Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach


CH-8330 Pfäffikon, Speerstr. 5, Tel. +41 43 542 46 70 www.newblueup.ch

Club New Blue-Up Pfäffikon (ZH) Club-Berichte

  • Antworten
    • Lieber Neuling59 .

      Du liest hier schon längere Zeit im Forum mit und hast dich zum Glück entschlossen dich hier anzumelden und aktiv mitzuwirken, da du oft in Clubs unterwegs bist. Das ist ein Gewinn für alle.


      In dein heutiger Beitrag über Newblueup Club Berichte hast du leider noch nichts neues mitgeteilt ausser etwas von einnem annderer. Was ist deine Message von heute? Die Leser, Clubs und Girls sind meist dankbar für Neuigkeiten, Hinweisen Infos und Tratsch/Katsch.


      Du hast doch schon oft von Empfehlungen profitiert so zb. die Berichte von Ela im Newblueup.


      Nur so kommen wir weiter und bauen die Führung weiter aus. :thumbup::thumbup:

      • Die WGs mögen diese Verlosugnen nicht besonders.

        Vor der Verlosung war der Club propenvoll, kaum war die Verlosung vorbei war der Club fast ausgestorben .

        Ich war einmal im blueup als eine solche oder ähnöiche Verlosung mit Bargeld im Pot stattfand. Ich hatte nichts davon gewusst und war zufällig dort.

        Die Girls haben gesagt dass die/ einige Männer nur für die Verlosung kommen und nicht einmal jeder von den Gästen ein Girl bucht oder nur ein 15minuten Quicky für 50.- Stutz., und gleich wieder abhauen. Und genau so war es dann auch.


        Ich bin nicht oft in diese Club aber das war wirklich komisch. Immerhin hat damals eine WG den Gewinn abgeräumt. Eine super Skinny. Es könnte die Bianca gewesen sein die noch dort ist. Tres bien!!!

        Diesmal sind die Frauen nicht teilnahme berechtigt.

        • Ich persönlich finde diese Verlosung nicht ideal. Sei es für den Club aber auch die Girls.
          Da bekommt einer die gesamte Summe in bar und es besteht keine Garantie, dass der Gewinner auch nur einen Teil des Gewinns im Blueup investiert.

          Anders wäre es, wenn meherere Gutscheine wie Gratiseintritte und Gratisservice verlost würden. So könnten mehrere Kunden profitieren und diese Kunden kommen sicher wieder und viele geniessen dann wohl auch noch zusätzlichen Service. So profitiert der Club und die Girls gleich zweimal. Das erste mal am Verlosungstag und das zweite mal wenn der Kunde wieder kommt.

          Das ist meine Meinung und vielleicht gibt es einmal eine Verlosung wie ich sie mir wünsche. Ich selber besuche denn Club so oder so in fast regelmässigen Abständen ob mit oder ohne Gutschein.

          • Das es kein einfacher Nachmittag werden würde war mir beim studieren des Tps ja eigentlich schon klar...


            Annabell - mit ihr hatte ich letzte Woche 2 sehr schöne Zimmer...


            Andreea - schon lange nicht mehr gesehen, aber das Erlebnis mit dem Wirbelwind noch in bester Erinnerung...


            Nikoll - Subjektiv für mich aktuell die Service Granate im Club, aber teuer, man würde das Zimmer am liebsten nicht mehr verlassen...


            Noemi - Das Topgirl im Club, Championsleague GFS...


            Nachdem ich dann auch noch von Marina schon in der Garderobe stürmisch (und nackt) wie ein Stammgast begrüsst wurde (obwohl ich noch nie im Zimmer mit ihr war), und dann beim betreten der Bar auch noch mit Schrecken feststellen musste, dass die neue Jessica optisch genau meinem Beuteschema entspricht war eines klar... Die Qual der Wahl...


            Und diese Wahl fiel dann auf Aysa... Für mich schlicht Eine der hübschestens Wgs überhaupt... Wenn sie Dich mit ihren grossen Rehbraunen Augen unschuldig, zugleich kindlich und doch verführerisch anschaut hat sie eigentlich schon gewonnen... Aber der Gast wird nach dem Feuerwerk im Zimmer wissen, dass eigentlich Beide gewonnen haben...

            Und - auch wenn das für die Hardcore Fraktion sicher wieder zu respektvoll klingt-

            sie ist einfach ein "gutes und ehrliches Mädchen"... Und das sag ich nicht nach 10 Min quatschen und 30 Min Zimmer... Ich kenne sie seit ihrem ersten Tag vor 7 Jahren...

            • Eigentlich wollte ich ja einen Bericht in ihrem Tread schreiben, hab dann aber gesehen, dass schon viele begeisterte Berichte über sie von namhaften Autoren existieren... ( Anabel 2) Und denen hab ich eigentlich nichts hinzuzufügen... Ausser vielleicht, dass es mit Sicherheit nicht mein letztes Zimmer mit ihr war...

              Was willst du mit diesen Kommentar eigentlich mitteilen?


              Hat Anabel also keinen Erlebnisbericht von dir verdient, dann kanns nicht so toll gewesen sein. Begeisterung liest sich anders ;).

              • Es scheint Bewegung ins Line up des NBU zu kommen... Sehr erfreulich... Aufs Weekend 15 Girls angesagt... Da muss ich ausnahmsweise mal nicht überlegen wo es mich am Samstag hinzieht...

                Das tolle Line up hat mich doch schon heute ins NBU gelockt... Noch keine 15 Damen anwesend, aber die Auswahl ist mehr als nur ansprechend... Toll:thumbup:...


                Zimmer mit Annabella... 37 Jahre, sieht aber jünger aus, perfekter Body, sehr erfahren...

                Eigentlich wollte ich ja einen Bericht in ihrem Tread schreiben, hab dann aber gesehen, dass schon viele begeisterte Berichte über sie von namhaften Autoren existieren... ( Anabel 2) Und denen hab ich eigentlich nichts hinzuzufügen... Ausser vielleicht, dass es mit Sicherheit nicht mein letztes Zimmer mit ihr war...

                • Es scheint Bewegung ins Line up des NBU zu kommen... Sehr erfreulich... Aufs Weekend 15 Girls angesagt... Da muss ich ausnahmsweise mal nicht überlegen wo es mich am Samstag hinzieht...

                  Vor allem die 2 "Neuen", Viki und Marina (ex Amnesia und Seline) sind mir in bester Erinnerung... Bei Marina erinnere ich mich nicht nur an ein fantastisches Zimmer bei ihrem früheren Gastspiel im NBU (damals noch als Cassandra), sondern vor allem auch daran, dass sie fast dauerbesetzt war... Top shot:thumbup:... Denke (oder befürchte) ich werde wohl nicht der Einzige sein der sich darauf freut die Erinnerung aufzufrischen....

                  • Nach fast 2 Jahren wieder mal ins BlueUp aufgemacht.


                    Was ist den da passiert. Das die frauen in vielen Clubs nicht die voll motiviertesten sind, ist ja nicht neues. Aber diesmal schlägt es alles was ich erlebt habe


                    Die einzige die mich Ansprach war Annabell, aber hab's sie nicht mal erkennt im ersten Moment.


                    Immerhin hat es zu einem Zimmer Besuch doch noch gereicht. Mit Alice wunderschönes lächeln, der Service war Durchschnitt leider viel diese Taschentuch und der grösste nuller, war FO nur mit Gummi. Daher wird es da vermutlich keinen zweiten Besuch geben, auch allgemein wird es mich wieder schwer zu überzeugen Auswahl nicht riessig unmotiviert der einzige positive war das es nicht zu teuer war.

                    • Mein Einsatz als Partyscout an der 'End of Summer Party' am Freitag, den 25. August 2023 im Club New Blue-Up



                      Aufenthaltsdauer
                      (16:30 Uhr bis 02:30 Uhr)


                      Der erst spärlich besetzte Parkplatz am Nachmittag liess es erahnen, das es noch eher ruhig war im Club. Im Laufe der Zeit änderte sich das, jedoch waren für Neuankömmlinge soweit ich beobachtet habe immer freie Plätze vorhanden.


                      Ich wurde freundlich von Anika empfangen. Da sie mich kannte erübrigte es sich das ich den Gewinncode zeigen musste. Ausgerüstet mit Badetüchern ab in die Garderobe wo gerade Rosi nach einem Zimmergang geduscht hat. Ihre Stimmung war fröhlich und freundlich da sie mich von früher kennt ein paar Worte gewechselt. Selber geduscht und runter ins Geschehen auf dem Weg zu meiner Empfangsdame Ela noch kurz mit Lorena unterhalten. Sie hatte ich schon lange nicht mehr gesehen und auch sie war gutgelaunt.


                      Erst musste ich mich stärken und für den Abend Kraft tanken. Der Grillmeister hat wieder einmal mehr das ganze Programm aufgefahren. Angefangen beim gemischten Salat, Pommes, Schweinssteak, Entrecote, Spareribs, Pouletbrust, Würste bis Crevetten. Habe mich für die Crevetten mit Salat und Pommes entschieden. Das sehr gute Essen dann in netter Gesellschaft von Ela sehr genossen.


                      Ela:

                       


                      Frisch gestärkt mit Ela noch draussen bei warmen Wetter mit Flüssigkeit abgekühlt bevor es dann ab in die erste Runde in den oberen Stock ging wo es aufgrund der heissen Ela noch wärmer wurde. Erst mal begonnen mit zärtlichen Zungenküssen, dann ein Blaskonzert worauf ich sie dann mit meinen Leckkünsten verwöhnt habe was sie immer sehr geniesst weshalb das jeweils auch länger dauert und ich liebe das. Dann nochmals blasen bevor wir dann in etlichen Stellungen gefickt haben bis ich mich nicht mehr zurückhalten konnte. Dazwischen immer wieder geküsst und schon war eine geile Stunde vergangen. Wie jedesmal eine super Leistung von Ela und so kühlten wir unsere verschwitzten Körper erst mal in der Dusche etwas ab.


                      Dann unten wieder etwas getrunken und auch die Shows der Girls beobachtet. Dabei ist Giulia aufgefallen welche eine sehr gute Show macht. Nach diversen Girls dann Ela und Cora zusammen was man auch gerne geniesst. Ela fragte ob ich ihr helfe. Ich wollte wissen wobei und sie sagte wenn ich dich rufe komm auf die Bühne. Ich sagte zu und so haben die zwei die gemeinsame Show begonnen und ich gesellte mich dazu. Küssen und blasen mit diesen zwei reizenden Girls warum sollte man da nein sagen. Habe ja schon Bühnenerfahrung, jedoch nicht in dieser Sparte.😊


                      Giulia:

                       


                      Cora:

                       


                      Dann war die Zeit gekommen in die zweite Runde mit Ela zu starten welche der ersten in nichts zurückstand und es abermals sehr heiss wurde. Ich stellte fest das es inzwischen sehr voll geworden ist im Club und alle Girls sehr beschäftigt waren. Das war auch der Grund das ich mal alleine etwas relaxen und Ela andere Gäste beglücken konnte. Ich gönne ja schluesslich auch anderen eine gute Zeit mit ihr. Dann nochmals etwas feines essen, ein Schweinssteak mit Salat und Pommes vom gutgelaunten Grillmeister zubereitet. Auch das gesamte Personal war den ganzen Abend freundlich und stets besorgt das alle genug zu trinken hatten. Auch der Reinigung der Garderobe oder wenn mal einer aus dem Whirlpool gestiegen ist wurde immer Beachtung geschenkt.


