FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung

Aegertenstr. 11b, 5200 Brugg, Tel. +41 56 442 43 45 www.aegi-life.ch

Saunaclub Aegi-Life | Club-Berichte

    • Letztes Wochenende nach einem langen Tag auf dem Fussballplatz am Abend nachhause gegangen und aufs Sofa für einen gemütlichen Abend gelümmelt. Dann erhielt ich aber eine Nachricht von Vanessa aus demAegi-Life, dass Adriana im Club arbeitet an diesem Wochenende. Eigentlich war kein Clubbesuch geplant, doch Adriana nach ca. 12 Jahren wiederzusehen liess
      mich nochmals aufraffen. Es war schon nach 21 Uhr als ich im Aegi eintraf. So spät bin ich noch nie dort aufgeschlagen, doch zum Glück ist ja Samstags bis 24.00 Uhr offen. Erstaunte Gesichter einiger Girls ob der Zeit bzw. dass ja eine bestimmte Frau nicht da ist. An der Bar ein Getränk zu mir genommen als dann Adriana den Barbereich betrat. Kurz zu mir schaute und „Hallo“ sagte, plötzlich nochmal schaute und mich überraschtmit Namen begrüsste und sich gleich zu mir gesellte. Es war eine kurzweilige Unterhaltung. Adriana sieht immer noch klasse aus und es war als wäre sie nie
      weg gewesen. Als sie für ein Direktzimmer gerufen wurde verabredeten wir uns auf später und ich flüchtete vor den anderen Damen mal ins Dampfbad. Später trafen wir uns dann in der Videoecke zum Aufwärmen und verschwanden dann im Zimmer. Ihr Service war ja schon zu FM Zeiten top, doch jetzt mit Küssen und FO ein perfekter Zimmergang. Vermutlich wird sie öfters mal über die Wochenenden anwesend sein, so sollte es nicht mehr 12 Jahre dauern bis zum nächsten
      Zimmergang.

      • Früher als der Dani noch Geschäftsführer im Aegi Life war, war ich sehr oft dort. Eine spezielle Atmosphäre im Gegensatz zu den anderen Saunaclubs okay... , aber es hatte hin und wieder immer ein paar Perlen im Club. War jetzt schon ewig nicht mehr und jedes Mal wenn ich auf den Tagesplan schaue, dann macht es mich nicht an hin zu gehen. Wer von euch von den früheren Stammgästen geht noch hin?

        • Ich hatte keinen Bock zuhause zu bleiben und es zog mich in mein Wohnzimmer. Alternativprogramm wäre Mine oder Vanessa. Also am frühen Abend eingetroffen und wie immer das Geld hingelegt. Ups, hatte gar nicht mitbekommen dass der Eintritt seit der Coronapause um 10 CHF auf 50 CHF erhöht wurde. Das kann ich soweit verstehen. Das aber beim Erwerb eines zweiten Zimmergangs 70,-- bzw. 100,-- CHF bezahlt werden müssen, also 10 CHF mehr als in Kombi mit dem Eintritt verstehe ich absolut nicht. Wie kommt man auf so eine bescheuerte Idee??? Wenn dann macht man einen 2. Zimmergang 10,-- CHF günstiger. Naja, die Clubmanager sind alle schlauer alsdie Gäste.


          Jetzt aber zum Abend. Herzlich von den Mädchen begrüsst nach dieser langen Zeit. Dann auf den rückseitigen Balkon gesetzt bei lauschigen angenehmen Temperaturen. Immer mal gute Gespräche mit Gästen geführt und die Zeit verrann wie im Flug. Immer mal wieder kam die
          mir unbekannte Angie aus Lettland im sexy Outfit zu mir auf eine Zigarette und wollte mich entführen. Ich vertröstete sie immer wieder auf später. Sie schenkte mir immer ein Lächeln und war nicht böse. Ein anderes Girl hätte sicher nach dem 2. Mal gedacht ……..!!! Nach einer doch längeren Diskussionsrunde in der Gästegruppe wurde es dann aber Zeit für einen Zimmergang. Angie gesellte sich zu mir mit einem fordernden Lächeln. Alles klar. Gehen wir mal ins Kino. Leichtes kuscheln und fummeln, dann ging sie zum Vollangriff über. Da beide Zimmer unten
          besetzt waren blieben wir auf dem Sofa im Kino. Bombastischer Service von Angie. Sollte sie länger im Aegi verweilen könnte sie schnell zur neuen Favoritin werden. Vor allem wenn sie ihre sympathische und natürliche Art so beibehält.

          • Ende letzer Woche entdeckte ich die Fotos von Alayah auf dem TP, so dass ich den Club ursprünglich bereits am So besuchen wollte (so hätte ich auch die Asiatin Naomi und die CH-WG Erika einmal kennenlernen können), aber da war sie zwar auf dem TP, aber gar nicht anwesend (zum Glück hatte ich telefoniert...)


            also heute nach Brugg gedüst...nach 17h eingetroffen, 2 Gäste gesehen, line-up diesmal besser als im August, die anwesenden RO kennengelernt, Valentina und Jennifer (auf dem TP Georgia?) haben mir einen 3er vorgeschlagen, ich war aber wegen Alayah gekommen, die aber gerade besetzt war...


            also ins Dampfbad und danach gewartet, Alayah hat sich dann zu mir aufs Sofa gesetzt


            Alayah


            nach dem Zimmerbesuch von ca. 19h - 21h keinen weiteren Gast mehr gesehen, so dass sich auch die Girls gelangweilt haben , zum Glück hat Alayah noch etwas mit mir geplaudert, als sie Essen ging habe ich mich auch bald auf den Weg gemacht


            Fazit: ruhigen Abend erlebt, kaum Gäste - und mit dem Ticket-System kann ich mich nicht anfreunden (hohes Risiko), aber diesmal hatte ich Glück eine kleine sympath. Latina anzutreffen, mit der ich ein sehr schönes zärtliches Programm erleben konnte

            • da ich auf dem TP 2 neue junge deutsche Girls entdeckt hatte, die nicht lange bleiben werden...


              sind beide bereits wieder abgereist...na ja, da beeile ich mich extra beim Schreiben, aber so war mein Bericht leider sinnlos ...für mich wäre es interessant zu wissen, wieso die beiden bereits nach 2 Tagen (wollten 1 Woche bleiben) wieder vom TP verschwunden sind

