Club Lavie Herdern Thurgau Club Lavie Herdern Thurgau
Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen
Club Millenium FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen
FKK Palast Freiburg Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium
Studio Mondana Killwangen Na Und Laufhaus Villingen Club Millenium FKK Palast Freiburg
FKK Monte Carlo Baden Baden FKK Monte Carlo Baden Baden
Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Club Saint Tropez Volketswil Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon Oase Oensingen Saunaclub Club Saint Tropez Volketswil
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Cleo Club Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Freubad Recherswil
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp
Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil
Studio Mondana Killwangen Spreitenbach Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe
Cleo Club Sakura Fkk-club Böblingen Club Monte Carlo FKK Baden-Baden Gangbang Saint Tropez Olymp Freubad Recherswil Flamingo Island Ettlingen-Karlsruhe Studio Mondana Killwangen Spreitenbach

Sakura FKK Club | Wolf-Hirt-Strasse 38 | 71034 Böblingen | Stuttgart | Süddeutschland | Tel +49 7031 20 40 0 | Homepage | Google Maps | Club Profil |


Sakura FKK Club | Böblingen |Stuttgart

  • Antworten
    • Service der WG soll aber schlecht sein....

      Nein.

      Sakura ist ein deutscher Club. Die Rechtslage in Deutschland ist anders wie in der Schweiz. Sie verhindert, dass die GL den Service beeinflussen und einen einheitlichen Service-standard vorgeben darf. Also macht jedes Girl ihren eigenen Service. Er muss also VOR jedem Zimmergang mit jedem WG abgesprochen werden.

      • im Sakura in Böblingen war ich letztes Jahr zwei mal. Ist ein moderner grosser Club. Innen ist es gepflegt und niveauvoll eingerichtet, alles sehr hoch und die Zimmer riesig. Girls ca 20/25. Für jeden Geschmack war was vorhanden. Das Essen war in Restaurant Qualität. Demnächst werde ich wieder mal einen Abstecher machen wenn ich in der Gegend bin., sehr praktisch wenn man auf der A81 nach Stuttgart unterwegs ist, nur 5 Minuten von AB-Abfahrt Ehningen.


        Schöne Bilder, scheint schöner Club zu sein. Auch über das Essen hört man Gutes! Service der WG soll aber schlecht sein und auch nicht günstiger als bei uns. Lohnt sich eher nicht hinzufahren, oder?


        Mit dem Service der Girls kann ich nichts schlechtes sagen, die Girls waren beides mal sehr gut. Das gute ist das man genügend Zeit hat die Girls vorher kennenzulernen und die Sympathie abzuchecken.


        Service der WG soll aber schlecht sein

        • Ja, ich meinte Mia. Waren schöne 4 Jahre mit ihr, vermisse sie jetzt schon. Ersatz für sie gibt es nur im Globe selbst (mit 2 gleichen Buchstaben;)).


          Die Preise sind das eine, aber wenn da mal die Daisy BGR aufschlagen würde, würde es dort einige Herzinfarkte geben ;) . Elaria war seinerzeit ja schon grenzwertig für die Sakura, im Vergleich zu Daisy aber eine Nonne :).


          Fiffy, die neue Hausdame war früher im Paradise tätig, ein kampferprobtes Schlachtschiff also. Sie tut im Rahmen der rechtlichen Gegebenheiten in Deutschland was sie kann und das ist deutlich mehr als Ihre Vorgängerinnen. Sie darf sich schlichtweg nicht in die WG-Kundenbeziehung einmischen, daher wird sie Dich auch nie aktiv danach fragen. Aber natürlich kann man von sich aus auf sie zugehen und bisschen plaudern :). Mehr als vom Hausrecht Gebrauch zu machen und dem Girl das nächste Mal den Zutritt zu verweigern geht in Deutschland aber leider nicht (womit wir wieder beim Thema geringe Girls Anzahl wären…..).

          • Bis Mitte Januar gab es da noch was Optik und Servicequalität angeht ein Globe Level Girl, die hat aber leider aufgehört.


            Ist gerade was Mädels angeht schwierig dort, die GL fegt offensichtlich gerade durch,........

            Das Globe-Level-Girl dürfte Mia gewesen sein. Optik Globe 1.Reihe, Service like Globe, sehr intelligente, selbstbewusste Frau. Hat auch schon in der Schweiz gearbeitet (Soprano). Die war schon vor Corona teurer, habe ihr aber gerne mehr gegeben, aber meinen Mund gehalten, sonst wird man von den Entenklemmern dort gelyncht. Wie haben die 2019 Ekaterina im Forum verrissen, dabei hat sie nur im Rahmen ihrer Freiheiten ihren Preis genannt (250 pro Stunde). Kann ja jeder nein sagen. Was würden die erst sagen, wenn ein paar Globe-Girls dort aufschlagen würden - mit ihren Preisen......


            Und mein Besuch erfolgte wohl nach dem "Durchfegen". Daher so wenig Girls.


            Diese im Forum viel gelobte Hausdame (Globe = Supervisorin) habe ich zwar geschäftig herum laufen sehen. Sie hat mich aber nicht nach meiner Zufriedenheit mit Roxana gefragt oder gar nach dem Preis.


            Da sind offensichtlich viele Märchen- und Werbeonkel unterwegs im Forum.......


            Begriff Entenklemmer:


            https://www.wortbedeutung.info/Entenklemmer/

            • In der Sakura ist es nicht mehr wie früher. Tagsüber eher gemütliches Publikum, die kommen eher zum Essen und Wellnessen und nicht unbedingt zum ficken. Dementsprechend fangen die Mädels auch erst gegen später an, wenn die sogenannte “Unterhosenfraktion” einfällt. Die sind eher anspruchslose Schnellficker, da wird im 5 bis 10 Minutentakt Fliessbandzimmer abgearbeitet.


              Bis Mitte Januar gab es da noch was Optik und Servicequalität angeht ein Globe Level Girl, die hat aber leider aufgehört. Chloe ist auch schon wieder weg, sie hatte viele Interessenten, war aber wählerisch. Die Larissa kann auch sehr nett sein, sie kommt arroganter rüber als sie ist.


              Ist gerade was Mädels angeht schwierig dort, die GL fegt offensichtlich gerade durch, muss sich erst wieder einpendeln, hoffe es gelingt.

              • An welchem Wochentag warst Du denn da? Hört sich verdammt nach Montag an!

                Es war kein Montag!


                Ich halte mich aber mit Rücksicht auf meine Anonymität bedeckt. Den Club kenne ich fast seit Anbeginn. Es war wirklich nicht viel los, und die Zahl der WGs bestimmt nicht höher als angegeben.


                Ein Gast wies mich auf Larissa hin, sonst würde ich ihren Namen gar nicht kennen. Ich solle sie mal beobachten. War ein guter Tipp! Amüsant! Wenn sie jedes mal, wenn sie ihren Schminkspiegel auspackt um den Verputz zu überprüfen, 50 Euro bekommen würde, dann hätte sie am Abend mehr Geld in der Tasche als jede Topverdienerin im Globe jemals verdient hätte!:lachen: Körpersprache und Gesichtsausdruck des WGs lassen bei einem Besucher mit fast 18 Jahren Cluberfahrung alle Alarmglocken läuten. Ich würde nicht mit ihr gehen.:traurig:


                Da ich keine Nachteule bin, kann ich über Anzahl und Typ der spätabendlichen Besucher nichts beitragen!


                Wäre schön, wenn auch hier gelegentlich berichtet würde. Das dortige Forum kann man ja völlig vergessen, wenn ich nur an Roxana denke........:traurig: Mein Bericht ist eben nur eine Momentaufnahme und daher nicht zwingend repräsentativ.


                Die im Forum besungene Chloé mit ihrem behaarten Venushügel habe ich auch nicht gesehen, trotz aufmerksamer Beobachtung der Damen.:lachen::lachen:

                • An welchem Wochentag warst Du denn da? Hört sich verdammt nach Montag an! Aktuell sind sonst so 25 Mädels da. Kein Vergleich zu den früheren glorreichen Zeiten, aber OK.


                  Bei Larissa täuscht Du Dich aber, die wartet nicht auf Highrollers, die wartet auf die jungen, muskelbepackten Jungs die Abends in Gruppen über die Sakura hereinfallen.


                  Die Ü40 Damen werden btw. am besten gebucht.

                  Männer sind normalerweise genug da, die reduzierte Speiseauswahl dürfte eher mit dem aktuell reduzierten Eintrittspreis zusammenhängen.

                  • Lagebericht Ende Januar 2023


                    Nach bald eineinhalb Jahren war ich wieder mal zu einem Besuch in Böblingen!


                    Die Eintrittspreise aktuell etwas kompliziert, abhängig von Wochentag und Uhrzeit, sind wir ja vom Benzin so gewohnt! (s.u.)


                    1. Club: Der Club nach wie vor in allerbestem Zustand. Sämtliche Wellnesseinrichtungen betriebsbereit. Alles vorbildlich sauber! Da sind die Böblinger der Goldstandard!


                    Die Dusche wurde edelsaniert. Noch schöner jetzt! Das Wasser kommt jetzt von der Decke. Allerdings nicht mehr hektoliterweise wie aus den früheren Duschköpfen. Aber absolut genügend zur körperlichen Reinigung. Nach wie vor mit automatischer Abschaltung, ein zusätzlicher Knopf für manuelle Abschaltung würde unnötigen Verbrauch verhindern. :super:;)


                    Im Sinne von Ressourcenschonung und Energieeinsparung eine sinnvolle, allerdings auch überfällige Investition.


                    Beim großzügigen Umkleidebereich kann nur das Amesia halbwegs mitspielen.


                    2. Personal: Wie gewohnt freundlich, hilfsbereit, Bar speditiv. Wie schon immer, helfen die Girls mal mit bei der Getränkeausgabe. (Für Insider: Habe mich gefreut, dass Alex es geschafft hat und wieder zurück ist. Alles Gute!)


                    3. Küche: Der Rückgang der Besucherzahlen (s.u.) scheint sich langsam auszuwirken. Das Buffet zum Mittag nicht mehr so üppig, verständlich, da sich der Club, siehe die Hinweise an den Tischen, dem Kampf gegen Nahrungsmittelverschwendung verschrieben hat. Aber qualitativ nach wie vor sehr gut. Ich kann mich allerdings des Eindrucks nicht erwehren, dass bezüglich der Rohwaren doch da und dort gespart wird - oder gespart werden muss. Aber auch mit den günstigeren Stücken eines Tieres vermag ein guter Koch sehr viel anzufangen, wie man sieht und schmeckt!:super:


                    4. Girls - oder Line-up:


                    Erschreckend wenig. Vielleicht so 15 - habe nicht antreten und durchzählen lassen.:doof::doof:


                    Einmal top-Klasse Globe - also 10/10 nach @Frauenversteher99-Klassifikation. Nennt sich Larissa und könnte die Cousine von Aurelia sein. In jeder Beziehung. Etwas größer, etwas mehr Busen. :lachen::lachen:Lange, bis zum Po reichende, blondierte Haare. Sollte mal wieder zum Figaro. Am Mittelscheitel ca. 3 cm dunkle Haare. Wasserstoffperoxid wirkt halt nicht in die Haarfollikel hinein! Umgeben von zwei Zofen stolziert Madame hin und wieder durch die Lounge, oder hält sich am Podest auf. Unnahbar, Körpersprache und Mimik glob(al) bekannt. :lachen:


                    Die anwesenden Eisbären alles nur schäbiges Gesindel, mit so was fickt so ein Geschöpf nicht. :super:Aber das Gesindel kennt sich aus und probiert es erst gar nicht! In den 6 Stunden meines Aufenthalts keinerlei Zimmer. Wartet wahrscheinlich auf einen Highroller am Abend, gibt ja Franzosenbrause für bis zu 400 Euro dort!


                    Weitere vier könnten zur Not die dritte Reihe im Globe verstärken.


                    Eine Gilf und zwei um die 40-jährige standen oder saßen auch viel rum. :staunen:


                    Erfreulich wenig Silikon und Litfaßsäulen (große Tattoos)


                    Nach der Terminologie des @Frauenverstehers99 auch zwei Exemplare der Odobenus rosmarus, dt. Walrösser. :lachen:

                    Da wir in kriegerischen Zeiten leben, wurden die friedlichen Tiere durch ein Eisenbahngeschütz "Dora" verstärkt. :lachen:


                    https://de.wikipedia.org/wiki/80-cm-Kanone_(E)


                    Konnte zwei Beschussversuchen ausweichen. Gut, dass man bei der Armee war!


                    Fast alle Girls sehr passiv, kaum Kundenakquise. Auch gerne sich gruppenweise im Raucherbereich aufhaltend. Lassen sich aber bei ihren Seminaren ("Wie erhalte ich meine Jungfräulichkeit") nicht von Eisbären stören. :wütend:


                    5. Eisbären: Dass die Eisbären vom Aussterben bedroht sind, kann man in Böblingen besichtigen, spart Reisekosten in die Polarregion. Kein Vergleich zu den Verhältnissen etwa vor fünf oder gar zehn Jahren. Keine Stimmung, geradezu erschreckend wenig los. Vorbei mit dem früheren, pulsierenden Leben in der Lounge schon am frühen Nachmittag. Schlafsaal Sakura. :traurig:


                    Die da waren, solides Publikum. Die früheren "Fresser", die v.a. das Restaurant bevölkerten - man muss ja den Eintritt wieder "reinholen" -, scheinen verschwunden zu sein. :super::happy:


                    Symptomatisch: Früher gab es zwei Masseurinnen im Club, Thai-Massage und normale Massage. An der Rezeption lagen Listen aus, da konnte man sich für einen Termin eintragen. Die Termine waren meist schon gegen 14 Uhr ausgebucht. Jetzt ist es noch eine Masseurin, und es waren kaum Eintragungen.:traurig:


                    6. Eigene Schandtaten: Wurde von Roxana angesprochen, war das aktivste WG an dem Tag. Ist immer mal wieder im Club unterwegs auf der Suche nach jagdbarem Wild, gelegentlich auch mit Freundin, Kaliber KF 38. Sucht auch Augenkontakt, immer aufmerksam. Ist zum Geld verdienen im Club.:super:


                    Roxana ist ca. 1,60 cm, KF 36, Cup B natur, geschätztes Alter noch nicht 30, aber am Horizont in Sichtweite. Mittelblonde, auf die Schultern fallendes Haar, leicht gewellt. Spricht perfekt Deutsch, stammt aus Rumänien. Leicht erkennbar an ihrer Brille, das Gestell auf die Haarfarbe angepasst! Ist schon einige Jahre im Geschäft, im positiven Sinn sehr professionell.:super:


                    Wie bei uns in D üblich, beginnen die "Kennenlerngespräche" meist mit der Frage nach dem Honorar. Als Stundenbucher erfrage ich nur die Preise pro Stunde. Roxana will 150 Euro für Service, wie im Imperium üblich. Dies finde ich in Ordnung. Bietet auch noch Extras an, auch solches, das im Globe fast schon Standard geworden ist. ;)Nach weiterer Unterhaltung begaben wir uns dann in ein Zimmer nach oben.


                    Das Zimmer war einem Imperiumclub würdig! Mag sein, dass es im Globe die eine oder andere Gastroenterologin gibt, die mit ihrer Zunge gleich noch eine Magenspiegelung durchführt, aber wir wollen ja nicht päpstlicher sein als der Papst. Wer auf GFS steht, ist bei ihr richtig, allerdings könne sie auch die harte und sportliche Variante, so das Girl. Schon im Stehen beginnt es mit zärtlichen Küssen (ZK), mit feinen Berührungen brachte sie mich in Rekordzeit auf Touren, herrliches Gebläse und ab in den GFS-Himmel. :verliebt::verliebt:Nix Handy während des Zimmers, zeitweise eine Unsitte in Böblingen. Eine Stunde sind bei ihr 60 min, in D nicht mehr selbstverständlich.


                    So gute, und eher selten auch bessere, Zimmer, hatte ich nur vor Corona in Böblingen. :happy::happy::happy:Ein Hoffnungsschimmer. Ich werde sie wieder besuchen, ihre Freundin, körperlich zwar nicht mein Beuteschema, würde ich auch mal gerne kennenlernen. Macht einen guten Eindruck.


                    Für ein erneutes Erlebnis mit Roxana wäre ein Tagesplan hilfreich, gibt es aber nicht mehr.:traurig:


                    7. Fazit: Das Ambiente und das excellente Zimmer mit Roxana können nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Club sich in schweren Wassern befindet. Bei diesen Besucherzahlen dauerhaft einen wenigstens nicht defizitären Betrieb zu organisieren, ist ein Kunststück.


                    Ein Club steht und fällt mit den WGs, und nicht mit dem Koch oder der Wellness. Ich beurteile meine Autowerkstatt auch nicht nach dem Kaffee, den ich bekomme, während ich auf mein Auto warte. ;););)


                    Der Club bräuchte dringend WGs, die attraktiv und aktiv sind, mehr als suck and fuck bieten, und bei den Preisen die Kirche im Dorf lassen, also nicht über die Schweizer countryside hinausgehen.