                      Dann kam Ela wieder zu mir und erkundigte sich wie es mir geht. Schön wie sie sich um mein Wohlbefinden bemüht. So tranken wir noch etwas zusammen um dann in eine lange Abschlussrunde zu starten. Das war wirklich wieder einmal mehr einfach nur geil. Mit ihr passt es einfach in jeder Hinsicht. Ihre nette Art, ihre wohlgeformten Kurven und ihre tolle Leistung von zätlich bis wild macht Lust auf mehr. Mittlerweile war es 2Uhr und im Club war es bereits ruhig geworden. Ich trank noch einen Kaffee und die Zeit war reif den Super schönen Abend im Blueup zu beenden. Die Rechnung beglichen und herzlich von Ela verabschiedet.


                      Mein Fazit:

                      Einmal mehr ein gelungener Abend mit einer lockeren Stimmung was ich jedem empfehlen kann.

                      🙏Danke ans ganze Blueup Team und an Ela. Schön das es euch gibt. 👍


                      • Das aktuelle Line up im blue up ist quantitativ nicht gerade bemerkenswert hoch... Qualitativ aber umso mehr ...die Auswahl wird einem richtig schwer gemacht......zum Glück gehört es zu den positiven Eigenschaften der NBU Girls, dass sie ihre Verführungskünste zwar immer wieder gekonnt ins Spiel bringen, aber jederzeit ein Nein gelassen akzeptieren... OK, man kennt sich ja auch schon länger...


                        Da es heute Nachmittag, sicher auf Grund der Hitze, sehr ruhig im Club war hab ich mich gerne von Ela und Cora zu einem Aperolspendieren überreden lassen... So kurzes Zusammensein und von früheren Zeiten zu sprechen fördert ja die "Freundschaft" ... Beide kenne ich seit Jahren, Beide wissen, dass sie nicht zu meinem Zimmer Beuteschema gehören (zu stürmisch für den Extremsoftie) und darum hab ich mich auch auf ein gemütliches Plauderstündchen eingestellt... Naja... Vor allem Ela war wohl nicht ganz auf dieser Plauderschiene und es hätte nicht viel gefehlt und sie hätte es geschafft, mich zum 4. mal (in 9 Jahren...) für ein Zimmer zu verführen... Sie sieht eben schon megasüss aus, vor allem Heute mit ihren Schulmädchenlocken...


                        Vor dem Zimmer - Tsunami wurde ich dann durch eine Dame "gerettet" die an uns vorbeispazierte... Ne falsch... Die Rettung waren die Augen dieses Engels und der Blick, den mir dieses wunderschöne Wesen schenkte... Als ob sie mich gerade beim betrügen erwischt hätte, dabei sahen wir uns das erste mal im Leben... Gibt es Liebe auf den ersten Blick in einem Club??... Natürlich nicht... Also nennen wir das Gefühl, dass ich dabei empfand einfach ein "dichwillichjetztunbedingtsofortinmeinernähehabengefühl"..


                        Normalerweise warte ich gerne 2-3 Besuche ab bevor ich mich auf ein neues Girl einlassen...

                        Bei Melania musste ich eine Ausnahme machen.....zu schön die Augen......zu verschmitzt das Lächeln....zu natürlich ihr Auftreten... Zu überdurchschnittlich hübsch... Sympathie auf den ersten Blick...


                        Nach eigener Aussage zum ersten mal in diesem Business...(diese Angabe wie immer ohne Gewähr ), aufgrund ihres natürlichen Verhalten im Zimmer, ohne dass für erfahrene wgs so nötige "emotionale Schutzschild" (6profis wissen was ich meine) bin ich geneigt ihr die Clubpremiere abzunehmen......


                        Das Date... wunderschön...viel Emotion...viel Wärme...extrem viel Natürlichkeit...und das ganze mit einer sehr hübschen Frau...Speziell an ihr ist natürlich auch, dass sie Clubunerfahren ist, aber mit 29 Jahren alles andere als sexunerfahren...


                        Sehr sehr empfehlenswert!


                        Wiederholungsgefahr?...


                        Naja... Die 9 Jahres "Elaquote" von 4 zimmern dürften wir bis Ende Woche erreicht haben...

                        • Gestern Freitag die Gunst der Stunde genutzt und gleich kurz nach 12 Uhr Ela nach ihren Sommerferien begrüsst.


                          Es war einmal mehr sehr schön nach 4 Wochen mit meiner Favoritin Ela den Nachmittag zu verbringen. 😊 Sie ist und bleibt mir immer einen Besuch wert. 👍


                           


                          Alle 6 Girls auf dem Tagesplan waren anwesend und einige Besucher nutzten wohl die Mittagspause für eine geile Runde. Am Nachmittag war es dann doch sehr ruhig bis so gegen 17 Uhr doch einige Besucher aufgetaucht sind. So war es für mich Zeit nach 4 1/2 Stunden den Club zufrieden zu verlassen.


                          Was mir immer wieder auffällt ist, wie sauber der Club gehalten wird. Ist das doch vor allem in den Nasszellen sehr wichtig. 👍

                          • Positiv: Ich war noch nie in einem Club, wo die Hygiene so hoch gehalten ist. In allen 3 Stockwerken wurde laufend gereinigt. Ich hätte nicht den kleinsten Einwand anbringen können…

                            Schöner Bericht. Ein kurzweiliger Schreibstil und eine angemessene Wortwahl und Ausdrucksweise, sind halt einfach immer noch sichere Werte für ein gutes Leseerlebnis. Wäre schön, wenn man hier drin mehr von diesen Attributen antreffen würde.


                            Schade, dass du nicht etwas mehr auf deine Kosten "gekommen" bist.


                            Aber eigentlich ist mir etwas in deinem Bericht aufgefallen, was ich schon selber des öfteren feststellen durfte.

                            Tatsächlich halte ich das Nbu für den Club, in welchem dem Thema Hygiene wohl am meisten Beachtung geschenkt wird. Das ist nicht nur mein Eindruck als Gast, ich weiss auch direkt aus wirklich erster Hand, wie hoch der Aufwand dafür gehalten wird. Hier sei an dieser Stelle auch mal ein grossen Kompliment ausgesprochen. Ich weiss, dass es nicht jeder einer Erwähnung für würdig befindet, es aber insgeheim die überwiegende Mehrheit der Gäste sehr schätzt, wenn man sich ohne mulmiges Gefühl irgendwo hinsetzen kann.:thumbup::thumbup:

                            Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                            Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                            8)8)8):evil::evil:8o8o

                            • Mein Einsatz als 6profi Partyscout

                              an der 9j-Jubiläumsparty im Blue-Up am Samstag 01.07.2023


                              Wurde am Donnerstag kurzfristig in die Schreibzunft beordert, weil sich @gandalf  bei einem Sturz verletzt hatte und er keinem Girl zumuten wollte, den ganzen Abend als sexy Krankenschwester aufzutreten. Ich bin gestern Samstag Nachmittag also Richtung Zürich losgefahren… und brauchte wegen dem Verkehrsaufkommen fast 2 Stunden Anfahrtszeit bis ich endlich etwas nach 16 Uhr im New Blue-up eingecheckt hatte. Ich wurde von der Rezeptionistin freundlich begrüsst und nach meiner Blue-up-History gefragt. Die sehr wenigen Besuche reichten nicht aus, um mich als Insider zu betiteln… deshalb wurde ich mit dem roten Badetuch als Greenhorn «markiert».

                              Daraufhin hat mich eine Dame zu den Schliessfächern und anschliessend zur Garderobe begleitet, auf dem Weg dorthin wurden mir alle Räume und sogar die Spezialzimmer vorgestellt. An der Bar angekommen gab es zuerst einen Begrüssungsdrink (Cüpli, Bier, Weiss- und Rotwein waren im Package eingeschlossen). Ich wählte ein Tonic-Wasser und wurde freundlich darauf hingewiesen, dass dies ein kostenpflichtiges Getränk sei. Also entschied ich mich für ein Getränk ohne Zuschlag, denn ich wollte nicht schon nach 5 Minuten die ersten Auslagen tätigen. Danach gab es bereits eine erste Überraschung: Zwei Girls (Schwestern) kannte ich bereits aus einem von meinem Wohnort nahegelegenen Club – und mit der älteren der beiden habe ich dort sogar zusammen mit ihr meinen Geburtstag gefeiert.

                              Anwesend waren wohl alle 15 auf dem TP aufgeführten Girls. 3-Beiner waren etwa gleich viele anwesend. Da die Leute teilweise auf 3 Stockwerke verteilt sind und dazu noch der Garten offen war, konnte keine genaue Bestandesaufnahme vorgenommen werden.

                              Die Stimmung war soweit gut, aber eine spezielle Partystimmung konnte ich nicht ausmachen. Ich machte erstmals einen kleinen Rundgang und habe danach, um mich vom vielen (Strassen-)Verkehr zu erholen, mal im Sprudelbad Platz genommen. Es ist ein idealer Ort um das ganze Geschehen zu verfolgen, weil sich der Whirlpool am Ende vom Partyraum befindet. 

                              Dabei habe ich bereits 2 interessante Girls entdeckt (Camy + Andre). Camy erinnerte mich irgendwie an eine jüngere Ausgabe von Michelle Hunziker und Andre hatte etwas asiatisch-exotisches an sich und hat an der Stange den heissesten Tanz von allen Girls hingelegt.
                              Erstaunlicherweise waren beide Girls mit einem roten Kleid ausgestattet… so nahm ich mir vor, einen Tag unter dem Motto «Women in Red» zu verbringen.

                              Nur soviel vorweg: Erstens kommt es anders… und zweitens, als man(n) denkt…

                              Nach dem Sprudelbad-Aufenthalt wollte ich mal den Garten erkunden. Es hat einen kleinen Aussenpool (ca. 4 m Durchmesser) und einige Liegestühle sowie eine kleine Lounge. Am Ende war ein Zelt aufgestellt und dort war ein persönlicher Koch anwesend, der auf Wunsch das gewählte Menu frisch zubereitet hat. Jeder Partygänger hat 2 Essensgutscheine erhalten. Also habe ich schon mal eine Portion Crevetten bestellt… und Schluss der Zubereitung gab es noch einen Schuss Whisky zum flambieren dazu. Dieser erste Gang war bereits ein Highlight. Und auch die Stimmung unter den Gästen war sehr gut und es gab rege Diskussionen. Die Mädels hatten um diese Zeit noch nicht Hunger, drum war es eine reine Männerrunde.

                              Drinnen wollte ich nun etwas die Girls kennen lernen… aber als Greenhorn war das gar nicht so einfach, da die Girls eher zurückhaltend waren… trotz meinem roten Torrero-Stier-Tuch

                              Also nahm ich meinen Mut zusammen und wollte auf die erste rot-bekleidete Frau (Camy) zusteuern… doch, zack… und schon war ein anderer 3-Beiner schneller… also blieb ja immer noch die zweite scharlach-rote Frau (Andre). Ich versuchte etwas Smalltalk… das wurde aber nicht gross erwidert… ich wollte jedoch nicht sofort aufgeben und liess ihr noch etwas Zeit. Wir haben diese Zeit dann gemeinsam mit Schweigen verbracht. Somit war mein «Schlachtplan» bereits verpufft.

