FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Nun, wer nicht raucht, nicht trinkt, nur Salat ißt, keine Drogen nimmt und züchtig lebt hatte gute Chancen 100 Jahre alt zu werden. Die Frage ist : Will man dann 100 Jahre alt werden, oder gilt : „Lieber mit 50 platzen als mit 80 vertrocknen ?“


      Sex ohne ZK ist kein Sex, klinische Behandlung mit Desinfektionsspray und Gummihandschuhen ist in der Klinik ok... oder im Seuchenschutzzentrum.

      Ss
      In Clubs braucht sowas kein Mensch.

      Da denken die WGs ganz anders.

      • Nun, wer nicht raucht, nicht trinkt, nur Salat ißt, keine Drogen nimmt und züchtig lebt hatte gute Chancen 100 Jahre alt zu werden. Die Frage ist : Will man dann 100 Jahre alt werden, oder gilt : „Lieber mit 50 platzen als mit 80 vertrocknen ?“


        Sex ohne ZK ist kein Sex, klinische Behandlung mit Desinfektionsspray und Gummihandschuhen ist in der Klinik ok... oder im Seuchenschutzzentrum.


        In Clubs braucht sowas kein Mensch.

        • Firephoenix

          Mir ging es primär um Schwachsinnsaussagen à la "Ich zahle und erwarte top Leistung wie als wäre nix, ob sich die Dame infiziert oder nicht, ist mir doch wumpe, ich bin der Topgast, mit meinen supergeilen 100 Franken hat Die abzuliefern."

          Ich gehe mit meiner Dame des Vertrauens 4hplus ins Zimmer und erwarte sicher keine ZK&Co.

          Vor vier Wochen durften wir noch alle schön davon träumen, 'ne Frau überhaupt nackt zu sehen (im Clubbereich) und jetzt solche Sprüche kloppen und in vier Wochen machen die Läden wieder dicht, wg solchen "Die Leistung stimmte nicht, die hat mir nicht die Zunge in den Hals gesteckt"- Vögeln.

          You get me?

          • Ihr wisst schon, dass die Polizei zivil als Testkunden durch die Clubs zieht und mit den Damen aufs Zimmer geht?

            Und auch 100 Franken extra anbietet, wenn Madame ZK macht?

            Der Kunde, sowie die Dame bekommen eine saftige Geldstrafe und die Dame kann ihre Sachen packen und wird zur Grenze eskortiert, und bekommt einen Eintrag in ihre Personalakte, in der Schweiz und ihrem Heimatland.

            Tut mit leid aber diese Aussage stimmt nicht. Genau solche Aussagen verunsichern dann natürlich alle.
            Sagen wir einfach mal ich habe selbst etwas mit solchen Kontrollen zu tun bzw. weiss die internen Abläufe der Polizei sehr genau und zwar aus der Sicht der Blauen selbst...

            Die Polizei darf natürlich die Clubs kontrollieren. Ob in zivil oder in blau ist egal. ABER: Die Polizei darf keine Einsatzkräfte in zivil auf ein Zimmer mit einer WG schicken in der Absicht (oder auch nicht) einen Service zu verlangen. Genau genommen dürfen sie nicht mal nackt in einem Club mit Badetuch herumlaufen. Auch in zivil ist das eine sehr haarige angelegenheit. Der Polizist darf zwar in seiner Freizeit machen was er will aber wenn er eine WG oder einen Club anschwärzt in dem er „zivil“ unterwegs war würde das Polizeiintern einen riesen Tumult geben und er könnte seine Karriere an den Nagel hängen. Ganz einfach weil das nicht dem „sauberen“ Bild der Polizei entspricht.
            Genau so wenn ein Kommandant seine Polizeileute „verdeckt“ zu WGs schickten würde... Könnt ihr euch die Schlagzeile vorstellen...?!?! „Staatsanwaltschaft schickt Polizisten auf Staatskosten zu Prostituierten für Sex“


            Vergesst das also mal schnell wieder. Sogar in Amerika wo Prostitution verboten ist und Polizistinen manchmal verdeckt als WG arbeiten, dürfen sie sich nicht ausziehen. Was wird also gemacht? Vor der Geldverhandlung ziehen sich beide aus um sicherzugehen das keiner ein Cop ist. Dies nur so nebenbei.


            Polizeikontrolle in dem öffentlichen Bereich des Clubs: Ja, das kann passieren.
            Kontrolle im Zimmer: Nein.


            Und nur mal so nebenbei: Die Polizei hat definitiv im moment genug andere Sorgen (Tanzclubs) (Demos) und definitiv nicht die Sexclubs. Sie wissen nämlich auch ganz genau was passiert wenn sie die Sexclubs wieder schliessen müssen: Es driftet dann einfach wieder in die Illegalität ab. Ganz ehrlich: ich kam zu Lockdownzeiten zu mehr als genug Angeboten von WGs die alles einfach hinter verschlossenen Türen machten. Ist den das das Ziel? Ich denke nein.

            • Ich denke eher, dass sich die Gesellschaft teilt.

              Die Gruppe, von Freiern, welche sich die guten alten ( vor Corona ) Zeiten zurück wünschen.

              Und die Anderen, welche zitternd vor Angst sich mit Maske eins runterholen.

              Die 2 te Gruppe wird in nächster Zeit nicht mehr in den Etablissements auftauchen. Die sind schon verloren gegangen.

              Fakt ist.

              Der Kuchen wird kleiner ! Werden die Clubs denn mit Brot leben können ?