              • da ich auf dem TP 2 neue junge deutsche Girls entdeckt hatte, die nicht lange bleiben werden, habe ich mich heute trotz Alternativen für einen Aegi-Besuch entschieden, auch weil ich dachte, dass es sich bei Coco um die Dt. mit gleichem Namen handelt, die im Januar im Freubad war (und über die es einige pos. Berichte in diesem Forum gibt...)


                mein letzter Besuch liegt beinahe 5 Jahre zurück, damals wegen 2 Dominicanas (die wunderschöne Julisa ist leider nie mehr zurückgekehrt) (vor ca. 2 Wochen hatte es seit langem wieder eine Domincana mit grossen Titten auf dem TP, war aber nach 2 Tagen bereits wieder abgereist). Seit meinem letzten Besuch hat sich m.E. nicht viel verändert: während andere Clubs investiert haben, sah ich keine Veränderungen...war für mich immer der Sauna-Club mit der schlechtesten Infrastrukur, den ich kenne (ist auch Geschmacksache), z.B. die Terasse könnte m.E. auch etwas besser gepflegt werden...


                c.a. 17h eingetroffen - ich bin kein Fan vom Ticket-System, das im Aegi ist m.E. aber das allerschlechteste, da es scheinbar gar keine Möglichkeit gibt, nur einen Eintritt zu lösen, was ein gewisses Risiko bedeutet, ich habe mich dann für die 1/2h = 130 Fr. - Variante entschieden...


                beim Umziehen Cocos süssen Hintern im Vorbeigehen erblickt, so dass ich meine Entscheidung vorerst nicht bereut habe...


                noch die restlichen 4 Girls aus RO/TK kennengelernt, mit Adela mit ihrem kurvigen Body hätte ich mir ev. noch einen Zimmerbesuch vorstellen können, mit den anderen 3 definitiv nicht...


                also zu den beiden dt. Girls an die Bar und Coco ausgewählt, sie ist aber nicht das Girl, das bereits im Freubad war, sondern das 1. mal in der CH...


                Coco


                danach noch etwas mit Kim geplaudert, etwas breitere Hüften, auch sympathisch, bietet aber auch keine ZK an, obwohl sie bereits auf der Bumsalp war (allerdings nur 3 Tage...), so dass für mich kein weiterer Zimmerbesuch in Frage kam...der Club war diesmal gut besucht, und Coco dauerbesetzt, so dass ich mich nicht mit ihr über ihren "Service" unterhalten konnte, ich wollte auch nicht allzu lange warten, da ich mich in diesem Club ohne Shows und minimaler Infrastruktur bald zu langweilen begann...war mein kürzester Sauna-Club-Besuch seit laaaaangem...und hoffe immer noch auf ein gutes Erlebnis mit einem dt. Girl...


                beim Auschecken noch mit dem Receptionisten über den Service unterhalten, er meinte lapidar, die 1/2h sei vorbei, sobald man abgespritzt habe...

                • Momentan bin ich nicht so oft unterwegs. Ende Januar mal wieder im Aegi-Life vorbeigeschaut als der Tagesplan für mich reizvoll war. An diesem Samstag war der Club gut besucht und eine gute Anzahl an Frauen anwesend. Leider sind halt zu wenige neue Frauen anwesend. Da sollte mal wieder mehr durchgemischelt werden. Hatte zwei tolle Zimmergänge mit der altbekannten Vanessa und das erste Mal mit Mine.

                  Erlebnisbericht Vanessa >>>

                  Erlebnisbericht Mine >>>

                  • Mein 5. BESUCH im Aegi. Nach der Dusche beim Kaffee an der Bar sprach mich Erika an.
                    Eine bildhübsche Frau mit ausdruckstarker Mimik und traumhaften Augen. Bisle Smalltalk dann zärtliche Küsse im Kino. Ab ins Zimmer .... ohne weitere Worte ... irre geiles lecken und blasen genossen .... der Abschluss in Missionar. Die ganze Zeit traumhafter Blick Kontakt mit Ihr. Fazit: Der Beste GF6 ever. Ich habe meine Favoritin gefunden. Jederzeit wieder. :rose1:

                    • Am Karfreitag war ich zum ersten Mal im Aegi. Ich bin diesmal extra wegen der Schweizerin Erika ins Aegi gepilgert und war sehr angenehm überrascht, es war genau das, was ich gesucht hatte: Eine GFS-Erfahrung mit langem, genüsslichem FO und einem Orgasmus, von dem ich mich erst nach zwei Tage so richtig erholt habe, einfach nur wunderbar!


                      (Siehe meinen Bericht über Erika)


                      Komme wieder!

                      • Ich verfolge schon seit einiger Zeit dieses Forum und war immer dankbar für eure Einträge. Eigentlich wollte ich mich zuerst gar nicht anmelden, aber durch eure Berichte konnte ich mir immer die einte oder andere Enttäuschung ersparen.
                        Jetzt möchte ich allerdings mich mal revanchieren und möchte euch einen kleinen Tipp geben.
                        Es gibt seit gestern ein neues Girl. Eine süsse Schweizerin Nathalia. Sie ist eine zuvorkommende junge Dame, die ihr unbedingt erleben solltet. Bei ihr merkt man das sie mit Spass, Leidenschaft und Hingabe ihrer Arbeit nachgeht.