                              Nun wurde die Camy etwas später frei… und mit ihr ergab sich ein gutes Gespräch… und es kam, wie es kommen musste, wir wollten zusammen aufs Zimmer gehen. Doch dann der grosse Schock: Camy erzählte mir, dass sie nicht küssen wird… und mein Herz fing an zu bluten… mindestens so rot, wie ihr tolles Kleid…

                               

                              Was machen… ich war mit dieser Situation absolut nicht vorbereitet und habe das auch noch nie so erlebt. Fair war, dass sie es mir vor dem Zimmergang gesagt hat, das rechne ich ihr hoch an. Und ich stand nun da, wie ein Pudel, der gerade aus dem Wasser kam… was machen? 

                              Ich entschied mich fürs «Zimmern»… vielleicht ändert sie ja noch die Meinung… Im Zimmer angekommen, war ich mir nun bewusst, auf was ich mich eingelassen habe… und wurde mit einem tollen Blowjob, genau so wie es in meinem Rezeptbuch steht «entschädigt»… Kuss-seitig hat sich jedoch während dem Aufenthalt nichts verändert – es blieb bei diesen «Müntschis». Trotzdem hatten wir eine «schöne Zeit» zusammen.

                              Zurück im Partyraum hatte es nun etwas mehr Gäste, aber immer noch überschaubar. Ich wurde von 2-3 Girls angesprochen… aber irgendwie war immer noch das «Nicht-Küssen» in meinem Kopf präsent… und so verlangte ich noch etwas "Zeitaufschub".

                              Hier nun ein erstes Zwischenfazit nach etwa 3 Stunden Aufenthalt:

                              Dieser Club hat etwas familiäres und ist absolut geeignet für Stammgäste, die «ihre Girls» bereits kennen. Als «rot-markierter» New-Body hat man eher einen schwierigen Stand. Ich hätte auch meine Bodylotion dabei gehabt, aber jegliches Angebot für eine Massage (dient auch dazu, ein mir unbekannte Girl etwas besser kennen zu lernen), wurde dankend abgelehnt.

                              Camy war nun auch wieder anwesend (sie war sehr gut besetzt) hat mir auch immer wieder ein Lächeln mit Augenkontakt beschert. Ich bestellte mein erstes Bier und schlenderte ein wenig herum. Ach ja, ich habe ja noch einen zweiten  Essensbon… und so bestelle ich draussen bei meinem «persönlichen Koch» mein zweites Menu, dieses Mal Spare-Rips. Erneut ergaben sich sehr interessante Gespräche… und ich war sicher 1 ½ Stunden lang draussen am Diskutieren. Auch in dieser Zeit verirrten sich nur ganz wenige Mädels nach draussen. Der Gartenbereich war somit fest in Männerhand.

                              Als ich wieder im Partyraum war… herrschte erstmals etwas Partystimmung. Einige Männer tanzten mit ihren Girls. Ich schaute dem Partytreiben etwas zu… und entschied mich, noch den Wellnessbereich im 3. Stock aufzusuchen.

                              Positiv: Ich war noch nie in einem Club, wo die Hygiene so hoch gehalten ist. In allen 3 Stockwerken wurde laufend gereinigt. Ich hätte nicht den kleinsten Einwand anbringen können…

                              Irgendwie war mir noch nach einem zweiten Zimmergang… aber es drängte sich niemand richtig auf. Ich habe es nochmals mit Andre versucht, aber dieses Mal wurde von ihr ganz klar und deutlich kommuniziert, dass sie keinen Bock auf mich hatte. Ist ihr gutes Recht und ist nachvollziehbar… nur hätte sie es evtl. etwas netter mitteilen können. Solche «Abfuhren» sind halt irgendwie schon Spass-Bremsen… und ich brauche dann halt wieder eine gewisse Zeit, um meine Psychohygiene wieder auf Vordermann zu bringen. Und somit landete ich ein zweites Mal im Whirlpool.

                              Der einzige Lichtblick an diesem Abend blieb Camy… die hat nie aufgehört, mir ihre Blicke zuzuwerfen… und so geschah etwas, das ich mir nicht im Traum hätte vorstellen können: Ich ging tatsächlich nochmals mit ihr aufs Zimmer, obschon ich ja nun genau wusste, was mich erwartete. Sie hat erneut «das Manko» mit einem tollen Deep Throat BJ kompensiert… deeper geht bei mir nicht, so nach dem Motto: «Alles hat ein Ende… nur die Wurst hat zwei»

                              Hier nun mein Schluss-Credo:

                              Ich fand den 9-stündigen Aufenthalt insgesamt positiv, aber ein Funke wurde bei mir nicht gezündet. Es gibt aber auch grundsätzlich nichts negatives zu berichten… und das ist ja auch schon die halbe Miete.

                              Gerettet wurde der Abend insbesondere von den angenehmen und ausführlichen Gesprächen draussen im «Männerzelt»… und das ohne Musik. Drinnen war eine angenehme Stimmung und alle Gäste hatten gute Manieren, auch das schätze ich. Und irgendwie war die Erfahrung mit Camy auch sehr besonders und speziell – mir wurde bewusst, was diese Frauen alles auf sich nehmen, um die Männer zufrieden zu stellen. Aber alles hat auch ihre Grenzen… und Camy hat in einem Bereich den Strich weiter vorne angesetzt, und mich damit «auf dem falschen Fuss erwischt». Ich respektiere dies und bin froh, dass es so tolle Frauen gibt - ihr zolle ich meinen vollen Respekt.

                              PS: Beim ersten Zimmergang kam ich wegen des tollen BJ gar etwas früh… sie hat mir vorgeschlagen, das Zimmer nach 15 Minuten zu beenden und ich somit nur 50.- bezahlen soll… auch damit hat sie mich überrascht… jedes andere Mädel – oder zumindest die meisten – hätten versucht, die tote Zeit irgendwie zu überbrücken… damit die 30 Minuten verrechnet werden können…

                              Ich erinnerte mich ganz am Schluss meines Aufenthalts an ein bekanntes Lied der Prinzen: «Küssen verboten»… und so verliess ich «ungeküsst» und mit einer Lebenserfahrung mehr in meinem Rucksack das New Blue-up morgens um 01 Uhr Richtung Heimat.

                              Ich danke für den Gratis-Eintritt und behalte den Aufenthalt in positiver Erinnerung - auch wenn halt das allseits bekannte "Tüpfelchen auf dem i" etwas gefehlt hat.

                              Caballero



                              Hier noch die Gewinnzahlen von der Tombola:

                              1. Preis: 268

                              2. Preis: 272

                              3. Preis: 047

                              … wie immer: ohne Gewähr


                              • Mein Einsatz als 6profi Partyscout

                                an der 9j-Jubiläumsparty im Blue-Up am Freitag 30.06.2023


                                Das New Blue-Up in Pfäffikon feiert sein 9-jähriges Jubiläum und veranstaltete eine 2-tägige Geburtstagsparty. Wie schon bei der Sommer-Opening Party wurden im Forum wieder 3 x freie Eintritte für Partyscouts ausgeschrieben. Ich war überrascht, dass ich als letztmaliger Scout erneut dafür ausgewählt wurde. Mir wurde dieses Mal die Ehre zu Teil die Führung der „Nachwuchsscouts“ zu übernehmen. Was natürlich nicht klappte, da ich Kollege banyadee nicht kenne und der weitere Kollege gandalf kurzfristig ausgefallen ist. Nachdem ich aber gerade seinen tollen stimmigen Beitrag gelesen habe, habe ich ihn beim Tanzgewimmel gesehen, war ja nicht zu übersehen. Chapeua. Er braucht sicher keine Führung.

                                Ankunft: 18:00 Uhr

                                Abreise: 23:30 Uhr

                                Aufenthaltsdauer: 5 Stunden 30 Minuten


                                Als ich am Nachmittag die Fahrt antrat war bei mir trockenes Wetter, je näher ich dem Blueup entgegenkam wurde es dünkler und nasser. Hatte mir heute trotzdem etwas vorgenommen und auch geplant etwas schneller mit dem Zimmergang zu starten. Leider war der Verkehr übelst und ich verlor ab Flughafen Zürich bis zum Autobahndreieck Richtung Uster 45 Minuten. Das wäre eigentlich die Zeit für die komplette Fahrt. Also schon etwas genervt was natürlich einem relaxten Partystart nicht sehr entgegen kommt.


                                Kurz vor 18 Uhr am Club angekommen, die Glocke geläutet und eingetreten. Die Dame am Empfang kannte ich nicht. Also das Handy zücken und den Gewinncode vorlegen. Doch dann kam auch schon Annika herbei und begrüsste mich wie immer herzlich. Wie immer professionell die ausführliche Erklärung für das Essen von der Grillstation und welche Getränke beinhaltet sind. Heute verzichtete ich auf die roten Handtücher, wollte es zu Beginn etwas ruhiger haben. Hat nix genützt.


                                Nach dem Umziehen an die Bar gesetzt für einen Kaffee und Kaltgetränk. Es war heute noch nicht so reger Betrieb wie bei der Summer-Opening-Party. Hat wohl einige aufgrund des nassen Wetters davon abgehalten. Die werden wenn ich bei mir so aus dem Fenster schaue wohl alle heute eintrudeln und den Club rocken. Es dauerte nicht lange und die Damen stellten sich bei mir vor. Namen habe ich noch im Kopf, könnte sie aber nicht mehr den Gesichtern zuordnen. Zwei wollten mich auch gleich für einen 3er abschleppen. Aber ich hatte noch die Fahrt im Kopf und im Clubbereich war es sehr warm. Also mal 15 Minuten auf die Terrasse verzogen um abzukühlen. Ja, das hat gewirkt und ich war fit. Die Stimmung der Damen war top und sie nahmen sich auch Zeit für die Gäste.


                                Dann entdeckte ich Kollege kusibert der gerade vom Zimmer kam und auf dem Heimweg war. Noch ein kurzes Schwätzchen, dann verabschiedete er sich und übergab mir quasi Ela. Ela startete ihre neckischen Spiele schon an der Bar. Ich sage nur magische Finger die ihr Ziel nicht verfehlen. Also war ich parat und wir verschwanden für 1 Stunde in ein Zimmer, 5 Jahre seit dem letzten gemeinsamen Zimmergang. Ela ist eine sinnliche und spassige Partnerin und bietet den für mich perfekten Service. Ich denke sie kann auch wilder, aber diese Zeiten sind bei mir vorbei. So passt es einfach am besten für mich.


                                 


                                Als ich dann zu einem Abschlussgetränk an die Bar ging war gerade die von banyadee erwähnte Tanzaufführung im Gange. Das heizte die Stimmung der Girls und Gäste an. Immer mehr Tanzbären wurden dazugeholt. Zum Glück wurde ich verschont, sonst könnte ich heute wohl nicht mehr laufen. Dann machte ich mich nach einem weiteren Pläuschchen mit Anika auf den Heimweg.