              Die richtig guten Frauen, haben Signalwirkung und werden die Kunden auch in die entsprechenden Etablissements zurückbringen.

              Daher ist dieses Forum auch so wichtig. Schreibt über die tollen Erlebnisse mit diesen wunderbaren Wesen.

              Der Staat braucht Steuereinnahmen, also vögelt gefälligst ein bisschen, aber auswärts und nicht mit der eigenen Partnerin. Dies fördert die Wirtschaft.

              Gruss euer Puffbruder :)

              • Ich muss Euch zustimmen! Ich war diese Woche in einem bekannten Saunaclub östlich von St. Gallen. Sämtliche Getränke und Essen nicht mehr im Preis inbegriffen, Minimalservice wie zu Zeiten vor dem legendären Club Life.


                Da werden sie mich wohl für längere Zeit nicht mehr sehen. Ich habe da immer schöne Beträge liegen gelassen. Ich schaue mich nach Alternativen um, wo die Leistung noch stimmt.

                Genau dieser Punkt wurde vom Administrator schon mehrfach thematisiert, da hier ein grosser Zwiespalt und Schizophrenie in der Bevölkerung vorherrscht:


                Auf der einen Seite will man Zungenküsse, Girlfriendsex und in die Mädchen hineinkriechen aber gleichzeitig unterstützen diese Leute den Corona-Hype, stiliiseren einen Grippe-Virus zum Horrorvirus und bejubeln Lockdown-Massnahmen, Maskenzwang, Abstandsregeln, Qurantäne, Spionage Apps und merken nicht, dass sie es selbst sind die damit unser aller Grab schaufeln.


                Aufwachen, Aufstehen !!!!

                • Leute..... Macht mal 'nen Punkt.

                  Ihr erwartet noch die Hochzeitsnacht in Coronazeiten?

                  ZK in Zeiten von Corona?

                  Die Dame HAT ihre Gesundheit zu riskieren, weil ihr 'ne halbe Stunde aufs Zimmer geht?

                  Oh Lord....

                  Ihr wisst schon, dass die Polizei zivil als Testkunden durch die Clubs zieht und mit den Damen aufs Zimmer geht?

                  Und auch 100 Franken extra anbietet, wenn Madame ZK macht?

                  Der Kunde, sowie die Dame bekommen eine saftige Geldstrafe und die Dame kann ihre Sachen packen und wird zur Grenze eskortiert, und bekommt einen Eintrag in ihre Personalakte, in der Schweiz und ihrem Heimatland.

                  Tschüß business in der Schweiz 👋

                  Tschüß kleine Mädels für schweizer Pädos 👋

                  Wirklich, denkt doch mal ansatzweise nach!

                  Ich bin geschockt über euren Freier- Egoismus!

                  "Hauptsache ich krieg Was für meine supergeilen 100 Franken, die mega Hochzeitsnacht, was mit der Dame passiert, mir doch egal!"

                  Schämt euch!

                  Die Läden werden genau wegen Vögeln wie euch wieder geschlossen!

                  Und ja, lieber danicat , in besagtem Club in der Ostschweiz haben die Damen die Anweisung von oben, keinen Vollservice zu machen und der Club wurde bereits getestet.

                  Erst denken, dann beschweren.

                  • Ich muss Euch zustimmen! Ich war diese Woche in einem bekannten Saunaclub östlich von St. Gallen. Sämtliche Getränke und Essen nicht mehr im Preis inbegriffen, Minimalservice wie zu Zeiten vor dem legendären Club Life.


                    Da werden sie mich wohl für längere Zeit nicht mehr sehen. Ich habe da immer schöne Beträge liegen gelassen. Ich schaue mich nach Alternativen um, wo die Leistung noch stimmt.

                    • Na ja, es gibt immer die, die es machen und die, die es mit sich machen lassen.


                      Persönlich ist für mich der Minimalservice ZK und FO, sehr gern nehme ich CIM als Extra, wenn die WG Rimming und/oder anal im Angebot haben nehme ich es auch, ist aber keine Pflicht.


                      Optisch gehe ich mit einer 8/10 oder besser aufs Zimmer, in ganz harten Zeiten vielleicht auch mal mit ner 7.

                      Personality ? Na ja lieber schönen Sex als schönes Gequatsche, so echt richtig voll kompatible WG mit denen man ohne Ende lachen und sich totquatschen kann hatte ich auch schon, ist aber sehr selten... wie im echten Leben.


                      Bei allem drunter gebe ich dir völlig Recht und die preiswerte Handlösung ist das Maß der Dinge.

                      • Es ist klar. die Zeiten ändern sich. Die Wirtschaft auch in der Schweiz wird eine Depression erleben.

                        Geld wird knapper und weniger wichtige Dinge, wie Kleider, Autos, Möbel und auch käuflicher Sex wird nicht mehr so wichtig werden.

                        Es wird gespart werden. Geld wächst nicht an den Bäumen !

                        Auch diese Unsicherheit von diesem Covid19, wird den käuflichen Sex in Mitleidenschaft ziehen.

                        Ich war am Mittwoch in einem Saunaclub und die Mädels jammerten über Gästemangel.

                        Dies am 1. Juli, also kurz nach dem Zahltag.

                        Ich bin ja ein grosszügiger Mensch und bezahle auch für gute Leistungen auf dem Bett.

                        Aber leider wollen einige Mädels den gewohnten Service nicht mehr anbieten.

