Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Club Zeus Küssnach Beachparty Escort Sexpark - neuer Escortservice
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Club Zeus Küssnach Beachparty
Sexparty Schweiz Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Anmelden oder registrieren
Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice

CH-4565 Recherswil, Gerlafingenstr. 47, Tel. +41 32 675 6516

Freubad | Club-Berichte

    • Moin,


      Eine Kurzzusammenfassung meiner Pay6-Erlebnisse seit der Wiedereröffnung.


      Sonntag, 07.06.2020 - Freubad, Recherswil


      Endlich! Ich habe die vermisste Saunaclub Atmosphäre in mir aufgesogen. Es geht mir längst nicht nur um die Befriedung meiner Lust und die Mädels sondern um das ganze Drumherum.


      Natürlich wurde ich in Sachen Frauen schwach und fündig. Isabell hiess die Frau meines ersten Zimmergangs nach dem Lockdown. Aus einer halben Stunde wurde eine Ganze. Ich kam und komme auch heute noch aus dem Schwärmen nicht heraus … Isabell ooooh Isabell … :*


      Freitag, 12.06.2020 - Freubad, Recherswil


      Dieser erste richtig sonnige Tag. Sommer, Sonne, Girls, Garten, Essen, Trinken, Saunaclub-Kameraden … Ich war happy. Viele bekannte Girls, viele neue Girls, es gab viel zu schauen. Wieder fiel meine Wahl auf Isabell. :love: Bei der Vielzahl an Bewerberinnen ist das als grosses Kompliment zu verstehen, dass ich erneut mit ihr ins Zimmer wollte. Wieder wurde aus einer halben Stunde eine Ganze. Grandiose Frau! In jeder Beziehung. :thumbup: Ein wunderbarer Tag ging nach dem Eindunkeln zu Ende.


      Samstag, 20. Juni - Freubad, Recherswil


      Ich hab Nachholbedarf … Schon wieder im Sauna-Club. Es sollte nur eine kleines Silberticket für CHF 169.00 (Eintritt inkl. Speis und Trank und 30 Minuten Zimmer) werden. Ich war zuversichtlich es einhalten zu können. Dann bin ich auf Domenica aus Armenien getroffen bzw. sie hat mich gefunden. Kleines, schlankes Persönchen der Kategorie 42 bis 45 Kilo mit ganz leicht dunklerem Teint. Rein von der Optik her unterschätzt man diese kleine, sehr schlanke Frau. So auch ich. Wunderbare Anmache ohne Zimmerdruck, kluges und witziges Gespräch. Ich hab mich heillos in ihrer beindruckenden Art verfangen. Aus der geplanten halben Stunde wurde eine Ganze. Top! :thumbup:Und ich habe einen Länderpunkt … eine Frau aus Armenien. 8)


      Dienstag, 23. Juni - Freubad, Recherswil


      Himmeldonnerwetter! So kanns nicht weiter gehen. Schon wieder im Club. Sommer, Sonne, Garten, Pool, Essen, Trinken, nackte Weiber im Sonnenschein so weit das Auge reicht. Herrlich! Ich lasse mich treiben. Ich geniesse. Ich bädele im Pool. Ich schaue. Jessy, mit der ich beim letzten Besuch schon geflirtet habe, setzt sich draussen zu mir an den Tisch. Wir plaudern zwanglos. Sie ist der Typ: Das hübsche, nette Mädel von Nebenan. Sie entspricht eigentlich nicht ganz meinem Beuteschema aber sie ist sooooooooo sympathisch, sooooooo charmant. Ich fühle mich pudelwohl bei ihr. Mit ihr. :) Wir gehen auf die Galerie. Es wurde eines der besten ersten Zimmer das ich mit einer Frau hatte! :thumbup: Zwischenmenschliche Chemie ist fast nicht zu ersetzen.


      So. Hoffe mein Nachholbedürfnis ist fürs Erste befriedigt.


      Glückliche Grüsse vom

      Screwdriver

      • Mein Besuch im Freubad - geile Sauna!


        Guten Tag zusammen, war ja am zweifeln ob Sexpark oder Freubad. Da ich mehrere Stunden Aufenthalt angedacht hatte, fiel meine Wahl klar auf das Freubad. Schon nur der geilen Sauna wegen...


        Aber es wurde alles ein bisschen anders. Eingetroffen und Ticket für 369 sfr gekauft. Wurde informiert dass Probleme mit dem warmen Wasser vorhanden seien. Die ersten 5 Stunden kalt geduscht, keine Heizung, die armen Mädels frierten....


        Die Stimmung dadurch sehr bescheiden und da kommt ja noch der Corona dazu. Sicher zwischen 13-16 Uhr Maximum 3-4 Eisbären dort. Habe 2 x gezimmert. Zuerst die Jessica, völlig überdrehtes Girl, aber bläst mit viel Spucke und hat es im Griff. Kann ich für BJ empfehlen, inkl. FOT. Zum Schluss noch die Annelore, da gibts ja auch Berichte, wixte und blies ziemlich gut und ich konnte gut entladen.


        Positiv zu sehen, obschon ich die wegwerfe, es gab einen Gratiseintritt...

        • Guten Morgen Schelm


          Amyra habe ich in meinem Bericht über die vergangene Sylvester Party schon berichtet. Sie trifft auch meinen optischen Geschmack zu 100 % (schwarze, lange Haare, etwa 178 gross und hammermässige Figur). Sie ist sehr stark im BJ, wobei sie es vorzieht, dich im Stehen zu blasen. Sie bläst dich variantenreich und mit sehr viel Gefühl. Im Sex liebt sie die zärtliche Tour. Sie gibt dir das Gefühl, während der Zimmersession deine Freundin zu sein. Klar, alles reine Illusion, aber in Perfektion ausgeführt. Sie ist 20 jährig aber hat den Erfahrungsschatz einer 30 jährigen Dame. Raufbolden sind bei Amyra eher untendurch!

          Falls du einen Dreier mit Amyra bevorzugst, kann ich dir die Amalia dazuempfehlen. Die beiden sind beste Freundinnen und harmonisieren sehr gut miteinander, was bekanntlich bei einem Dreier sehr wichtig ist.


          Falls die Amyra wieder einmal dauergebucht sein sollte, kann ich dir aber auch die anderen Damen, die ich aufgezählt habe, bedingungslos empfehlen. Am Samstag wird Geraldine jedoch in den Ferien sein.


          Viel Spass!


          Gruss Formel 1

          • Ich kann Dir aus meiner Erfahrung folgendes mitteilen. Ich hatte sehr gute Sessions mit den

            Schwestern Chloe und Jasmin (vormals Amalia). Sie sind wunderschön und bieten beide

            einen tollen Service - sie haben ein gutes Feeling für ihre Kunden. Es lohnt sich einen Dreier mit ihnen zu buchen. Dies ist ein aussergewöhnliches Erlebnis, weil sich beide optimal ergänzen.

            Ich wünsche Dir viel Spass im Freubad.

            • Hallo Schelm


              Mit folgenden Frauen, die aktuell auf dem Tagesplan sind, habe ich schon gezimmert und sehr gute Erfahrungen gemacht:


              Andrea, Amyra, Ella, Raissa, Geraldine, Daria, Dani, Bianca, Amalia

              Hey Formel 1


              tausend Dank für die Liste, das ist wirklich hilfreich und weiss es zu schätzen !!!!

              Wenn man keine kennt, steht man im Club wie ein kleiner Bub und weiss nicht an welches Girl man sich halten soll. Alle sehen vielleicht verführerisch aus, aber mehr weiss man nicht und man kann ja auch nicht alle durchprobieren :-)


              Also von der Optik würde mich am meisten die Amyra interessieren, die ist mir vor deinem Posting schon auf der Homepage ins Auge gestochen, oooh mein Gott ich schmelze dahin. Das wäre so meine optische Präferenz.... wobei die anderen auch nicht von schlechten Eltern sind :*. Kannst du über die Amyra ein bisl was aus dem Nähkästchen plaudern? Habe gerade nachgeforscht, aber Amyra hat noch kein eigenen Thread mit Berichten?


              LG

              • Hallo Schelm


                Deine Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, da du deine Präferenzen nicht offengelegt hast. Aber ich versuche es trotzdem.


                Mit folgenden Frauen, die aktuell auf dem Tagesplan sind, habe ich schon gezimmert und sehr gute Erfahrungen gemacht:


                Andrea, Amyra, Ella, Raissa, Geraldine, Daria, Dani, Bianca, Amalia


                Sehr Gutes höre ich von Chloe und Beatrice. Mein Kollege @ Screwdriver war jedenfalls diese Woche hoch zufrieden und auf seine Tips kann man sich nahezu immer verlassen.


                Werde am Samstag auch dort sein...vielleicht sieht man sich...


                Gruss

                Formel 1

                • auf dem TP eine neue junge Dominicana mit Natur-Titten entdeckt, dazu noch eine Asiatin, ausserdem war Saritha O. auch noch anwesend, so dass ich den Club gestern besucht habe - (Sa-)Gangbang ist nichts für mich...


                  ...ca. 18h eingetroffen, bald an der Bar Elisa entdeckt, für meinen asozialen Geschmack ein mega-hübsches Gesicht, süsses Lächeln , seit Ewigkeit in einem Club keine so hübsche junge natürliche Latina mehr angetroffen - entgegen meiner Art sie sofort angesprochen, meine Kleiner macht sich auf sofort bemerkbar, so dass ich ihr spontan einen Zimmerbesuch verspreche, aber erst nach der Show von Saritha...danach aber direkt zu ihr


                  Elisa


                  später noch mit ihrer Freundin Elena, ebenfalls Dominicana, geplaudert und ihr einen Ladydrink spendiert, auch sehr sympath., aber kein Top-Body...Roxane (ASIA) opt. auch nicht mein Geschmack...nach Elisa habe ich die anderen Frauen auch nicht mehr wahrgenommen (scheinbar waren auch 1 CH- und 2 D-Girls anwesend)


                  Saritha O. war mit 1 Gast sehr lange besetzt, um 23h gab es die 2. Show - finde sie heiss, aber für mich immer noch unverständlich, dass sie sich tunen liess


                  bald darauf den Club verlassen

                  • Pornostar Saritha Olivieri Freubad - Gang Bang, Liveshows & Zimmerservice


                    Samstag 25. Januar
                    Indian - Italian pornostar


                    Gangbang mit Saritha Olivieri


                    250.- Eintritt + Gangbang + Softdrinks.
                    - Aufnahme + 100.-


                    2 Runden 16:00 - 17:30 und 19:30 - 21:30
                    ————————


                    24.25.26. Januar


                    Liveshows & Zimmerservice


                    Zimmerservice mit Saritha Olivieri
                    30 min 150.- / 60min 260.-


                    Sexpakete können nicht mit Pornostars eingelöst werden




                    https://www.xnxx.com/pornstar/saritha-olivieri
                    https://www.freeones.com/html/s_links/Saritha_Olivieri/
                    https://twitter.com/oliverisaritha?lang=de

                    • vor längerer Zeit waren 2 asiat. Pornostars im FB, die ich verpasst hatte


                      beim googlen nach Saritha Olivieri ein paar links gefunden, z.B.:
                      https://www.xnxx.com/pornstar/saritha-olivieri
                      https://www.freeones.com/html/s_links/Saritha_Olivieri/
                      https://twitter.com/oliverisaritha?lang=de


                      ...für meinen merkwürdigen Geschmack ein perfekt proportionierter Super-Body: wohlgeformte Natur-Titten, schmale Taille und ein runder Traum-A...und als Bonus noch heisse Piercings
                      Gesicht...Geschmacksache (was den Interviewer im 1.Video zur dämlichen Frage verleitet: "è lei o non è lei?" (@lugano: bitte korrigiere mich))


                      mein aufmüpfiger Zentralmuskel befiehlt mir deshalb eine dringende Fahrt ins FB...


                      da man die Pornostar nicht im Paketsystem buchen kann war der Mo-Abend-Gratis-Eintritt ideal, Softdrink-Flatrate à 20Fr. und Handtuch dazugebucht


                      18.15h hatte es wenige Gäste, Saritha alleine an der Bar gesehen, Gesicht gefiel mir in natura besser, nettes Gespräch auf ital. und engl., dabei wandert mein Blick auf ihren Ausschnitt ...sie hat sich vor 3 Wochen Silikon einpropfen lassen


                      ...letztes Jahr war ich extra wegen Nomi Melone nach BS gedüst, die sich kurz vor ihrem Auftritt tunen liess, diemal diese weite Strecke im Regen...


                      ich erkläre ihr deshalb, dass ich erst ihre Shows abwarten möchte...


                      ...viele (unbeschäftigte) WGs, so dass ich öfters angesprochen werde, das Line Up sehr unterschiedlich, recht viele Girls mit Silikon anwesend...


                      ...aber das einzige Girl, dass an diesem Abend bei mir einen bleibenden Eindruck hat war die zierliche Lori (sie trug nur einen String, so dass ich ihre kleinen Natur-Titten (mit inverted nipples?) bewundern konnte, aber v.a. allem durch ihre erfrischende witzige süsse Art...aber ich wollte erst die Shows abwarten...


                      pro Specie Rara: Marbella (CRC), die erste Tica, die ich kennenlerne, sympat. kleine Latina mit grossen Silikon-Titten - Lara (CH), auf der HP als CH bezeichnet, ich kannte von der Goldwand-HP, dort steht Marokko, sie sagt, sie sei Halb-Araberin, spricht deshalb besser franz., grosse Silikon-T., 2 Clit-Piercings gemäss ihrer Angabe (habe ihre Tanzshow(s) leider verpasst)


                      Eva Kent (RO), der 2. anwesende Pornostar hat mich angesprochen, auf span. geplaudert, aber absurde Botox-Lippen und Ballon-Silikon-T...


                      die beiden Shows von Saritha wirkten etwas improvisiert, fand ich aber heiss, Gäste mit Umschnall-Dildos wurden einbezogen, einer mit 5 Finger, ev. sogar ganzer Faust in ihrer Pussy, am Ende jeweils Squirting, so dass die ganze Bühne nass wurde...


                      inzwischen war es bereits nach Mitternacht, der Club zu später Stunde recht voll (obwohl Mo), so dass ich mich ungepoppt auf die längere Rückfahrt gemacht habe, die 2. Show von Eva wollte ich nicht abwarten...

                      • Ich war seit Thorstens Weggang dreimal im Freubad, und ich kann Matterhornys Aussagen nicht bestätigen. Es wird einfach viel weniger über diesen Club geschrieben hier; aber dass nun tote Hose herrscht, das ist doch ziemlich übertrieben. Es sind viele tolle Frauen zurück gekommen oder immer noch da - einzig das Verschwinden von Gaby, dieser wirklich einzigartigen Persönlichkeit, bedaure ich sehr. Aber als ich am letzten Dienstag im Freubad war, dünkte mich, ich hätte dort schon lange nicht mehr so viele wunderschöne Frauen gesehen. Qual der Wahl! Ich setzte dann auf sichere Werte: Das Traummädchen Tiffany und die souveräne, ebenso herzliche wie temperamentvolle Amelia. Ich war jedenfalls glücklich und zufrieden. Selber schuld, wer nicht hingeht.



                        • Stimmt, war seit Torstens Abschied nicht mehr im Freubad.


                          Tönt aber recht traurig lieber Matterhorny. Menschenleer......und die Girls langweilten sich :confused:



                          Muss dich leider enttäuschen Amigo Publikficker. Freitag gehe ich selten in den Sexpark. Und jetzt stehen auch wieder Weihnachtsessen an :rolleyes:


                          Wenn Park, dann an FKK Tagen wie der Donnerstag und Samstag :kuss:


                          Aber wir treffen uns sicher wieder mal......

                          • Hallo Freunde


                            Nach einer mehrmonatigen Pause war heute wieder einmal ein Besuch an der Autobahn fällig....


                            Ich wollte mit eigenen Augen sehen warum einige langjährige Schreiberlinge nicht mehr dort verkehren.
                            Begrüssung nett wie immer. Die Frage nach der Schuhgrösse war schnell beantwortet. Die grössten die es gibt. Nummer 48 passte perfekt... Endlich haben sie so grosse Schuhe. Ein weiterer Pluspunkt.


                            Nach dem Essen und der Wellness ein erster Rundgang an die Bar. Es war menschenleer....
                            Ich war der Einzige im ganzen Raum. Nebenan im Fumoir lagen einige Girls herum und langweilten sich....


                            Kurz mit Erika Hacker gesprochen und schon war ich wieder im Wellness. Der Schönheitsschlaf durfte nicht fehlen:super:
                            Auch dort war ich fast allein.


                            Später war ich wieder in der Halle der Lüste. Jetzt hatte es doch schon einige Männlein und Weiblein dort. Ich wurde von Isabell angesprochen. Sehr nett und freundlich mit einem wunderschönen Lächeln. Mein Saft fing an zu brodeln:kuss:
                            Beim Aufwärmgespräch am Holztisch drängte sie überhaupt nicht. Auch nach einem Cüpli hat sie nicht gefragt.. Super.
                            Meine Entscheidung stand fest. Die oder keine:happy:


                            Da ich ja bekanntermassen nicht normal bin und nur Publicsex mache, muss das immer sofort geklärt werden. Sie hatte nichts dagegen.
                            So wechselten wir auf das helle grosse Sofa neben dem Pool.
                            Der Anfang war sehr gut. Ich sagte ihr wir würden verlängern. Nach einer halben Stunde wollte sie plötzlich nicht mehr öffentlich. Auch sonst war die Stimmung dahin. Warum? Keine Ahnung. Ich war ganz nett wie immer. Die junge Barfrau kann es bezeugen.
                            ich sparte mir meine kostbaren Vitamine zwischen den Beinen. Wenn Madame nicht will will ich auch nicht....
                            Dann musste ich einige Runden schwimmen im Pool. Angenehm warmes Wasser. Auch hier war ich allein wie fast immer...


                            Bei der Verabschiedung beim Ausgang wurde ich nett gefragt ob alles ok gewesen sei.
                            Ich schilderte der Dame den Vorfall mit Isabell. Als Trost bekam ich einen Gratiseintritt...


                            Fazit: Wie in anderen Clubs auch war es heute s e h r ruhig. Keine Stimmung an der Bar und auch im Restaurant war es eher wie an einer Beerdigung. Trotz anwesender Girls.


                            So werde ich am Freitag in den Sexpark gehen. Und mit Titten Jim an der Bar philosophieren. Er mit Heineken, ich mit Cola Zero. Ich freue mich schon;)


                            Gruss an alle Leidensgenossen die auch schon einmal einen Club mit vollem Sack verlassen haben. Oder bin ich alleine mit meinem schlimmen Schicksal?:rolleyes::rolleyes:


                            Matterhorny

                            Singles wie ich haben ein schönes Leben. Wir dürfen jedem kurzen Rock hinterherschauen....:thumbup:

                            • Mir ist beim Studium der Homepage und der Girls aufgefallen, dass bei einigen Girls im Service-Menue "Live Sex" aufgeführt ist. Das ist mir ehrlichgesagt zum ersten aufgefallen, obwohl ich schon viele male im Freubad zu Gast war. Vielleicht hab ich mich in der Vergangenheit aber auch ganz einfach zu wenig geachtet?


                              Weiss jemand von euch was "Live Sex", das von einigen Girls offenbar angeboten wird, bedeutet? Ist das der Mittellandjargon für "Public Sex"? Ich hab ehrlich gesagt noch nie gesehen, dass im Freubad indoor richtig public gefickt wurde, ausser oben in der Galerie, was ja nicht wirklich public ist. Ich hab auch schon einige male Girls gefragt, ob sie was public machen würden, wurde dabei aber immer peinlich berührt zurückgewiesen. Die meisten Girls trauen sich das dort offenbar nicht zu machen, weil es halt nicht wirklich gelebt wird im Freubad (im Gegensatz zum Globe). Daher irritiert es mich umso mehr, dass doch ziemlich viele Girl dieses "Live Sex" anbieten. Ist das nur ein wertloses Label und bei Nachfrage hat das Girl dann doch keine Lust auf wirklichen Public Sex neben der Bar oder auf dem Sofa. Oder meint das Freubad mit "Live Sex" doch ein bisschen was anderes, als das was sich Gäste aus dem Globe gewöhnt sind?

                              • Rena war die letzten zwei bis drei Wochen im FB. Leider ist sie gerade Vorgestern wieder abgereist. Wir verbrachten in dieser Zeit einige schöne Stunden miteinander.
                                Sie ist eine von den wunderbaren WGs, die ein natürliches Charisma haben und die Aufmerksamkeit ganz natürlich auf sich ziehen.
                                Dabei ist sie von ihrer Konstitution eine ziemlich typische Athletin. Aber es fehlt auch nicht an einem alles in allem unwesentlichen Schönheitsfehler, der sie umso liebenswerter macht: Ihre Brüste sind kleine fast pubertär aufreizend wirkende Kegel. Dabei sind sie straff und elastisch in der Berührung und lasen sich ganz wunderbar gefühlvoll durchkneten. Aber das alles spielt bei einem so schön atletischen Körper mit dem ausgeprägten Brustkorb einer Schwimmerin nicht so eine grosse Rolle für ihre insgesamt imponierende Erscheinung. Ihr Wesen ist ruhig und von einer intelligenten Souveränität geadelt. Man kann sich mit ihr auf Englisch oder Rumänisch sehr gut und angeregt unterhalten.
                                Sie ist verschmusst und geniesst es, wenn man sie mit kleinen unaufdringlichen, habtischen Zärtlichkeiten verwöhnt. Umgekehrt sind ihrre Berührungen warm und herzlich und Ihr Service ist leidenschaftlich aber nicht rückhaltlos draufgängerisch, wie wir Freier das oft gerne hätten. Jedoch entschädigt dafür ihr wunderbarer Arsch und ihre üppig belippte Vagina, die blütengleich ihre Scham ausschmückt. Ein Anblick, der mich unwiderstehlich früher oder später in die Knie zwingt, um diese pralle, geile Feige zu kosten, geil an ihr zu saugen, zu lutschen und unter Renas schweren Atem wie ein Hund über sie hinweg zu lecken. Wenn dann meine geile Anakonda zum bersten prall erigiert rücklinks in diesen feuchten Blütenschlund hineinfährt ist all ihre Vorsicht und hygienische Zurückhaltung beim Blow-Job vergessen und vergeben, während ich meine heissen Lenden mit klatschenden Hoden gegen ihre fantastisch weichen Arschbacken stosse und sie tief und kraftvoll mit meinem Speer durchstosse. Ihr durchaus lebensechtes, lüstern ausgestossenes Stöhnen macht mich dabei so heftig geil, dass ich mich zügeln muss um nicht grob gegen sie zu werden.Ach, wäre sie doch auch noch so richtig spermageil.
                                Und so schiesst mein Lendensaft mit voller Wucht........... leider nur ins Gummi. Aber schön, eigentlich unbeschreiblich, leidenschaftlich schön war es auch ohne dies.
                                Hab vielen Dank für diese wirklich dionysisch-schönen Schäferstündchen und komm bald wieder, Rena !

                                • Ada heisst das zweite relativ neue WG welches ich vor einigen Tagen eher zufällig im Freubad Fumoire traf. Es war noch fast am Vormittag an einem Donnerstag glaube ich . Für die schon aufgelaufenen Mädels war nahezu vollständig Ebbe. Eine mach der anderen probierte es so notgedrungen mal bei mir einen ersten Umsatz und damit die Tagesgenühren hereinzuholen. Nur Ada machte Keinen Versuch. Einige sparsame Gesten wie das Nesteln an ihrem wunderbaren schwarzen Haar oder das leichte Wippen mit ihren schönen Füssen luden mich leise zum Hinschauen ein. Ihr Gesicht, etwas überschinkt und übertrieben grosse Kunstwimpern hatten mich jedoch zu nächst eher abgeschreckt.... Beide Attribute sind für mich der Inbegriff eigentlich abgetakelter ehemaliger Topshots.


                                  Doch bei Ada war es nur rein tarnende Maskerade, wie sich herausstellen sollte. Denn nachdem ich drei Frauen,die mich ansprachen bedeutet hatte dass es wie auch immer nicht passte. Machte sich bei mir eine gewisse Frustration breit, weil meine Zeit auch langsam knapp wurde. So wechselte ich kurzerhand die Seite und setzte mich neben Ada. Bereit die nächste sprachlich etwas staksige Konversation auf englisch zu führen. Doch wie schön war es als mir Ada mit klaren deutschen Sätzen und fast akzentfrei antwortete !


                                  Ich war voll in die Vorurteilsfalle gegangen! Ada entpuppte sich als eine intelligente und kultivierte Gesprächspartnerin, die unserer Sprache zu gut 90% mächtig war! Dazu hatte sie einenTop-Body mit absoluten Traumtitten, zwar chirurgisch manipuliert, das aber extrem geschickt weil sie eine absolut natürliche Form behalten haben und, was fast noch wichtiger ist, auch noch weich und elastisch geblieben sind ! Dazu ihr wunderbar schwarzes Haar......Es gab keinen Grund sie dort sitzen zu lassen :Probieren geht über Studieren.....
                                  Und auch dabei wurde ich von Ada im Sturm genommen. Ada ist professionell ,flexibel und erfahren. Sie passt sich sofort spielend der erotischen Situation an. Sie bläst huregeil und hat Freude an einem gepflegten Fuck in diversen Stellungen. Es macht einfach Spass mit Ihr und anschliessend kann man sich auch noch so gut mit ihr unterhalten, während man noch am Kuscheln ist. Woraus sich dann schnell eine Verlängerung des Schäferstündchens entwickelte bei der sie es meinem Lümmel so richtig besorgte bis er sie ganz vollspritze. Ich hatte sie vorgewarnt aber sie wollte es Par tout nicht lassen......


                                  Vielen Dank Ada, Du bleibst mir im bester Erinnerung!
                                  Bis bald mal wieder , Guillaume

                                  • Sorry lieber Verfasserkollegen, die ihr dieses Forum mit Leben erfüllt. Jetzt muss ich doch einmal Kritik üben:
                                    Ich finde man sollte sich vielleicht schon noch einmal überlegen worüber oder über wen man im 6Profi-Forum schreibt. Denn, wen interessiert die x. Lobeshymne auf ein altgedientes Topshot-Girl im Freubad, die zu dem von stets den gleichen Verfassern hier publiziert werden.
                                    Es wirkt auf den unbeteiligten Leser zum einen - was die Verfasser selbst angeht - etwas selbstgefällig und zum anderen hört man dabei auch „die Nachtigall trapsen.....“, wie der Berliner burschikos -aber eben durchaus scharfsinnig mit einem Blick für Ursachen und Wirkung begabt - zu sagen pflegt.
                                    Am Ende führt das doch zu langer Weile. Denn, wozu besucht man das 6Profiforum, was will man hier finden?
                                    Wir wollen doch hier an erster Stelle, neben den Bewertungen der einzelnen Clubs Erlebnisberichte zu möglichst vielen und natürlich vor allem doch über die noch unbekannten WGs in den verschiedenen Clubs lesen ! Was interessiert mich da der zehnte Bericht über N. aus M. Mit stets dem gleichen Inhalt ? Das führt meiner Meinung nach zu einer erhöhten Abschaltquote.