                    Aber auch Gäste, die bereit sind, höhere Honorare zu zahlen als vor zehn Jahren. Ich fand den Preis von Roxana i.O., man kann ja dann am Wertfach noch etwas nachjustieren, wenn es so schön war.......



                    Links:


                    Club: https://sakura-fkk.com/


                    Eintrittspreise: https://sakura-fkk.com/preise-2/


                    Der Club führt auf seiner Website gerade eine Kundenbefragung durch (rechts am Bildschirm, rot, zum Anklicken)


                    Habe nicht teilgenommen: Alle Leistungen, die der Club zu vertreten hat, sind tadellos und auf höchstem Niveau. Auf die Dienstleistung der Girls darf ein Club in D keinen Einfluss nehmen, ebenso wenig auf die Preise. Dies ist aber der entscheidende Punkt.


                    Vielleicht hat man in Böblingen noch Verbesserungspotential im Recruiting. Aber ich habe keine Ahnung, wie der Club im Girls wirbt!

                    • es wurde viel geschrieben von morgan2 und Heinrich Faust und diese Leute, das in Sakura geschlossen wäre. Das Sakura ist aber geöffnet.

                      Al_Bundy


                      Ich habe kein Wort über das Sakura geschrieben, insbesonders nicht, dass es zu ist. Ich habe mehrfach gepostet, dass in Baden-Württemberg nahezu alle Clubs zu sind. Das Sak gehört zu den wenigen, die offen sind.

                      • Das mit den Getränken stimmt nicht!


                        Restaurant und Bar sind wie üblich geöffnet. Dass der Club bereits um 22.30 schließt ist genau dieser Tatsache geschuldet: Der Club wird rechtlich nicht nur als Bordell sondern eben auch als Gaststätte eingestuft, und die müssen in Baden-Württemberg derzeit um 22.30 schließen.


                        Ein "normales" Bordell ist davon nicht betroffen - hat also länger offen.


                        Die Testpflicht entfällt, wenn


                        - geboostert

                        - Zweitimpfung/Genesung nicht länger als 3 Monate zurückliegt.


                        Ein Test kann auch im Club gemacht werden für 10 Euro.


                        Die Registrierung erfolgt über Luca-App oder über ein ausliegendes Formular, auf dem man handschriftlich seine Kontaktdaten angeben muss, die Rezeptionistin gleicht das dann mit dem vorzulegenden Ausweis ab!


                        Dann darfst du rein ins Laufhaus mit Restaurant und Sauna und dich mit ordinären Laufhaushuren und solchen von der Straße "vergnügen".


                        Weil jemand gefragt hat nach WGs aus besseren Zeiten dort:


                        Gil, Selena, Svetlana(Gilf), Mia (das großgewachsene superschlanke WG ist die einzig verbliebene, die optisch Globe-Niveau erreicht), Selina, die Bulgarinnen mit Anni, die im schwarzen bulgarischen Mercedes vorgefahren wird und während der Schließung der Sakura zeitweise im Club Palace bei Luzern war. Außerdem eine in die Jahre gekommene Thai: Camrei


                        Welche Preise die Genannten aktuell aufrufen, ist mir nicht bekannt, da ich schon länger (Herbst) nicht mehr dort war. Die Infos sind aus dem Forum und von Kollegen, zu denen ich Kontakt habe.


                        Ein Tagesplan ist nicht mehr vorhanden. Ist also reines Glückspiel. Die Geschäftsführung will uns nicht informieren, wer da ist. Ist den Eisbären doch egal, wo sie ihren Schwanz reinstecken, so deren Haltung uns gegenüber.


                        Ich halte es wie Heinrich Faust : Ab in die Schweiz.


                        Ich glaube auch nicht, dass das jemals wieder besser wird. Die Clublandschaft um Stuttgart ist irreversibel zerstört. Das anspruchsvolle Publikum hat längst "rübergemacht" in die Schweiz und wird nicht wiederkommen. WGs, die den Ansprüchen eines Clubgirls genügen, werden diesen Club meiden, weil deren Publikum größtenteils weg ist und die sich mit dem Großteil der verbliebenen Gäste nicht werden abgeben wollen.


                        Schön war die Zeit!

                        • Das geschriebene stimmt bedingt. Der Screenshot passt. Es gibt Getränke.

                          • es wurde viel geschrieben von morgan2 und Heinrich Faust und diese Leute, das in Sakura geschlossen wäre. Das Sakura ist aber geöffnet.


                            Vorschriften aktuell, so hat mir das die Dame am Telefon erklärt als ich vorher dort nachgefragt habe:


                            - 2G Plus (man muss geimpft + getestet sein)

                            - Personalausweis muss man zeigen

                            - Registrierungspflicht

                            - 22.30 Uhr muss der Club geschlossen sein

                            - FFP2 Maskenpflicht im ganzen Club

                            - keine Getränke


                            habe ich noch was vergessen?


                            • Nachdem einige Clubs in Deutschland wieder offen sind, machte Pavarotti endlich wieder mal einen Abstecher nach Böblingen, in den am wahrscheinlich schönsten gestalteten Club in Europa. Das Gebäude wurde von guten Architekten und Szenenkennern so gestaltet, dass die Abläufe perfekt funktionieren. Das Innere kommt im modernen Top-Design mit schönen Materialien daher. Die Zimmer sind alle schön und sauber, und es gibt eine Wellness-Lounge und einen Ruheraum, der den den einzigen Fehler hat, dass man die Stöckelschuhe der Ladies auf der nahen Stahltreppe gut hört.

                              Fahrdistanz etwa gleich wie Zürich-Bargen, aber auf der A81 ist man deutlich schneller unterwegs, als auf der A1 Zürich-Bern. Ich war kurz vor 12:00 Uhr dort, und es waren schon ca. 10 Herren in einer Warteschlange, z.T. mit Impfzertifikaten oder Testergebnissen in der Hand. Eintritt gibts nur für G/G/G (geimpft/getestet/genesen). Registrierung an der Rezeption geht mit der in D stark verbreiteten App "luca" oder einem Papierzettel (Angaben wie in den CH-Clubs). Mein Schweizer Impfzertifikat wurde problemlos akzeptiert.

                              Wichtiger als die Hardware ist natürlich in jedem Club die Software. Im Sakura hatte ich früher immer attraktive Damen gefunden, die z.T. später auch in Top-Clubs in der Schweiz auftauchten. Auch das aktuelle Lineup hat abgesehen von dein paar Ausnahmen eine gute Qualität. Das Problem ist natürlich, dass es aus rechtlichen Gründen wie überall in Deutschland keinen Tagesplan mehr gibt. Bezüglich Service-Standard wurde ich im Sakura bis jetzt selten enttäuscht. Wenn Mann aufs falsche Pferd setzt, einfach die Halbe Stunde ohne viel Energie verbrauchen überstehen, danach die 50 Euro übergeben und wertlos abschreiben... So war es auch dieses mal mit dem ersten Girl, einer hübschen skinny Blondine aus Bulgarien, deren Namen mit leider entfallen ist. Nach der blonden "Service-Niete" verköstigte ich mich erst einmal am durchaus akzeptablen Buffet. Das einzige störende Element dabei war, dass ein lokaler Gast die Service-Mitarbeiterin mit einem Wutanfall anschrie, weil es für ihn keine frischen Spiegeleier gab... also ich gehe sicher nicht wegen den Spiegeleiern in den Club, aber lassen wir das.

                              Nach kurzer Erholung erschien zum richtigen Zeitpunkt eine grossgewachsene schlanke Lady mit mit grossen Natur-Titten und einem sexy-Face auf Pavarotti's Radar. Ich sprach sie auf Englisch an, weil ich ein RO-Topshot vermutete. Doch die Antwort kam in reinstem Hochdeutsch. Lilli/Lily heisst die sehr attraktive Dame aus dem Norden Deutschlands (wegen des fehlenden Tagesplanes ist es nicht klar, wie sie sich schreibt). Nun, wie in D-Clubs üblich, ist es auch im Sakura so, dass es für Geld grundsätzlich alles gibt. Lily bot mir so eine Art "rundum-sorglos-Paket" für 100 Euro an. Weil sie mir glaubhaft einen guten "Globe"-Standard erklärte, und aufgrund der doch klar überdurchschnittlichen Optik wurden wir uns rasch für 100 einig. Also ab in den 1. Stock in eines der Zimmer. Dort wurde ich dann positiv überrascht - es hat mich fast "hinderegstrählet", so gut waren Blowjob und die anderen Service-Einheiten. Eine wirklich heisse Session, die jeden Cent wert war. Danach wieder etwas Relaxen und Wellnessen angesagt. Irgendwie wollte ich das tolle Erlebnis mit Lily nicht mit einer möglichen "Niete" aufs Spiel setzen, und habe mich dann irgendwann auf die Heimfahrt gemacht.

                              Fazit: Gute Qualität hat auch in Deutschland seinen Preis, und wenn ich die Service-Risiken rational abwäge, ist die Schweiz einfach nach wie vor klar das bessere Pflaster. Schön wars trotzdem, insbesondere auch der Geschwindigkeitsrausch auf der Autobahn.

                              • Nächster Bericht vom meiner Deutschland-Tour - Tatort? Noch immer das Sakura:smile: Adelina, eine weitere Rumänische Schönheit war auf dem Plan. Dass sie aussieht wie Jennifer Grey habe ich bereits erwähnt. Wenn sie sich im Club bewegt fallen einem die Augen aus dem Kopf. Diese Anmut und Eleganz, ich war hin und weg. Von diesem süssen Lockenkopf muss gekostet werden. Nachdem ich wieder bei Kräften war, habe ich sie angesprochen und mich zu ihr gesetzt. Sie ist nicht so die grosse Kommunikationsgranate, aber mit ihrem niedlichen Lächeln hat sie mich vollends zum Schmelzen gebracht. Ab in Richtung Dusche und dann husch husch ins Zimmer. Sie ist eine zärtliche, willige und anschmiegsame Frau. Schmusen, streicheln, den knospenden Busen kneten, die zarten Schenkel liebkosen und dann einen BJ, zart aber tief geniessen dürfen. Ich hielt das Gebläse nicht mehr allzu lange aus und musste den Spritzschutz montieren lassen. In Missio eingelocht und das enge Paradies beglückt. Positionswechsel alle paar Minuten und in Doggy einen herrlichen Abgang gehabt. Wow! Auch für sie werde ich die Reise nach Böblingen nochmals unter die Räder nehmen.


                                Empfehlenswert:super:


                                Bienenstich

                                • Keine Angst - ich bin nicht zu den Religionsfanatiker konvertiert..... Wie bemerkt hat Sia auf mich den Eindruck einer leicht arrogant und/oder hochnäsigen jungen Göre gemacht. Ich habe sie dann in den Smokers Longe alleine angetroffen und gefragt, ob der Platz neben ihr frei sei. Was ich dann erlebt habehat mich eines Besseren belehrt. Ihr Aussehen ist schlicht atemberaubend. Das Gesicht von solcher Schönheit und Vollkommenheit wie ich es noch nicht oft auf diesem Erdball gesehen habe. Mir fehlen noch jetzt die Worte. Dazu einen makellosen Körper. Eine wunderbare Figur, eine handvoll straffer, jugendlich keck aufgerichteter Busen, anschmiegsam, unvergesslich. Sie ist von Natur aus eher schüchtern und es ist ihr nicht recht, dass sie im Club von allen Männern angestarrt wird. Bei dieser Erscheinung kein Wunder. Wir haben uns bestens unterhalten, sie spricht Englisch, nicht top aber doch mehr als genug für eine Konversation. Ich habe sie dann für eine Stunde gebucht - und im Zimmer auf 90 Minuten verlängert. Was sie mir geboten hat war GF6 vom allerfeinsten. Das Zusammensein war erotisch, sexgeladen, zärtlich, heftig, schweisstreibend, lustig (ich liebe es wenn man während dem Sex lachen kann) und absolut erfüllend:verliebt::super::kuss::kuss::happy:. Ob sie es ebenso wie ich genossen hat, ich hoffe es. Die Küsschen, Berührungen, Gezwinker und Kusshändchen im Verlaufe des ganzen Abends lassen vermuten, dass es ebenfalls nicht spurlos an ihr vorbeigegangen ist. Oder sie ist trotz ihres jugendlichen Alters extrem geschäftstüchtig und kundenbindend:smile:. Egal, ich werde sie wenn immer möglich wieder besuchen. Ein Erlebnis der Extraklasse, besser geht nicht. Ich bin noch immer hin und weg:happy:.
                                  Bienenstich

                                  • Nach dem 1. August im FKK66 hat es mich auf meiner D-Tour ins Sakura verschlagen, Pippo sei Dank. Die Anlage ist ähnlich dem Sharks, nur einige Nummern kleiner. Aber hätte der Aussenbereich noch einen Pool würde ich trotzdem von "Weltklasse" sprechen. Im Ernst - der Club ist grosszügig, sauber und gut organisiert. Beim Eintritt meinen Obolus entrichtet, mir kurz erklären lassen wie alles funktioniert und rein ins Vergnügen. Als erstes mit Getränk versorgt und die Lokalität begutachtet. Im Untergeschoss befinden sich die Umkleiden, Damen und Herren sowie Duschen und Massagezimmer (man kann sich - gegen Entgeld - kräftig kneten lassen. Dies habe ich aber bereits vor dem Besuch bei einer kleinen, zierlichen Thai genossen, ohne Erotik resp. Happy Ending. Von den Umkleiden kommt man in den Wellnessbereich. Gut ausgerüstet mit Whirlpool, Sauna (einmal Bio, einmal Finnisch) und einem grossen Whirlpool. Dazu hat es Duschen und viele sehr bequeme Relaxsessel, eine Wohltat. Eine Türe führt direkt in den Aussenbereich, eine Treppe führt direkt hoch zur Bar, Aufenthaltsraum, Restaurantbereich und Smokers Longe. Das Wichtigste - wie immer die Girls. Auch hier hatte es für jeden Geschmack etwas auf Lager. Ein Mädel erklärte mir, dass Ferienzeit ist und deshalb nicht sonderlich viele Girls anwesend seien. So gegen 30 sind es meiner Schätzung nach trotzdem gewesen. Zwei davon sind mir speziell ins Auge gestochen. Sia und Adelina. Sie wirkte leicht arrogant oder hochnäsig, Adelina könnte die (Zwillings-) Schwester von Jennifer Grey (dirthy dancing) in jungen Jahren sein. Ob sie so gut tanzen kann, keine Ahnung. Aber wenn sie splitterfasernackt durch den Club schwebte, wow, atemberaubend. Mehr dazu in den entsprechenden Berichten.
                                    Während meinem ca. 6-stündigen Aufenthalt habe ich mich bestens amüsiert, mit dem einen oder anderen Dreibeiner und Girls gut unterhalten und ein wenig Wellness und Garten sowie ein leckeres Nachtessen genossen. Fazit - nicht das letzte Mal. Und sollte Sia auf dem Plan sein und ich genügend Zeit haben - sofort und ohne wenn und aber wieder nach Böblingen - eine tolle Location mit tollen Mädels.
                                    Bienenstich

                                    • Weil es ganz einfach geil ist ....... jeder club über 50 nackte Affen ....:smile:


                                      Ja, die Grossen Clubs in DE in denen immer FKK Tag ist und so teilweise bis zu 100 nackte Girls rumlaufen haben schon ihren Reiz. Da findet man manchmal auch Girls ab von dem was wir uns in den CH Saunaclubs gewöhnt sind.


                                      SpritzMax
                                      dann kann ich nicht verstehen wie jemand von der Schweiz hunderte Kilometer nach Stuttgart oder noch weiter nördlich fährt um dort beim Service mit den Girls Lotterie zu spielen.... Also das muss man nicht verstehen.


                                      Das Sakura ist ja Zeittechnisch nur unwesentlich weiter als das FKK66. Früher hatte ich da gute Serviceerfahrungen gemacht, beim Besuch ging es ja genau darum rauszufinden wie die Lage ist. Aber wenn die "Seuche" im Palast/FKK66 nicht angekommen ist so sind diese Clubs sicherlich die bessere Wahl. Der Super-Gau hat sich gemäss einigen Berichten scheinbar auch weiter nördlich unterschiedlich ausgebreitet, so sollen gemäss ersten Berichten z.B. World und Artemis teilweise bereits Tschernobyl gleichen, während Sharks und Oase bis jetzt noch grossflächig von der Verstrahlung verschont blieben. ;)


                                      Aber ich hoffe mit der Zeit wird sich die Lage stabilisieren, weil sowohl die Clubs als auch die Girls wollen weiterhin Kunden haben...

                                      • SpritzMax


                                        Wenn ich objektiv die Qualität im FKk66 sehe, die Girls, der Service, der Aussenbereich, die Zimmer, das Essen, die Nähe zur Schweizer Grenze ... dann kann ich nicht verstehen wie jemand von der Schweiz hunderte Kilometer nach Stuttgart oder noch weiter nördlich fährt um dort beim Service mit den Girls Lotterie zu spielen, beim Essen, bei den Zimmer, beim Aussenbereich etc. Abstriche in Kauf nimmt und im Endeffekt das noch zu einem höheren Gesamtpreis als im fkk66. Also das muss man nicht verstehen.