                        • [FONT=&quot]Am Wochenende mal wieder ins Aegi gepilgert. Musste ja schliesslich meine „Liebschte“ in die Weihnachtsferien verabschieden. Lass mich bei ihr ja eh nicht mehr so viel sehen. Der Club war doch relativ gut besucht so dass ich einige Zeit zur freien Verfügung hatte die ich zuerst mit Dampfbad und Whirlpool überbrückte.
                          [/FONT]
                          [FONT=&quot]Danach gesellte sich die neue Michaela zu mir. Michaela kommt aus Rumanien, 25 Jahre alt, ein bisserl mehr Babyspeck als auf den Fotos. Da sie schon in diversen deutschen Clubs gearbeitet hat spricht sie auch sehr gut deutsch. Da ich immer noch Wartezeit hat überbrückte ich diese mit Michaela im Zimmer. Klasse Service, vorallem mit geilem Geknutsche was es im Aegie leider meist nur bei Topfavoritinnen gibt. Richtig tolles sympathisches Mädel. [/FONT]

                          Bilder

                          Gruß Euer Matziko - Liebeskasper (das Original)



                          Zitat "Schamhügel": "Matziko der "grosse Szenekenner" und "Gruppenführer (GruFü) Region Mittelland" verschläft Silvester .
                          Ihm sollte man einen neuen Titel geben "Grösster Langweiler (LaWiler) Region Ganze Schweiz" . "

                          • Ab und zu ins Aegi einzubiegen gehört schon seit Jahren zum Ritual. Wenn auch der Name meiner Herzdame auf dem Plan erscheint, um so selbstverständlicher :happy:. Nicht übertrieben oft, wenn aber, dann richtig gemütlich. Die Möglichkeiten der Wellnessanlage und der kleinen Sonnenterrasse sind in dieser Preiskategorie kaum zu überbieten. Nicht aufwendig – schlicht und zweckmässig.
                            Mit der Zeit kennt langsam Jeder Jeden und so herrscht auch gewisse Vertrautheit. Für Zwischendurch mag ich es ;).
                            LG
                            lan_y:top:

                            • [FONT=&quot]War jetzt im April mal wieder 2x im Aegi-Life da eine meiner Favoritinen anwesend war. Auch die April-Knalleraktion wurde endlich vernünftig angepasst.[/FONT]
                              [FONT=&quot] [/FONT]
                              [FONT=&quot]Eintritt inkl. 1x Vollservice à 15 Min. = CHF 100.-
                              Eintritt inkl. 1x Vollservice à 30 Min. = CHF 130.-


                              Member-Eintritt inkl. 1x Vollservice à 15 Min. = CHF 90.-
                              Member-Eintritt inkl. 1x Vollservice à 30 Min. = CHF 120.-[/FONT]
                              [FONT=&quot] [/FONT]
                              [FONT=&quot]Endlich gibt es keinen Preisunterschied mehr beim Eintritt wenn ich ein 15er oder 30er Ticket dazulöse. Das war mir immer unbegreiflich. Eine gute Entscheidung der Clubführung. Jetzt sind beides gute Aktionspreise. Auch dass die Memberchip-Inhaber wieder mit einem zusätzlichen 10,-- Nachlass belohnt werden. Auch für mich als Euro-Verdiener super dass ich in Euros bezahlen kann und der Kurs für mich günstiger ist als wenn ich Franken in Deutschland am Automaten ziehe. Wenn jetzt noch der Tagesplan ein bisschen durchgeschüttelt wird werde ich das noch weiter ausnutzen.[/FONT]

                              Gruß Euer Matziko - Liebeskasper (das Original)



                              Zitat "Schamhügel": "Matziko der "grosse Szenekenner" und "Gruppenführer (GruFü) Region Mittelland" verschläft Silvester .
                              Ihm sollte man einen neuen Titel geben "Grösster Langweiler (LaWiler) Region Ganze Schweiz" . "

                              • @6profi-Freunde


                                Habt ihr den Knall gehört?



                                Neue Knaller-Preise im April:

                                Eintritt inkl. 1x Vollservice à 15 Min. = CHF 100.-
                                Eintritt inkl. 1x Vollservice à 30 Min. = CHF 130.-


                                ***********************************************


                                Member Spezial-Preise im April:

                                Member-Eintritt inkl. 1x Vollservice à 15 Min. = CHF 90.-
                                Member-Eintritt inkl. 1x Vollservice à 30 Min. = CHF 120.-


                                * Die Member-Preise gelten nur für Inhaber eines "Member-Chips"
                                Euer Member-Chip 2017 ist 2 Monate über das Datum hinaus gültig. :super:



                                Viele Grüsse aus dem Aegi-Life,
                                Euer Pedro


                                • Ohne zu studieren auf der Heimfahrt rechts nach unten abgebogen.
                                  Überraschung 1: Winterdiscount....Eintritt + 15 min 90sfr
                                  Überraschung 2: Julia ist wieder einmal hier. Wahrscheinlich ist es zu kalt in Romania.
                                  Was soll ich sagen, ich liebe slim Girls und ihr Body ist zum Anbeissen.
                                  Doch viel besser ist das was auf der Matte abgeht. Es kann doch nicht sein, dass sie, nach genüsslichem Vorspiel, bei "jedem" derartig in den 6-ten Himmel entschwebt. Ich jedenfalls genoss es und sie offensichtlich auch.
                                  Komme wieder Baby.

                                  • Ich habe Aegi Life auf meinen Favoriten Webseiten und deshalb von der Winteraktion 90.-- gelesen und gedacht okay da geh ich wieder mal hin auch wenn meine Favoritin Loredana nicht auf dem Tagesplan ist.
                                    Nun habe Ticket gelöst und gespannt an die Bar getigert und einen Kaffee geordert. Freundlich bedient worden und mich diskret umgesehen. Leider war keine mich ansprechende Dame da und ich entschloss einen Saunabesuch zu machen weiss ich doch aus früheren Besuchen,dass die Ladies gerne unten auf Maennerfang gehen. Nach dem Saunen ins Separee mit den Sexkino. Der gezeigte Movie sprach mich aber nicht so an,auch die zwei Girls nicht welche mal den Kopf durch den Eingang streckten. Nun da ich nicht soviel Zeit einplanen wollte verließ ich den club wieder und werde das Ticket spaeter einlösen. Denke dass fuer die laeppischen 90 stutz noch der eine oder andere Kurzbesuch drinliegt. Gerade auch fuer Leute wie mich die die ganze Atmosphäre und auch einem Saunagang nicht abgeneigt sind.


                                    Aktion hin oder her, bei dem Line-up zieht's mich zurzeit leider nicht ins Aegi. Auch kann der Service bei den meisten Damen nicht mit demjenigen anderen Clubs mithalten, z.b. meist keine ZK.


