FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • kleine Richtigstellung:

      halbe Std laut homepage 150 chf, nicht wie ich - mit Fragezeichen - schrieb 100. Die 100 sind für 15 Min.


      Werbebanner bei 6profi hat Halbestunde für 110 während der Happy Hour 10 bis 15 Uhr. Ich war wie gesagt auch noch nach 15 Uhr sehr happy 8o


      Danke nochmals an 6profi und dass der Gutschein auch nach Corona-Lockdown* gültig war. Keine Selbstverständlichkeit.

      :danke:


      Nachtrag zum Zimmer

      Es stand dort Mundspüli mit Bechern, frei zur Benützung. Auf diese Weise viel netter unter der Maske :thumbup:


      Tippfehler in meinem Text "Präludium" habe ich mindestens 3 schwere gesehen, grammatisch - aber gottseidank keine rechtlichen Konsequenzen.


      Danke Administrator fürs Einfügen der Fotos von Sara. Jetzt trägt sie die Haare wie gesagt sportlich kurz. Seid nett zu ihr und bringt sie zum Lachen. Wie Nicholson in einem Film sagt "You make her laugh, you got a life!"


      Diese Augen gehen mir nie wieder aus dem Kopf. Mit Maske hat alles fast etwas Arabisches, aber das fand sie nicht lustig.


      Ohne Kontext, einfach noch ein lustiger Gesprächsfetzen. Thema Ernährung.

      Johnny: "Isst Du auch Fleisch?" [zwinker]

      Sara: "Ich mag keinen Fisch."

      Johnny: "Nein, ich meinte ob Du auch Fleisch isst, [ZWINKER!]"

      Sara [ist mir weit voraus] "Ja, und ich antwortete Dir dass ich keinen Fisch mag."


      Da Fallen mir im Nachhinein drei Erklärungen ein, zB ist Fisch = Pimp. Oder [weitere Erklärungen mehr Selbstzensur. Ehrlich gesagt fängt es mir an, Spass zu machen, in Code kommunizieren.]


      Hier noch die Photo die ich meinem ersten gestrigen Text erwähnte. Die wo einen im Schlaf heimsucht. Habe Ania gefragt, ob sie sie kennt. Antwort Nein, ohne Code. Ist aber von der Website in einer Zeit wo meines Wissens beide da waren. Dann irre ich mich wohl. Um sicher keine Probleme zu haben, ist das nur ein Ausschnit des Bildes. Linda oder Pamela, ich schrieb damals (siehe Zitat in dieser Thread) "sehen scharf aus". Gerne ein Hinweis, falls sie wiederkommt/kommen.


      ...obwohl es schwer ist, Sara zu vergessen, seufz :verliebt::schweiz:



      ______

      * ich schrieb "nach dem Corona Lockdown". Andere sagten "nach Corona". Erzähl das jemandem in Brasilien oder USA. Ich bin überzeugt, das Virus ist jetzt eh überall. Aber besser gar nichts annehmen. Zu sagen "nach corona"

      ist eine Annahme.

      Ist auch gut möglich, dass dies nur der 1. Corona Lockdown war. Ich sag das nicht gerne, und verstehe auch jeden der Kill the Messenger macht und dislike klickt.

      Übrigens... zu dem Thema. Ich wollte das Forum besser kennenlernen, User by-name ändern - lugano60 "Saunaclub Tester", ich glaube das geht momentan echt nicht, du warst also nicht wie du meintest zu blöd dafür - und stiess dabei auf ein Feld, wo man schauen kann, wer da geklickt hat. Wie ich dachte: es war vor allem eine Person. Danke hiermit an ihn, ich sag den Namen nicht, aber ehrlich danke weil es half mir, besser und klarer schreiben zu wollen. Like wenn ihr meint es klappt. Nein halt: bitte KEIN Like, denn es steht grad so gut bei 69 :mutig:

      • Teil 2: SEX


        Was den Sex in diesem Style betrifft, diese Art von Kennenlernen: kein Eintritt, Frauen an der Bar belabern. Ich liebe es! Schöne lebenslange Erinnerung an das WG Victoria im Romantica Grellingen. Unseren Sex auf Sofa und Boden des Separees, viiiel Schweiss, und Pausen nur für Sekt alle 30 Minuten, so gehörte das sich damals. Dann sauber machen mit Wasser vom Waschbecken und trocknen mit Papier. Schöne Zeiten waren das; schön sind sie vorbei!


        Emoji vollgas


        Details seien laut Forum NICHT erwünscht, teilweise einleuchtend weil bis mitte Monat erhöhte Gefahr besteht - nicht von corona, sondern vor Sensationsmedien und Beamtenwillkür.


        FREIWILLIGE SELBSTZENSUR

        Wenn wir uns freiwillig selbst zensieren und nix über ZK, FO, ZA et zetera preis geben, unterminieren wir den Wert des Forums, eine lange Tradition die IMMER Gegenwind hat: von Feministen, von der katholischen Kirche und nicht zuletzt oft sogar von den WGs selber, aus diversen Gründen, teilweise legitim.


        Mir haben Erfahrungsberichte bei der Vorauswahl oft geholfen, und es gibt viele Kurtisanen, die ich sonst eher übersprungen hätte, statt BE-sprungen.

        Wisst Ihr noch, als es hiess, Musik im mp3-Format sei schädlich fürs Gehirn? Haben wir deswegen aufgehört über unsere Lieblingskünstler zu reden? Ich meine, die Selbstzensur ist ein Eigengoal, die ganze Taktik baut auf einer falschen Einschätzung auf, nämlich dass die Behörden den Paysex wieder schliessen würden, nur wegen ein paar schlüpfriger Details.


        Also in diesem Sinne, in allen schillernden Farben und 1-zu-1 pikant, unmasked persönliche Fuckten meiner wilden Session mit Sara


        Wir betraten das Zimmer und jeder begab sich brav in seine eigene Ecke, Sicherheitsabstand mit Gaffaband markiert. Hände gründlich desinfiziert, und die Augen, ein kräftiger Schluck hinterher, und dann wichste ich meine ganze Ladung in vier Minuten auf ein Handtuch, zur Wand gerichtet.

        Beim Wichsen immer eine Armlänge Abstand zum Kopf!

        Weil ich kein Monster bin, und keinem Menschen sein Recht auf Arbeitsplätze aberkennen möchte, durfte auch das WG ihren kreativen Beitrag an die Gesellschaft leisten, indem sie mich während dieses Akts verbal möglichst eindringlich zu traktieren hatte, Polizei, Anwalt und all das. Lustige Sache!


        Dusch-Überschwemmungsgefahr

        In dem Zimmer wo ich war, lag alles im Rahmen, bzw im Abteil.

        Sara hat eine Meinung zu der Dusch-Debatte, die ich hier aber nicht wiedergebe. Sehr lustig, ich habe schon nur beim Lachen etwas geflutet. Neues Wort ihr beigebracht: Tüpflischisser.

        Etwas kann man sagen: was nur die ALLERBESTEN tun ist sie helfen uns beim Saubermachen. Und LOB FÜR SARA was mir noch nie passiert ist: als ich danach zum Duschen gehe, will ich mein Handtuch von vorhin nehmen, doch sie ist schneller und besteht darauf, dass ich ein frisches nehme, während das von vorhin mir ein Luxus-Fussabtreter wird.

        (Nicht wegen des Wassers, sondern aus Höflichkeit.)


        ABSCHIED, POSITIV...

        ...für's Ego (Dieser Witz ist nicht neu) sie wollte meine Telefonnummer.

        ABSCHIED, NEGATIV: im gehen war das kleine Hündchen, der Boodesuuri wieder am herumschwirren, sie hebt ihn auf, und was er dann tat darf man wohl auch nicht schreiben... hat mir aber gleich Lust auf eine Wiederholung gemacht.


        FAZIT CLUB

        Gut bis sehr gut! Wollte eigentlich schon gestern kommen, aber musste mich vom Schreiben erholen, von der Negativität reinigen (teilweise die eigene).

        So wurde es voll super hey.

        Motto: gehe nie ins Puff, wenn ich mich schlecht fühle. Sondern nur wenn ich mich bereits gut fühle zum noch besser werden.


        FAZIT FRAU

        Sara ist ganz wunderbar zum Reden und für mehr, eine NICHTRAUCHERIN, die an Knöcheln 2 Tattoos hat, und kurz mal im Globe war. Nur ein Tag, weil "i like to eat".

        Wunderschöne knall-blaue Augen, Fotos sind original, aber das Original ist noch schöner, ein Juwel.

        BAG-Konform perfekte Titties, Arsch dank täglich Fitness ein amtlicher Traum, die Intelligenz, Humor... es ist alles da, weltklasse, zum weinen...


        ______

        DANKE NOCHMALS AN an 6profi-Forum, allen Lesern, sowie natürlich dem Team von CLUB 12!

        • 6profi-Tombola

          GUTSCHEIN-EINLÖSUNG



          Obschon ich mich bereits in diese Thread eingemischt habe, ist der Club für mich noch ganz fremd. Als ich den tollen Gutschein gewann, musste ich erstmal schlau machen und war überrascht, in dieser Thread meine Postings zu sehen. Der Kerl hat wohl zu allem eine Meinung

          :rolleyes:


          Weltberühmt wurde Oerlikon für seine Waffen. Pardon: "Werkzeugmaschinen." So hiess die Fabrik bevor sie wie alles zu einer 'Holding' wurde. Irgendwo müsste es also die Möglichkeit geben für ein Wortspiel mit ...Holding, ... Halten der Hupen meiner Holden, ...bevor ich meine Oerlikon zwischen ihre Bührles schiebe.