                        Für den sinnlichen, leidenschaftlichen Sex, gehören bestimmte Dinge einfach dazu. Für die 08/15 Abfertigung kann ich auch meine rechte Hand benutzen. Meine Prognose für die Zukunft ist leider sehr ernüchternd. Es wird immer Männer geben, die sich käuflichen Sex leisten können. Das Geld wird aber nicht in die Orte fliessen, wo lustloser minimalistischer Service angeboten wird.

                        Der Verdrängungs Kampf wird vieles bereinigen. Daher ist es immens wichtig den den Standard hoch zu halten. Ich persönlich, werde nur noch die Orte besuchen, wo ich meinen gewohnten Service erhalten werde. Ich biete den Frauen etwas ( nicht nur Geld ) aber erwarte auch eine entsprechende Gegenleistung. Daher liebe Club/Salon Betreiber. Es wird eine Bereinigung geben. Wer die besten Frauen hat, muss sich sicher keine Sorgen machen. Wer kennt es nicht das Sprichwort " Die guten in`s Töpfchen die schlechten in`s Kröpfchen "

                        Vielleicht klinge ich ein wenig frustriert, habe ich doch schon lange keine miese Erfahrung mehr machen müssen.


                        In dem Sinne. Euer Puffbruder :thumbup:

                        • Danke Martyn

                          Du hast eine Bemerkung herausgepickt und ergänzt. Ich will darauf eingehen.

                          Und hoffentlich bei den "ändernden Zeiten im Pay6" bleiben. Zur Erinnerung: dieser Tage ist der Übergang von CH-Notrecht in normales Recht, oder... wird es etwa doch permanent gemacht?


                          Weiss da jemand etwas? Es war der Hintergrund für meine Ausführungen, Thema 'Klimadiktatur'.


                          8ung wieder ist der Text leider etwas über-lang. Sicher einige Stellen irrelevant aber ich weiss nicht welche. Zweidrei Punkte passen aber sicher in die Thread, uff!


                          _______



                          Die Geschichte ist so, dass mir ein anderes Gefühl kommt, jetzt an den Anblick zurück denkend. Fuck, ich hasse es den Namen sagen zu müssen aber Bill G spielt eine Rolle. So kurz wie möglich, es kommt eine Welle der Autorität über den Planeten. Er kompensiert womöglich Schuldkomplex, teilweise mit guten Dingen (Malaria, und WCs für alle).


                          Jetzt informiert man sich aber, und es gibt sie nun mal, diese Wahnsinnigen, die 7 Milliarden Leute impfen wollen. Neue Impfungen, teilweise direkt am Mensch gestestet.


                          Reminder: es war glaub bei Schweine-Grippe, dass hastig geimpfet wurde. Mit teuren Folgen, Schadenersatz.


                          Romania ist insofern relevant als dass sie sich vielleicht schlechter wehren können. Plus: die eher weniger entwickelten (no offense) Länder denken zB noch dass Antibiotika automatisch = gut. Ist mir in Ägypten passiert. Und ich glaube es war radi der Norditalien sehr gut zusammen fasste, LG tx für die Likes!


                          Mentalität lebt jeweils etwas länger weiter als das Regime, wo Du die Daten besser kennst als ich. Was hat denn 1990 im Osten geändert? Der CIA war vorher dort und nachher auch. Bis heute muss ein neu verheiratetes Paar in Ro einen AIDS Test absolviert haben - die Idee, sie hätten noch nicht gepoppt. Es ist einer der administrativen Hürden, ich habe mich informiert ;)


                          (Shout out an den YouTuber "Vee" - seit meiner Recherche über Schimpfwörter schau ich dort immer wieder mal rein. Über Paysex hörte ich ihn leider noch nie reden, aber er ist im Healthcare Sektor und wir beide mögen "Teeetts".)


                          Ok, kommt Ihr noch mit? Du hast also den Gates und einen Haufen andere. Trump telefonierte angeblich mit einem der Impf-Institute und wollte Exklusivrechte daran - für eine Milliarde Dollar. Er hat es abgestritten, aber die Meldung fand ich glaubhaft. Quelle Democracy Now zirka April. Auch Trump nur ein kleiner Aspekt, bitte. Der Punkt ist: Impfen hoch im Kurs!


                          Gates ist nicht dabei für die Kohle, aber ein Teil der Wohltätigkeit besteht darin, dass er Gelder losmacht die sonst für andere gemeinnützige Dinge zur Verfügung stünden. Solche mit ERWIESENEM Nutzen.


                          SRF hat so nutzlos dazu beigetragen, Lichts ins Dunkel zu bringen, dass sie einen Demonstranten zeigten, mit dem Schild "gibt GATES keine Chance" im Design der bekannten Kamagne "gib AIDS keine Chance" und der Kommentator implizierte das sei ein Theoretiker der meint, BG habe sars-cov-2 hergestellt.


                          Der betreffende Demonstrant äusserte sich auf YouTube dazu. Quellen für vieles was ich sage findet Ihr bei Swiss Policy Research. Ich bin nicht ganz sicher, aber sie haben glaub nebenbei auch noch Basel und Zürich vermischt.* So wichtig war es unserem Serafesender für Gazes den Weg zu ebnen. Tausend andere intelligente Beobachtungen, die sie hätten machen können!


                          (*Habs nur einmal gesehen, aber war das nicht das Basler Rathaus dort im Hintergrund als der Sprecher sagte Zürich?)