                                        Weil es ganz einfach geil ist ....... jeder club über 50 nackte Affen ....:smile:

                                        • SpritzMax


                                          Solchen Hickhack mit dem Service gibt es nur in den Clubs um Stuttgart und Nord aufwärts, wie es vor dem neuen Prostitutionsgesetz teilweise auch schon der Fall war.


                                          Im FKK66 bekommst du für 60.- Euro / 60.- Fr. bei jedem Girl eine geile Halbe Stunde mit allem drum und dran. Das im FKK66 nach wie vor ein Grossteil aus Schweizer Gästen besteht, hat schliesslich seinen Grund: Der Schweizer versteht eben was von Qualität :schweiz:.


                                          Wenn ich objektiv die Qualität im FKk66 sehe, die Girls, der Service, der Aussenbereich, die Zimmer, das Essen, die Nähe zur Schweizer Grenze ... dann kann ich nicht verstehen wie jemand von der Schweiz hunderte Kilometer nach Stuttgart oder noch weiter nördlich fährt um dort beim Service mit den Girls Lotterie zu spielen, beim Essen, bei den Zimmer, beim Aussenbereich etc. Abstriche in Kauf nimmt und im Endeffekt das noch zu einem höheren Gesamtpreis als im fkk66. Also das muss man nicht verstehen.

                                          • Im History habe ich mit einigen Mitstechern länger über Deutsche Clubs geredet. So kam es auch zu Diskussionen über das FKK Sakura und ich habe mich gerne an meinen Besuch von letztem Jahr zurückerrinert - Hier hat man von den meisten Girls auch für 50€ noch Vollservice nach CH Standard erhalten ohne das ständig Upselling betrieben wurde und das war nicht nur meine Erfahrung.


                                            Was wohl mit diesem Club seit dem ProstSchG das vor etwas mehr als 1 Woche in kraft getetten ist geschehen ist? Wie hat sich die Lage entwickelt? Die Deutschen Freier Foren haben ja entweder alle vollständig auf Zensur umgeschaltet (FO/FOT/AO erwähnen komplett verboten) oder die Freier zensurieren sich selber weil sie Angst haben eine "Straftat" in einem Forum zuzugeben. In Internationelen Foren wird sehr unterschiedlich über die Lageveränderung in den deutschen Clubs berichtet. Vom "AO Club der zum durchgummierten Laden wurde", das selbst die Familienministerin erblasst bis zu "alles sei wie vorher" ist alles zu lesen.


                                            Nach der Pool Party im History also morgens aufgestanden und bereits wieder ein Jucken in der Leistengegend verspürt. Hmm mit ordentlich Gas geben auf der Autobahn ist das Sakura von Zürich aus in 1h 45min erreichbar. Wie es dort nun mit FO aussieht nimmt mich auch wunder, dafür muss fast ein Feldtest gemacht werden... Also kurzentschlossen ins Sakura hoch gefahren, um etwa 15:00 eingetroffen. Da ich die Girls hier nicht an den Internetpranger hängen will Berichte ich bei Gesetzesverstössen nicht mit Namen. Wer den vollen Namen will kann mir eine PN schicken.


                                            Im Club angekommen 60€ bezahlt (Mit Essen), normalpreis ist 75€, aber es gibt eine Juli Aktion wo der Preis den ganzen Monat reduziert ist. Ein kurzes Wort zum Club: Mittelgrosser Innenbereich, sehr schöner Wellness Bereich mit Ruheraum etc, Sexkino, Grosser Aussenbereich ohne Pool. Der Club hat übrigens als einer der wenigen Deutschen Clubs sogar einen Tagesplan mit Fotos.


                                            Erstmal ein Kaffe getrunken und länger die Lage im Club beobachtet, die Line Up im Sakura kann es mit dem Paradise im Stuttgart zwar nicht aufnehmen, von dick und hässlich, bis hin zu hübsch, auch hier ein paar optische Top Shots. Insgesamt über den Tag verteilt etwa 35-40 Girls anwesend. Habe dann ein ganz heisses kleines blondes Geschoss gesehen mit super hübschen Gesicht, dass sich dann zugleich im Raucherbereich in einer Girl runde versteckt hat. Aufgestanden und zugleich auf sie gestürzt. Ein wirklich sehr gutes erstes Zimmer mit der "G" gehabt. Mit allen drum und dran, Tolle ZK, Muschilecken, tolles FO (hat nicht mal gefragt ob mit Kondom) und GVM in diversen Stellungen. Da mein erstes Zimmer und die die G ein richtig heisses Teil konnte ich mich nicht allzulange halten. Der Spass hat dann eine normale CE von 50€ gekostet. :super:


                                            Nach der schmerzfreien Erfahrung hab ich mir eigentlich keine Sorgen mehr gemacht wegen des neuen Gesetzes und bin davon ausgegangen, dass dieses einfach ignoriert wird. Aber oh lag ich falsch... wie die nächsten zwei Zimmer gezeigt haben.


                                            Noch einen weiteren Optisch krassen Top Shot erblickt, die ist aber nur kurz aufgetaucht und quasi von Stammfreier zu Stammfreier, keine Chance als Gelegenheitsbesucher an diesem gut besuchten Samstag da ranzukommen. (Vermutlich erst zu später Stunde, aber so lange bleib ich nicht)


                                            Habe dann die sehr schlanke Jeanette erblickt, 160 gross und wohl höchstens 45kg. Girls die so Skinny und zerbrechlich sind dürfte nicht jedermanns Fall sein, aber ich steh absolut drauf. Zweites Zimmer also mit der Jeanette. Kaum auf dem Zimmer hat sie mir gleich gesagt dass mir schon bewusst sei das es alles nur noch mit Gummi gibt. Jegliche Versuche sie umzustimmen waren erfolglos, sie würde aus dem Club fliegen falls sie FO mache und ich müsse Girls an der Rezeption melden welche FO machen. Nicht mal Upsellung war bei ihr möglich - also dann FM it is. Nachdem mein kleiner innerhalb der letzten 24h bereits FO von 9 verschiedenen Girls genossen hatte hat ihn der Ausblick auf ein FM nicht gerade erwärmt, so hat er sich in sein Häuschen verkrochen. ;) Die Jeanette hat dann erstmal etwa 5 Minuten Handarbeit gemacht bevor er wieder rauskam und überhaupt ausreichend gestanden ist damit das Kondom drüber gezogen werden konnte fürs FM. (ein weiterer Grund warum FM scheisse ist). Ok FM war dann immerhin besser als ich es in Errinerung hatte, aber natürlich welten von einem guten FO weg. War dann auch sonst eine eher miese Nummer, ZK - Fehlanzeige. Bei den Positionen - Doggy mach sie nicht. Ich "wieso?!" Sie: "Ich mach es einfach nicht. Punkt". Hab sie dann mich zu Ende reiten lassen. Rest der Zeit noch etwas mit ihr über das neue Gesetz geredet - wäre eigentlich ein ganz nettes Mädchen wenn der Service nur nicht so scheisse wäre. In einem CH Club wäre ihr eine Reklamation an der Rezeption garantiert gewesen. Naja immerhin warens nur 50€.


                                            Ab 19:00 gab es dann draussen Grilliertes, das Essen war sehr gut und vielfälltig. Spare Rips, Würste, Grillfleisch, Diverse Salate als Beilagen.


                                            Am Abend waren dann sehr viele Freier anwesend und es war eher schwierig ein tolles Girl für ein Zimmer zu organisieren. Habe mich dann entschieden das dritte Zimmer mit der "A" zu machen, ein blondes schlankes Girl. Auf Zimmer gleich gefragt ob FO möglich - macht sie nicht. :rolleyes: Mit etwas nachboren dann - ok sie machts wenn ich auch gleich noch FOT buche. Ein guter Mundschuss steht bei mir in deutschen Clubs bei den angenehmen Extra Preisen normalerweise sowieso auf dem Tagesplan - Also das Angebot angenommen. Es gab dann auch mittelprächtige ZKs, ein gutes FO. GVM in verschiedenen Stellungen, das ich so richtig lange ausgekostet habe. Bis es ihr zuviel wurde und sie zum vereinbarten FOT angesetzt hat. Hat zwar leicht das Gesicht verzogen, aber richtig schön nachgeblasen und alles bis auf den letzten Tropfen aufgenommen. War ein anständiges Zimmer. Mit FOT dann 100€ bezahlt.


                                            Noch etwas sauniert und dann um 10:30 den Club verlassen und zur längerer Heimfahrt angetreten.


                                            Das tragische ist, dass es schwierig ist das FO vorher zu besprechen, weil die Girls schiss haben das die anderen Mädchen es mitbekommen, oder dass man ein "Kontrolleur" ist. Sondern es ist jedesmal eine Lottorie bei der man erst auf Zimmer erfährt was Sache ist. Gemäss einem Girl sind die Busen für Girls bis zu 1000€, für uns Freier ist es ja bis zu 50'000€. Das dies nicht umsetzbar ist sei mal dahingestellt.


                                            Fazit: Resultat des Feldtests im Sakura ist: 1x FO wie früher, 1x strikt nur FM, 1x FO nur mit FOT Buchung. Pures FO/FM Chaos also. Abgesehen davon wäre das Sakura nach wie vor ein wirklich toller Club. Wenn was sich da im Sakura abgespielt hat die Realität in allen Deutschen Clubs ist, dann ist die Zeit der Deutschen Clubs definitiv vorbei. Ich werde zumindest die Deutschen Clubs nicht mehr besuchen, ausser die Situation verbessert sich. Die Horden von Sex Touris welche die Deutschen Clubs besuchen werden das wohl auch nicht mitmachen und bald bei uns in den Clubs antanzen? Hoffen wir das unsere Politiker nicht früher oder später auch die Gummipflicht einführen, die Grünen haben ja schon mehrmals Vorstösse gemacht und weil die bei uns sowieso nicht in der Lage sind was eigenes auszuarbeiten besteht die Gefahr, dass der Deutsche Brunz mit der unverständlichen FM Pflicht 1:1 übernommen wird :mad:

                                            • Das Globe war ja schon immer ein Deutscher FKK Club im Besitz eines Deutschen mit Schweizer Pass und Schweizer Preisen notabene!


                                              Ja, ich weiss. Fahre einmal in den laut Werbung Premium FKK Club Sakura in Böblingen und vergleiche das Treiben dort - besonders der Bademantelfraktion - mit dem in einem Schweizer Sex Club. Ja, man erkennt gewisse Unterschiede Fressen, Saufen, Sauna, Fussball - War sonst noch was???. :)

                                              • Hmm, nicht wegen des Essens Hoffentlich entwickelt sich das Globe nicht weg vom Sex Club hin zu einem deutschen FKK Club, aber vielleicht sollte ich doch wieder mal mein Glück versuchen - wenn sie mich noch reinlassen. :o Es scheint sich ja etwas zu bewegen. :)


                                                Das Globe war ja schon immer ein Deutscher FKK Club im Besitz eines Deutschen mit Schweizer Pass und Schweizer Preisen notabene!

                                                • Gestern fuhr ich mit Kollegen erstmals in einen deutschen Club.
                                                  Das Sakura gefiel mir sehr gut, modern, pulsierende Atmosphäre. Raucherraum separat.
                                                  Es war Elvistag.
                                                  Es hatte viele Männer, fast weniger Frauen. Das Lineup lässt sich etwa mit der Bumsalp vergleichen. Die Preise nicht. Die halbe Stunde kostet nur 50€!!:super:
                                                  Ich ging mit zwei Girls auf Zimmer.
                                                  Zuerst Fie, tadelloser Service, tiefe ZKs.
                                                  Später Tanja, kostete dann mit allen Extras, anal bei mir und Muschi fingern dann auch 150€.
                                                  Fazit: es war ein geiles neues Erlebnis, Preis-Leistung top, nur gefällt es mir auf der Alp immer noch besser.




                                                  • Und zum Umgang der GL mit Stammkunden sei hier folgende Episode geschildert:


                                                    Vor etwas mehr als einem Jahr sah ich mir an einem Samstagnachmittag die Anwesenheitsliste an, soweit ich mich erinnere, wollte ich wissen, ob Gil nun endlich aus ihrem (eigenmächtig :lachen: verlängerten) Urlaub zurück war. Gil war noch nicht zurück, dafür sah ich die Sedcard einer "Hera", ihr Alter war mit 2015 Jahren:smile: angegeben. Wenn ich derlei Fehler auf der Website eines Geschäftspartners sehe, dann schicke ich routinemäßig eine Mail an den Inhaber, das hat mit pay6 gar nichts zu tun. Ton: freundliche, geschäftsmäßige Fehlermeldung in 2 bis 3 Sätzen. Eine Website ist die Visitenkarte einer Firma, sollte also fehlerfrei sein. I.d.R. bekomme ich dann eine Mail zurück ("Vielen Dank") oder einen Anruf, das freut mich dann und ist motivierend. In diesem Fall wurde mir zum Dank der VIP-Account gelöscht, außerdem wurde ich zum Troll erklärt:confused::wütend:. Nun, VIP-Accounts, Anwesenheitsliste und Sedcards haben sich ja mittlerweile erledigt.:lachen::lachen:


                                                    !


                                                    Wenn man mich irgendwo so behandelt hätte, würden die mich auch nicht mehr sehen. Ich habe auch nur nachgefragt, da ich ein wenig andere Aussagen von dir kenne. Allerdings noch aus dem letzten Jahr. ;)

                                                    Ich will dich keinesfalls angreifen, da ich dich auch für einen loyalen Schreiber halte.
                                                    Ich kann auch alle deine Mängel die das Sakura betreffen unterschreiben, nur treten diese Mängel in vielen Clubs auf.

                                                    -SchwanzusLongus : Das Wort "S p o n t a n i t ä t" ist für Dich bestimmt ein Fremdwort


                                                    Stimmt spontan ist gut, allerdings an solch besonderen Tagen wie Weihnachten, darf man dann nicht Standartqualität erwarten. An solchen Tagen plane ich dann schon. Das Sakura ist an beiden Feiertagen gnadenlos durch mein Raster gefallen. Da an beiden Tagen mit 20 oder 27 Mädels vollkommen unterbesetzt, so wie viele andere Clubs auch. Ich bin dann im Globe gelandet.

                                                    • Zitat

                                                      Zitat von SchwanzusLongus :wenn ich mir die Tagespläne in der Schweiz über diese Tage anschaue, dann stelle ich fest das fast alle Clubs nur mit Notbesetzung laufen. Aussnahmen hier sind das Imperium- Globe hat volle Besetzung.
                                                      Das das in Deutschland auch nicht anders sein wird, müsste der erfahrene Clubber eigentlich erahnen können.
                                                      Wenn man einen Besuch in einem Club plan den man nicht so kennt, kann man sich vorher schlau machen. Das Sakura gibt ehrliche Auskunft auch per E-Mail.


                                                      Zitat

                                                      thorsteinar
                                                      Wie denkst du denn, hätte das im Paradise ausgesehen :confused:


                                                      -SchwanzusLongus : Das Wort "S p o n t a n i t ä t" ist für Dich bestimmt ein Fremdwort planst Du bei jedem Besuch im Bordell vorher generalstabsmäßig diversen Abklärungen wie vor einem Spitalaufenthalt mit einer lebensrettender Operationen?


                                                      - attempto
                                                      ich lese Deine Berichte immer sehr gerne man gewinnt einen sehr guten Eindruck von Deinem breiten und loyalen Insiderwissen ! :super:

                                                      • attempto
                                                        Deine Beiträge gegen das Sakura klingen beinahe persönlich. Haben die dir irgendwas getan:confused:
                                                        Ja die Preiserhöhung hat mich auch geschockt, aber dann ist mir in Erinnerung gekommen, das die Stadt BB ab 2016 eine neue Steuer einführt. Da werden dann pro qm² 12 Euro pro Monat fällig. Das machen bei über 3000 qm² mal eben 36000 Euro. Die müssen ja irgendwo herkommen
                                                        Aber 75 Euro sind im Vergleich zu schweizer Preise immer noch ein gutes Angebot.


                                                        Ich verteile Lob und Tadel, so wie ich es für richtig halte, bei allen Clubs. Niemand hat mir was getan!

                                                        Die neue Vergnügungssteuer, dies nur zur Vollständigkeit, betrifft alle Räumlichkeiten außer Umkleide und WC, dürften also gut 2500 qm sein, macht damit ungefähr 30 000 Euro pro Monat oder Tausend pro Tag.

                                                        Ich rufe auch nicht zum Boykott des Clubs auf, habe aber dargelegt, warum man mich dort nicht mehr sehen wird: U.a. höhere gesundheitliche Risiken, weil dort zu viel WGs (für zu wenig Besucher) sind, die damit erpreßbar werden hinsichtlich gefährlicher Praktiken.