                                So, nach erneut viel blabla jetzt die Fakten:

                                Girls: hab erneut nicht durchgezählt, aber denke 15 – 16 Girls anwesend. Darunter einige optische Highlight.

                                Personal: Rezeption wie immer freundlich, gute Versorgung der Gäste mit Getränken im Club und auf der Terrasse. Keiner ist verdurstet. Man fühlt sich willkommen und umsorgt.

                                Verpflegung: Es gab Poulet, Steacks, Würst, Pommes und Salat. Reichliche Auswahl. Toller Job vom Grillmeister.

                                Gästeaufkommen: Das Gästeaufkommen war am frühen Abend noch nicht so hoch, mit der Zeit stiessen aber immer mehr Gäste dazu. Bei der letzten Party war mehr Betrieb, da war aber auch das schöne Wetter hilfreich. Der Stimmung der Girls tat es keinen Abbruch. Ich bin mir sicher dass heute der Club voll wird.

                                Stimmung/Programm: Die Stimmung unter den Gästen war gut, die Mädes gut gelaunt und kontaktfreudig. Wildes Tanzgetümmel durch den Club.



                                FAZIT: Wieder ein toller Partyabend im New Blue-Up. Heute ein top Line-up mit einigen Girls meines Beuteschemas. Danke nochmals an den Club New Blue-Up und an 6Profi für das Partyscout-Ticket!

                                • Mein Einsatz als 6profi Partyscout

                                  an der 9j-Jubiläumsparty im Blue-Up am Freitag 30.06.2023

                                  Je später der Abend, desto besser die Stimmung...

                                  Mit grosser Vorfreude auf die bevorstehende Party bin ich heute Nachmittag via "Freudwil" - passt doch, oder? - und den Flugplatz Speck in den blauen Garten of Eden geradelt. Vom Regen völlig durchnässt betrat ich kurz nach 16 Uhr die Rezeption.


                                  Annika wirkte im ersten Moment überrascht, als ich ihr die E-Mail-Bestätigung zu meiner Akkreditierung als 6profi Partyscout vorlag. "Was, Du?", fragte sie ungläubig und verifizierte im Internet meinen PIN-Code. Alles okay. Jetzt lächelte sie und fragte, ob es das erste Mal sei, dass ich etwas gewonnen habe. Ich bejahte freudig und sie gratulierte mir herzlich - jetzt fühlte ich mich willkommen.


                                  Ich drehte mich um und eine kleine, zierliche Fee stand von mir."Ich bin Issa" , stellte sich die Kleine vor. Ich liess sie aber links liegen, weil ich mich möglichst schnell aus meinen nassen Kleidern befreien wollte und verschwand im Treppenhaus. Gross war die Freude als ich in der Umkleide angekommen die sympathische Galina sah, die nach längerer Abwesenheit wieder zum Blueup-Team gestossen ist. Ich zeigte auf mein nasses Hemd und die Shorts. "Kein Problem", meinte sie. Meine Kleider werde sie im Tumbler trocknen lassen. Auf dem Weg zu den externen Garderobenkästen versperrte mir die nächste Schönheit den Weg. Leider weiss ich ihren Namen nicht mehr. Aber auch sie war skinny, mit dunklem Tein und knallroten Lippen. Wie ich später aus interner Quelle erfuhr, handelt es sich um eine Bulgarin, die zum ersten Mal in Pfäffikon zu Gast ist. Ich verstaute meine Habseligkeiten im Schrank, zog mir meine grauen Party-Pants über und setzte meinen Hut auf - dann tauchte ich ab in den Barbereich.


                                  Tanz an der Stange


                                  Am späteren Nachmittag war es noch ruhig. Partystimmung? Eher "courrant normal". Überrascht hat mich aber das grosse Lineup, 15 Girls waren gelistet, soviel wie sonst selten. Und es hatte für alle Geschmäcker etwas dabei, von skinny bis mollig, von hell- bis dunkelhäutig und vom unschuldigen Teeny bis zum erfahrenen WG. Ein freundliches "Hallo" hörte ich von den Ladies, die quasi schon zum Inventar des Blueups gehören: Andre, Cora, Noemi und Aysa - die übrigen Anwesenden waren eher etwas zurückhaltend. Nach einem Espresso hatte ich genügend Energie, um mich sportlich zu betätigen. Da aber meine allererste Blueup-Eroberung Rosi, die ich mir auch für den heutigen Besuch vorgeknöpft habe, noch besetzt war, nahm ich die Tanzstange in Beschlag und machte ein bisschen Gymnastik. Als mich Annika an der Stange tanzen sah, wählte sie noch einen passenden Song aus. Danach gab's wieder rumänische Folklore, was Andre dazu veranlasste, ebenfalls mitzutanzen. Welch' Augenweide! Zweifelsohne hat Andre den schönsten Körper aller Blueup-Girls. An der Stange ist sie eine Wucht. Tanzen, und dabei ihre Brüste sowie ihr makelloses "Füdli" einzusetzen, scheint ihre grosse Leidenschaft zu sein. Als Revanche gab's für dieses Top-Girl einen (alkoholischen) "Shot". Erstmals spürte ich an diesem Nachmittag wie Stimmung aufkam.


                                  Dann stand plötzlich Rosi vor mir. Und kaum hatte sie mich im Blick, lagen wir bereits im Zimmer. Über Rosi muss man eigentlich nichts mehr schreiben. Seit Jahren ist sie Garant für einen perfekten Service. Die halbe Stunde verging viel zu schnell und wir waren uns einig, dass wir am späteren Abend nochmals intim werden wollten.


                                   


                                  Die Hausspezialität


                                  Gegen 19 Uhr machte sich dann erstmals der Hunger bemerkbar. So watschelte ich über die Aussenterrasse zum Partyzelt, wo der Küchenchef schon alle Hände voll zu tun hatte. Vier weitere Gäste und ein Working-Girl wollten ebenfalls verköstigt werden. Am Buffet hatte man die Qual der Wahl: soll es eine Bratwurst sein mit Steakhouse-Pommes, ein Entrecotes oder eine Pouletbrust mit gemischter Salatgarnitur? Das Wunschmenü wurde à la minute vom Küchenchef zubereitet. Ich entschied mich für sein so genanntes "signature dish": in Bourbon-Whisky flambierte Crevetten auf einem Salatteller. Dieses Gericht war so gut, dass ich es später gleich noch einmal bestellte. Immer wieder sorgten Annika und Galina für den Getränkenachschub. Auch in diesem Bereich ist das Blueup definitv keine Service-Wüste. Notabene: Prosecco, Wein und Bier gibt's an der Party à discretion.


                                  Am Tisch ergaben sich nicht nur interessante Gespräche, sondern auch neue Bekanntschaften. Einig war sich meine "Herren-Runde" darüber, dass das Essen qualitativ hervorragend ist und die Portionen sehr grosszügig bemessen sind. Weiter erfuhr ich, dass viele einen langen Weg auf sich nahmen. Luzern, Oensingen, Konstanz. Und warum dann gerade Pfäffikon? Die unterschiedlichen Gründe lassen sich auf einen Nenner bringen: Weil es weit uns breit kein besseres Preis-Leistungsverhältnis gibt. Ein Team von Servicetechnikern aus der Zentralschweiz, das auf dem Heimweg von einem Arbeitseinsatz im Thurgau am Pfäffikersee einen "Pit-stop" einlegte, meinte gar, dass es sich ernsthaft überlege, am morgigen Samstag nochals herzukommen. Ich merkte gar nicht wie schnell die Zeit verging.


                                  Der Bär ist los


                                  21 Uhr. Ich kehrte in den Barraum zurück. Mittlerweile war dort der Bär los. Die Party war in vollem Gang und die Gäste zahlreich. Die Girls waren aktiver, lachten viel und waren spürbar besser gelaunt als noch vor zwei Stunden. Überall tanzten sie mit den Gästen. Den Lead gaben Ela, Cora und Andre an. Auch ich stürtzte mich nochmals ins Gewimmel, diesem mal mit orientalischen Gebimmel, von Annika um meine Hüften gebunden. Es herrschte pure Lebensfreude. So ging es bis Mitternacht weiter. Auch der Verkehr zu (und in) den Zimmern hatte deutlich zugelegt. Nun taute auch die neue "Skinny"-Fraktion auf und machte sich aktiv auf Kundenfang. Ein Annäherungsversuch der ebenfalls zierlichen Camy (Traumfigur) musste ich jedoch abwenden, da ich bereits auf Rosis Warteliste stand...


                                  Fazit


                                  Völlig ausgepowert aber glücklich und gesättigt, verliess sich kurz vor Mitternacht den Club. Die Blueup-Stammgirls wissen, wie man Stimmung macht und Party feiert. Das Team darum herum arbeitete unermüdlich, um die Wünsche der Gäste zu erfüllen. Es war definitiv nicht meine letzte Party am Pfäffikersee...

                                  • Mein heutiger Besuch der 9j-Jubiläumsparty im Blue-Up Paradies :thumbup:


                                    Obschon ich nicht als Partyscout auserwählt wurde, erlaube ich mir folgend über ein paar Eindrücke bei meinem Besuch an der Jubiläumsparty zu berichten.


                                    Am Freitagmittag um 12.45 Uhr angekommen und um 20.00 Uhr den Club sehr zufrieden wieder verlassen.


                                    Der Parkplatz war noch sehr spärlich besetzt was sich auch im innern des Clubs bemerkbar machte. Der ganze Nachmittag war eher durch wenig Besucher geprägt und erst gegen 19 Uhr hatte ich das Gefühl das sich der Club langsam füllt. Ob es am Wetter lag oder was auch immer der Grund war, an der Vielfälltigkeit der 15 Girls und dem Grillangebot kann es nicht liegen.


                                    Auch die Blueup Crew angefangen bei Anika, über den Grillmeister bis zum Chef gaben alle ihr bestes um den Aufenthalt der Besucher angenehm zu gestalten.


                                    Meine Absicht war es wie schon gewohnt seit einiger Zeit regelmässig den Nachmittag mit Ela zu verbringen. Die erste Runde mal zur Abwechslung als Dreier mit Ela und Cora zusammen. Wie ich schon vermutet hatte harmonieren die beiden sehr gut zusammen. Wer es gerne ein bisschen kurviger mag und ein dreier möchte ist mit den beiden sehr gut bedient. Wer Ela und Cora als Duo wählt macht bestimmt nichts falsch.


                                     


                                    Dann war es Zeit für eine Stärkung in Form eines Entrecotes mit Salat. Anschliessend wieder eine Plauderrunde mit Ela bevor wir zusammen in die zweite Runde gestartet sind, Details behalte ich für mich, wer Ela kennt weiss es sie zu schätzen und wer sie noch nicht kennt sollte das nachholen. Für mich passt es mit ihr ausnahmslos in allen Belangen und ich geniesse unser Fitnessprogramm jedesmal in vollen Zügen.


                                    Nach einer Showeinlage von banyadee an der Stange war es Zeit für eine weitere Stärkung in Form eines Schüblig vom Grill und sehr feinen Pommes Frites. Gut verpflegt wieder zurück bei Ela gelandet und in die Abschlussrunde gestartet.