          Das natürlich alles mit Maske und sicherem Abstand.


          Über 4 Personen nur für Familienmitglieder!


          ANKUNFT IM C12 heute Sonntag 7.6. mit einem kleinen Gastgeschenk, so hat mich mein Mami erzogen.



          WEBSITE
          Natürlich habe ich diese im Vorfeld öfters gecheckt. Auf Club12.ch erscheint zuerst die lange überholte ja/nein Frage. Wem diese zu kompliziert ist, kann auch direkt abwärts scrollen und der wesentliche Inhalt wird sichtbar.


          Unterwegs noch kurz ein lange abgelaufener Wettbewerb (toter Link ins Forum) und - endlich! - den holden Damen :) :) :rose1:


          Meine Favi dieser Seite habe ich mir erlaubt, hier anzufügen. Holarü, ich warne Euch. Klickt es lieber nicht an, denn sie wird Eure Träume heimsuchen!


          Positiv hervorzuheben ist, dass alle Photos 100% mit Gesicht sind.


          Heute leider nur 2 Fräuleins aufgelistet, ab Dienstag soll noch ein weiteres Schnäggli dazukommen. Im Verlauf von Post-Corona sicher noch mehr. Blick hat ja getitelt "zuviele Freier, zu wenig Soldaten" (dafür wüsste ich eine Lösung).


          Als Würdigung der Vorarbeit einiger Autorenkollegen, segmentiere ich das nächste Kapitel unterteilt nach bisherigen Kontroversen dieser Thread.


          Diskretion am Eingang
          Für mich ok, leicht zu finden, Bahnhof Ausgang ZENTRUM, dann beim hohen Turm swissôtel zwei Schritte Edisonstr runter und links.


          Der diskrete Seiteneingang ist mit einem diskreten Pfeil markiert.


          Am Eingang ist ein Herr der den Asphalt mit einem Eimer sauber spült. Dann im kleinen dunklen Gang sehe ich schon in der Türe diese rare Spezies: ein WG!


          Die Gute nennt sich Ania, die mich unmaskiert aufforderte, eine Maske aufzusetzen und Hände desinfizieren. Dann der nächste Dämpfer: man dürfe nicht mehr als 2-3 Minuten im Barbereich verweilen.


          (Als ich den Club betrat, ist Ania maskiert. Liebe Begrüssung, 100% Profi aber leider nicht mein Typ.)


          Immerhin ist sie Polin, und daher sehr erfreut als ich mein kleines Mitbringsel überreiche. Die Polen sind bekannt für Gast- und Gastgeberfreundschaft.



          Rauch

          Für die Dauer meines Aufenthalts sehr erträglich! Wäre schön, wenn der ganze Planet jetzt weniger rauchen, vapen und cruisen könnte! Immunsystem beginnt da wo man sich aktiv vergiftet ;)


          Musiklautstärke
          Absolut angenehm, man konnte reden, aber auch etwas tanzen. Party time. In den wenigen Minuten... ja, das spielt für mich eine Rolle, music is magic, es ist cooler Sound und sie lässt es geschehen
          ...zweite Frau mit Hündchen etwas hübscher... und natürlich interessant weil sie unerreichbar ist.


          Präsentationsrunde
          Die Präsentationsrunde überwältigt auch mich desöfteren! Was jeweils hilft ist der Versuch, wie beim FFM, jede Frau einzeln wahrzunehmen, in dem Moment wo sie da ist. Die Ladies merken das übrigens auch jeweils. Sie sind besser in so Zeugs als wir, geben sozial meistens den Ton an, und schätzen es wenn wir reagieren können.


          Mir gelingt das selten.


          Positiv:
          Das Händeschütteln, wo ich mir nie ganz sicher war, fällt jetzt weg.


          Wie gesagt ist Ania jetzt die einige in der "Runde", und - ganz der Sexprofi - mache ich ihr keine falschen Hoffnungen, sondern frage nach anderen Girls. Es sei in 20 Minuten eine weitere da, ich darf wieder kommen!




          PREISSTRUKTUR
          Was leicht herauszufinden war: es gibt KEINEN Unterschied mehr zwischen Service "normal" und "spezial". Wie oft genug gesagt ist "normal" in Verbindung mit Sex sowieso ein Scheisswort.
          INSBESONDERE war auf dem Gutschein sogar das Wort "Vollservice" :)


          Eintritt wie ebenfalls klar ist GRATIS, für alle, mit oder ohne dem Gutschein von 6profi. Aber denkt daran liebe Mitleser - es ist gegen mein Interesse, aber ich sage es - wer im Forum mitmacht, gute Infos liefert und stimmungsmässig kein Hitler ist, der wird belohnt!


          Getränke sind nicht gratis, dafür "moderate Preise". Dank Corona habe ich keine Chance hier die Wirtschaft anzukurbeln, trinke aus der eignen Flasche.


          Zimmer 100 für halbestunde,
          300 für die ganze (?!)


          Aufpassen würde ich was den Overnight angeht: 1500 Franken. Ist etwas luxuriös, und man kann nicht mal länger als 9 Uhr ausschlafen. Aber hey der Markt ist frei, und es soll ja ehebrechende Saufbolde geben, die Geld für Diskretion tauschen, besser als Scheidung.


          Emoji


          ZWEITER BESUCH,
          zwanzig Minuten später
          Ich darf ein Espressöli trinken, mehr shaky music, reageton...
          .. und ein echt geiles stück yaaaamamm
          sara... Sara aus Romania!!!


          Bezahle die fünf Stutz, und jetzt wäre es schon fast passiert dass mir die erste Frau näher als 2m gekommen ist. Sara ist junge Jungfrau (Sternzeichen) und alles was man(n) sich vom Himmel so wünscht.


          Man kann sich vorstellen, wie es hier so "normal" läuft und ich muss sagen Johnny LIKE. Der Raum ist luftig und elegant eingesichtet, kein Schmuddel,


          ....bequeme Sofas, mmmh.


          Die zwei Girls, beide kurze blonde Haare, begutachten meine milde Gabe, sagen oft danke, und Johnny betet innerlich für Ruhe weil bei der Auserkorenen machen sich zwei Nippeli deutlich bemerkbar. In der Maske staut sich der Atem, Brille läuft an.


          Die mit dem Hündchen vorhin hat sich Essen kommen lassen, und wir tauschen Namen - Alissia. Aha es dämmert. Platzt aus mir raus: "Ich kenne vom Internet Deinen Arsch." Zum Glück kommt das mit Humor an. Sie beginnt morgen! Hat ein kindliches Gesicht, beäugt mich zeitweilen recht vorsichtig. Haare violett, das Hinterteil in Leggins original wie auf der Photo.


          Die Damen verpflegen sich, Sara hat ein wunderschönes Lächeln (2m Distanz eingehalten), und ich brülle hinter der Scheissmaske "frumoasa!" Das soll auf Rumänisch heissen "schön!" Sie antwortet "ich denke, von meiner Mutter" weil sie verstand nicht frumoasa, sondern "woher?"


          Zusammen Lachen... sehr gut, fast schon wie Sex. Alle drei sprechen übrigens gut Deutsch.


          (Alissia kommt und geht, und kommt wieder... immer noch Pijama, aber jetzt sieht man klar: kein BH. Ich glaube sie spielen etwas damit, weil jede neue Entwicklung dokumentiere ich stockenden Atems am Smartphone.)


          Alle 15 Minuten (die Gutbegüteten kennen inzwischen meine halbe Lebensgeschichte) hüpft Sara ans Fenster zum Massnahmenkonform Lüften. Danke Herr Koch! Denn am Licht geschen wunderbare Dinge mit ihrem silbrig besetzten, figurschmeichelnden Kleid... Es wird durchsichtig und Moses sieht schon das gelobte Land.


          Über eine Stunde schon hier - alles mit fachgemässer Sozialdistanz - und es ist Cocacola time (8 franken). Sara hinter der Bar, ich schreibend und schreiend in der Sofaecke. Sehr geil finde ich ihre rosa Pantoffeln. Sehr heimelig.


          Die Ladies waren während der ganzen Coronazeit hier, haben etwas Ferien gemacht, so wie ich bekanntlich auch.


          Summa summarum kann ich sagen dass dank meines Mitwirkens die Intro mehr als geglückt ist, Johnny ist angekommen und ich erwarte Zimmerfrage... the Eagle has landet, Fuuuck coronaaa


          Gegen 17 uhr zwei weitere Gäste, in meinen Zuckerrausch mischt sich Verzweiflung


          [Text zu lang... zweiter Teil folgt... mit SEX!]

          • Präludium.


            Die ehemalige Gemeinde Oerlikon ist nun quasi Teil von Zürich, einer der teuersten Städte überhaupt, wegen des Sees (und Globe).


            Ganz genau liegt es zwischen Zürichsee und Chatzensee. Letzterer angeblich ein openair Orgientreffpunkt - was dumm ist, da ich dort ganz in der Nähe lebte und nie eine Folge Star Trek TNG verpasste.