                                                        Und zum Umgang der GL mit Stammkunden sei hier folgende Episode geschildert:

                                                        Vor etwas mehr als einem Jahr sah ich mir an einem Samstagnachmittag die Anwesenheitsliste an, soweit ich mich erinnere, wollte ich wissen, ob Gil nun endlich aus ihrem (eigenmächtig :lachen: verlängerten) Urlaub zurück war. Gil war noch nicht zurück, dafür sah ich die Sedcard einer "Hera", ihr Alter war mit 2015 Jahren:smile: angegeben. Wenn ich derlei Fehler auf der Website eines Geschäftspartners sehe, dann schicke ich routinemäßig eine Mail an den Inhaber, das hat mit pay6 gar nichts zu tun. Ton: freundliche, geschäftsmäßige Fehlermeldung in 2 bis 3 Sätzen. Eine Website ist die Visitenkarte einer Firma, sollte also fehlerfrei sein. I.d.R. bekomme ich dann eine Mail zurück ("Vielen Dank") oder einen Anruf, das freut mich dann und ist motivierend. In diesem Fall wurde mir zum Dank der VIP-Account gelöscht, außerdem wurde ich zum Troll erklärt:confused::wütend:. Nun, VIP-Accounts, Anwesenheitsliste und Sedcards haben sich ja mittlerweile erledigt.:lachen::lachen:

                                                        Dennoch habe ich mich später, auch hier, weiter positiv zum Club geäußert, ihn, resp. die WGs, empfohlen. Dies ist mir jetzt nicht mehr möglich.

                                                        Daß der Club mit seinen überdurchschnittlich hohen Werbeausgaben u.a. ein Forum finanziert, in dem seine Besucher von einem durchgeknallten Schreiberling regelmäßig übel beleidigt und geschmäht werden sei nur am Rande erwähnt. So notgeil bin ich nicht, daß ich meine eigene Beleidigung finanziere, wie heißt es so schön: Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber!

                                                        • wenn ich mir die Tagespläne in der Schweiz über diese Tage anschaue, dann stelle ich fest das fast alle Clubs nur mit Notbesetzung laufen. Aussnahmen hier sind das Imperium- Globe hat volle Besetzung.
                                                          Das das in Deutschland auch nicht anders sein wird, müsste der erfahrene Clubber eigentlich erahnen können.
                                                          Wenn man einen Besuch in einem Club plan den man nicht so kennt, kann man sich vorher schlau machen. Das Sakura gibt ehrliche Auskunft auch per E-Mail.
                                                            thorsteinar
                                                          Wie denkst du denn, hätte das im Paradise ausgesehen :confused:

                                                            attempto
                                                          Deine Beiträge gegen das Sakura klingen beinahe persönlich. Haben die dir irgendwas getan:confused:
                                                          Ja die Preiserhöhung hat mich auch geschockt, aber dann ist mir in Erinnerung gekommen, das die Stadt BB ab 2016 eine neue Steuer einführt. Da werden dann pro qm² 12 Euro pro Monat fällig. Das machen bei über 3000 qm² mal eben 36000 Euro. Die müssen ja irgendwo herkommen
                                                          Aber 75 Euro sind im Vergleich zu schweizer Preise immer noch ein gutes Angebot.

                                                          • Auf den ersten Blick war die heutige Auswahl beschämend ,der Rest des Abends zum Vergessen , das Lineup wurde nicht besser,was ich positiv erwänen muss 'allgemein' freundliches Personal.


                                                            Wenn ich auch selbst nicht mehr hingehen werde, so sei der Fairneß halber erwähnt, daß die WGs dort offenbar das Recht haben, über die Feiertage zu pausieren bzw. nach Hause zu fahren. Allerdings - nach Einsicht der AWL - meine ich, daß es dann konsequent gewesen wäre, den Club über die Feiertage ganz zu schließen.

                                                            Übrigens erhöht der Club den Eintritt ab dem neuen Jahr auf 75 Euro, Mehrfachkarten entsprechend auch.

                                                            Ich bezweifle allerdings, daß dann auf dem Frühstücksbuffet statt des Industriekäses:traurig: ein delikater Premiumkäse (man nennt sich ja Premiumclub:smile:)wie etwa ein gut gelagerter Gruyère :verliebt::verliebt: liegen wird.......

                                                            • Der Gruppenführer (GruFü) Region Mittelland hat den Nagel auf den Kopf getroffen ! Uns gings es fast gleich unsere Frage war Sakura oder Paradise? Der letzte erwähnte Club öffnete erst um 18:00 mit dem Kollegen demzufolge fürs Sakura entschieden und ab nach Böblingen. Ca. 16.30 Uhr eingecheckt. War noch wenig los. Auf den ersten Blick war die heutige Auswahl beschämend ,der Rest des Abends zum Vergessen , das Lineup wurde nicht besser,was ich positiv erwänen muss 'allgemein' freundliches Personal.

                                                              • -Der Gruppenführer (GruFü) Region Mittelland hat den Nagel auf den Kopf getroffen ! Uns ginge es fast gleich unsere Frage war Sakura oder Paradise? Der letzte erwähnte Club öffnete erst um 18:00 mit dem Kollegen demzufolge fürs Sakura entschieden und ab nach Böblingen. Ca. 16.30 Uhr eingecheckt. War noch wenig los. Auf den ersten Blick war die heutige Auswahl beschämend ,der Rest des Abends zum Vergessen , das Lineup wurde nicht besser,was ich positiv erwänen muss 'allgemein' freundliches Personal.



                                                                • [FONT=&quot] Ich muß gestehen im Plan B war ihr Service klasse, hier im Sakura hat sie sich aber mehr dem „deutschen Service“ angepasst. Hätte ich sie vorher nicht gekannt wäre ich wohl zufrieden gewesen. . [/FONT]


                                                                  Was darf ich denn unter "deutschen Service" verstehen ?


                                                                  [FONT=&quot] Schade dann all den guten Berichten die mir im letzten halben Jahr über das Sakura zu Ohren kamen. [/FONT]


                                                                  War es Vllt. die falsche Jahreszeit, oder ist dein Besuch schon länger her?

                                                                  • [FONT=&quot]Mal wieder Abwechslung von den CH Clubs gesucht. In Stuttgart war ich schon lange nicht mehr. Sakura oder Paradise? Mit dem Kollegen fürs Sakura entschieden und ab nach Böblingen. Ca. 18.30 Uhr eingecheckt. War noch nicht so viel los, also erst mal an der Bar Platz genommen. Kaum den Kaffee geordert kam ein Girl auf mich zu und lächelte mich an. Woher kenne ich sie? Als sie aber sofort „Hello ……..“ stutzte ich zuerst, dann erkannte ich sie. War im Spätsommer im Plan B tätig. Hier heisst sie jetzt Tiffany und ist lt. Ihren Angaben sehr zufrieden. Also ein sicherer Wert für mich und ich machte für später einen Termin mit ihr. Plötzlich läutete eine Glocke und alle Gäste und Girls hasteten zur Essensausgabe. Lustig. Später kam dann auch der Kollege und wir gönnten uns auch was vom Buffet. Anschliessend machten wir es uns im Raucherbereich bequem und schauten mal was so an Mädels anwesend war. Auf den ersten Blick war die heutige Auswahl aber nicht so klasse. Dann kam auch schon Tiffany zu mir und forderte ihren Termin ein. Da ich ja ihren Service kannte buchte ich sie gleich eine Stunde. Ich muß gestehen im Plan B war ihr Service klasse, hier im Sakura hat sie sich aber mehr dem „deutschen Service“ angepasst. Hätte ich sie vorher nicht gekannt wäre ich wohl zufrieden gewesen. So war es halt nicht gerade DAS Erlebnis. Der Rest des Abends plätscherte dann so dahin, das Lineup wurde nicht bessert, Stimmung war auch keine im Laden. Darum verlies ich relativ früh den Club. Schade dann all den guten Berichten die mir im letzten halben Jahr über das Sakura zu Ohren kamen. [/FONT]

                                                                    • Kurzes abschließendes Statement:

                                                                      Der Inhaber des genannten Forums und die GL des Sakura sollen sehr gut miteinander können, vgl. die vielen Werbetafeln. Ebenso ist bekannt, daß die Sakura-GL das Forum hinsichtlich Äußerungen zum Club überwacht, ist normal und völlig legitim, "Ogni" ist hier auch oft eingeloggt.


                                                                      Mir ist allerdings noch nie ein Angebot dafür gemacht worden auch nicht verbal. Auch wenn ich dort nicht auf den Euro schauen muss. Vllt suche ich mir auch nur die richtigen Mädels aus.


                                                                      Ich würde das ja gerne über PN besprechen, aber anscheinend war ich hier böse :confused: und drüben bist du nicht mehr ;)



                                                                      Offene AO-Angebote wirst du in Clubs kaum bekommen, die Inititiative geht i.d.R. vom Gast aus, der mehr oder weniger Druck macht. Und im Zimmer ist der körperlich meist überlegene Gast mit dem WG allein ..... Wenn ich das aggressive Verhalten des AO-Obertrolls im Forum auf den Club übertrage, dann kann ich mir vorstellen, daß zumindest ein Teil der behaupteten AO-Nummern im Sakura den Tatbestand der sexuellen Nötigung erfüllt haben könnte, aber wer würde dem Mädel glauben, Zeugen gibt es keine, man würde sie als liederliche rumänische Zigeunerhure bezeichnen, die nur geldgierig ist und fertig.

                                                                      Warum du mir keine PN schicken kannst weiß ich nicht, im Sakura wird man mich nicht mehr finden, finito. Ab 1.7.2016 wäre ich ohnehin weggeblieben, dort soll das neue Gesetz in Kraft treten mit jederzeitigem Betretungs- und Kontrollrecht der Behörden in allen Clubräumen, Nein danke! In weniger als 45 min bin ich in der Schweiz!:lachen:

                                                                      • attempto


                                                                        im grossen und ganzen bin mit dir Einverstanden:super: :top:


                                                                        so wie du das geschrieben hast wäre der Hinweis das getestet wird ein Alternative. Nur wie viel Gedanken hat sich das Sakura über das jetzige Fehlen gemacht?
                                                                        Wenn ein Mädel schon länger gesund Anwesend ist und sonst immer pünktlich mit den Test ist, kann man auch mal 2 Tage Überfälligkeit akzeptieren. Meine Meinung.
                                                                        Wie viel Gedanken macht sich das sakura über den Werbepartner? Hat es überhaupt schon mit bekommen was dort im Moment läuft? Das hilft dann evt. aktives draufhinweisen.
                                                                        Mit der Tripper war das dann bevor ich das Sak kennengelernt habe.


                                                                        Ich kenn die Unkosten von den Mädels dort, allerdings kenne ich einige Clubs (auch in der Schweiz) wo es zu viele Mädels hat.
                                                                        Von Nachfragen der sogar hinterhältige Versuche zu AO habe ich auch schon gehört.
                                                                        Mir ist allerdings noch nie ein Angebot dafür gemacht worden auch nicht verbal. Auch wenn ich dort nicht auf den Euro schauen muss. Vllt suche ich mir auch nur die richtigen Mädels aus.


                                                                        Ich würde das ja gerne über PN besprechen, aber anscheinend war ich hier böse :confused: und drüben bist du nicht mehr ;)

                                                                        • Kann es sein, das der Hinweis zu den Test auf der Seite mit den Mädels und der Anwesenheit war. Dann kann es doch möglich sein, das durch das entfernen der AWL und Girlliste der Hinweis verschwunden ist.


                                                                          Den Hinweis kann man dann auch auf einer anderen Seite platzieren, z.B. der sehr ausführlichen Informationsseite in mehreren Sprachen bis hin zu Arabisch (LOL). Da kann man auch gleichzeitig noch unauffällig auf Safer-Sex hinweisen, also z.B. in der Diktion dieser Seite:


                                                                          Wir unterstützen den Kampf gegen sexuell übertragbare Krankheiten und bitten alle unsere Gäste, ausschließlich "Safer Sex" zu praktizieren. Unsere weiblichen Gäste lassen sich regelmäßig (auf ...) untersuchen. (suggestive Fortsetzung: und ihr, ihr Dreibeiner, laßt ihr euch auch mal checken?:lachen:)


                                                                          Wann der genannte AO-Troll das Tripperchen genau gehabt haben will, ist mir nicht genau bekannt, er kokettiert eben schon seit längerer Zeit immer wieder damit. Meine E-Mail an den Club dürfte 18 - 24 Monate zurückliegen, sie ist von mir längst gelöscht, die damaligen Gerüchte fanden auch im Forum ihren Niederschlag.


                                                                          Im Übrigen zeigt deine kurze Schilderung mit dem abgelaufenen Testat, daß man es ohnehin nicht so genau nimmt. Entweder es gibt Fristen oder nicht. Die WGs, die sich an die Regeln halten, haben den Aufwand und sind die Dummen.


                                                                          Bezüglich der Werbung gilt: Es ist Basiswissen für Geschäftsführer, daß man sich das Medium, in dem man wirbt, anrechnen lassen muß. Die katholische Kirche kann auch nicht auf der Website des Globe für sich werben.:lachen:


                                                                          Entscheidend für mich ist die Gesamtschau: Der Club verballert einen Großteil seines Werbeetats in einem Forum, dessen Haltung zu "Safer Sex" zweifelhaft ist, weil er AO-lern nicht nur eine Plattform bietet, sondern ihnen auch noch Beleidigungen Andersdenkender erlaubt, er hat den Hinweis auf regelmäßige Tests ohne Angabe von Gründen entfernt und wie deine Schilderung zeigt, werden die Tests offenbar recht lasch gehandhabt. Auch daß der ehemalige Kunde durch seine Behauptungen der unzähligen AO-Nummern den Club faktisch zum AO-Club erklärt scheint die GL nicht weiter zu stören:schock:.


                                                                          An die Causa "Vic" sei auch noch erinnert, dieses WG wurde erst dann rausgeschmissen, als sie in provozierender Weise ihre längst bekannten AO-Praktiken von der Intimität der Zimmer in die öffentlichen Räumlichkeiten des Clubs verlagerte.


                                                                          Forderungen von Gästen nach AO-Praktiken werden übrigens, wenn auch ungewollt, dadurch unterstützt, daß es in dem Club, bezogen auf die Zahl der Gäste, viel zu viele WGs gibt (Bis zu 68 WGs bei 25 ´Zimmern und 200 Spinden für uns). Dadurch werden sie erpressbar, wenn eine nach 6 - 8 Stunden immer noch kein Zimmer hat, wird sie mürbe ..... 2 CE braucht sie allein für Fixkosten wie Eintritt, Pauschalsteuer, Übernachtung im Nebengebäude oder außerhalb plus Fahrt. Aber durchschnittlich 20 WGs pro Tag zu viel bringen pro Tag 1 400 Euro Einnahmen, macht bei 360 Tagen im Jahr 504 000 Euro!

                                                                          • Das ist mir in dem Forum auch schon aufgefallen.
                                                                            zu2

                                                                            Ich halte das Sakura für einen seriös geführten Club, der bei einem Tripperchen auch sofort handeln würde. Aus einem Tripperchen wird ganz schnell ein riesengrosser Tripper. Dann kann der Club schliessen.
                                                                            Zu welcher Zeit soll das denn gewesen sein? Mal neugierig nachfrag.
                                                                            zu 5

                                                                            Kann es sein, das der Hinweis zu den Test auf der Seite mit den Mädels und der Anwesenheit war. Dann kann es doch möglich sein, das durch das entfernen der AWL und Girlliste der Hinweis verschwunden ist.

                                                                            Mir ist letztens noch aufgefallen das ein Mädel welches schon länger dort ist auf den überfälligen Test hingewiesen wurde. Ihr wurde dabei gesagt das ihr der Zutritt verweigert wird, falls der Test nicht kommt.

                                                                              Relax Peter

                                                                            ich oute mich dort immer als Deutscher der jetzt in der Schweiz lebt. Mir ist so etwas noch nie vorgekommen.
                                                                            Hast du auch einen Namen.

                                                                            • 1. Ein ehemaliger Kunde des Sakura behauptet in einem Forum, in diesem Club mehrere hundert AO-Nummern durchgezogen zu haben. Er treibt sein Spiel jetzt in der Altstadt von Stuttgart weiter.


                                                                              2. Ferner gibt er an, sich dabei einmal ein, so wörtlich, "Tripperchen" geholt zu haben. dies dürfte in jene Zeit fallen, als ich auf Gerüchte hin bei der GL per E-Mail angefragt habe, ob es tatsächlich einen Fall von Geschlechtskrankheiten im Club gegeben habe. Antwort: keine Raktion


                                                                              3. Dieser ehemalige Kunde hat mit weiteren Mitstreitern ein Sexforum teilweise zum AO-Forum umgekrempelt, User, die bezüglich AO-Praktiken auch nur Bedenken anmelden, werden rücksichtslos verbal angegangen. Der Forumsbetreiber duldet diesen Zustand und läßt jedes Bekenntnis zum "Safer Sex" vermissen. (Im Gegensatz zur 6profi-Leitung hier)


                                                                              4. Das Sakura ist der Hauptsponsor dieses Forums, d.h. hat die meisten Werbeflächen gemietet. Wer im Sakura Eintritt bezahlt, fördert unter 3. beschriebene Zustände.