                                    Anschliessend an der Bar noch kurz ein Cola getrunken und ein paar Worte mit Huregeil gewechselt bevor ich mich von Ela verabschiedet habe. Das war ein rundum gelungener Halbjahresabschluss und ich freue mich schon auf die kommenden Besuche wenn Sie nach ihren Ferien wieder zurück ist.


                                    Für Skinny Freunde ist am Nachmittag noch ein Neuzugang angekommen. Wer sich noch nicht dazu entschlossen hat die Party am Samstag zu besuchen dem rate ich das zu tun.


                                    So das war es dann mal als Berichterstatter ausser Konkurrenz und ich bin gespannt auf die Berichte der Partyscout- und Ticket Gewinner. :)

                                    • 3x Party Tickets für 6profi's

                                      Für die Jubiläumsparty am kommenden Wochenende Freitag 30.06. + Samstag 01.07. stellt das Blue-Up für 6profi 3x Partyscout-Tickets im Wert von je CHF 80.00 zur Verfügung (Eintritt, Essen, Getränke, Tombola).



                                      Als Party-Scouts für die Blue-Up Jubiläumsparty wurden ernannt:


                                      Huregeil

                                      gandalf

                                      banyadee


                                      Die Führung für die Gruppe übernimmt dieses Mal der bewährte und zuverlässige Scout Huregeil. Als Nachwuchs für ihren ersten Einsatz wurden Gandalf und Banyadee ausgewählt, um ihnen eine Chance als Scouts zu geben, sie sind bereits seit 15 Jahren im Forum und somit 6profi's der ersten Stunde so wie auch Huregeil 8) :thumbup:. Die Scouts werden an einem der beiden Partytage abends anwesend sein und der Leserschaft im Forum ausführlichst bis am Folgetag berichten.


                                      Die anderen Scouts:

                                      kusibert

                                      mixedcouple

                                      lugano60

                                      Caballero

                                      haben sich bereits als tolle Scouts und Berichterstatter erwiesen und werden auf jeden Fall bei künftigen Partys wieder zuerst berücksichtigt.


                                      Bei Siberian der sich neu gemeldet hat, fehlen noch aussagekräftige Erlebnisberichte damit er künftig berücksichtigt werden kann.



                                      PS. Den 3 ausgewählten Scouts wurden die Tickets per PN im Forum zugestellt. Bitte PN-Posteingang kontrollieren und den Erhhalt bitte hier öffentlich bestätigen.

                                      • Auch ich werde am Geburtstag des NBU, wie all die Jahre zuvor, am Wochenende dabei sein und stehe somit natürlich auch gerne wieder als Partyscout zur Verfügung...

                                        Zumal ich heute (gestern) erfreut feststellen durfte, dass das "Line up Buffet" wieder von feinsten sein wird und einem die Damenwahl sehr schwer fällt... Am liebsten würde man sich ja ein eigenes "Menue" zusammenstellen... Mit den verführerischen Augen von Aysa, dem perfekten Body von Camy, die aufgestellte Art von Ella und die Klasse von Bianca...

                                        • Wie schon angekündigt, war ich heute Dienstag zum Warm Up vor der Party vom kommenden Wochenende im Blueup. Für einen normalen Clubtag war ordentlich etwas los und das freut auch mich als regelmässiger Besucher wenn der Laden läuft.:thumbup: Die Auswahl der Girls ist doch wirklich sehr vielfältig und wer da nichts passendes findet sollte mal seine Strategie überdenken.

                                          Wer meine Einträge liest kann sich sicher vorstellen mit wem ich die Zeit verbracht habe und das wie immer zur vollsten Zufriedenheit.:) :danke: Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Party welche ich am Freitag besuchen werde. Vielleicht lerne ich noch weitere Forumsschreiber wie Huregeil und Lugano60 kennen wer weiss.
                                          Nebst der bezaubernden Ela freue ich mich auch auf das vielfältige Grillangebot welches jeweils zur Stärkung an der Party angeboten wird. Einen Besuch kann ich jedem empfehlen!
                                          Achtung fertig :vollgas:

                                          • Vorankündigung / Warm Up


                                            Demnächst werden im Rahmen eines Wettbewerbs gute Autoren mit 'Monats Billette' belohnt. Das heisst, Autoren die gerne das Blue-Up besuchen und Freude am Schreiben haben, können in den Genuss z.B. eines 3-Monats-Ticket kommen (Drei Monate gratis das Blue-Up besuchen so oft Du möchtest & berichten). Weitere Infos folgen. Also haut in die Tasten und schreibt Euch warm, jeder ausführliche Beitrag zählt bereits.


                                            • Nachdem mich gestern Nachmittag die Hitze im Büro geistig erlahmte und ich nur noch fähig war, Tagespläne zu analysieren, fasste ich den Spontanentscheid, mich im Planschbecken des Blueup ein wenig abzukühlen. Kurz nach 19 Uhr traf ich an Ort und Stelle ein und wurde gleich von der Chefin Annika herzlich begrüsst. Nach dem Umkleiden und Duschen stand auch schon mein Lieblingsgetränk bereit - das nenne ich Kundenbindung! Es waren schätzungsweise noch zwei bis drei weitere Gäste anwesend, aber nach der Abkühlung im kleinen Becken stand ich plötzlich ganz allein im Barbereich. Mittlerweile hatte sich meine Körpertemperatur soweit abgesenkt, dass ich auch für weitere sportliche Aktivitäten bereit war. Das Line-up des Blue-up räkelte sich auf den Liegestühlen im Freien. In ihrer gewohnt reservierten Art lag auch die kräftig gebaute und grossgewachsene Cora auf einer der Liegen. Cora ist ein sicherer Wert in Pfäffikon. Wer sie kennt, weiss, dass sie eine Meisterin im Täuschen ist. Bei ihr ist es einfach so, dass "Mann" die Initiative ergreifen muss. Einmal im Zimmer angekommen, entpuppt sich das zurückhaltende, unnahbare Wesen als leidenschaftliche Gespielin. Wir verwöhnten uns gegenseitig mit den Zungen. Cora ist zum ersten Mal völlig ausgelaufen. Lag es an der Hitze? Danach begaben wir uns wieder in den Barbereich wo wir noch ein bisschen Fussball schauten. Cora outete sich dabei als Fussballfan. Auch beim Spiel Deutschland-Kolumbien ging sie völlig ab.

                                              • ich kann da lugano 60 nur beipflichten.

                                                .......................................

                                                """  Was mich aber keineswegs betrübte, ein Zimmer mit Bianca ist immer wieder eine Reise in die Illusionswelt, aus der man nie mehr in die Realität zurückkehren möchte... Profi eben...:love:  """

                                                .....................................

                                                Für mich ist Bianca eine super Frau mit allem was dazugehört: Anstand, gutes aussehen, super Service und gute Manieren.

                                                BIANCA ist für mich immer eine Reise wert ( 120 km) und habe es noch nie bereut.😜😜

                                                Und GUILIANA ist ebengalls ein tolles Girl. Auch immer min. ein Zimmer wert😜😜.

                                                Aber wenn ich schon da bin geniesse ich meistens Beide zusammen( FFM ):fellatio: :69:Die eine sehr romantisch die andere für das eher " rassige " geschehen zuständig. Eine bessere Kombination gibt es nicht.😝😝

                                                Konnte bei der Party leider Ferienhalber nicht dabei sein werde den Besuch aber sicher Nachholen.


                                                Wünsche dem Blue-up und dem ganzen Team gute Zeit .:fun:

                                                Und grüsst die Girls von 😘😘


                                                Grüsse Jarg

                                                • Mein Einsatz als 6profi Party-Scout

                                                  an der Sommer Opening Party am Freitag 02.06.2023


                                                  Das New Blue-Up in Pfäffikon veranstaltete eine Sommer-Opening Party am 02. + 03. Juni 2023. Im Forum wurden 2 x Party-Tickets ausgeschrieben. 2 Tage vorab erhielt ich die Nachricht, dass ich als einer von drei Senior-Partyscouts ernannt wurde. Ich hoffe „Senior“ bezieht sich auf die Jahre der Clubbesuche und nicht auf mein Alter. Der Gutscheincode wurde mir per PN zeitnah zugestellt. Mit dem 2. Senior auf Freitag abend im Club verabredet.


                                                  Freitag 02.06.2023
                                                  Ankunft: 19:00 Uhr

                                                  Abreise: 00:30 Uhr

                                                  Aufenthaltsdauer: 5 Stunden 30 Minuten


                                                  Vor dem Fahrtantritt musste ich doch erst mal checken wann ich das letzte Mal im New Blue-Up war. Ups, schon 5 Jahre her. Die knapp 1-stündige Fahrt ohne Staus geschafft und ca. 19.00 Uhr am Club angekommen. Super, noch eine freie Parkbucht an der Strasse. Die Glocke geläutet und eingetreten. Sofort ein fröhliches „Hallo“ von Annika und sie begrüsste mich herzlich. Sie wusste ja schon wer der „huregeile“ Partyscout war. Sie hat wohl ihren immer noch tollen Charme spielen lassen und einen Kollegen bezierzt. So meinte sie auch gleich „lass das Handy stecken, bin informiert“. Ich glaube Annika würde ich auch viele Geheimnisse anvertrauen. Dann nochmals die ausführliche Erklärung für das Essen von der Grillstation und welche Getränke beinhaltet sind. Dann noch die kurz die Handhabung des Wertfaches und Garderobe. Ja, als Senior ist das nicht mehr so einfach. Annika händigte mir dann noch die roten Handtücher aus da ich ja nach der langen Zeit ein Erstbesucher bin. Hatte mir mal den Spass erlaubt und sie wusste das noch.


                                                  Mit rotem Handtuch musste ich natürlich nach dem Weg zur Umkleide fragen. Hab sie dann auch gefunden. Wie es sich gehört mit schüchternem Blick durch den Club gelaufen und nach dem Weg zur Terrasse gefragt. Hallo, nur bekannte Gesichter entdeckt und die Begrüssungsrunde absolviert. Doch die Tarnung hielt stand. Gemütlich in der Runde platz genommen und die Abendsonne genossen. Die Girls schauten immer wieder mal auf die Terrasse und ich hatte das Gefühl das rote Handtuch funktioniert. Auch wenn ich mal gefragt wurde warum ich ein rotes Handtuch trage. Als die Sonne dann weg war wurde es kühl und die Girl waren schon länger im Innenbereich. Ab in eine Sofaecke. Immer wieder stellten sich einige Girls bei mir vor. U.a. Giuliana, heisses Gerät, spricht gut deutsch, sehr sympathisch. Wie immer machte ich den Fehler noch ein bisschen warten zu wollen. Später war sie immer besetzt. Ein anderes hübsches Girl war ja klar mit dem Kollegen besetzt.


