FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Models19 Erotik Studio Zürich City FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Sexforum Aktionen im Juni
Globe Zürich Volketswil Public Sex Zürich öffnet Erotikbetriebe
Sexforum Aktionen im Juni Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz
Zürich öffnet Erotikbetriebe Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe
Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz
Sexforum Aktionen im Juni Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex
Zürich öffnet Erotikbetriebe Club Palace Saunaclubs Zentralschweiz Globe Zürich Volketswil Public Sex Sexforum Aktionen im Juni

Saunaclub Olymp in Oberbuchsiten bei Härkingen in der Schweiz

CH-4625 Oberbuchsiten, Industriestr. 592, Tel. +41 62 393 10 36 www.club-olymp.ch

Olymp | Club Berichte

    • Bei diesem Wetter laufen die Girls wieder fast nackt durch die Gassen. Titten überall die wippen unter den Blusen und Shirts8o

      Da wird man einfach geil und ich checkte mal die Tagespläne der Clubs durch. Sexpark, Globe, Cleo, Olymp und wie sie so alle heissen. Muss schon sagen, wir haben es schon schön in der Schweiz:evil:


      Im Olymp blieb ich am längsten hängen, hat wirklich viele geile naturbelassene Girls und Titties puhhhhhhh da wird mir noch heisser:P



      Und weepa!!!! Jetzt ist das Tombola Weekend im Olymp, wo man 1000.- gewinnen kann. War ja letztes Weekend im Cleo, wo ich leider nix gewonnen habe. Obwohl ich Freitag selber die Glücksfee war. Und auch keiner meiner Kumpels hat gewonnen. Die Tombola ist voll fair:thumbup:

      Dafür ist jetzt im Cleo gratis Sex Weekend. Die Clubbesitzer lassen sich wirklich nicht lumpen. Das nenne ich Kundenbindung:saint:

      Gibt noch eine schwere Entscheidung wo ich das Weekend meine Neugeborenen liegen lasse:D. Vielleicht hier und da.......oder doch dort.....mal gucken. Ich entscheide immer spontan.



      Hoffe ich gewinne jetzt mal was. Habe kein Glück im Spiel, dafür mit den Girls:love:


      Man sieht sich.....

      • Ich war am Freitag mal wieder im Olymp weil ich Eva wiedersehen wollte und Sie auf dem Zimmer als auch bei netten Gesprächen oder Kuscheleinheiten im Club absolut Spitze ist und eine Bereicherung für jeden Club. :smile:


        Insgesamt war das Line Up wieder sehr durchschnittlich und man muss wirklich erfahren sein und etwas Glück haben um nicht enttäuscht zu werden. :/ Es ist schon schade, wie sehr die Qualität der Frauen nach der Wiedereröffnung abgenommen hat, die Renovierung kann darüber nicht hinweg täuschen.


        Ich hab mir als zweites Zimmer Laura geschnappt. Sie ist mein Typ und hat eine sehr angenehme Art mit Kunden umzugehen, für das derzeitige Olymp ein echter Gewinn. :love: Ich war etwas skeptisch, da Sie vorher im Palace Freiburg und Paradise Stuttgart gearbeitet hat und besonderes letzteres nicht für guten Service bekannt ist.


        Ich kann jedoch sagen, das Laura sogar für den durchschnittlichen Schweizer Club guten Service bietet und meine Nachfragen, was Sie auf dem Zimmer macht Sie nicht irritiert haben. Sie hat verstanden, das Clubs in der Schweiz ein anderes Servicelevel haben. :penis::schweiz:


        Einen guter Blowjob :fellatio:, ein paar Küsse und Standard Positionen ohne Gezicke und mit professioneller Leichtigkeit später habe ich dann sogar eine Shisha im Olymp bekommen. Erst war der Tabak wohl trocken obwohl ich einen Tag vorher extra angerufen habe aber dann wurde wundersam doch eine Lösung gefunden. :danke:


        Insgesamt, scheint das Hausdamen und auch Küchen Team sehr engagiert aber gerade im Restaurant herrscht oft Überforderung und trotz der immer wenigen Gäste lange Wartezeiten. Insgesamt kommt kein richtiges Feeling oder Stimmung mehr auf und wenn nicht ein paar Sehenswürdigkeiten wie Eva, Madga oder auch Laura noch da wären, würde ich keinen Tourismus nach Oberbuchsiten mehr betreiben. :|


        Obwohl es sogar ein paar Gründen zur Beschwerde gegeben hätte, wollte ich das letzte bisschen Feeling nicht damit killen und habe einen Kommentar von Jessie (mit der ich vorher noch nie gesprochen habe) ob ich depressiv sei nur weil ich gerade nicht gelächelt habe und auch einfach nur auf der anderen Seite im Raucherbereich sass bzw. von der Toilette zurück kam überhört.


        Während ich später Shisha rauchte bat ich Tina mir ein Wasser zubringen wofür ich Sie später massieren werde. Sie drehte sich nicht mal um und sagte nur ich sollte zur Bar gehen. Ich bleibe bei meiner Aussage die ich auch am Freitag direkt spontan tätigte: "Ich habe fast vergessen, das ich nicht im Cleo bin." Das Olymp wird so weitere Kunden verlieren und die Mädels sich weiterhin langweilen und schlechte Laune haben. Ein Club im Teufelskreis und weit entfernt vom Flagschiff was es für die Kette mal werden sollte. :rolleyes:


        Bin gespannt ob sich in den nächsten Monaten dort etwas tut und man den Laden wieder auf Vordermann bringt, aufgrund der guten Lage würde ich es mir wünschen und dann auch sicher das ein oder andere Mal vorbei schauen. Berichtet gerne wie eure Erfahrungen in den kommenden Wochen sind und :fun:

        • Besuch Ende Juni


          auf dem Weg zum Auto fing es (wieder einmal) an zu regnen, also kurzfristig umdisponiert, und nicht ins Palladium, sondern in den Olymp...


          der Club hat wie bereits erwähnt während des Lockdowns einige Renovationen getätigt smiley_emoticons_unknownauthor_clap.gif


          einige neue Gesichter, z.B. Sara, ein äusserst nettes next-door-Girl, das länger bei mir geblieben ist, obwohl ich ihr gesagt hatte, dass ich eigentlich auf ein anderes Girl warte...mein Verstand hatte zu ihr geraten smiley_emoticons_angel.gif


          ...aber insgeheim wartete ich auf Jessica/Jessie smiley_emoticons_mttao_albanien.gif x smiley_emoticons_mttao_mexiko.gif...wegen ihr war ich bereits einmal im März im Zeus, wegen ihrer speziellen Art kam es aber nicht zu einem Zimmerbesuch...um 16h (sie ist definitiv keine Frühaufsteherin) erschien sie endlich im Barbereich...und beim Anblick ihres nackten zierlichen Bodys, ihres runden knackigen Hinterns, ihrer Nippelpiercings und ihres hübschen Gesichts hat sich sofort wiederum etwas unter dem Handtuch geregt...und da ich schwanzgesteuert bin smiley_emoticons_devil.gif


          Fazit: äusserst zwiespältiges Erlebnis...wäre ev. weniger riskant gewesen, als sie noch im Cleo war...


          P.S. am nächsten Tag war sie nicht mehr auf dem TP, so dass ich mich nicht mit einem Bericht beeilen musste...






          Schaumparty letzten Freitag


          Schaumparty ist eine nicht verwirklichte Teenie-Fantasy...im FKK Neuenhof gab es mal eine im Aussenbereich, da hat aber das Wetter nicht mitgespielt...aber im Olymp?


          am Telefon/Rezeption wusste niemand, wann sie genau stattfindet...früh eingetroffen, nichts zu Mittag gegessen, ca. 16.30h ins Restaurant...schlechtes Timing...im Barraum ging danach gerade die 1. Runde zu Ende...aber meine Traumfrau smiley_emoticons_herzen02.gif entdeckt: eine Halb-Latina, sie trug so eine Art Fussballstulpen und einen schwarzen Slip, der ihren ausgeprägten runden Latina-A. betonte smiley_emoticons_smiley-popo.gif


          also habe nach einiger Zeit meine Schüchternheit überwunden...


          smilie_g_010.gif   Jade (D-CUB)



          einige Zeit später sah ich Mikki oben ohne auf einer Liege im Wellnessbereich, sie wollte von einem anderen Gast massiert werden...sie war mir bereits bei meinem letzten Besuch aufgefallen, und ich wusste, dass es ihr vorletzter Tag war...als ich sie etwas streichle und ihren grösseren Hintern berühre, regt sich - auch für sie deutlich sichtbar - etwas unter dem Handtuch...da ich kein Massage-Spezialist bin (passiv auch nicht) muss ich die Massage leider dem anderen Gast überlassen...aber mein Rohr musste verlegt werden...


          smilie_g_010.gif  Mikki



          ca. 20h gab es noch eine sehr kurze 2. Runde Schaumparty, insgesamt 3 Girls und 2 Gäste kurz am Tanzen


          Fazit: die Schaumparty fand ich nicht so toll, bin bis ca. 23h geblieben, weiss nicht, ob es danach noch besser wurde

          • Auch ich habe den Club Olymp wieder einmal besucht.