                                    Also gehe ich jetzt einmal mit gutem Beispiel voran und berichte von meinen Erlebnissen im Freubad mit zwei relativ neuen WGs :
                                    Miriam die spanisch/rumänischen Blutes ist und, zwar genau in dieser Reihenfolge, fiel mirschon im Internetprospekt mit ihrem frechen und keck herausforderndem Blick auf ihren Fotos auf . Das ist auch bemerkswert, weil die meisten WGs hinsichtlich ihrer Anonymität auf „Nummer Sicher“ gehen und ihre Portraitfotos zu bloßen Torsostudien degradieren in dem Sie das, was sie eigentlich ausmacht aus der Fotographie herusradieren lassen oder cachieren.
                                    Miriam hat eine schlanke und elgante Gestalt mit feinem pechschwarzem, langem Haar, welches auf den Fotos noch hennarot gefärbt ist. Sie ist nun seit ungefähr drei Wochen im FB und ich muss sagen, trotzdem sie eigentlich sehr zurückhaltend und passiv wirkt, offenbarte sie sich für mich als eine naturgeile, kleine Lusthexe, wie sie mir schon lange nicht mehr hier begegnet ist. In diesen drei Wochen haben wir uns viermal auf der Gallerie nach allen Regeln der Kunst gegenseitig regelrecht vernascht, wobei sie es verstand die Lust immer weiter zu treiben, so dass es für mich schwer wurde einen Schlusspunkt zusetzen. Dabei ist sie auch für gross bestückte Zeitgenossen ohne Weh und Ach lustvoll und ekstatisch in der Vereinigung. Sie liebt sogar die grossen Schwänze...... CIM ist durchaus Teil Ihres Angebotes, aber sie versucht dabei manchmal etwas zu schummeln. Übel nehmen kann ich ihr dass jedoch nicht, denn geil ists mit ihr alleweil ! Sie versteht es einem das Gefühl der gemeinsamen Ekstase zu geben. So bin ich in den letzten drei Wochen kein einziges Mal an Ihr vorbei gekommen, denn wie keine andere macht sie mich mit ihren lüsternen Berührungen, ihrem wuderbaren Lächeln aus andalusisch mandelförmigen bernsteinfarbend funkelnden Augen und ihrem lasziven Körper huregeil !
                                    Diese rassige Spanierin ist zur Zeit noch als ein echter Geheimtip zu geniessen: Ihre Vagina kostet sich genussvoll wie eine reife Feige und ihre zwar flachen, wenn man böse sein will, schlaffen Brüste, sind dabei aber seiden weich in der Hand und mit Gefühl trefflich zu kneten. Miriam gewährt einem erotische Genüsse der Extra-Klasse, vorausgesetzt die zwischenmenschliche „Chemie“ passt.


                                    Guillaume

                                    • Sorry lieber Verfasserkollegen, die ihr dieses Forum mit Leben erfüllt. Jetzt muss ich doch einmal vor meinem kleinen Erlebnisbericht zur brandneuen Miriam Kritik üben:
                                      Ich finde man sollte sich vielleicht schon noch einmal überlegen worüber oder über wen man im 6Profi-Forum schreibt. Denn, wen interessiert die x. Lobeshymne auf ein altgedientes Topshot-Girl im Freubad, die zu dem von stets den gleichen Verfassern hier publiziert werden.
                                      Es wirkt auf den unbeteiligten Leser zum einen - was die Verfasser selbst angeht - etwas selbstgefällig und zum anderen hört man dabei auch „die Nachtigall trapsen.....“, wie der Berliner burschikos -aber eben durchaus scharfsinnig mit einem Blick für Ursachen und Wirkung begabt - zu sagen pflegt.
                                      Am Ende führt das doch zu langer Weile. Denn, wozu besucht man das 6Profiforum, was will man hier finden?
                                      Wir wollen doch hier an erster Stelle, neben den Bewertungen der einzelnen Clubs Erlebnisberichte zu möglichst vielen und natürlich vor allem doch über die noch unbekannten WGs in den verschiedenen Clubs lesen ! Was interessiert mich da der zehnte Bericht über N. aus M. Mit stets dem gleichen Inhalt ? Das führt meiner Meinung nach zu einer
                                      erhöhten Abschaltquote.


                                      Also gehe ich jetzt einmal mit gutem Beispiel voran und berichte von meinen Freubaderlebnissen mit einem neuen WG namens Miriam:


                                      Miriam die spanisch/rumänischen Blutes ist und, zwar genau in dieser Reihenfolge, fiel mir schon im Internetprospekt mit ihrem frechen und keck herausforderdem Blick auf ihren Fotos auf . Ein seltener Umstand, denn die meisten WGs gehen hinsichtlich ihrer Anonymität auf „Nummer-Sicher“ und lassen ihre Fotos zu reinen Torsostudien degradieren.
                                      Miriam hat eine schlanke und elgante Gestalt mit feinem pechschwarzem, langem Haar, welches auf den Fotos noch hennarot gefärbt ist. Sie ist nun seit ungefähr drei Wochen im FB und ich muss sagen trotzdem sie eigentlich sehr zurückhaltend und passiv wirkt, hat sie sich als eine naturgeile, kleine Lusthexe wie sie mir schon lange nicht mehr hier begegnet ist offenbart. In diesen drei Wochen haben wir uns viermal auf der Gallerie nach allen Regeln der Kunst gegenseitig regelrecht vernascht, wobei sie es verstand unsere Lust immer weiter zu treiben, so dass es für mich stets schwer wurde einen Schlusspunkt zusetzen. Dabei ist sie auch für gross bestückte Zeitgenossen ohne Weh und Ach lustvoll und ekstatisch in der Vereinigung. Sie liebt sogar die grossen Schwänze...... CIM ist durchaus Teil Ihres Angebotes. Sie versucht aber dabei manchmal etwas zu schummeln. Übel nehmen konnte ich ihr das jedoch nicht, denn geil ists eben trotzdem mit ihr, weil sie es versteht einem das Gefühl der gemeinsamen Ekstase zu geben. So bin ich in den letzten drei Wochen kein einziges Mal an Ihr vorbei gekommen, denn wie keine andere lässt sie mich mit ihren lüsternen Berührungen, Ihrem zauberhaftem Lächeln und ihren leidenschaftlichen Küssen einfach nur huregeil werden.


                                      Diese rassige Spanierin ist zur Zeit wohl noch ein echter Geheimtip : Ihre Vagina ist genussvoll wie eine reife Feige zu kosten, und ihre zwar flachen, wenn man böse sein will schlaffen Brüste, sind dabei aber seiden weich in der Hand und mit Gefühl trefflich zu kneten. Miriam gewährt einem erotische Genüsse der Extra-Klasse, vorausgesetzt die zwischenmenschliche „Chemie“ passt.


                                      Beste Grüsse, Guillaume

                                      • Sie ist zurück und das schon seit einer Woche. Das Glück war mir hold und ich traf just in dem Moment ein, in dem sie auch im Freubad angekommen ist. In Begleitung von Antonia, Lori und Simona. Vier bildhübsche junge Frauen in Zivilklamotten ganz so wie selbstbewusste Rumäninnen zu reisen pflegen. Ich darf schreiben, dass der Anblick dieser vier Grazien mein Herz zutiefst erfreute und meinen Hormonspiegel in Schwung brachte. :happy: Ich musste verständlicherweise an der Rezeption beim Check-In etwas länger verweilen und die Situation geniessen. Wir Saunaclubgänger sind uns den Anblick der halb- oder ganz nackten Frauen gewöhnt. Diese für uns eher seltene Gelegenheit die Mädels in knackigen, figurbetonten Zivilkleidern zu sehen wollte ich auskosten.



                                        Die junge Frau um die es hier geht sah ich später in ihrem roten Trainer im Restaurant beim Essen und dann kurz vor der Garderobe. Sie startete ihre Arbeit erst am folgenden Tag und ich ging an diesem Abend ohne Zimmergang nach Hause. Ich hatte das Mädel im Kopf und wollte keine andere Frau. Unter der Woche war ich nochmals im Freubad und wir haben immer wieder zusammen geplaudert und uns Blicke zugeworfen. Flirten. Ich hab ihr ein Zimmer am Wochenende versprochen. Wenn ich was verspreche halte ich es auch ein. Das weiss sie. Auch an diesem Tag blieb ich ohne Zimmer. Es ging mir nebst dem Sonnen im Garten, dem Relaxen im Wellness und generell Saunaclub-Atmosphäre tanken unter anderem auch darum für mich (sexuelle) Spannung aufzubauen. Vielleicht kann man mich versehen, vielleicht auch nicht.



                                        Gestern Abend war ich erneut da. Und nun liess sie mich und ich sie nicht mehr weg. Sie durfte auswählen was, wo und wie lange wir etwas zusammen machen. Sowas ist im Milieu aus finanzieller Sicht gefährlich und kann teuer werden. 15 Minuten Galerie, 30 Minuten Zimmer, 45 Minuten Pärchenland, eine Stunde Suite noch mehr oder irgendwas anderes wie Public oder Sexkino. Ganz egal, Hauptsache mit ihr und sie bestimmt. Sie wollte in die Suite und das nicht nur ein halbes Stündchen. Hab ich mir natürlich gedacht und so einkalkuliert und Versprochen ist Versprochen und wird nicht gebrochen. Wir gehen nach Oben in die Suite. Nun entlädt sich mein aufgestautes Verlangen nach ihren Küssen, nach ihrem sensationellen Körper, nach dem gemeinsamen Liebesspiel. Wir kennen uns. Wir waren schon öfters zusammen. Aber immer und immer wieder ist es auf ganz wunderbare Art speziell mit ihr. Für mich ist und bleibt Andrea eine Ausnahmeerscheinung in diesem Métier. :liebe:

                                        • Ich kann der Aussage von Forumskollege @ Baer75CH von anfangs Woche nur zustimmen, dass wir keine Lust mehr haben, jeden einzelnen Zimmergang im Forum zu rapportieren.


                                          Wenn es allerdings um ausserordentlich positive Zimmer Erlebnisse handelt, haue ich jedoch gerne nochmals in die Tasten.:smile:


                                          Als ich gestern den TP des Freubads checkte, war mir von Anfang an klar, wem der erste Zimmergang gehörte. Es war die Andrea, die nach zwei Monaten wohlverdienten Ferien in ihrem Heimatland den Weg zurück nach Recherswil fand.


                                          Ich durfte diese Frau schon mehrere Male im Zimmer geniessen und es wurde auch gestern wieder ein Erlebnis der Superlative. Bei ihr stimmt einfach alles: der Samll Talk vor dem Zimmergang über die Meisterleistung der Sexkunst bis zum Schluss. Sie ist und bleibt ein Garant für eine Hammersession und ist zweifelsfrei eine Ausnaheerscheinung im Pay6.


                                          Fazit: Sex mit Andrea ist simpel und einfach ausgedrückt nur unbeschreiblich schön. Für mich eine UNEINGESCHRÄNKTE TOP EMPFEHLUNG!!


                                          Nachdem ich mich mit ein paar Kollegen im Restaurant verpflegt habe und mit @seboy84 mich im Barbereich über die Gott und die Welt unterhalten habe, wurde ich mit meinem Vornamen von Jolie angesprochen. Ich war deshalb so erstaunt, da ich mit ihr noch nie auf dem Zimmer war. Wie sie mir erklärte, hat sie mich noch von meinem ehemaligen Stammclub erkannt.... und jetzt kommts noch peinlicher für mich. Sie wusste all meine ehemaligen Favoritinnen von mir. Mein Gott, wie konnte ich Vollpfosten nur eine wie sie übersehen haben. Jolie ist wirklich etwas vom Allerschönsten, was mir je in vergangenen 25 Jahren innerhalb und ausserhalb der Saunaclubs über den Weg gelaufen ist. Wie sich im anschliessenden Gespräch herausstellte, ist sie auch äusserst humorvoll und eloquent.


                                          Anschliessend habe ich Jolie noch auf die Suite entführt. Einfach nur unglaublich, eine solche Schönheit, die man eigentlich eher in Hollywood Streifen erwartet, in Recherswil antrifft und dazu noch endlos sympathisch....Fuck, muss aufhören sonst kriege ich noch Gänsehaut :kuss:


                                          Gruss
                                          Formel 1

                                          • Sorry, dass die Fortsetzung etwas länger, als erwartet gedauert hat, aber leider klappt nicht alles immer so, wie man es gerne hätte :(


                                            Nachdem wir also die Sauerei im Pärchenland wieder sauber gemacht haben, ging es nach oben zum Duschen.
                                            Besonderst schön fand ich, dass Priscilla/Sandra neeee, es müsste NINA gewesen sein, zusammen mit mir in der Dusche neben den Umkleidekabinen zum Duschen kam. Das hat mir nochmal einen extra Kick gegeben, da wir uns gegenseitig einseifen konnten und dabei doch von dem ein oder anderen beobachtet wurden. Auch meinem Schwanz gefiel das gemeinsame Duschen und einseifen sehr. Leider war er von der vorherigen Action fix und fertig und brauchte erst mal eine längere Pause. Also kurz abgetrocknet und jeder ging nach einen intensiven Zugenkuss wieder seiner Wege. Vielleicht sieht man sich später wieder ???
                                            Ich hatte so einen mega Kohldampf, dass ich mich erst mal wieder am tollen Buffet stärken musste. Dabei habe ich den Forumskollegen Srewdriver getroffen. Die Pornoshow war meiner Meinung nach nicht besonderst erwähnenswert. Standard halt. Deshalb gehe ich nicht weiter darauf ein.
                                            Ich habe mich mit meinem vollen Teller an einen Tisch im Schatten gesetzt. Nach der Show kam dann Srewdriver an den Tisch und wir haben noch über alles mögliche reden und lästern können. Hat sehr viel Spass gemacht und war eine willkommene Abwechslung. Vielen Dank an Screwdriver.
                                            Nach diesem üppigen Essen musste ich mich nochmals kurz frisch machen und habe danach mit einem Corona in der Hand auf Robi26 gewartet. Der kam auch kurz darauf und wir haben uns über unsere Erlebnisse ausgetauscht. Ich war noch etwas benommen von dem Erlebten und konnte nicht wirklich alles so rüber bringen, wie ich es erlebt habe. Aber das kann man ja in meinem Bericht vom 01.09. nachlesen.
                                            Wie Robi26 in seinem Bericht schon geschrieben hat, sind wir dann noch in den Pool, um uns etwas abzukühlen und die Geschehnisse vom Pool aus zu beobachten. War schon ziemlich kalt das Wasser an diesem frühen Abend, so dass der Poolaufenthalt recht kurz ausfiel.
                                            Danach abduschen, frisch machen und nochmal ein Corona an der Bar geordert. Dort noch auf Screwdriver und einen weiteren Forumskollegen gestossen. Doch was war da los? Ach ja: Abschiedsparty von Maria. So ziemlich alles Girls und die Geschäftsleitung haben sich um die Bar versammelt, um Maria gebührend zu verabschieden. Blumen und Geschenke wurden überreicht und so manche Tränen wurde vergossen. Es ist schon berührend zu sehen, wenn so viele Menschen sich von jemanden verabschieden. Sehr viele Emotionen im Spiel. Es ist aber auch für die Gäste, zumindest für mich, ein wundervoller Anblick, so viele Girls in Dessous, Bikinis, nackt oder halbnacht vor einem stehen zu sehen. Ein wirklich toller Anblick. Auch mein Girls kam noch zu mir uns wir unterhielten uns über das Freubad und über die Verabschiedung. Eigentlich war ich schon lange wieder für einen nächsten Zimmergang bereit. Aber mein Girl sass vorher schon draussen bei einem anderen Kunden am Tisch und kam nur zur Verabschiedung von Maria kurz an die Bar. Und wie heisst es so schön: Geschäft ist Geschäft. Der andere Dreibeiner kam an die Bar und wartete auf das Girl. Als sie ihn erblickte, hat sie sich verabschiedet und sie sind zusammen verschwunden. C`est la vie. Ich hatte im weiteren Verlauf zwar noch die Hoffnung das Girl nochmals wieder zu sehen, aber es dauerte mir dann doch zu lange. Kurz bevor wir dann den Heimweg angetreten sind, kam sie mit einer Kollegin nach draussen und hat etwas gegessen. Wir haben uns noch kurz gewunken, aber die forgeschrittene Zeit mahnte uns zum Aufbruch. Na ja: Ich werde wieder kommen, keine Frage. Und da ich eh mehrmals täglich die Homepage vom Freubad anschaue, werde ich mir ganz sicher einen Tag aussuchen, wenn sie auch da ist :lachen::lachen::lachen:
                                            Der Heimweg Richtung Baden verlief staulos und kurzweilig, da ich mich wunderbar mit Robi26 über das heutige, das vergangene und das zukünftige Erlebte unterhalten konnte.
                                            Fazit: Ich finde das Freubad, die dortigen Girls und das ganze drum herum geil, entspannend, aufregend und genau richtig. Man muss halt sehen, wie das mit dem neuen Management funktoniert und sich weiterentwickelt. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden und beurteilen.

                                            • [FONT=&quot]Liebe 6profi-Gemeinde[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Nur zu gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen, meines Kollegen Bericht vom 01.09.19 noch mit meiner persönlichen Perspektive zu ergänzen. Schändlicherweise finde ich erst jetzt Zeit, dies zu tun:mutig:[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Erneut hatten Josch und ich den Starbucks Baden als Meetingpoint bezeichnet und ich musste schmunzeln, als er genau auf demselben Tisch sass wie bei unserem ersten gemeinsamen Freubadbesuch. Das gemeinsame Hallo und Geplauder steigerte denn auch unsere Stimmung und die Vorfreude auf den bevorstehenden Nachmittag/Abend im Freubad mit den heissen Girls wuchs bei uns beiden von Minute zu Minute.[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Auch mir hat beim Einchecken beeindruckt, wieviele Guthaben-Anschreiben-Zetteli beim Freubad vorhanden waren. Da hats mal ein bisheriges und/oder neues Management definitiv gecheckt, wie man Kundenbindung betreibt:super: Selbstverständlich fühlt man(n) sich gleich willkommener, wenn man sowohl Upgrades für mehr Zeiteinheiten mit den Girls ohne Zusatzkosten erwerben kann oder einfach vorige Zeiteinheiten einfach auf nächstes Mal übertragen kann. Da kommt man(n) einfach gerne wieder, weil man die Girlstreffen geniessen kann, die sich ideal ergeben und nicht das Gefühl hat, man müsse unbedingt auf Teufel komm raus noch Treffen machen.[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Die Wetterbedingungen waren top, also waren Josch und ich erst mal gemütlich beim Buffet draussen in der Outdoorwellnesszone zugange, nicht ohne bereits mal die Lage, sprich Girls, optisch zu checken. Der Appetit kommt da natürlich notgedrungen gleich im doppelten Sinn :lachen:[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Nach dem kulinarischen Schmaus ging es dann nicht lange bis sich eine süsse Maus, namens Amalia zu mir setzte. Witzigerweise hatten Josch und ich vorher gleich einhellig davon gesprochen, dass ein Girl zu skinny nicht das Wahre ist für uns. Als dann aber das wahre schlanke Model Amalia da war, gerieten meine Vorsätze nur zu schnell ins Wanken:verliebt: Ihre süssen Knospenteenyboobies und ihr kleines Apfelärschchen waren leider zu starke Argumente:smile: Ausserdem wollte ich diese kleine rumänische Wirtschaftsstudentin, wie sie von sich erzählt, unbedingt näher kennenlernen. Ihre zärtlichen Streicheleinheiten, ihre Hundeblicke von unten hinauf und ihr Näherrücken, so dass ich ihr Popöchen bereits etwas liebkosen konnte, gaben mir dann den Rest. Ich musste mich vorübergehend von Josch verabschieden (wohlwissend, dass er in diesem Umfeld nicht lange alleine bleiben würde, was sich ja dann auch bewahrheitete, wie seine Schilderungen zeigen^^^). Amalia buchte dann für uns ein nettes Zimmer, das sich als Spiegelzimmer (glaub Zimmernr. 4) herausstellte. Das kleine Luder hatte innert Sekunden gemerkt, dass ich ein Optikfreak bin:kuss:
                                              [/FONT]
                                              [FONT=&quot]
                                              [/FONT]
                                              [FONT=&quot]Nach ausgiebigem Knutschkonzert und eifrigem Gebläse (ich kann ihre diesbezüglichen Qualitäten wie sie schon oft genannt wurden, absolut nur bestätigen...diese Hingabe war einzigartig) hielt ich es nicht mehr aus und liess sie, sich ans Kopfende des Bettes übers Geländer lehnen...Ich musste zuerst einige Sekunden die sich ergebenden Girlie-perspektiven von hinten, vorne, oben und unten auf mich wirken lassen bevor ich mich dann definitiv nicht mehr bremsen konnte: Doggystyle in epischer Länge vom Feinsten sage ich Euch :doggy:Diese süsse Maus und ihren süssen Hintern so intensiv zu spüren, und dabei vornüber beugend ihre Titties zu massieren war der Ultrabringer. Ich genoss es, das Tempo abwechselnd zu steigern und wieder langsamer zu werden, ihre kleinen Pobacken etwas zu slapen um dann schliesslich im Gipfel der Lust zu landen. S-a-g-e-n-h-a-f-t kann ich nur sagen, diese junge, süsse Maus ist einfach ein Naturtalent.[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Wieder zurück im Aussenbereich habe ich festgestellt, dass mein Kumpel Josch wie gesagt auch kein Kind von Traurigkeit war. Priscilla/Sandra o.ä. war der Grund dafür, wie er mir später erzählte und seinem Bericht ja auch zu entnehmen ist:smile:[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Dann war Showtime angesagt mit den Pornoshows, wobei ich Josch beipflichten muss, dass ich diese auch eher bemühend fand. Persönlich haben mir die süssen jungen Girls, welche fast auf verlorenen Posten am Nachmittag an den Stangen im Innenbereich bei der Bar einen simplen Striptease hinlegten um Längen heisser....das Geilste ist doch einfach wenn sie einem an-smilen und unschuldig, aber doch keck ihre Teenystrassenkleidung gaaaanz langsam ausziehen...vor den eigenen Augen. Ich vergass für einen kurzen Moment gleich, dass ich ja eigentlich für meinen Kumpel Josch und mich Getränke holen wollte:lachen: Ich musste einfach der nächsten dieser Schönheiten ein "Danke" ins Ohr hauchen...[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Als ich diese Herausforderung dann doch geschafft hatte und wieder draussen war ging es nicht lange, bis sich eine nächste Gazelle namens Lina zu mir setzte. Obwohl ich kein Silikonfan bin muss ich zugeben, dass ich finde, dass es bei ihr nicht primär schlecht rauskam. Obwohl ich glaube definitiv überzeugender war ihre Art wie sie mich mit viel Humor im Gespräch herausforderte. Sie meinte, ich käme ja sowieso mit ihr...und ich war fast etwas stolz, dass ich knapp 15 Minuten lange durchhielt ihr vielleicht das Gegenteil beweisen zu können, bevor ich - Ihr ahnt es - wieder mal einknickte. To be honest, ich hatte zum Glück nach den ersten Stunden inzwischen soweit die Übersicht, dass ich beurteilen konnte, dass sie definitiv mein zweites Ticket verdient hätte:mutig:[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Lina ist ein Girl jener Sorte, wo man nicht nur vorne, sondern auch hinten richtig was in der Hand hat......einen Prachtsarsch in weissem Tanga halt eben...den richtigen Gripp hatte ich unglaublich schnell erfühlt...:mutig: Das zweite Mal musste ich mich entschuldigen bei meinem Kumpel. War das Zimmer diesmal etwas weniger spektakulär, so war es Linas Einsatz definitiv. Ihr mir zugeneigtes intensiv-langsames Reiten auf meinem bereits im Einsatz erprobten Lümmels, mit wiederholtem Massieren meines Oberkörpers mit ihren Titties beeindruckten mich absolut...diese Frau scheut sich definitiv nicht vor Arbeit...ich glaube ihr gefiehlt es durchaus, den aktiven Part mal zu übernehmen:lachen: Ich zeigte ihr mein Gefallen sehr ausdrücklich, feuerte sie mit einigem dirty talk an...was sie weiter antrieb:-)...und schliesslich in einem etwas lauteren Abschluss meinerseits mündete..[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Kurz und gut - ich spürte, dass dieser Tag nicht mehr zu toppen war und ich wollte es bei dem belassen. Einzige weitere Ausnahme wäre eine eher im 30er-Altersbereich anmutige lokal-bernersprachige blond-braun langhaarige Lokalfrau (wenig Oberweite und im normalen Bikinihöschen und Bikini) gewesen, aber war leider mit einem Konkurrenten scheinbar die ganze Zeit mit Reden beschäftigt, später sah ich sie nicht mehr...Falls jemand weiss, wer das war, bin ich dankbar um Hinweise:super: ich fand ihre Art und den Dialekt sehr sympathisch, obwohl sie kein Pornomodell ist.[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Mein Kumpel Josch und ich genossen später noch den grossen Pool zu beschwimmen und ich holte mir noch ein Stück Linzertorte aus der Hauskantine. Beim Barbereich bewunderten Josch und ich, zusammen mit Screwdriver und einem vierten älteren Stammgast (dessen Name ich leider nicht kenne) noch eine Abschiedszene einer CH-Bardame(?) Es war beeindruckend, die Stammgirls zu sehen wie tief berührt sie ihren Abschied gemeinsam zelebrierten.[/FONT]

                                              [FONT=&quot]Nach dem Duschen waren wir müde, aber tiefenentspannt, als wir um halb acht diese Stätte der Freude verliessen. Aber keine Angst, wir kommen wieder:schweiz:[/FONT]



                                              • -Vivi geht morgen nach Hause, ist für mich eine Frau mit Klasse und Stil. Denke darüber nach sie heute nochmals zu besuchen.


                                                - Emily ist fantastisch, ein Girl ohne Berührungsängste, aber nicht pornomässig. Geht auch am Mittwoch oder Donnerstag nach Hause.


                                                - Rose hat mich im Gespräch gestern überzeugt, war aber der falsche Zeitpunkt für mich.


                                                - Amalia war leider gestern besetzt. Ich suchte sie weil ich schon einmal mit ihr im Cleo zusammen war.


                                                Gruss, bluEys

                                                • Danke Formel 1.


                                                  Hast du per Zufall einen Tipp für mich in Sachen Girls.
                                                  Letztes mal hatte ich die Selena und Anurih....
                                                  Woow waren dass 2 Volltreffer. Dank Torsten dazumal:smile:


                                                  Da gibt es viele deshalb konzentriere ich mich auf die im Tagesplan aufgeführten Frauen:


                                                  Amalia (sehr stark im BJ, hatte sie vergangenen Samstag)
                                                  Emily
                                                  Betty
                                                  Rose
                                                  Jolie (eine der schönsten Frauen, die ich je in einem SC angetroffen habe. Sie geht aber nur für mindestens 1 Stunde aufs Zimmer)
                                                  Megan
                                                  Fjolla
                                                  Crina
                                                  Vivi


                                                  Mit den oben aufgeführten Frauen machst du nichts falsch.