                          Zum Beispiel Ja, der microsoftie hat sicher eine Backdoor zu jedem seiner Computer. Es sind damit SEINE Computer. Dies frei nach Ed Snowden - Wenn einer Dein Smartphone gekapert hat, ist es noch Deins? Muss nicht sein, dass er es benutzt. Wie bei der Mafia reicht es, wenn man weiss: sie bzw die Möglichkeiten sind da. Ja, es geht hier heavy im was gemeinhin conspiracy buff genannt wird. Zeigt mir den Denkfehler, ich bin offen! Wieso ich das erwähne: die beim SRF sind nicht dumm, und jeder weiss das im Hinterkopf. Beeinflusst es unsere Handlungsweise?


                          Zählt man das alles zusammen, hast Du die "ändernden Zeiten", zB eine fixe Reisesperre, Immunitäts-IDs alles grosse Faktoren für die Zukunft. Weisst Du noch wo Ingo ogni sagte, er würde nichts mehr investieren, solange die Zukunft der Personenfreizügigkeit unsicher war?


                          Was meinste wie er jetzt wohl dazu steht - Geld locker machen und Arbeitsplätze schaffen im Gebäudeunterhalt, Modernisierung...?


                          Ich meine, mit dem (positiven!) Erfolg der Homeoffices ist jetzt klar: Businesswelt ist soweit, dass Humankapital örtlich nicht mehr so gebunden ist. Alles ist gruppiert für - äxküsi - The Final Conflict. Die letzte 'Grenze' ist dann das SWIFT-System (ich nannte es neulich irrtümlich IBAN), wo man ganze Länder willkürlich ein- und ausknipsen kann. Darum denkt China über eine Abwendung vom Dollar nach.


                          Das passt zu was ich gestern sagte von Angebot und Nachfrage. Stellt Euch vor, wenn plötzlich die einzigen legalen WGs Schweizerinnen sind!


                          Filmfans kennen vielleicht in Emmerichs 2012, der Ölscheich: "Milliarde in Dollar?" - "Nein, Euro." Das die USA unlimitiert eigene Anleihen kaufen mit neuem Geld läuft schon sehr lange.


                          Zähle die Kriege dazu und du hast das alte Rom, kurz vor dem Kollaps. Dass DT sich als Cäsar sieht dürfte ebenfalls schon klar sein. Habt Ihr das mitgekriegt, von den Photo-Op vor einer Kirche?


                          ...dass Lafayette Square mit chemischen Waffen vom VOLK gereinigt wurde, damit er mit einer Bibel posieren konnte, zum seine Base, die oft religiöse Fanatiker sind, schlimmer als jede Isis oder Taliban, Mike Pence einer davon, bezirzen?


                          Das noch zum Thema Dollar und Pence in Klammern. Der Kontext spielt eine Rolle. Paysex unter christlichen Fundamentalisten kannste natürlich auch knicken. Er fände dann nur noch in Las Vegas statt, im Taucheranzug.


                          Deswegen hatte ich gespenstische Gedanken im Nachhinein als ich an diese Impfnarbe denke. Immer wenn wir uns ZK-FO (soll es ja geben) mit einer verbinden, begegnen sich 2 Menschen und Billionen Mikroben. Wie ist das wenn eine vielleicht aus einem weniger "heilen" Switzer Land kommt, weniger Schutz der Rechte - vielleicht sogar für Geld einen Test mit machen musste oder mitgemacht wurde
                          ...?


                          Es gibt viele Leute, die ich sonst für sehr intelligent halte, die leben seit Monaten in Selbstisolation, wartend auf ein Medi oder eine Impfung. Wie ist das passiert? :?:


                          Ein neues Wort, dass ich hierzu gelernt habe ist "nudging". Wird an höchster Stelle geforscht, England, UNO. Die Gefühle und Ideen der Leute werden sehr genau gemessen, und man kann sie in die eine oder andere Rightung "schubsen". Wie immer - das kann man nicht genug betonen! - werden dabei vor allem die PRIVILIGIERTEN ins Visier genommen. Was ein Behinderter auf sein Transparent in Basel schreibt, so denken die, ist eher schnurz (wobei es diesmal ja herrlich nach hinten los ging). Mehr vor mir zu diesem Thema, geduldig ausformuliert in der Coronahumorthread unter "Esel Meme".


                          Ja, ich rede über ferne Länder und von Dingen die vielleicht nie passieren. Man nannte meine Gedanken schon öfter "abstrus". Anyway... es ist mir eine Ehre für Euch geschrieben zu haben, Ihr seid feine Kerle und auch alle sehr gutaussehend, danke!

                          :*


                          ___
                          PS Zum Schluss noch eine "gute" News! Gerade weil ein besonderes Augemerk auf die mit viel Privileg geworfen wird - also Leut wie wir mit Handlungspielraum - ist garantiert, dass Paysex nicht gross leiden wird, longterm. Interesse der Top Elite. Sex ist eine Ablenkung, und Paysex voller praktischer Möglichkeiten zum Informationserwerb, Erpressung.


                          Also braucht Ihr keine Angst haben vor einem permanenten Shutdown - auch bezüglich Prohibition!


                          Leute wie Dich (Forumleser, xy, charmant intelligent gutaussehend) und mich ist jeder Tag wichtig, wo wir ausschlieslich mit Cupsize und Blowjobs beschäftigt sind, statt vielleicht - 8ung, der Hippie kommt! - mit Weltfrieden und wahrer, freier Liebe für alle. Tage mit Silikon-D und Natur-C, mit DT Deep Throat statt T trump und FFM FRAU-FRAU-MANN statt f.act f.inding m.ission... es könnte ja sein dass einer das liest und anfängt Geld abzuziehen aus den totalitären Firmen!