            Ich hatte wohl etwas mehr Glück. Bei mir hat alles super gepasst. Zudem hatte es auch nicht gerade viel Konkurrenz.


            Eine vielseitige Auswahl an Girls war am Start.


            Nach dem anklimatisieren bin ich dann mit der tollen und sympathischen Eva aufs Zimmer.


            Alles war bestens für mich und werde bald mal wieder vorbeischauen :thumbup:

            • Letzten Dienstag mal kurz im Olymp vorbei geschaut. Als Club hatte ich das Olymp angenehm in Erinnerung. Leider wurde ich dieses mal ziemlich enttäuscht.


              Nach dem Mittag eingecheckt, was gegessen und es waren da nur 4-5 Girls mehr oder weniger aktiv am „werben“. Habe mir gedacht ich warte noch etwas, dann ein bisschen Sauna und relaxen. Im der Zwischenzeit tauchten ein paar neue Mädels im Club auf, die sich aber allesamt direkt in den Liegen vor der Sauna und den „Korbbetten“ zurückgezogen haben um da zu schlafen. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Kunden gibt es zur Genüge zu diesem Zeitpunkt, aber die Stimmung ist voll lahm im ganzen Club. Hat sich bis am Abend nicht gebessert.


              Habe mich dann mit der Tina auf ein Zimmer verabredet, und habe den schlechtesten Service in meiner „Karriere“ erhalten. Sie, Rumänin, meinte sie werkelte zuvor lange in Spanien. Da ich ein paar geile Erlebnisse im Süden hatte stieg die Vorfreude. Es kam aber ganz anders.


              Im Zimmer völliges Desinteresse, sie roch irgendwie ein bisschen komisch, Blowjob war nur ein ein „gerubbel“ mit der Hand und ich musste die ganze Übung nach 5 Minuten abbrechen. Meine Lust war weg. Habe ich mir zwar nichts anmerken lassen, aber nach 10 Minuten war ich wieder aus dem Zimmer raus. Naja. Bad Luck.


              Danach ein zweites Zimmer mit einer lieben und sehr hübschen Dame (an den Namen kann ich mich leider nicht erinnern, sagte aber was von ex-globe). Sie hat sich grosse Mühe gegeben, leider klappte es bei mir nicht, da ich noch immer das vorherige Erlebnis im Kopf hatte.


              Steak Top, Girls Flop also an diesem Dienstag….


              Hoffe das ändert sich wieder, vorallem dass die Mädels nicht den ganzen Nachmittag im Club schlafen.

              • Besuch vom 25.06.21


                Letzte Nacht nach der Arbeit beschloss ich, in den Club zu gehen, in meinem Kopf wollte ich Kira und ihre kleinen A-Cup-Brüste ausprobieren, aber das Mädchen war immer beschäftigt, also beschloss ich, dass der Zufall den Trick machen würde.


                Also nutzte ich die Möglichkeiten und aß das angebotene Steak, das übrigens hervorragend war 😋.


                Richtung Raucherraum für eine Shisha-Session und die plötzlich eingetroffene VANESSA als Neuzugang für ein paar Tage im Club.

                VANESSA ist ein Teeny, der direkt aus Italien kommt dieses Mädchen ist perfekt hat ein Detail in der Nähe ihrer SILS aber ich schloss meine Augen für diese Zeit.


                Nach einer langen Diskussion beschlossen wir, für eine Stunde auf das Zimmer zu gehen.

                Was für eine Sitzung mit dieser Frau kann ich Ihnen sagen, dass für ihr Alter sie weiß, wie man es tut 🤪.

                Die Details des Zimmers werden folgen, ich kann Ihnen jetzt schon sagen, dass es den Umweg wert ist 😇.


                Ein schönes Wochenende

                VG

                • Besuch des Olympic Club Dienstag 15.06.21


                  Gegen 18h angekommen parke ich mein Auto und gehe nach oben mit dem Wunsch, eine gute Zeit zu verbringen 🙃.

                  Ich bekomme für die Packung bei 229,-


                  Ich schließe mich dann der Umkleide an, dusche und hüpfe in den Club und habe meine große Überraschung ~15 Mädels alleine 😜.
                  Ich Datei hat das Zimmer Raucher und die kommen, um mich anzusprechen Michaela Mädchen wirklich sympathisch, mit denen ich eine schöne Gespräche, die durch einen Teil mit der schönen beenden wird, aber die Aufregungen werden schnell wieder fallen, da kaum in den Teil angekommen ist, wird es zu mir über extra das Geschäft sprechen wird schnell eingestuft ich werde nicht die Details eingeben....


                  Dann duschen und entspannen und dann kam die Zeit zu essen und das Frankreich-Deutschland-Spiel zu beobachten, während es Melissa kam die reine Klasse ein sehr einfaches und natürliches Mädchen haben wir eine gute Diskussion oder wir werden über den Regen und das gute Wetter für 30 gute Minuten sprechen (Ich bewundere diese Art von Mädchen 😍)
                  Und das Zimmer mit ihr war eine offensichtliche Melissa und sehr GFE, wir begannen mit einer sehr sehr nassen FK und wir gingen zu einer vulkanischen :69:, dann flüsterte sie mir zu, sie in der Missionarsstellung :missionar:zu nehmen, wo sie sich komplett gehen ließ und mir einen Blick auf ihre glatte Muschi bot 😋 und das war das Ende für mich, weil der Anfang der Erregungen sein Maximum erreicht hatte 😬 .

                  Da es schon spät wurde, beschloss ich, das Zimmer mit der reizenden Melissa nicht zu verlängern, aber ich kehrte heute in den Club zurück, um dieses schöne Geschöpf wiederzusehen 😇.


                  Ich werde die Details später einstellen 😎.

                  :fellatio::69::reiten::missionar::doggy:


                  danke Melisssa

                  :rose1:


                  Ich wünsche allen ein schönes Wochenende


                  VG

                  • Guten Morgen


                    Zwei oder drei Mädels entsprechen meinem optischen Beuteschema aber sie trauen sich nicht den bärigen, sanften Hulk anzusprechen. ... Es gibt nicht nur in Internetforen Trolle und Misanthropen sondern auch in Saunaclubs.

                    Screwdriver


                    Sag mal Screwdri, getroffene Hunde bellen, aber warum bellst du immer soooo so laut ? Mit den Trollen habe ich bei dir offensichtlich mitten ins Schwarze getroffen. Hätte ich gewusst, dass dir das mit den Trollen so nahe geht, hätte ich es nicht erwähntt. Ich wusste nicht, dass du soooo ne Pussy bist. Brauchste ein Taschtuch zum Tränen abwischen ? Oder tröstet dich dein Kindermädchen, pardon Chefe Torsten ? Betreut der eigentlich ausser dir noch andere Problemfälle, oder bist du sein einziger Patient ? Oder hat der auch normale Gäste ?


                    Ok, ich hab aber verstanden, dass dich die pöööösen Internetrolle und Misantropen nicht mehr loss lassen. Sie verfolgen dich sogar in die Clubs. Aber eines ist mir nicht klar. Wieso traut sich eigentlich der sanfte Sülzer, bärtige Stalker und von Trollen verfolgte Hulk-Mimöschen nicht die Girls selber an zu sprechen ? Wo war dein Kindermädchen Torsten ? Ich sag nix. Sonst krieg ich wieder 10 Rote. Von der Troll-Gang.

                    • Ich war letzten Donnerstag mit Rosa auf dem Zimmer, sympatisches Girl, beim Kennenlernen hatte sie keine Berührungsängste. Super Service im Zimmer.

                      wurden bei Rosa die Fotos verwechselt?

                      am Mo/Di war eine Rosa mit dem Selfie meiner dominican. Traumfrau Cleo zu sehen

                      Cleo (ITA/DOM)

                      ...aber seit heute das Foto einer rumän. Silikon-Tussi...

                      • Letzten Samstag anlässlich meines Olymp-Besuchs habe ich erfahren, dass das kleine Schäfchen Kaira morgen Mittwoch für unbestimmte Zeit nach Hause fliegt. Da ich ja wie berichtet am Samstag mit einem anderen Mädel im Zimmer war, hielt ich es gestern Abend für richtig erneut ins Olymp zu gehen und Kaira in ihren Heimaturlaub zu verabschieden. Mit ihr pflege ich seit Januar als sie im Cleo war eine bemerkenswert gute Saunaclub-Beziehung mit regelmässigen famosen Zimmergängen. Im Club, Bar, Fumoir und auf den diversen Couchen haben wir in der Vergangenheit so einige Zeit ausserhalb des Zimmers zusammen verbracht. Wenn es passt dann passt es und dann soll man zusammen reden und die Zweisamkeit geniessen.