                                                                              5. Das Sakura hat früher damit geworben, daß die WGs regelmäßige Untersuchungen nachweisen müssen, dieser Hinweis wurde unlängst entfernt.

                                                                              • Bin ein fauler Schreiber, lese lieber die Beiträge. Wenn jeder so denkt, gibt's auch nichts mehr zu lesen:schock:
                                                                                Letzte Woche war ich mit einem Kollegen im Sakura, zum 3.Mal. Man bezahlt ja nur 50 Euro die 1/2 Std. Was mich wirklich nervt ist, wenn die Mädels merken, dass man aus der Schweiz kommt. Dann geht die Fantasie mit ihnen durch. Die meisten waren irgendwie schon mal da oder kennen die Preise bei uns.
                                                                                Bei meinem Zimmergang wählte ich eine schöne Blondine aus, mit der ich mich auch gut unterhalten konnte. Im Zimmer hat sie mir dann etwas von einem Fitnessabo erzählt, dass sich automatisch verlängert hat. Jetzt fehlen ihr die nötigen 600 Euro dazu. Später kam noch die Story von der Eigentumswohnung dazu. Dafür bräuchte sie dringend 50'000 Euro. Als ich nicht reagierte, kam sie noch mit einer möglichen Anzahlung von 25'000 Euro. Also der Sex war sehr schön mit ihr, sonst auch sehr sympathisch, aber eben, wurde mit dem Geldgelaber aus meinen Fantasien geworfen. Später wollte sie wieder einen Zimmergang. Sie wäre meine 1. Wahl gewesen, aber sehe mich nicht gerne als Geldesel mit Betonung auf Esel. So wurde leider nichts daraus.
                                                                                Hab ähnliches leider auch schon mit anderen Mädels aus Rumänien erlebt, ein echter Ablöscher.
                                                                                Sensationell war die Thai-Massage, hab 90 Min. gebucht und jede Minute genossen, bezahlt hab ich 75 Euro dafür.


                                                                                In so einem Fall sagst Du, Du kaufst die entsprechende Wohnung und lässt sie gegen Miete darin wohnen. Meistens ist dann schnell Ruhe oder Du hast ein gutes Geschäft gemacht.

                                                                                • Sorry, aber bei diesen Preisniveaus darfst Du doch nicht noch mehr erwarten als 30 Minuten ZK, FO und GV. Das ist doch schon absurd viel intime Dienstleistung für die Kosten zweier Mittagsessen.


                                                                                  Sicherlich nicht noch ein Super-Gespräch oder GF-Sex oder das Gefühl bekommen, dass Du ein geiler Typ bist. Irgendwie ist man am unteren Ende des Lohndumpings angekommen. Klar sind die Girls gestresst und nerven, wenn sie an schlechten Tagen nach den obligatorischen Abgaben kaum noch 150 Euro netto in ihrer Tasche haben. Ihren Körper dafür hingeben. Du sagst es ja selber ... die Thai-Massage war nur etwas teurer als mit einer anderen Frau Küssen, Lecken, Blasen, Figgen, Massieren.


                                                                                  Waren nicht einmal die 50 Euro-Nutten auf dem Strassenstrich in den dunklen Seitengassen? Jetzt kann man hübsche Blondinen in Luxusclubs mit dem gleichen Geld bumsen.


                                                                                  Ich zahle lieber mehr und das Girl ist motiviert. Nichts Schlimmeres im Puff als geizige, aber anspruchsvolle Dreibeiner, die auch noch bei 50 Euro grosse Wünsche und Bedürfnisse haben und den Chef raushängen wollen.

                                                                                  • Bin ein fauler Schreiber, lese lieber die Beiträge. Wenn jeder so denkt, gibt's auch nichts mehr zu lesen:schock:
                                                                                    Letzte Woche war ich mit einem Kollegen im Sakura, zum 3.Mal. Man bezahlt ja nur 50 Euro die 1/2 Std. Was mich wirklich nervt ist, wenn die Mädels merken, dass man aus der Schweiz kommt. Dann geht die Fantasie mit ihnen durch. Die meisten waren irgendwie schon mal da oder kennen die Preise bei uns.
                                                                                    Bei meinem Zimmergang wählte ich eine schöne Blondine aus, mit der ich mich auch gut unterhalten konnte. Im Zimmer hat sie mir dann etwas von einem Fitnessabo erzählt, dass sich automatisch verlängert hat. Jetzt fehlen ihr die nötigen 600 Euro dazu. Später kam noch die Story von der Eigentumswohnung dazu. Dafür bräuchte sie dringend 50'000 Euro. Als ich nicht reagierte, kam sie noch mit einer möglichen Anzahlung von 25'000 Euro. Also der Sex war sehr schön mit ihr, sonst auch sehr sympathisch, aber eben, wurde mit dem Geldgelaber aus meinen Fantasien geworfen. Später wollte sie wieder einen Zimmergang. Sie wäre meine 1. Wahl gewesen, aber sehe mich nicht gerne als Geldesel mit Betonung auf Esel. So wurde leider nichts daraus.
                                                                                    Hab ähnliches leider auch schon mit anderen Mädels aus Rumänien erlebt, ein echter Ablöscher.
                                                                                    Sensationell war die Thai-Massage, hab 90 Min. gebucht und jede Minute genossen, bezahlt hab ich 75 Euro dafür.

                                                                                    • P { margin-bottom: 0.21cm; } Berichte jetzt zu FKK Sakura in Böblingen bei Stuttgart.
                                                                                      Dieser Club ist ein sehr schöner Club sehr schön gefliest
                                                                                      und auch sauber.
                                                                                      Der Empfangsbereich ist für meinen Geschmack etwas groß.
                                                                                      Im Empfangsbereich ist auch ein Geldautomat im Empfangsbeich,
                                                                                      das ist auch vorteilhaft.
                                                                                      Gewöhnungsbedürftig ist das Sicherheitspersonal mit den Funkgeräten,
                                                                                      man kommt sich darin etwas überwacht vor,
                                                                                      aber mit der Zeit gewöhnt man sich.
                                                                                      Die Musik ist wie bei vielen anderen Clubs
                                                                                      auch je nach Geschmack besser oder nicht so gut.
                                                                                      Cool ist die Internetecke etwas einzigartig,
                                                                                      einerseits toll, aber auch nicht direkt notwendig,
                                                                                      zudem wegen den vielen nervenden Anreden von den Frauen,
                                                                                      macht es da auch nicht wirklich Spaß.
                                                                                      Das Pornokino ist zwar groß, aber zum Anzahl der Menschen
                                                                                      etwas klein und alles zu dicht aufeinander liegend.
                                                                                      Das Essen war für mich bisher nie so richtig meiner Richtung,
                                                                                      es ist zwar vornehm, ich hingegen könnte dennoch darauf verzichten.
                                                                                      Der Wellnesbereich ist das schöne, dass der so was wie der Ruhebereich
                                                                                      für Männer ist, aber ist doch etwas zu sehr abgegrenzt
                                                                                      und man fühlt sich dort schnell gelangweilt.
                                                                                      Allerdings gibt es nur einen Pool, der aber oft Gäste mit den Frauen nutzen,
                                                                                      denn dort müssen die Frauen die Männer dort in Ruhe lassen.
                                                                                      Ein Solarium mit 2 Saunen und eine Dampfgrotte hat alles im Wellnesbereich.
                                                                                      Es gibt auch zwei Masseure, speziell bei der Asiatin ist sehr stark ausgebucht.
                                                                                      Was etwas Schade ist, dass im Außenbereich gibt es keinen Pool.
                                                                                      Besonders bei schönem Wetter geht man nicht so gerne dahin.
                                                                                      Was an dem Club auch wie bei manch anderen Clubs nervt,
                                                                                      bei vollen Tagen wie Wochenenden, sind alle Zimmer sehr stark belegt.
                                                                                      Da sind dann Wartezeiten angesagt.
                                                                                      Speziell an Wochenenden ist das Verhältnis von Frauen zu Männer ausgeglichen,
                                                                                      Aber eine männliche Überzahl für die Frauen gibt es dort nicht,
                                                                                      denn gegenüber besser als bei manch anderen Clubs,
                                                                                      wobei bei mit etwa 40 Frauen sind dort auch viele Frauen anwesend,
                                                                                      das dann auch der Grund ist, dass es bei den Zimmern dann zu den Engpässen kommen kann.
                                                                                      Finde das selbst nicht so ganz angepasst.
                                                                                      Der Club hat auch wie bei vielen anderen Clubs zu viele Rumänien und
                                                                                      was allerdings oft nervt, diese zu starke billige Anmache, nach einer Zeit,
                                                                                      bekommt man dennoch seine Ruhe. Es gibt auch einige sehr schöne Frauen,
                                                                                      sonst würde ich sagen von den Frauen ist es eher
                                                                                      den Durchschnitt gegenüber andere Clubs.
                                                                                      Es gibt Clubs da gibt es richtig schöne Frauen,
                                                                                      es gibt aber auch Clubs da sind die Frauen nicht so schön.
                                                                                      Mir selbst gefällt natürlich zu einer schönen Figur, schönes Gesicht
                                                                                      und auch etwas Busen, wenn es aber übertrieben mag ich das auch nicht so sehr.
                                                                                      Ein Dauerbesuch wird für mich dieser Club damit nicht,
                                                                                      der Club bleibt für mich eher ein Club, den ich sehr selten besuche.


                                                                                      Ich komme nun etwas zu den Frauen mit denen ich zugange war,
                                                                                      als ich den Club das erste mal besuchte.


                                                                                      Pamela aus Venezuela
                                                                                      hat mich dann an der Internetecke angesprochen,
                                                                                      mit ihr kann gut auf Deutsch unterhalten,
                                                                                      hat eine sexy Figur mit einen schönen Hintern,
                                                                                      das Gesicht ist zwar schön, aber nicht so hübsch.
                                                                                      Im Gesicht erkennt man bei Ihr dass Sie schon etwas älter ist,
                                                                                      so um die 28 Jahre, könnte sein vielleicht sogar auch älter,
                                                                                      Sie sieht dennoch sehr jung aus, ihr wirkliches alter sagt sie nicht.
                                                                                      Laut aus Berichten glaube ich, Sie war schon auch in anderen Clubs tätig
                                                                                      und ich dachte, ich hätte Sie auch schon in anderen Clubs gesehen.
                                                                                      Dann ging ich mit ihr aufs Zimmer
                                                                                      Es macht Spaß mit ihr zu sprechen. Sie hat mir erzählt sie kommt aus Venezuela,
                                                                                      was auch auf Ihren Profil Steht, lebt aber in Spanien und in Deutschland geht sie arbeiten.
                                                                                      Auch hat Sie mir erzählt, Sie ist viel mit älteren Männern zusammen.
                                                                                      Sie hat wirklich ein toller Service, aber kann sein, dass dadurch mit der Vorstellung bei mir,
                                                                                      mit Ihr bei mir nicht so gut geklappt hat. Was mir auffiel, Sie ging sehr oft aus dem Zimmer,
                                                                                      entweder Toilette oder sich frisch zu machen.
                                                                                      Ihre Muschi war bei mir auch nicht rasiert, vielleicht kam sie nicht dazu.
                                                                                      Dennoch ihr Service ist toll, von Zungenküsse, lecken, Fingern,
                                                                                      macht Sie so ziemlich alles, eben wie eine Lateinamerikanierin,
                                                                                      Sie hat sogar meine Eier gesaugt direkt in den Mund,
                                                                                      das ist wirklich ein geiles Gefühl, wer es bei Ihr erleben kann,
                                                                                      ist schon was besonderes, allerdings wie schon gesagt,
                                                                                      wegen der Vorstellung, dass Sie fast ausschließlich nur mit alten Männern werkelt,
                                                                                      hat es dann bei mir nicht wirklich mit meinen Schuss geklappt.


                                                                                      Im zweiten Gang war ich dann mit Bentley aus Afrika,


                                                                                      die mich an der Bar anredetet. Sie ist freundlich und gut gesprächig.
                                                                                      Sie ist 27 Jahre und ein Teil von Ihr ist aus Nigeria.


                                                                                      Ging dann mit ihr auf Zimmer, da redet sie sehr gerne
                                                                                      und es macht auch Spaß mit ihr zu reden,
                                                                                      zieht Gespräche aber auch gerne lange hinaus.
                                                                                      Bein Sex bläst Sie, aber schon in kurzer Zeit setzt Sie den Gummi drauf
                                                                                      und geht dann schnell beim GV in Reiterstellung über.
                                                                                      Da dauerte es nicht so lange und ich spritze bei ihr ab.


                                                                                      Damit hatte ich dann mein Tag im Club beendet.



                                                                                      Als ich das 2. Mal im Club besuchte,
                                                                                      habe ich doch zuerst auf Pamela Ausschau gehalten.
                                                                                      Dachte, dass ich mit ihren guten Service ich selbst besser kommen könnte
                                                                                      Aber weit und breit war von ihr nichts zu sehen.
                                                                                      Nach längerer Zeit sah ich sie dann mit einem Alten zusammen.
                                                                                      Mich hatte Sie dann schon gar nicht mehr erkannt und war immer zu sehr
                                                                                      mit ihren Kunden beschäftigt. War dann eher etwas unfreundlich.
                                                                                      Einmal hatte sie etwas herum getanzt, sonst war sie dann sehr viel
                                                                                      von einem alten Gast zum anderen alten Gast besetzt und
                                                                                      immer eine längere Zeit von 2 – 3 Stunden.
                                                                                      Das hat mich auch etwas überrascht. Auch ist auffällig,
                                                                                      dass nur bei Ihr alleine immer mit alten Männern zusammen ist, bei Ihrer Arbeit.
                                                                                      Da müsste einer denken, alle alten Männer haben Geld und nichts anderes zu tun.
                                                                                      Sie wurde dann von den älteren Gästen dann schon immer vor gebucht.
                                                                                      Bei Ihr sah ich, ihr was es nur wichtig, ihren Service zu geben.
                                                                                      Irgendwie passt das aber auch nicht ganz zu ihr,
                                                                                      dass sie mit so vielen alten Männern zusammen ist.
                                                                                      Aber vielleicht fühlt sie sich damit besser und ist aus der Gefahr,
                                                                                      dass Sie sich verlieben könnte.
                                                                                      Sonst um andere Gäste musste Sie gar nicht darum anwerben.
                                                                                      Das würde für mach einen auch keine Freude machen,
                                                                                      wenn jemand den Club besucht und sie gerne haben zu wollen.
                                                                                      Für mich war die Sache dann ganz einfach sehr schnell abgehakt
                                                                                      und suchte mir dann nach einer anderen Frau.


                                                                                      Dann hatte mich Lena aus Hamburg an er Bar angesprochen.
                                                                                      Sie ist sehr sexy, tolle Figur, hübsches Gesicht und einen tollen großen Bußen.
                                                                                      Sie aber auch sehr Temperamentvoll, für mich doch zu viel.
                                                                                      Leider stimmte die Chemie auch nicht, so wurde dann nichts daraus.


                                                                                      Später kam dann Aysha aus der Türkei zu mit.
                                                                                      Sie hat ein sehr schönes Gesicht und auch einen tollen Bußen.
                                                                                      Mit Ihr kann gut unterhalten werden, aber alles nur knapp,
                                                                                      einerseits auch gut, so ist die Zeit mehr auf das wesentliche.
                                                                                      Ich ging dann mit ihr aufs Zimmer.
                                                                                      Sie lässt sich gerne lange lecken macht auch gerne Zungenküsse,
                                                                                      zieht aber auch nach kurzer Zeit das Gummi über
                                                                                      und bearbeitet dann viel nur mit Hände und Mund, leckt dafür geil die Eier.
                                                                                      Das ich dann darauf mein Gummi füllte.


                                                                                      Mein 2. Gang war dann mit Lisa aus Bulgarien.
                                                                                      Bisher Frauen von Bulgarien habe ich soweit gute Erfahrungen gemacht.
                                                                                      Sie ist einfach geil und hat schöne Brüste und ein schönes Gesicht, bläst toll und leckt die Eier göttlich.
                                                                                      Gibt auch Zungenküsse. Zog dann ein Gummi über in die Missionarstellung und danach in der Hündchenstellung
                                                                                      wo ich dann auch kam. War alles mit super in der Zeit und so ist alles am besten, das alles hatte und dabei auch günstig war.



                                                                                      An der Bar zurück sah ich wenig später eine andere, ich denke sie heißt Madalina und lebt in Spanien.
                                                                                      Sie hat ein sehr schönes Gesicht und bei Ihr kann erkannt werden, dass sie aus Lateinamerika kommt.
                                                                                      Allerdings ihre Brüste sind klein, dennoch ihr Aussehen ist einfach geil.
                                                                                      Sie lief herum und ich dachte Sie hätte einen Gast. Ich lachte sie an und sie lachte zurück und kam dann zu mir.
                                                                                      Mit ihr kann toll unterhalten werden, aber nur in englisch, deutsch kann sie nicht so gut.