                                    Gruss Yes

                                    • Ich habe Aegi Life auf meinen Favoriten Webseiten und deshalb von der Winteraktion 90.-- gelesen und gedacht okay da geh ich wieder mal hin auch wenn meine Favoritin Loredana nicht auf dem Tagesplan ist.
                                      Nun habe Ticket gelöst und gespannt an die Bar getigert und einen Kaffee geordert. Freundlich bedient worden und mich diskret umgesehen. Leider war keine mich ansprechende Dame da und ich entschloss einen Saunabesuch zu machen weiss ich doch aus früheren Besuchen,dass die Ladies gerne unten auf Maennerfang gehen. Nach dem Saunen ins Separee mit den Sexkino. Der gezeigte Movie sprach mich aber nicht so an,auch die zwei Girls nicht welche mal den Kopf durch den Eingang streckten. Nun da ich nicht soviel Zeit einplanen wollte verließ ich den club wieder und werde das Ticket spaeter einlösen. Denke dass fuer die laeppischen 90 stutz noch der eine oder andere Kurzbesuch drinliegt. Gerade auch fuer Leute wie mich die die ganze Atmosphäre und auch einem Saunagang nicht abgeneigt sind.

                                      • [FONT=&quot]Nach längerer Pause zeigte der Tagesplan mal wieder eine normale Anzahl an Girls an, darunter auch ein paar neue Mädels. So wurde es mal wieder Zeit für einen Abstecher. Meine längere Abwesenheit ist wohl auch den altbenkannten Mädels aufgefallen.
                                        [/FONT]
                                        [FONT=&quot]Die neuen Mädels waren Nathalie, sehr süsses Girl, doch an diesem Tage leider dauerbesetzt von einem Gast zusammen mit der schon längerer Zeit anwesenden Alina. Die beiden anderen, nochmals ne Alina und Pamela, sahen auch klasse aus.
                                        [/FONT]
                                        [FONT=&quot]Beide sassen auf dem Sofa und Alina rief mich zu sich aufs Sofa. Leider war sie sehr direkt und zielstrebig auf ein Zimmer aus. Pamela hingegen absolut uninteressiert. Hätte Alina es geschickter angestellt hätte ich wohl gleich beide mitgenommen. So verzichtete ich lieber auf ein näheres Kennenlernen. Das freute natürlich Vanessa, mit der ich ein wiederholt tolles Vergnügen im Kino hatte.
                                        [/FONT]
                                        [FONT=&quot]Eine Woche später schlug ich nochmals auf. Es war wieder Alina welche mich an der Bar direkt ansprach und der zweite Satz war „Gehen wir ficken?“ Lernt die denn nix? Sichtlich angesäuert lies sie mich dann stehen.
                                        [/FONT]
                                        [FONT=&quot]Dann ging ich halt mal ins Kino als sich Pamela zu mir gesellte. Sie nahm zwar auch zielstrebig Kontakt auf, aber auf eine liebevollere Art. Vor allem stellte sie sich mir erst mal vor, denn offiziel kannte ich ihren Namen eigentlich nicht. Sie ging dann sofort in Körperkontakt über, entledigte sich ihres Oberteiles und meines Handtuches und brachte mich ruckzug auf Touren. Jetzt wollte ich schnell aufs Zimmer. Küssen war nicht so ihr Ding, FO und Service war ok, leider fehlte etwas Zärtlichkeit was man in meinem Alter doch braucht. Momentan sind die Girls nicht auf dem Tagesplan. Ich hoffe doch dass sie nochmals auftauchen, eine 2. Chance für Pamela wäre sicher drin, auch die Nathalie würde ich gerne mal näher kennenlernen.[/FONT]

                                        Gruß Euer Matziko - Liebeskasper (das Original)



                                        Zitat "Schamhügel": "Matziko der "grosse Szenekenner" und "Gruppenführer (GruFü) Region Mittelland" verschläft Silvester .
                                        Ihm sollte man einen neuen Titel geben "Grösster Langweiler (LaWiler) Region Ganze Schweiz" . "

                                        • Tja, meine Zeiten im Aegi sind auch schon etwas länger her.
                                          Was halt eine Ehe und Kumpels bewirken :doof:
                                          Die Kumpels bleiben meist, verändern sich aber und die Ehe, wenn Sie denn mal bleibt, dann muss man höllisch aufpassen, dass das kleine Geheimnis das man hat , nicht ans Licht kommt :lachen: Aber darauf brauch ich zum Glück nicht mehr achten.
                                          Wie dem auch sei: Meine Zeiten im Aegi mit dem ein oder anderen Kumpel oder auch alleine, waren immer geil :happy:
                                          Ich hatte immer coole Erlebnisse mit den Frauen. Im Zimmer oder auch draussen auf dem Balkonsofa :verliebt:
                                          Was meint Ihr? Lohnt es sich wieder mal dem Aegi einen Besuch abzustatten?
                                          Wie sieht es momentan Service mässig, Ambiente mässig und vor allem Girls mässig aus ? Obwohl: Ich schau gleich mal auf dem Tagesplan nach :vollgas:

                                          • Einen Tag hielt ich es kaum aus, da musste ich heute wieder zu Alysha ins Aegi.
                                            Vorgesehen waren zwei Zimmer zu einer halben Stunde mit ihr, so habe ich auch an der Rezeption bezahlt und die zwei Chips in Empfang genommen.
                                            Überraschung, an der Bar traf ich sie schon, den Grund meiner Begierde.
                                            Dort habe ich jedem Girl eine Rose gegeben, da ja Valentinstag war. Das Strahlen in den Mädchenaugen! Es wurde mir richtig warm ums Herz, hat aber auch richtig herzige und herzliche Girls dort.
                                            Wir plauderten eine Weile, dann sägte ich den Ast ab, auf dem ich sass.
                                            Ja, da muss ich konsequent sein. Alysha, nicht zu lange vorglühen, dann bald einmal aufs Zimmer!
                                            Nach langem Warten im Kino, für das ich aber etwas Verständnis habe, kam es endlich zum Zimmergang.
                                            Die Wartezeit verkürzte mir Georgia, die partout wieder gestreichelt werden wollte.
                                            Dann kam Alysha, wie Gott sie geschaffen hatte und wir bezogen das grosse Zimmer beim Kino.