            Geschwommen wurde im eher sterilen und nicht-orgiösen Hallenbad - damals übrigens das einzige mit 50m Becken. Ein Schwumm im Natursee soll das beste sein zum Erhalt einer gesunden Bakterienschicht auf der Haut! Wegputzen mit Chlor, oder jetzt das ständige Desinfizieren, schafft Raum für neue, eher fragwürdige Mikro-Bewohner :(


            Gewonnen habe ich einen sauberen (da virtuellen) Gutschein für halbe Stunde Sex. Danke nochmals, CLUB 12! In Oerlikon sehr gut bekannt von früher: Happylife, ähnet des Bahnhofs. Da wir an dieser Stelle keine Fremdwerbung machen wollen, nenne ich nur die Namen zweier Frauen: Fany und Tina. Das waren noch echte CH-homegrown keep-it-real bigtits.


            Johnnys erste CLUB 12-Aktion im Forum war 2018:

            Eine recht Affäre um einen früheren Gewinner, den wir jetzt nicht namentlich nennen (Miesepeter). Jetzt ist er ok, und hat das schönste Avatar!


            Der Gutschein sollte an einem Donnerstag dran glauben, fröhlich. Zwischen 30 und 40 Franken sollten fliessen, nur für Tee, und ohne Sex wollte ich Stimmung machen. Keine der Workers unhöflich belabern, befummeln, zytfrässern ...aber schon ein Maximum an Spass dieser Gelegenheit entlocken! 8o:thumbup:<3:!:


            ______

            Als Oberkandidatin für den fleischlichen Teil war Emma im Visier: ein Glanzstück der Club 12! Sie posiert fein auf der Web-Seite, mit TOP Ausstrahlung an der Bar in einem "kleinen Schwarzen" (LBD). Eine ganze Backstory über sie hatte ich auch schon erfunden: sie mag Männer, und hatte bereits mit 15 richtig grosse Dinger, dann sehr viel Sex und ein Kind mit 19 1/2. Dieses erzieht sie heute noch mit viel Liebe und pfegt sporadisch Kontakt mit seinem Vater. An Ostern wollten sie zu Verwandten fahren und er hätte sie traditionell mit Wasser bespritzt. Ohne den Schweizer Paysex führe sie statt des modernen VWs einen uralten Saab, kein Diesel.


            _____

            Sogar die SBB-Tageskarte war schon gekauft! Nur funkte dann Corona dazwischen, resp. der nach dem Virus-Attribut ("Krone") benannten Shutdown. Wenn uns das Swissair-Grounding viele Milliarden kostete (es war selbst ein kleines Präludium zur grossen Finanzkrise von 2008/9, wo unsere de fakto Staatsbank - eine Hälfte davon - zum Endlager für toxische Immo-Produkte aus USA wurde.) - ...

            :/

            ...dann wird Corona uns viele Milliarden kosten UND einen Teil der Volksseele. Auch mit toxischem US-Tricks ist zu rechnen!


            Auf der Gewinn-Seite leider erst wenig Anzeichen. Anhand des gestrigen Samstags zu urteilen, fallen vor allem junge Männer mit geleasten Audis auf und BMWs, welche ihren Hormonschub übers Gaspedal ausleben, garantiert nicht hybrid

            :cursing:


            Positiv: im ÖV kann man mit einer guten Ellbogen-Knopfdruck-Technik die Frauen beeindrucken. Das ist zwar zwecklos wie alles Imponiergehabe, und doppelt zwecklos, weil - Fun Fact für die Daheimgebliebenen - jedes Vehikel im öffentlichen Verkehr jetzt sowieso alle Türen an allen Stationen öffnet! Damit soll die Übertragung von Corona via Türknopf verhindert werden. In Vehikeln, die am morgen noch geheizt werden (am Mittag schon Aircondition).


            (Fuck Corona!)


            Es hätte auch eine Zeit werden können präzedenzlosen online-Aktivismusses, aber natürlich fällt eher der tiefste Nenner auf: Bitterkeit, Konsum. Ich schlage vor: statt "Chinese Virus" (Trump), nennen wir es doch "Amazon Virus"! Fuck you Jeff Bezos!


            _____

            Googelt man jetzt CLUB 12 OERLIKON, erhällt man die Adresse und Öffnungzeiten - sowie denn fürchterlichen Hinweis "Öffnungszeiten und Angebote können aufgrund von COVID-19 abweichen".


            Ich glaube, viele werden mir zustimmen, wenn ich sage: Fuck this Virus. Fick diesen Virus und seine Profiteure. Fick die wirklich schlimmen Huren, "die da oben", die nix taten, weil Luftverkehr und Handel! Fickt Euch und Eure schmutzige Luft und fuck die Spitäler in Italien, fuck den fucking Bundesrat, der (Zitat des offiziellen fucking Kommentators im motherfucking Staats-TV SRF; fuck billag und serafe!) das Land ins Bein schoss weil sein Ego gekränkt war, nachdem drei Skigebiete nicht sofort auf seinen Befehl schlossen. Fuck you.

            Und verklag mich ruhig dafür, Arschloch, du kannst das. Wir können Euch Politiker nicht verklagen, Ihr geniesst Immunität. Alle haben sie parlamentarische Immunität - vom ersten Tag an. Und sind jetzt sicher auch sicher in irgend'nem ausgehöhlten Berg mit Eskorts. Fuck das Virus und fuck alle Eure Trillionen Bailouts, immer für die falschen, nicht für fuck Emma. Fuck Elton John, dessen einziges aushaltbares Lied mir grad spontan in den Sinn kommt... Nikita you will never know... Nikita I need you so.


            Entschuldigung, das letzte war unhöflich. Ich meinte natürlich: Fuck you, SIR Elton!


            Schöne Grüsse allen Ladies!


            DISCLAIMER: Fuck you nicht, Alain Berset. Ich nehme es zurück. Dieser Text ist als Literatur gemeint, ohne tieferen Sinn und Konsequenz. Jede Ähnlichkeit ist erfunden, ätsch! Danke das wir an Deinem Busen uns laben können in diesem zweit-sichersten Land der Welt (nach Schweden), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Industrie.


            Disclaimer 2: die Backstory über Emma ist frei erfunden.

            Ich weiss nur was hier steht: Teenie, 27,

            https://club12.ch/girls.php?id=1478


            Kein Disclaimer: fuck alle Anwälte, Ihr wisst was Ihr getan habt ;)


            • Wo ist das Problem?


              "Diese Seite beinhaltet erotisches Bildmaterial, falls Du noch keine 18 Jahre alt bist, verlasse diese Seite."


              NEIN: Man ist noch keine 18. Man fliegt raus, richtigerweise.
              JA: Man ist 18 und kommt auf die Seite.


              Vielleicht hat der Club auch einen kleinen Intelligenztest eingeführt, und leider bist du daran gescheitert.


              Peinlich, peinlicher, Averell.


              Man kann übrigens auch einfach oben direkt auf "Girls", ohne die Frage zu beantworten. Hast du das auch nicht gemerkt? Hauptsache erst mal motzen.


              Peinlich, peinlicher, Averell.

              • Eingang inzwischen sehr diskret mit Sichtschutzwand, Mülltonnen und geparkten Autos zwischen Strasse und Eingang, da merkt auch die neugierigste Schwiegermutter nichts mehr..:lachen:
                Obwohl Abend, war ich wieder mal der einzige Gast, schade.. :staunen:
                Freundlicher Empfang durch Bardame und Dame des Hauses, Getränkekarte, Getränk erhalten und bezahlt.


                Und dann das (erweiterte?) Prozedere mit der Qual (während) der Wahl:
                Zeit bekommen, um erst einmal anzukommen. Ich soll signalisieren, wann die Girls kommen sollen.
                Ich signalisiere, die Girls kommen, alle, gleichzeitig, entspricht wohl gut dem Tagesplan :super:,
                setzen sich sofort in die Sitzgruppen, ich sitze an der Bar, mit dem Rücken zu den Girls, irgendwie unpraktisch, ich drehe mich also um,
                wir versuchen alle möglichst unverkrampft zu bleiben, sitzend, mit grösserem Abstand, und Anstand, soweit die Situation es erlaubt.
                Ich soll mir Zeit lassen, signalisieren, wann die Girls sich vorstellen sollen. Ich signalisiere, die Girls stellen sich vor, reihum, Namen, Händeschüttel.
                Dann, stehen wir alle. Wir versuchen alle möglichst unverkrampft zu bleiben, jetzt stehend, mit gleichem Abstand wieder, und Anstand, soweit die Situation es erlaubt.
                Ich darf also schliesslich wählen, aber die Hälfte der Mädels kommt für mich in Frage, was ja gut ist :super:, aber ich muss eine auswählen.
                Da schaut mich diese eine verschmitzt an, intensiver Blick, da kann ich nicht wiederstehen, rate mal, Sara... :kuss:


                http://www.6profi-forum.com/fo….html?p=130542#post130542


                Wie könnte man das Ganze nur unverkrampfter gestalten, in dieser Situation? Schwierig, ich gebe zu, habe auch keine bessere Idee.
                Vielleicht setze ich mich das nächste mal gleich in die Sitzgruppe statt an die Bar, und die Mädels müssen sich dann um mich herumsitzen? keine Ahnung.:confused:

                • Sara die schönste Perle im Club!




                  Liebe Sara, seit dem Besuch bei Dir kann ich dich nicht mehr vergessen!

                  Ich habe keine Erfahrung mit Drogen, aber Du bist eine...

                  Wie du mich mit deinem bezauberden Lächeln empfangen hast, allein dies ist schon ein Besuch Wert!