                          • Nebst der strahlenden Augen in einem gesättigten Blau, dem leicht fragenden Blick unter einer "Maske" aus Kosmetik-Tüchern (eine Vorsichtsmassnahme bei Tittenfick), blieb mir von einem vergangenen Nümmerchen noch eins besonders in Erinnerung:


                            Ihre Impfnarbe. Man sieht die schon anders jetzt. Die meisten Rumäninen sind ja in einem autoritären Regime geboren, bekamen die volle Harke ab, und tragen das Zeichen dafür auf dem Oberarm.


                            Mehr will ich dazu nicht sagen. Es gibt genug anderes Zeugs hier, von mir viel zu viel, ich weiss, und das Thema Impfen pro-kontra wäre ganze neue Front.


                            Die heutige Generation der WGs dürfte aber weder eine Pockenimpfung noch etwas Ceausescu-Regime mitbekommen haben. Die Pockenimpfpflicht wurde in ganz Europa so zwischen 1972 und 1982, und das Ceausescu-Regime 1989.


                            Die WGs dürften alle so zwischen 1990 und 2000 geboren sein. Wenn dann muss die Narbe woanders herkommen.

                            • 8ung, ungeordnete Post in Überlänge, klicke weg wer nicht gerne liest,

                              IHR WURDET GEWARNT

                              <X


                              Nebst der strahlenden Augen in einem gesättigten Blau, dem leicht fragenden Blick unter einer "Maske" aus Kosmetik-Tüchern (eine Vorsichtsmassnahme bei Tittenfick), blieb mir von einem vergangenen Nümmerchen noch eins besonders in Erinnerung:


                              Ihre Impfnarbe. Man sieht die schon anders jetzt. Die meisten Rumäninen sind ja in einem autoritären Regime geboren, bekamen die volle Harke ab, und tragen das Zeichen dafür auf dem Oberarm.


                              Mehr will ich dazu nicht sagen. Es gibt genug anderes Zeugs hier, von mir viel zu viel, ich weiss, und das Thema Impfen pro-kontra wäre ganze neue Front.


                              Sagen wir bitte einfach noch, dass meine Tendenz zu "pro" (also für Impfungen) in letzter Zeit geprüft worden ist. Wenn eine Mutter es tut, sollte es aufgrund guter Infos passieren, nicht Diktat!


                              Ich möchte dass es im Paysex allgemein weniger Angebot gibt, und die Preise dafür etwas steigen.* Gegen mein Freier-Interesse, aber für das Interesse an einer friedlichen Welt als ganzes, mit weniger Wohlstandsgefällen und Zwängen.


                              (* Später, wenn das Wirtschaftssystem insgesamt ändert gerne MEHR ANGEBOT und tiefere Preise, siehe unten China 2)


                              Auch wäre es mir sehr wichtig, dass die hiesigen Frauen sich ihrer Rolle bewusster werden als "Kontrolleurinnen des Sex". Wer diesen Satz nicht verstanden hat, bitte besorgt Euch die Bücherserie von Esther Vilar "dressierte Mann". Ist 40 Jahre alt, der Scheiss, aber die Frau bringt es auf den Punkt. Follow-up waren "das Polygame Geschlecht" und (defintiv überholt, dennoch lesenswert) "das Ende der Dressur" (sie ist für den universellen 5-Stunden Tag.)


                              Ganz klar, so einfach ich es sagen kann: die Schweizer Frauen müssen ehrlicher werden bezüglich ihrer Entscheidungsprozesse, für wen sie die Beine breit machen. Wann mit Schutz, wann ohne, ok? Das war jetzt eine seeehr höfliche Art zu sagen: irgendwie wägen sie alle ab, und tauschen Sex für Geld, bzw die Idee von Geld, ein Versprechen auf künftiges Einkommen.** Lest das Evangelium "Delphi St Original"! Auch nicht alles bare Münze, aber es lohnt sich als Input, den man sonst nirgends sieht. Danke delphi und 6profi!!

                              Delphi , ST-Original


                              (** oder im absoluten Minimum ist Geld ein Aphrodisiakum)


                              Ob Impfungen, oder "jede Frau ist ein stückweit Hure" - die Themen profitieren NICHT davon, wenn man sie überhuscht hastig abhandelt. Die Bevölkerung als blöd zu behandeln = eine Vorhersage, die sich von selbst erfüllt.


                              Genauso wie die Regierung, die es sich wieder mal zeigte, für schlauer hält als die "Herde", wenn sie manipuliert statt informiert - wenn sie Tricks anwendet statt wie in Schweden PARTNERSCHAFTLICH..


                              ...ergibt sich zwangsläufig ein konträres Verhältnis. Dann liest man eben so Sätze wie "das Vertrauen ist futsch" (gestern Administrator ) oder Das Auge wenn man zurückdividiert was er da letzte Post schrieb, nämlich es sei schlecht, wenn "die da oben" ihre Meinung ändern... also er WILL Autorität, er WILL dass jemand ihm Dinge vorschreibt. Darum hat mein Seich ihm auch gar nicht gepasst, und er versuchte mir Dinge vorzuschreiben... seht Ihr wie sich so eine Spirale dreht?


                              Genau so ist es auch mit der Ehe, also der (traditionell) Versklavung des Mannes (wo - siehe Vilar! - natürlich die Frau oberflächlich gesehen Sklave ist.)

                              Wenn sie ihn versklavt, bzw an seiner eigenen Versklavung für Firmen etc mit werkelt


                              ...ergibt sich ein konträres Verhältnis, ein Gegeneinander-Sein, ein Nährboden für die vielen Scheidungsanwält*innen.