                                            siehe meinen Erlebnisbericht über Alysha >>


                                            Wieder an der Bar oben traf ich einen lieben Forumskollegen und somit fand der Nachmittag eine kurzweilige Fortsetzung.
                                            Dann folgte eben die Programmänderung: Yanina und Georgia klagten, sie seien nur noch bis Dienstag dort und ich sei nie mit ihnen aufs Zimmer gegangen. Also tauschte ich den Chip gegen zwei Tickets vom Kollegen und er verschwand mit dem Chip und Niki, die sich übrigens meine Kritik sehr zu Herzen genommen hatte. Mein Kollege war jedenfalls mit Atem und Service sehr zufrieden.
                                            Ich genehmigte mir zuerst Georgia im kleinen, heimeligen Zimmer beim Kino. Sie musste sich für mein Streicheln revanchieren, tat das mit sehr viel Gefühl und machte mich langsam scharf. Leider war die Viertelstunde schon um, so dass es nicht zum Sex kam.
                                            Sogleich schnappte ich mir an der Bar Yanina und verbrachte eine leidenschaftliche Abschiedsviertelstunde im gleichen Zimmer wie mit Alysha.
                                            Danach stand schon das Schnitzelbrot auf dem Bartresen bereit.
                                            Mit dem Kollegen plauderte ich noch ne Weile und machte mich auf den Heimweg, hätte, wenn nicht Alysha aufgetaucht wäre. So rauchten wir halt noch eine Zigarette, dann machte ich mich auf den Heimweg mit dem Versprechen, am Dienstag wieder aufzukreuzen, die verprasste halbe Stunde mit Alysha:kuss::deutschland: nachzuholen.

                                            • Um 15.30 Uhr bin ich gestern ins Aegi gepilgert. Der Receptionist hat scheints einen Fortbildungskurs in "Empfang und Kommunikation" besucht. Warme, beinahe herzliche Begrüssung.
                                              Dann zog ich mich um, vergass für einmal nicht, den Schlüssel abzuziehen und setzte mich auf ein Sofa in der Bar, wo ich bald Besuch von Ella bekam. Ich entschuldigte mich, schon ein Date zu haben und nach einer Zigarettenlänge zog sie von dannen.
                                              Danach setzte ich mich an die Bar, wo ich von der Niki und Alyhsa kommunikativ und mit Getränk versorgt wurde. Wir plauderten über dies und das. Ich staunte über Alyshas Gedächtnis.
                                              "Ich gehe duschen und wir treffen uns im Kino", war unsere Abmachung etwa um halb 5.
                                              Nach einer Stunde warten im Kino kam Ella und versuchte es ein weiteres Mal. Ich erklärt ihr beharrlich, dass ich auf Alysha wartete. Sie rauschte wieder ab.
                                              Dann setzte ich mich zu einem Bayern in den herrlich geheizten Wirlpool und wir quatschten über Puffs und so. Endlich einmal ein Wirlpool, in welchem man nicht gesotten wird oder erfriert.
                                              Dann ging ich wieder ins Kino, wo Ella zum dritten Mal versuchte, mich umzustimmen. Dieses Mal hatte sie Erfolg.
                                              (Siehe Ella, Erlebnisbericht)
                                              Nach dem Zimmer ging ich zur Rezeption, bestellte ein Schnitzelbrot und setzte mich an die Bar.
                                              "Wo warst du?", wurde ich vorwurfsvoll von Niki begrüsst. Sie hatte sich wohl Hoffnungen gemacht.
                                              Wenn ich eines nicht suche, so ist das Beziehungsstress im Puff. Zudem sollte dieses Mädel dringend die Mundhygiene verbessern inklusive Zähne putzen, gruusig! Und noch etwas: Kommunikation ist keine Einbahnstrasse
                                              Ganz anders Alysha: Ah, du warst mit Ella? Kein Problem, und setzte sich zu mir, während ich mein Schnitzelbrot vertilgte.
                                              Nach (zu) ausgiebigem Gespräch wechselten wir ins untere, grosse Zimmer.
                                              (Siehe Erlabnisbericht Alysha)
                                              Danach wollte ich eigentlich nach Hause.
                                              Zwei Girls bestanden aber darauf, dass ich sie streichelte, obschon ich gleich klar machte, dass ein weiteres Zimmer nicht in Frage käme.
                                              So machte ich etwas, was ich eigentlich nicht gern tue, aber immer wieder sehe, und was mir Girls auch immer wieder erzählen: Ein Kerl macht an einem Mädchen herum und geht dann nicht mit ihr aufs Zimmer.
                                              Ein ABSOLUTES NO GO!
                                              Nur in meinem Fall war ja die Abmachung klar und so weit in Ordnung.
                                              Fazit: Ein unterhaltsamer, geiler, interessanter Nachmittag/Abend. Gerne wieder in diesem gemütlichen, heimeligen Club.

                                              • An der Bar oben hatte ich keine Chance, keine kam zu mir. Zwei plauderten angeregt miteinander. Eine geschlagene Stunde wartete ich, ohne angesprochen zu werden, dabei hätte ich jede genommen.
                                                Maia und Elena sind entschuldigt. Ersterer hatte ich schon vorher einen Korb gegeben, mit Letzterer war ich auf Zimmer.
                                                Unten traf ich ein WG, das mich fragte, ob ich Zeit hätte, da ging ich mit ihr ins Kino. Dort plauderten wir 40 min, dann fand ich es an der Zeit, ins Zimmer zu gehen. War eine geile Viertelstunde.
                                                In der Bar oben dann der Hammer. Ein Kunde hätte eine Stunde auf sie gewartet und sie hätte ein Halbstundenticket von mir erwartet oder ein Geschenk, nach 40 min Gespräch.
                                                Ok, mein Anstand hätte das zum Vornherein so erfüllen sollen. Habe ich aber nicht. Ich finde, sie hätte ihre Erwartungen vorher kommunizieren sollen. Nach dem Zimmer Forderungen stellen geht nicht, finde ich. Ich werde sie in Zukunft meiden.
                                                An der Bar sagte ich den beiden Tratschtanten, sie hätten ein Zimmer mit mir verpasst. Da machten sie grosse Augen.
                                                Ich staune immer wieder, wie wenig die Girls von Marketing verstehen.
                                                Das beginnt mit einem Lächeln, wenn man hereinkommt, geht über ein unverbindliches Gespräch hin zum Schreiben einer SMS, wenn sie einen schon die Nummer geben.
                                                Fragte ich eine per Whatsapp: Wann kommst du wieder? Keine Antwort!
                                                Ich überlege mir ernsthaft, ob ich sie je wieder berücksichtigen werde.
                                                Desinteresse, auf das ich immer wieder stosse, ist Gift in diesem Metier.