                  Als Du dich ausgezogen hast und ich deine wunderschöne Figur bestaunen und später auch berühren durfte, war ich schon das 2. Mal aus dem Häusschen... :happy:

                  Ausserdem hatte ich mmer das Gefühl, dass ich dein Freund sei, Du machst alles mit soviel Herzlichkeit, das ist unvergleichbar.

                  Du bist ein wahrgewordener Traum !!

                  Bleib bitte wie Du bist und pass auf dich auf!
                  Du bist einfach etwas unbeschreiblich liebes und unbezahlbares !!!


                  Sara, der Traum in blond! :verliebt:


                  • Ich will den Club sicher nicht schlecht machen. Warum auch? Ich war einfach dort um mir selber ein Bild zu machen,


                    Habe dir auch nicht unterstellt das du den Club schlechtgemacht hast. Ich wollte die Dinge nur etwas gerade rücken, da mir einige deiner Kommentare aufgestossen sind (keine Unterhaltung sofort aufs Zimmer, 3 Minuten später auf der Strasse gestanden usw.) das ist schlicht und einfach so, weil du es so wolltest oder du die Gepflogenheiten nicht eingehalten hast. Wenn du dich in einem Saunaclub nach dem Service anziehst und gehst, stehst du auch 3 Minuten nach dem Service auf der Strasse ;). Warum bist du im Club12 nach dem Service nicht an die Bar zurückgegangen oder wurdest du rausgeworfen?


                    Von zehn Girls konnte keine Rede sein. Es waren genau 4


                    Im Schnitt sind ca. 10 Mädels dort manchmal auch 15. Und der Tagesplan stimmt auch ziemlich genau.
                    Sicherlich waren ein paar auf dem Zimmer, denn beim 30-Min-Vollservice für 100.- ist sehr viel Betrieb.
                    Aber mit Ania hast du ja das richtige Mädel erwischt, eine sexgeile polnische Nymphomanin sondergleichen
                    und das für lächerliche 100 Stutz , dafür müsstest eigentlich noch laut Danke sagen.


                    Da ich keinen Alkohol trinke ist die Auswahl für mich an einer Bar natürlich begrenzt.


                    Du musst keinen Alkohol trinken um einem Mädel einen Ladydrink zu spendieren.


                    Das ich nicht längere Zeit einem Girl die Zeit stehlen kann, kommt mir sogar selber in den Sinn.


                    Wenn dir das einleuchtet, warum hast du genau das in deinem ersten Beitrag so bemängelt?


                    Die halbe Stunde kostete übrigens mur Fr. 100.- Da kann man wirklich nicht meckern


                    Das sehe ich so wie du.


                    Vielleicht berücksichtigst du noch, dass der Verdienst der Mädels ca. 60 Prozent von diesem Betrag beträgt, also ca. 60.- Franken. Vielleicht geht dir nun auch das Licht auf, warum die Mädels nicht gewillt sind noch eine halbe Stunde vorher gratis Gespräche zu führen. Bei diesem Club- und Preis System lautet die Devise, entweder für Unterhaltung Ladydrink spendieren oder ab aufs Zimmer. Sollte eigentlich verständlich sein.

                    • Hallo Hollybut


                      Willkommen im Club der schreibenden Puffspezialisten:super:


                      Ich will den Club sicher nicht schlecht machen. Warum auch? Ich war einfach dort um mir selber ein Bild zu machen. Ist hundertmal besser als nur darüber zu lesen oder von anderen zu hören:rolleyes:


                      Von zehn Girls konnte keine Rede sein. Es waren genau 4.
                      Da ich keinen Alkohol trinke ist die Auswahl für mich an einer Bar natürlich begrenzt.
                      Das ich nicht längere Zeit einem Girl die Zeit stehlen kann, kommt mir sogar selber in den Sinn.


                      Die halbe Stunde kostete übrigens mur Fr. 100.- Da kann man wirklich nicht meckern;)


                      Für mich als Bahnfahrer natürlich ideal gelegen....


                      Vielleicht treffen wir uns ja mal in der Bumsalp. Ich habe nichts dagegen:schweiz:


                      Gruss
                      Matterhorny
                      Der mit dem grossen Bauch;)

                      • Beim Barmann eine Cola bestellt. Ania aus Polen >> war schon im Raum. Nach etwa fünf Minuten erklärte sie wir gehen jetzt ins Zimmer. Sie könne schliesslich nicht mit jedem Gast eine Stunde an der Bar quatschen und dann nur eine halbe Stunde ins Zimmer:confused:. Was für ein Aufsteller...


                        Mein bestes Stück wurde von ganz unten bis ganz oben verwöhnt.


                        Nach einer halben Stunde und einer weiteren Dusche war die Zeit vorbei. Drei Minuten später stand ich wieder auf der Strasse...



                        Ania soll dich also an der Bar unterhalten und dir beim Cola trinken zuschauen?
                        Du weisst aber schon das der Club12 ein Puff ist und die Mädels dort arbeiten um Geld zu verdienen, oder?


                        Beim Club12 finde ich das System noch geil, da man mit den Girls für einen super günstigen Preis direkt aufs Zimmer kann wie in einem Studio, ohne vorherige Konsumationen. 30 Minuten Vollservice für 110.- Franken, 10 Mädels zur Auswahl, Top ausgestattete Zimmer und das in Zürich. Zeige mir mit diesem Preis-Leistungsverhältnis einen besseren Club in Zürich und ich lade dich ein!


                        Oder man hat die Möglichkeit sich vor und nach dem Service mit den Mädels an der Bar zu unterhalten und etwas zu trinken. So steht Man(n) eben nicht 3 Minuten nach Service-Ende auf der Strasse wie in einem Studio. Je nach dem auf was man Lust hat oder wieviel Zeit man mitbringt.

                        Als erfahrener Puffgänger solltest du aber wissen, dass man sich nicht mit einem Mineral oder Cola an eine Puff Kontaktbar setzt und dann noch allen ernstes erwartet das einem die Mädels unterhalten und sich um einem reissen. Falls du Unterhaltung von einem Mädel wünschst, musst du dein Gegenüber eben auf einen Ladydrink einladen so wie es der Anstand gebührt ;).

                        • Hallo Freunde


                          Heute musste ich wieder einmal meinen Horizont erweitern:rolleyes:


                          Um ca. 13.30 im Club 12 angekommen. Beim Barmann eine Cola bestellt. Ania aus Polen >> war schon im Raum. Kurze blonde Haare. Genau wie ich es liebe;)
                          Die anderen drei anwesenden Girls kamen aus ihrem Versteck....
                          Aber ich blieb bei meinen kurzen Haaren aus Polen. Nach etwa fünf Minuten erklärte sie wir gehen jetzt ins Zimmer. Sie könne schliesslich nicht mit jedem Gast eine Stunde an der Bar quatschen und dann nur eine halbe Stunde ins Zimmer:confused:
                          Was für ein Aufsteller...


                          Im Zimmer war ich gespannt auf ihre Blaskünste. Ich muss sagen sie ist wirklich vom Fach. Mein bestes Stück wurde von ganz unten bis ganz oben verwöhnt.
                          Der Rest war nur durchschnittliche Kunst. Sie könne nicht nach jedem Kunden die Haare waschen erklärte sie mehrmals:confused:


                          Nach einer halben Stunde und einer weiteren Dusche war die Zeit vorbei. Drei Minuten später stand ich wieder auf der Strasse...


                          Fazit: Für eine schnelle Nummer ok. Sack leer, Ziel erfüllt.
                          Aber mehr nicht......


                          PS: Gruss an Titten Jim. Du warst ja auch wieder schön fleissig. Ablaichen in Perfektion. Nächstesmal kommts dem Girl auch noch zu den Ohren raus. Ganz sicher:super:


                          Gruss an alle Entdecker.
                          Matterhorny

                          • Also, ich war da. Geklingelt beim Hintereingang, dann kommt man in, ja wie nennt man das? So eine Mischung zwischen Vorhof und Hausgang, kahle Betonwände, und da sitzen einige WGs rum und rauchen. Die Bardame führt mich in den riesigen Barraum, ich bin der einzige. Sie erklärt mir die Preise, dass sich die Girls jetzt gleich vorstellen kommen würden, dass alle Getränke bezahlt werden müssten...



                            Gleichzeitig baut sich hinter mir eine Wand von WGs auf. Ich habe mich auf Anhieb unwohl gefühlt. Hier wurden offenbar die Nachteile eines Studios (der Druck zur schnellen Entscheidung für ein Girl) mit den Nachteilen einer Kontaktbar (Getränkeumsatz, Abstriche bei der Diskretion) miteinander kombiniert. Was sehr schade ist, weil man ja auch die Vorteile beider Formen hätte kombinieren können.



                            Ich bin unverrichteter Dinge wieder gegangen.

                            • Jetzt bin ich grad etwas verwirrt. Ich war nach dem Lesen der Berichte eigentlich davon ausgegangen, dass genau dieser Kontaktbar-Betrieb herrscht. Da war doch von "Ecken und Sitzgruppen fürs intime Kennenlernen" die Rede. Und jetzt lese ich vom Aufmarschiedern der Girls und in einer Reihe dastehen. Was stimmt denn nun?


                              Hallo Rollenspielfan.


                              Am besten schaust du selber mal rein.
                              Wenn es gleich läuft wie bei mir , dann wirst du die schöne Einrichtung sehen.
                              Ohne Girls.
                              Die Bardame gibt dann irgend ein Signal und der Lineup stellt sich auf.
                              Sie kommen auch brav die Hand geben.
                              Du suchst die Dame aus, und dann kannst du in der Bar verweilen mit ihr.
                              Die meisten Kunden setzen sich nicht mal hin sondern gehen gleich ins Zimmer.