                        Im Fumoir haben wir uns gestern Abend gefunden und wir wussten beide warum ich an diesem Abend da war. Keiner von uns Zwei hat es ausgesprochen und es musste auch nicht ausgesprochen werden. Ein gemeinsames Zimmer. Damit zu kokettieren und drumherum zu reden im Flirtstil ist spassig.


                        Kaira habe ich mal gesagt, dass ich mit ihr Billard spielen möchte und das gestern FKK-Tag war soll kein Hinderungsgrund sein. Ganz im Gegenteil! Also ab zum Billardtisch und die Kugeln aufgebaut. Da nur wenige Besucher anwesend waren und nicht viel lief kam Jessie auch gleich mit. Mit zwei hübschen splitterfasernackten Mädels Billard spielen ... 8o irgendwie klischeebeladen aber trotzdem ne geile Männerphantasie die zur Realität wurde! Meiner Realität. :) Das Spielniveau war selbstredend unterirdisch aber das war vöööööölllllig egal. Die Regeln wurden am Laufmeter gebrochen dafür Neue erfunden. Und wer will einer nackten Frau die sich für einen komplizierten Stoss provokativ so auf den Billardtisch setzt und sich so zwischen die Kugeln räkelt das eindeutig, zweideutige Einblicke möglich sind :lachen: auf Einhaltung von Regen pochen? Da muss man einfach lächelnd den Augenblick geniessen. 8) Die Mädels wollten sich für die Niederlage revanchieren und nochmals spielen. Also wurden die Kugeln erneut aufgebaut. Kreatives-Nackt-Freestyle-Billard im rumänisch-schweizerischen Stil nach den innoffiziellen und nirgends niedergeschriebenen Club-Olymp Regeln. Ich finde das sollte jemand dem Olympische Komitee als offizielle Olympische Disziplin vorschlagen.


                        Danach ab an die Bar etwas trinken. Kaira kam wie selbstverständlich mit ihrem Täschchen und wollte mit mir ins Zimmer. Da die beiden Mädels unentgeltlich viel Zeit mit mir verbracht, mir Freude bereitet und eine Phantasie erfüllt haben hielt ich es für falsch Jessie aussen vor zu lassen. Ich bat Kaira um einen Dreier mit Jessie und sie machte erfreut mit einem schelmischen Grinsen rechtsumkehrt und lief in die Garderobe zu Jessie. Ich wartete derweil. Und wartete. Und wartete. Und wartete. Was zum Teufel machen die Mädels so lange? Schreiben sie eine Doktorarbeit? Füllen sie ihre Steuererklärung aus? Backen sie einen Kuchen? Ich wartete. Und wartete. Haben sie mich vergessen? Frauen sind begehrenswerte Wesen aber Mann kann sie nicht verstehen. Das macht sie aber so interessant. Also wartete ich weiter. Und wartete.


                        Nach etwa 20 Minuten kamen die beiden endlich und wir schnappten uns den Zimmerschlüssel. Auf meine Frage was sie so lange gemacht haben kriege ich ein verständnisloses "Che?" aus zwei Unschuldsmienen und als ich mich nicht innert zwei Sekunden Richtung Zimmer bewegte kam schon das ungeduldige "Haide!". Ja, ja, ja ... Frauen, verstehe sie wer will.


                        Im Zimmer übernahmen Kaira und ich die Führung. Wir kennen uns und unsere Vorlieben und agierten und Jessie reagierte jeweils blitzschnell und machte in jeder Situation oder Lage voll mit. :super: So mag ich das. So soll das sein. Bei einem Dreier sollen beide Mädels aktiv sein und mitmachen und das taten sie. Kompliment! Jessie hat einen fantastischen Körper! Lago Mio! Und Kairas hübsches Gesicht :love: Ein erotisch, ekstatisches Kuddelmuddel wie es sein soll. Küssen, lecken, saugen, blasen, vögeln bis zum Orgasmus und dann heftig atmend mit den zwei Mädels im Arm langsam herunterkommen. Perfekt. Danke Kaira! Danke Jessie! Gut gemacht. Bravo.


                        Nach der Dusche hungrig ins Restaurant gegangen und das Steak mit Fritten und Salat bestellt. Dazu trinke ich genüsslich mein Bier. Kann die Welt noch schöner sein? Dann noch etwas trinken im Fumoir und dann hab ich mich umgezogen. An der Rezeption auf Kaira gewartet und mich dann von meinem kleinen Schäfchen verabschiedet :rose1: und ihr eine gute Reise und schöne Ferien gewünscht. Eine letzte Umarmung ich gehe mit warmen Herzen in die regnerische Nacht.


                        PS @ Alex kauft ja keine Dartscheibe! Wenn die Mädels so Dart spielen wie sie Billard spielen fliegen die Pfeile kreuz und quer durch den Club und sind eine akute Gefahr für Gäste und Personal. :smile:


                        PPS @ Alex kannst du diesen Bericht oder denn Link Kaira zustellen? :danke: Sie hat all meine bisherigen Forumsberichte über sie in Deutsch, Englisch und Rumänisch. Sie hat mir gestern sogar explizit gesagt, ich müsse was von diesem Abend im Forum schreiben. Dieser Bericht ist also auch eine Auftragsarbeit von ihr. :S

                        • Guten Morgen


                          Das diesige Wetter gestern hat mich zu einem Besuch im Olymp animiert. Dort gibt es keinen Aussenbereich und für wolkenverhangene Tage wie gestern ist der Club wie gemacht. Dampfbad, Sauna, Jacuzzi und der neugestaltete Relaxbereich laden zur ausgiebigen Nutzung und entspannten Verweilen ein. Eintauchen in eine andere Welt abseits des Alltags. Passt.


                          Am frühen Nachmittag eingechecked und beim Betreten des Clubs die beiden grossen Kühlschränke vermisst. Ah, jetzt ist der Barbetrieb ja wieder erlaubt und Getränke müssen oder dürfen bei den Mädels an der Theke bestellt werden. Ich lasse mich auf einem der bequemen Polstersessel nieder und nehme die neuen Mädels in Augenschein. Es hat etliche Neuzugänge seit meinem letzten Besuch gegeben. Zwei oder drei Mädels entsprechen meinem optischen Beuteschema aber sie trauen sich nicht den bärigen, sanften Hulk anzusprechen. Magda hingegen hat mich erblickt und kommt sofort zu mir. Sie freue sich mich endlich wieder mal zu sehen aber Ihr Gesicht, ihre Augen sagen etwas anderes aus als ihre Worte. Ein Gast war zuvor sehr unhöflich und verbal rabiat zu ihr und das konnte die sonst immer gut gelaunte Magda nicht verbergen. Es gibt nicht nur in Internetforen Trolle und Misanthropen sondern auch in Saunaclubs. Ich baute sie mit gutem Zureden und freundlichen Worten wieder auf und bald war das Strahlen in ihren Augen und ihre gute Laune zurück. Magda wie wir sie kennen und mögen. :)


                          Ich traf auf nette männliche Gesellschaft und es entstanden im Fumoir gute Gespräche über Menschen und der Gang der Welt. Inna und später Kaira sowie Magda gesellten sich abwechselnd zu uns. Ein entspannter Nachmittag nahm seinen Lauf. Obwohl es Gäste hatte, es war aber nie auch nur annähernd voll, kam im Club keine gute Stimmung auf. Der Nachmittag zog sich in einer faden Monotonie dahin. Vielleicht könnte die Clubleitung die Stimmung aufpeppen mit andere Musik, einer Showeinlage an der Stange oder was auch immer. Ich selbst konnte mit einem Lächeln darüber hinwegsehen da ich stets Gesellschaft hatte. Wir gingen dann ins Restaurant und bestellten das Steak welches mit Fritten und Salat serviert wurde. Lecker. Dazu das in der Werbeanzeige versprochene Freibier. Passt. Gestärkt zurück in den Barraum. Mein Plan betreffend Zimmer drehte sich um Inna, Magda und Kaira. Eine von diesen Dreien soll es werden.


                          Magda kam zu einem längeren Schwatz zu mir und ich entschied mich aus der Laune heraus für sie. Nach einer Dusche ab ins Zimmer. Magda ist bleibt eine Wucht. Diese überbordende positive Energie, diese Verspieltheit gepaart mit Weltklasse Service ist einmalig! :thumbup:Danke Magda. :*


                          Ich blieb dann noch etwas im Club. Dieser füllte sich am Abend allmählich mit Gästen und ich entschied mich zu gehen. Ausgiebiges Wellness und das Spitzenerlebnis mit Magda haben mir eine wohlige Müdigkeit aber auch innere Zufriedenheit gegeben. Passt.

                          • Ich war am Donnerstag im Olymp, als ich ankam war ein Foto-Shooting mit den neuen Girls, es war spannend mal hinter die Kulissen zu blicken. Sehr sympathischer Fotograf! :thumbup:

                            Das Line-Up war sehr gut, viele neue Girls, schön zu sehen das Anastasia/Adelina und Timea zurück sind. Mit letzteren war ich auch wiedermal auf dem Zimmer :* Sowie zwei neuen Girls die aber leider noch nicht auf dem Tagesplan aufgeführt sind!