                                                • Wegen Zwei Damen hier hin gepilgert. Frust, beide nicht anwesend.:traurig: habe mich aber schnell getröstet, d.h. Elena hat mich. Nach super Zimmer mit Ihr :kuss: sitze ich nun hier und bin gespannt, wer sich meiner erbarmt und mit mir aufs Zimmer geht.
                                                  Ok, alle wissen, dass ich schon einmal war und dazu spiele ich dauernd am Handy herum. Das schreckt natürlich ab, aber fragen könnte Frau ja trotzdem:staunen:
                                                  Kann es sein, dass die Damen manchmal gar nicht arbeiten wollen?

                                                  • .....zweitens, als man denkt.
                                                    Zur Sicherheit telefonierte ich, wann Nicky käme. 15 Uhr, war die Antwort. Da ich um 12 Uhr schon auf dem Weg war, kehrte ich nicht um und checkte um halb eins im Aegi ein.
                                                    Zum Glück war Pedro an der Rezeption, und nicht der vom Samstag, ein totaler Stimmungskiller. Dabei ist doch eine freundliche Begrüßung der Grundstein für gute Stimmung.
                                                    Schlau und lernfähig, wie ich nun mal bin, löste ich eine halbe Stunde für 150.- und freute mich auf Nicky, was ich auch jeder, die mich an der Bar bedrängte, auf die Nase band, und erntete natürlich enttäuschte Gesichter.
                                                    Eine meinte, da könne ich lange warten. Wie recht sie hatte, ahnte ich noch nicht.
                                                    Der langen Rede kurzer Sinn: Nicky erschien überhaupt nicht, ließ ausrichten, sie sei zu müde. Was für eine Arbeitsmoral! Das sind dann genau die, die jammern, sie machten keine Zimmer.
                                                    Zum Glück hatte ich mich längst von Elena bezirpen lassen und eine geile und zärtliche halbe Stunde mit ihr verbracht.
                                                    (Siehe Erlebnisbericht Elena)
                                                    Nachher machte ich, was ich nie wieder tun wollte: ein Date mit einem Girl, das ich schon drei Jahre auf meiner Todo-Liste hatte.
                                                    Sie und Elena machten mir den Abschied von Nicky leicht.
                                                    Dann lernte ich noch einen netten Japaner kennen und machte mit ihm einen Besuch auf der Alp ab.

                                                    • Nach 1.5 Jahren versuchten wir es wieder mal in unserem einstigen Stammclub.
                                                      Neue Preisstruktur, aber immer noch das Ticketsystem. Da musst du zum Vornherein wissen, wie lange du aufs Zimmer gehst. Geht nicht!
                                                      Da war schon der erste Fehler. Wie früher löste ich für eine Viertelstunde und bezahlte 110.-
                                                      Umziehen, Bar.
                                                      Das Lineup nicht gerade berauschend. Nichts, was mich irgendwie angemacht hätte, doch dann kam sie. Eine wunderschöne schlanke Frau mit langen, rabenschwarzen Haaren und fragte mich, ob ich sie nicht mehr kenne.
                                                      Völliges Blackout. Kunststück, es handelte sich um Yanina, einfach 24 kg leichter. (Siehe Erlebnisbericht Yanina)
                                                      Aufatmen meinerseits, die mit wem?-Zimmerfrage hatte sich erledigt. Das war auch ein Fehler, mehr dazu später.
                                                      Wir setzten uns auf ein Sofa und ich machte Konversation. Sie nicht so.
                                                      Nach einer Weile besprach ich die Zimmertime.
                                                      Sie hätte noch einen Gast, meinte sie.
                                                      Na, Bravo, ich wollte doch der Erste sein. Es dauere nur eine Viertelstunde. Gut, ich wartete also an der Bar.
                                                      Dort plauderten wir angeregt mit Nicky (siehe Erlebnisbericht).
                                                      Nach Dreiviertelstunden kam Yanina wieder und wir nahmen wieder auf dem Sofa Platz und ich plauderte mit ihr. Leider war die Konversation ausschließlich mein Part.
                                                      Nach etwa so 15 min gingen wir auf Zimmer und sie fragte mich, ob wir eine halbe Stunde machen könnten. Natürlich willigte ich ein und hatte nun ein Problem. Mein Ticket war nur für 15 min.
                                                      Musste ich also nachlösen. Das kostete 60.-
                                                      Hatte ich also 170.- für eine halbe Stunde verbraten, 50.- mehr als im Plan B.
                                                      Hätte ich gleich eine halbe Stunde gelöst, hätte es nur 150.- gekostet.
                                                      Nun ja, die Vorzimmerzeit muss man auch einrechnen, und die ist im PlanB schon extrem kurz, dafür hätte ich nun dort eine Brawumisa gratis gegessen
                                                      Nach dem Zimmer mit Yanina bestellte ich eine Pizza.
                                                      Danach begann die Zeit mit Nicky, Alysha und Schlecker . Wir hatten es u lässig und die Zeit zerrann wie im Fluge.
                                                      So nach gefühlten drei Stunden drängte ich aufs Zimmer. Nicky hatte mich ordentlich heiß gemacht.
                                                      Ich löste wieder ein 15 min-Ticket, was sich erneut als Fehler herausstellte.
                                                      Eine Viertelstunde mit Nicky ist ein Hohn.
                                                      Gut, werde ich heute korrigieren.
                                                      Fazit: wenn sich jedes Mädel so viel Zeit für die Gäste nimmt, dann ist das ein Top Preis-Leistungsverhältnis, das alle anderen Nachteile total eliminiert.
                                                      Eben, heute prüfe ich, ob das immer so ist bei Nicky.