                                                  Also mal schauen ob es noch einen Platz draussen zum Essen gab. Glück gehabt. Der Grillmeister beherrschte sein Handwerk und ich gönnte mir ein Steak mit Pommes. An meinem Tisch lernte ich dann auch den „Junior“-Partyscout kennen. Seine Begleitung Ela hat wohl mitbekommen als ich eincheckte und gleich erwähnt dass ich auch einen freien Eintritt hatte. So war klar dass mir kusibert gegenüber sass. Auf seine Frage ob lugano60 auch da sei, antwortete sie „ja, ist aber gerade auf Zimmer mit Bianca“. Frauen wissen alles. Bisschen quatschen und Essen. Ela grinste mich immer schelmisch an und ich hatte das Gefühl dass ich sie irgendwoher kenne. Sie bestätigte und nannte mir 2 Clubs. Sie merkte wohl dass ich am hirnen war und genoss es. Ich meinte dann dass wir aber nicht auf Zimmer waren. „Doch waren wir“. Das lies mir nach dem Essen keine Ruhe. Da gibt’s nur eins. Ab an Spind, Handy zücken, die legendäre Liste öffnen und feststellen: Sie hat recht, 2018 im Sexpark. Tja, jetzt weiss jeder warum ich „Seniorscout“ bin. Als ich Ela dann drinnen nochmal sah bestätigte ich ihr was meine Liste zeigte.


                                                  So, die Zeit rann dahin und ich war noch nicht auf dem Zimmer. Dann sah ich nochmals Nico mit der ich mich schon zu Beginn meines Besuches auf der Terrasse unterhalten hatte. Hübsches und natürliches Mädel. Kein Partygirl. Also die Gelegenheit genutzt und mit einem wunderbaren Zimmergang den super Partyabend beendet.


                                                   


                                                  So, nach viel blabla jetzt die Fakten.

                                                  Girls: hab nicht durchgezählt, aber denke 15 – 16 Girls anwesend.

                                                  Personal: Rezeption wie immer freundlich, gute Versorgung der Gäste mit Getränken im Club und auf der Terrasse. Keiner ist verdurstet.

                                                  Verpflegung: Es gab Poulet, Steacks, Würst, Pommes und Salat. Reichliche Auswahl. Toller Job vom Grillmeister.

                                                  Gästeaufkommen: Der Club war seit meinem Eintreffen gut besucht, ist auch normal bei Parties und man trifft viele altbekannte Gesichter aus diversen Clubs. Wie ein Klassentreffen.

                                                  Stimmung/Programm: Die Stimmung unter den Gästen war gut, die Mädes gut gelaunt und kontaktfreudig. Immer wieder wurde an der Stange getanzt und zwischendurch gab es auch Lesboshows.

                                                  FAZIT: Ein toller Partyabend im New Blue-Up. Freue mich immer Annika zu sehen. Als Nicht-Stammgast ist es für mich schwierig mit den Girls. Aber da das Line-up top ist werde ich demnächst sicher mal wieder reinschauen wenn nicht ganz soviel Männerüberschuss herrscht. Danke nochmals an den Club New Blue-Up und an 6Profi für den Partygutschein.

                                                  • Mein Einsatz als 6profi Party-Scout

                                                    an der Sommer Opening Party am Freitag 02.06.2023


                                                    Ich habe mich für die Sommer-Opening Party im Blue-Up als Partyscout bei 6profi gemeldet. Ich wurde dafür ausgewählt und habe ein Gratis Party-Ticket von 6profi erhalten.


                                                    Gestern also die Summer Opening Party im Blue up besucht, hier ein kleiner Bericht über meine Eindrücke...


                                                    Vorneweg das wichtigste : Ich kann jedem einen Besuch heute mit sehr gutem Gewissen empfehlen.


                                                    Freitag 02.06.2023

                                                    Check in:   17.30 Uhr

                                                    Check out: 23.30 Uhr


                                                    Schon beim parkieren wurde mir klar, was mich betreffend der Gästeanzahl wohl erwarten würde. Auf dem vollen Parkplatz und auf den Parkplätzen in der näheren Umgebung sah man Kennzeichen aus ZH, SG, SO, SZ, LU, BE, D, A... Das NBU Partys was spezielles sind, scheint kein Geheimtipp mehr zu sein...


                                                    Tatsächlich war ein deutlicher Männerüberschuss nicht zu übersehen. Da ich dieses Jahr nicht so oft im NBU war weiss ich nicht, ob der Club auch wie andere in den letzten Wochen von einer "Besuchsflaute" betroffen war... Falls ja dürften die Damen aber gestern einiges am Budgetdefizit wieder gut gemacht haben... Da aber immer einige Männer entweder am Essen oder dann in Gruppen mit tiefgründigen Gesprächen beschäftigt   waren, waren (mit  2 Ausnahmen die offenbar im Stundentakt vorreserviert waren) , alle Damen in den 6 Std meines Aufenthaltes immer wieder frei und buchbar.


                                                    Den Damen ein grosses  Kompliment. Trotz regem "Stossverkehr" nahmen sie sich trotzdem überraschend viel Zeit für das  Vorgeplänkel, von übermässigen Zimmer Druck war absolut nichts zu spüren... Und dabei bewiesen sie auch ein sehr gutes Gespür dafür, welcher Mann lieber mit Kollegen quatschen wollte und welcher Mann gerade abholbereit war... Profis eben...:thumbup:


                                                    Komplimente auch an den Grillmeister, top wie immer, obwohl er seinen Geburtstag vielleicht lieber mit etwas weniger Arbeit verbracht hätte...Profi eben... :thumbup:und an Anika und Jenny die pausenlos im Einsatz waren ohne dabei das Lächeln zu verlieren... Profis eben...:thumbup:

                                                    Da ich alle anwesenden Damen bereits  kannte, und mit einer Ausnahme auch schon geniessen durfte, war ich mit einer "Vorauswahl" von 3 möglichen Alternativen in den Abend gestartet... Profi eben...:D


                                                    Da aber Eine der 3 zu den Dauervorreservierten gehörte und bei der Anderen der Dauerlover anwesend war wurde mir die Entscheidung abgenommen.


                                                    Was mich aber keineswegs betrübte, ein Zimmer mit Bianca ist immer wieder eine Reise in die Illusionswelt, aus der man nie mehr in die Realität zurückkehren möchte... Profi eben...:love:


                                                     


                                                    Fazit : Ein zu 100% befriedigender Club Abend mit allem was man sich für so einen Anlass wünschen kann. Und wenn ich für heute nicht schon den Besuch an einer anderen "Baustelle" fest eingeplant hätte wär ich heute wohl wieder im NBU... 

                                                    • Mein Einsatz als 6profi Party-Scout

                                                      an der Sommer Opening Party am Freitag 02.06.2023


                                                      Ich habe mich für die Sommer-Opening Party im Blue-Up als Partyscout bei 6profi gemeldet. Ich wurde dafür ausgewählt und habe ein Gratis Party-Ticket von 6profi erhalten.


                                                      Freitag 02.06.2023

                                                      First Visit

                                                      Check in:   14.00 Uhr

                                                      Check out: 17.00 Uhr


                                                      Um 14 Uhr angekommen und der Parkplatz war wesentlich mehr belegt als sonst. Anika hat mich herzlich begrüsst und natürlich wusste sie schon das ich einen Gratiseintritt erhalten hatte. So bezahlte ich lediglich das Depot und erhielt zwei Bons zum Essen.


                                                      Ela hat mich erfreulicherweise bereits erwartet und es folgte eine nette Unterhaltung im Schatten der wärmenden Sonne. Langsam aber sicher wurde mir nicht nur von der Sonne sondern auch aufgrund der reizenden Ela sehr heiss. 😊


                                                      So war den auch eine Verschiebung in den oberen Stock angesagt. Wie immer mit Ela starteten wir mit innigen Küssen, gefolgt von blasen und einer längeren Leckpartie damit auch sie etwas davon hatte. Durch ficken in vielen verschiedenen Stellungen war es soweit und es wurde scharf geschossen. 😊 Mittlerweile war eine Stunde vergangen und weil meine Zeit am Nachmittag begrenzt war starteten wir gleich noch eine Zusatzschlaufe von weiteren 30min.



                                                      In der anderen Ecke im war ein anderer Besucher mit Emma beschäftigt was ich noch ganz toll finde mal während ich mit Ela beschäftigt war mal immer mal wieder einen Blick rüber zu werfen. 😊

                                                      Nun brauchte ich und Ela eine Stärkung in Form eines feinen Steaks mit Salat und Pommes. Auch im Angebot waren Pouletbrüste, div. Würste und Scampi. Um 17 Uhr war die Zeit gekommen mich schweren Herzens zu verabschieden da ich noch einen Termin hatte.


                                                      2nd Visit:

                                                      Check in:   22.30 Uhr

                                                      Check out: 01.00 Uhr


                                                      Wer jetzt aber denkt das war‘s der irrt sich gewaltig. Das kann es doch nicht gewesen sein und so kehrte ich um 22:30 in den Club zurück. Der Parkplatz war pragelvoll und drinnen eine ausgelassene Stimmung. Der Gratiseintritt vom Nachmittag hatte natürlich immer noch seine Gültigkeit.


                                                      Ela wusste von meiner Ankunft und so haben wir zusammen erst mal wieder etwas feines vom Grill gegessen. So konnten wir gestärkt eine Runde von 60min. starten. Danach noch zusammen etwas getrunken bevor ich um 01Uhr mehr als zufrieden über die Erlebnisse des heutigen Tages im Blueup. Leider hatte ich durch meine Abwesenheit zwischendurch die Lesboshow von Ela und Cora verpasst aber alles kann man halt nicht haben.


                                                      Zusammengefasst finde ich der erste Tag ist sehr gelungen, es war wieder mal viel Betrieb im NBU und die Stimmung war locker und alle waren gut drauf. Allen voran die Girls welche natürlich ordentlich beschäftigt waren. Das sich Ela meine ganze Zeit versüsst hat weiss ich sehr zu schätzen, mit ihr ist es immer locker und eifach geil. 👍


                                                      Deshalb vielen Dank an Ela, und das Blueup das so etwas überhaupt ermöglicht. Mein nächster Besuch werde ich demnächst planen. Irgendwann ist es wohl Zeit für einen dreier mit Ela und Cora.


                                                      Heute Samstag wäre noch die Gelegenheit die Party zu besuchen. Leider fehlt mir die Zeit dazu.

                                                      • Eigentlich habe ich gehofft für das Terassen Opening einen Gratiseintritt zu ergattern. Umso schöner das es diesmal geklappt hat und ich als einer der Gewinner bestimmt wurde.


                                                        Seit gut einem Jahr besuche ich den Club regelmässig und da ich am Dienstag bereits die Sonne draussen geniessen konnte und mit der reizenden Ela eine sehr schöne Gesellschaft hatte hoffte ich nochmals stärker auf den Gewinn.



                                                        Was gibt es schöneres als sich bei Traumwetter mit einem lieben Girl draussen gemütlich bei einem Drink zu unterhalten und kuscheln und wenn sich klein kusibert regt zwischendurch mal eine geile Nummer zu schieben.


                                                        Aber nun freue ich mich erst mal auf die Sommer Opening Party am Wochenende.

                                                        Wenn das Grillangebot dem Niveau entspricht wie auf vorangegangenen Party‘s dann kommt sicher auch der Magen auf seine Kosten.


                                                        Ich kann jedem einen Besuch, sei es an der Party oder auch sonst sehr empfehlen. Das Blueup ist ein kleiner, überschaubarer Club mit sehr gutem Preis- Leistungsverhältnis und einer vielseitigen Auswahl an netten Damen. Nicht zuletzt deshalb bin ich öfters dort zu Gast.