                                                                                      Das schöne sie war überhaupt nicht aufdringlich. Ihr Service ist gigantisch, an der Bar gab Sie mir schon Zungenküsse.
                                                                                      Ich ging dann mit ihr direkt aufs Zimmer. Sie hatte angefangen an meinen Schwanz und dann an meine Eier zu lecken.
                                                                                      Ich glaubte, sie leckt meinen Eier weg.
                                                                                      danach saugte Sie richtig an meinem Schwanz ohne ende, allerdings ein bisschen zu viel Zahneinsatz.
                                                                                      Ich gab ihr dann ein paar Anweisungen und dann wurde das auch schon viel besser.
                                                                                      Nach unzähligen Leckereien und Zungenküssen mit vielen Fingern, kam dann das Verhüterli drauf
                                                                                      und ich nahm Sie von hinten, dann lag Sie unten und gab es ihr von oben, bis ich mein Gummi füllte.
                                                                                      Mit ihr kann wirklich fast alles gemacht werden und ist ein echter Top.
                                                                                      Für mich ein absolutes Wiederholungsgefahr.


                                                                                      Was ich leider etwas schade finde, dass bei allen meiner 3 Gängen bei allen kein Bild auf ihren Profilen waren,
                                                                                      dabei sehen die Damen echt gut aus.
                                                                                      Wie ich wieder festgestellt hatte, das beste kommt eigentlich immer von etwas unerwarteten,
                                                                                      von den Frauen, bei denen oftmals auch keine Profilbilder vorhanden sind.
                                                                                      Das waren bisher meine Erfahrungen. Ist dann auch immer etwas mit dem Glück abhängig.

                                                                                      • Rion69


                                                                                        Ich halte es wie Don Phallo der versteht was von seinem Fach , dass im FKK66 ingesamt deutlich hübschere Girls sind, das ist ein ganz anderes Niveau. Und der Service der Girls im FKk66 ist absolut leidenschaftlicher Girlfriendsex, den du in den Stuttgarter Clubs wie die Nadel im Heuhaufen suchen musst.


                                                                                        Sehe ich nicht so, im FKK66 sind zwar weniger, aber insgesamt deutlich hübschere Girls anwesend.


                                                                                        Es gibt sicher Clubs, in denen gut auf das Serviceniveau geachtet wird (FKK66 und FKK-Palast)


                                                                                        • Hallo Don Phallo,
                                                                                          Ich war letztes Jahr 2x im FKK66 (also kleine Stichprobe). Von den anwesenden Damen fand ich höchstens 2-3 wirklich hübsch. Der Rest war nicht wirklich mein Fall. Jetzt kann man argumentieren, dass das eigentlich auch 30% wären und somit gleich.
                                                                                          Ich hatte das Glück meine Zeit jeweils mit Anka zu verbringen.


                                                                                          Gruss,
                                                                                          Rion69


                                                                                          • Generell war das Lineup alles andere als mit dem Globe vergleichbar. Wänste, Hängebrüste soweit das Auge reichte . Von den ca. 40 Damen waren vielleicht 25% "globefähig" nochmal 10% akzeptabel.


                                                                                            Fazit:
                                                                                            Ich würde schon wieder gehen. Das Lineup besser als FKK66 und auch nicht so weit weg von dort. Angenehmer als Palace Frankfurt. Irgendwo in Richtung Sharks in Darmstadt. Gestern bin ich zumindest weit unter Budget geblieben, was zumindest ein positiver Aspekt ist.


                                                                                            Hallo Rion69


                                                                                            Ein schöner und humorvoller Bericht, musste mehrmals schmunzeln beim Lesen. :super:
                                                                                            Aber etwas verstehe ich nicht, zuerst ist das lineup im Sakura mies und dann soll es aber doch besser sein als im FKK66 ?


                                                                                            Sehe ich nicht so, im FKK66 sind zwar weniger, aber insgesamt deutlich hübschere Girls anwesend.


                                                                                            Don Phallo

                                                                                            • Ich würde den Thread gerne laufen lassen...
                                                                                              Beim (allgemeinen) Aspekt 'Zeit' muss ich mich jedoch melden.
                                                                                              Die (halbe) Stunde ist nicht geregelt oder Auslegungssache. Das Ergebnis ist das gleiche, denn es existiert damit eine Grauzone. Eine CE geht bis zum Ablaichen, und damit dauert eine halbe Stunde auch mal keine 15min. 'Viele', das ist mE dimensionslos, machen ggf 30min voll, aber sehr viel mehr als 'viele' arbeiten effizient (es ist ja auch erlaubt). Somit ist es doch 'top', wenn eine Stunde doch wirklich mal eine Stunde ist. Die Erfahrungsberichte über deutsche Clubs sind mE gemischt, was hier im Thread auch etwas durchschimmert.
                                                                                              Es geht mir nicht um die Parkuhr. Ich möchte einfach nicht gemolken werden, sondern mit einer DL eine angenehme, vereinbarte Zeit verbringen. Eine geniale Erfahrung ist gut möglich, eine Enttäuschung aber ebenso. Man befindet sich in einer Grauzone.


                                                                                              Korrekt. Nur leider ist diese Grauzone in Deutschland sehr groß. Wenn du die Dame vorher nicht kennst, ist es eine reine Lotterie, wie der Service sein wird. Es gibt sicher Clubs, in denen gut auf das Serviceniveau geachtet wird (FKK66 und FKK-Palast), aber großflächig betrachtet befinden wir uns einer unsicheren Umgebung.
                                                                                              Da können wir uns in der Schweiz sehr glücklich schätzen, zumindest das Imperium und einzelne andere Clubs zu haben, bei denen darauf geachtet wird und alle Clubs (bedingt durch die geographische Umstände der Schweiz) in halbwegs angenehmer Reichweite zu haben.

                                                                                              • Auch in Deutschland ist 1 Stunde 1 Stunde, und dann ist es eine top Stunde wenn nicht sogar "unbeschreibliche" Stunde.


                                                                                                Ich würde den Thread gerne laufen lassen...
                                                                                                Beim (allgemeinen) Aspekt 'Zeit' muss ich mich jedoch melden.
                                                                                                Die (halbe) Stunde ist nicht geregelt oder Auslegungssache. Das Ergebnis ist das gleiche, denn es existiert damit eine Grauzone. Eine CE geht bis zum Ablaichen, und damit dauert eine halbe Stunde auch mal keine 15min. 'Viele', das ist mE dimensionslos, machen ggf 30min voll, aber sehr viel mehr als 'viele' arbeiten effizient (es ist ja auch erlaubt). Somit ist es doch 'top', wenn eine Stunde doch wirklich mal eine Stunde ist. Die Erfahrungsberichte über deutsche Clubs sind mE gemischt, was hier im Thread auch etwas durchschimmert.
                                                                                                Es geht mir nicht um die Parkuhr. Ich möchte einfach nicht gemolken werden, sondern mit einer DL eine angenehme, vereinbarte Zeit verbringen. Eine geniale Erfahrung ist gut möglich, eine Enttäuschung aber ebenso. Man befindet sich in einer Grauzone.

                                                                                                • Wenn du die Frauen im Sakura oder Paradise nicht kennst ist es pures Lottospielen, weil die Frauen dort nicht vom Club geführt werden und machen können was sie wollen. Somit bist du denen mit dem Service im Zimmer auf Gedeih und Verderb ausgeliefert und auf ihre Tageslaunen oder ihren Goodwill angewiesen. Und wenn die Frauen merken das du kein Stammgast bist oder nicht aus der Gegend kommst, machen die mit dir sowieso das Hermännle und kurzen Prozeß, mit Schweizern erst recht. Ojeee. Denn wie ich von manchen Frauen in den letzten Jahren im Sakura und Paradise gehört habe, haben die Schweizer dort den Ruf des Goldesels den man melken kann. Beschweren an der Rezeption bringt überhaupt nichts, da sie dir einstudierte Sprüche sagen das es Vereinbarung zwischen dem Kunde und der Frau ist was auf dem Zimmer passiert. Dann wirst du noch mit dem Standard Quark belehrt, du musst das beim nächsten Mal vorher genauer mit der Frau absprechen und soweiter und soweiter :rolleyes:.

                                                                                                  • Betreffend abspritzen auf den Körper der Hure ist es allgemein bekannt, dass dies in DE ein Extra ist, daher spielt es keine Rolle ob du auf sie spritzt oder ihr einen Mundschuss verpasst.


                                                                                                    pas du tout! In den deutschen Imperium-Clubs habe ich da noch nie einen müden Cent für KB bezahlt, wenn's halt mal passiert ist:lachen:.


                                                                                                    Und wieso KB und Mundschuß (dt. FT) gleich kosten sollen, erschließt sich mir im Hinblick auf Ekelfaktor oder Infektionsrisiko auch nicht:confused:


                                                                                                    P.S. Bist du Jurist? "ist es allgemein bekannt daß..." ist eine Formulierung schlechter Juristen und heißt übersetzt "ich kann es nicht beweisen":smile:. Meine Antwort lautet in solchen Fällen regelmäßig: Mit Nichtwissen wird bestritten, daß....:smile::smile:


                                                                                                    Zu den Fakten in D: KB kann extra sein, muß nicht, je nach Haus ist es Teil einer Pauschale oder nicht. In Terminwohnungen (= CH: Studios) werden für FT normalerweise höhere Preise aufgerufen als für KB. KB etwa die Hälfte bis zwei Drittel wie FT.


                                                                                                    • Verzeih mir sidney , dass ich deinem Intellekt nicht gerecht werde.
                                                                                                      Und warum du hier gleich so rumpisst und deine Interpretationen versuchst, verstehe ich auch nicht. Lies selber nochmal durch und dann wird es dir klarer.


                                                                                                      1. Wo habe ich explizit reklamiert? Zitat: "Alles in allem war es eine schöne Zeit mit ihr..." und ebenso, dass ich wiederkommen würde. Ich habe mich über die Whirlpool-Geschichte nur gewundert. Dies ist nicht Reklamieren.
                                                                                                      Und auch Globe-Damen gehen in den Pool (zumindest meine Erfahrung)


                                                                                                      2. Warum Globe? Weil ich das am besten kenne. Man kann aber auch die BA hernehmen. Der Vergleich würde nach *meinen* Erfahrungen gleich ausfallen. Ich bin halt nicht so puffbewandert wie du. Auch dafür bitte ich um Nachsehen.


                                                                                                      3. Ich habe mit Damen mit 7 Jahren Berufserfahrung die bessereren Erfahrungen gemacht, weil sie genau wissen, was sie tun. Auf der anderen Seite wissen sie sicherlich auch, wie sie sich das Leben einfach machen.


                                                                                                      4. "ist es allgemein bekannt," anscheinend nicht. Nochmal, Bitte um Nachsehen, dass ich soooo dumm und unerfahren bin. Immerhin bin ich hier auf das Extra hingewiesen worden.


                                                                                                      5. In keinem Punkt habe ich mich beschwert. Deine Annahme von 1 CE ist leider auch nicht zutreffend. Ich habe gleich 2 CEs gebucht.


                                                                                                      Also reg dich ab. Immer dieses "auf Krawall gebürstet sein", geht mir extrem auf den Keks.


                                                                                                      • Warum immer wieder der Vergleich mit dem Globe???
                                                                                                        Gibt es in der Schweiz keine anderen Clubs ausser die des Imperiums für dich?


                                                                                                        Du als 6profi müsstest ja wissen, dass die schönste Hure in der Regel nicht den besten Service abliefert und wenn die Hure den Job schon 7 Jahre macht, dann ist sie von oben bis unten wortwörtlich schon an- und abgewixt!


                                                                                                        Whirlpool sitzen, immerhin kam sie mit dir zum ein wenig baden mit, die Globe-Tussis sind sich mehrheitlich zu fein dafür und wegen einem Fünfziger reklamierst du?
                                                                                                        Betreffend abspritzen auf den Körper der Hure ist es allgemein bekannt, dass dies in DE ein Extra ist, daher spielt es keine Rolle ob du auf sie spritzt oder ihr einen Mundschuss verpasst.


                                                                                                        Also angenommen du hast 1 CE Whirlpool und 1CE im Zimmer verbracht mit 1 Extra, so hast du € 150 verbraten, das ist in etwa gleich viel wie 1 CE in deinem hochgelobten Globe, also da kann mann doch nicht reklamieren.


                                                                                                        Es ist ganz derjenige im Vorteil der Lesen kann, da dies eben ein Forum ist für solche Typen wie dich, damit man eben keine Reinfälle erlebt.

                                                                                                        • Die wesentlichen Unterschiede zum Imperium werden wohl nur sein, dass der optische Durchschnitt besser ist bzw. mir persönlich mehr entgegenkommt und die Trefferwahrscheinlichkeit höher ist (wenn man sich nicht auskennt).


                                                                                                          Exakt. Und du hast einfach Pech gehabt, umgekehrter Sechser im Lotto.

                                                                                                          Und die "Sakurianer" hier und anderswo (zähle mich auch dazu) sollten wissen, dass sie selbstverständlich über Insiderwissen verfügen, das ihnen bei jedem Clubbesuch fast schon unbewußt hilft, während ein Erstbesucher dies nicht hat und damit die beschriebenen Probleme bekommen kann (aber nicht zwingend muß). Hier ist es eben geschehen, bedauerlich genug.

                                                                                                          Hinzu kommt, daß die Gepflogenheiten in D und CH doch etwas unterschiedlich sind.

                                                                                                          • ich glaube die Diskussion gerät hier etwas aus dem Ruder.


                                                                                                            Natürlich gibt es auch in deutschen Clubs Spitzenservice.
                                                                                                            Dabei hat es meines Erachtens Mac gut formuliert:


                                                                                                            ... Bezüglich der Damen muss man halt sondieren, etwas nett sein und dann kriegt man auch das was man braucht. Man sollte definitiv Zeit mitbringen, sonst ist das Sakura der falsche Ort.
                                                                                                            ...


                                                                                                            Das ist das Hauptproblem. Wenn ich zum ersten Mal dort bin und die Gepflogenheiten nicht kenne, bräuchte ich Zeit, die ich nicht habe.
                                                                                                            Die wesentlichen Unterschiede zum Imperium werden wohl nur sein, dass der optische Durchschnitt besser ist bzw. mir persönlich mehr entgegenkommt und die Trefferwahrscheinlichkeit höher ist (wenn man sich nicht auskennt).


                                                                                                            Deswegen hatte ich ja auch geschrieben, dass ich wieder hingehen würde.

                                                                                                            • Die gleichen Diskussionen habe ich schon mit meinen Schweizer Kollegen am Stammtisch erlebt, einige von ihnen waren noch nie in einem richtigen FKK-Club in Deutschland oder höchstens 1-2 Mal, aber sie meinen zu wissen wie es in den über 500 deutschen FKK-Clubs abläuft und das sie alle schlecht sind. Wenn im umgedrehten Fall ein Deutscher einen CH Saunaclub besucht und einen miesen Service erlebt, was auch in der Schweiz überall passieren kann, wäre es von ihm genauso borniert, wenn er behaupten würde alle Schweizer Clubs wären schlecht. Ich habe letztes Jahr einige FKKs in Deutschland kennengelernt und davon stehen viele weit über der Bumsalp, Westside und den üblichen CH-Durchschnittclubs.




                                                                                                              Gutes Statement. :top:

                                                                                                              • Im Sakura konnte ich mich in den letzten 5 Jahren nie beschweren. Sicher bekommt man hier keinen Standard, dennoch ist für jeden Geschmack und jede Laune eine Dame da, die einem den Tag oder die Nacht versüßt. Sehr Easy wie ein kleiner Urlaub. Bezüglich der Damen muss man halt sondieren, etwas nett sein und dann kriegt man auch das was man braucht. Man sollte definitiv Zeit mitbringen, sonst ist das Sakura der falsche Ort.


                                                                                                                Im Westside hatte ich auch schöne Erlebnisse, dennoch langweilt mich der Standard dort, ebenso wie im Globe. Mich reizt eben die Vielfältigkeit der Damen. Der Standard ist gut keine Frage, dennoch sehr uniform. Deshalb bevorzuge ich das Sakura.


                                                                                                                Im Paradise, dieses wahnsinnig hochgelobte Puff, hatte ich bis auf eine Ausnahme nur schlechte Erfahrungen. Die Mädels sind hauptsächlich aufs schnelle Geld aus und das ist spürbar.


                                                                                                                Wer Richtung Stuttgart unterwegs ist, sich etwas Zeit nimmt, der wird im Sakura finden, was er braucht.


                                                                                                                • Die Feststellungen von SchwanzusLongus kann ich unterschreiben.