                                                      • Gestern nach sehr langer Zeit wieder mal ins aegi!
                                                        Schöne war das die Damen wo schon lange dort sind,mich noch kannten!
                                                        Zuerst mit Anki eine Pizza gegessen und dann auf die Suche!
                                                        Maya machte mich auf dem Sofa so scharf,als ich dann auf dem Weg ins Zimmer war sagte ich Kollege Anki noch,das ich kein gutes Bauchgefühl habe!und so war es!keine Details ,es hat einfach nicht gepasst!
                                                        Total enttäuscht an die Bar und Frust ziggi geraucht!
                                                        An der Bar setzte sich Alysha neben mich und sofort kamen wir ins Gespräch!
                                                        Schnell war mir klar das wird das kompensationzimmer von vorher mit Maya!
                                                        Alysha kommt aus Deutschland,ist 25 Jahre jung und hat gemachte titten!
                                                        Also nach sehr langem Gespräch ins Zimmer,und ich kam voll auf meine Rechnung!es war der hammer mit Alysha,service wie es ich von der alp und Planb gewohnt bin!
                                                        Aber der nächste Besuch wird sicher wieder sehr lange auf sich warten!
                                                        Es gibt einfach keine klare Linie!schade!

                                                        • Zitat

                                                          Neues Preissystem!


                                                          Eintritt + 15min. = CHf 110.00 + CHF 60.00 für 15min.- Verlängerung
                                                          Eintritt + 30min. = CHF 150.00 + CHF 90.00 für 30min.- Verlängerung


                                                          Nun ja. Ein Preissturz ist es sicher nicht, aber mal ein (kleiner) Anfang.


                                                          Eintritt incl. 15 Minuten jetzt 10,-- CHF günstiger.
                                                          jede weiteren 15 Minuten 10,-- CHF günstiger


                                                          Die 30 Minuten gegenüber früher 2 x 15 Minuten 60,-- CHF günstiger,
                                                          jedoch bei Eintritt und 1 x 30 Minuten nur 40,-- CHF günstiger.


                                                          Im Vergleich ist der Eintritt in den Club (bei einschliesslich 30 Minuten) um 10,-- CHF erhöht worden.


                                                          Wer also weiter bei 15 Minuten bleibt (da gibt es einige davon) spart.
                                                          Wer gerne 30 Minuten mit einer Frau aufs Zimmer geht spart auch.


                                                          Schwierig auch wenn man im Zimmer überlegt doch 30 Minuten zu machen. Dann wohl besser direkt nach dem Zimmer 30 Minuten bezahlen und später das 15er Ticket vervögeln.


                                                          Trotzdem sind die Preise gegenüber der Mittelland-Mitbewerber immer noch nicht konkurenzfähig, da die ZKs im Standardservice fehlen. Auch das System "Eintritt incl. Zimmer" ist veraltet. Und die Mitbewerber haben mittlerweile viele Gäste abgezogen aufgrund des Preis-Leistungsverhältnisses.


                                                          Meine Meinung: ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber trotzdem noch ein weiter Weg um verlorene Gäste zurückzugewinnen oder neue Gäste für regelmässige Besuche zu aquirieren. Es wäre klüger gewesen gleich richtig umzustellen.


                                                          Interessant wird es auch sein was die Damen zu der Preissenkung sagen. Ein paar Damen sind nicht so zufrieden (wer will schon weniger verdienen) und schauen verdutzt wenn ich sage es ist noch zu teuer und wie die Frauen in anderen Clubs arbeiten. Manche müssen noch von ihrem hohen Ross runterkommen.


                                                          Das Aegi-Life wird auch weiterhin zu meinen Stammclubs gehören, da es die ersten Jahre mein einziger Club war bevor ich in die "große weite Welt" zog und er meiner Heimat am nächsten liegt.


                                                          Wer den Laden mag und dem es passt der geht hin, wem es nicht passt muß ja nicht hingehen.

                                                          Gruß Euer Matziko - Liebeskasper (das Original)



                                                          Zitat "Schamhügel": "Matziko der "grosse Szenekenner" und "Gruppenführer (GruFü) Region Mittelland" verschläft Silvester .
                                                          Ihm sollte man einen neuen Titel geben "Grösster Langweiler (LaWiler) Region Ganze Schweiz" . "

                                                          • Die neue Preisgestaltung des Aegi ist wieder so ein "hüst- hot" System.
                                                            Bei Eintritt + 15min wird unter der Annahme, dass für den Eintritt 50 CHF angesetzt sind und das Girl 50 CHF bekommt für das Zimmer 10 CHF verrechnet.
                                                            Bei der Basis für 30 min ergeben sich, wenn das Girl 80 bekommt unverständlicherweise 20 für das Zimmer. Beim "Nachfassen " einer 1/2 Stunde sind es wieder nur 10 CHF. immer unter der Annahme von 80 CHF für das Girl.
                                                            Wer denkt sich so etwas aus.
                                                            Wie einfach ist doch zuerst Eintritt bezahlen und dann dem Girl entsprechend der Leistung den Obolus zu entrichten.
                                                            Ob mit Jetons oder Tickets oder in bar ist egal.
                                                            Im weiteren hätte ich das Ganze nicht als "Preissturz" sondern als vorweihnachtliches "Geschenk" bezeichnet.
                                                            :staunen::smile::doof:

                                                            • Schlecker
                                                              Versuchst Du denn überall eine Schleichwerbung für das Wohnzimmerpuff aus Windisch zu machen? Bekommst Du jetzt wiedermal eine Bratwurst mehr zum verspeisen? Schlecker, Deine schleimige Berichte nimmt doch sowieso keiner mehr ernst. Verstehe den Max nicht dass es ihm nicht langsam peinlich ist, so für seinen WoZiPuff Werbung zu machen! :doof:

                                                              PS: Er darf sich jetzt zurückziehen, aber er muss auch einmal ein bisserl brav sein! :kuss:




                                                              Schlecker hat zu 100% Recht.
                                                              Nicht nur ist im Plan B noch das Essen dabei, es gibt auch noch eine Treuekarte, womit der Eintritt wiederum billiger ist.
                                                              Die Auswahl Frauen ist auch grösser. Ueber die Infrastruktur kann man diskutieren, vielleicht dort ein leichtes Plus fürs Aegi.
                                                              Aber alles in allem ziehts mich in diesen Mittellandclubs nur noch ins Plan B und ab und zu in den Sexpark.