                              Ich war auf der Suche einer Bar um Zeit in angenehmer Gesellschaft in lockerer Stimmung zu verbringen.
                              Ich suche noch.

                              • Erster: der Studio Betriebsmodus


                                Blöd dass die Girls aufmarschieren und in einer Reihe dastehen.
                                Dachte Kontaktbars sind so, dass ein Barbetrieb herrscht mit ein Bisschen quatschen und blödeln.



                                Jetzt bin ich grad etwas verwirrt. Ich war nach dem Lesen der Berichte eigentlich davon ausgegangen, dass genau dieser Kontaktbar-Betrieb herrscht. Da war doch von "Ecken und Sitzgruppen fürs intime Kennenlernen" die Rede. Und jetzt lese ich vom Aufmarschiedern der Girls und in einer Reihe dastehen. Was stimmt denn nun?

                                • Das mit dem kühl bleiben liegt aus meiner Sicht an 2 Punkten:


                                  Erster: der Studio Betriebsmodus


                                  Blöd dass die Girls aufmarschieren und in einer Reihe dastehen.
                                  Dachte Kontaktbars sind so, dass ein Barbetrieb herrscht mit ein Bisschen quatschen und blödeln.



                                  Zweiter: Raumtemperatur


                                  Dass auch an kühlen Tagen die Klima auf arktisch kalte Temperaturen eingestellt wird.
                                  Das ist nicht ökologisch und verdirbt die Stimmung .



                                  Cheers

                                  • romantiker


                                    - berichtest Du auch? Ich hab mir April-Mai (Juni nicht) diverse "platonische Zimmer gegönnt", Eskalation war ein Trockenfick bis zum Orgasmus
                                    ... der Frau!
                                    Ich blieb eigentlich kühl. Nicht wegen Abneigung, es ist einfach Einstellungssache.


                                    Rate Dir, Dein Vorhaben umzusetzen - man lebt nur einmal!



                                    Sei einfach direkt, trenne "business and pleasure" = genau kommunizieren, sagen was Du willst. Und sei nicht zu erwartungsvoll, am Anfang. Einige WGs sind oscarwürdig im Improv, solang es IHR Spiel ist. Aber wenn Du etwas vorgibst, nicht so sehr... sei einfach offen, ergebnisoffen, und vor allem wirke dem Eindruck entgegen, Du wollest Geld sparen. Kommt ganz schlecht an, und führt zu unlustigen Debatten, siehe unten der User mit seiner Dusch-Aktion. Armer Knauseri, Miesepeter - und würd mi nid überrasche wen er eine Million auf em Konto hätt!!! Nuffsaid



                                    Und noch zu den 2 neuen Polinen

                                    Jesus! Linda und Pamela sehen scharf aus.



                                    Ich hatte einen Verdacht, wegen Airbrush: LONDON.
                                    Rechtsklick und google suche, yep die waren dort Escorts.
                                    Also pics dort erfahrungsgemäss sehr gut photoshopped, >7 auf Skala von 1 bis 10. Trotzdem halten sie mich Nachts wach, ich liebe Polinen...



                                    Bitte geh hin, tu es für uns, und schreib recht Detailliert, danke!!



                                    ____
                                    George Carlin: "I never fucked a ten, but one night, I fucked five twos."

                                    • Ich habe mit Interesse diesen Thread gelesen und frage mich, ob der Club12 vielleicht der richtige Ort wäre für das hier beschriebene Anliegen:



                                      http://www.6profi-forum.com/fo…hne-zimmergang-11563.html



                                      Konkret, wie wäre das:



                                      Ich bezahle der Bardame im Voraus einen bestimmten Betrag (Beispiel: soviel wie 45 Minuten kosten). Dafür schickt sie mir nacheinander drei Lockvögel vorbei, die jeweils eine Viertelstunde mit mir schmusen und knutschen und mich zu einem Zimmergang zu überreden versuchen. Wenn ich schwach werde, bezahle ich nach, soviel wie halt noch fehlt, und wir gehen aufs Zimmer. Wenn ich der Versuchung widerstehe, gehe ich nach dem dritten Lockvogel ungefickt wieder nach Hause. Club12 , wäre das bei Euch so möglich?

                                      • Mal eine Frage zu den hier schon erwähnten Ladydrinks:


                                        Es ist ja offenbar zum Glück nicht so, dass man (wie in manchen klassischen Kontaktbars) zuerst einen oder mehrere Ladydrinks spendieren muss, bevor man aufs Zimmer darf. Mich würde aber trotzdem interessieren, wie das so ungefähr abläuft. Zum Beispiel: Sind die Girls tödlich beleidigt, wenn man sich nach dem Ladydrink dann doch gegen einen Zimmergang entscheidet? Wenn man sich vielleicht sogar für eine andere entscheidet?

                                        • Ich war an der Club Eröffnung und wollte schon länger wiedermal vorbeischauen, jedoch hat sichs bisher nie ergeben. Das hab ich nun nachgeholt. :)


                                          Ich kam am frühen Abend in Oerlikon an, nach dem läuten am aussen Tor öffnete mir eine der sexy Dame das Tor, eine Gruppe Girls war draussen in ihren Dessous am rauchen, keine schlechte Begrüssung!
                                          Innen wurde ich wieder freundlich empfangen, ich setzte mich und bestellte mir etwas zu trinke.
                                          Kurze Zeit später kamen die Damen in den Barbereich und stellten sich einzeln vor und Standen schlussendlich im Halbkreis vor mir... phuuu ich war der einzige Gast und hatte somit den ganzen Tagesplan live vor mir. ich war leicht überfordert. Hatte mir zuvor eine kleine Auswahl rausgesucht aber natürlich ist es vor Ort dann wieder was anderes.. meine Wahl fiel auf Laura, sie stach durch ihre Grösse, ihrem sexy Arsch und ihrem sympathischem Lächeln aus der "Menge" heraus. Wir unterhielten uns etwas und sie entpuppte sich als äussert witzig und sympathisch. Ich war gespannt auf das was folgen sollte.


                                          Im Zimmer die Zeit vereinbart und die Bezahlung übergeben, Laura verschwand und ich begab mich in die Dusche. Nach einer Weile kehrte sie zurück und hüpfte auch noch unter die Dusche. Natürlich liess ich es mir nicht nehmen diesen Anblick zu geniessen.
                                          Ich reichte ihr das Badetuch, nach dem abtrocknen ging es los mit Zungenküsse, sie kannte keine berührungsärgste und so dauerte es auch nicht lange bis mein bestes Teil in ihrem Mund verschwand. Ich revanchierte mich was sie sehr zu geniessen schien, immer wieder zuckte sie... was ich immer sehr sexy finde :)
                                          Gummi montiert und es folgte GV mit der selben Leidenschaft, zwischendurch immer wieder Küsse und Zungenküsse.
                                          Ihre Kondition war ausdauernder als meine, die Zimmer sind zwar klimatisiert jedoch war es dennoch recht heiss... auch nicht wirklich überraschend ;) nach diversen Stellungswechseln kam ich im Doggystyle zum Abschluss.
                                          Wir ruhten uns noch eine Weile auf dem Bett aus, plauderten nochmals ein wenig bevor wir nacheinander duschten und wir uns wieder runter in den Barbereich begabten. Ich genoss nochmals ein Getränk, inzwischen waren auch noch andere Gäste anwesend, ich verliess danach zufrieden den Club.


                                          Mein Positiver Eindruck festigte sich mit meinem 2ten Besuch, Professionalität in allen Bereichen. Das Damen Line-Up war super und auch meine Wahl bereute ich keine Sekunde.

                                          • Hallo zusammen
                                            Per Zufall bin ich auf die webseite über den club 79 gestossen. War so intressiert weil ich den styl vom 79 mag wollte ich mal wissen wie dieser Club so daher kommt. Trotz den Bildern der Damen die mich nicht so überzeugten bin ich gegangen. War posotiv überrascht. Der bar- mann war freundlich und kollegial und kompetent, das an einem sonntag morgen um 12.30 uhr. Bei den Damen merkte man hingegen das am samstag eine lange nacht war. Ich habe mich dan für die entschieden die am schlechtesten geschaut hat aus einem ganz bestimmten grund. Ich musste mir mühe geben mit Respekt und freundlichkeit. Mit liebevollen szreicheleinheiten wechselte ihr schnell der gesichtsausdruck auf strahlen und Sympathie und es wurde eine traumhafte halbe stunde.
                                            Ganz herzlich danke an das team 12. Auch danke an die Damen. Viel Glück euch werde euch weiter besuchen aber immer Sonntag


                                            • Ein schöner Beitrag von Toni96 :top:den ich in jeder Hinsicht aus meiner Warte bestätigen kann. Ich konnte gestern (letzter Tag der Aktion) meinen Gutschein ebenfalls bei Ania einlösen. http://club12.ch/girls.php?id=1648 (ohne Bild) und https://club79.ch/girls.php?id=1338 (mit Bild - allerdings momentan im Club 79 nicht "aktiv geschalten". Ich hatte eine wirklich in jeder Hinsicht schöne Zeit mit Ania, die ich noch nicht kannte. Ergänzen möchte ich, dass ich schon verschiedentlich im Club79 Gast war und bereits zweimal im Club12 mit der Polin Patrycia, welche sich aber jetzt im Urlaub befindet und über die es hier diverse Berichte gibt.