                                                                                                                  Die gleichen Diskussionen habe ich schon mit meinen Schweizer Kollegen am Stammtisch erlebt, einige von ihnen waren noch nie in einem richtigen FKK-Club in Deutschland oder höchstens 1-2 Mal, aber sie meinen zu wissen wie es in den über 500 deutschen FKK-Clubs abläuft und das sie alle schlecht sind. Wenn im umgedrehten Fall ein Deutscher einen CH Saunaclub besucht und einen miesen Service erlebt, was auch in der Schweiz überall passieren kann, wäre es von ihm genauso borniert, wenn er behaupten würde alle Schweizer Clubs wären schlecht. Ich habe letztes Jahr einige FKKs in Deutschland kennengelernt und davon stehen viele weit über der Bumsalp, Westside und den üblichen CH-Durchschnittclubs.

                                                                                                                  • Das was du suchst, findest du auch ohne diese Vorkehrungen in Deutschland.
                                                                                                                    Nur "können" in Deutschland die Regeln ein wenig strenger ausgelegt werden.

                                                                                                                    Die erste CE geht bis zum ablaichen. Viele Girls sind aber fair und machen die 30 Minuten voll.
                                                                                                                    Mit dem Standart ist es auf der Alp auch nicht besser. Mir sind dort auch schon Fo und ZKs verwehrt geworden.
                                                                                                                    Die gut geführten Clubs achte aber doch auf Einhaltung dieser Services.
                                                                                                                    Im Sakura gibt es in der Regel Fo und ZKs. Nur wie jeder erfahrene Pay6ler gibt es hierbei (auch im Globe) riesengrosse Unterschiede
                                                                                                                    Nach überschreiten der 30 Minuten ist die 2te CE fällig. In der Schweiz doch auch. Die guten und cleveren Girls nehmen es hierbei zu Gunsten des Gastes nicht so genau.
                                                                                                                    Die gibt es in schweizer Clubs auch.
                                                                                                                    Wenn ich in Deutschland unterwegs bin, spreche ich nie den Service ab und buche nie im voraus mehr als 1 CE. Ich stelle aber eine Verlängerung in Aussicht, wenn wir beide gut harmonieren. Mache in der Schweiz genauso. Nur in D. fällt mir die Verlängerung leichter :smile:

                                                                                                                    @Lugano
                                                                                                                    Wenn ich dich richtig einschätze, würdest auch du in Deutschland deinen romantischen GF Sex finden.
                                                                                                                    Am Anfang gibt es Vllt nicht so viel Zeit gratis. Du musst da länger ins Zimmer. Aber nach ein paar Mal merkst du keinen Unterschied mehr. Nur das für dich alles mit viel Kosten verbunden ist.

                                                                                                                    In D sollte man, wenn von den gut geführten Schweizern Clubs verwöhnt ist, ein bisschen mehr aufpassen. Aber 50 € bzw. CHF :smile: Lehrgeld tun jetzt auch nicht unbedingt weh.


                                                                                                                    In Deutschland sollte man als Kunde ein wenig beachten als in der Schweiz, dann fährt man dort auch ganz gut.
                                                                                                                    Das Sak ist in meinen der beste Club zwischen schweizer Grenze und Stuttgart.;)

                                                                                                                    • .....1 Stunde buchen, damit ich sicher in den Genuss einer akzeptablen halben Stunde komme......?


                                                                                                                      .....Sex nach Stoppuhr.....?
                                                                                                                      (Gibt's dort Parkuhren?)


                                                                                                                      ....intensive "Vertragsverhandlungen" führen vor dem Zimmer.....?
                                                                                                                      (Bye bye Illusion....)


                                                                                                                      ....."Standard Gfs....??
                                                                                                                      ( "Standard" und "Gfs" sind für mich 2 Begriffe, die sich gegenseitig auschliessen)


                                                                                                                      Na ja...jedem das seine....


                                                                                                                      Beim durchlesen der (sehr guten und interessanten) Beiträge hier ist mir klar geworden, dass ich nichts verpasse, wenn ich in mich auch weiterhin in der Schweiz meinem Hobby widme....


                                                                                                                      Deutschland scheint kein Ort für Romantiker zu sein......


                                                                                                                      • Aus diesen Gründen meide ich auch deutsche Clubs und die meisten Nicht-Imperium-Clubs, da mir diese Servicelotterie einfach nicht zusagt, auch wenn man dann nur 50 Euro bezahlt. Sowieso halte ich persönlich 50 Euro für zu wenig. Auch in Deutschland sollte man für einen guten Service 80 Euro und aufwärts bezahlen.




                                                                                                                        Kleiner Tip: Wenn Dir die Frau passt buche sie gleich für eine Stunde = 100,-- Euro. Dann wirst Du den besten Service erhalten und liegst immer noch unter dem 30 Minuten Preis des Imperiums.

                                                                                                                        • Ich musste letztes Jahr oft geschäftlich in unsere Zentrale nach Deutschland reisen und hatte dadurch Gelegenheit so einige Clubs kennenzulernen. Im Sakura war ich auch und für 50 Euro / 30 Min. so wie auch in den anderen Clubs, konnte ich mich nicht beschweren. Ich war jeweils mehrmals hintereinander mit verschiedenen Frauen auf Zimmer und bis auf wenige Ausnahmen war ich mit dem Service überall zufrieden. Einen schlechteren Service als in den Schweizer Clubs kann ich nicht bestätigen. Überwiegend fand ich die FKK-Clubs in Deutschland sogar um einiges schöner und attraktiver als die meisten Saunaclubs in der Schweiz, wenn ich da nur an das Sharks, Finca, World, Paradise, Palast, Flamingo, Palace, Atlantik, Goldentime ... denke.


                                                                                                                          Die Preis- und Service Diskussionen gibt es eigentlich nur, wie ich bei Mitstreitern in den Clubs manchmal mitbekommen habe, wenn sie versuchen den Service oder die Zeit zu schinden bzw. bis aufs Letzte auszureizen. Da wird in den deutschen Clubs schneller die rote Karte gezeigt als in den schweizer Clubs wo das oft kulanter zu Gunsten vom Gast geregelt wird.

                                                                                                                          • ... Habe im Sakura oder im Paradise versucht, gleich zu Beginn ein höheres Honorar von 100 oder 200 Euronen zu bieten. Dies wurde nicht etwa als Aufforderung für einen besseren Service interpretiert sondern "da ist wieder so ein doofer Schweizer", den es erst recht abzuzocken lohnt. ...


                                                                                                                            Die Fähigkeit, den Ausgleich widerstrebender Interessen zu suchen und häufig auch zu finden, ist das, was ich immer wieder an den Schweizern bewundere. :) Diese Mentalität wird in Deutschland, nicht nur in deutschen Clubs, gern als Schwäche missverstanden und ausgenutzt. :( Damit bist Du - sorry - tatsächlich der dumme Schweizer, den man abzocken kann.


                                                                                                                            ...


                                                                                                                            Bezüglich dem sog. GF6 sei aber erwähnt, daß es sich um den sog. Imperiumstandard handelt. Wie die WGs in den Clubs des Imperiums gewisse Dinge wie Fingern usw. abrechnungstechnisch behandeln ist mir nicht bekannt, da ich das nicht praktiziere...

                                                                                                                            ...


                                                                                                                            In den Imperium-Clubs habe ich verschiedene Varianten erlebt. Manche WG offerieren Fingern überhaupt nicht, was ich durchaus verstehen kann. Andere wiederum bieten es mit Kondom an und viele ohne Limit. Aber noch nie wollte es eine als Extra berechnen. Das scheint eine Spezialität südwestdeutscher Clubs zu sein. Die Girls agieren wirtschaftlich durchaus rational. Sie testen die Grenzen aus und verschieben sie - wo möglich - zu ihren Gunsten.

                                                                                                                            • ...Was kann man einen Erstbesucher im Sakua empfehlen? :confused: Die WG erkennen Neulinge sehr schnell. Damit sind sie ein leichtes Opfer für Abzocker. Wenn Du das Girl nicht kennst, so führe regelrechte Vertragsverhandlungen und vereinbare den Service möglichst detailliert. Verhalte Dich wie im Geschäftsleben, denn Du vereinbarst einen Deal.


                                                                                                                              Absolut richtig und dringend zu empfehlen in allen deutschen Clubs! Auch vor dem Zeit schinden bzw. minutengenauen Abrechnen - abwarten bis z.B. 60 min geringfügig überschritten sind und dann 3 CE einfordern - sei gewarnt. Zeit vereinbaren, dann ist es Sache des WGs auf die Zeit zu achten. Mache ich immer, verlängern kann man immer noch.


                                                                                                                              Bezüglich dem sog. GF6 sei aber erwähnt, daß es sich um den sog. Imperiumstandard handelt. Wie die WGs in den Clubs des Imperiums gewisse Dinge wie Fingern usw. abrechnungstechnisch behandeln ist mir nicht bekannt, da ich das nicht praktiziere.

                                                                                                                              Im FKK66 geht kein WG mit einem Gast für Lau in den Whirlpool, es fällt zwar keine CE an, dafür aber ein Getränk, wie ich das Geld los werde ist am Ende egal.

                                                                                                                              • ... kann Deine Erlebnisse nachempfinden, Rion69 . ;)


                                                                                                                                Viele deutsche Clubs machen es sich sehr einfach und verstecken sich hinter ihrer Interpretation der Rechtslage. Soll heissen, es existiert kein garantierter Basisservice.


                                                                                                                                Es ist in der Tat so, dass im Sakura viele WG der Meinung sind, 50 Euro pro 30 Minuten seien zu wenig. Resultat sind Servicereduktionen und/oder exzessive Extrabettelei. Beispiele aus dem Sakura gefällig?

                                                                                                                                • KB = Extra
                                                                                                                                • mit dem WG in den Whirlpool? = Extra; dabei darf es nach den Hausregeln im Pool nicht einmal zur Animation kommen! :o
                                                                                                                                • Finger in die Pussy? Wird versucht als Extra zu verkaufen
                                                                                                                                • Fingern anal? = für viele WG Extra des Extras
                                                                                                                                • ...


                                                                                                                                Es haben sich im Sakura IMHO regelrechte kartellähnliche Strukturen entlang der Volksgruppenzugehörigkeit und geographischen Herkunft der WG gebildet, die ihr Serviceportfolio untereinander koordinieren. Der Club toleriert dies.


                                                                                                                                Andererseits geben sich viele der Stammgäste dort - die bilden sich sogar etwas auf diesen Status ein - mit dem sogenannten GF6 zufrieden. Somit hat sich dort ein gewisser modus vivendi eingependelt - kleines Salär für bestenfalls mittelmässiges Serviceverständnis. :o


                                                                                                                                Wie gehe ich damit um? Nun, ich bin nur noch alle paar Monate dort, kenne dennoch einige der WG von früher. :) Mit denen stimme ich mich ab und beobachte, mit welchen neuen Kolleginnen sie abhängen. Das verschafft mir einen gewissen Schutz vor Schlechtleistung. Weiterhin habe ich mit ihnen eine Flat Tax auf Stundenbasis vereinbart. Der Betrag ist sowohl für deutsche (aus Sicht der WG) als auch für schweizer (aus meiner Sicht) Verhältnisse sehr attraktiv. Die WG sind also mit ihrem Einkommen zufrieden und ich mit dem Service, zumal ich nichts mehr Extra!!! hören muss. :) Das funktioniert allerdings nur, weil ich, erstens, weiss, an wen ich mich dort halten kann und, zweitens, weil ich kein Problem mit Extras habe. Die buche ich auch in der Schweiz.


                                                                                                                                Im übrigen kann ich Dein Problem mit dem Erscheinungsbild vieler WG im Sakura nachvollziehen. Rein vom Ausehen her sind für mich dort bestenfalls 30 Prozent der Anwesenden buchbar. Es ist halt Deutschland, und wer es sich als WG leisten kann, geht dorthin, wo man höhere Stundensätze generieren kann. Also, in die :schweiz:


                                                                                                                                Was kann man einen Erstbesucher im Sakua empfehlen? :confused: Die WG erkennen Neulinge sehr schnell. Damit sind sie ein leichtes Opfer für Abzocker. Wenn Du das Girl nicht kennst, so führe regelrechte Vertragsverhandlungen und vereinbare den Service möglichst detailliert. Verhalte Dich wie im Geschäftsleben, denn Du vereinbarst einen Deal.

                                                                                                                                • Wie einige Vorschreiber hier komme ich in deutschen Clubs auch nicht zurecht. Habe im Sakura oder im Paradise versucht, gleich zu Beginn ein höheres Honorar von 100 oder 200 Euronen zu bieten. Dies wurde nicht etwa als Aufforderung für einen besseren Service interpretiert sondern "da ist wieder so ein doofer Schweizer", den es erst recht abzuzocken lohnt. Ist wohl das Problem des gelegentlichen Besuchers, als Stammgast wäre es bestimmt möglich, sich einen Kreis von Favoritinnen aufzubauen, die meine Erwartungen auch erfüllen können.


                                                                                                                                  Andererseits ist Deutschland für mich das Paradies für tolle Escort-Dates. Für das Geld, das ich bei einem durchschnittlichen Besuch im Globe liegen lasse, kann ich mir einen ganzen langen Abend mit einer High-Class Escort-Lady leisten, da bekomme ich die stilvolle Dame, welche mich unter den neidischen Blicken der Umgebung zum Dinner begleitet und mich anschliessend als hemmungsloses Luder im Bett bis zum äussersten fordert.


                                                                                                                                  Clubbesuche in der Schweiz - Escort-Dates in Deutschland - meine Erfolgsformel:super:


                                                                                                                                  • Ein grosser Unterschied: Wenn du als Fussballer regelmässig verbockst und nicht die Leistung bringst, dann kannst du gleich "Tschüss Bayern" sagen... hier ist das egal. Solange es sich nicht zu gross rumspricht ...

                                                                                                                                    • .... da mir diese Servicelotterie einfach nicht zusagt, auch wenn man dann nur 50 Euro bezahlt. Sowieso halte ich persönlich 50 Euro für zu wenig. Auch in Deutschland sollte man für einen guten Service 80 Euro und aufwärts bezahlen.


                                                                                                                                      Natürlich bedeuten höhere Preise nicht automatisch besseren Service, aber es ist hier auch nicht anders als in anderen Lebensbereichen:

                                                                                                                                      - wenn ihr einen fußballerisch talentierten Sohn hättet, wo würdet ihr ihm raten zu spielen, so er die Auswahl hätte, beim FC Bayern oder bei Paderborn oder Freiburg? So ist es bei den WGs auch. Sowenig Freiburg oder Paderborn Zugriff auf absdolute Spitzenspieler haben so schwer tun sich deutsche Clubs beim Anwerben absoluter Spitzen-WGs.

                                                                                                                                      - und wenn die ETH Zürich einen deutschen Forscher haben will, so kriegt sie ihn, sie weiß wie's geht.

                                                                                                                                      Der Drain bei den WGs führt von D nach CH (siehe Julie/Globe ex Paradise) und nicht umgekehrt.

                                                                                                                                      Aber hier in D wird im Forum schon ein shitstorm veranstaltet, wenn das Sakura aus Anlaß seines 8-jährigen Jubiläums ein Event veranstaltet und den Eintritt an diesem Tag um 20 Euro erhöht. Im Globe langt man an solchen Tagen ganz anders zu und es ist trotzdem voll. Halt eine Mentalitätsfrage.

                                                                                                                                      @ veritas 80 Euro/CE sind in D nie und nimmer durchsetzbar, im Gegenteil, einzelne Gäste versuchen sogar immer wieder, die WGs von den 50 Euro herunterzuhandeln, man glaubt es nicht.:schock:

                                                                                                                                      • Verstehe ich nicht. Wenn sie es wenigestens durch gute Leistung zum schnellen Abschluss bringen würden... Schlimmer ist, wenn sie die "tote Frau" spielen und glauben, "Mann" mag das... das haben die meisten Männer doch zuhause.


                                                                                                                                        Würde man nur den Preis erhöhen andererseits, dann würde es den gleichen Service nur für mehr Geld geben. Warum sollte sich die Dame dann denn zu mehr bemühen? Sie hat ja nicht wirklich etwas zu Befürchten, wenn sie bei einem höheren Preis den gleichen schlechten Service liefert. Da "Gut" in diesem Business nicht genau beweisbar ist, passiert auch nichts.
                                                                                                                                        Ebenso ist dieser Markt auch nicht vollkommen transparent. Nicht jeder "Marktteilnehmer" hat die gleichen Informationen (Foren etc.).


                                                                                                                                        Habe das nicht gut genug ausgeführt. Du bräuchtest damit einhergehend natürlich auch eine Art "Servicegarantie" bzw. "Servicestandard" im Stile des Imperiums. Nur macht keine "gute" Frau dieses Spiel für 50 Euro die halbe Stunde mit, da sie anderswo (Paradise, Artemis etc.) einen weniger "anstrengenden" Schnell-Schnellservice machen kann, bei dem der Gast nach 15 Minuten fertig ist und ihn dann links liegen lassen kann.
                                                                                                                                        Bei höheren Preisen + Servicestandard sähe die Geschichte sicherlich anders aus.