                              _______

                              Nun, nachdem ich von den Schweizer Frauen etwas verlangte, und es vielleicht sogar begründen konnte, der Kicker: ich bin keine Frau. :danke:


                              Also was mache ich selber, als Mann? - Ich bleibe frei, bleibe Freier. Manchmal läuft mir eine über den Weg, und ich sehe sie will etwas. (Was mir nebenbei bemerkt übrigens eine Scheissangst macht.) Länger hatte ich auch o.f.I Frau, die gut mitmachte, Sohn von einem anderen, der Staat zahlte, aber insgesamt ...naja, es gibt noch dieses Wort mit L, ich lass das mal so offen... über die und wie das Schlaraffenland of AO-Assfuck und Deep Throat Workshop endete seht ihr in der Ego-Thread "2 Tage 8 Frauen" und Katja Mister Butterfly.


                              Gewidmet Matterhorny echt geiler Text heute früh, ein AUFSTELLER. Ich wusste es sind oft die, die bei einem Thema am längsten schweigen, wenn sie dann zur Feder greifen macht es plinggg :D


                              Autoren wie Du sind mir ein Vorbild, nicht nur was Forum angeht, sondern wie ich leben möchte... jedem Rock hinterher schauen, weniger Blabla


                              _____

                              abteilung "super-bla", Forschungsinstitut

                              Ein verheirateter Mann lebt länger als ein Unverheirateter. Gibt es eigentlich auch Statistiken über Freier? Über WGs?


                              :?:


                              ______

                              Keine einfache Frage: gibt es wieder einen Lockdown? Der "Corona 2020" Lockdown war ja ein pathologisch-diktatorischer (Chinesischer?) Zustand, und ich kann es nur so erklären, dass die Mehrheit in Führung und Bevölkerung so "etwas in der Art" erwartet haben. Auch teilweise als Folge der grossen Jugend-Proteste (auf welche nur bescheidene Taten folgten... ah, ja: diese Woche gab es was, NEUE STEUERN. Das können sie. Die bestehende destruktive Subvention an Fossil-Industrie abklemmen, mit Geld, Forschung, Steuergeschenken, Militär, - dream on, Johnny!) ...es war ein Gspüri da, dass "etwas" kommen müsste, und so konnte sich diese Farce entfalten.


                              Darum: Thema KLIMA. Ich lasse die Herleitung beiseite, aber es GIBT ein Klima. Und wenn es kippt, wenn etwas passiert, das dramatisch genug ist - Bingo: ist es wieder da, das Notrecht.


                              Also: Lösungen fordern, nachhaltig leben - das Anti-Thunberg Pferd 69_Lover vielleicht lieber mal im Stall lassen. Sei schneller als die Diktatur, ob Corona oder Klima. Lassen wir es gar nicht erst so weit kommen.


                              _____

                              Muss jetzt go schaffe, 'essentielle Arbeit'

                              Schöne Grüsse!



                              _____

                              PS

                              (Pause beim Schaffen, 10 Minuten später ööö ich bin in der Gig Economy, da geht das)

                              Diese Post beginnt bei "Impfnarben sehe ich jetzt anders" und landete wie jedes 2. meiner Abhandlungen bei VILAR. Letzter Gedanke könnte sein "wo sind wir in 200 Jahren", also wenn wir noch hier sind und wenn es noch paysex gibt.


                              Zwei Beispiele, real, aus der Geschichte


                              1) in China gab oder gibt es eine Gegend wo man praktisch jede Unverheiratete für eine Nacht geniessen kann, einfach für Geschenkelli.

                              Quelle: Deutsches Playboy zirka 2015


                              2) Das unterliegende System ist ja das aktuelle Wirtschaftsystem. Aktuell das sehr fragwürdige Neoliberale, welches von den grössten Profiteuren gerne "freier Markt" genannt wird. Eine belegte Alternative, Quelle David Graeber, 5000 Jahre, in dem Kapitel "the myth of barter" (also wo er zeigt, dass die Standardstory vom Tauschen mit Muscheln etc in der Form ein Mythos ist, eine Lüge) spricht er von den LONGHOUSES der Indianer, wo alles nötige fürs tägliche Leben war, und es die FRAUEN waren, die darüber verfügten, und entschieden wer was wann braucht. Jaja, ich weiss: Stalin wollte das auch... wie gesagt, es soll schon einmal funktioniert haben. Bis "wir" kamen... übrigens auch mit Seuchen...

                              Nur so ne Überlegung!


                              Also was das dort war, Punkt 2 die Stalin Indianer ist: kein Paysex, sondern die Frauen, die 90% vom Sex kontrollieren - vor allem an den nicht-fruchtbaren Tagen - da haben sie mehr Kontrolle über sich - nicht nur den Sex kontrollierten, sondern anstatt wie wir es mit dem Geld machen (und ich mag Geld!) nebst dem Sex auch gleich noch ALLE Güter "gerecht" verteilten.



                              ______

                              DISCLAIMER. DIS-KLIMA-R

                              Weil ich weiss, dass wenn Du schon nur Klima sagst (ich mein Klima. Nicht Greta. Die ist mir etwas weniger egal als Gore, mehr nicht. Ein Medien/Politikphänomen

                              ...

                              Im obigen Inhalt geht es im Prinzip über das was viele "Klimadiktatur" nennen. Es ist tatsächlich so weit gekommen, dass ich jetzt mit denen teilweise gleichziehe.