                                                        • 2x Party Tickets für 6profi's

                                                          Für die Party am Freitag 02.06. + Samstag 03.06. stellt das Blue-Up für 6profi 2x Tickets im Wert von je CHF 80.00 zur Verfügung (Eintritt, Essen, Alkfreie Getränke + Wein, Bier, Prosecco).


                                                          Als Party-Scouts für das Blue-Up Sommer Opening wurden ernannt:


                                                          Huregeil

                                                          lugano60

                                                          kusibert


                                                          Die Vorhut bilden die erfahrenen und zuverlässigen Scouts Huregeil und Lugano60. Als Nachwuchs wurde Kusibert ausgewählt. :smile: Die Scouts werden Euch bis am Folgetag von der Party im Forum ausführlich berichten.


                                                          Möchtest auch Du künftig als Scout für das offizielle Sexforum der Schweiz unterwegs sein und für die 6profi Leserschaft berichten, melde Dich!


                                                          Nach soeben erfolgter Rücksprache mit dem Blue-Up Inhaber, läuft für das Sommer Opening am Wochenende bereits alles auf Hochtouren, die Girls sind im Anflug, die Palmen und das Grill poliert und man ist auf ein volles Haus eingestellt. Das herrliche Sommerwetter am Wochenende garantiert heisse Party Nächte :!:Besser geht nicht.



                                                          • Preis-/ Leistungsverhältnis


                                                            Im business generell ist ja immer wieder vom Preis-/Leistungsverhältnis die Rede.

                                                            Dieses ist im New Blue-Up derzeit unschlagbar.

                                                            Für 30 Min. bezahlt man CHF 70.-


                                                            Es heisst ja oftmals, je höher der Preis, desto besser der Service.

                                                            Ist das so? Oder anders gefragt, leidet die Servicequalität darunter, wenn der Preis tief ist?


                                                            Nein, das wurde ja schon etliche Male von diversen usern thematisiert, es besteht keine generelle direkte Beziehung zwischen Preis und Leistung.


                                                            Zumindest im NBU (Club New Blue-Up) kann ich feststellen, dass die Servicequalität nicht unter dem aktuellen tiefen (Aktions-) Preis leidet.


                                                            Mein Erlebnisbericht über Georgiana >>


                                                            Mein Erlebnisbericht über Giuliana >>


                                                            Wie seht ihr das ?


                                                            Don Phallo 8)

                                                            • 1

                                                              Das New Blue Up hätte mehr Gäste verdient, denn das Line-Up ist gut und der Service ist meist super. Bezüglich Extras rufen sie offiziell 100/Extra aus..... wobei ich schon Extras in allen Preislagen geniessen durfte ;)

                                                              Sehr gut geschrieben. Das NBU hätte sogar sehr viel mehr Gäste verdient, und ich verstehe die Zurückhaltung der Gäste nicht. Die haben immer ein gutes Line-Up. Freundliche, sympathische und sexy Girls mit gutem, meist sogar super Service. Und kundenfreundliche Preise. Ich war schon mehrfach dort und immer sehr zufrieden. Extras muss man individuell verhandeln. Hier mein Bericht vom letzter Besuch vor Kurzem.


                                                              Am frühen Nachmittagauf eingtroffen. Es war eher ruhig . Es gibt ein paar neue Girls im NBU, welche ich noch nicht kenne. Ich war schon seit einiger Zeit nicht mehr im Club. Im Club ist noch alles beim alten. Zuerst mal ein kühles Bier bestellt und dieses an der Bar genossen, wo schon einige Männer sassen. Als ich am Relaxen war kamen mehrere Mädels. Einer hübscher wie die Andere. Mit einer nett geplaudert und ging dann mit ihr auf Zimmer.


                                                              Zum Service möchte ich aus Respekt den Girls gegenüber nichs sagen. Ich finde, ihr Job ist ohnehin schon hart genug. Nur soviel. Das Zimmer mit ihr war wie immer im NBU Top. Ich respektiere die Girls und werde keine Details zum Besten geben, weil es meiner Meinung nach nichts bringt und unter Umständen das Mädchen unter Druck setzt. Diese Entscheidungsfreiheit möchte ich ihr nicht mit einem detaillierten Bericht wegnehmen. Der echte Gentleman geniesst und schweigt.


                                                              Ob der Service gut oder schlecht ist hängt ohnhin von den Erwartungen ab die man hat. Für mich ist der Service gut wenn meine Erwartungen erfüllt wurden. Und die wurden mehr als erfüllt. Für mich sicher eine Wiederholung wert. Nach diesem Zimmer brauchte ich Erholung. Wieder ein Bier bestellt. Wieder kam ein schönes Girl vorbei. Spendierte ihr etwas zu trinken und so genossen wir die Zeit auf dem Sofa mit interessanten Gesprächen.


                                                              In der Öffentlichkeit sehr zurückhaltend mit Zärtlichkeit austauschen. Sobald die Tür zu wurde ich mit Zärtlichkeit aber überhäuft. Der Zimmergang mit ihr danach war ebenfalls zu meiner vollsten Zufriedenheit Top, topp, toppper Service. Danke , danke, danke. Leider hatte ich niemand gekannt, mit dem man sich austauschen konnte. So ging auch für mich ein schöner Tagzu Ende. Danke an das ganze NBU Team. Ich komme wieder, keine Frage.

                                                              • War letzte Woche im NBU. Wie immer gutes Line-up. Sexy Girls mit gutem Service.
                                                                Leider ist die Sauna (defekte Tür) seit Tagen defekt. Ist aber beim Eingang mitgeteilt, dass Sauna
                                                                'kaputt' sei.
                                                                Sobald diese wieder repariert ist, werde ich wieder im NBU aufschlagen.
                                                                (Wäre schön, wenn man dies auf der homepage lesen könnte.)

                                                                • Das war doch schon immer so, wenn viele Frauen anwesend sind kommen die Männer, wenn wenige da sind bleiben die Kunden weg. Viele möchten halt eine grosse Auswahl und viel Abwechslung. Ich verstehe das auch, bei mir war das früher auch so.

                                                                  Nun bin ich aber soweit, das ich mehr auf bewährtes setze und wenn eine Dame wie zb. die Ela anwesend ist und für mich Zeit hat bin ich mehr als happy.

                                                                  In Sachen Infrastruktur, Personal und Sauberkeit gibt es für mich auch gar nichts zu bemängeln.

                                                                  Jedem der noch nie dort war empfehle ich einen Besuch, gerade jetzt wo der Club am aufleben ist.

                                                                  • Das NBU nimmtt ja langsam wieder etwas Fahrt auf. Das Lineup erhält nun wieder den Umfang, dass ich mich wieder sehen lassen werde und natürlich auch den Bericht folgen lasse.

                                                                    Weiss Jemand, ob und wann Giulia und Andreea wieder kommen werden? Die Zwei wären mein Sahnehäubchen…

                                                                    Es scheint jedoch, dass Giulia nächsten Donnerstag zurück sein wird

                                                                    • Das NBU nimmtt ja langsam wieder etwas Fahrt auf. Das Lineup erhält nun wieder den Umfang, dass ich mich wieder sehen lassen werde und natürlich auch den Bericht folgen lasse.

                                                                      Weiss Jemand, ob und wann Giulia und Andreea wieder kommen werden? Die Zwei wären mein Sahnehäubchen…

                                                                      wirklich scheint es immer noch ein bisschen in Schwierigkeiten zu sein: immer die gleichen Mädchen, immer zu wenige, keine frischen Nachrichten, um auch nur das Interesse zu wecken.

                                                                      Ich wollte erst gestern gehen, weil ich Emma am Freitag auf dem website gesehen hatte, was nichts Neues ist, aber sie war schon lange nicht mehr gesehen worden und stattdessen war sie bereits gegangen. Der Club scheint Probleme zu haben, gute Mädchen anzuziehen und möglicherweise zu halten


                                                                      • Ab morgen am Freitag 06.01.2023 ist das Blue-Up wieder geöffnet

                                                                        ***********************


                                                                        Herzlichen Glückwunsch an Blue-Up !


                                                                        Heute hat 6profi eine System-Benachrichtigung vom Forum erhalten, dass die Themen vom Blue-Up 2 Millionen Zugriffe erreicht haben.

                                                                        Wow :thumbup:.


                                                                        Das heisst im Klartext:


                                                                        seit der Neueröffnung im Juli 2014 also seit 8,5 Jahren wurden in 266 Themen über 3.260 Beiträge über das Blue-Up und dessen Girls geschrieben mit insgesamt 2 Millionen Zugriffe durch die Schreiber und Leser im Forum. Das sind knapp 20.000 Zugriffe pro Monat (= ca. 666 Zugriffe pro Tag) auf eines der 266 Blue-Up Themen im Forum :thumbup:.


                                                                        Die Zugriffszahlen auf die Themen können hier auch manuell nachgezählt werden:

                                                                        Saunaclub New Blue-Up| Pfäffikon (ZH)




                                                                        Neueröffnung nach Übernahme – 04. Juli 2014


                                                                        weitere Infos http://www.newblueup.ch


                                                                        attachment.php?attachmentid=27141&d=1485024394

                                                                        • Ich weiss nämlich nicht, ob ich noch eine dritte Runde Giulia geschafft hätte. :P Der Plan war, ihre aufgeweckte fast Namensvetterin Giuliana in der dritten Runde näher kennenzulernen. Oder warst du auch da ein Langzeitbucher? ;)

                                                                          Nein. Bei Giuliana war ich kein Langzeitbucher, das hätte ich sicher nicht geschaft nach den xxxx Runden mit Giulia;););).

                                                                          Aber für eine Runde mit Giuliana hat mich Giulia überredet ( war aber schnell einverstanden) für ein geiles Trio.:P:P^^^^^^

                                                                          • Ich entschuldige mich noch bei Vintage, ich war wahrscheinlich derjenige der Giulia immer besetzt hatte8o;). Sie ist und bleibt eine Traumfrau und der Service sucht seinesgleichen.

                                                                            Danke, aber du musst dich nicht entschuldigen. Ich weiss nämlich nicht, ob ich noch eine dritte Runde Giulia geschafft hätte. :P Der Plan war, ihre aufgeweckte fast Namensvetterin Giuliana in der dritten Runde näher kennenzulernen. Oder warst du auch da ein Langzeitbucher? ;)


                                                                            Mal schauen, vielleicht klappt's ja noch bevor die Prophezeiung von Don Phallo (siehe Giuliana) in Erfüllung geht.

                                                                            • Ich kann mich den Ausführungen und der Lobrede Vintage nur anschlissen.

                                                                              Leider nicht wegen dem Gewinn( ich ging leider Leer aus;(), aber ich war trotzdem am selben Tag wie Vintage da.

                                                                              Die Begrüssung, der Service des Personals sowie die Küche....HERVORRAGEND.


                                                                              Zu meinem Erstaunen,

                                                                              aber noch mehr Freude,

                                                                              hatte ich, als ich bemerkte, wer die wunderschöne Dame an der Bar war...es war die "LAURA" ( Sie wurde auch "Löwin" wegen der Frisur genannt) und war bis vor ca 3 Jahren ein Top Shot im NBU.

                                                                              Welch wunderbare Erinnerungen ich da habe:*:*


                                                                              Über Giulia bin ich vollends Vintage' s Meinung. Absolut empfehlenswert.