                                              Was hat sich verändert in den Wochen seit der Eröffnung 5.4/6.4. aus Sicht eines Gastes. Erfreulich der Eingang. Hier wurde eine Sichtblende aus Holz montiert, so dass man zur Seite Nansenstrasse nicht so "ausgestellt" ist. Das Scheinwerferlicht wurde nicht gedämmt, was technisch sicher möglich wäre, so hell brauche ich es nicht zum den Klingelknopf finden. Den Ansagetext der beiden Glocken sollte nochmals aufgenommen werden, das Geplärr ist kaum verständlich - ich empfehle ein freundliches Grüezi :schweiz:
                                              Dann ist die Stufe bei der zweiten Türe etwas entschärft, auch bei der 2. Stahltüre gilt dass gleiche wie bei der 1. Glocke ... Immerhin scheint nun die Fernöffnung zu funktionieren, ebenfalls ein Erfolg. Das Licht im Treppenhaus sollte nicht abgestellt werden, wenn sich niemand dort bewegt. Man kommt durch den 2. Eingang und es ist während gefühlten mehreren Sekunden stockdunkel. Bei meinem 2. Besuch bin ich richtig erschocken und tapste um ein Geländer zu suchen. Dann kommt das Licht und man sieht auch schon vor sich den Eingang zur Bar. Bei meinem 1. Besuch sassen die Girls in den Sesseln herum, teilweise mit Gästen, teilweise alleine. Beim 2. und 3. Besuch lief es so ab wie im Club79. Der Barmann funkte die Girls herbei. Die dann eine um die andere erschien. Getanzt hat niemand, was mich aber nicht störte - ich bin und war nie ein Cabaretbesucher. Allerdings war mein 2. Besuch bei Patryciaan an einem früheren Sonntagnachmittag, da war es sehr ruhig. Erstaunt hat mich beim 3. Besuch, gestern Samstag um ca. 21.00 Uhr das alles leer war. Wahrscheinlich feierten gerade alle den Sieg von YB zumindest die Young Boys. Oldboy hatte aber gestern andere Pläne. Ania verriet mir dann später, dass am Nachmittag viel Betrieb gewesen sei und dass die Mädchen sich einfach ausgeruht hätten. Mich stört das gar nicht - verstehe es sogar - und es ist mir lieber wenn ich als Oldboy als Besucher nicht von zuviel "Mitbewerbern" gesehen werde. Der Club, das wurde bereits mehrfach bemerkt ist übersichtlich und in jeder Hinsicht tipp-topp, sauber, gut beleuchtet etc. Der Barmann gibt sich grosse Mühe, ist freundlich und korrekt.
                                              Ich brauchte gestern nicht lange zu entscheiden, Ania gefiel mir auf Anhieb gut und mein gutes Gefühl sollte sich später bestätigen :super:. Der Beschrieb im Internet (links siehe oben) ist genau richtig: "Ania 29 Jahre aus Polen Super-attraktives Girl aus Polen mit kurzen, blonden Haare, endlos langen Beinen und einer unbeschreiblich sexy Ausstrahlung. Sie hat ein wunderschönes Gesicht und eine sehr natürliche Ausstrahlung. Sie liebt es, Dich mit einem geilen Französisch pur, Küssen und vielem mehr zu verwöhnen. Lass Dich nach all den Regeln der Lust von diesem Top Girl verführen! Ihr Service: Küssen,Deep Throat,Zungen küsse und SchmusenFranzösisch pur mit Aufnahme und Schlucken,69,GV,Anal,Eierlecken Dildospiele Zungenanal Top Empfehlung !!! spricht Deutsch Englisch"
                                              Ich kann diese Werbung durchaus bestätigen. Sie ist attraktiv, sie ist aufgestellt, fast burschikos, ein Girl zum Pferde stehlen, sie ist jedenfalls sehr freundlich und lustig, lacht viel und weiss, wie man einen Mann verwöhnt. Wenn man gibt, gibt sie doppelt zurück. Sie kann erstaunlich gut Deutsch, sie sagte sie habe es hier in der Schweiz gelernt. Man glaubt es fast nicht, aber sie redet besser als manche Ausländer die seit Jahren hier sind. Auf mich machte sie jedenfalls einen hochintelligenten Eindruck, man kann mit ihr über Gott und die Welt reden. Wir begannen mit einer gemeinsamen Dusche und gingen dann auf dem Bett mit ZK in ein intensiveres Programm über, das es echt in sich hatte. Dieses Girl hatte jedenfalls bei mir keine Berührungsängste und macht aktiv mit. Es schien ihr mit mir Spass zu machen, wie sie immer wieder bestätigte. :verliebt: die Zimmer sind, wie Toni96 richtig feststellte alle etwas kleiner als diejenigen im Club79 die ich kenne, aber die Duschen sind fest eingebaut und brandneu. Ueberhaupt sind die Zimmer komplett neu. Schade kann man das Licht nicht besser dimmen. Aber bei der Action, sowohl zweimal mit der heissen Patrycia wie auch mit der ebenso symphatiscehn und heissen Ania störte das dann definitiv nicht mehr. Eine Wiederholung mit Ania kann ich mir gut vorstellen. Was wir brauchen liebe Kollegen sind weitere Berichte über die anderen Girls.
                                              Ein interessanter Punkt noch - die Getränke. Ich bestellte an der Bar zu Beginn kein Getränk. Im Zimmer fragte mich Ania nach einem Getränk, ich bestellte eine Cola 3dl. Sie brachte mir das zu Beginn und ich konnte während der Action ein paar Schlucke nehmen. Nach der Action lud ich Ania noch auf ein Getränk ein und zahlte dann beide Getränke, dasjenige vom Zimmer und dasjenige von Ania an den Barmann. Insgesamt erneut ein toller Besuch in einem tollen Lokal. Obwohl ich nicht in Zürich wohne fand ich das erste Man den Club12 ohne Probleme und parkierte im Parkhaus gegenüber zu vernünftigen Preisen. Ich bedanke mich bei Patrycia (zwei Besuche auf eigene Kasse) und bei Ania (gestern mit Gutschein) und beim Management für das Vernügen im Club12! Mit Gruss von Oldboy, der nicht zum letzten Mal im Club12 war - ja schon den nächsten Besuch plant !

                                              • Nochmals herzlichen Dank an die Clubleitung und den Administrator für den gewonnenen Gutschein.


                                                Am Donnerstagabend schaffte ich es endlich, den CLUB 12 zu besuchen.


                                                Der Club liegt sehr Zentral, etwa zwei Minuten vom Bahnhof Oerlikon entfernt in Richtung „Sternen Oerlikon“. Ich war mit dem Auto unterwegs und fand direkt gegenüber des CLUB 12 im Parkhaus einen freien Parkplatz. Nach der Rückkehr stellte ich erfreut fest, dass das Parkhaus für Stadtverhältnisse auch noch relativ günstig ist.


                                                Den Eingang zum CLUB 12 habe ich nach der Überquerung der Strasse gut gefunden - dieser ist auch durch einen Sichtschutz sehr gut geschützt. Eingangsprozedere wie bereits mehrfach beschrieben, zwei Türglocken, elektronische Stimme und Eintreten.


                                                Dann ein paar Stufen hoch und ich befinde mich bereits im Bar-/Clubbereich. Ich war der einzige Gast an der Bar, für einen Donnerstagabend nicht sehr viel Betrieb - schade für den sehr schönen Club.


                                                Herzliche Begrüssung durch die Bardame, die Frage nach einem Getränk und schon treffen die Damen ein. Alle wirkten irgendwie sympathisch, jedoch viel mein Entscheid auf ein bekanntes Gesicht aus dem Club 79 - Ania.
                                                Eigentlich wollte ich ursprünglich Linda oder Patrycia buchen, leider haben diese beiden Damen den Club bereits verlassen.


                                                Ich begab mich mit Ania in ein schön eingerichtetes Zimmer, vergleichbar mit den Zimmern im C79, jedoch einiges kleiner, aber gross genug. Was ich ebenfalls schätze ist die Dusche, welche sich im Zimmer befindet. Nun kam meinerseits die Gutscheinübergabe an Ania, welche damit das Zimmer verliess. Ich ging in dieser Zeit unter die Dusche und machte mich frisch.
                                                Daraufhin war auch Ania schon wieder zurück und machte sich noch frisch.


                                                Auf dem Bett gab es dann tiefe und innige Zungenküsse, bald folgte ein tiefes FO, immer wieder ZK, dann ein schönes 69, welches nicht nur mir gefiel....
                                                es ging weiter in der Reiterstellung, wo ich dann den krönenden Absch(l)uss fand. Danke Ania, es war wieder eine tolle und schöne Zeit mit Dir zusammen:lachen:


                                                Es ist ein sehr schöner und angenehmer Club, sehr stilvoll und gemütlich eingerichtet, sehr sauber, die Musik in einer angenehmen Lautstärke, das Personal sehr freundlich, verkehrstechnisch ( ob mit Auto oder ÖV) sehr gut erreichbar.
                                                Ich werde den CLUB 12 bestimmt wieder einmal besuchen, jedoch ist aktuell der C79 mein Favorit.
                                                Ich wünsche der GL und dem ganzen Team viel Erfolg und gutes Gelingen:super::super:
                                                Toni96

                                                • Falls die Girls mal wieder Geld verdienen möchten, dürfen sie gerne zurückkommen, das darfst Du den Girls bei Deinem nächsten Besuch in der Villa45 gerne ausrichten. Die Girls von Villa45 dürfen jederzeit zu uns in den Club12 oder Club79 zum arbeiten kommen, da spricht nichts dagegen. Die Girls sind frei und dürfen selbst entscheiden.