                              Eigentlich eine schöne Sache, vielleicht kommen wir gemeinsam wirklich weiter. Dinge wie das Coronadebakel jetzt und die Lehren daraus und wie der neue Film PLANET OF THE HUMANS (auf youtube zensiert, unter sehr fadenscheidigem Vorwand, so können wir wenn es klöpft gemeinsam hoffentlich klarer identifizieren, welches die guten Wissenschafter sind, und welche nur Krisenmacher,

                              Danke und amen

                              • Der nächste Umbruch im Paysex kommt nicht durch Politik, sondern durch Antibiotikaresistenz, Matrix-mässiger VR, und Sex-Roboter - ...


                                Korrektur/Nachtrag:
                                All das, und Transen, so gut operiert, dass Du's nicht merkst :-/


                                Ausserdem: Anwalterisches, der "neue"/3rd-Wave-SJW-Feminismus bald auch hier? Das gäbe Vergewaltigungsklagen, Vaterschafts-Forderungen.


                                Samenraub wäre auch wieder mal lustig!

                                • Auch von meiner Seite Lob + Dank für Banderas' ausgezeichnetes Posting. Da hat einer das Lebensgefühl der "schamlosen Freier" perfekt eingefangen.
                                  Wenn ich noch anmerken dürfte: Ihr merkt schon, dass hier - neben der unanfechtbaren Weisheit - auch ein Element von Resignation mit schwingt, oder? Also, so verstehe ich das zumindest. Der Verlierer hier wäre die romantische Liebe zwischen zwei gleichberechtigten Partnern (falls es denn so was gibt).
                                  Ich bin dankbar für Puffs und Huren - auch wenn ich weiss, dass sie in dieser Form nur so lange bestehen wie das internationale Wohlstandsgefälle - aber auch dankbar für alle lebendigen Austausche im "normalen" Leben.
                                  Soweit mein Zusatz; sorry war er etwas geschwollen.
                                  Danke nochmals, Banderas, mit der gespitzten Feder. Es wäre gut, wenn dieser Bericht von möglichst vielen unserer schweizer Berufszicken gelesen würde. Sie haben vielleicht einen netten Kerl an der Angel, Sicherheit und alles, und kriegen doch den Hals nicht voll, besinnen sich nicht auf das Wahre im Leben. Dann drehen sie auf, und wollen ALLES-ALLES (vor allem wenn es ihre Freundinnen haben) ...bis ihm der Kragen platzt und er sich zurück zieht, ärmer aber hoffentlich klüger.
                                  Ich war mehrmals so weit, und mangels Erfahrung kam ich nicht früher drauf, so vom Wirkungskreis und alldem. Vermute mal, jeder hat solche Geschichten, und auch die Feminazis täten gut daran hier solches Zeugs zu studieren, statt immer nur alles besser zu wissen. Weil - das werden unsere WGs sicher bestätigen, sonst wären sie ja nicht in dem Job, zumindest nicht längerfristig: FREIER SIND GRÖSSTENTEILS SEHR LIEBE KERLE, vielleicht zu lieb, äusserst besorgt um gute Manieren, und geben gerne für ein paar gemütliche Stunden ihr Bestes her, die Kohle ;)

                                  • Für mich ist das Puffgehen schon ewig lange normal. Was soll jetzt da in der heutigen social-media Welt noch anrüchig sein. Höchstens noch was für Neider, religiös-angehauchte, linke-gutmenschen oder bünzlige Leute. Im Internet ist Porno doch schon lange gratis. Also so what ...


                                    So gehts: "Hello, my name is Banderas, I am a Puffgänger". <snip>


                                    Also wieso nach Thailand oder Brasilien in eine Bar gehen und sich von paar Girls ansprechen lassen, die von nichts eine Ahnung haben, wo man nichts Schlaues Reden kann, wo man nie weiss, was passieren könnte, wenn wir hier die beste Auswahl zu guten Preisen mit den schönsten Girls haben?


                                    :top:


                                    guter und interessanter beitrag.


                                    muss aber anfügen, dass ich in thailand viele geniale working girlz erlebt habe. vor allem, wenn man immer wieder die gleichen gebucht hat. :happy: aber das ist jetzt wohl off topic.

                                    • Hallo Banderas


                                      Gratuliere dir zu diesem (Buchstaben)erguss....
                                      So was schlaues haben wir hier schon lange nicht mehr gelesen.
                                      Jedes Wort ist wahr.
                                      Schweizer Frauen sind ein schwieriges Thema...


                                      Heute habe ich mich im Starways in Regensdorf von zwei Latinas gleichzeitig verwöhnen lassen. Einfach nur geil.


                                      Wir leben in einem (teuren) Sexschlaraffenland:rolleyes:


                                      Hoffentlich kommt nicht irgend ein (Doppel)moralapostel an die Macht und ändert die heutigen Gesetze.


                                      Gruss an alle Puffgänger und Saunaclubbesucher. So wie ich:super:


                                      Der erschlaffte Matterhorny

                                      • Ich meinte da eher die frauenverstehenden und uns-vor-Bösem-beschützenden und allen-helfen-wollenden und alle-gleich-sein-müssen-denkenden und Verbotsfanatisch-kontrollierenden Politiker, die noch nie im Puff waren und keine Ahnung haben, was Männer wirklich denken und die WGs wirklich wollen.


                                        Diejenigen, die einmal jeden zweiten Mittwoch-abend um 8 Uhr für 15 Minuten unter der Decke einen kurzen Bums organisieren, weils es auch mal sein muss.