                                                                                                                                        Aus diesen Gründen meide ich auch deutsche Clubs und die meisten Nicht-Imperium-Clubs, da mir diese Servicelotterie einfach nicht zusagt, auch wenn man dann nur 50 Euro bezahlt. Sowieso halte ich persönlich 50 Euro für zu wenig. Auch in Deutschland sollte man für einen guten Service 80 Euro und aufwärts bezahlen.

                                                                                                                                        • Habe schon mehrfach gehört (auch schon von einer Dame aus dem Globe), dass die Damen bei einem Halbstundenpreis von 50-60 Euro darauf aus sind, den Kunden möglichst schnell zum Abschluss zu bringen und die Motivation einen Topservice zu liefern, einfach zu gering ist. Denke, das könnte anders aussehen, wenn man die Dame länger bucht (durfte diese Erfahrung zumindest schon mal machen).
                                                                                                                                          Eine Preiserhöhung würde dem Serviceniveau sicherlich nicht schaden, fraglich aber, ob Preise ab ca. 80 Euro in Deutschland konkurrenzfähig wären.


                                                                                                                                          Verstehe ich nicht. Wenn sie es wenigestens durch gute Leistung zum schnellen Abschluss bringen würden... Schlimmer ist, wenn sie die "tote Frau" spielen und glauben, "Mann" mag das... das haben die meisten Männer doch zuhause.


                                                                                                                                          Würde man nur den Preis erhöhen andererseits, dann würde es den gleichen Service nur für mehr Geld geben. Warum sollte sich die Dame dann denn zu mehr bemühen? Sie hat ja nicht wirklich etwas zu Befürchten, wenn sie bei einem höheren Preis den gleichen schlechten Service liefert. Da "Gut" in diesem Business nicht genau beweisbar ist, passiert auch nichts.
                                                                                                                                          Ebenso ist dieser Markt auch nicht vollkommen transparent. Nicht jeder "Marktteilnehmer" hat die gleichen Informationen (Foren etc.).

                                                                                                                                          • Ich habe bisher nie eine wirklich überragende Erfahrung in DE gemacht. Gut, waren deutlich weniger Besuche als hier. Aber auch hier habe ich regelmässig mein "erstes Mal" und selten geht's daneben.


                                                                                                                                            Habe schon mehrfach gehört (auch schon von einer Dame aus dem Globe), dass die Damen bei einem Halbstundenpreis von 50-60 Euro darauf aus sind, den Kunden möglichst schnell zum Abschluss zu bringen und die Motivation einen Topservice zu liefern, einfach zu gering ist. Denke, das könnte anders aussehen, wenn man die Dame länger bucht (durfte diese Erfahrung zumindest schon mal machen).
                                                                                                                                            Eine Preiserhöhung würde dem Serviceniveau sicherlich nicht schaden, fraglich aber, ob Preise ab ca. 80 Euro in Deutschland konkurrenzfähig wären.

                                                                                                                                            • Rion69

                                                                                                                                              Wenn ich Berichte von Erstbesuchern in deutschen Clubs lese, so fällt mir immer wieder auf, daß sie bestimmten "Profis" in die Hände fielen. Da scheinen welche eine Nase für Erstbesucher zu haben, die sie dann gerne abzocken.


                                                                                                                                              Ich habe bisher nie eine wirklich überragende Erfahrung in DE gemacht. Gut, waren deutlich weniger Besuche als hier. Aber auch hier habe ich regelmässig mein "erstes Mal" und selten geht's daneben.


                                                                                                                                              • Hätte nicht gedacht, dass man einen persönlichen Berater mitbringen sollte ...


                                                                                                                                                Das Geizhals Ding will ich aber nicht so gelten lassen. Das würde ja heissen, dass alles ausserhalb der Schweiz Scheisse sein müsste und da wehre ich mich wirklich dagegen: Hab in Böblingen auf dem Rückweg geniales Brot gekauft. Sowas hatte ich in der Schweiz noch nie ... in Deutschland immer. War leider viel billiger :smile:. Also Geizhalspreis und "Globe"-Brot. (jetzt fallen mich gleich alle Schweizer an, ich solle doch zurück nach Deutschland ziehen ... Hahahaha)

                                                                                                                                                • Von den ca. 40 Damen waren vielleicht 25% "globefähig" nochmal 10% akzeptabel.


                                                                                                                                                  Sehe ich auch so.

                                                                                                                                                  Aber warum bist du dann ausgerechnet in die Fänge von Lavinia gelaufen?

                                                                                                                                                  Falls du nochmals hinkommst in nächster Zeit mal ein paar Tipps: (vergiß die Fotos, könnten von mir mit einer 50 Euro Kamera sein:staunen:)

                                                                                                                                                  Raya, meine derzeitige Nr. 1, groß, toller Body, wunderschöne Naturbrüste, Service 1a, intelligente, gebildete und angenehme Dame

                                                                                                                                                  dann in alphabetischer Reihenfolge: Barbie, Carina (Busenfreundin von Raya), Elizar, Geanina, Gil, Marilena (Kleidergröße falsch auf HP), Roxi wird von vielen empfohlen aber keine eigene Erfahrung, Vanessa/Berlin, Yasemine, sehr fair)

                                                                                                                                                  Empfehlungen von verlässlichen Mitbesuchern: Mirka, Loana, Ella, Beatrice, Alison, Alessia, Lilly aus Karlsruhe sofern sie wiederkommt

                                                                                                                                                  Bei Geizhals-Servicepreisen von 50 bzw. 60 Euro pro CE sind wir hier in D natürlich nicht konkurrenzfähig mit den Clubs in CH!

                                                                                                                                                  Die Sache mit dem Whirlpool hätte man dir sagen müssen, es wird in der Tat abgerechnet wie Zimmerzeit.

                                                                                                                                                  Hätte dir einen besseren Erstbesuch gewünscht.


                                                                                                                                                  • Keine Sorge. Ist ja nicht dein Club. :smile:


                                                                                                                                                    Mit Lavinia war schon eine schöne Zeit ... wenn es nicht auf den Sex angekommen wäre.


                                                                                                                                                    Und im Globe ist auch nicht alles Gold. Aber etwas Vergleichbares hatte ich bisher nur einmal und da gab es zumindest ZKs. Ansonsten war es zumindest OK und oft spitze. Dafür zahle ich dann natürlich gerne mehr. Und nach meiner Erfahrung habe ich auch ebenso viel Zeit und mehr mit Damen verbringen können ohne zu zahlen, wenn die Chemie stimmte.

                                                                                                                                                    • Lieber Rion


                                                                                                                                                      Entschuldigung das mein Tip mit dem Sakura nicht so zufriedenstellend war :kuss:


                                                                                                                                                      Ich kann dich aber auch verstehen das dir Line up nicht gefallen hat.
                                                                                                                                                      Wenn ich in letzter Zeit einen Blick auf den TP werfe, lockt mich auch nichts dorthin. :traurig:


                                                                                                                                                      Mit dem Whirlpool war ein böses Spiel von Lavinia und die Extrakosten dafür finde ich dämlich.
                                                                                                                                                      KB ist in Deutschland überall ein Extra.


                                                                                                                                                      bei meinen Besuchen gehörten ZKs allerdings zum Standard. Mir hat jedenfalls keine welche verweigert. Sollte das jetzt dort auch so einreissen, wie im Paradise, werde ich auch nicht mehr dort einlaufen.
                                                                                                                                                      Im Globe habe ich auch schon schwache FOs und ZKs bekommen. Manchmal erlaube ich mir dann eine Lehrstunde zu erteilen :smile:

                                                                                                                                                      • Die Tage hatte ich einen Geschäftstermin in Böblingen ... also? Was machen wir dann? Natürlich Sakura besuchen. :happy:


                                                                                                                                                        Der Club ist leicht zu finden. Gleich links neben dem hell erleuchteten Fitnesscenter liegt das etwas andere Fitnesscenter.
                                                                                                                                                        Sehr sympathischer Eingang. Man denkt nicht gleich an einen Saunaclub. Innen ein Empfang wie in einem besseren Wellnessclub oder einem guten Hotel. Bis auf die eine Dame, die sich nur in Hotpants bekleidet dort tummelte.
                                                                                                                                                        Dort angekommen ging man irgendwie davon aus, dass ich schon mal da war. Hab ich so eine Pufffresse??? :doof:
                                                                                                                                                        Auf Hinweis, dass ich zum ersten Mal da war, wurde mir eine Dame vom Personal gerufen, die mich sehr freundlich in Empfang nahm. "Ob ich denn überhaupt schon in einem Club gewesen wäre", "Ja, regelmässig im Globe" Oha, Danach hatte ich den Eindruck, ich wurde als Restauranttester behandelt. Dazu später mehr.
                                                                                                                                                        Wegen der Grösse bekam ich gleich einen anderen Bademantel. Neues Teil. Nicht vergleichbar mit dem Globedingern... aber neu ist ja bekanntlich getreu.
                                                                                                                                                        Ruheraum gesehen, Wellnessbereich ist sehr schön und geräumig. Nicht so gut wie in der Bumsalp aber sehr ansehnlich.
                                                                                                                                                        Barraum. Garten haben wir uns bei -2 Grad mal geschenkt. Alles wurde mir sehr ausführlich erklärt. Die Dame nahm sich viel Zeit. :happy:


                                                                                                                                                        Als erstes bin ich zum Aufwärmen in die Sauna. Dann hoch in den grossen Raum. Ganz nett. Kein Kitsch. Schöne Lounge.
                                                                                                                                                        Die Mädels ... naja ... dazu kommen wir noch. Buffet war auch gut. Bin aber nicht zum Essen da und gönnte mir einen kleinen Bereich. Generell war alles sehr sauber.


                                                                                                                                                        Im Barbereich waren einige emsige Damen, die ebenfalls sehr aufmerksam und freundlich waren. Alles sehr prompt.
                                                                                                                                                        Auf den Wunsch nach einem Weisswein gab es eine kurze Erklärung was es denn für welchen hätte und ich durfte auch zwischen zweien probieren. Und der Tipp der Barfrau, welcher mir denn sicher besser schmecken würde, traf ins Schwarze. Cuba Libre war hier auch ein echter Cuba Libre und nicht wie im Globe. Diese Servicequalität hatte ich noch in keinem Club erfahren. Mehr in einer Hotelbar oder anderen guten Bar. :smile: Leider musst man sogar fürs Dampfen in den Raucherbereich. Ärgerlich... stört das Dampfen weder in Büros noch in Meetingräumen.


                                                                                                                                                        Als erstes wurde ich von Greta angesprochen. Gem. Homepage aus Russland. Gem. eigener Angabe aus Litauen. 1.81 KF36 gem. Homepage. Life eher KF42 oder 44. Leute, was schreibt ihr da? Ich hätte wahrscheinlich Angstzustände, wenn sie auf mir reiten würde. :schock::schock:
                                                                                                                                                        Generell war das Lineup alles andere als mit dem Globe vergleichbar. Wänste, Hängebrüste soweit das Auge reichte :schock:. Von den ca. 40 Damen waren vielleicht 25% "globefähig" nochmal 10% akzeptabel. Mit dem Rest habe ich auch im Leben auch nicht ausserhalb des P6 verkehrt und werde hier auch nicht damit anfangen.


                                                                                                                                                        Die Stimmung war etwas ruhig, eher langweilig und ich war eigentlich auf Action getrimmt. Ich verzog mich dann vor die grosse Leinwand und habe mir Nachrichten gegönnt. Doch dann ...
                                                                                                                                                        Lavinia kam rein, lächelte in meine Richtung und ging vorbei ... schwupps war die bald 25 jährige Rumänin hinter mehr und sprach mich nett an. Wir unterhielten uns für einige Zeit. Sie schmiegte sich an mich:verliebt:. Sehr vielversprechend. Sie ist mir auch davor schon aufgefallen, da sie zu den hübschesten gehörte. Knapp 7 Jahre im Job. Das kann nur gut kommen.
                                                                                                                                                        Sie schlug mir vor in den Whirlpool zu gehen, da der Club gerade Schwierigkeiten mit der Heizung hatte und es daher eher kühl war.
                                                                                                                                                        Unten angekommen noch keine Action. Eher leichtes Schmusen und weiter unterhalten. Doch dann kams... "bald halbe Stunde" hörte ich von ihr. :doof: Ah, so funktioniert das. Das der Taxameter schon läuft war mir nicht bewusst; hätte ich dann doch intensiver in die Kennenlernphase gehen können. Aber wie gesagt, es war ja sehr angenehm und witzig mit ihr.
                                                                                                                                                        Jetzt war Zeit für ein Zimmer. Nr. 2 in rot-schwarz mit rundem Bett, Sofa, Spiegel. Geräumig, schön.
                                                                                                                                                        Die Action war dann aber leider sehr enttäuschend :traurig:. Kaum Regungen. ZKs hatten wir nicht besprochen. Gabs auch nicht. FO gabs, aber ich spürte kaum was. Mir viel wieder ein Song der Frankfurter Gruppe Flatsch ein: "Du bist wie alkoholfreies Bier, man kann saufen, man kann saufen, doch man spürt nichts von dir". Am Ende kam ich auf ihrem Körper. Was - man glaubt es kaum - extra kostet.
                                                                                                                                                        Alles in allem war es eine schöne Zeit mit ihr ... nur Sex wars halt nicht (warum bin ich dort hin???). Später kam sie zwischen Stammgästen auch paar Mal vorbei, wie es mir denn ginge etc. und am Ende die Verabschiedung. Wenn ein Globegirl so herzlich ist, dann hat man normalerweise den "Sex-in-Heaven" Pokal gewonnen. Bei Lavinia anscheinend nicht.:traurig:


                                                                                                                                                        Die Stimmung wurde nicht besser. Der DJ spielte irgendwann noch Rock'n'Roll Zoten ein.:wütend: Bin ich in einem Ü60 Club? Die Musik passt nicht. Und immer wieder mein Versuch den Blicken einiger "nicht sonderlich attraktiver" Damen auszuweichen. OK. Ich brauche meinen Optikfick. Ich habe es immer so im Leben gehabt. Ich fühle mich auch nicht danach davon abzukommen. Und ich glaube ich bin nicht hässlich. Basta.:bestimmend:


                                                                                                                                                        Die Dame vom Anfang (Clubführung) kam bei mir vorbei und fragte, wie es denn bisher so sei. Ich erzählte von meinem Erlebnis, dem sie zustimmen könnte und meinte, es sei hier besser zu fragen. Sie können keinerlei Service vorschreiben und es gäbe auch nicht so strenge Hausregeln wie im Globe. Auch bzgl. der Damen ... so jung ... und so wenig auf sich achtend; dabei geht es doch nicht nur um die Gäste, sondern um den eigenen Körper! Sie erklärte, dass es an dem Abend eher leer und ruhig war, da einige Damen die Faschingszeit gerade für Ferien nutzten. Wir hatten ein recht langes, aufschlussreiches Schwätzchen. Wie gesagt, war sehr zufrieden mit dem Personal.


                                                                                                                                                        Fazit:
                                                                                                                                                        Ich würde schon wieder gehen. Das Lineup besser als FKK66 und auch nicht so weit weg von dort. Angenehmer als Palace Frankfurt. Irgendwo in Richtung Sharks in Darmstadt. Gestern bin ich zumindest weit unter Budget geblieben, was zumindest ein positiver Aspekt ist.


                                                                                                                                                        Ambiente Club: 8/10 (Globe: 7)
                                                                                                                                                        Ambiente Zimmer: 8/10 (Globe: 5)
                                                                                                                                                        Preise: 10/10 (Globe: 6)
                                                                                                                                                        Wellness: 9/10 (Globe: 6)
                                                                                                                                                        Sauberkeit: 10/10 (Globe: 10)
                                                                                                                                                        Frauen: 4/10 (Globe: 10)

                                                                                                                                                        • Betrifft : Mein Besuch vom Samstag 19.07.14 , Garten in Ordnung ( kein Pool-Whirlpool ) .


                                                                                                                                                          ich habe gehört, das der Whirlpool jetzt endlich fertig ist. Muss allerdings von mir noch verifiziert werden.



                                                                                                                                                          was stört sind die Zimmern im oberen Stockwerk



                                                                                                                                                          Was stimmt denn an den Zimmern nicht ?
                                                                                                                                                          Bisschen klein, aber durch die Spiegel wirken die echt klasse :smile:



                                                                                                                                                          Büfett extrem viele Fliegen unsauber wird nicht gepflegt von Personal. ( Beschäftigt mit Handy oder Funk !!)



                                                                                                                                                          Buffet kenne ich eigentlich anders. Da ist auch normal die Küche zuständig. Das zivile Personal ist in der Regel auch recht aufmerksam.

                                                                                                                                                          der Club ist keine Reise wert, keine Alternative zu Paradise und FKK66.



                                                                                                                                                          gut das die Geschmäcker verschieden sind. Aber die Autobahnausfahrt V-S die lasse ich liebend gerne links liegen und fahre noch die 100 km weiter.
                                                                                                                                                          Rein vom Club hat das Para bei mir die Nase vorn. Wenn ich schon die weite Reise mache, dann endscheidet die Anwesenheitsliste.