                            Ich muss sagen ich schätze das Restaurant schon, dadurch war ich wesentlich länger im Club als bei meinem letzten Besuchen. Das Restaurant ist schön geworden, heller und freundlicher als zuvor. Das Buffet für die Mädels ist nun nicht mehr im Restaurant wie früher.

                            • Die Steaks waren... sagen wir es so: Meinem Metzger des Vertrauens würde ich diese Fleischqualität um die Ohren hauen. Pommes waren je nach Koch recht gut, Salat oK. Mir hat meistens die Steaksauce bzw. CdP gefehlt. Aber hey, es war GRATIS oder kostete mal 5 Stutz oder so. Was erwartest du da? Mein Standarprogramm ist ficken, essen, ficken, gehen oder essen, ficken, ficken.

                              … sehr abgeschmackt und unter jeglichem diskussionswürdigen Niveau! Erschreckende & niveaulose Entwicklung, auf keinem Fall 6profi-würdig, gerade in einem Thema wo es um Erlebnisberichte in einem Sexclub geht. Geht es nur um sinnloses Umsonst-Fressen?


                              Gute Nacht!

                              • Kann man etwas zu Mittagessen? Wann gibt es Abendessen? Wie sind die Steaks?


                                Also ich gehe davon aus, dass das Vorcorona - Konzept wieder umgesetzt wird. Damals war es so, dass es Mittagessen gab. ich war jeweils um/ nach 12h dort und die Küche war schon fast bereit. Die Steaks waren... sagen wir es so: Meinem Metzger des Vertrauens würde ich diese Fleischqualität um die Ohren hauen. Pommes waren je nach Koch recht gut, Salat oK. Mir hat meistens die Steaksauce bzw. CdP gefehlt. Aber hey, es war GRATIS oder kostete mal 5 Stutz oder so. Was erwartest du da?

                                Zudem hast du die Chance das Essen in bezaubernder Gesellschaft einzunehmen. Die Mädels essen Mittags auch was, Frühstücksmittagessen. Die intelligenteren nutzten die Gelegenheit auch gleich zur Kundenaquise. Viele Männer wollen ja mit dem Mädel etwas quatschen vor dem ficken. Wenn sie sowieso am Essen ist, kann sie das ohne „wertvolle Fickzeit“ zu vergeuden. Die schlauen haben das ausgenutzt, die anderen haben am Handy ihrem Macker den Kontostand durchgegeben.


                                Abendessen muss ich passen. Mein Standarprogramm ist ficken, essen, ficken, gehen oder essen, ficken, ficken. Mehr als 2-3 Stunden bin ich nie in einem Club.

                                • Da ich noch die eine oder andere Frage zum Club habe,

                                  heisse Sauna gibt es und die sollte von Anfang bis Ende laufen. Ob die um 11 Uhr schon richtige Betriebstemperatur hat , kann nicht genau sagen. Wenn ich gegen 12:30 Uhr dort bin, ist die immer heiss.

                                  Essen müsste es den ganzen Tag geben. Zu den Steaks, keine Ahnung. Ich war nur einmal bei geöffnetem Restaurant (scheiss Massnahmen) dort. Essen war gut, Steaks gab es da noch nicht.

                                  Die Fotos der Frauen sind bearbeitet (gibt hier oder im Cleotread) schon paar Meldungen zu, kommen aber im grossen und ganzen hin.

                                  • Lange schon habe ich das Olymp auf meiner to do Liste.

                                    Das line-up der WGs ist nicht so gross wie in anderen Clubs könnte jedoch von den Fotos ansprechend sein.

                                    Da ich noch die eine oder andere Frage zum Club habe, hatte ich etliche Male versucht im Club anzurufen. Nie hat jemand (zu Betriebszeiten) abgenommen. Das führte wider holt dazu, dass ich meinen Besuch verschoben habe.


                                    Weiss jemand die Betriebszeiten der finnischen Sauna? Gibt es überhaupt eine?


                                    Kann man etwas zu Mittagessen? Wann gibt es Abendessen? Wie sind die Steaks?


                                    Auch Mails mit meinen Fragen zuletzt gestern, blieben bis anhin unbeantwortet.


                                    Danke für eure Antworten.


                                    Gerne wollte ich die Beurteilungen zu den WGs von aliendom und Shini82 nutzen. Es scheint, dass die genannten WGs bereits wieder abgefahren sind. Schade.


                                    Übrigens ein lineup gemäss Eigenwerbung von 20-30 WGs zähle ich nicht. Heute sind es 18, okay das ist nahe dran an 20.


                                    Enjoy life before it‘s too late.

                                    • Mit einem Freund haben wir uns gestern im Club getroffen. Erster Besuch für uns beide.

                                      Ich ging dorthin, um Nelly zu sehen, die ich seit langem kenne, sowie Adel, die mein Freund wirklich mag.

                                      Wir wurden an der Rezeption herzlich begrüßt. Und als ich das kleine obligatorische Informationsblatt ausfüllte, hörte ich Nellys Stimme, die mich anrief. I

                                      Sie schenkte mir ein breites Lächeln, als sie mich sah, Sie trug nur ein Höschen und ich konnte ihren prächtigen Körper bewundern. Ich umarmte sie sehr fest, weil ich sie einen Monat lang nicht gesehen hatte. Sie sagte mir, dass sie später zu uns kommen würde. Nachdem wir unseren Schlüssel, Bademäntel, Handtücher und Hausschuhe erhalten hatten, konnten wir die Garderobe entdecken, die sehr sauber und gut angelegt war. Hüpfen in die Kampfausrüstung und in Richtung Bar.

                                      Als wir um 12:30 Uhr dort ankamen, gab es viel Licht und als wir die Bar betraten, war es dunkel wie in einem Ofen. Keiner von uns bemerkte, dass es am Eingang eine Stufe gab und wir sind fast gestürzt ... Nachdem sich unsere Augen an das schwache Licht gewöhnt hatten, konnten wir den großen Raum entdecken. voll von schönen Kreaturen, die überall liegen und sitzen. Was für ein schöner Anblick.:huh:

                                      Wir haben eine Kleine Runde durch den Club gemacht, alles sehr shön und sauber, das ist schon mal was :)

                                      Es waren nicht viele Leute da als wir ankamen, aber am laufen des Tages Fûllte sich der Club und am Abend war ziemlich viel Betrieb.

                                      Zuerst Nahmen wir einen kleinen Kafee und sind im Raucherzimmer gegangen.

                                      Und schon kam Nelly, um sich auf mein Schoss zu setzen, sie weiß, dass es mir gefällt. Wir erzählten von unseren letzten Wochen und wie wir den Nachmittag zusammen verbringen würden. Adel kam später, weil es um 14 Uhr angefangen hatt.

                                      In dieser charmanten Gesellschaft vergeht die Zeit wie im Fluge, diese beiden Hostessen sind wirklich bezaubernd. Als ich sah, dass mein Freund und Adel anfingen, sich liebevoll anzusehen und sich zu streicheln, verstand ich, dass es Zeit war, zur Sache zu kommen.^^

                                      Ich und Nelly kennen uns seit Jahren, sie weiß genau, was mir gefällt und dennoch schafft sie es immer, mich zu überraschen. Wir lachen viel zusammen. Sie lässt mich meine Sorgen und meinen Arbeitsstress vergessen.

                                      Wir waren die ersten, die den Zimmer verließen. Adel und mein Freund kamen später zu uns. Als ich sein zufriedenes Lächeln sah, verstand ich, dass er auch eine tolle Zeit gehabt hatte.

                                      Wir haben dann die Einrichtungen des Clubs genutzt. Wir spielten ein paar Billardspiele, tranken ein paar Drinks und rauchten viel Zigaretten.

                                      Ich habe am Morgen Schokoladenpfannkuchen gemacht, die ich den Mädchen gegeben habe, sie haben sie untereinander geteilt. Ich habe ein paar Dankesküsse dafür bekommen. Ich mag es, die Mädchen ein wenig zu verwöhnen, sie machen einen schwierigen Job und ein bisschen Süße macht sie immer glücklich.


                                      Anschließend wollte mein das Abenteuer mit Magda fortsetzen, sehr zu Adels Enttäuschung, die sich von uns verabschiedete. Ich blieb mit Nelly, das erste Zimmer war so gut gewesen, dass ich mir sagte, es müsse ein zweites Mal wiederholt werden. Und ich wurde nicht enttäuscht, weil ich ehrlich denke, dass es das beste Zimmer war, das ich je mit ihr hatte. Wow :love:, obwohl es inzwischen nach Mitternacht war und sich Müdigkeit bemerkbar machte. Was für ein unglaublicher Moment. Nelly, wenn du das liest, sage ich dir tausendmal Danke.