                                                  Gruss
                                                  Formel 1

                                                  • Part I


                                                    Hallo Gemeinde,


                                                    am Freitag 30.08.2019 war es endlich wieder soweit. Ich bin wieder zusammen mit meinem Kollegen Robi26 ins Freubad gefahren. Treffpunkt wie beim letzten Mal in Baden beim Bahnhof/Starbucks. Könnte unser Dauertreffpunkt für gemeinsame Clubbesuche werden. Ich habe natürlich den Tag wieder kaum erwarten können und schon Tage vorher immer wieder auf den Tagesplan gesehen und war dementsprechend geil auf das, was dann hoffentlich passieren würde :lachen:. Doch dazu später mehr.
                                                    Nachdem wir uns also am Bahnhof in Baden getroffen haben, gab`s noch eine kurze Lagebesprechung und dann ging es endlich los. Nach kurzer, zügiger Fahrt (Adresse vom Freubad ist eh schon fest im Navi gespeichert) sind wir dann so gegen 14:00 Uhr eingetroffen. Zu der Uhrzeit war der Parkplatz vor dem Freubad schon ganz schon voll. Egal! Die Vorfreude und die Geilheit haben mit der Ankunft eh schon fast Ihren Siedepunkt erreicht. Vorschriftsmässig geparkt und ab, hinein ins Vergnügen.
                                                    An der Rezeption war ganz schon was los. Haben kurz gewartet bis da ein oder andere Girl eingecheckt hat und wurden dann äusserst freundlich von der wirklich gut und scharf aussehenden Empfangsdame in Empfang genommen. Weiss jemand wie die Dame heisst?
                                                    Habe der Empfangsdame gesagt, dass ich noch ein 30min Guthaben von Thorsten`s Abschiedsparty zugute habe. Sie hat den Zettel dann auch gefunden und ich habe zusätzlich noch ein Gold-Ticket eingelöst. Als Sie meinen Zettel in der "Zettelbox" gesucht hat konnte ich sehen, dass ich nicht der Einzige war, der von diesem Service Gebrauch macht. Ist übrigens eine tolle Sache und ein zusätzlicher Pluspunkt im Hinblick auch den Kundenservice. Macht auch nicht jeder. Da ich, angestachelt und aufgegeilt durch den Bericht von Titten Jim aus dem Erlebnisbericht im Pärchenland, auch das Pärchenland sehen und entdecken wollte, habe ich gleich noch bei der netten Empfangsdame danach erkundigt. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann das Pärchenland ebenfalls benutzt werden, wenn die anderen Zimmer besetzt sind. Egal ob 30min oder 60min Serivezeit. Und das ohne zusätzliche Kosten für das Pärchenland. Geil! Für mich war also klar, wo mein heutiges Erlebnis stattfinden wird. Mein Kollege hat dann auch ein Gold-Ticket gelöst und nachdem wir unser Ausrüstung empfangen haben, ging es am in die Umkleide. Leider war kein grosser Spind frei, aber es gibt schlimmeres. So schnell war ich selben aus den Klamotten raus und parat für`s duschen. Meine Saunaclub-Kulturtasche mit Duschgel, Deoroller, Haarspray, Zahnbürste, EdT-Spray und Bürste im Spind verstaut und ab unter die Dusche. Habe mir bei meinem vorletzten Besuch so ne kleine Kulturtasche zugelegt, da ich gerne mein eigenes Duschgel und den ein oder anderen Hygieneartikel selber mitbringe. Hat sich zu einem grossen Vorteil für mich entwickelt :smile:
                                                    Auf dem kurzen Weg zur Dusche schon das ein oder andere Girl entdeckt und mein Schwanz, der eh schon hellwach war, begab sich in Hab-Acht-Stellung und war äusserst erfreut von dem was er schon sehen konnte. Gründlich geduscht und frisch gemacht und ab an die Bar was zum Trinken (Cola und Corona) geordert. Vorher noch ne kleine Runde im Spa Bereich gedreht und uns den Wellnessbereich angesehen. Kannten wir vorher noch nicht. Ein wirklich sehr schöner Bereich. Genau richtig, um im Herbst und im Winter zu entspannen. Der Whirlpool wurde gerade repariert. Auf unsere Frage wo denn der Pärchenbereich sei, lachten die beiden Handwerker und meinten, dass Sie nicht zum Freubad Team gehören, sondern nur den Whirlpool reparierten. Peinlich :happy: Na ja, später habe ich schnell rausbekommen, dass wir nur die Türe hinten links vom Whirpool aufmachen mussten, und sich das Pärchenland dorf befand.
                                                    Da Robî26 und ich erst was Essen wollten, sich wir in den Aussenbreich und habe uns den an dem tollen, super leckern Buffet gütlich getan. Mit vollem Teller an einen Tisch im Schatten gesetzt, gegessen und gaaanz langsam unsere Blicke schweifen lassen und die anwesenden Girls in Augenschein genommen. Und uns gefiel es sehr was wir jetzt schon sehen konnten. Natürlich haben wir auch über das ein oder andere Girl gesprochen. So nach dem Motto: Du schau mal die da drüben. Wie findest Du die denn? Meine Fresse, hat die einen geilen Arsch und geile Titten. Oder die da hinten? Wer ist denn das? Die hat aber ...... und kann bestimmt gut ......... Natürlich wollte ich cool bleiben und mir nicht unbedingt anmerken lassen, wie geil ich jetzt schon drauf war. Also genüsslich erst einmal den Teller leer gegessen, anständig wie wir sind das Geschirr weggebracht, kurz Zähne geputzt, den richtigen Sitz der Haar überprüft und wieder rein an die Bar, um zwei Corona zu ordern. Auf dem Weg zur Bar und an der Bar, die ersten Annäherungsversuche freundlich auf "vielleicht später" vertröstet und mich Robi26 erst einmal auf der zentralen, weissen Sitzgruppe im Aussenbereich niedergelassen. Bester Platz um zu sehen und gesehen zu werden. Mit sind dabei auch die drei Pornostars aufgefallen, die sich in wirklich sexy Kleidern im Aussenbereich aufhielten. Leider muss ich sagen, dass sie nicht wirklich mich und meinen Schwanz angesprochen haben. Ich weiss nicht wie ich es sonst ausdrücken soll, aber ich fand die Pornostars nicht gerade "pornomässig". Wisst ihr was ich meine? Aber das ist wirklich nur meine eigene, subjektive Meinung.
                                                    Als wir dann so auf der Couch sassen, dauerte es nicht lange, und das erst Girl hat sich schon zu meinem Kollegen gesetzt. Leider weiss ich ihren Namen nicht mehr. Jedenfalls schien sie ihm sehr zu gefallen und es entwickelte sich ein erfolgreiches Gespräch, an dessen Ende der unvermeidliche Zimmergang anstand. Während dem Gespräch mit meinem Kollegen hat sich doch tatsächlich eines der Pornostars zu mir gesetzt und wollte mich von Ihren Vorzügen überzeugen. Name? Weiss ich leider nicht mehr (Blond, gross und zwei Silikon Titten). Aber ausser einem netten Gespräch, ist nichts geworden. Die Dame war zwar sehr freundlich, hatte zwei wirklich überzeugende Argumente und eine tolles Parfum, aber war absolut nicht mein Fall. Habe dankend abgelehnt. Zum Glück war sie nicht gerade beleidigt und ist wie ein Schmetterling zur nächsten Blume gefolgen.
                                                    Mein Kollege ist dann mit seiner Auserwählten zum näheren Kennenlernen auf eines der Zimmer verschwunden. Ging relativ zügig :lachen:
                                                    Ich habe mir dann doch nochmal ein Corona geholt. Und während ich an der Bar wartete, kam ein Girl an meine, Seite (war es links oder rechts? Ist ja auch egal) und hauchte mir ein warmes und Gänsehaut erzeugendes "Hallo" ins Ohr. Ich drehte mich um und blickte in ein wundervolles, sympatisches, warmes, freundliches Gesicht, konnte mich gerade noch beherrschen und erwiderte ihr "Hallo". Beiläufig habe ich mir natürlich noch Ihren Körper angesehen und was ich sag, gefiel mir ausgesprochen gut. Mehr noch. Mein Schwanz fing an wie bei einer Wünschelrute auszuschlagen. Er wurde hell wach (wach war er eh schon die ganze Zeit, bei all den geilen Girls) und nahm seine "Hab-Acht-Stellung" ein.
                                                    Das Girl stellte sich als Priscilla/Sandra (?) vor (ihr wisst ja: Mit Namen habe ich es nicht so), kommt aus Brasilien und ist heute am Freitag aus den Ferien wieder zurück. Ich werde sie im weiteren Bericht als Sandra nennen. Ihre beiden Argumente und Ihren Po hatte sie in einen sehr raffinierten Badeanzug (?) verpackt. Sie ist kein skinny Girl, eher ein Girl mit den richtigen, geilen Rundungen an den richtigen Stellen. Zwei Titten mit denen man die nächste Knetmeisterschaft gewinnen kann und einen Arsch, an dem mann sich festhalten kann, ohne runter zu fallen :lachen: Ich konnte mich mir Ihr auf Deutsch unterhalten, habe aber auch auf Englisch und Französisch mit ihr gesprochen, da meine Portugisisch Kenntnisse doch sehr rudimentär sind. Zum näheren Kennenlernen, haben wir uns auf die weisse Couch, gleich am Eingang vom Aussenbereich verzogen. Mein Gott hat diese Frau einen Arsch. Am liebsten wäre ich gleich über sie hergefallen. Aber man muss ja cool bleiben und ein besseres Kennenlernen mit public Petting ist ja ach geil. Mir viel es recht schwer, Ihr beim Gespräch auf der Couch in die Augen zu sehen. Aber ich habe mein Bestes gegeben. Leider vergebens. Ich wurde geiler und geiler. Ich glaube, Sie hat das auch gemerkt und hat mir ins Ohr geflüstert was und wie ich es gerne habe. Als ich ihr meine Wünsche verriet, hat sie laut gelacht und nur gemeint, dass sie es genau so auch haben möchte, sie aber in dem Fall noch die ein oder andere Überraschung für mich hat. Meine Fresse! Meiner Eicher kochten die im Hochofen. Mein Schwanz spannte sich immer mehr. Aber das war mir egal und nur recht. Sie hat mich dann auch nach einem Piccolo gefragt, dem ich natürlich gerne nachgekommen bin. Hat sich auch für mich gelohnt. Auf der Couch sind wir uns dann natürlich noch viel Näher gekommen. So sollte es ja auch sein, wenn die Chemie und die Biologie zu stimmen scheinen. Oder? Ein Zimmergang war natürlich längst von mir beabsichtigt und so sind wir doch nach immerhin 20-25 min an die Rezeption zur Zimmerreservierung gegangen. Sandra schlug eine kleine Suite vor, aber ich war wie gesagt durch den Bericht von Titten Jim so scharf auf das Pärchenland, dass ich unbedingt dort meinen Spass haben wollte. Die nette Dame vom Empfang meinte, dass dies kein Problem sei und frage nur wie lange. Ich wählte erst mal eine halbe Stunde, mit Option auf eine Verlängerung auf eine Stunde. Die Empfangsdame lachte vielsagend und gab uns zwei zusätzliche Handtücher. Warum? Das erfuhr ich erst später.
                                                    Sandra kannte das Pärchenland noch nicht und war dann doch recht gespannt wie es da aussieht. Da ich bei der Reservierung noch nicht wusste wo genau das Pärchenland ist, hat uns die Dame vom Empfang begleitet und den Weg gezeigt. Wirklich sehr nett. Türe auf und rein ins Pärchenland. Was für ein Ort! Genau mein Ding. Auch Sandra schien es zu gefallen. Ihre Augen und ihr Mund wurden immer grösser. Gemeinsam haben wir uns erst einmal alles angesehen. Das Podest, die Liegefläche mit den Ketten davor, die grosse Liegefläche und naürlich die Liebesschaukel. Die hat Sandra sehr gefallen. Sie hat mir gefragt ob ich das schon kenne und schon mal ausprobiert habe. Ich sagte ja das kenne ich aber habe es leider noch nie ausprobiert. Sie kam auf mir zu, gab mir einen laaaangen, tiiiiiefen und nassen Zunkenkuss, wixxte meinen Schwanz und meinte nur, dass wir das unbedingt ändern müssen. Wir gingen dann zuerst zum Podest. Ich zog mich aus, verteilte die Handtücher auf dem Podest und legte mich danieder. Leider war die Beleuchtung nicht optimal und ich wusste nicht wo ich das Licht heller stellen konnte. Aber egal. Ich konnte trotzdem sehr gut sehen, wie sich Sandra auszog und ihre wundervollen Titten bewundern. Ihr Arsch war sowas von ............. Es folgte die Fortsetzung der oben bereits erwähnten laaaangen, tiiiiiefen und nassen Zugenküsse. Ich gab mein Bestes, aber hatte keine Chance gegen Sandra. Ich zog sie an den Haaren leicht nach hinten, knete ihre Titten als gäbe es kein Morgen und verlor dabei fast den Verstand. Meine Finger fingerten Ihre Muschi, die so Feucht und Nass wurde wie in einem Feuchtgebiet. Sie schubst mich dann auf den Rücken und hat angefangen meinen Schwanz zu blasen. Bis zum Anschlag. So richtig, richtig deep throat. Ich bin fass verrückt geworden. Ich habe ihren Kopf in meine Hände genommen und versuchte die Bewegungen zu kontrollieren. Hat aber nichts gebracht. Ich musste mich so beherrschen. Dann hat sie eine Lotion aus ihre Handtasche genommen, meine Brust damit grosszügig eingerieben und einen ebenso grossen Sprutz der Lotion auf ihre Titten verteilt. Dann kam ich in den Genuss einer Body-to-Body Massage vom feinsten. Wir haben unser Körper aneinander gerieben und sie ist auf mir hoch und runter gerutscht. Ein Traum. Und ich immer am Titten kneten wie in der Weihnachtsbäckerei. Geil. Einfach nur geil. Und dabei habe ich sie bis jetzt noch gar nicht ficken können. Ich war jedoch schon ein paar mal kurz davor abzuspritzen. Lange würde es nicht mehr dauern. Und jetzt kommt`s. Ich habe mich aufgesetzt, Sandra auf meinem Schoss, und sie nimmt aus Ihrer Tasche ein paar Liebeskugeln und einen Vibrator. Sie zeit mir die Liebeskugeln und frägt mich, ob ich wüsste was das ist und was man damit machen kann. Natürlich wusste ich es und sie sagte mir, dann wird sie mir das gleich zeigen. Sie spreizte meine Beine und es folgte ein Blaskonzert wie auf den internationalen Blasmusikfestival. Sie leckte meine Eier und steckte erst einen, dann zwei Finger in meinen Arsch. Leute, könnt ihr euch so ein Gefühl vorstellen??? So etwas habe ich noch nicht erlebt. Durch die Lotion ging es ganz einfach. Die Finger dienten jedoch nur zur "Vorbereitung". Dann nahm sie die Liebskugeln und steckte sie mir langsam in den Arsch. Doch damit nicht genug. Sie stellte die Vibration an, blies und wixxte meinen Schwanz auf nie ungeahnte Grösse . Dann endlich muss Sie irgendwie Mitleid mir mir bekommen haben, hat die Kugeln langsam wieder raus genommen, aufgummiert und mich kurz und sowas von hefitg geritten, dass es nicht viel brauchte und ich spritze sowas von ab..... Das Gummi war voll. Richtig voll. Doch sie gab sich nicht mit einem eigenen, kleinen Orgasmus zufrieden. Sie wollte mehr. Ich lag immer noch auf dem Rücken. Da nahm Sie den Vibrator, streifte ein Gummi darüber und fragte mich doch allen ernstes, ob ich sehen will, wie sie sich einen Orgasmus macht. Meine Augen wurden immer grösser. Ich konnte nur noch nicken. Sie war schon längst am Stöhnen, stand auf, schob sich den Vibrator in die Muschi und mit der anderen Hand rieb sie sich den Kitzler. Jetzt stand sie breitbeinig über mir und auf einmal spritzt sie voll ab. Sie squirtet mir voll ins Gesicht und auf meine Brust. Verdammt nochmal. Sowas habe ich live noch nie erlebt. Ich war fix und fertig. Sprachlos. Konnte für einen Moment nicht mehr denken. In meinem Kopf explodierten tausend kleine Sterne. Sie legte sich auf mich, gab mir einen Zugenkuss und fragt, doch allen ernstes, ob es mir gefallen hat!!! Natürlich hat es das!!! Verdammt nochmal ja!!! Sie lachte laut und meinte, ob wir verlängern möchten, was ich aber verneinte, da ich das erlebte erst verarbeiten wollte. Im gleichen Atemzug fragt ich sie jedoch, ob Sie vielleicht später nochmal für eine Stunde Zeit und Lust hätte. Was sie mit einem breiten, grinsenden Ja beantwortete und bedankte sich mit weiteren Zungenküssen. Es folgte noch ein kurzes wixxen von meinem Schwanz, aber da ging im Moment nix mehr. Sorry.
                                                    Wir standen auf machten uns ans aufräumen. Jetzt weiss ich auch warum die Empfangsdame uns zwei zusätzliche Handtücher gab und dabei ein breites Grinsen hatte. Nachdem wir alles trocken gewischt hatten, wollten wir noch gemeinsam im Pärchenland duschen. Leider gab es kein heissen Wasser und so gingen wir nach oben und duschten gemeinsam in den Duschen bei der Umkleide.


                                                    Fortsetzung folgt............


                                                    PS: Ich habe alles so erlebt. Ohne, dass ich etwas erfunden oder hinzugefügt habe. Ich bin mir sicher, dass mir der ein oder andere nicht glauben wird oder dass es doofe Kommentare geben wird. Aber das ist mir egal. Denn ich weiss, dass es so war, weil ich dabei war .

                                                    • FO wurde bei mit immer angeboten und war auch nie Gegenstand einer Diskussion. Sollte es trotzdem einmal von einer WG nicht offeriert werden und/oder nur gegen Aufpreis musst du dies umgehend an der Rezeption melden. Sie nehmen Reklamationen sehr ernst!


                                                      Viel Spass am Dienstag :smile:


                                                      Gruss
                                                      Formel 1





                                                      Stimmt ist eigentlich Standart im Freubad ,fals mal ein Girl besser weiss und extra verlangt ,muss dich bei der Reception melden,auch mit Zungekuss gehört im FB zum Standart .


                                                      • FO wurde bei mit immer angeboten und war auch nie Gegenstand einer Diskussion. Sollte es trotzdem einmal von einer WG nicht offeriert werden und/oder nur gegen Aufpreis musst du dies umgehend an der Rezeption melden. Sie nehmen Reklamationen sehr ernst!


                                                        Viel Spass am Dienstag :smile:


                                                        Gruss
                                                        Formel 1

                                                        • Hallo Zusammen


                                                          Bin schon lange stiller Mitleser hier und konnte schon oft durch Euch profitieren. Dafür mal ein grosses Dankeschön.


                                                          Es wurde etwas stiller ums Freubad. Auch ich durfte Torsten kennenlernen, durch eine Autofahrt Bern-Freubad- Bern. War ein toller Typ.


                                                          Meine Frage nun, FO wird schon noch Standartmässig angeboten, oder?


                                                          Will am Dienstag mal wieder hin😊


                                                          Liebe Grüsse und Danke:smile:

                                                          • Am Freitag nach langer Abwesenheit wieder mal im Freubad. Leider war ich zuvor lange Zeit im Ausland und konnte daher mich nicht persönlich vom Torsten verabschieden.


                                                            Dieses mal hat es sich nur schon wegen der Aussenanlage gelohnt hierher vorbeizuschauen. 31 Grad, jeder menge schöne Frauen und leckeres Essen. Bin dieses mal ca um 12 Uhr angekommen, rasch umgezogen (habe dieses mal extra noch die badehose eingepackt) und ab ins Freie. Kaum war ich drausen traf ich schon meine Schönheit. Aus Respekt werde ich ihr Namen hier im Forum nicht nennen. Aufjeden Fall fackelten wir nicht mehr lange und gingen die Treppe hoch um sofort loszulegen. Mit der Spoonstellung angefangen und aufgehort bei der missionare Entdeckung. Muss sagen diese Frau macht mich Wahnnsini ist die liebste Frau auf dieser Erde und sieht noch Hammer aus. Ihr Body ist sexy as fuck, ausserdem noch brutale oberweite.


                                                            Nach dieser 1h-Session wieder runter um die Sonne zu geniessen. Ein wenig später noch den Tittenjim und den Stefan getroffen. Ihr seid wirklich "Geili siecher" waren sehr tollen Gespräche, die wir hatten. Danke nochmals für die Tipps und Empfehlungen. Hat mir naturlich sehr geholfen, da ich einerseits nach meine langer Abstinenz nur noch wenige Girls von Freubad kenne und andererseits der Torsten nicht mehr da ist um mir Tipps zu geben. Muss wirklich sagen, von Euch kann ich noch eine Menge lernen hahaha. Leider konnte ich mich nicht mehr von Euch verabschieden, aber freue mich Euch nächstes Mal wieder zusehen hahahaha.


                                                            Habe noch von eine nette Dame mit Brille ne Schokolade bekommen, war wirklich lecker, danke! Ich glaube es war die Micky hehe.


                                                            Merci Freubad und liebe Grüsse




                                                            Zeus

                                                            • Freitag war nochmal 31 Grad angesagt. Was macht man da? Jawoll, man geht in den Freubadpool sich abkühlen :D


                                                              War eigentlich geiler auf den Pool und Aussenanlage, als auf Girls. Habe ein wenig Oversex in letzter Zeit und mein Schwanz ist schon rot wie ne Kerze :D
                                                              Das geile Blasorchester der Daniela vom Happyhaus hat mich geschafft http://www.6profi-forum.com/fo….html?p=135394#post135394


                                                              Zuerst fein wie immer gegessen mit einer brasilanischer Dame zusammen. Dann kam ein Kollege um den anderen an unseren Tisch. Und auch der super simpatische 6profi Schreiber callmezeus (hoffe es schreibt sich so) setzte sich zu uns:p
                                                              Waren super intressante Gespräche Amigo. Bist ein cooler Typ, hat Spass gemacht :super: Hoffe wir sehen uns bald wieder im Freubad, Globe usw.......



                                                              Ein DJ legte gute Musik auf und sogar ein Sängerin trat auf. Und hey, die Frau kann singen. Super geile Stimme, besser als jedes Supertalent :super: Bravo nochmal......


                                                              Dann gingen wir zu dritt in den Pool. Ahhhhh ist das schön das kühle Nass. Der eine Kollege (ich weiss du liest hier mit :D) ist Vollprofi was Girls anbelangt. Er lässt seinen Charme spielen und schon kam ein Girl in den recht kalten Pool (darum keine Girls drin). Danke Amigo :super:



                                                              Dann Chlor abgespült und mal geguckt was so abgeht. Geil ist im Garten, wenn alle Girls auf dem Holztisch tanzen. Alle ganz nah beisammen und ich sehe auf ein Blick nur nackte Titten vor mir :D Wirklich, da berühren sich nackte Titten und Ärsche im Sekundentakt......Dagegen sind Hugh Hefners Playboypartys ein Kindergeburtstag :p


                                                              Zwischendurch immer wieder die schöne Stimme der Sängerin. Und auch die neue Supervisorin Nicole war immer anwesend. Fragte wie es geht, ob alles stimmt und so. Wurde sogar ein kleiner Cocktaildrink spendiert. Macht alles richtig die Dame :vollgas: und :danke:


                                                              War ne ausgelassene Stimmung beim schönsten Wetter. Titten und Sonne pur :kuss:



                                                              Der Laden war recht voll und trotzdem landete ich wieder zwischen Nadjas Titten :Dhttp://www.6profi-forum.com/fo…richte-12625.html?t=12625



                                                              Als ich leergepummt zurück kam, wurde es schon langsam dunkel. Ass noch schnell was und dann ein wenig an die Bar. Gab immer, fast nonstop, Shows der Girls. Sogar im Versage, was ich gar nicht wusste :super:


                                                              Kamen immer neue Amigos dazu und es wurde getratscht wie Küchenweiber :p


                                                              Wurde dann langsam müde und landete wieder in Nadjas Armen. Sie strich mir über den Schwanz, ich knetete ihre Titten, doch ich war Schwanztot. Aus die Maus :penis:



                                                              Zahlte ihr ein Gutnachtapero Namens Piccolo und so genossen wir unsere Puffliebe :liebe::liebe::liebe:



                                                              Sie erzählte mir noch was intressantes. Es hätte sie in der Woche ein Mann telefonisch reseviert, den sie aber gar nicht kannte :eek: Da sie weder Profil noch Fotos aufgeschaltet hat, wusste sie nicht woher der Mann sie kannte :confused:
                                                              Sie fragte ihn natürlich dann woher er wusste das sie Nadja war und grosse Titten hätte? Er hätte es im Forum gelesen, ein gewisser Titten Jim hätte sie über alles gelobt :p Da war meine Tarnung natürlich aufgeflogen, da sie wusste das ich im Forum schreibe......könne nur ich sein :rolleyes:
                                                              Lieber Gruss von mir an den Typen. Hoffe du hattest auch Spass :super:


                                                              Da sieht man wie wichtig das Forum sein kann. Für Clubs und Girls. Nur ich geh dabei leer aus :D Und das ist voll ein grosser Zufall, das ich das erfahren habe. Die Dunkelziffer ist sicher riesengross.....wird man aber nie nachweisen können wie gross :rolleyes:



                                                              Mich stellt das auf, das ich einem Tittenkneter helfen konnte :kuss:



                                                              Was mich erstaunte. Ich war mehr als 10 Stundem im Freubad und die Nicole war am Anfang anwesend und als ich um 1.00 ging immer noch. Schläfst du eigentlich nie Supervisorin???? Kompliment von mir :super:



                                                              Adios :schweiz:



                                                              • Hallo lieber green :kuss:


                                                                Nix gegen Didi und Laura. Haben beide geile Ärsche :D Aber richtig, Titten sind besser :super: Didi ist ja im Neuenhof Saunaclub und Laura kommt hoffentlich bald wieder (hat sie mir versprochen) :rolleyes:


                                                                Flor kann ich dir wärmstens empfehlen. Hatte schon etliche Mal das Vergnügen mit ihr. Ist voll simpatisch, spricht perfekt spanisch, NT und bei Simpatie macht sie vieles :rolleyes: Leider hat sie es gewünscht das ich kein Bericht schreibe über sie.....für mich ist Flor eins der besten Pferde im Freubad.
                                                                Sie sucht immer meine Nähe wenn sie da ist, nur so, um ein wenig auf spanisch zu schäkern.
                                                                Werde sie dir (wenn du auch anwesend bist) auf dich hetzen :D


                                                                Man sieht sich Amigo :super:

                                                                • -das Essen war wie immer im Freubad sehr lecker


                                                                  -die Shows der beiden Pornostar (der 3. am Sa nicht anwesend) waren ok, nur waren beide (wie immer in letzter Zeit) älter und getunt...