                                                  Ja Danke für die prompte Antwort und das klare Statement! Das klingt doch gut.

                                                  • Mal frech gefragt, Wie sieht es mit einem "Studentinnen Austauschprogramm" aus, zwischen Club 12 und Club 79 ?


                                                    Hi tom08 ,
                                                    man merkt gleich, da schreibt jemand mit Köpfchen. Natürlich beantworten wir gerne Deine Fragen. Wir haben den Club12 neu eröffnet und selbstverständlich dürfen die Damen jederzeit zwischen Club12 und Club79 wechseln.


                                                    Und noch frecher gefragt, ich weis, eine durchaus heikle Frage, die Girls, die derzeit in einer gewissen Villa zugegen sind, dürfen die auch wieder in den 12+79 zurück ? Wäre echt schade, wenn nicht..


                                                    Offensichtlich ist Dir nicht entgangen, dass wir im Zuge der Eröffnung vom Club12, die Villa45 in Wetzikon abgestossen haben und diese nun nicht mehr von uns geführt wird. Falls die Girls mal wieder Geld verdienen möchten, dürfen sie gerne zurückkommen, das darfst Du den Girls bei Deinem nächsten Besuch in der Villa45 gerne ausrichten. Die Girls von Villa45 dürfen jederzeit zu uns in den Club12 oder Club79 zum arbeiten kommen, da spricht nichts dagegen. Die Girls sind frei und dürfen selbst entscheiden.



                                                    Viele Grüsse
                                                    Simona

                                                    • Ahh, jetzt fällt mir doch noch eine Kritik ein.:rolleyes:


                                                      Mal frech gefragt, Wie sieht es mit einem "Studentinnen Austauschprogramm" aus, zwischen Club 12 und Club 79 ?
                                                      Und noch frecher gefragt, ich weis, eine durchaus heikle Frage, die Girls, die derzeit in einer gewissen Villa zugegen sind, dürfen die auch wieder in den 12+79 zurück ? Wäre echt schade, wenn nicht..


                                                      Und die Website, naja, schon besser geworden, aber kann immer noch besser, es fehlen z.B. noch die Club Bilder, verstecken muss man da doch wirklich nichts.;)


                                                      Hoppla, was sehe ich gerade auf der Website, die Patrycja ist nicht mehr gelistet, macht jetzt erst mal Ferien? Habe ich also ein Glück gehabt, an ihrem letzten Tag noch getroffen!:kuss:


                                                      Und Gina, zuvor im Club 79, jetzt im Club 12, also hat das Austauschprogramm bereits gestartet?:cool:

                                                      • Der glückliche "Restaurant Tester":


                                                        So, jetzt habe ich es doch noch geschafft, bevor mein Gewinn noch verfällt, trotz grosszügigem Einlöse Zeitraum. Bei der Eröffnung konnte ich ja leider nicht dabei sein, aber dafür gibt es jetzt einen (weiteren) aktuellen Bericht über den "Normalbetrieb" im Club 12. Eigentlich wollte ich am Abend kommen, aber nun ist es auch noch die frühe Lunch Zeit geworden. Was aber schliesslich kein Nachteil war!
                                                        Hey, danke ans Club12 Team für den Sex Gutschein, so etwas bekommt man auch nicht alle Tage, die Chance auf einen Gewinn war bei dem grossen Interesse ja nicht so gross. Jedenfalls, beim Lotto habe ich noch nie etwas gewonnen, umso mehr freute ich mich - als bereits Club 79 Kenner - auf diesen Gewinn.
                                                        Ich fühlte mich etwas wie der Michelin Restaurant Tester, anfangs inkognito, später ehrfurchtvoll erkannt ;-) Und jetzt habe ich ein kleines "Problem", weil ich sonst gerne kritisiere, aber was kann man hier noch gross kritisieren? Echt schwierig geworden! Den Eingang vielleicht..


                                                        Die Lage und der Eingang:


                                                        Die Lage ist genial, keine Frage, die S-Bahn Oerlikon gleich um die Ecke.
                                                        Der Eingang machte mir etwas Sorgen, laut den bisherigen Berichten, von wegen diskret.
                                                        Was wäre, wenn genau in dem Augeblick vor der Türe stehend, ein vollbesetztes Tram direkt vor dem Haus vorbeifährt (jawohl das kann passieren), ein Duzend Fahrgäste glotzen einen an, während man wie der Hase im Scheinwerferlicht erstarrt dasteht.
                                                        Aber, siehe da, jetzt hat es eine Sichtschutzwand zur Strasse und rundherum am Eigang. Also, Sorgen umsonst. Diskreter geht es jetzt nicht mehr, Bravo! Und die elektronische Stimme "door open" spricht auch wieder.


                                                        Die Bar:


                                                        In der Bar angekommen, werde ich freundlich begrüsst, von der Barmaid mit der Kurzhaarfrisur und mit einem neckischem Lächeln, und von der seriös geschäftlich wirkenden und durchaus hübschen Lady ;-)
                                                        Sonst kein Gast zu dieser frühen Stunde.
                                                        Der Barraum gefällt mir sehr. Das Rot beim Interieur ist jetzt nicht sooo intensiv, wie ich mir das vorgestellt hatte, es ist angenehm anregend.
                                                        Und die Raumaufteilung ist sehr geschickt gemacht. Es hat genug Ecken und Sitzgruppen fürs intime Kennenlernen.
                                                        Die Barmaid hat dann gleich mal die Musik angeworfen, in angenehm dezenter Lautstärke.
                                                        Ich konnte in Ruhe ein Getränk wählen, man muss aber auch nicht unbedingt, kostet ja extra, Preise sind für mich ok.
                                                        Dann kamen die Girls, zuerst Patrycja und dann zwei weitere Hübsche. Sie setzten sich in die Sessel und schauten mich erwartungsvoll an.
                                                        Und ja, sorry Leute, ich konnte nicht anders, meine Wahl fiel auf, Patrycja. Hätte ich übrigens sicher auch ohne vorherige Berichte-Kenntnisse ;-)
                                                        Ich habe mich also gleich mal zu ihr gesetzt. Wir haben noch einige Worte gewechselt und sind dann gleich hinauf in die Zimmer.


                                                        Die Zimmer:


                                                        Die Zimmer sind neu und schön und zweckmässig eingerichtet, Rot in Rot, dem Anlass entsprechend, aber überhaupt nicht aufdringlich.
                                                        Die Zimmer sind im Grunde nach Art Club 79 eingerichtet, zwar schon kleiner, aber ausreichend, ist halt Tribut gezollt der zentralen Lage und der räumlich begrenzten Liegenschaft.
                                                        Das Licht und die Musik sind genau in richtiger Dosierung, für meinen Geschmack.
                                                        Es hat einen roten Ledersessel, das bereits beschriebene rot belederte Bett, welches solide verarbeitet ist (muss ja auch entsprechende körperliche Rhythmus-Bewegungs-Therapien aushalten können :-)
                                                        Es hat einen Spiegel für geile Aussichten, eine TV mit den obligatorischen Pornos, eine Uhr fürs Timing, und eine geräumige Dusche, leider mit überschwemmungsgefahr.
                                                        Das rote (welche Farbe denn sonst) Badetuch für den Gast ist kuschelig, vielleicht etwas wenig saugfähig.


                                                        Das Vergnügen:


                                                        Also, ein weiterer Bericht über Patrycja, siehe hier: http://www.6profi-forum.com/fo…lebnisberichte-10915.html


                                                        Lessons Learned:


                                                        Der Club 12 nimmt Kritik der Kunden offensichtlich sehr ernst.
                                                        Siehe Sichtschutzwand beim Eingang, siehe Musiklautstärke und Licht in der Bar und im Zimmer, zumindest bei meinem Besuch. Bravo!


                                                        Die weiteren Aussichten:


                                                        Ich bin überzeugt, dass das ein nachhaltiger Erfolg wird. Und ich befürchte, für mein Portemonnaie, dass ich hier öfters vorbei schauen muss.
                                                        Und dann ist da noch der Spezialtarif am Sonntag, also bumsen und blowjob statt beten und beichten sind wohl öfters am Sonntag angesagt..


                                                        • Man muss nicht klicken, man kann einfach nach unten scrollen.

                                                          • Ich wünsche dem Club viel Glück.
                                                            Und ich wünsche MIR, dass die Homepage korrigiert wird.


                                                            Der Alterscheck zu Beginn ist ja sowas von kurios/behämmert..


                                                            - man soll JA oder NEIN wählen, obwohl gar keine Frage gestellt wurde
                                                            - es wird geschrieben, kein Zutritt wenn man noch nicht 18 ist. Also kann man annehmen, die imaginäre Frage.sollte lauten "bist du noch nicht 18?"
                                                            - antwortet man NEIN (bin ja schon 18) fliegt man raus.
                                                            - man muss also JA antworten, um in die Homepage zu gelangen


                                                            Biireweich
                                                            Eifach biireweich



                                                            • Danke JohnyGS


                                                              Du hast meinen Applaus.