                                      So nach mehr als 12 Stunden im Club war es zeit dieses Paradies zu verlassen. ich werde in 2 Wochen wieder da sein. Weil meine Liebste im juni wieder nach Hause will.


                                      Meine Herren, Sie haben nicht viel Zeit, um Nellys Gesellschaft zu genießen. Und wer weiß in diesen schwierigen Zeiten, wann sie zurückkehren wird ...

                                      Sie ist eher die Art von Frau, die die Franzosen lieben, wegen ihres kleinen Körpers, mit breiten Hüften, ihren hervorragende kleinen Brüsten und ihrer kleinen ungezogenen Seite, aber vielleicht lassen Sie sich überzeugen,

                                      Sie tut nämlich alles, um ihren Gast glücklich zu machen

                                      wiederholungsfaktor 10/10

                                      • War der ganze Club offen? Was sind die aktuellen Einschränkungen?

                                        • Meine Wahl fiel auf Antonia (seit 2 Tagen da) und auf Inna. 2 super Zimmer, ohne ins Detail zu gehen. Auch die anderen Damen haben sich bestens gekümmert. Ich hatte noch ein paar nette Gespräche.


                                          Gerne wieder...

                                          Meine Wahl viel auch auf Antonia, perfekter skinny Teen Körper! Leider war der Service sehr zurückhaltend/distanziert, nicht wie ich es mir sonst im Olymp gewöhnt bin. Da hattest Du mehr Glück ;)

                                          • Heute zum ersten Mal das Olymp besucht. Ich muss sagen, das Ambiente gefiel mir sehr gut. Auch der Club von der Aufteilung ist sehr gemütlich und lädt zum Verweilen ein.


                                            Verglichen mit dem Cleo, welchen ich vor 4 Wochen auch das erste Mal besucht habe, würde ich mich immer fürs Olymp entscheiden. Die Atmosphäre gefiel mir deutlich besser. Natürlich hat das Cleo mehr Damen, aber das Olymp war weniger hektisch und die anwesenden Damen waren auch top.


                                            Meine Wahl fiel auf Antonia (seit 2 Tagen da) und auf Inna. 2 super Zimmer, ohne ins Detail zu gehen. Auch die anderen Damen haben sich bestens gekümmert. Ich hatte noch ein paar nette Gespräche.


                                            Gerne wieder...


                                            Wenn die Duschen noch etwas auf Stand gebracht würden, wäre das Klasse. Das Schlüssel-/Schranksystem hat mir gut gefallen.

                                            • Kann mir jemand über die Sauna berichten?
                                              Der Eintritt ist ja recht günstig. Ich suche eine Möglichkeit, eine gute finnische Sauna zu benutzen. Der Nebeneffekt von hübschen Damen ist dann zwar schön, aber nicht mein Hauptanliegen. Schinznach Bad und Zurzach sind seit bald 6 Monaten zu🤦🏻‍♂️


                                              Wie ist die Sauna im Club Olymp?

                                              Welcher Club hat eine gute Sauna und billigen Eintritt im Bereich Aargau, Solothurn, Zürich?

                                              • Magda, dem smarten, lebensfrohen Energiebündel


                                                ins neue Zimmer Sieben das für mich zum 7. Himmel werden sollte. Magdas feuriges Temperament und ihre überbordende Fröhlichkeit füllen den grossen Raum mit viel positiver Energie. Ich spüre es wird gigantisch werden. Es entwickelte sich ein intensives und spielerisches hin und her. Mal führt sie den aktiven Part und dominiert, mal dominiere ich sie. Ein harmonisches Hin und Her, ein Geben und Nehmen. Diese sexuelle Lust verquickt mit purer Freude machen dieses Sexerlebnis zu etwas Besonderem. Wenn man meine Begeisterung aus meinen Worten heraus spüren kann dann ist das von mir gewollt und gelungen. Vielen herzlichen Dank Magda <3 für diese famose Stunde. :thumbup:

                                                jaaaa! Magda ist WOW. Durfte sie im Cleo kennen und geniessen lernen. Super!

                                                • Drei wunderschöne Geschöpfe Gottes haben mich am gestrigen nasskalten Samstag veranlasst den warmen Saunaclub Olymp aufzusuchen. Die Damen in alphabetischer Reihenfolge: Ivette, Magda und Rebecca. Mit allen drei Mädels verbinde ich wunderbare Erinnerungen und Erlebnisse und sie sind meiner Meinung nach sehr empfehlenswert. Eine aus dieser Troika soll meine Zimmergespielin werden. Bloss wer? :/ Gegen 12.30 Uhr zum Happy Hour Tarif eingechecked. Kaum hatte ich einen Becher Kaffee in der Hand Ivette erblickt. Mein Herz hüpft freudig. Ivette ist zurück! Bildhübsch, zuckersüss und sehr sympathisch. Top-Shot Rebecca wie immer kaum je eine Minute alleine anzutreffen und mit einem Gast am flirten. Etwas später kommt Magda und begrüsst etliche Gäste mit ihrer energiegeladenen stürmischen Art. "Ich hab Kaffee getrunken und drei von diese Schokolade mit Schnaps drin die aussehen wie Zigarette gegessen." (Sie meinte vermutlich Kirschstängeli ^^). Dann lacht sie quitschvergnügt. "Heute ich hab zehntausend Prozent Zeit für dich!" Hauchte sie mir zu, umarmt mich kräftig, gibt mir einen Kuss auf die Wange und weg ist der Wirbelwind den nächsten Gast begrüssen. So arbeiten erfolgreiche Frauen.


                                                  Zwei Stunden später trinke ich den zweiten Kaffee, der übrigens gut und sehr heiss ist, im Fumoir mit Magda. Während sie mir Komplimente ins Ohr souffliert geniesse ich ihre Gegenwart. Ich lasse mich nur all zu gerne von ihr bezirzen und es schmeichelt mir. Es gehört zu den Saunaclubspielereien dazu sich auch als Mann mal verführen zu lassen. Ich fühl mich saumässig wohl. :) Mein Gehirn konstatiert: Alea iacta est. Die Würfel sind gefallen. Zugunsten von Magda. Wir vereinbaren eine gemeinsame Stunde. An der Rezeption einen Hunderter nachbezahlt und ab gehts mit


                                                  Magda, dem smarten, lebensfrohen Energiebündel


                                                  ins neue Zimmer Sieben das für mich zum 7. Himmel werden sollte. Magdas feuriges Temperament und ihre überbordende Fröhlichkeit füllen den grossen Raum mit viel positiver Energie. Ich spüre es wird gigantisch werden. Es entwickelte sich ein intensives und spielerisches hin und her. Mal führt sie den aktiven Part und dominiert, mal dominiere ich sie. Ein harmonisches Hin und Her, ein Geben und Nehmen. Diese sexuelle Lust verquickt mit purer Freude machen dieses Sexerlebnis zu etwas Besonderem. Wenn man meine Begeisterung aus meinen Worten heraus spüren kann dann ist das von mir gewollt und gelungen. Vielen herzlichen Dank Magda <3 für diese famose Stunde. :thumbup:


                                                  Ich bin noch ein bisschen im Club geblieben aber gegen Halb Sieben Uhr machte sich der Hunger bemerkbar und ich hab mich entschieden zu gehen und mein Abendessen im heimischen Nest zu mir zu nehmen. Ivette und Rebecca möchte ich unbedingt ein anderes Mal geniessen. Einmal mehr: Ich bin ein glücklicher Mann! :)

                                                  • vorerst letzter Abend


                                                    ...bin nicht vorher zum Schreiben gekommen:


                                                    am Mi war ich erleichtert, dass es nicht zu einer CH-weiten Schliessung gekommen ist, am Do habe ich mich nichts ahnend recht früh auf den Weg nach SO gemacht, und im Club dann erfahren, dass es leider der vorerst letzte Abend sein wird...


                                                    da die Clubs bereits um 23h schliessen müssen, wurde die Tombola auf 18h vorverschoben, deutlich weniger Gäste als am WE davor anwesend, so dass die Gewinn-Chancen viel höher waren...und ich den 3. Preis = 1h Suite mit einem Wunsch-Girl gewonnen habe smiley_emoticons_hurra2.gif


                                                    ...eher wenige Gäste...aber nach der Tombola die meisten Gäste fleissig am Zimmern, so dass es wenige freie Girls hatte, und auch die Suiten längere Zeit ausgebucht - da ich wusste, dass die Kommunikation mit ihr optimal funktioniert, habe ich mich für die äusserst sympathische Flor entschieden

                                                    Flor (BRA)

                                                    ansonsten: Maryem nach beinahe 3-jähriger Pause wieder einmal gesehen, immer noch bootylicious, aber inzwischen mit Silikon-T. und aufgespritzen Lippen (aber dezent)


                                                    ...ich blicke bereits mit etwas Wehmut auf die schönen Momente im Olymp zurück -


                                                    the show must go on...