                                                                  -meine Favoritinnen waren wie bereits vor 1 Woche Sol und (ihre Schwester?) Miriam (inzwischen weiss ich immerhin ihre Namen, ich habe mich aber wiederum nicht getraut sie anzusprechen ) und natürlich auch Erika H. (diesmal ist sie eine 10m hohe Stange hochgeklettert, top-athletisch - kein Wunder hat sie einen Mega-Knack-A...)


                                                                  ...als ich die kleine Sol in einem String-Body, der ihren runden A...betont, am Buffet sah, habe ich pro forma auch einen Teller gepackt, aber mich nicht auf die leckeren Speisen konzentriert , sie hat mich aber wiederum komplett ignoriert, so dass ich mich wohl nie getrauen werde...


                                                                  mit Flor do Brasil hätte ich gerne wenigsten ein paar Sekunden geplaudert, um sie etwas kennenzulernen, sie war aber den ganzen Nachmittag/Abend dauerbesetzt


                                                                  ich wurde nur 1 x am Anfang von Crina angesprochen (leider gar nicht mein Beuteschema), sonst hatte ich keinen Frauenkontakt (dafür mit vielen Gästen geplaudert)


                                                                  Fazit: wieder einmal einen Club ungepoppt verlassen, ich hoffe noch auf ein paar heisse Sommertage...


                                                                  P.S.

                                                                  ...Laura..., ein Arsch zum reinbeissen...


                                                                  in meiner persönlichen Hintern-Hitliste belegt sie (zusammen mit Didi) nur einen der hintersten Plätze


                                                                  ist wohl eher für Profi-Titten-Kneter geeignet...



                                                                  So lernt er, dass Frauen auch noch eine Rückseite haben;)

                                                                  • Nachdem ich schon eine längere Zeit in diesem Forum mitlese, ist es endlich an der Zeit, auch ein paar Zeilen beizutragen.
                                                                    Kurz zu meiner Person: Wieviele Male ich das Freubad schon besucht habe weiss ich nicht, aber es sind schon einige. Kennengelernt habe ich das Freubad als Swingerpaar. Als das Pärchenland nur für Pärchen vom Freitag bis am Sonntag offen stand. Das sind schon ein paar Jahre her. Im ersten Stock war noch das grosse Restaurand mit Billardtisch. Das Buffet war auch zu dieser Zeit sehr gut. Vor allem den Lachs mit dem Meerrettichschaum und dem Toast genossen wir immer in vollen Zügen. In dieser Zeit erlebte ich auch 2 unvergessliche Silvesterpartys.


                                                                    Nun sind ein paar Jahre vergangen und ich gehe immer noch ins Freubad. ;-)
                                                                    Wie im Internet angekündigt "Sacha's Birthday Party im Ibiza Style" das wäre doch etwas um in den alten Zeiten zu schwelgen. Da meine Lieblingsinsel Ibiza ist und bleiben wird. Als ich ca. 15:15 um die letze Kurve kam, war ich schon erstaunt, dass der Parkplatz schon so gut gefüllt war. Von der Sophie mit einem Lächeln begrüsst und als 2. die Bemerkung "Sie ist da". Finde ich immer schön, wenn zu den Gästen geschaut wird. Ich denke immer, wie macht Sie das, dass man sämtliche Kombinationen im Kopf weiss? Keine Ahnung aber es ist schön, wenn man so willkommen geheissen wird. Somit ist auch klar, dass ich ein silber Ticket ordere. Zufällig lief ich "meiner Dame" in der Garderobe über den Weg und die Begrüssung ist bei uns beiden immer wieder spannend. Es knistert auch richtig, wir mögen uns sehr und die Chemie stimmt einfach. Unser Motto lautet "Kein Stress" wir haben Zeit, praktisch den ganzen Nachmittag, Abend und ein Teil der Nacht. Wenn wir uns bewegen im Club, weiss Sie wo sie mich findet und umgekehrt. Ich bin mir bewusst, wo ich mich aufhalte, es ist Ihr Arbeitsplatz. Der erste Programmpunkt war nun, etwas kleines zusammen zu Essen und uns über die Zeit zu unterhalten, seit dem wir uns das letzte Mal gesehen haben.


                                                                    Hier muss ich noch einen kleinen Kritikpunkt einfügen. Es ist schon mehrfach über die verschiedenen Preise und Package hier geschrieben worden. Als ich meinen Becher im Selbstbedienungskühlschrank wieder auffüllte, sprach mich jemand von der Küchenmannschaft an, und erklärte mir, dass ich mit dem Band das ich um das Handgelenk trage nichts vom Grill, sondern "nur" vom Buffet bedienen darf. Er zeigte mir auf eine Tafel, auf der die Bedeutung der verschiedenen Bänder erklärt wurde. Leider, war mein Band (weiss, mit grünen Punkte) als Beispiel nicht vorhanden. Ich sagte ihm, dass ich das silberne Paket geordert habe, oder ich habe das falsche Bnd erhalten. Somit war die Diskussion zu Ende. Am Sonntag habe ich dann auf der HP vom Freubad nach den Preisen gesucht und das Einzige in dem die Preise von den Paketen beschrieben sind, ist der Dienstag (aber soviel ich weiss, werden die Pakete an jedem Tag angeboten) hier wird geschrieben "oder wähle von unseren beliebten Paketangeboten Silber-Gold - Diamant alles inklusive".


                                                                    So jetzt aber wieder zurück, zum Thema. Es ist einfach schön in so einer Umgebung mit einem solchen Menschen die Zeit zu verbringen. Anschliessend ging Sie in die Garderobe und ich ging an die Bar. Etwas später kam auch Sie dazu und ich offerierte Ihr einen Drink. Da es draussen noch schön warm war, verzogen wir uns in eine Liebesmuschel beim Pool. Wie immer geniessen wir unsere Nähe und es geht meistens nicht lange bis auch mein Handtuch um die Hüfte weg ist. Somit kann die Aufbauarbeit beginnen, besser gesagt, das hat natürlich nichts mit arbeiten zu tun, da mein "kleiner" in Kürze schon ein grosser geworden ist und so eine diskrete feine Handmassage im Freien ist immer etwas schönes. Vorallem wenn in der Nachbar - Liebesmuschel ebenfalls ein Päärchen sich am verwöhnen ist. Nach geraumer Zeit kurze Besprechung wo wir weitermachen; zur Diskussion standen, Pärchenland, Porno Kino, Gallerie oder Häuschen im Garten. Wir entschieden uns für die Gallerie. Ich mag das halb öffentliche "gevögel". Am liebsten hätte ich sie natürlich gleich in der Liebesmuschel verwöhnt, aber bei Tageslicht, ist das für andere Gäste schon etwas provoziert und das wollen wir auf alle Fälle nicht. So führte unser Weg über die Reception (natürlich begleitet mit einem Augenzwinker von Sophie) und die Dusche auf die Gallerie. Schon in der Dusche waren wir so scharf aufeinander, dass von Ihr der Vorschlag kam, die ganze Session in der Dusche zu machen. Das verneinte ich aber, da ich sie gerne im liegen verwöhnen würde. Kein Problem für Sie, da Sie weiss, dass es irgendwann sowieso wieder einmal passiert. Wir Beide nackt durch den Club, einfach schön, sich so frei zu fühlen und im Wissen, hier darf man das. Da ist das Tüchlein nur Kosmetik, wir Beide brauchen keine Aurah zu bedecken, wir sind in einem freien Land. Entschuldigung "Diese Anspielung musste ich jetzt einfach schreiben". ;-)
                                                                    Oben angekommen, beide Tücher ausgebreitet und unsere Sinnen tauchten in eine andere Welt. Wir genossen uns in vollen Zügen und Stössen. Nein entschuldigung; zu den Stössen kam ich nicht mehr. Da Ihre Oel-Session einfach oberhammer geil war und ich meine Ladung nicht mehr zurückhalten konnte. Natürlich war es mir nicht recht, da Sie überhaupt nicht auf Ihre Kosten kam und ich mich bei Ihr entschuldigte. Da ich von Ihr weiss, dass Sie gerne verwöhnt wird. Aber wie gesagt, unser Motto "No Stress". Wir haben ja noch Zeit, der Tag geht noch nicht zu Ende. Noch ein wenig auskuscheln, zusammen wieder nackt durch den Club in die Dusche, wo wir für unsere Hygiene und Nach - Streicheleinheiten noch ein wenig Zeit nahmen.
                                                                    Ich wusste gar nicht, dass ich soviel erlebt habe. ;-) Jungs ich glaube ich mache jetzt Schluss und schreibe eine 2. Teil, sonst wird dieser Bericht zu lange.


                                                                    Lieben Gruss und geniesst die Zeit
                                                                    Freubad 69

                                                                    • Am wochenende besuchte ich das freubad. Am samstag ca.15.30 war ich da. Schönes wetter und sofort in den garten. Alle stamis anwesend. Smart formel 1 screw blueys tuvok kam später. Die stimmung war gut hatte gute zimmer mit alexandra und anna. Sascha hate noch so ne geburi party gab gratis gril u alk. Danke schön sascha.um ca.1.30 nach hause.
                                                                      Sonntag um ca. 15.00 da. Gutes gespräch mit nicole der neuen managerin geführt. Die girls wahren leider zufaul um zu arbeiten. Hatte glück hatte 2 gute zimmer mit 2 herzlichen girls.
                                                                      Aber die stimmung war schlecht und die girls waren sich zuschade um zu arbeiten.
                                                                      Nicole sorry für diese schlechte kritik. Aber ich hoffe du mit hilfe von uns bringst den flow wider hin. Grruss soboy84

                                                                      • Viele tolle Berichte hier zu den letzten (Abschieds)Parties. Danke an die Schreiber!
                                                                        Habt mich beim Lesen gut unterhalten :top::top::top:



                                                                        Bei einem Dreier geht viel Geld in kurzer Zeit drauf aber ich mag halt nun mal ab und zu einen Dreier. Nach der Dusche meine Bedingungen genannt. Entweder sie werden eingehalten oder ich mache ein Einzelzimmer. (Ist unerotisch, killt ein bisschen die Stimmung aber das muss sein damit es keinen Reinfall gibt) Die Mädels gucken sich an, reden kurz miteinander und sind einverstanden. Wird mit Handschlag besiegelt.


                                                                        Habe mit Dreiern im Puff bisher leider keine allzu guten Erfahrungen gemacht. Fantasie war stets besser als das Erlebnis. Gründe u.a: zu viele Gummi-Wechsel, zu wenig Lesben-Action, mässig erotische Stimmung, oft "erzwungene" Sinnlichkeit statt geiler Spontanität, zu wenig Sympathie zwischen den Girls & mir oder den Girls untereinander, etc.....


                                                                        Weil deshalb für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis kaum "wirklich" gestimmt hat, habe ich mal beschlossen, Dreier grundsätzlcih IMMER abzulehnen, obwohl es oft verlockend klingt & aussieht und weiterhin eine meiner Lieblings-Fantasien ist.


                                                                        Deshalb würde ich gerne mal wissen, was deine Dreier-Bedingungen sind?
                                                                        Eine Absprache im Vorfeld scheint mir (trotz mögl. Stimmungskiller) absolut sinnvoll. Aber was forderst du da? Und wie gut wird das deiner Erfahrung nach eingehalten?

                                                                        • ...hatte früher nie Gäste in Badeshorts gesehen, erst in den letzten paar Jahren:
                                                                          eher jüngere Gäste und am häufigsten im Freubad



                                                                          @ green


                                                                          das hängt mit unseren religösen Vorschriften zusammen:


                                                                          Es ist verpflichtend, die Aurah zu bedecken, gemäß dem Konsens der islamischen Gelehrten. Der gesamte Körper der Frau ist Aurah und es gibt den Konsens, dass das Gesäß und die Geschlechtsteile des Mannes ebenfalls Aurah sind. Aber die richtige Gelehrtenmeinung besagt dass der Bereich zwischen Bauchnabel und Knie des Mannes Aurah ist. Dies basiert auf dem Bericht von Ali (radiyAllahu anhu), welcher den Propheten (salla-llahu alayhi wa sallam) sagen hörte: „Entblößt nicht eure Oberschenkel und schaut nicht auf die Oberschenkel von anderen, seien diese tot oder lebendig.“ (Abu Dawud Nr. 3140; Ibn Majah Nr. 146)

                                                                          • ...Leider hatte ich keine Badehose dabei und so ging ich halt ohne in den Pool. Hat keinen gestört. Es waren aber eine Menge Gäste mit Badeshorts unterwegs. Hatte ich nicht daran gedacht...


                                                                            ...ich bin seit 20 Jahren in div. Sauna-/FKK-Clubs unterwegs, hatte/habe nie Badeshorts dabei, hatte früher nie Gäste in Badeshorts gesehen, erst in den letzten paar Jahren: eher jüngere Gäste und am häufigsten im Freubad


                                                                            Zitat

                                                                            Dann habe ich Bella entdeckt...


                                                                            mit der gut deutsch sprechenden Bulgarin hatte ich vor 6 Jahren in der Oase auch ein super Erlebnis (hatte darüber berichtet)


                                                                            Zitat

                                                                            Laura...Irgendwie kam keine Stimmung auf. Bei der Aktion mit Laura waren auch keine richtigen Zungenküsse drin...


                                                                            beim meinem letzten Besuch fand ich ihren Service (zu später Stunde) auch etwas reserviert


                                                                            Zitat

                                                                            - Beim nächsten Mal werde ich die ganze Sache viel entspannter angehen.
                                                                            - Beim nächsten Besuch im Freubad werde ich mir nicht so viel Druck
                                                                            machen.


                                                                            ja, das ist wichtig, gemäss Deinem Bericht konntest Du Deinen Besuch aber geniessen...

                                                                            • Verdammt schon eine Woche und mein Bericht immer noch nicht geschrieben ,Schäm dich Tuvok verdammt du Flasche ....ne Spass.
                                                                              War einfach viel zutun und musste noch als Bordeltester auf die Jagt.



                                                                              Ja mein letzer FB bericht ist lange her zu lange ,ich machte eine 2 Monatige Sommer Sex Milleu Pause .Auch kein anderen Club kein Girl kein FB nichts.



                                                                              aber irgendwann musste ich mich wieder blicken lassen ,war ja in der zwischenzeit untreu und ging ins Olymp ,Schäm dich Tuvok:smile:



                                                                              Aber Torsten abschiedsparty durfte und musste ich nicht fehlen,
                                                                              was dieser Mann alles für mich getan hatte ,da würde dieser Text nicht reichen .
                                                                              ja es ist traurig das du Torsten das FB verlässt aber sag niemals nie ,vieleicht sagst du wie der Terminator `i will be back^



                                                                              Ich ging letzten Freitag ins FB und löste ein 45 min Ticket ohne essen ,ist bei mir sehr selten das ich im voraus Ticket löse weil ich immer Eintritt dann Upgrade ,weil ich es hasse vorraus zu planen.
                                                                              Mich umgezogen Badehose angeschnallt und ab in den Aussenbereich ,na wer sehe ich da der F1 wir begrüssten uns und wer guggselte mich vom Dj ecke rüber mein Bruder Torsten nach einer längeren Zeit haben wir uns wieder getroffen wir quatschen über alles und er stellte mich Green vor und wir unterhielten uns über die Girls welche denn die erste wäre etc .
                                                                              Ich wartete ungeduldig auf mein andere Puffbruder Tittenjim.
                                                                              und wir unterhielten uns mir Torsten denn es gab viel zu bereden ,das Wetter hatte sich arg plötzlich umgeschlagen und es bagann an zu Winden das fast die Sonnenschirmen einen abstachen hihi .Also verlagerte wir uns in den Innenbereich .
                                                                              es war sau heiss auch wegen den geilen girls hihi.
                                                                              Dann kammen noch Blueeyes Screw Smart,Green ,Formel 1 ,Soboy alle auf den Couch und sahen wir der CLub voll war mit Stammis 6profi schreiber Torstens freunde ,es war wie ein Familienfest .
                                                                              Ich sah ein wundervolles geschöpf die Eveline war für ein Body und Tatoss genau mein Beuteschema aber leider merkte sie mich nicht ,dafür hatte auch ein Kollege von mir auf dem Radar aber er war zu spät den der Smart nahm sie und verschwand mit ihr .na gut nehme ich halt was anderes. Ich sah im aussenbereich eine Kleine Blonde mit RiesenSilis Titten.Sie hiess Crina


                                                                              So kamm sie neben mir sitzen und wir kammen ins gespräch sie kann sehr gut Deutsch und mein Kleiner Tuvok schlag an bei ihr ,also nach einer kleiner smaltalk runde gingen wir zu Reception ich wollte mein Stamm bereich buchen nämlich das Pärchenland aber leider war schon ein Gast unten und das könnte sehr lange dauern ,also gab mir Sophie die Nummer 1 mit Fenster zum öffnen fals es heiss wird .
                                                                              Ich ging zur Dusche um mich frisch zu machen ,
                                                                              ging dann zurück ins Zimmer und wir begannen mit feuchten nassen Pornostyle Zungenküssen .
                                                                              Ich legte sie hin und leckte mal deftig ihre muschi die immer mehr Feuchter wurde und auch ihr Atmen wurde immer schneller sie stöhnte immer mehr lauter und musste mich immer wieder bremsen sonst wäre sie gekommen ,sie fragte mich ob ich am schluss in den Mund spritze möchte ,natürlich möchte ich das aber leider im Fb zu teuer 100.- und soviel ist es mir leider nicht wert bei 50 wäre ich sofort dabei ,dieser anblick mein Spritzete Schwanz in einer Mundfotze zu spritzen.
                                                                              na gut sie bliess sehr elegant und immer wieder tief in den rachen runte musste praktisch fast kein druck ausüben ,und nach ne weile wollte ich sie ficken ,also Gummi rauf und sie stieg auf mich und sie wippte immer wieder rauf und runter hehe und das neben dem Spiegel ,dieser anblick .
                                                                              wir küssten uns immer wieder mit nassen ZK und ihre Silis nahm ich mir mit meinem Mund manchmal bisschen sanfter dann etwas härter ,dann stellungswechsel in die Doggy stellung und da ging die Post ab ich klatsche mein eier gegen ihren Arschbacke klatsch ........klatsch..



                                                                              Dann sagte ich ihr ich wolle auf ihre Silikon titten spritzen also machte ich mich bereit kniete mich vor ihr hin und spritze die ganzen protein Sperma shake ladung auf ihre geilen Titten.
                                                                              Dann alles geputz bisschen geredet und ab unter die Dusche und runter in den CLub dann wurde es 23.00 die verlosung war an der Reihe ,es wurden 3 Preise verschenkt leider gewann ich nichts ,aber dafür ein gewann ich ein Freund fürs Leben den Torsten.Ja dann kamm der Zeitpunkt da ich am Samstag leider nicht kommen konnte musste ich mich jetzz verabschieden ,aber isz ja nicht fürs lebenlang ,bestimmt komme ich mal nach Mönchengladbach und Torsten wird immer Herzen des Freubad sein und vielen Gästen auch wie auch Stammis und 6 Profi Schreiberlinge
                                                                              Und so ging Torsten und ich musste mein Heimweg anreteten .



                                                                              Aber Morgem beginnt für mich eine neue Freubad ära ,mal schauen wa sich die Zukunft ergibt ,bin morgen beim Chef Sascha geburi party dabei ..





                                                                              Auf bis bald im FB odr im einem anderen CLubs

                                                                              • Hey Josch, super Bericht den du da geschrieben hast (der von der Abschiedsparty). Wirklich cooler Bericht :super: Gratuliere und Willkommen im 6profi Club :kuss: Nur weiter so Amigo....


                                                                                Hey screwdriver. Auch dir ein Kompliment an den schönen Bericht vom 1. August (und alle anderen Berichte):super: Hat die Nicole verdient mol mol :kuss:



                                                                                Haue jetzt auch mal in die Tasten :rolleyes:

                                                                                • Herzlich Willkommen Nicole!
                                                                                  Auch von mir ein herzliches Willkommen Nicole! Viel Glück und viel Erfolg bei der Führung des Freubades. Ich drücke unbekannterweise die Daumen, dass alles so läuft, wie Du es Dir vorstellst und dass die Gäste den Stil und die Ideen annehmen.


                                                                                  Einige kleine Sachen sind mir aufgefallen an denen sie die Stellschrauben dreht und etwas verändern will.
                                                                                  Welche denn? Aber das werde ich bei meinem nächsten Besuch versuchen selber heraus zu finden.


                                                                                  Bei einem Dreier geht viel Geld in kurzer Zeit drauf aber ich mag halt nun mal ab und zu einen Dreier.
                                                                                  Da hast Du natürlich absolut recht. Trotzdem: Ein Dreier steht bei mir auch ganz oben auf der Wunschliste. Eigentlich ist mir nur meine Schüchternheit im Wege. Und was ist wenn ich zwei geile Girls nicht händeln kann?
                                                                                  Auf gut Deutsch: Wenn ich versage?
                                                                                  Dann ab ins Pärchenland.
                                                                                  PÄRCHENLAND: Das muss ich mir auch noch reinziehen.


                                                                                  Aber etwas muss ich hier deutlich ansprechen und Kritik üben. Das was gestern Abend/Nacht an der Bar in Sachen Lautstärke der Musik abgelaufen ist geht gar nicht! Mit Ausrufezeichen! Das hat jedes Mass überschritten und war weit Jenseits von Gut und Böse. Der Versace-Club ist dazu gedacht, dass da die Musik sehr laut wummst und knallt in den Ohren und ist zum Feiern geeignet. Wer sowas mag kann dorthin gehen. Wer es nicht mag bleibt da weg. Aber wenn der Barbereich noch lauter ist als der Versace-Club dann läuft was gehörig schief. Es war kein Gespräch mehr möglich. Nicht mal annähernd. Ich hab dann meine Kritik vor Ort platziert und meine sieben Sachen gepackt und bin deswegen nach Hause gegangen. An die neue Führung: Bitte sprecht intern im Freubad darüber wie die Lautstärke im Barbereich zukünftig sein soll. Denkt dabei an die Gäste und das eine Kontaktaufnahme mit den Girls möglich sein soll.[/QUOTE]
                                                                                  Genau so sehe ich das auch. Hoffentlich wird das nicht zum Dauerzustand und Deine berechtigte Kritik wird Ernst genommen.


                                                                                  Alles in allem ein toller Bericht.:top:
                                                                                  So langsam habe ich mich auch wieder gefangen und bin für neue Schweinereien bereit. Wann? Na möglichst bald.


                                                                                  Bis bald


                                                                                  Josch

                                                                                  • Den arbeitsfreien 1. August habe ich im Freubad verbracht. Das schöne Wetter hat mich animiert einen Sauna-Club mit Garten aufzusuchen. Also nix wie hin. Beim Eintreffen zwei Nicht-Schreiber aus dem Kanton hinter den sieben Bergen der für Fendant und Raclette bekannt ist begrüsst. Dabei auch gleich die neue Geschäftsführerin/Managerin Nicole kennengelernt. Es wurde ja viel geunkt wie es nach dem Abgang von Torsten weitergeht und mit Nicole hat man eine sympathische Nachfolgerin die viel Erfahrung im Milieu aufweist gefunden. :super: In diesem Sinne von mir: Herzlich Willkommen Nicole! Viel Spass bei deinem neuen Job und finde deinen Weg und deine Linie das Freubad zu führen. Die Stammkunden stehen bei Bedarf gerne mit Rat und Tat zur Seite.


                                                                                    Da am frühen Nachmittag noch wenig lief hatte ich alle Zeit der Welt Nicole ein bisschen aus den Augenwinkeln zu beobachten. Einige kleine Sachen sind mir aufgefallen an denen sie die Stellschrauben dreht und etwas verändern will.


                                                                                    Nicht nur die Schweiz feierte gestern Geburtstag sondern auch der Bigboss Sascha. In diesem Sinne: Alles Gute zum Geburtstag gute Gesundheit dir und deiner Familie! Ich trank ein Glas Bowle die erst fruchtig und im Nachgang ein bisschen scharf schmeckte. (Chilli ?) Mal was anderes. Ich fand sie lecker.


                                                                                    Dann sind an diesem langen Wochenende Porno-Stars anwesend, was auch immer das bedeutet, und die haben Shows zelebriert. Eine hatte so ein extravagantes Kostüm an das Cora verschreckt hat. (Insider wissen wer Cora ist) Bei der einen Show sass ich in der ersten Reihe und durfte ein bisschen mitmachen und dann bei der Zweiten hinten auf der Lounge und wurde trotzdem vom Porno-Star gefunden. Ich hatte dann viel kleines Glitterzeugs von ihrer Glitzer-Bodylotion auf meiner Haut das in der Sonne funkelte. Hab das bei zwei Girls die ich kenne mit stolz geschwellter Brut vorgeführt und kriegte lachende Komplimente. Ich weiss nicht nicht was die Weiber haben, ich fand mich selbst sexy damit ... :smile: Am Besten gefallen haben mir zwei Shows mit einer Bauchtänzerin. Die konnte ihre Hüfte hin und her und vor und zurück bewegen ... :lachen: Ojojojojjooooj! Nachdem der Nachmittag sehr verhalten begonnen hat war die Stimmung nun launig. Das Freubad war nicht überfüllt aber gut besucht.


                                                                                    Irgendwann wurde es Zeit mir Gedanken um mein Zimmer zu machen. Es hat sich durch den Tag angebahnt das es Katya sein würde. Sie hat immer meine Nähe gesucht und ich die ihrige und wir haben öfters zusammen geplaudert. Nun wurde es konkreter und da ihre Freundin Alice dabei war kam das Thema Dreier auf. Darüber wollte ich erst kurz nachdenken und bin in die Dusche verschwunden. Bei einem Dreier geht viel Geld in kurzer Zeit drauf aber ich mag halt nun mal ab und zu einen Dreier. Nach der Dusche meine Bedingungen genannt. Entweder sie werden eingehalten oder ich mache ein Einzelzimmer. (Ist unerotisch, killt ein bisschen die Stimmung aber das muss sein damit es keinen Reinfall gibt) Die Mädels gucken sich an, reden kurz miteinander und sind einverstanden. Wird mit Handschlag besiegelt. Na also! Geht doch! Dann ab ins Pärchenland. Ich schreibe nur so viel, dass es ein supertolles Erlebnis war! Wow! Hammer! Alice und Katya harmonieren zusammen und haben alles eingehalten was sie zugesagt haben. Abgekämpft und verschwitzt, trotz Dusche unten, kam ich nach Oben an die Rezeption und dann musste ich viiieeelll Flüssigkeit nachtanken.