                                                                              Ich entschuldige mich noch bei Vintage, ich war wahrscheinlich derjenige der Giulia immer besetzt hatte8o;).

                                                                              Sie ist und bleibt eine Traumfrau und der Service sucht seinesgleichen.


                                                                              Ich bedanke mich bei Giulia, Laura und dem ganzen NBU Team für den wünderschönen Tag.


                                                                              Bis auf ein baldiges Wiedersehen im NBU

                                                                              • Einlösung meines gewonnen VIP-Party Tickets


                                                                                Nun folgt mein ausführlicher Bericht als Dank für den Gewinn des VIP-Party-Tickets im Club Blue-Up. Ich war etwas unsicher, ob ich ihn in diesem Thread platzieren soll oder als Erfahrungsbericht für Giulia… ;-)


                                                                                Der Empfang von Anika war sehr nett, sie erklärte mir in aller Ruhe meinen Gewinn, übergab mir ein Los für die Tombola und wünschte viel Spass. Anschliessend schenkte sie mir das gewünschte Cüpli ein. Kaum hielt ich dieses in der Hand, erblickte ich Giulia, Guiliana und diverse weitere Schönheiten.


                                                                                Nach der Begrüssung meinte Giulia https://newblueup.ch/escort/giulia/ sie müsse kurz tanzen. Was für ein perfektes Ankommen. Was die braunhaarige Schönheit an der Stange zeigte, war genau so souverän wie die vielen anderen Dinge, die sie in Perfektion beherrscht. Eine Frau mit zahlreichen Talenten! Nach ihrem Ausflug aufs Parkett gesellte sie sich zu mir aufs Sofa. Während der Unterhaltung schmiegte sie sich immer näher an mich und die Streicheleinheiten wurden intensiver. Höchste Zeit für die erste Runde. Was auf dem Zimmer folgte war eine Klasse für sich.


                                                                                Nachdem wir uns im Stehen geküsst haben, bliess sie mich in den siebten Himmel. So lange, bis auch das letzte bisschen Nervosität verflogen war. Zärtlich und ohne Handeinsatz, mit gelegentlichen Abstechern in die Tiefe. Top! Ich revanchierte mich mit ausführlichem Lecken ihrer leckeren wohlriechenden Spalte. Doch ja, wir hatten noch anderes vor… behutsam montierte sie einen Pirelli und begann mich zu reiten. Dies fühlte sich so gut, dass ein Stellungswechsel fehl am Platz war. Auch für diesen Fall ist Giulia gerüstet… sie variierte den Reiter geschickt und stets im richtigen Moment. Ein Genuss. Kurz vor dem Ablauf der Zeit war’s dann soweit und ich schoss zum ersten Mal eine Salve gen Himmel.


                                                                                Wie üblich setzte ich mich zur Erholung in den obersten Stock auf den Balkon und genoss das Spätsommerwetter. Als ich bereit für Runde zwei war, musste ich feststellen, dass sich das New Blue-Up inzwischen gut mit Partyvolk gefüllt hat. Gerne hätte ich noch einige Tanzeinlagen genossen, aber die WGs waren so ziemlich alle Dauerbesetzt. Planwechsel.


                                                                                Es folgten diverse Gespräche mit anwesenden Gästen. Üblicherweise bleibe ich lieber für mich, aber es war zugegebenermassen nett und spannend. Als ein eindunkelte und auch kühler wurde, setzte ich mich wieder an meinen Platz aufs Sofa. Und siehe da, kurz darauf kam Giulia die Treppe herunter und schon bald nahm sie neben mir Platz. Es kam wie es kommen musste. Auf ihre Frage, ob ich bereits sei für Runde zwei, gab es natürlich nur eine richtige Antwort.


                                                                                Dieses Mal wurde uns Zimmer Nummer drei zugeteilt. Mit anderen Worten: Ein Deckenspiegel resp. ein Zimmer voller Aussichten. Wir küssten uns innig und voller Leidenschaft, bevor Giulia ihre Zunge eine Erkundungstour meines Körpers gönnte. Ich konnte es kaum erwarten, bis sie am Ziel angekommen war. Diese Anblicke – in ihre wunderschönen Augen beim Blasen, über den Deckenspiegel – werde ich so schnell nicht vergessen. Als Krönung setzte sie sich mit weit gespreizten Beinen frontal vor mich. Wow! Nach einer Revanche meinerseits ging’s weiter mit dem sportlichen Teil. Missio in verschiedenen Tiefen, Cowgirl, … um ehrlich zu sein, ab diesem Zeitpunkt kann ich mich nicht mehr genau an die Details erinnern. Irgendwann kam ich glücklich und erschöpft zu mir und wir hatten sogar noch etwas Zeit zum Kuscheln.


                                                                                Anschliessend wollten Hunger und Durst im Partyzelt gestillt sein. Wie im gesamten Club war die Bedienung auch hier sehr professionell und zuvorkommend. Das Essen schmeckte vorzüglich. Eigentlich hätte ich mir noch eine dritte Runde mit Giuliana gönnen wollen. Doch als sie endlich kurz frei war, meinte sie nur, dass in fünf Minuten bereits die nächste Buchung anstehe. Vielleicht besser, da ich inzwischen doch ordentlich müde war und bald zufrieden und erschöpft den Heimweg antrat. Ich bedanke mich nochmals herzlich bei der GL für den Eintritt, bei Giulia für die wunderschöne Zeit, bei den Gästen für die netten Gespräche und beim gesamten Team für die freundliche, aufmerksame Bedienung! Es war ein toller Abend. Ich freue mich natürlich auch fürs NBU und für die WGs, dass die Party so gut besucht war.

                                                                                • So, heute bei der Hitze ins NBU gefahren, hier mein etwas anderer Bericht. Der Tagesplan stimmte, nur waren die Girls alles andere als motiviert. Lag vielleicht an der Hitze. Dreibeiner waren auch genügend da. War über ne Stunde da und kein Mädel hat mich auch nur angeschaut. Hab mich dann aber mit einem Herrn um die 60 recht gut unterhalten und bin dann unverrichteter Dinge weiter in einen anderen Club. Somit nur den Eintritt in den Sand gesetzt. Der Herr, leiden den Namen nicht gefragt, ist dann auch weiter nach Wetzikon. Hoffe er ist dann auch noch zu seinem Vergnügen gekommen. Bei mir dann um LaVie wars dann so. Vielleicht liest er ja das.

                                                                                  • Einlösung meines gewonnenen Jubiläum-Tickets im Forum

                                                                                    (= Eintritt, Essen, Getränke, 1/2 Stunde Vollservice)


                                                                                    Als einer der Verlosungs-Gewinner im Forum, war ich Freitag das erste Mal im New Blue Up. Hier einige Eindrücke, vor allem für diejenigen die noch nicht dort waren.

                                                                                    Toller erster Eindruck - moderner, sauberer und sehr gepflegter Club.

                                                                                    Freundliches und hilfreiches Personal am Empfang, an der Bar, und am Grill.

                                                                                    Geräumige Club-Landschaft im Erdgeschoss, mit Bar, Pole-Dance-Bühne, und Ausgang zur Terrasse und zum Grill.

                                                                                    Nochmals geräumige Club-Landschaft im ersten Stock, mit Kino, Fumoir (mit TV), und zwei grossen Matratzen für Public-Sex.

                                                                                    Bedingt durch das Grundstück ist der Aussenbereich klein, ist aber in der Tat grösser als die Fotos suggerieren. Immerhin ist ein kleiner Aussenbereich viel besser als gar keiner.

                                                                                    Grill (nur bei speziellen Anlässen) mit guter Auswahl an Fleisch und Beilagen - mit der Zeit habe ich zwei verschiedene Gerichte genommen - war alles lecker.

                                                                                    Die Stimmung unter den Damen war locker und entspannt - zuerst habe ich mich mit der sehr sympathischen und humorvollen Maya vergnügt, und später mit der sehr schönen Bianca.

                                                                                    Die Musik im Club war allerdings nicht mein Geschmack, weder erotisch noch romantisch, aber vielleicht sorgt sie für gute Stimmung bei den Damen?

                                                                                    Wenn man sich wirklich eine absolut ruhige Pause gönnen möchte, kann man in den dritten Stock - dort gibt es Liegen, und auch eine kleine Terrasse.

                                                                                    Sauna und sonstiges Wellness habe ich nicht ausprobiert.

                                                                                    Die Spinde sind für meinen Geschmack zu klein (wie in vielen anderen Clubs auch).

                                                                                    CHF 40 für einen Damen-Piccolo ist für meinen Geschmack zu teuer - nie wieder!

                                                                                    Aber alles in allem ein wunderschöner Nachmittag im New Blue Up - vielen Dank!

                                                                                    • Weiss jemand, wohin die Attraktive Valentina ist?? War letzte woche noch da.


                                                                                      Hat jemand erfahrungen gemacht mit Ihr??

                                                                                      Sie hat eine Weile in der Villa 45 in Wetzikon gearbeitet.

                                                                                      Valentina


                                                                                      Meine persönliche Einschätzung von 2019:

                                                                                      Entweder ist der Kunde extrem dominant, dann kann er mit ihr den Sex seines Lebens haben; oder der Kunde hat devote Eigenschaften, dann kommt er auch auf seine Rechnung.


                                                                                      Ich bin weder das eine noch das andere, und bin froh dass ich ihr nur 1x begegnet bin.

                                                                                      Meine Notiz von damals: Sie macht nur was ihr passt, will respektiert werden, respektiert aber den Kunden nicht.

                                                                                      Es wird Gründe geben, warum sie auf der Webseite des NBU nicht mal mehr unter "abwesend" zu finden ist.

                                                                                      • Mit dem Line up im Blue geht es sichtbar wieder aufwärts… :-)

                                                                                        3 Neue heute am Start und für morgen sind weitere 3 Neuzugänge angesagt… Der Lockdown in den Nachbarländern hinterlässt erste Spuren…

                                                                                        Konnte heute schon mal die Ersten 3 in Augenschein nehmen… über ihre "Zimmerqualitäten" kann ich allerdings - noch - kein Feedback geben… Wie so oft führte kein Weg an Noemi vorbei ( wie immer 90 Min. Himmel - Illusion Pur in Perfektion - Oberste Liga )

                                                                                        Der erste Eindruck war aber sehr erfreulich, die Neuen Damen sehr hübsch mit tollen Bodys und gute Laune ausstrahlend, sie dürften keine Probleme haben Ihre Kunden zu finden. Dies gilt auch für die Damen, die am Abend noch eingecheckt haben… Vor allem eine kleine süße Blonde dürfte meine Restwochenplanung wohl noch etwas durcheinander bringen….:saint:

                                                                                        • Naja.... da vermutlich viele dass gleiche denken sind die Chancen wahrscheinlich größer als Du denkst....;)

                                                                                          es stimmt .

                                                                                          aber es ist auch wahr, dass ein neues Mädchen neugierig macht und mehr anzieht, als nicht immer die gleichen Frauen zu sehen.

                                                                                          Außerdem bevorzuge ich persönlich jüngere und frischere Mädchen, anscheinend süß und unschuldig, aber hoffentlich heiß im Raum (je älter ich werde, desto schlechter sieht das aus)... und die aktuelle Aufstellung scheint ein bisschen zu alt zu sein