                                                    • super Beitrag:thumbup:


                                                      Aber woher kommt dein Sinneswandel ? Wenn vor Wochen jemand diesen Betreibern ihre falschen Prioritäten vorgehalten hat und auf die Wünsche der Gäste hingewiesen hat, hast du immer widersprochen.


                                                      Nein. Ich habe noch nie Jemanden widersprochen, der den Betreibern falsche Prioritäten vorgehalten hat und die Wünsche des König Kunden thematisiert hat . Ich habe dir widersprochen, weil du absolut richtige Massnahmen für falsch bezeichnet hast. Lies einfach mal nach....

                                                      • . Er hat keine kostspieligen und unnötigen Umbauten veranlasst, sondern Top-Girls mit Top-service gleich im Dutzend engagiert. Und ausbleibende Gäste nicht als Billigfreier beschimpft, sondern mit kundenfreundlichen Aktionen angelockt.

                                                        super Beitrag:thumbup:


                                                        Aber woher kommt dein Sinneswandel? Wenn vor Wochen jemand diesen Betreibern ihre falschen Prioritäten vorgehalten hat und auf die Wünsche der Gäste hingewiesen hat, hast du immer widersprochen.

                                                        • Gestern habe ich mich mit Kollege Screwdriver verabredet, um gemeinsam mitanzusehen, was in den nächsten Tagen an Einschränkungen auf uns zukommen mag, und noch viel wichtiger, ob die Clubs nun tatsächlich geschlossen werden, oder eben nicht. Als ich den Club betreten habe, war schon eine gewisse Anspannung zu spüren. Einige WG's erkundigten sich ständig, ob es nun News gebe und auch das Management liess die Blicke immer wieder gespannt über ihre Smartphones schweifen. Die ersten Aufreger schon kurz nach Ankunft: noch höhere Fallzahlen, Angela schliesst Deutschland ab Montag und Emanuel schliesst Frankreich. Was wird nur auf uns zukommen. Manche verschreien schon einen Lockdown. Ich denke es, klammere mich aber immer noch an das Prinzip Hoffnung. Pessimissmus macht sich breit. Gegenüber den WG's lassen mein Kollege und ich, uns aber nichts anmerken. Wir lächeln unsere Sorgen weg und sagen: Es wird schon weitergehen. Nachdem die PK dann zeitlich schon zum zweiten Mal verschoben wurde, war uns klar, dass es im Entscheidungsgremium etlichen Diskussionsbedarf gegeben haben muss. Uneinigkeit. Wir warten. Das Restaurant füllt sich. Dann der Trailer zur Bundeshausschaltung. Laaaaaaaanges politisches höfliches Gefrasel. Zum Punkt kommt lange niemand. Dann der Gesundheitsminister. Zu wenig detailliert. Verunsicherung unter den Zuschauern. Wir versuchen auf dem Smartphone die neuste Verordnung zu öffnen. Noch nicht hochgeschaltet. Wir tappen im Dunkeln. Irgendwann das Statement des Managements. Wir dürfen und machen weiter! Erleichterung. Zeit für Zelebration. Der Nachmittag ist schon vorbei. Diejenigen Gäste, welche am Nachmittag ebenfalls gearbeitet haben, legen ihre Pickel zur Seite und strömen in den Club. Für einen Mittwoch hat es eine stattliche Anzahl an Gästen. Das Business geht weiter.


                                                          Marina traf um ca. 14:30 im Olymp ein. In einer illustren Gruppe von schnatternden Girls. Sie hatten es lustig. Spassten sich gegenseitig auf rumänisch zu. Screwdriver und ich waren am Billard spielen und wurden deswegen in unserer Konzentration gestört. Aber wir genossen den kurzen Anblick der Girls in privaten Kleidern. Immer wieder eine Augenweide. Ein kurzes Hallo und schon waren alle im Umziehprozess und ich fügte meinem Freund im dritten Spiel die zweite empfindliche Niederlage zu. Sieg!! Ok, er war blutiger Anfänger. Behauptet er zumindest.


                                                          Wir begeben uns in den Barbereich. Ich setze mich auf ein Sofa beim Eingang. Kurze Zeit später steht Marina wieder bei mir. Ob ich Lust hätte, sie zum Mittagessen im Restaurant zu begleiten. Ich sagte ihr kopfnickend zu. Im Restaurant deutet sie auf einen Mann. Sie hätte nachher einen Termin mit ihm. Ich esse mit ihr zu Mittag und ziehe mich anschliessend zurück. Selbstverständlich! Freie Fahrt für ihren ersten Gast.


                                                          Bis ihr Zimmer zu Ende ist, befinden wir uns in der oberen Beschreibung beim Zeitpunkt, wo alle gebannt im Restaurant auf den Start der Pressekonferenz warten. Sie kommt schnurstracks auf mich zu, und will nach dem Start der Communiques eine Übersetzung der Massnahmen. Ich kann ihr auch nicht mehr sagen. Da wir, ich wiederhole mich, im Dunkeln tappen. Sie wartet bei mir, bis ihre Reservation - gemäss Angaben der Reception in den nächsten 10 Minuten - eintreffen soll. Sie hat keinen blassen Schimmer, wer es sein könnte. Dann der Aufruf. Ich beobachte die Szenerie an der Reception. Marina quitscht. Und sie quitscht immer dann besonders, wenn sie sich freut und etwas überraschend kommt. Sie täppelet hin und her. Kommt zu mir, sagt dass sie eine Stunde besetzt sei, und wir uns nacher für unser Zimmer treffen können. By the way erwähnt sie, dass es ein Gast sei, den sie von einem anderen Ort ganz gut kenne. Umso schöner die Überraschung, dass er nun hier ist. Das Mädel bringt viele Gäste von vielen alten Standorten, an die Orte wo sie aktuell arbeitet. Das war schon im Freubad so, das war auch im Cleo so und nun ist es auch im Olymp so.


                                                          Nach gut 1.5 Stunden sitzt Marina wieder bei mir an der Bar. Wir bestellen uns einen Drink. Die Bardame stellt diese gerade ab, da ruft die Receptionistin vom "DJ Pult" her Marina schon zu, dass eine nächste Reservation an der Reception auf sie warte. Sie schaut mich ungläubig an. Und ruft zurück, dass sie besetzt sei. Die Receptionistin meinte es sei ein langes Zimmer. Sie schaute mich wieder an, ich lächelte sie an, gab ihr einen Stups und sagte, wir sehen uns später, keine Sorge.


                                                          Ich denke, dass ist meine Art, die Marina in diesen Situationen so schätzt und sie immer wieder zu mir zurückbringt in ihren "Pausen". Sie weiss natürlich auch, dass anschliessend das Zimmer immer drin liegt. Aber ich habe noch nie eine Diskussion veranstaltet, dass ich jetzt an der Reihe sei, oder ich zuerst gewesen bin, oder x-was. Ich habe ihr auch schon paar Mal gesagt, dass es für mich noch zu früh für das Zimmer sei, und sie doch bitte endlich ans Geld verdienen denken soll, falls die "Pausen" meiner Meinung nach zu lange dauerten. Sie kann sogar bei mir im Fumoir sitzen, auf Toilette gehen, unterwegs angesprochen werden, zu mir kommen, sagen, dass der Typ gerade gerne mit ihr auf das Zimmer will und ich gebe ihr mit stoischer Ruhe und einem Fingerschnipps das Go, dass sie endlich arbeiten soll und sich nicht um mich sorgen muss. Ich wisse schon, dass ich mein Zimmer bekommen würde. In Situationen wie gestern, wo sie dann aber wirklich non-stop abgegriffen wird, handhaben wir es dann schon auch mal so, dass ich an der Reception eine Reservation deponiere. Zur Sicherheit. Dann können wir anschliessend, wenn sie wieder zurückkommt darüber lachen, wenn ich zu ihr sage, dass sie eine Reservation mit mir hätte.


                                                          Die Reservation nahm sie gerne wahr. Wollte mich aber wiederum als Begleitung zum Nachtessen. Ich schaute ihr zu, wie sie ihre Suppe schlürfte. Meinerseits hatte ich mich bereits mit einer Pizza Salami zu einem früheren Zeitpunkt verpflegt. Sie war lecker, aber fast nicht runterzukriegen. So viiiiiel Käse. Aber mijamiii!


                                                          Nach einer kurzen Aufwärmphase im Barbereich. Ein Drink, ein Schwatz, eine Zigarette und einen Tanz auf Distanz später buchten wir eines der schönen grossen Zimmer. Für 60 Minuten. Und ich habe es dem mittlerweile ebenfalls eingetroffenen Kollegen Formel 1 kurz zuvor im Restaurant erklärt. Ich weiss nicht, was es bei Marina ausmacht. Aber die Chemie ist zwischen uns einfach bombastisch. Wo ich mir in der Vergangenheit unter den WG's meinen Ruf erarbeitet habe, dass ich von den 30 Minuten mind. 29:59 auskoste bis ich - wenn überhaupt noch zeitlich - zum Abschluss komme. Ist bei Marina nach 10 Minuten bereits Ende Feuer, und nach weiterer 10 Minuten Erholung bläst der Freund, wenn es denn von der Situation her passt auch schon mal von ganz alleine und in strammer Manier zum zweiten Angriff, was ihr ein stolzes Lachen ins Gesicht zaubert und weitere für mich schweisstreibende Arbeit mit sich bringt. Danach haben wir uns zum ausplämpelen der Nacht nochmals im Barbereich getroffen. Die Musik liess unsere Hüften schwingen, wir lachten, wir schlossen den tollen gemeinsamen Tag zusammen ab. Sie war vermutlich zufrieden mit den verdienten Moneten und ich mit der Zeit, die ich mit ihr verbringen durfte. Kurz vor Ladenschluss bin ich weg.