                                                              • Mir nimmst Wunder wo da der Preissturz ist?
                                                                Im PlanB kostet der Eintritt +30 min inkl.ZK+FO 130.-
                                                                Inkl.essen!
                                                                Jede weitere 30 min 80.-!
                                                                Da nimmt mich wunder wo im aegi der Preissturz ist!


                                                                Schlecker
                                                                Versuchst Du denn überall eine Schleichwerbung für das Wohnzimmerpuff aus Windisch zu machen? Bekommst Du jetzt wiedermal eine Bratwurst mehr zum verspeisen? Schlecker, Deine schleimige Berichte nimmt doch sowieso keiner mehr ernst. Verstehe den Max nicht dass es ihm nicht langsam peinlich ist, so für seinen WoZiPuff Werbung zu machen! :doof:


                                                                PS: Er darf sich jetzt zurückziehen, aber er muss auch einmal ein bisserl brav sein! :kuss:


                                                                • Wieder eine Mogelpackung. Verstehe nicht, warum man kein halbwegs lineares Preissystem einführen kann, funktioniert doch überall sonst auch (Imperium, Sexpark, BA etc.).
                                                                  Und überhaupt, wieviel bezahle ich, wenn ich meinen Eintritt + die Zeit benutzt habe und nochmal auf's Zimmer möchte?

                                                                  • Unentschlossene werden also bestraft.
                                                                    Wer sich direkt für Eintritt + 30 Min. entschliesst zahlt CHF 150.00


                                                                    Also von "bestrafen" würde ich nicht gleich sprechen. Es ist eher unüblich, beim Eintritt sofort den Service mitbezahlen zu müssen, ohne das man weiss ob oder wie lange man später mit einem Girl ins Zimmer möchte. Heutzutage sind es die Saunaclub Gänger gewohnt, erstmal Eintritt in den Clubs zu zahlen und dann später nach dem Service das Girl direkt zu bezahlen. Ich vermute auch, dass solange sich das Aegi am Ticketsystem festklammert und kein ordentliches / transparentes Preissystem einführt (Eintritt und Service getrennt), der Club zum scheitern verurteilt ist.


                                                                    Für das Aegi-Life finde ich max. 50 Fr. Eintritt gerechtfertigt
                                                                    und für 30 Min. Vollservice 80 bis 90 Fr.
                                                                    so wie es der Plan-B nebenan und andere Clubs vormachen !


                                                                    Was ich beim Aegi gut finde, ist der Tagesplan , der hat bei meinen letzten Besuchen immer gestimmt. Beim Plan-B standen bei meinen letzten beiden Besuchen 20 Girls auf dem Tagesplan, aber es waren nur ca. 10-12 Girls im Club anwesend.



                                                                    Adriana
                                                                    Aktuell kann ich im Aegi die Adriana empfehlen! Sie hat eine sehr sympathische und erotische Art. Zuerst verwöhnte ich mit meiner Zunge ihre feine Pussy und titten und gingen dann zum heissen Sex
                                                                    in verschiedenen Stellungen über :69::reiten:.
                                                                    Wie ihre geilen Brüste beim Reiten wippten war ein wahrer Augenschmaus.
                                                                    Zum Abschluss kam ich beim geilen Tittyfick :spanisch:. Probiert sie, Männer!


                                                                    • Unentschlossene werden also bestraft.
                                                                      Wer sich direkt für Eintritt + 30 Min. entschliesst zahlt CHF 150.00
                                                                      Wer zuerst mal testen will wie es läuft, sich für Eintritt + 15 Min. entschliesst
                                                                      zahlt CHF 110.00 und weil es so toll ist verlänger er 15 Min.


                                                                      und zahlt CHF 60.00 drauf - im Klartext:
                                                                      Seine Unentschlossenheit bei Ankunft wird mit CHF 20.00 bestraft :doof:

                                                                      • 70.- für 15 Minuten ist ja gleich teuer wie im Globe. Kein Wunder läuft der Laden nicht.


                                                                        .... oder klar teurer wie im Swiss, Palace, Hystory u.v.m. und dies bei weniger Dienstleistung (Standard ist ohne ZK). Einzig der Eintritt ist leicht tiefer. Die Clubinfrastruktur ist jedoch weit weg von obigen Etablissements.


                                                                        Jedoch scheint der Druck auf den Besitzer noch nicht hoch genug zu sein, bzw. scheint er immer noch genug zu verdienen. Ansonsten hätte er schon lange Veränderungen eingeführt.


                                                                        Gruss Yes

                                                                        • Ja, als mir das immer Sommer von einem Girl mitgeteilt wurde habe ich die GL darauf angesprochen dass das so nicht funktionieren kann. Bin momentan nicht so oft im Aegi unterwegs, und wenn dann meistens mit den Girls die ich kenne, der Service top ist und nicht nach 15 Minuten abgebrochen wird. Bei den letzten Besuchen war das "Besucheraufkommen" auch sehr übersichtlich und die Damen gelangweilt. Und wenn sie jammern und ich ihnen erkläre dass es zu teuer im Vergleich zu den anderen Clubs ist werde ich nur verständnislos angeschaut. Das Preissystem muß den anderen Clubs aus dem Mittelland angepasst werden sonst überlebt der Laden nicht mehr lange. Ich bin mittlerweile auch mehr für 30 Minuten.

                                                                          Gruß Euer Matziko - Liebeskasper (das Original)



                                                                          Zitat "Schamhügel": "Matziko der "grosse Szenekenner" und "Gruppenführer (GruFü) Region Mittelland" verschläft Silvester .
                                                                          Ihm sollte man einen neuen Titel geben "Grösster Langweiler (LaWiler) Region Ganze Schweiz" . "

                                                                          • @6bkk Deine Frage lässt sich ganz einfach beantworten: „Das ist der richtige Weg ins aus!“
                                                                            Ich war mal regelmässiger Gast, doch die Zeiten haben sich geändert. Heute gibt lockt mich höchstens noch ein Girl ins Aegi weil sie mir einen aussergewöhnlichen, tolle GF-Service bietet. Das kommt vielleicht 2 mal im Jahr vor. An anderen Orten wird viel mehr geboten und man fühlt sich erst noch mehr willkommen!