                                                                                    Bis dahin ein sehr schöner Tag. Gute Gesellschaft von Weiblein und Männlein, feines Essen, lockere gute Stimmung, ansprechende Shows und ein atemberaubendes Zimmer mit zwei tollen Frauen. Ein guter Tag. Aber etwas muss ich hier deutlich ansprechen und Kritik üben. Das was gestern Abend/Nacht an der Bar in Sachen Lautstärke der Musik abgelaufen ist geht gar nicht! Mit Ausrufezeichen! Das hat jedes Mass überschritten und war weit Jenseits von Gut und Böse. Der Versace-Club ist dazu gedacht, dass da die Musik sehr laut wummst und knallt in den Ohren und ist zum Feiern geeignet. Wer sowas mag kann dorthin gehen. Wer es nicht mag bleibt da weg. Aber wenn der Barbereich noch lauter ist als der Versace-Club dann läuft was gehörig schief. Es war kein Gespräch mehr möglich. Nicht mal annähernd. Ich hab dann meine Kritik vor Ort platziert und meine sieben Sachen gepackt und bin deswegen nach Hause gegangen. An die neue Führung: Bitte sprecht intern im Freubad darüber wie die Lautstärke im Barbereich zukünftig sein soll. Denkt dabei an die Gäste und das eine Kontaktaufnahme mit den Girls möglich sein soll.

                                                                                    • Hallo zusammen,


                                                                                      endlich habe ich den Finger aus dem Arsch bekommen und schreibe meinen Erlebnisbericht von Torstens Abschiedsparty am Freitag 26.07.2019.
                                                                                      Ich hatte tagelang schon auf diesen Tag hingefiebert. Unzählige male am Tag den Tagesplan vom Freibad angesehen und überlegt, mit welchem Girl wie oft und wie lange ich mich vergnügen könnte. Leider waren es viel zu viele Girls, mit denen ich unanständige Sachen machen wollte und ausserdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass in Natura nicht alles gleich wie auf Fotos der Homepage ist. Doch dazu später kurz mehr.
                                                                                      Ich bin schon am Freitag morgen viel zu früh wach geworden. Hatte die Nacht vorher ganz unruhig geschlafen und von vielen geilen und geilen :lachen: Sachen im Freubad geträumt. So bin ich mit einer riesen Morgenlatte wach geworden. Als erstes also unter die Dusche und Erleichterung verschaffen. Danach fertig machen für die Fahrt ins Freubad. Dort bin ich dann um kurz vor 12:00 eingetroffen. Meinen gewonnen Gutschein eingelöst und ein Gold Tickert gelöst. Ausrüstung empfangen, kurz nach Torsten erkundigt (war aber noch nicht da) und ab in die Umkleide und unter die Dusche. Ich war sowas von nervös und spitz und mein Herz pochte mega laut :p All die geilen Girls die schon da waren und die die ganze Zeit ankamen. Die volle Reizüberflutung. Ich musste erst mal was trinken und habe an der Bar ne Cola (gegen den Durst) und ein Vodka Lemon gegen die Nervosität bestellt. Dann am Buffet was gegessen und den Blick etwas genauer schleifen lassen. Und das was ich sah, hat mir und meinem gar nicht mehr so kleinen Freund sehr gefallen. Übrigens: Kompliment an die Küchencrew. Das Essen schmeckt wirklich super und es wir immer drauf geschaut, dass das Buffet nie leer wird und immer gefüllt wird. Ganz toll :super::super: Danach einen kleinen Verdauungsspaziergang im Aussenbereich gemacht und mich am Pool niedergelassen. Dann kurz nachgeshen, ob Torsten schon da ist. Habe ihn dann im Büro gesehen und konnte ihm meine kleinen Abschiedsgeschenke (Eine sehr gute Flasche Wein und eine sehr gute Flasche Sekt) überreichen. Habe mich dann kurz vorgestellt und mich für den gewonnen Gutschein bedankt. Kurzes Händeschüttel und Torsten hat mir versprochen, später noch einmal vorbeizusehen und mir den ein oder anderen Forumskollegen vorzustellen.
                                                                                      Alles klar. Ich also wieder mit einem neuen Drink raus an den Pool. Dort die ersten Annäherungsversuche der Damen unter grosser Nervosität abgelehnt. Irgendwie war ich noch nicht soweit, d.h. ich war es natürlich schon, aber viel zu schüchtern und zu nervös. Wie dem auch sei. Dann habe ich Bella entdeckt und sie mich :lachen: Sie sass am Pool und kam nach erfolgreichem Blickkontakt zu mir rüber. Eigentlich nicht unbedingt mein Beuteschema, aber irgendwie hat mein Hirn mir deutliche Signale an meinen kleinen Freund gesendet, dass ich Bella unbedingt kennen lernen muss. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Bella hat sich auf meinen Schoss gesetzt und nach dem üblichen Smalltalk, Streicheleinheiten und Zungenküssen waren wir uns recht bald (na ja so bald nun auch wieder nicht) einig und gingen für ne halbe Stunde ins Spiegelzimmer. Ich bin ja eh für ein intensives Kennenlernen mit allem drum und dran, was auch gerne etwas länger gehen kann, bevor immer gleich nach einem Zimmer gefragt wird. Das ist eher ein NO GO für mich. Beim Kennenlernen war Bella noch nicht geschminkt und angezogen wie später dann am Abend. Aber Sie konnte ihren Körper perfekt einsetzen und mich voll auf ihre Seite ziehen. Auf dem Zimmer angekommen fragte Sie, ob ich Sie ausziehen möchte (viel hat Sie eh nicht angehabt), was ich verneinte. Ich möchte ihr lieber dabei zusehen. Ich habe meinen Bademantel in die Ecke geschmissen und mich genüsslich auf dem Bett niedergelassen und ihr beim ausziehen zugesehen. Wusstet ihr eigentlich wie geil sowas sein kann, auch mit sowieso schon wenig an? Ich war hin und weg. Wir fingen an uns am ganzen Körper zu streicheln, wobei ich mich intensivst ihren Brüsten und ihrer Muschi widmete. Ich schien es zu gefallen und sie wurde ganz Feucht, aber so richtig. Da ich ein grosser Fan von Hardcore Fingering bin, habe ich dies natürlich auch gemacht. Zuerst etwas vorsichtiger, da nicht jede Frau das mitmacht. Nicht so Bella. Und wenn es doch etwas zu fest wurde, hat Sie mich ganz sanft darauf hingewiesen. Ich stöhnen wurde immer lauter und ihre Bewegungen immer heftiger. Also ab in die 69er Position :69: Was für eine Muschi. Ich konnte gar nicht genug davon kriegen und saugte, leckte und knabberte als ob es kein Morgen gibt. Kurz bevor ich das Gummi füllte nochmals neu aufgezogen und Bella fing an mich zu reiten. Was für ein Anblick. Was für ein Ritt. Ich hielt mich an ihren Hüfen fest und versuchte das Tempo etwas zu steuern. Vergebens. Sie hatte es voll drauf. Und wenn ich doch mal im Rausch zu fest zupackte, nahm sie meine Hände und legt sie auf ihre geilen Titten. Ein paar letze Stösse, die letzten Hüftbewegungen von Bella und ich konnte mich nicht mehr zurückhalten. Ich füllte das Gummi :lachen: Schade, ich hätte gerne noch länger durchgehalten. Aber nix ging mehr. Kurzes auskuscheln, Bett frisch beziehen und intensive Verabschiedung mit eventuellem, späteren Wiedersehen. Ich musste dringend unter die Dusche. Fertig geduscht, einigermassen wieder hergerichtet, ging ich nochmal ans Buffet um mich für den weiteren Abend zu stärken. Nach dem Essen zog es mich zum entspannen an die Sitzgruppe mit Blick auf die Aussenanlage am Pool. Dort konnte ich prima das Geschehen beobachten und chillen. Da kam Bella wieder vorbei, setzt sich zu mir und wir quatscheten über Gott und die Welt. Immer mehr Gäste trudelten ein. Torsten kam auch kurz vorbei und stellte mir Titten Jim, Srewdriver, Smart und den ein oder anderen Forumskollegen vor (leider weiss ich nicht mehr alle Namen. Man möge mir verzeihen). Ein toller Nachmittag. Ich bin froh und stolz, dass ich die Forumskollegen kennen lernen durfte. Alle samt tolle Typen, mit denen man sicher mega Party feiern kann und mit denen man mega Spass haben kann. Nachdem sich die mehrere Gäste im Pool planschten und sogar zwei Girls sich auf Luftmatratzen im Pool bewegten, musste ich auf unbedingt in den Pool. Könnt ihr euch vorstellen wie geil es aussieht, wenn zwei nackte Girls auf dem Bauch auf ner Luftmatratze im Pool sind. Beine leicht gespreizt? Was für ein Anblick. Den werde ich eine lange Zeit nicht vergessen. Leider hatte ich keine Badehose dabei und so ging ich halt ohne in den Pool. Hat keinen gestört. Es waren aber eine Menge Gäste mit Badeshorts unterwegs. Hatte ich nicht daran gedacht. Meine Besuche in den Clubs haben sich immer ohne alles abgespielt. Entweder im Bademantel oder mit Handtuch. Finde ich aber voll in Ordnung. Eventuell muss ich mir doch mal wieder eine Badeshort kaufen :happy: Sogar Torsten kam in den Pool und es entwickelte sich ein kleines Spiel mit einem aufblasbaren Wasserball. Und dabei die Girls auf den Luftmatratzen, Beine gespreizt. Meine Fresse. Die Eine war glaube ich die Laura. Was für Titten. Was für ein Arsch. Leider war auch die Zeit im Pool irgendwann vorbei, bevor nicht nur die Haut an den Fingern schrumpelig wurde. Obwohl: Ausser der Haut an dne Fingern, wurde jedenfalls bei mir gar nichts schrumpelig. Im Gegenteil. Also raus aus dem Pool und drinnen unter der Dusche Frisch gemacht. An die Bar und ein Bier geholt. Kurzer Snack und mit dem ein oder anderen Forumskollegen die Gadanken über das Freubad, die Girls, unser gemeinsames Hobby und das Leben ausgetauscht. Nächstes Bier. Dann fing auch schon die erst Show an. Leider weiss ich die Namen der beteidigten Damen nicht mehr. Für mich eigentlich egal. War jedenfalls ne geile Show mit Öl, Dildos und Einblicke , die mich schon wieder ganz spitz gemacht haben. Aber irgendwie war es komisch. Ich war zwar spitz wie Nachbars Lumpi, aber ............... Na ja, jedenfalls hatte ich immer noch mächtig Druck auf der Leitung. Ich wollte unbedingt noch Titten und Ärsche kneten. Da ich bei dem ein oder andern Forumskollegen durchblicken liess, dass mich die Sonja interessiert, ich aber nicht weiss wo ich sie finden kann, kam auf Kollege Smart an meinen Tisch und deutete auf ein Girl am Eingang hin und sagte, dass dies die Sonja sein. Leider war ich für so viel Titten und Arsch kneten nicht mehr in der Lage. Manchmal passen halt die Fotos auf der Homepage und die Wirklichkeit nicht zusammen. Trotzdem würde ich gerne mit Sonja mal ne geile Session verbringen. Werde sicher bei meinem nächsten Besuch auf Sonja zurückkommen. Hoffentlich ist Sie dann noch da.
                                                                                      Dann fing die nächste Show an. Wieder mit zwei Girls, deren Namen ich vergessen habe. Ne geile Sahne- Dildo Show. Ich habe mich dann aufs Sofa gesetzt und mir die Show von dort aus angesehen. Irgendwie war ich nicht bei der Sache. Trotz geiler Show und mächtig Druck auf der Leitung. Und diesen Druck musste ich unbedingt loswerden. Plötzlich schlich sich Laura an mich heran und setzte sich neben mich. Innerlich war es dabei um mich sofort geschehen. Ich wollte den Moment und das Titten kneten noch geniessen. Was für Titten :verliebt: Nach kurzem Smaltalk und kurzem Kennenlernen sind wir dann auf dem Zimmer gelandet. Warum? Ganz einfach: Schaut euch Laura an. Mega geile Titten, ein Arsch zum reinbeissen und eine Figur zum ............ Leider haben wir ein mega kleines Zimmer bekommen. So eines von der Art "Ablöschzimmer", wenn ihr wisst was ich meine. Na ja, wahrscheinlich war ich zu geladen und / oder meine Erwartungen der letzten Tage an diesen Tag im Freubad waren zu hoch. Ich weiss es nicht. Irgendwie kam keine Stimmung auf. Bei der Aktion mit Laura waren auch keine richtigen Zungenküsse drin und Muschi fingern war auch nicht möglich. Dafür war aber die Reiterstellung :reiten: sowas von geil. Sowas habe ich selten erlebt. Leider musste ich viel zu früh den Gummi füllen und wir haben die Aktion noch vor Beendigung der 30 min beendet. Was absolut nicht an Laura gelegen hat. Sie ist und bleibt eine ultra-geile Frau, mit der das Ficken riesigen Spass macht und die einen auch entsprechend fordert, aber es lag wirklich nur an mir. Ich war irgendwie auf einmal nicht mehr so gut drauf. Kurze Verabschiedung und unter die Dusche (leider getrennt).
                                                                                      Mein persönliches Fazit und meine persönliche Einstellung deshalb:
                                                                                      - Beim nächsten Mal werde ich die ganze Sache viel entspannter angehen.
                                                                                      - Beim nächsten Besuch im Freubad werde ich mir nicht so viel Druck
                                                                                      machen.
                                                                                      - Ich nehem mir ein Beispiel an den Forumskollegen Titten Jim und
                                                                                      Srewdriver: Spass haben, ohne Druck, Entspannung pur - oder auch mal
                                                                                      ungefickt den Club verlassen (was mir jedoch sehr schwer fällt)
                                                                                      - Einfach einen entspannten, geilen Tag mit dem ein oder anderen geilen
                                                                                      Fickerlebnis im Freubad geniessen. Und wenn nicht: Dann halt nicht.
                                                                                      Nach dem Duschen habe ich mich dann auf den Heimweg gemacht.
                                                                                      Wie gesagt, das waren/sind meine eigenen Gedanken und Erlebnisse. Vielleicht ergibt sich daraus ja die ein oder andere Diskussion oder der ein oder andere Gedankenaustausch. Auch für Tipps oder Anregungen bin ich sehr dankbar. Ich bin eine sehr lernfähiger Mensch :smile:
                                                                                      Bis zum nächsten Mal im Freubad.


                                                                                      Josch


                                                                                      PS: Weiss jemand wann die Geburtstagsfeier vom Freubad stattfindet ?


                                                                                      • Mich vor allem mit Bienenstich und F1 ausgetauscht, danke Jungs für die offenen Gespräche.
                                                                                        Gruss Z.


                                                                                        Hey Z(dreizehn),
                                                                                        eingeweihte verstehen:smile: War mir wieder einmal echt ein Vergnügen mit dir Zeit zu verbringen und zu plaudern!
                                                                                        Du hättest dein Gesicht sehen sollen als ich dich in der Umkleide mit Namen begrüsst habe - Visa - alles andere ist unbezahlbar:lachen:.


                                                                                        Ich freue mich wenn wir uns mal wieder über den Weg laufen.


                                                                                        Haltet die Ohren (und nur diese) steif:vollgas:.


                                                                                        Cheers, Bienenstich

                                                                                        • Wirklich schon vieles ist über das vergangene Wochenende berichtet worden, darum versucht sich der Silberbär ausnahmsweise etwas kürzer zu halten... ;)
                                                                                          Er kam am Samstag staufrei im Freubad an; schon mal ein guter Beginn für ihn...
                                                                                          Zuerst eine längere Zeit im Aussenbereich verbracht und mit Screw und einem Kollegen, der sich leider das Schreiben im Forum nicht zutraut, bei feinem Essen tolle Gespräche geführt über Gott, die Welt, die teilweise etwas aussenluft-scheuen Frauen und über das Freubad mit Torsten :super::super::super:und das Freubad nach Torsten :confused:...
                                                                                          Trotz etwa fünfundzwanzig Jahren Altersunterschied war das lange Gespräch mit dem jüngeren Kollegen ein Highlight des Tages :super:
                                                                                          Torsten war bald allgegenwärtig; freundlich, umsorgend, humorvoll aber in kurzen Gesprächen auch sehr nachdenklich...
                                                                                          Der Silberbär war ein weiteres Mal sehr unentschlossen, mit welcher Frau er seine Zimmerzeit verbringen sollte :confused:und nahm mit schlechtem Gewissen ein wohl letztes mal Torstens Hilfe in Anspruch. Als der Bär ein neues Tuch holte, kam Torsten auf ihn zu und teilte ihm mit, dass er die ideale Gespielin für ihn gefunden hätte. Nach einer Weile kam er mit einer Frau auf ihn zu und ob dieser Frau verschlug es dem Bären schlicht den Atem :verliebt:
                                                                                          Nach einem äusserst erotischen Aufwärmen folgte der Bär der Traumfrau wie in Trance ins Zimmer und erlebte eine nahe, anrührende, gefühlvolle Zeit der perfekten Illusion. Ohne Worte erspürte sie des Silberbären Rhythmus auf einzigartige Weise :verliebt:und führte ihn in ungeahnte Sphären der Lust...
                                                                                          Nach dem tief befriedigenden Zusammensein fand sich der Bär irgendwann wieder auf einer Couch, trank sein Wasser und konnte seine Traumfrau auf einem Sofa liegen und sich räkeln sehen :kuss: Einmal mehr bedauerte der Bär, nicht zeichnen und malen zu können; das hätte ein Meisterwerk gegeben; ein Meisterwerk wie Torstens Kunst der Zusammenführung von Frau und Bär...
                                                                                          Der Silberbär machte sich dann nach einer anrührenden Verabschiedung von Torsten bald auf den Heimweg in seine Höhle.
                                                                                          :danke: Torsten für die äusserst umsichtige, intensive und freundschaftliche Betreuung all Deiner Gäste und des Bären; er wird Dich vermissen...:traurig: Alles Gute für Deine Zukunft; geniess Dein Leben und: Trag wirklich Sorge zu Dir!


                                                                                          P.S. Da des Silberbären Traumfrau nicht im Tagesplan aufgeführt ist, möchte er auch ihren Namen nicht nennen, aber :danke: :danke: für das aussergewöhnliche Zusammensein :kuss:

                                                                                          • Hallo zusammen, es wurde schon fast alles geschrieben, darum nur noch kurze Ergänzungen.


                                                                                            Samstag Nachmittag, zuerst Thorsten begrüsst (unter anderem, sorry jetzt nachhinein nicht höflich gewesen, beteiligten wissen Bescheid) und natürlich die Forum Horde, wirklich viele dort. Mich vor allem mit Bienenstich und F1 ausgetauscht, danke Jungs für die offenen Gespräche.


                                                                                            Im Verlauf des Abends mich mehrmals mit Andrea unterhalten, wir kennen uns schon etwas, ein Zimmer mit ihr angemacht, sie soll mich doch bitte abholen wenn sie Zeit hat. War so gegen 23 Uhr so weit, aus der versprochen halbe Stunde ist eine ganze geworden, feines Mädchen sehr lieb.


                                                                                            So jetzt wollte ich mich meiner Liebligsbeschäftigung witmen, tanzen, tanzen, tanzen ohne Pause tanzen. Die wo mich kennen akzeptieren es mit einem Lachen, andere denken was für ein ...... Dj war cool, gute Beats vorallem nicht auf die Wünsche der Girls eingegangen sondern Set durchgezugen. Bravo! Mag Ro Sound auch und gibt immer gut Party mit Girls aber heute wurde House gespielt. Cool.


                                                                                            Es gibt keine Alternativen, wenn dein total ausgelaugter Körper deinem Hirn nicht mehr richtig gehorcht, nur noch Heim möchte, schlafen, wassertrinken, Pausemodus braucht....ja richtig dann gibt es nur eins MARINA buchen!!!! Von 4 - 6, die holt alles aus dir raus, jeden Joule Energie, lässt nur noch etwas übrig zum Überleben, weil ein toter Kunde ist wertlos....Ein Vamp. Mädchen, draussen süss, jung, unschuldig, verführerisch...im Zimmer ein überhitzter Atomreaktor, ein Vamp. Check out, 06:20, pleite wie immer wenn ich im Freubad bin. Wann habe ich nur so viele Drinks bestellt:lachen::lachen::lachen::lachen: und wer ist mein Auto nach Hause gefahren? Warum konnte ich mich bis Montag früh nicht bewegen obwohl wir mit Marina zum chillen abgemacht habe? Sorry es ging wirklich nicht!


                                                                                            Noch kurz was zum Thorsten, wenn x Wg's in einem grossen Sexclub reihenweisse weinen beim verabschieden benötigt es keine anderen Worte.


                                                                                            Gruss Z.

                                                                                            • Zugegeben, etwas verspätet, weils schon fast einen Monat her ist... Aber ich war das erste mal "richtig" im Freubad. Das erste mal war vor etwa 3 Jahren, als ich auf der Durchreise mal kurz reingeschaut habe, aber mangels Zeit und schlechtem Wetter nicht den ganzen Club anschauen konnte. Diesmal nahm ich mir die Zeit bei herrlichem Sommerwetter gings ins Freubad. Zunächst viel mir auf, dass das ein oder andere renoviert oder umgebaut wurde. Schön gemachte Dusche, abgetrennte Raucherlounch... Dennoch empfinde ich die Bar und alles drumherum nicht gerade als gemütlich. Einfach eine grosse Halle mit Bar... Naja, jammern auf hohem Niveau halt. Aber ich wollte ja mal das Aussgelände ansehen. Wau... wirklich gross und schön. Gefiel mir richtig gut. Weil ich eines dieser Packages vom Dienstag genommen habe, suchte ich natürlich auch schnell ein Girl. Ich muss zugeben, die ersten beiden waren leider etwas arg standard und daher nicht erwähnenswert. Schöne Girls, aber sofort Zimmer, Zimmer... schneller Service fertig! Schade. Warum eigentlich. Soviele Gäste waren nicht da, ein paar Worte wechseln, etwas trinken vielleicht und dann gehen wäre schön gewesen. Leider gab es davon einige Frauen, die recht aufdringlich waren und immer wieder Schatzi... speziell eine Dame hat mich echt genervt. Ich hatte eine schöne blonde im Blick, aber sie kam einfach zu mir, obwohl ich mich bewusst abgewendet habe und eigentlich mich schon der anderen zuwenden wollte und liess mich nicht in Ruhe, schon war meine Ausswerwählte natürlich schon weg. Warum machen das einige Frauen? Egal welcher Club. Wenn man sich abwendet, klar desinteresse zeigt, dann doch noch fast auf einem draufsitzen und keine Ruhe geben. Das war etwas schade, zumal an dem Tag, wie ich finde, die Girls in natura leider nicht so ganz an das rankamen, wie man es sich auf dem Tagesplan ausgemalt hat. War aber vielleicht auch mein Fehler, aus lauter Euphorie auf soviele Girls. Dann kam aber noch Debora! Wau, was für ein quicklebendiges, süsses Ding. Etwas verspielt, verschmust und am Ende sogar noch ein gutes Gespräch. Was will Mann mehr. So wurde es doch noch ein schöner Tag. Denke ich werde mal wieder reinschauen, sollte ich in der Gegend sein. Was leider viel zu selten der Fall ist.

                                                                                              • Samstag, der letzte Tag mit Torsten im Freubad, ja es sind ganz spezielle zwei Tage. Wieder kommen viele Schreiberlinge und Stammgäste um Torsten die Ehre zu erweisen, viele zum zweiten Mal. Wetterbedingt startet der Nachmittag im Innenbereich.




                                                                                                So gegen 6 Uhr sollte die erste Show beginnen und so habe ich mir einen tollen Aussichtsplatz gesichert um mir gar nichts entgehen zu lassen :smile:. DEA und SIMONE haben angefangen zu tanzen und sich mit Nivea Bodymilk ihren fantastischen Körper eingerieben und eine Extraportion in den Mund genommen. Ich stellte mir die Frage wie schmeckt das eigentlich? Eine Frage die ich mir besser nicht gestellt hätte! Die Antwort bekomme ich schneller als gewünscht. Wahrscheinlich war mein Platz an zu guter Stelle denn Dea kam auf mich zu und führte mich zum Sessel der da in der Mitte thronte :schock:. Als erstes wurden mir die Handschellen verpasst und schon hat sich eine auf meinen Bauch gesetzt spürte wie die Badehose nicht mehr dort war wo sie sein sollte. Ich wurde von Kopf bis Fuss verwöhnt mit eincremen, sah und fühlte 4 schöne Brüste, 2 süsse Muschi und knackige Ärsche, viele zarte Hände zwischen den Beinen, wurde von zwei Zungen verwöhnt :staunen:. Damit es mir nicht zu heiss wird (wäre nicht nötig gewesen) durften Eiswürfel nicht fehlen und am Schluss wieder zum aufwärmen Kerzenwachs. Das war wohl Torstens süsse Rache weil ich ihm vor ca. einem Jahr für eine Show einen Korb gegeben habe und die Arbeit die ich ihm ab und zu aufgebürdet habe, z.B. bei Gabi einen Termin für mich zu reservieren. Eine Frage wurde beantwortet, jetzt weiss ich wie Nivea Bodymilk zusammen mit Kerzenwachs und Eiswasser auf der Zunge schmeckt.




                                                                                                Nach der Dusche kam GABI zu mir und ich konnte mit ihr den Tombolagewinn von gestern in einer Suite einlösen. Alle die Gab kennen wissen, dass man da keine Worte mehr verlieren muss :verliebt:!




                                                                                                Kaum wieder unten wurde ich von Smart darauf hingewiesen, dass ich draussen etwas verpasse. Die Sonne ist in der Zwischenzeit wieder hervorgekommen und die Shows wurden im Garten zum Besten gegeben. Zu meiner Erleichterung wurden auch hier Schreiberlinge und Stammgäste von den Girls vernascht :smile:. So konnte ich mich entspannt zurücklehnen und geniessen.



                                                                                                Gegen halb elf wurde es unruhig da die Verlosung auf dem Programm stand. Nachher wurde es echt emotional. Torsten verabschiedete sich von jedem Girl. Er wurde dabei umarmt und festgehalten. Es gab nicht nur eine die sich eine Träne abwischen musste. Ebenfalls bei den Gästen war der Abschied mehr als nur ein Tschüss und man wurde an seine Brust gedrückt :traurig:. Wir sehen uns sicher wieder einmal. Ich hätte nie gedacht, dass es in diesem Business so sein kann.




                                                                                                Ich hatte noch eine halbe Stunde und KATYA war wie schon vor ein paar Wochen die Auserwählte :verliebt:. Alle Zimmer waren besetzt und scheinbar wurde keins so schnell wieder frei. So durfte ich nochmals in den ersten Stock den man über die Treppe neben der Bar erreicht. Allerdings waren vier Zimmer innerhalb 24 Stunden zu viel des Guten und haben Tribut gezollt. Unter uns gesagt, eigentlich hätte ich noch VIVI auf dem Radar gehabt. Meine Energie reichte nur noch für ein kleines Gespräch auf dem Sofa mit ihr bevor ich nach Hause fuhr.