                                                          So lange sie da ist, sehe ich keine Gründe, mich irgendwie von dem was ich mit ihr erlebe abzuwenden. Wir harmonieren. Ich gehe in den Saunaclub um nachher erholt, erlöst und zufrieden das Haus zu verlassen. All das gibt sie mir. Ich sehe keinen Handlungsbedarf, da momentan alles einfach perfekt passt. So werdet ihr mit weiteren Berichten über sie und mich vorlieb nehmen müssen. ;)

                                                          • Liebe Freunde des gepflegten Nachtleben

                                                            In meiner Kinderheit faszinierten mich Zauberkünstler, welche mich in ihren Bann zogen und mich regelmässig mit ihren Ilosionen verzauberten.


                                                            Einige, nicht wenige, Jahre später weiss ich dass dies leider nur Ilosionen und Tricks sind.


                                                            Doch gestern, beim durchstöbern des Olymptagesplans musste ich feststellen, dass es doch noch einen wahren Magier gibt.


                                                            Torsten ist sein Name!


                                                            Er zaubert uns Latinagemeinde zwei Damen aus dem Zuckerhutland ins Olymp. Ohne wenn und aber.
                                                            Ganz herzlichen Dank für die freudige Überraschung in der doch zurzeit trüben Welt.


                                                            Und nicht genug, mit Mara ist eine dritte Latina anwesend. Mara kenne ich aus Neuenhof. Sehr sympathische Ulknudel mit gutem Service. Spricht ausgezeichnet deutsch, einen Zimmergang immer empfehlenswert (falls sie nicht dauerbesetzt ist).


                                                            Da muss man(n) wohl frühzeitig anreisen und vorgängig gleich einen Termin buchen.


                                                            Danke mein Magier Torsten, weiter so.

                                                            Freue mich in Zukunft auf weitere Überraschungen aus deinem Zauberhut, an liebsten aus dem Latinagebiet. Bin mir sicher, da wird noch einiges geschehen.


                                                            Latinafreunde, viel Spass im Olymp, euer Steini

                                                            • Ein Top Schuss nach dem andern kreuzten unsere Wege! Einfach unglaublich, das Olymp unter der Leitung von Torsten scheint wirklich alles richtig zu machen. Redet man mit vereinzelten Girls, erzählen diese schon beinahe wie von einem Königsmacher über ihn und dass sie nur noch bei Torsten arbeiten wollen. Er sei der Garant für volles Haus und dies nicht nur an den Wochenenden sondern auch unter der Woche.

                                                              Die erfahrenen 6-profi Experten überschlagen sich und sind voll des Lobes über das Cleo und jetzt über das Olymp. Jeder Club ähnelt sich in Ausstattung und Girls. Den Unterschied macht alleine das Mangement. Alles hängt an ihm und seinen Anweisungen und Massnahmen ab. Es ist der Garant des Erfolges. Der Eine hat Ahnung und ist ein aktiver Macher, der Andere ist ahnungslos und jammert nur rum. Die vor kurzem noch für fast bankrott und totgesagte Aphro-Cleo-Olymp und Zeuskette hat alles richtig gemacht, an den entscheidenden Punkten angesetzt, nicht Millionen in einer teure Einrichtung verbuddelt, dafür fähige und kompetente Manager wie Andy, Alex und jetzt noch Torsten engagiert. Und jetzt brummen die Clubs. Das muss man anerkennen.


                                                              Torsten scheint nicht alles richtig zu machen, er macht es richtig. Er hat es im Freubad, im Cleo und im Olymp mit Taten, nicht mit Worten bewiesen. Er hat keine kostspieligen und unnötigen Umbauten veranlasst, sondern Top-Girls mit Top-service gleich im Dutzend engagiert. Und ausbleibende Gäste nicht als Billigfreier beschimpft, sondern mit kundenfreundlichen Aktionen angelockt. Bekanntlich lockt man mit Speck Mäuse. Die Gäste mit Mädels-Speck, die Mädels mit Gäste-Speck, pardon Kohle.


                                                              Es zeigt sich wieder mal, dass nicht eine super teure Einrichtung, sondern allein die Girls entscheidend sind. Und man jeden Laden, der nicht läuft, ohne Umbauten, dafür mit wenigen, aber richtigen Massnahmen, sogar in kurzer Zeit, zum Laufen bringen kann. Chapeau.

                                                              • ich war gestern ab Mitte Nachmittag noch einmal im Olymp. Irgendwie befürchte ich, dass ab morgens Schicht im Schacht und gute Nacht ist.

                                                                Das LineUp lässt wahrlich keine Wünsche offen. Wahnsinn was da herumstöckelt. Auch die Kombi Splitterfasernackt mit Maske ist sexy (wenn der Laden offen bleibt, könnte man ja etwas schönere Stoffmasken besorgen).
                                                                Wie gesagt, ich bin Pessimist was die Vorgaben ab heute angehen, deshalb widerstand ich den grazilen Versuchungen und setzte auf altbekannte Werte. Andreea und Magda.
                                                                Beide liessen keine Wünsche offen, mehr möchte ich nicht dazu sagen.
                                                                Ab 18h nahm die Partystimmung merklich zu. Dies, obwohl, so sagte mir eine der Frauen, die Angst schon herumgeht, dass sie bald keine Arbeit mehr haben und auf der Strasse stehen.

                                                                Falls es für die nächste Zeit fertig mit Lustig ist, war’s zumindest ein krönender Abschluss.

                                                                • Es war so, wie wenn eine neue Disco öffnet. Da gehen alle hin.


                                                                  Ich habe mir den Sonntag ausgesucht; in der Hoffnung es hätte vielleicht weniger Leute.


                                                                  Aber Pustekuchen. Der Parkplatz war voll. Die Hütte war voll. Und als ich mal etwas Essen gehen wollte... klar, auch jeder Platz schon besetzt.


                                                                  Der Club gefällt mir sehr gut. Tolles Design und gute Grösse.


                                                                  Von Torsten begrüsst worden der alle Hände voll zu tun hatte und einen riesen Job vollbrachte.


                                                                  Natürlich das doppel Ticket gelöst. Das Rundum Sorglos Paket für schlappe 199.--.


                                                                  Eine Runde gedreht und wen sehe ich da? Eva! Wunderschön und sehr sehr nett mit einem wirklich grossen Naturbusen. Da musste ich natürlich nicht lange überlegen. Eine Frau perfekt wie für Brugal Jim geschaffen. Eine super halbe Stunde mit ihr verbracht. Wiederholungsgefahr mehr als 100%!


                                                                  Nach der Dusche doch noch einen Platz zum futtern gefunden. War super lecker!


                                                                  Anschliessend wieder Ausschau nach einer tollen Dame gehalten. Es hatte soviele! Wirklich für jeden etwas dabei und noch mehr!


                                                                  Zudem super Sound! Ein Hit nach dem anderen wurde gespielt! Von Rap bis Rock! So wie ich es mag.


                                                                  Ich fragte dann Timea ob ich sie näher kennenlernen darf ;-) Nochmals eine super halbe Stunde mit ihr genossen!


                                                                  Einen rundum gelungenen Sonntag durfte ich geniessen!


                                                                  Vielen Dank an Torsten, alle fleissigen Helfern und natürlich an alle Girls :)

                                                                  • Ich melde mich auch wieder. Habe am wochenende mit meinem besten freund aschdändig düredräit. Am freitag abend 21.00 im cleo eingetroffen. Kein zimmer da ab mitternacht geschlossen wegen des covid19.

                                                                    Am samstag um ca.16.00 im olymp und ich hatte ein plan. Hab das girl reserviert und dann kam die göttin zu mir. Normal stehe ich nicht auf schwarze girls. Aber sie ist irgendwie anziehend. Dann erstes zimmer mit ihr. Dann meine freunde inkl.torsten berichtet. Später 2 zimmer mit ihr. Dann um ca 23.00 nachhause. Die hütte war voll von leuten wie schon lange nicht mehr. Torsten sei dank.

                                                                    Sonntag mittag wider am ort der lust. Wider 2zimmer mit meiner göttin und noch eins mit cris.

                                                                    Meine göttin ist cleo

                                                                    Cris auch hammer service gemacht.

                                                                    Ambiente war super.