                                                              Kleine Ergänzung:
                                                              Es sind 2 Bardamen am Werk.
                                                              Eine die Deutsch und das Geschäft versteht. Und eine Stütze des Clubs ist. Und eine die eigentlich nichts nützt. Wenn die Betreiber etwas an Geschäftssinn haben, lassen sie die schlaue Dame mit langer Leine arbeiten. Sie sieht übrigens auch noch gut aus!

                                                              • Ich verfolge das schon länger, und antworte mal stellvertretend. Könnt ja später noch anfügen/richtigstellen.


                                                                Wenn die Preisgestaltung klar ist warum haben die Damen, dann das verschieden ausgelegt?


                                                                Habe nie und nie nimmer die Qualität von Patrycia bemängelt. Sie ist eine hervorragende Bläserin.
                                                                Leider macht sie nicht 69 obwohl es auf euer Homepage so steht.


                                                                Unterschiedlich, weil Du wolle mache Dusche.
                                                                Und kein 69 weil ihr Deine Fresse nicht gepasst hat, und sie sich nicht drauf setzen wollte.


                                                                :smile: Karma.
                                                                Wenn die gute P. ihn hingehalten hat, und/oder Regeln zu seinen Ungunsten ausgelegt wurden, ist das passend zu seinem Verhalten hier im Vorum. Nehmen, nehmen, und nur das Minimum geben. Aber wir sind uns einig: es braucht auch solche!


                                                                Selber beitragen kann ich mit meinem Privatgirl-/Studio-Survivalguide, in der langen Version unter "Abzockerinnen und unlauterer Wettbewerb" Sarastro .


                                                                Mit Verlaub: der Pro-Saunaclub, Anti-Puff Hinweis von Mr Kita ist doppelt daneben - erstens, weil er ja ein Girl vorweg wählte und die anderen schon verscheuchte, 2. weil er sich hier nicht in einem klassisch puffigen Puff befand, sondern einem mit Barbereich wo man verweilen kann.
                                                                Mit seinem Besuch in der Vorwoche (mit Bericht) und dem endlosen Gejammere, der Fragerei und seiner Fakenews-Penis Zahnspange ist wohl jedem klar, mit was wir es zu tun haben. Der Club12 braucht sich also nicht um Negativwerbung sorgen.
                                                                Ich wünsche allen 6profis einen leckeren Sommerfrühling, und geilen Sex, resp für die WGs nur gut aufgelegte, zahlfreudige Clientele. Patricija, Du darfst jederzeit zu mir kommen und Suppe kochen ;)


                                                                mahal bleib bei Saunaclubs, oder probier es nochmal, "Meister vom Himmel" und all das. Ich schaffte den Switch in die andere Richtung, und es brauchte auch den einen oder anderen Lehrlauf. Habt Euch lieb, wie es Dein Name schon sagt, dzienkuje


                                                                • Wenn die Preisgestaltung klar ist warum haben die Damen, dann das verschieden ausgelegt?


                                                                  Habe nie und nie nimmer die Qualität von Patrycia bemängelt. Sie ist eine hervorragende Bläserin.
                                                                  Leider macht sie nicht 69 obwohl es auf euer Homepage so steht. http://club12.ch/girls.php?id=1427


                                                                  Am Anfang wurde ich sehr nett gefragt, ob ich was zu trinken will.
                                                                  Sagte der Bardame, dass ich lieber nach dem Zimmer was zu mir nehme.


                                                                  Habe bei meinem Besuch nie etwas von einem Saunaclub erwähnt.
                                                                  Hab in meinem Kopf nur für mich ein Fazit grzogen, dass ich in Zukunft lieber in die Saunaclubs gehen werde.


                                                                  Das ich zusätzlich was Gratis wollte , stimmt so nicht. Hatte im Zimmer das Geld für die gewünschten 15 Minuten bereit gelegt.


                                                                  • Lieber Mahal Kita,


                                                                    wir möchten das so nicht unkommentiert stehen lassen, denn die Preisgestaltung ist im Club12 absolut einfach, transparent und idiotensicher. An den Preisen gibt es nichts zu deuteln.


                                                                    Du hast im Forum einen Gutschein für 30 Minuten Vollservice im Club12 gewonnen und Deine im Anschluss gewünschte Verlängerung auf 45 Minuten hat das Girl aufgrund sprachlicher Barrieren nicht richtig verstanden was zu einem Missverständis führte.


                                                                    Ausserdem hast Du richtig bemerkt, dass die Duschzeit nicht zur Servicezeit zählt, so wurde es bisher und auch in Zukunft gehandhabt. In Deinem Fall sieht die Sache jedoch ein bisl anders aus, denn Du hast mit dem Girl gemeinsam geduscht und es haben bereits Handlungen unter der Dusche stattgefunden, so zählt das natürlich auch zur Servicezeit. Ausgerechnet Patrycia, sie ist ein Girl was von allen gelobt und als Blaskönigin vergöttert wird und ein Girl wo es sonst nie Probleme oder Zeitdiskussionen gibt http://club12.ch/girls.php?id=1427


                                                                    Die Eingänge vom Club12 sind absolut diskret, was bisher alle Schreiber in ihren Berichten als positives Merkmal sogar besonders hervorgehoben hatten. Unsere diskreten Eingänge mitten in der City, werden auch von unseren Gästen im Club immer wieder positiv bestätigt.


                                                                    An unserer gutlaufenden Bar haben wir eine riesige Auswahl an Getränken, die man bestellen und auch auf das Zimmer mitnehmen kann.


                                                                    Auch das Du im Club ständig wiederholt hast, dass Du sonst nur in Saunaclubs gehst und Dich für einen Besuch in unserem Club erdreistet hast, ist schon ein sehr spezielles Verhalten. Alles in allem wurde ein Kasperle-Theater mit viel Hickhack veranstaltet und bei uns kam der Eindruck auf, dass Du zusätzlich zum eingelösten Gutschein nochmals etwas gratis heraus schinden wolltest.



                                                                    Viele Grüsse
                                                                    Simona

                                                                    • Zuerst nochmals ein Dank für den Gutschein an Admin und den Club12.
                                                                      Wegen den sehr positiven Berichten über Patrycia, hab ich per Mail Patrycia reserviert. Konnte ohne zu klingeln die beiden Türen passieren, da an diesen was repariert wurde. Als ich an der Bar war, konnte ich nur zwei Damen sehen. Eine davon war sehr übergewichtig. Sie waren überrascht wegen mir. Die Bardame erhöhte die Lautstärke erhöhte sie, warum auch immer, ich war der einzige Gadt. Kurze Zeit später kammen noch zwei weitere, eine davon Patrycia. Hab dann gesagt, das ich Patrycia reserviert habe. Die anderen drei verliessen mich dann.
                                                                      Ohne einen Drink ging es mit Patrycia ein Stock höher in ein sehr schönes Zimmer. Ich übergab ihr den Gutschein und kommunizierte ihr, das ich wahrscheinlich auf 45 Minuten verlängern werde. Sie sagte noch das ich jetzt duschen könne, sie komme nach 5 Minuten zurück. Sagte ihr, dass ich gerne mit hr duschen würde. Sie bejahte es. Das Zimmer war für mich zu warm. Hab dann die Klimaanlage gestart. Nach 10 Minuten kamm sie endlich zurück. Was um Himmelswillen macht die nur solange. Erinnerungen an den Besuch im Blue Opera kommen hoch. Endlich duschten wir zusammen. Um 15:30 ging es auf dem Bett los. Sie sagte mir sofort, dass sie gerne blase, was sie perfekt beherrscht. :doggy: liebe sie sehr. :69: macht sie nicht. Konnte ihre kleine schöne Pussy aber küssen. Um 15:45 meinte sie es ginge noch 3 Minuten.
                                                                      War sehr verwirrt, sagte ihr nochmals das ich 45 Mintuen wünsche. Dann fing das diskutieren an wegen dem Preis. Sie meinte ich müsse für 45 Minuten 200 CHF bezahlen, was ich aber ablehnte. Sie meinte das sei hier vom Club so gewüscht. Sie sagte mir noc das von nur 2500 pro Monat leben müsse. Darauf hab ich das rote Badetuch montiert und ging runter zur Bardame. Diese meinte ich könne ihr jetz die 50 Stutz geben und wenn ich runter komme seihen nochmals 50 fällig, das gelte dan für weitere 10 Minuten. Ging sofort ins Zimmer geduscht und Kleider angezogen. An der Bar ging die die Diskussion weiter.
                                                                      Irgendwann kam die Chefin zu mir und wollte wissen was passiert war. Zu Zweit diskutierten wir weiter. Fragte sie, ob das gemeinsame duschen zur Zeit zähle, was sie verneinte. Sie bestätigte mir auch das wenn ich von 30 auf 45 Minuten erhöhe nur 50 fällig sei. Sie entschuldigte sich noch bei mir. Sie meinte noch das alle Girls und der Club neu sei. Ohne Abluss verliess ich um 16:00 den Club total konsterniert.
                                                                      Fazit:
                                                                      Sehr schönes Interieur
                                                                      Bezahlung im Zimmer und anschliessendes langes warten auf die Dame
                                                                      Barraum zu dunkel und zu laut
                                                                      Zimmer sehr schön in Rot
                                                                      Preisgestaltung sehr verwirrend, wird beim Personal unterschiedlich interpretiert
                                                                      Eiin-Ausgang zuwenig diskret


                                                                      Es wurde mir bewusst, das es in den Saunaclubs weniger Stress mit der Auswahl der Girls und den Preisen gibt.