                                                                                                :danke: TORSTEN für deine Freundschaft und dem Freubad das eine solche Party möglich gemacht hat.

                                                                                                • Schreib auch noch kurz. Obwohl das meiste schon geschrieben wurde von meinen lieben Vorschreibern :super:


                                                                                                  Danke nochmals für den gewonnen Silbereintritt. Erhöhte ihn auf Gold natürlich.
                                                                                                  Am Abschied von Torsten will ich mich nicht lumpen lassen....


                                                                                                  Freitag war es huere heiss, dafür war geile Party auf der Terasse angesagt. Und Pool natürlich. Samstag dann weniger schönes Wetter, und trotzdem viele Leute.



                                                                                                  Schön war es das fast alle 6profi die übers Freubad schreiben da waren. Danke Jungs für die intressanten Gespräche und die Stimmung. Neu konnte ich endlich Formel1 kennenlernen. Bist ein super Typ, voll simpatisch Amigo :super:Und auch den Josch sah ich mal in Live. Auch super netter Typ......


                                                                                                  Und noch ein paar neue Gesichter sah man.....




                                                                                                  Dann sah ich nur noch Titten und ging mit der Nadja ins Gefecht http://www.6profi-forum.com/fo…richte-12625.html?t=12625



                                                                                                  Freitag und Samstag war der Hammer. Geile Party nonstop. Und auch viele Lesboshows, auch mit Einbezug von Livesex. Viele Leute die dem Torsten zuliebe kamen. Logo, die letzte Umarmung von Torsten tut mir jetzt noch weh im Herzen. Hat mir schon ein wenig weh getan.....doch man sieht sich wieder.



                                                                                                  Mag nicht mehr schreiben, ist recht emozional alles.....




                                                                                                  This is the End, my only Friend the End (The Doors):traurig:

                                                                                                  • Meine Herren, wo genau soll ich mit meinem Bericht beginnen?
                                                                                                    Also - als Erstes herzlichen Dank nochmals an Torsten, das Freubad und den Admin für den gewonnenen Gutschein!
                                                                                                    Kurz nach drei Uhr eingetroffen, waren bereits einige Tische im Garten mit Kollegen der schreibenden Zunft belegt. Nach der Begrüssung der aufgestellten Runde ging es sogleich los (respektive weiter) mit fachsimpeln, schäkern und "plagieren". Screw hat den Nachmittag bereits bestens beschrieben, es war einfach toll. Noch nie habe ich so viele Schreiberlinge auf einem Haufen gesehen. Alle wollten Torsten an seinem letzten Arbeitstag die Ehre erweisen. Und richtig, es hat einige Tränen gegeben, auch am Hauptdarsteller ging der emotionale Abschied nicht spurlos vorüber.
                                                                                                    Anders als Screw hatte ich, nach einigen Bierchen intus, grosse Lust auf eines der wundervollen Geschöpfe welche sich im Hause tummelten. Smart machte mich mit der Jolie bekannt. Ich lud sie auf ein Piccolo ein, das Gespräch war angenehm und lustig. Als ich dann Richtung Zimmer wollte kam die Ernüchterung. Machen wir eine Stunde so ihre Frage (mache ich nie beim ersten Mal - spontane Verlängerungen hatte es jedoch bereits das eine oder andere Mal gegeben). Nein, wir starten mit einer halben und schauen dann weiter. So ging das ein paar mal hin und her bis sie sich mit der Bemerkung - für 30 Minuten ziehe ich meine Kleider nicht ab - vom Acker machte. Ich war doch ein klein wenig sprachlos und konsterniert. Aber voilà, wenn das der neue Groove sein soll habe ich Mühe damit. Torsten hat dies im Anschluss mit seiner Souveränität galant gelöst - einfach cool!
                                                                                                    Weiter auf die Suche nach einer Zimmergenossin habe ich mit einigen Girls geschäkert bis ich nach mehrmaligem Augenkontakt mit Kira ins Gespräch gekommen bin. Nach gemütlichem und angeregtem Geplauder verbunden mit viel Lachen haben wir uns ins Zimmer verzogen. Was soll ich sagen, es hat einfach gepasst. Genial, herrlich, wunderbar. So ein Zimmer habe ich noch selten erlebt, ich war rundum zufrieden und extreeem "erleichtert":smile:.
                                                                                                    Den Restabend habe ich mit den anwesenden Jungs verbracht, uns vorgestellt wie es ohne Torsten wohl weitergehen würde, welche Art LineUp und künftig erwarten wird, wie die Stammgäste künftig behandelt werden, wie wie wie und was was was, lassen wir uns überraschen.
                                                                                                    Es war ein toller und gelungener Abend, ich habe es sehr genossen mit euch alllen - Mädels und Jungs.
                                                                                                    Torsten, von Herzen alles Gute für die Zukunft, wir sehen uns (und da freue ich mich bereits jetzt drauf):super:.
                                                                                                    Bienenstich

                                                                                                    • Gestern Torstens letzter Arbeitstag im Freubad und ich bin früh im Recherswil eingetroffen. Im Garten zwei Gäste erblickt die ich so nicht erwartet hätte. Der eine ein 6-Profi Schreiber der einen langen Anfahrtsweg auf sich genommen hat um den Tag im Freubad zu verbringen und ein anderer Gast der sich schon am Freitag von ihm verabschiedet hat aber sich kurzfristig entschlossen hat am Samstag nochmals zu kommen. Feine Sache. :super: Die bekannten Stammgäste treffen fast im Fünf-Minuten Rhythmus ein und bald ist eine grosse Schar 6-Profi Schreiber oder Leser des Forums da. Es wird in lockerer Runde zusammen getrunken, gegessen und geplaudert. Dass das Wetter langsam umschlägt und es leicht zu Regnen beginnt tut der guten Stimmung keinen Abbruch. Mann sitzt trotzdem an der Gartentischen oder setzt sich auf die weisse Couch unter dem hohen orangenen Zeltdach. Den Mädels ist es draussen zu kalt, warum auch immer, und so bleiben wir Männer halt unter uns. Zwischendurch ein Gang nach drinnen um die Blase zu leeren und neue Getränke zu holen. Drinnen läuft an diesem Nachmittag nicht besonders viel und einige Mädels langweilen sich. Sie können ja nach draussen kommen …


                                                                                                      Die Zeit vergeht schnell und bald ist 18 Uhr und es gibt Freibier. Das iPad an der Musikanlage im Garten wird geentert und in unseren Beschlag genommen. Nun gibts Musik nach unserem Gusto. Von Hardrock bis hin zu Mundart-Klassikern. Natürlich wird herrlich schräg mitgesungen, die Töne die getroffen wurden kann man einer Hand abzählen, und mitgeschunkelt. Dazu wird angestossen und Bier getrunken. Am lautesten wird zu Polos "Alperose" gesungen. Da ist man wenigstens text- und melodiesicher. Sogar die Sonne will sehen was da ungewöhnliches abgeht und sie zeigt sich wieder. Denn Weibern drinnen entgeht nicht, dass im Garten Partystimmung herrscht und sie kommen kurz nach draussen und sehen rund ein Dutzend ihnen bestens bekannte Stammgäste auf der Couch sitzend die zu für sie unbekannter Musik kreuzfalsch singen, Bier trinken und eine Gaudi haben. Ihre Blicke sind irgendwo zwischen Amüsement und ungläubigem Staunen einzuordnen. Dann gehen sie wieder rein ... Warum?


                                                                                                      Dann gibt es draussen zwischen den hufeisenförmig angeordneten Couchen inmitten unseres heiteren Grüppchens eine Lesbo-Show von Annelori und Lilly. Diese sexy Vorstellung wird wohlwollend aufgenommen und es wird artig applaudiert. Ne halbe Stunde später liegen vier Tücher im Rasen und zwei Stühle dazu. Nun gibt es eine doppelte Lesbo-Show mit Evelyne, Vanessa und Betty, Marina. Zwei von uns haben nicht recht aufgepasst und sassen unverhofft nackt auf den Tüchern/Stühlen und wurden von je einem Frauenpärchen heiss gemacht und verwöhnt. Diesmal am Ende der Show johlender Applaus. :smile:


                                                                                                      Dann brach die Dämmerung herein und es wurde kühl. Alle ab in den ersten Stock zum feinen Znacht. Gesättigt und zufrieden zurück in den Barraum. Es hatte nun, wie es sich für einen Samstagabend gehört, zahlreiche Gäste. Einige von uns haben ein Zimmer gemacht andere vergnügten sich rund um die Bar. Um Halb Elf die Tombola und leider nix gewonnen. Dann die Verabschiedung von Torsten ... die Mädels umringten und umarmten, herzten ihn ein letztes Mal. Da sind bei so manchen Mädels Tränen geflossen. Dann verabschiedete er sich einer nach dem anderen bei den bekannten Gästen. Und ich muss sagen, ich hatte bei dieser ganzen Abschiedszeremonie einen Kloss im Hals und glasige Augen. Bin halt nicht gut in sowas. Andererseits ist es ein gutes Zeichen das man Gefühle an sich ran lässt.


                                                                                                      Dann folgte der übliche Partybetrieb bis in die frühen Morgenstunden. Ich blieb an diesem Tag ohne Zimmer. Irgendwie war mir nicht danach und ich durfte ausnahmsweise mein Zimmer auf ein Zettelchen anschreiben lassen und dieses liegt in einem kleinen Böxchen im Freubad. Sophie, Manu und Bianca werden es gut hüten. Die Zeit werde ich irgendwann mit einem sympathischen Girl verbringen.


                                                                                                      Es war ein komplett anderer Tag als üblich. Aber an einem solch aussergewöhnlichen Tag darf es ausnahmsweise auch Anders sein. Einen grossen Dank "a aui cheibe guete Giele" die den gestrigen Tag zu etwas Speziellem gemacht haben und an den man sich gerne zurück erinnert. :super: Ich weiss, dass man sich im Freubad wieder trifft und zusammen den Plausch haben wird. Dann stehen auch die gestern etwas vernachlässigten Mädels wieder im Mittelpunkt.

                                                                                                      • als Outdoor-Fan wollte ich schon lange einmal den Aussenbereich des Freubad geniessen, also war die Party sicherlich eine gute Gelegenheit...


                                                                                                        ein Unfall und Stau auf der N1 haben meine Anfahrt leider verzögert, so dass ich um 16.30h eingetroffen bin...


                                                                                                        zur Abkühlung zuerst in den Pool, mich auf ein Sofa gesetzt, gab es bald eine Lesbo-Show zu geniessen...neben mir hatte sich Vivi gesetzt...nach der Show begann ich sie zu betrachten, und entdeckte, dass sie wunderschöne blau-grüne Augen hat (im dunklen Club wär mir dies gar nicht aufgefallen), und ich fand sie ausserdem süss, so dass ich ihr ein näheres Kennenlernen vorgeschlagen habe...


                                                                                                        Vivi


                                                                                                        nach dem Zimmerbesuch wurde das Wetter leider immer schlechter, was meine Stimmung als Outdoor-Liebhaber etwas getrübt hat (ohne Ticket-System hätte ich mich mit dem 1 Programm mit Vivi begnügt)


                                                                                                        als Latina-Fan fand ich Erika am attraktivsten (trotz Silikon), aber sie war an diesem Abend dauerbesetzt, ansonsten hat mein Kleiner am stärksten beim Anblick einer dunkelhaarigen mit blauen Augen und heissem Fahrgestell reagiert (trotz aufgespritzten Lippen), ev. Miriam
                                                                                                        (mit Lippentattoo auf ihrem knackigen Hintern , ähnlich wie:
                                                                                                        https://www.instagram.com/p/BtjZP5THsxN/
                                                                                                        sie war stets in Begleitung eines kleinen dunkelhaarigen Girls in einem Leo-Stringbody, das ihren runden A. betonte..., das auch meinem Beuteschema entsprach, so dass mein eigentlicher Plan ev. ein Dreier mit den beiden unbekannten Bellezas war...


                                                                                                        ...der Club wurde aber immer voller, und mir fällt es schwer Girls anzusprechen...


                                                                                                        es wurde immer später, die Verlosung des ersten Preises verpasst, danach mich auf ein Sofa gesetzt, Susi sass in meiner Nähe und hat mich herangewunken...da es bis jetzt noch nie mit dt. Girls geklappt hat, stand sie vor dem Club-Besuch auch auf meiner Liste, dass sie mehrere Piercings hat, und ich sie entdecken soll, hat mich auch neu-gierig gemacht, so dass ich mit ihr bald aufs Zimmer bin, trotz aufgepritzten Lippen und Silikon-Titten


                                                                                                        Susi


                                                                                                        es war bereits nach Mitternacht, und hatte noch eine lange Heimfahrt vor mir, sass etwas müde auf einem Sofa, da kam Laura auf mich zugesteuert...eigentlich nicht ganz mein Beuteschema, aber natürliches Girl, also aufs Zimmer...


                                                                                                        ...hat leider überhaupt nicht gepasst , ich weiss nicht, ob es an der Chemie lag oder an der späten Stunde, deshalb keine Bewertung


                                                                                                        Fazit: sehr langer Aufenthalt, das Wetter hatte sich leider verschlechtert, viele nette Gepräche mit den 6profi-Autoren, die Zimmer-Programme nicht ganz optimal, aber viele gute Shows genossen

                                                                                                        • Hey Screw und Smart, wo nehmt ihr auch die Energie her um so lange Berichte so früh zu schreiben? Ich muss mich da wohl oder übel anschliessen.

                                                                                                          Bin ein wenig später, so gegen vier Uhr eingetrudelt, und nach Torstens emotionalen Empfang meinen Gewinn beim Eintritt anrechnen lassen, vielen :danke: nochmals und an die holde Glücksfee. Nach dem Umziehen gleich nach draussen in die Gluthitze und schon von den Schreiberlingen Screw und Formel 1 begrüsst worden. Ich wurde dann noch Josch vorgestellt der sich zu uns gesellte. Was soll ich hier noch schreiben, wurde ja schon alles gesagt über die vielen Shows und noch viel mehr ausnehmend hübsche Girls.

                                                                                                          Welche Überraschung, da ist Smart aufgetaucht den ich nie erwartet hätte. Er hat für dieses Weekend mit jemanden abgemacht, aber diese Person telefonierte sie sei krank und müsse leider absagen. Smart konnte nicht genug schnell das Gespräch beenden weil er unbedingt einen Freudentanz aufführen wollte.

                                                                                                          Bei den Girls viel mir eine besonders auf, aber wahrscheinlich nicht nur mir weil sie sehr langes maisgelbes Haar hat. Ich habe schon mehrmals erwähnt Torsten kennt seine Leute im Freibad und als er als DJ mal eine kurze Pause hat habe ich nach seiner Meinung gefragt und die war positiv für mich. Ich musste mich ein wenig gedulden weil gerade Green mit ihr beschäftigt war, aber danach habe ich mit VIVI :mutig: angebändelt und tatsächlich, sie wollte mit mir aufs Zimmer :lachen: . Das Erlebniss war überaus gut, eine richtig elektrisierende Zeit durfte ich mit ihr verbringen. Überhaupt, bei den „Debriefings“ stellt sich heraus, dass alle gute Zimmer hatten.

                                                                                                          In der Zwischenzeit hatte sich das Wetter verschlechtert und draussen war niemand mehr und innen ziemlich warm und das nicht nur wegen den vielen Shows. So gegen elf Uhr kam Torsten mit drei Kärtchen in der Hand winkend an uns vorbei zur Bar. Die Verlosung.... meine Zahl 3240, die erste Zahl weit daneben, die zweite 3250, knapp daneben. Der Gewinner wurde gesucht, aber nicht gefunden, also neue Ziehung, 3240 wurde ausgerufen, ne das kann doch nicht sein war mein erster Gedanke, aber dreizweiviernull wurde wiederholt, danke Glücksfee, eine halbe Stunde Suite. Schon wieder darf ich dem Freubad :danke: sagen. Torsten hat mir angeboten den Gewinn am Samstag einlösen zu lassen, da war ich erleichtert :super:.

                                                                                                          Gegen Mitternacht, nach vielen lustigen und intressanten Gesprächen bei denen sich noch Jim M. und Tuvok einstellten machte ich mich auf die Suche nach der zweiten Runde. Ich wurde bei der hübschen und sympathischen RUBY fündig. Ihr Hobby: Fitness, was sich in ihren Muskeln niederschlägt, aber im positiven Sinn, ihr extrem schlanker Körper strotzt nur so von steinharten Muskeln ohne ihn zu verunstalten, einfach ein Traum. Ich weiss nicht ob ich zu viel gegessen habe, jedenfalls Ruby brauchte heute diese Muskeln bei mir und hatte Erfolg mit ihrer Ausdauer :happy:.


                                                                                                          Es war Zeit den Weg nach Hause unter die Füsse zu nehmen, schliesslich erwartet mich ein „anstrengender“ Samstag.


                                                                                                          PS: Vivi hat auf dem Foto noch blonde Haare, aktuell sind sie maisgelb.

                                                                                                          • ... war das nicht ein geiler Tag bzw. eine geile Nacht?


                                                                                                            Irgendwann vor 14:00 Uhr eingetroffen. Wehmut machte sich breit. Der zweitletzte Tag mit Torsten. Idyllische Stimmung im Garten. Man merkte, dass die Leute mehrheitlich nach der Arbeit direkt ins Freubad aufgebrochen sind. Der letzte Hitzetag in dieser Serie sollte vollumfänglich ausgekostet werden. Hierfür eignet sich der grosse Garten hinter den heiligen Hallen ausgezeichnet. Kurz nach mir kam Kollege Screw an. Er beklagte sich über die Hitze, was durchaus verständlich war. Mit doppelter Sonnencreme-Schicht war ich aber für ein kurzes Power-Napping auf einer Liege in der Sonne gerüstet.


                                                                                                            Warm, wonnig wohlfühlend mit dezenter Musik im Hintergrund wähnte ich mich am Abgrund der süssen Träumelein, da ertönte es von weit, weit weg: „Kollege Screw, dass ist Kollege Josch“. ZACK Augen auf, zwei Meter vor mir stand Torsten: „Ah, Smaaaaaartie, dass da drüben ist Kollege Josch!“ Ok, aufrappeln, gute Umgangsformen an den Tag legen, Händeschütteln, vorstellen und was sahen meine Adleraugen im Blickwinkel? Lina und Laura im Pool. Nix wie rein! :smile: Währendessen es sich Laura auf einer Ein-Mann-Luftmatratze bequemlich gemacht hatte, hüpfte ich zu Lina auf das Mehrsitzerkarussell. Der mit Wassertröpfchen übersähte Körper im Sonnenlicht liess meine Hormone hüpfen. Mein Vorschlag eines Blowjobs mitten auf dem Pool im Mehrsitzerdingens fanden aber kein liebliches Gehör. Die Zigarette war wohl gerade wichtiger und schwups sass ich alleine da drin. Und alleine macht’s keinen Spass. Aber schlafen und baden macht hungrig. Erste Runde Buffett.


                                                                                                            Der Hunger war gestillt. Und je mehr Leute hinzukamen umso mehr bekannte Gesichter waren anwesend. Klar hat man den Einen und auch den Anderen immer wieder gesehen, aber dass plötzlich so viele bekannte Gesichter an einem einzigen Tag anwesend waren, deutete auf das Spezielle an diesem Tag hin. Um nur einige zu nennen: Screwdriver, TittenJim, blueEye, Formel1, Josch, soboy, Tuvok, und dann natürlich noch alle diejenigen ohne Forumsnamen.


                                                                                                            Schon bald waren die ersten heissen Lesben-Liveshows angesagt. Annelore mit Lilly heizten die Gartenstimmung ein. Leider habe ich einen Grossteil verpasst, ja, war vermutlich irgendwo beschäftigt. ABER nicht im Zimmer. Aber ich denke die Muschis glüten. :lachen:


                                                                                                            Dann folgte relaxen, entspannen, sonnen, Eis schlemmen, quatschen, flanieren und Beobachtung der Girls. Dea und Simona bereiteten ihre Lesben-Show ebenfalls im Garten vor. Bequem liegend auf dem Sofa nahm ich die ersten Musiktöne wahr, und es näherte sich Simona hinter meinem Rücken ohne dass ich es bemerkte. Ehe ich mich versah, war ich schon ein Bestandteil der Show... küssten sich die beiden doch wenige Zentimeter vor mir, und rieben ihre Körper an meinem. Die beiden verschwanden unter der Gartendusche, im Blickfeld der Zuschauer rieben sie sich gegenseitig mit Seife unter laufendem Wasser in der allmählich eintretenden Abendsonne ein. Geiler Anblick! Zurück im Zentrum des Geschehens folgten dann noch Dildospiele, Orangensaft, weisse Körperlotion.... Heiss und ein brutzelt verrucht die beiden.


                                                                                                            Danach mit Torsten dem Motto entsprechend ein paar Songs im Garten aufgelegt. PARAT, Zimmer 1 sollte alsbald folgen. Der richtige Zeitpunkt, dass Evelyn endlich raus zum Essen kam. Ich liess ihr die Ruhe bis sie fertig war und startete meinen Angriff.


                                                                                                            EVELYN, ein Kopf kleiner als ich, UND SUPERSEXY! Tattos und Piercings. Federleichtgewicht. Gepflegte Hände und Füsse, was einem sofort auffällt. Kein abgebrochener Nagel, kein abblätternder Nagellack. Schulterlanges Haar, Silikonbrüste, knackiges Popöchen. Wird mitunter im Club als annahelos, kalt und auch arrogant bezeichnet. Himmel, Arsch und Zwirn! :wütend: Dass ist sie üüüüüüüüüüüüüüüberhaupt nicht! Mit ihr im Gespräch, fängt sie an zu lachen, was sie so etwas von niedlich erscheinen lässt, und sie weiss sich gut zu unterhalten. Ein respektvoller Umgang mit ihr, gentle Gesten und Mut sie anzusprechen, braucht es, dann werden einem Tür und Tor zu himmlischen Liebesakten geöffnet. Spezialgebiet: Blowjob bis die Englein singen. :verliebt:


                                                                                                            Wieder im Saal angekommen, waren natürlich alle die mir bekannten Gesichter gespannt, was es von mir zu berichten gibt. Ich fand nur lobende Worte für Evelyn und ihr Gebotenes. Beim Einen bzw. Anderen führte dies dann auch zu leicht reduzierten Meinungsänderungen.


                                                                                                            Ich verzog mich zum frisch machen in die Garderobe.... und als ich zurückkam, ja, da hätte man ein Bild schiessen sollen... :smile: etwa fünf oder sechs 6Profi Schreiberlinge nebeneinander auf dem Sofa strenge Blickrichtung Bar. Ohlala... Evelyn und Vanessa an der dritten Lesbenshow des Tages... was für Freunde... keiner teilte mir was mit... was ich dann mit „Wisst ihr was? Ich hatte vor 15 Min gerade noch meine eigene Privatshow mit Evelyn im Zimmer!“ quittierte... :happy: Milch und Kerzenwachs und ein paar heisse innige Küsse zwischen den beiden, bekam ich gerade so noch mit... den Blicken meiner Kollegen und Torstens Reaktion nach der Show zu entnehmen, musste der Anfang ebenso fantastisch gewesen sein.


                                                                                                            Immer noch mit Glückshormonen aus meinem Zimmer mit Evelyn übersäht, mimte ich den Tanzbären durch das Freubad :staunen:. Die Stimmung war ausgelassen, Gästen und Mädchen gefiel es gleichermassen... und ja... Torsten lief als Bar DJ wieder zu Hochform auf... einfach genial, wie er die legendären alten Titel im richtigen Zeitpunkt rausholt und mit seiner Reggea Ader das ganze noch verfeinert... zu diesem Zeitpunkt, hatte ich Gänsehaut... es war genauso, wie ich das Freubad lieben und kennengelernt habe... ich wähnte mich an einer der legendären Ultra Partys immer zum Ende des Monats... irgendwie passend. :happy:


                                                                                                            Evelyn winkte mich zu sich. Aha, Zeit also für unsere zweite Verabredung. Wir quatschten zuerst noch ein wenig im Fumoir, wurden dabei vom Alle-Girls-haben-zu-Tanzen-Song unterbrochen, und verschwanden anschliessend wieder auf dem Zimmer. Die Engelein sangen dieses Mal nicht nur, sie führten ein verdammtes Musikkonzert durch. Danach auskuscheln, quatschen, massieren, geniessen... Evelyn! Einfach anders wie sie auf den ersten Blick vielleicht rüberkommt.


                                                                                                            Ich hab dabei die Tombola verpasst... tolle Preise wie immer aber dem Vernehmen nach wohl sowieso kein Gewinn für mich... denn eine Zahl auf 14 endend sei nicht gezogen worden.


                                                                                                            Eigentlich fixi und foxi schon die Kleider montiert und in Aufbruchstimmung für nach Hause... fanden meine Blicke die grossgewachsene, mit Sixpack bestückte, ebenfalls mit Silikonbrüsten ausgestattete, makellose JOLIE wieder... am Nachmittag schon ein erster Aquisitionsversuch gestartet, aber da war sie leider noch besetzt und beschäftigt. Jetzt hatte ich die volle Konzentration bei mir und ich konnte meine Blicke über Ihren Body schweifen lassen... an diesem Körper kannst du suchen, solange du willst... ich fand keinen einzigen Makel... genauso wie bei Evelyn zuvor... beide Frauen mit absoluten Traumbodys... highclass! Prädikat Spitzenklasse! :verliebt:


                                                                                                            So, landete ich auch noch mit Jolie später auf dem Zimmer. Ein langes, kussintensives Vorspiel, gefolgt von atemraubendem Sex, und einer kurzen Verlängerung.... AUSGESCHOSSEN!


                                                                                                            EVELYN UND JOLIE strapazierten meine Männlichkeit insgesamt drei Mal innert weniger Stunden unter einem anständigen Alkoholpegel (es gab ja schliesslich 3h Freibier :smile:)... die Qualität des Services spricht für sich, wenn ich schon nach dem 4. Bier gedacht habe, dass werden heute wieder komplizierte Zimmer, bis wir da zu einem Ende kommen. EVELYN fertigte mich zwei Mal innerhalb der ersten halben Stunde ab... Widerstand zwecklos! JOLIE hatte mich kurz davor, spielte aber Katz und Maus mit mir... was mir grundsätzlich gefällt... im Zeitpunkt (03:00 Uhr), unter eintretender Müdigkeit, dem Alkoholeinflusses des frühen Nachmittags, wohl aber eher kontraproduktiv... kein Fehler und keine Kritik... denn ich hatte drei tolle, befriedigende Zimmer mit zwei absoluten Topshots, mit einer absolut spitzenmässigen Qualität!