                                                                    Und an alle torsten ist und bleibt für mich der besste manager dens gibt. Alle girls gut drauf eisbären auch und stimmung war grandios.

                                                                    Torsten ich hatte ein fast black weekend.

                                                                    • To(i), To(i), To(i), To(i)


                                                                      To = Torschluss-Panik

                                                                      To = Tombola

                                                                      To = To-Do-Liste (laaaang)

                                                                      To = Torsten


                                                                      am Do im Cleo, am Fr nicht ganz fit (sonst auch Cleo), am Sa & So im Olymp...ein langes Wochenende aus oben genannten Gründen...


                                                                      am Samstag auf den Tagesplan geschaut, und festgestellt, dass meine To-Do-Liste an m.E. hübschen natürlichen Girls im 2-stelligen Bereich war, dazu noch 7 Girls, mit denen ich bereits auf dem Zimmer einen sehr guten Service geniessen konnte, und noch 2 Girls mit Silikon-Titten, die mir trotzdem gefallen...


                                                                      am Samstag um 16h eingetroffen, da ich später einen noch grösseren Ansturm befürchtete, nach einiger Zeit hat mich Miriam an der Bar entdeckt, und kommt auf mich zu, und hat mir die Qual der Wahl abgenommen (Susi hatte ihr verraten, dass ich bei meinem letzten Cleo-Besuch vergeblich auf sie gewartet hatte), sie trug ein transparentes Leo-Oberteil, so dass ihr Nippel-Piercing hindurchschimmerte, und sie kuckte mich mit ihren blauen Augen an, so dass sich sofort etwas unter dem Bademantel regte, was auch sie freudig bemerkte (leichte Beute)...zum Kennenlernen kurz in Fumoir, dann ihrem big booty hinterher aufs Zimmer


                                                                      Miriam (RO)


                                                                      danach noch gegessen und die Shows genossen...


                                                                      am So etwas später eingetroffen, da ich diesmal den fixen Plan hatte, an der Tombola die 1h auf der Suite zu gewinnen, und diesen mit meiner dominican. Traumfrau Cleo einzulösen...

                                                                      (mit einer Schliessung der Clubs muss man jederzeit rechnen, also wollte ich mein ev. letztes Erlebnis mit einer Latina verbringen)


                                                                      also kurz vor der Tombola zu Cleo ins Fumoir, und ihr mitgeteilt, dass ich mit ihr aufs Zimmer möchte, bei allen 3 Tombolas leider nichts gewonnen smiley_emoticons_frown.gif, auch in der Liebe kein Glück, dafür Top-Pay-6-Erlebnisse...


                                                                      ausnahmsweise Wiederholungs-Täter (wer 2 x mit derselben pennt, gehört schon zum Establishment), aber wiederum ein Top-Erlebnis wie beim ersten mal smiley_emoticons_wolke7rosa.gif

                                                                      Cleo (ITA/DOM)


                                                                      trotz erwartet hohem Ansturm 2 angenehme Abende mit guter Stimmung...viele bekannte Gäste...grosse Auswahl an attraktiven WGs...so dass ich hoffe, dass der Club auch noch nächstes WE offen bleibt...

                                                                      • Liebe 6-Profis


                                                                        Anfangs möchte ich mich bei Euch allen, die hier geschrieben haben und auch bei den stillen Mitlesern, herzlich bedanken. Unser Team und ich waren selber überwältig, von der Vielzahl an Gästen, der ausserordentlich gelassenen Stimmung an den Riesen-Parties am Samstag und Sonntag, den Feedbacks vor Ort und hier im Forum. Nach der Entscheidung, welche uns am Freitag vom Regierungsrat in Bern zwischen 17.00 und 18.00 Uhr erreicht hat, waren wir in absoluter Alarmstimmung und mussten innerhalb kürzester Zeit umdisponieren, und haben dieses Riesen-Event im Club Olymp auf die Beine gestellt. Dazu möchte ich auch allen Mitarbeitern und Girls nochmals an dieser Stelle ein Riesenlob aussprechen, was ich natürlich schon persönlich überbracht habe. Viele von Euch mussten im Bereich der Reception (Check-in und Bezug der Zimmer) längere Wartezeiten in Kauf nehmen, haben dies aber äusserst sportlich weggesteckt, und dafür gebührt euch ein lobender Dank. Es ist nicht selbstverständlich, dass in dieser Situation zu jeder Zeit alle einen kühlen Kopf bewahrt haben.


                                                                        An dieser Stelle noch ein paar ganz persönliche Worte:

                                                                        Ich arbeite seit ca. 8 Wochen im Management der Olymp-Kette mit. Der Umgang, die zwischenmenschliche Beziehung und die hervorragende Zusammenarbeit habe ich bisher in meinen Stationen in der Schweiz nicht erlebt. Es ist mir jeden Tag eine Freude wieder aufzustehen und mein ganzes Herzblut in diese Projekte zu investieren. Auch wenn sie, wie an diesem Wochenende, an unseren Kräften zehren. Die Berichte hier entschädigen dafür alles.


                                                                        Vielleicht noch ein einmaliges Wort zur Covid19-Pandemie:

                                                                        Ich bin mit Sicherheit kein Verschwörungstheoretiker, aber was mittlerweile mit uns allen - nicht nur Erotikbetriebe sondern auch andere Wirtschaftsbereiche bis hin zum Privatleben - passiert, passt meiner Meinung nach alles nicht mehr zusammen. Nichts desto trotz lassen wir uns immer noch nicht unterkriegen, und werden weiter Vollgas geben mit 40-60 maximum Nice Girls bis der Bund uns endgültig den Riegel vorschiebt. Jeder von uns weiss, dass am Mittwoch wieder neue Beschlüsse gefällt werden können, die lediglich in unsere Grundrechte eingreifen, aber sowieso nichts an der aktuellen Situation ändern werden. Covid19 wird aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken sein, und damit müssen wir leben, egal wo, auch in den Erotikbetrieben.


                                                                        Für Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag wiederholen wir die ganze Geschichte, dass auch als riesengrosses Dankeschön an Euch. Es wird wieder eine Tombola geben. Auch Girls mit bester Laune, Topservice und viele neue Gesichter werden anwesend sein.


                                                                        Wir freuen uns, Euch wieder bei uns begrüssen zu dürfen, wünschen Euch viel Spass!


                                                                        VG aus dem Olymp

                                                                        Torsten

                                                                        • Ein paar Forumskollegen haben mich gefragt, ob ich am Samstag auch ins Olymp kommen werde. Ich habe dann abgesagt weil ich gedacht habe das Olymp wird überrennt und das war mir zuwider, weniger wegen Kovid-Zeugs eher, wo soll man sich ein ruhiges Plätzchen ergattern.


                                                                          Am Sonntag wurde ich dann doch von einer inneren Unruhe Richtung Oberbuchsiten geleitet, in der Hoffnung, dass an einem heiligen Tag nicht mehr so viele Besucher anwesend sind. Leider für mich, dafür super für Torsten und die Frauen, die Hoffnung war vergebens. Glücklicherweise kann ich rückwärts einparken, so hat es bei dem engen einzigen Parkplatz unten geklappt. Oben an der Rezeption musste dann die erste Warteschleife eingelegt werden und die Gabi und ihre Kollegin waren im Dauerstress.


                                                                          In den heiligen Hallen traute ich meinen Augen kaum, viele Frauen, eine hübscher als die Andere schwebten an mir vorbei immer nach der Suche nach einem freien Plätzchen. Da ich am Abend noch einen Termin hatte wollte ich nichts anbrennen lassen und habe Michelle schon bald entdeckt. Sie ging mir seit meinem Cleobesuch nicht mehr aus dem Sinn und ich war ihr noch etwas „schuldig“.


                                                                          Nach einer Stärkung im Restaurant habe ich ein flauschiges Plätzchen gefunden und wurde mit einem Besuch von Torsten beehrt mit dem ich ein intensives Gespräch führen durfte. Er schaute dazwischen mal auf und sagte green dort kennst du und neben ihm sitzt JohnnyGS .Ich war mit meinen Gedanken wo anders und vergass sie zu begrüssen. Jungs, bitte entschuldigt das, danke.


                                                                          Kurz vor der Tombola machte ich mir Gedanken über das zweite Zimmer. Ich habe mich zu Nelly gesellt und ihr versprochen, dass wir uns nach der Tombola wiedersehen. Sie ist wählerisch die Kleine, lieber ein paar Minuten an der Rezeption warten als in ein kleines Zimmer zu gehen :thumbup:. Ich persönlich habe das nicht bereut und einen weiteren Zimmergang würde nur durch die Anwesenheit von zu vielen Schönheiten vereitelt. Es wären da doch noch ein, zwei, drei oder mehr anwesend gewesen.


                                                                          So konnte ich, kurz nach 22 Uhr, das Olymp mehr als zufrieden verlassen und kann mich bedanken bei Torsten mit der ganzen Crew und den vielen Girls für den lässigen Tag :danke:.