                                                                                                            Danke Freubad, Danke Torsten, Multu Evelyn, Multu Jolie!


                                                                                                            Auf gehts in die Runde 2..... wir sehen uns gleich!

                                                                                                            • Das Freubad steht an diesem Wochenende ganz unter dem Motto "Torstens Abschiedsparty" und ich lasse es mir nicht nehmen da zwei Tage anwesend zu sein. Bin gegen 14.15 Uhr in Recherswil eingetroffen und hab mein gewonnenes Silberticket wie versprochen auf Diamant (90 Minuten Zimmer) upgegradet. Dann in den Garten und die ersten bekannten Girls und Gäste begrüsst. Sind um diese frühe Uhrzeit schon viele bekannte Gesichter anwesend. Torsten stellt mir 6-Profi Schreiber Josch auf der hinteren Lounge beim Pool vor. Wie es sich für einen 6-Profi gehört turtelt er mit einem Mädel auf seinem Schoss ... Bravo! :super: So muss das! Es ist tüppig heiss und bädelen im Pool ist angesagt. Torsten kühlt sich auch ab aber leider lassen sich nur Lina und Laura überreden mit uns 6-Profis zu plantschen. Wir praktizieren lachend in einem grösseren Kreis im Pool sehend die neugegründete Sportart "Frauen-Stossen". Ein schöner Sport mit herrlichen Aussichten ... :lachen: Sollte vom IOK umgehend als olympische Disziplin aufgenommen werden. Finde ich. Da diese Sportart bisher nur im Freubad "ernsthaft" praktiziert wird sind wir die ersten Weltmeister. Weltmeister! Das fühlt sich gut an. :happy:


                                                                                                              Nach dieser herausragenden sportlichen Grossleistung müssen die verbrannten Kalorien am Buffett umgehend nachgefüllt werden. Mittagessen ist angesagt. Nach und nach treffen bekannte Gäste ein. Manche schreiben im Forum, manche lesen nur im Forum, manche wissen nicht mal das es ein Forum zum Thema Sex gibt. Egal. Ich fühl mich pudelwohl in dieser Gesellschaft. Da sind einfach viele "gueti Giele" dabei. Dann brennt die Sonne unbarmherzig auf unsere Haut und alles tummelt sich auf der schattigen Seite des Gartens. Es ist wie eine Cocktail-Party, nur das die Weiber ihre blanken Titten zeigen. :lachen: So muss das! Es wird gesmalltalkt und über vergangene Erlebnisse berichtet. Die Geschichten natürlich blumig ausgeschmückt. Mich freut es, dass vom Forum viele Schreiber zu Ehren von Torsten anwesend sind. :super:


                                                                                                              Dann gibt es eine erste Lesbo-Show im Garten von Annelori und Lilly und obwohl ich mich strategisch günstig positioniert habe werde ich leider nicht mit einbezogen. Dann schenkt Torsten höchstpersönlich die erste Runde Freibier aus. Prost! Es wird wieder Small-Talk betrieben und die ersten bekannten "Giele" verschwinden mit einem Mädel im Zimmer. Für mich ist es diesbezüglich noch zu früh.


                                                                                                              Dann die zweite Lesbo-Show mit den Showgirls Dea und Simona und diese macht schon deutlich mehr Spass! Oh ja! :super: DJ Torsten sorgt für gute Musik und die Laune steigt noch mehr an. Ich bin dann auch bereit für ein Zimmer und ich gehe mit Andrea für eine Stunde in die Suite im Keller. Die ist schön gross, die ist schön kühl und es gibt ein Fläschchen Sekt dazu. Mit dem Sekt machen wir unsere eigene Show ... :lachen: Der Rest ist Privatsache. Einfach soviel ... wenn man geschätzt nach einer Dreiviertelstunde spritzt und dann die 20 Minuten beim "Auskuscheln" einfach nur wunderbar sind, dann hat man die richtige Frau auserwählt. Dann passt das. :happy:


                                                                                                              Mit warmen Herzen gehe ich nach Oben in den Garten. Ohalätz! :staunen: Das Wetter hat umgeschlagen. Ein Gewitter zieht heran. Ich stärke mich kurz und dann müssen alle nach drinnen. Dort sorgt DJ Torsten mit seiner Musik für gute Stimmung. Phasenweise ist die Stimmung sogar sehr gut! :super: Das Freubad strahlt und funkelt und ist an diesem Abend so wie ich es liebe!


                                                                                                              Evelyn und Vanessa machen dann eine formidable Lesbo-Show und ich wurde wieder spitz. Ich wär gerne noch mit einem Mädel ins Zimmer aber die die ich im Auge hatte waren meist besetzt. Genau Punkt halb Zwei Uhr morgens habe ich dann an der Rezeption ausgechecked. Da stand dann ein bildhübsches bekanntes Mädel ebenso müde wie ich mit Strassenklamotten an der Rezeption das mit dem Auto angereist ist. Respekt dafür so weit mit dem Auto zu fahren. :super:


                                                                                                              Ich hab müde mit zu wenig Schlaf schnell diesen Bericht getippt damit ihr Säcke was zu lesen habt. Nun hau ich mich nochmal für ein oder zwei Stunden aufs Ohr damit ich heute genügend Energie für einen weiteren Tag im Freubad habe. Torstens letzter Tag. Das wird emotional werden ...

                                                                                                              • Hi Jim.M.,
                                                                                                                freut mich wieder was von Dir zu hören.
                                                                                                                Und glaube mir: Gedanklich bin ich die letzten Wochen fast jede Woche im Freubad gewesen. Aber ohne Zimmergang? Das würde ich nicht über das Herz bringen. Und glaube mir: Mein Herz ist sehr gross. Dafür gibt es einfach zu viele geile Mädels. Ich würde ja nur noch mit nem Dauerständer rumlaufen. Aber wer weiss: Vielleicht kann ich ja am nächsten Freitag von den Profis lernen. Ich werde in jedem Fall da sein. Ich bin sowas von parat 😜

                                                                                                                • Freitag war wieder Freubadpool angesagt bei dem Wetter.


                                                                                                                  Wenn man die liebe und extrem hübsche Manu an der Rezeption sieht, muss man ein Sexpaket lösen. Ohne ein Schuss abzufeuern wäre da eine Tortur :kuss:


                                                                                                                  Alle Männlein und Weiblein begrüsst die man kennt und ab in den Pool. Der Pool ist wirklich sauber und angenehm. Warum nicht mehr Girls da reinspringen weiss ich auch nicht. Liegt aber meistens an ihrem Makeup und Haaren :rolleyes:


                                                                                                                  Die Sonne auf den Ranzen scheinen lassen und ein wenig geflirtet......


                                                                                                                  Wollte dann duschen gehen und dann fing mich die Andrea gekonnt ab. Ging in ihre Falle wie ne Maus. Keine Chance auf entrinnen......


                                                                                                                  Das ist das Ergebnis meiner Schwäche http://www.6profi-forum.com/fo…richte-11805.html?t=11805



                                                                                                                  Traf dann noch meinen Pufffreund tuvok. Gab viel zu quatschen, da er längers abwesend war :p


                                                                                                                  Leider war es nach Sonnenuntergang recht ruhig im Freubad. Für einen Freitag extrem ruhig. Manchmal waren wir fast die einzigen an der Bar :eek:


                                                                                                                  Ob es daran lag, weil die Bosse mit Freunden eine Party schmissen, auch mit Girls vom Freubad zusammen.....und darauf etliche Gäste gingen. Ich weiss es nicht :confused:




                                                                                                                  Nächstes Wochenende wird das Freubad ja sicher super sein. Abschiedsparty von Torsten. Ich bin dabei :super:

                                                                                                                  • Diesen Samstag wieder im Freu(de)bad aufgeschlagen:smile:
                                                                                                                    Türe auf und die Sonne auf zwei Beinen namens Sofie lacht mir entgegen.
                                                                                                                    Meine Vorfreude war an diesem Samstag besonders gross, da nicht weniger als vier neue Top Shots aus den mir in früheren Jahren bekannten SC Zeiten im Freubad Einzug hielten. Aber ganz ruhig, alles der Reihe nach:happy:


                                                                                                                    Zuerst einmal wieder mit Screwdriver , Smart , Seboy84 und drei weiteren Kollegen das leckere Essen im Aussenbereich genossen. Die Stimmung war wieder einmal vom Feinsten aber unser Diskussionsthema wie immer das Gleiche :smile: Bingo... die Freubad Frauen!
                                                                                                                    @ BluEys hatte es in seinem Post vor einer Woche bereits angetönt... seit letzten Montag ist das Freubad um eine neue Hammergranate reicher. Sie nennt sich Tamara und ist mir bereits aus einem im Umkreis von Zürich bekannten Grossclub bekannt. Obwohl ich nur einmal mit ihr vor gefühlten drei Jahren das Vergnügen hatte, war für mich an diesem Abend die Entscheidung klar: sie wird meine erste Auserwählte für diesen Abend sein.


                                                                                                                    Tamara beeindruckte mich mit einem grandiosen BJ, variantenreich und gefühlvoll. Aber auch im GV zeigte sie sehr viel Temperament und gab Vollgas...genauso wie ich es eben liebe.


                                                                                                                    Fazit: Wauu, brutal stark:staunen: eine Must have Empfehlung für jeden BJ Liebhaber. Zudem hat Tamara einen Ratten scharfen Body!!!


                                                                                                                    Anschließend wieder mit meinen Kollegen gefachsimpelt bis es dann wieder Zeit für einen weiteren Zimmergang war.


                                                                                                                    Es sollte, wie Tage zuvor geplant, Aida sein, die ich schon seit vergangenen Sonntag auf meinem Radar hatte.


                                                                                                                    Aida fällt durch ihren wunderschönen und ihren tiefgebräunten Body auf. Ihre Haut ist weich und sanft wie Seide.
                                                                                                                    Auf dem Zimmer gibt sie mit ihren äusserst leidenschaftlichen Küssen einen Vorgeschmack, was noch alles folgen wird. Ihr GV war jedenfalls genau nach meinem Geschmack... Leidenschaft in Reinkultur. Aber nicht nur dies. Sie verstand es, die sexuelle Spannung während der ganzen Stunde aufrecht zu halten.


                                                                                                                    Fazit: Tamara und Aida, beide erhalten von mir das Gütesiegel: ABSOLUT EMPFEHLEN :super:


                                                                                                                    Gruss
                                                                                                                    Formel 1

                                                                                                                    • Wie kommt denn das?


                                                                                                                      Ganz einfach, vor ein paar Wochen haben Formel 1 und ich ein paar mal Nachrichten ausgetauscht und statt mühsam das schriftlich zu machen haben wir beschlossen uns im Freubad zu treffen. Ich wollte der Erste sein und bin 1 Stunde zu früh eingetroffen war aber trotzdem zu spät. Kaum in der Aussenanlage angekommen winkt mich Screwdriver zu sich und stellte mich Formel 1 vor. Nicht lange danach gesellte sich noch Smart87' zu uns und die Gespräche drehten sich, wie könnte es anders sein, um Torsten und wie es wohl weitergehen wird im Freubad. Hoffnungen und Befürchtungen hielten sich die Waage.

                                                                                                                      Später wurde mir die Ehre zuteil das Hauptgesprächsthema zu sein, denn ja, mit wem soll ich denn heute aufs Zimmer? Die Evaluation fand bei prächtigen, viel besserem Wetter als vorhergesagt, statt. Immer wieder sorgte ein kühler Luftzug für eine angenehme Temperatur. Es fielen Namen, wenn nur mein Namensgedächtnis nicht so schlecht wäre könnte ich jetzt eine ellenlange Liste veröffentlichen. Diese Kopfarbeit hat für Hunger gesorgt der zuerst im Restaurant gestillt werden musste.

                                                                                                                      Nach langen hin und her habe ich mich für Alice entschieden, eine Wahl die bestätigte, dass ich richtig beraten wurde :super:.

                                                                                                                      Danach wurde im Garten weiter gefachsimpelt und wir bekamen Besuch von Aida, die schlicht und einfach eine Pause einlegen wollte, es haben sich lustige Gespräche ergeben und den "Schock" habe ich verdaut :lachen:. Dann kam nochmals eine kleine Aufregung in unsere Männerrunde weil zwei neue Girls den Klub begutachteten und Formel 1 war, als er einen Namen hörte, aus dem Häuschen :lachen:. Leider liess man uns wissen, sie arbeitet erst morgen.

                                                                                                                      Es wurde kühler und wir verzogen uns nach innen. Die Girls tanzten nackt und wir diskutierten hin und her, da guckte mich Formel 1 an und meinte „wir haben eigentlich ein Luxusproblem“ :smile:. Trotzdem dauerte es noch eine Weile. Formel 1's Augen blieben an Ella/Adriana hängen, er wurde so schnell mit ihr einig, dass er mich nur mit den Worten „ech muess nochäne hei ,gäll du schribsch de öpis is Forum“ verabschiedet hat.

                                                                                                                      An der Bar, vor meinen Augen, tanzte Katya die mir am Nachmittag, wenn auch nicht einstimmig, empfohlen wurde. Ihre Augen und Lächeln haben mich überzeugt den in jeder Hinsicht prächtigen Sonntag mit ihr ausklingen zu lassen. Zu demjenigen der nicht ganz diese Empfehlung teilen konnte, gib ihr eine zweite Chance, es hat mir sehr gut gefallen :lachen:.

                                                                                                                      Zufrieden habe ich den Heimweg angetreten und danke dem Freubad-Team, Formel 1, Screwdriver, Smart87, Alice, Aida, Katya und all den Anderen für den schönen, entspannenden Sonntag.

                                                                                                                      • Gents,


                                                                                                                        Die Badisaison ist bekanntlich eröffnet. Die Temperaturen der letzten zwei Wochen lockten mich immer und immer wieder in den grosszügigen Aussenbereich des Clubs. Auch da wurde einiges verändert. Zum Beispiel die Ausweitung der Rückzugsmöglichkeiten und Liegeflächen. Aber auch der Pool wurde um einige aufblasbare Utensilien und Wasserpistolen aufgestockt, und wirkt damit anziehender für die Mädels, welche mit dem vorhandenen Material sich ihre Spässe erlauben.


                                                                                                                        Der Garten lockt auch immer wieder mal Public Ficker an. Ohnehin wurde in dieser Hinsicht in letzter Zeit viel geboten. Ich warte, dennoch sehnlichst, dass mich ein privates Päärli mal auffordert mitzumachen. :smile:


                                                                                                                        Besuche mit Screw gehören soweit an die Tagesordnung, ab und an, besonders an den Wochenenden gesellen sich vermehrt auch andere Forumsmitglieder dazu. Und wie die Vorredner schon richtig feststellten, lockere gute Gespräche gemeinsames chillen, Begutachten der Frauen und Austausch von fachmännischen Erfahrungsberichten.


                                                                                                                        Und damit ich bezüglich der Frauen auch noch meinen Senf dazugeben kann... Amira, ist für mich zurzeit unter der starken Anzahl der WG‘s und der optisch guten Qualität DER absolute Topschuss. Zimmerqualität exclusiv, was die Quantität meiner Zimmer progressiv ansteigen lässt. Ausser der Optik, kann ich bei den neuen Ankömmlingen nichts sagen, weil ich zum testen schlichtweg keine Zeit und keine Lust habe im Moment. Ich hege und pflege, was für mich im Moment zur absoluten spitzenklasse gehört!!!


                                                                                                                        So on... wir sehen uns im FB. Sucht mich bei Amira, oder fragt Torsten wer ich bin. :super:

                                                                                                                        • Letzten Samstag mit Screwdriver und Smart in unserm Stammclub Freubad abgemacht. Die wärmende Sonne hat uns in den Aussenbereich geführt. Bald gesellte sich noch ein weiterer Kollege, der sich als stiller aber fleissiger Leser der Forumsbeiträge outete zu uns. Sehr gute und interessante Diskussionen sowie Fuckgespräche äääh sorry Fachgespäche geführt. Das ist u.a. ebenfalls ein Punkt, der mir am Freubad so gefällt. Man lernt viele gute und interessante Leute kennen mit denen man stundenlang abhängen kann, zwischendurch wieder zimmern, dann auch mal im ersten Stock oder im Sommer im Garten das feine Essen und/oder den leckeren Grill geniessen.


                                                                                                                          Aber das Hauptthema sind Natur die Frauen und da gab es wieder etliche Neuzugänge und Rückkehrerinnen.


                                                                                                                          Die Aufwärmrunde gehörte Lisa, die nach ein paar Wochen wieder den Weg zurück ins Freubad gefunden hat. Über Lisa‘s Qualitäten habe ich mich schon einmal geäussert somit hier nur die Kurzfassung: sie ist für mich eine der professionellsten im positiven Sinne. Immer freundlich auch wenn man(n) sie einmal nicht berücksichtigt. Sie weiss sehr wohl im Zimmer selber zu geniessen und ja, sie kann ziemlich fordernd sein. Es empfiehlt sich, mit ihr ausgeschlafen zu zimmern:happy:
                                                                                                                          Ihr Service würde ich mit einer 8,5 benoten....uii, bin aber streng heute :smile:


                                                                                                                          Zurück im Barraum mit den eingangs erwähnten Kollegen herumgehangen und noch eine Pizza verdrückt. Die kann man übrigens neu in der Küche bis 4 Uhr morgens bestellen. Eine weitere kleine aber feine Neuigkeit :super::super::super


                                                                                                                          Um ca. 01:30 machten sich dann meine drei Kollege auf den Heimweg und ich zog im Barbereich eine Runde. Um diese Uhrzeit war jedoch leider ein ziemlicher Männerüberschuss festzustellen. Aber der Geschwindere ist bekanntlich der Schnellere. Da sah ich gerade die Bianca, die das Freubad seit wenigen Tagen bereichert.
                                                                                                                          Bianca ist mit ihrer Brille so der klassische Sektetärinnen Frauentyp. Sie gehört nicht mehr zu den Allerjüngsten im Club, dafür bringt sie aber einiges an Erfahrung mit auf‘s Zimmer. Man darf, nein sie fordert eigentlich, dass man sie durchaus auch etwas härter dran nimmt. Ich habe die stündige Zimmersession mit Bianca sehr genossen und kann sie nur wärmstens empfehlen!!


                                                                                                                          Eine weitere Granate im Freubad, der ich eine runde 9 in meiner Richterskala gebe.


                                                                                                                          Kurz nach drei Uhr machte ich mir dann ebenfalls auf den Heimweg. Geil war‘s:super:


                                                                                                                          Gruss
                                                                                                                          Formel 1

                                                                                                                          • Hallo Robi26,
                                                                                                                            Hallo liebe Gemeinde,


                                                                                                                            hat leider etwas gedauert, bis ich antworten konnte. Aber wie gesagt: Der graue Alltag hat mich voll und ganz wieder und es ist oft nicht einfach geworden gleich eine objektive Antwort zu schreiben.
                                                                                                                            Der Dank gebührt Dir und Deinem Entschluss, Dich an einem gemeinsamen Clubbesuch zu beteidigen. Es hat mir äusserts viel Spass und Freude bereitet. Was man meinem Bericht hoffentlich entnehmen kann.
                                                                                                                            Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht daran denke und an dem ich nicht jetzt schon an den nächsten Freubad Besuch denken muss. Dafür gefällt mir der Club einfach viel zu gut. Das Line Up mit den Girls ist einfach unbeschreiblich. Ohne sich bei irgendjemandem einschmeicheln zu wollen. Die Girls sind sowas von heiss. Für jeden Geschmack und für jede Vorliebe ist etwas geboten. Respekt. Ein solches Angebot an Girls aufrecht zu halten und ein entsprechendes Ambiente zu bieten ist ganz Gewiss nicht einfach. Ich für meinen Fall bin jedenfalls mehrmals am Tag damit beschäftigt mir die Homepage anzusehen, den Tagesplan und auch ältere Berichte über das Freubad zu studieren und von meinem nächsten Besuch zu träumen. Blos nicht zu viel vornehmen, sonst werde ich enttäuscht. Ach was, das kann ich mir im Freubad eh nicht vorstellen.
                                                                                                                            robi26
                                                                                                                            Wie bereits erwähnt: Es war ein wirklich toller Tag im Freubad. Du bist ein Kollege mit dem man sich einen Clubbesuch wünscht. Ohne Dir Nahe treten zu wollen. Einfach nur den Clubbesuch, die Gespräche, das Erlebte teilen und über das noch zu hoffentlich noch kommende zu reden. Hoffentlich bis bald.
                                                                                                                            Prost Gemeinde. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

                                                                                                                            • Lieber Josch



                                                                                                                              vielen Dank für Deinen genialen, ausführlichen Bericht, der mich gedanklich wieder zurückversetzt hat in unseren wahrhaft genussreichen Tag im Freubad! Primär könnte ich Deinen Bericht ergänzen um meine zwei schönen Erlebnisse mit zwei blonden, jungen Gazellen, von denen ich ebenfalls nur noch Tina namentlich benennen kann:-) Ich könnte nochmals die unbeschreiblich sinnliche Umgebung dieser Elfen in Lingerie beschreiben, in die wir eintauchen durften.




                                                                                                                              Was ich an dieser Stelle aber vor allem möchte, ist Dir danke zu sagen für Deine Mitfahrgelegenheit, welche nur die Basis bildete für viele interessante Gespräche auf der Fahrt oder zwischendrin im Club. Es hat mir gezeigt, dass es das Cluberlebnis auf ganzer Linie bereichert, wenn man zu zweit entdecken, geniessen und sich zwischendrin darüber austauschen kann.




                                                                                                                              So gefiel es mir, mit Dir einen 6profi-Kumpel in real-life zu erleben, der im Gegensatz zu vielen anderen "gesichts- oder freudlosen Eisbären", die man in Clubs zuweilen antrifft - sprachlos, ohne Mimik, anonym vorbeihuschend, sich gemeinsam an der Zeit erfreut, immer auch mit Humor, auch sich selbst gegenüber. Noch zu oft getraut Mann sich meiner Erfahrung nach nicht, zu seinen Bedürfnissen zu stehen bzw. hat vielleicht teilweise fast schon homophobe Ängste, sich mit anderen Clubgängern auszutauschen. Dabei macht genau das Spass und führte nicht nur einmal während unseres Besuches dazu, dass Girls sich von unserer guten Stimmung anstecken liessen:-)




                                                                                                                              Vielleicht überlegt sich der Eine oder Andere aufgrund unserer Berichte, auch mal entweder einen vorhandenen Kollegen zum gemeinsamen Clubbesuch anzufragen oder einfach hier über die Plattform Gesinnungsgenossen zu suchen, auch dafür ist sie ja genau da.



                                                                                                                              Josch, sehr gerne bin ich ein ander Mal wieder mit von der Partie!

                                                                                                                              • Hey Josch. Sehr schöner informativer Bericht. Super geschrieben :top:


                                                                                                                                Deine zwei Girls habe ich am Freitag auch kennengelernt. Die erste war die Bulgarin Milena mit Brille (hat keine Fotos). Hat mir ihre grossen NT auch gezeigt und ich durfte auch daran nuckeln :bigtitts: Aber habe sie dann doch nicht gebucht....


                                                                                                                                Gegen Schluss setzte sich mir dann die Brasil Sara zu mir. Sprach sicher ne Stunde mit ihr auf spanisch und sie war oben ohne unterwegs. Hat auch schöne Euter, alles natur.
                                                                                                                                Gemäss ihr, macht sie fast alles. Von Anal bis Sperma schlucken.....ist voll die heisse Latina, mit dem typischen Latinoarsch :D


                                                                                                                                Und einen Blasemund der zum träumen ist. Leider war ich ausgeschossen und vertröstete sie auf ein anderes Mal :p


                                                                                                                                Hoffe wir treffen und Mal im Freubad :super:

                                                                                                                                • Auch ich war endlich zum ersten Mail am Freitag den 07.06.19 im Freubad.
                                                                                                                                  Zusammen mit Robi26, der sich als Einzigster auf meine Mitfahrgelegenheit hier im Forum gemeldet hat. Wir haben uns um 10:30 getroffen und nach kurzem Kennenlernen, gings auf die Autobahn nach Recherswil ins Freubad.
                                                                                                                                  Nach zügiger Autobahnfahrt auf der A1 sind wir um ca. 11:45 angekommen. Dem Navi sei Dank. Aber auf ohne Navi wäre es gut zu finden. Direkt vor dem Eingang geparkt und gleich rein an die Rezeption. Nachdem wir uns als Erstbesucher geoutet haben und über die örtlichen Gegebenheiten und Gepflogenheiten aufgeklärt wurden, entschieden wir uns für ein Gold Ticket. Obulus entlöhnt und Ausrüstung empfangen. Robi26 hat sich noch nach dem Aussenbereich erkundigt und wurde leider informiert, dass der Aussenbereich nicht offen sei, da das Wetter zu schlecht sei. Leichte Verwunderung bei uns beiden. Also ab in die Umkleide, geduscht und für die weiteren Aufenthalt frisch gemacht. Auf dem Weg in die Umkleide schon die ersten Girls gesichtet und mit breitem Grinsen, sich auf das was da noch kommen wird, gefreut.
                                                                                                                                  Wertsachen in den dafür vorgesehenen Safe gemacht und los gings.
                                                                                                                                  Anmerkung: Es wäre für Erstbesucher sicherlich nützlich, wenn der Rundgang und die Einführung eventuell durch ein Girls stattfinden würde. Aber wir sind ja schon gross und erwachsen und haben uns erst einmal selber auf Erkundungstour begeben. Nach dem Duschen und parat machen sind wir am Fumoir vorbei Richtung Bar gegangen. Gewöhnungsbedürftig wenn man den Raum zum ersten Mal sieht, aber sinnvoll und ziemlich gemütlich mit der entsprechenden Begleitung.
                                                                                                                                  Im Barraum angekommen. Alles sehr schön gross, sauber und geschmackvoll eingerichtet. Hier kann man Party machen:super:
                                                                                                                                  Kurzer Rundgang durch den Club. Treppen zur Empore über dem Innenpool hochgelaufen. Liegeflächen in Augenschein genommen und weiter gings. Spezieller Ort mit den Vorhängen. Hat aber was. Doch dazu später mehr.
                                                                                                                                  Andere Seite wieder herunter und an Kinoleinwänden vorbei wieder Richtung Duschen. Bevor wir ein Stockwerk höher gingen, haben wir uns noch die beiden Suiten angesehen. Schön dass die Türen offen sind und man sich die Suiten ansehen kann. Besonders die linke Suite mit dem Glasfenster. Wenn man will kann man sich zusehen lassen. Dann gings ein Stockwerk höher zum Restaurant/Buffet. Schöner grosser, heller Raum mit sehr speziellen Sitzgelegenheiten. Solch eine Sitzgelegenheit hätte ich gerne im Büro. Für den weiteren Rundgang und für weitere Aktivitäten haben wir uns erst mal am Buffet gestärkt. Es hat wirklich sehr gut geschmeckt. Auch die Girls konnten sich vom Buffet bedienen. Sehr positiv. Danach den Rest vom Freubad entdeckt. Bei unserem Gang durch den Club sind immer mehr Girls unterwegs gewesen und mein/unser Grinsen wurde immer grösser. Meinem Schwanz haben die Girls auch sehr gefallen, so dass er zu einer stattlichen Grösse heranwuchs. Ich hatte Mühe, das zu verbergen. Warum eigentlich? Na ja, diese Schüchternheit legte sich recht schnell im Laufe der nächsten Stunden. Zurück an der Bar, haben wir uns ein Bier bestellt und die Anwesenden Girls genauer unter die Lupe genommen. Eine schäfer als die andere. Der Kopf ging immer nach links und rechts. Aber nicht wegen dem Tennisspiel :lachen: Mein Schwanz pochte und meine Eier kochten. Als sich eines der Girls neben mich setze und mich angemacht hat, war es um mich geschehen. Leider weiss ich den Namen nicht mehr. Sie hatte schulterlanges, glattes, schwarzes Haar, eine Brille und doch mehr als manch anderes Girl zu bieten. Scheinbar kommt Sie aus Serbien (?). Titten und Arsch kneten vom Feinsten. Jim.M. hätte seine wahre Freude. Sie rutsche immer näher und ihre Berührungen wurden immer .................. Sie fragte mich, ob wir uns ins Fumoir auf das Sofa setzen wollen. Warum nicht? Umzug ins Fumoir. Nach dem üblichen kennen lernen (woher kommst Du, was machst Du, wie alt bist Du usw.) bei dem Sie sich immer näher an mich herankuschelte und nach weiteren Gesprächen, war für mich ein Zimmergang nur noch eine Frage der Zeit. Mein Schwanz war eh schon hart bis zum Geht nicht mehr. Ich habe Ihr noch einen Piccolo offeriert, den Sie gerne angenommen hat. Nicht ohne mich zu informieren, dass er aber CHF 30,00 kosten würde. Angemessen und kein Problem. Also holte Sie sich die Brause und bedankte sich mit einem langen, tiefen Zungenkuss und einen kräftigen Griff an meinen Schwanz. Zeit für das Zimmer. Schlüssel geholt und ab auf`s Zimmer. Auf dem Zimmer dann intensive Zungenküsse, Schwanz wixen und Muschi fingern. Schon im Stehen. Kaum war die Tür zu. Ich habe mich dann auf`s Bett gelegt und Ihr beim Ausziehen Ihrer beige farbenen Dessous zugesehen. Dann kam Sie endlich zu mir. Ich musste mich erst einmal Ihren Titten und Ihrem Arsch widmen. Titten kenten ist geil, aber Titten u n d Arsch kenten ist noch geiler (Gruss an Jim.M.) . Danach 69 und intensives Schwanz blasen. Mit Handeinsatz, aber ich mag das genau so. Erst langsam und zärtlich, dann immer härter. Selbstverständlich zeigt ich mir äusserst erkenntlich und leckte Ihre Muschi, die schon sowas von feucht war. Dies schien ihr sehr zu gefallen und sie stöhnte immer lauter und heftiger. Dann wurde es aber höchste Zeit zum aufgummieren und ab ging`s. Angefangen über missionary, doggy und zum Abschluss wieder missionay. Bei doggy klatschte es immer so geil gegen ihren Arsch, so dass ich fast schon abespritzt hätte. Es dauerte aber nicht lange und ich füllte das Gummi. Kurzes sauber machen, kuscheln Zungenküsse, Titten kneten und ab unter die Dusche. Leute, ich war so geladen. Ich habe es leider nicht länger ausgehalten. Aber ich war ja noch länger da. Der erst Druck war weggeblasen :lachen: und ich ging duschen, um mich wieder frisch zu machen und für das was hoffentlich noch kommen sollte parat zu machen.
                                                                                                                                  Mittlererweile waren immer mehr Girls unterwegs und auf dem Weg zur Bar bekam ich eine richtige Genickstarre. Ich wusste gar nicht wo ich als erstes hinsehen sollte. An der Bar traf ich dann Robi26 wieder, der in ein Gespräch mit einem Girl vertieft war. Jedoch hat es mit dem Girl nicht gepasst und wir haben uns jede rein Corona bestellt und den mittlererweile geöffneten Aussenbereich inspiziert. Schöne Liegeflächen mit Vorhängen, passende SItzgelenheiten, Grill, einen schönen Pool und glaube zwei Gartenhäuschen für das ein oder andere Vergnügen. Bilder der Aussenanlage sind ja auf der Homepage ersichtliche. Alles in allem ziemlich schön, sehr gepflegt und es wir immer wieder was Neues gemacht. Aber für mich nichts besonders. Trotzdem echt gemütlich und genau das Richtige zum chillen und entspannen. Das haben wir nach unserer Tour auch auf den Aussensofas gemacht. Und es dauerte nicht lange, da waren schon die nächsten Damen bei uns. Ein Girl aus der Dom.Rep. (ihr wisst ja. Ich hab`s ja nicht so mit Namen) und Sara (lt. TP aus Portugal). Die Beiden haben sich zu gesetzt und das Spiel begann. Sara hat sich zu mir gesetzt. Anfangs hatte ich nicht wirklich Lust, aber Ihre Anmache, Ihre Berührungen und Ihre geilen Titten und Ihr geiler Arsch haben mich recht schnell überzeugt. Sie wollte eine Massage, die ich Ihr auch gerne gegeben habe. Allerdings nur kurz. Erstens kann ich das nicht wirklich gut und zweitens war ich nach dem ganzen Gequatsche, dem Kneten und den Berührungen so spitz, dass ich nicht mehr länger ausgehalten habe und mit Sara alleine sein wollte. Also ab nach drinnen geduscht und frisch gemacht. Sie musste noch Ihre Tasche holen, so dass ich an den Duschen auf Sie gewartet habe. Doch anstatt auf ein Zimmer zu gehen, sind wir schnurstracks zu den beiden Liegewiesen auf der Empore gegangen. Sara immer vor mir her. Ihren geilen Arsch immer vor Augen. Oben angekommen noch im Stehen intensivste, nasse Zungenküsse, Muschi fingern und Arsch geknete vom Feinsten. Ist schon sehr speziell dort oben. Dann ab auf die Liegefläche. Sie machte Ihre Tasche auf und frage ob ich was dagegen hätte, wenn Sie das Massageöl benutzen würde. Was für eine Frage. Ich liege da , Sara kniet über mir und stellt mir so eine Frage. Natürlich darf Sie. Also hat Sie sich und mich mit dem Öl eingesprüht und ich konnte noch das Öl auf Ihren Titten verteilen. Dann hat Sie sich auf den Rücken gelegt und ich begann Ihre Muschi zu lecken. Scheint Ihr sehr gefallen zu haben. Meine Zunge tat ihr bestes. Sie wurde immer feuchter. Richtig nass. Dann nahm ich noch meine Finger zu hilfe. Erst einen, dann zwei. Erst langsam, dann etwas schneller. Sie hat das Tempo bestimmt. Das Stöhnen wurde intensiver und Sie presste richtig Ihre Oberschenkel zusammen. Augen geschlossen. Die Muschi hat richtig gezuckt. Leute: Kein WItz. Sowas von geil. Danach kurz Luft holen und mit zärtlichern, immer fordernden Berührungen unter zu Hilfe nahme des Massageöls weiter gemacht. Sie hat sich dann auf den Bauch gelegt und ich habe ihr mit meinen rudimentären Kenntnissen eine Massage gegeben. Na ja, es war mehr ein zärtliches Reiben und Streicheln. Allerdings habe ich mich hauptsächlich Ihrem Arsch und Ihren Schenkeln gewidmet. Irgenwie steh ich auf fingern. Ich konnte nicht genug vom fingern Ihrer Muschi kriegen. Und Sie scheinbar auch nicht. Ich sollte auf keinen Fall aufhören. Was ich natürlich auch nicht tat. Im Gegenteil. Ich fing an Ihren Arsch zu fingern. Schön langsam. Auch diesmal hat Sie das Tempo vorgegeben. Ihre Bewegungen wurden heftiger und das gestöhne immer lauter. Plötzlich haben sich Ihre Schenkel, Ihr Arsch und Ihre Muschi zusammengepresst, ein letztes Stöhnen und Sie ist unter Zuckungen vor mir gelegen. Ich war sowas von verschwitzt. Und Sie erst. Ob Ihr es mir glaubt oder nicht. Es war so. Ich war dabei und habe keinen Grund zu lügen. Die Zeit war fast rum und ich wollte auch noch spritzen, aber irgendwie klappte es nicht. Noch nicht. Sara hat mir den Schwanz noch härter gewixt und zwar solange, bis ich mit entladen konnte. Ich war fix und fertig. Kurz vor dem Sterben. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Wie im Porno. Kurzes aufräumen, abtrockenen und mit wackligen Füssen zum Duschen. Nach kurzem gemeinsamen Duschen musste ich dann nochmals unbedingt was Essen. Ich war sowas von ausgehungert. Danach noch ein Bier im Garten, auf Robi26 gewartet und dann hat sich Sara auch nochmals zu mir gesetzt. Es wurde doch recht Kühl und wir sind nach drinnen an die Bar gegangen. Dort Robi26 getroffen und noch gequatscht. Habe Sara noch einen Piccolo gezahlt. CHF 30,00 finde ich angemessen. Bleibt auch jedem selbst überlassen, ober dem Girl ein Getränk ausgeben möchte oder nicht.
                                                                                                                                  Die Zeit war schon recht fortgeschritten und wir mussten uns auf den Heimweg machen. Eine letzte Dusche wieder alles parat machen und ab nach Hause.
                                                                                                                                  Fazit: Es war ein äusserst geiles Erlebnis, mit einem sehr angnehmen Kollegen (Robi26). Geile Erlebnisse, kurzweilige Gespräche und einen neuen Kontakt geknüpft, mit dem man hoffentlich bald wieder ins Freubad gehen kann.
                                                                                                                                  Anmerkung zum Freubad: Echt geiler, sauberer, aufregender und professionel geführter Club. Top Frauen, guten Essen, geiles Ambiente. Was wollt Ihr mehr hören? Alles andere ist schon zig mal geschrieben worden. Für mich persönlich ein Ort, den ich sicher so bald wie möglich wieder besuchen werde. Dann werde ich aber viel länger bleiben.

                                                                                                                                  • Bei dieser heissen Woche liefen die Girls wieder halb nackt rum in Stadt und Land. Und ich als Tittenpsychopath natürlich am durchdrehen :eek:
                                                                                                                                    Titten am wippen da, Titten am wippen dort. Und im Büro hat es auch zwei Kolleginnen, die gerne im T-Shirt oder engen Bluse ihren Vorbau zeigen :bigtitts:


                                                                                                                                    Ich schwitzte schon ohne viel zu arbeiten hehe.....



                                                                                                                                    Da gabs am Freitag nur eins. Früher Feierabend machen und ins Freubad Titten kneten gehen. Ging gar nicht mehr anders, wäre sonst zum Grapscher geworden :teuflisch:



                                                                                                                                    Und der Tittengott brachte mir Glück. Seit langem von Bern kein Stau mehr. Trotz Baustelle musste ich nicht einmal abbremsen.......und so war ich schon früh da.
                                                                                                                                    Herzlich empfangen worden wie immer und den Arbeitsschweiss abgeduscht. Dann rein ins Tittenwunderland. Amigos die man kennt begrüsst und auch die Girls kennt man langsam :p


                                                                                                                                    Zuerst draussen im geilen grossen Garten ein Heini genossen und den eröffneten Garten inspiriert. Wurde ein wenig umgestellt. Hier eine neue Liege, da etwas neues.....der Pool wäre auch gereingt gewesen, doch es war noch zu kalt zu schwimmen. Freue mich schon auf die heissen Tage.
                                                                                                                                    Grillieren, mit den Girls im Pool rumplantschen, Sonne pur geniessen und Titten gucken darf ich nicht vergessen :D



                                                                                                                                    Dann auf dem Sofa drin gemütlich gemacht und nach nicht einer Minute sass schon das erste Girl bei mir. Konnte nicht mal in Ruhe Tennis gucken auf der Grossleinwand :cool:
                                                                                                                                    Da sie mehr Rippen statt Titten hatte (Name weiss ich nicht mehr), musste ich ein Zimmer ausschliessen. Und auch meine Megan sass inzwischen in der Nähe und beobachtete mich.....
                                                                                                                                    Kaum war ich alleine, sauste die Megan wie einst Niki Lauda (RIP) zu mir und steckte mir ungefragt einfach mal ihre Zunge meinen Hals hinab......okay warum nicht.....



                                                                                                                                    Da ich mich nicht mehr wehren konnte und wie Schoggi in der Sonne schmolz, kam halt dies heraus http://www.6profi-forum.com/fo…richte-12158.html?t=12158



                                                                                                                                    Nachdem ich mit Megan gut gegessen hatte, schlief ich ca ne Stunde im Buddha unten. War müde geworden.....dann 2 Kaffee getrunken und wieder ins Geschehen eingegriffen.
                                                                                                                                    Wurde sofort wieder attackiert von verschieden Girls. War wirklich nie 10min alleine. Genau so soll es sein. Club war nicht übervoll, aber gut besucht. Die Girls waren auf alle Fälle super drauf.....


                                                                                                                                    Und das beste war. Gab fast nonstop Stripshows. Manchmal 2 Girls, manchmal 4, manchmal alle. Ich sah immer wieder nackte Titten und Ärschleins :super:
                                                                                                                                    Gab mehr Shows als im Globe und das heisst was.....


                                                                                                                                    Und noch besser waren die Lesboshows zwischendurch. Und eine mit meinen Naturtittengirls Roxy mit Didi. Hatte beide Girls schon gehabt http://www.6profi-forum.com/fo…lebnisberichte-12322.html
                                                                                                                                    Die beiden lieferten eine wirklich geile Lesboshow ab. Mit Dildos einhämmern, Titten kneten und Schlagsahne einreiben. Ich träume noch heute von der Show :p


                                                                                                                                    Geil geiler Freubad.....wie zu den besten Zeiten mit Thaishows usw.


                                                                                                                                    Hoffe das bleibt so, das nonstop gestrippt wird und solche Shows gemacht werden. So wird man süchtig gemacht. Danke an das Freubadteam, ihr macht alles richtig :danke:



                                                                                                                                    Kurz bevor ich nach Hause ging, tanzte vor mir die Emma (mit Brille). Und päng.....wurde geflasht von ihr. Geile Naturtitten perfekt zum kneten und ein Arsch wie aus Gold gegossen. Und nach der Show hockte sie sich einfach oben ohne zu mir und gab mir das süsseste Lächeln ever :liebe:
                                                                                                                                    Dann nahm sie einfach meine Hände und legte sie auf ihren Busen. Krank wie ich bin, knetete natürlich mit beiden Händen voll drauflos......rundum guckten alle mit geilen Augen zu :D


                                                                                                                                    Scheisse, wollt ihr Girls mich eigentlich umbringen. Und Emma sprach auch noch perfekt spanisch und so waren wir uns in nullkommanichts simpatisch.


                                                                                                                                    Da ich mich aber schon umgezogen hatte und eigentlich nach Hause wollte, vetröstete ich sie auf heute. Doch heute war ich zu faul und so wird es ev. morgen werden :D:D:D


                                                                                                                                    Der Emma muss ich noch den Mund mit Sperma auffüllen. Geht nicht anders....:fellatio:




                                                                                                                                    War der perfekte Freitag seit langem. Alles hat gestimmt. Der Tittengott hat mir Glück gebracht.


                                                                                                                                    AMEN :rose1:

                                                                                                                                    • [quote='Jim.M.','http://14eaf4e5d52cd23899ffdfa1b70c287b12eb505a.stat1c.cc/forum/index.php?thread/&postID=133975#post133975']Nach ca 3 monatiger Saunaclubpause, hatte ein Nuttenburnout (einfach kein Bock mehr auf WGs), trudelte ich mal wieder ins Freubad :p


                                                                                                                                      Respekt! Tiefster, ehrlicher Respekt!
                                                                                                                                      Ein Nuttenburnout hätte ich auch gern😉
                                                                                                                                      Wenn das die Krankenkasse übernimmt, wäre die Sache mit der Kohle auch geregelt. Nee, im Ernst: Bock auf WG‘s habe ich mehr als genug. Leider macht mir meine perkuniere Diahrroe (?) (monetärer Durchfall) immer einen Strich durch die Rechnung. Und dieses Krankheitsbild ist leider noch nicht anerkannt.
                                                                                                                                      Jim.M. , freue mich auf weitere Berichte eines erfahrenen Club-Profis.
                                                                                                                                      Bis bald 👋🏻
                                                                                                                                      Josch

                                                                                                                                      • Hallo Jim


                                                                                                                                        Ich und meine Bumskameraden dachten schon du seist im Knast:smile:


                                                                                                                                        Oder in ein katholisches Kloster eingetreten. Das wäre noch viel schlimmer:lachen:


                                                                                                                                        Ich war mir nicht sicher ob unsere gemeinsame "Krankheit" heilbar ist...
                                                                                                                                        Jetzt bin ich sicher das es nicht so ist:rolleyes:
                                                                                                                                        Diagnose: unheilbar.....
                                                                                                                                        Spätestens nach drei Monaten MUSS es einfach wieder sein;)


                                                                                                                                        Willkommen zurück im Club:smile:


                                                                                                                                        Matterhorny
                                                                                                                                        Seit letztem Freitag eidg. diplomierte geile Sau..

                                                                                                                                        Singles wie ich haben ein schönes Leben. Wir dürfen jedem kurzen Rock hinterherschauen....:thumbup:

                                                                                                                                        • Nach ca 3 monatiger Saunaclubpause, hatte ein Nuttenburnout (einfach kein Bock mehr auf WGs), trudelte ich mal wieder ins Freubad :p


                                                                                                                                          Wie nie weg gewesen, wurde ich herzlichst begrüsst von der lieben Sophie und Torsten :super:


                                                                                                                                          Hat sich viel verändert seither. Die Garderobe wurde wunderschön aufgepeppt, Dusche und WCs neu gemacht. Die grosse neue Leinwand über dem Pool finde ich mega. Kann man zwischen dem flirten und ausruhen gemütlich Sport und anderes gucken :super: So wirds einem nie langweilig.....


                                                                                                                                          Das grosse neue Fumoir dagegen finde ich als Nichtraucher nicht so schön. Sieht aus wie der Affenkäfig vom Zürcher Zoo :D Eine lange Glaswand. Aber eben, die Solothurner Gesetze halt.....schade :cool:



                                                                                                                                          Wurde sofort von der Didi mit tiefer Zunge im Hals begrüsst http://www.6profi-forum.com/fo…lebnisberichte-12322.html :kuss:


                                                                                                                                          Dann versuchte es die Betty, Erika Hacker und bevor ich Essen ging noch die Traumfrau Zeyla http://www.6profi-forum.com/fo…lebnisberichte-12242.html



                                                                                                                                          Ich wurde voll attackiert von den Girls, so muss es sein :super:




                                                                                                                                          Aber ich wollte die Diana, die sich jetzt Megan nennt. Und Titten Jim bekommt immer seine Titten die er will :D guck hier: http://www.6profi-forum.com/fo…lebnisberichte-12158.html



                                                                                                                                          Ich war von 16.00 bis 1.00 im Freubad. Lief coole Musik (80er Sound und teilweise Ballermann). Und die Bude war durchgehend sehr gut besucht. Je später um so voller.....



                                                                                                                                          Mein Comeback ist voll aufgegangen und die Sucht zurück. Bin geheilt vom Nuttenburnout :D:D:D

                                                                                                                                          • Ich habe unter anderem aufs Schreiben verzichtet, weil es mir überflüssig vorkam stets über dasselbe Girl zu schreiben, besonders weil sie schon öfters im Zentrum meiner Berichte stand.


                                                                                                                                            Geht mir auch so!!


                                                                                                                                            War mal am Samstag da, allerdings erst gegen Mitternacht (hatte einen Anlass in Bern), in der Hoffnung der eine oder andere Schreiberling wieder mal zu sehen, leider war dem nicht so. Anderseits wäre eine Kommunikation bei der Lautstärke von der Livemusik von Florin Salam unmöglich gewesen. Die hat den normalen, schon zu lauten, Pegel sehr weit übertroffen.



                                                                                                                                            Dafür hat sich das langsam zu einem Ritual emporstilisierten Warten auf MEIN im Zitat von Screwdriver "dasselbe Girl" gelohnt. Ist doch die Hauptsache :smile:

                                                                                                                                            • Ich habe Lust einerseits etwas über meinen Besuch gestern Samstag und andererseits über ein Mädel zu schreiben, das ich in den vergangenen Wochen erneut ein paar mal gebucht habe. Beginnen wir bei Zweitem:


                                                                                                                                              Ich habe unter anderem aufs Schreiben verzichtet, weil es mir überflüssig vorkam stets über dasselbe Girl zu schreiben, besonders weil sie schon öfters im Zentrum meiner Berichte stand. Eine junge Frau die mit zwanzig Jahren in diesem Gewerbe angefangen hat und nun knapp ein Jahr nach ihren Debüt zur Crème de la Crème unter den WGs im Grossclub Freubad gehört. Von ihrem Naturell her ist sie eher ruhig hat aber den wachsamem Blick über das Geschehen und geht auf die Männer zu wenn sie einen zum Ansprechen auserwählt hat. Sie ist stets freundlich und charmant, hat gute Manieren und akzeptiert ohne zu Murren wenn Mann sie bei fünf, sechs, sieben Club-Besuchen nicht bucht. Ein WG das verstanden hat, das Sauna-Club Besucher wiederkehrende Kunden sind aber verschiedene Frauen geniessen wollen. Erwählt Mann sie strahlt sie über das ganze Gesicht und liefert einen Service auf konstant sehr, sehr hohem Niveau ab. :super: Dadurch hat sie sich einen tadellosen Ruf erworben und gilt als sogenannter Top-Shot und hat etliche Stammgäste gewonnen. Mittlerweile erntet sie die Früchte ihrer (Aufbau-) Arbeit und ist sehr gut gebucht. Ich mag ihr den Erfolg von Herzen gönnen. Achja, ich schreibe von Andrea.


                                                                                                                                              So, nun zu gestern Samstag. Ich hatte einen Plan im Kopf mit welchen Girls ich zimmern möchte aber es kam alles anders. Neuzugang Claudia hat ihn durchkreuzt. Bereits kurz nach meinem Eintreffen ist sie mir aufgefallen. Jung, Hübsch, Blond, Schlank mit einer Handvoll Busen und einem bezaubernden Lächeln. Wie ich bei einem ihrer Stangentänze feststellen konnte, kann sie sich und ihre Hüften geschmeidig bewegen. Ein kurzes Gespräch aber ich war noch nicht Zimmer-Ready. Etwa zwei Stunden später setzt sie sich neben mich und startet den zweiten Angriff. Diesmal liess sie mich und ich sie nicht von dannen ziehen. Ich wollte an diesem Tag unbedingt in die Suite weil ich wieder Mal mit einer Frau im Jaccuzzi baden und plantschen will. Normalerweise etwas das ich mit bekannten und vertrauten Girls mache aber diesmal ist es halt ein Erstzimmer mit einem neuen Girl. Ist ein kleines Risiko aber das gehe ich ein. Ich buche und zahle eine Stunde und ab gehts.


                                                                                                                                              Während das warme Wasser den Jaccuzzi füllt kümmere ich mich ums Auskleiden von Claudia und erste ZK werden ausgetauscht. Diese sind etwas zaghaft und werden im Verlaufe der Stunde nur leicht besser. Schade, da bin ich mir anderes, besseres gewöhnt. (Bin aber diesbezüglich auch ein verwöhnter Kerl). Dann bädelen wir in der Wanne im Schaumbad. Das war okay aber ich hätte mir etwas mehr Eigeninitiative von ihr gewünscht. Auf dem Bett verwöhne ich erst ihren frisch gebadeten Schoss und dann lasse ich sie das Zepter übernehmen. Sie öffnet ihr Haar und beginnt mit dem Blow-Job. Ich liebe es wenn die Haarspitzen den Bauch und den Sack leicht kitzeln. :lachen: Dann gummieren und Hoppe Hoppe Reiterspiele. Sowohl beim Blow-Job als auch beim Sex taut sie erstmals richtig auf. Ich glaub das entspricht eher ihren sexuellen Vorlieben als "Girl-Friend-Experience" oder sie ist mit ihren geschätzt 20 bis 22 Jahren zu jung dafür. Bei mir ist es dagegen eher umgekehrt. Unter dem Strich war das Erlebnis mit Claudia Okay aber es dürfte zu keiner Wiederholung mit ihr kommen.


                                                                                                                                              Wiederum etwa zwei Stunden später setzt sich ein weiterer Neuzugang zu mir. Lilly ist ihr Name und optisch ist sie nicht unbedingt mein Fall. Brille und streng zurückgekämmte Haare. Mit dem Outfit gestern wirkte sie wie der Typ strenge Lehrerin oder Sekretärin. Sie nimmt meine Hand und massiert diese und streicht mit ihren Fingernägeln über meinen Arm bis über die Schultern. Und dies löst bei mir etwas aus. Die Härchen auf der Haut stellen sich auf und ich fühl mich sehr, sehr, behaglich. :happy: Lilly dürfte Kenntnisse in Sachen Nervenbahnen und sensitive Druckpunkte (oder wie man dem auch immer sagt) beim menschlichen Köper haben. Ich nicke und sie weitet die Körperstellen aus über die sie streicht. Das tut gut und ich fühl mich richtig wohl. Ein kurzes Gespräch und ich will das sie genau das mit mir während einer halben Stunde auf dem Zimmer macht und ich bliebe passiv und will das nur geniessen. Saunaclub-Freund Smart87 ist erstaunt über meine Wahl der Zimmergespielin weil sie so gar nicht meinem optischen Beuteschema entspricht.


                                                                                                                                              Auf dem Zimmer kommen wir mit sanften ZK in Stimmung. Dann kriege ich einen der besten Blow-Jobs ever. Langsam mit viel Gefühl. Ein sanftes Mund, Lippen, Zungenspiel der Extraklasse. :lachen: Lilly ist mit ihren geschätzt 32 bis 35 Jahren erfahren und weiss was Männern gefällt und was und wie sie es tun muss. Nach knapp einer Viertelstunde komme ich zum Orgasmus. Dann folgt das was wir ursprünglich vereinbart haben. Die sexuelle Anspannung ist durchs Abspritzen weg und ich geniesse wie sie mit ihren Fingern und Nägeln meinen Körper berührt. Sie findet zielsicher Nervenbahnen und empfindliche Körperstellen. Ich kriege phasenweise Gänsehaut und fühle mich "vögeliwohl". Ich kann mich richtig entspannen und gehen lassen. Ein höchst ungewöhnliches Zimmer aber ich habs so dermassen genossen das könnt ihr euch nicht vorstellen.


                                                                                                                                              Dann noch bis Mitternacht im Club verweilt und dann den Heimweg angetreten.