                                        • Für mich ist das Puffgehen schon ewig lange normal. Was soll jetzt da in der heutigen social-media Welt noch anrüchig sein. Höchstens noch was für Neider, religiös-angehauchte, linke-gutmenschen oder bünzlige Leute. Im Internet ist Porno doch schon lange gratis. Also so what ...


                                          So gehts: "Hello, my name is Banderas, I am a Puffgänger".


                                          Meine Kollegen gehen auch ständig in Puff. Wir reden kaum darüber, nicht weil wir stolz drauf sind, oder es verheimlichen wollen, sondern weil wir es immer wieder wollen und brauchen, aber es ist kein Gesprächsthema mehr. Wir reden lieber über andere Dinge im Ausgang. Der Puffbesuch ist ein wöchentliches Ereignis, mehr nicht.


                                          Nichts langweiligeres als mit übergeilen Männern weggehen, die ständig über Frauen reden und gierig sind. Schnauze halten. Machen.


                                          Es waren schon tausende WGs ... ohne Bluff oder Stolz ... einfach immer wieder gut als Erholung und Abschalten vom täglichen Stress. Ausklinken. An nichts denken müssen. Auch nur mal höcklen im Club, eins Rauchen, ein Glas Rotwein trinken, ins Jacuzzi sitzen und nichts reden müssen tut gut. Und dann eine aussuchen und gehen, wenn man will. Das hat nichts mit Arroganz zu tun, sondern es tut der Seele gut. Runter kommen. Man weiss was kommt, man muss nicht, aber man kann vieles, wenn man grad Lust hat.


                                          Sex macht jung. Man bleibt aktiv und spürt das Leben. Und ich unterhalte mich immer gerne mit den Girls und habe den grössten Respekt für das was sie machen. Für mich stehen die WGs weit oben in der Berufsskala. Hier in der Schweiz. Nicht überall, nämlich nicht dort, wo es Zwang und Zuhälter gibt. Vielleicht in der Schweiz noch auf dem Strassenstrich oder in vergammelten Studios. Das ist in unseren renomierten Club einfach nicht der Fall. Auch schon darüber viel im Forum geredet. Keine Lust mehr darüber zu diskutieren, weil ich noch nie eine getroffen habe, die - ausser vielleicht ihrer "nichts-wissendenden" Familie höfflich aufgefordert wird, etwas ihnen zu helfen. But her choice, right?


                                          Die WGs sind alle auch Therapeutinnen, Zuhörerinnen, geben uns Zärtlichkeiten auf Zeit, machen uns geil und verhindern Aggression und Vergewaltigungen so wie wir es in vielen Ländern leider sehen. Dort, wo die verlogene Gesellschaft herrscht. Leider noch verdammt viele Steinzeit-Orte auf dieser Welt ...


                                          Gerne ein Dankeschön auch an alle, die das uns möglich machen. Die seriösen Puffbetreiber und auch die Politik. Die ewigen Motzer sollen mal in die USA, Frankreich, Australien, Belgien, Karibik, Hong Kong oder sonst wohin. Erst dann schätzt man hier, was man hat.


                                          Früher war das anders wie es Jonny sagt. Schmutzig. Illegal. Mechanisch. Keine Auswahl. Drogen. Angst. In kleinen Studios. Und der Preis war höher als heute. Damals als ich noch kaum 3000 CHF nach Hause brachte.


                                          Und die Geschlechtskrankheitsrate der WGs in % zur Bevölkerung ist von damals auf heute drastisch zurück gegangen. Sie ist heute etwa gleich hoch wie in der nicht-Puff Bevölkerung.


                                          Für die nicht-Puff Frauen in der Schweiz ist das Puff klar Konkurrenz und ein Problem. Ich gib mir gar keine grosse Mühe mehr, wenns zickig wird, denn man will kein Drama und keine Skandale mehr. Kein Beziehungsstress und keine Möchtegern-geil-tun-Girls, die es in Wirklichkeit gar nicht sind. Aber es gibt auch genug "Blokes" hier für die Girls in ihrem Universum zum Aussuchen, die da noch voll mitmachen und sich um sie bemühen, und das ist auch gut so.


                                          Auch blöd für die Promi-Frauen, die früher mal im Playboy, im Instragram oder sonst wo ihre Busen oder ihren Arsch zeigten und meinten, sie seien "verwegen" und speziell. Who the f... cares. Entweder zeigen sie alles und gehen voll ab, wie Nicole Aniston, oder sonst gibts doch kleine Klicks mehr für langweilige, verwöhnte Promis, die jährlich immer weniger verdienen und gierig nach mehr Aufmerksamkeit mit etwas mehr Silikon-Arsch hecheln. Gähn ...


                                          Und wenn man mal ein zufriedener Puffgänger ist, bei diesen Schönheiten im Club, und viel Erfahrung hat, ist es schwierig, das im Glattzentrum zu matchen. Und dazu noch der Aufwand und den Kennenlernen-Stress. Same in der Disco oder sonst wo. Zu schnell hat man keinen Bock, weils im Puff so einfach ist, und vor allem die Frauen sich 100 mal besser im Zimmer bewegen.


                                          Zu schnell wird man privat schubladisiert. Zu schnell ist man gelangweilt, weil man weiss, dass man die nicht-Puff-Frau 100 mal besser bedienen würde, aber sie irgendwelche unerfahrene Vorstellungen von six-pack Typen vom Facebook im Kopf hat, die aber nach 1 Minute abspritzen und wie Hamster ficken. Null Bock auf so einen Scheiss.


                                          Aber ich bin auch nicht mehr 18 und damit hat sich das sowieso erübrigt. Man hat einfach keine Bock mehr auf langes Kennenlernen und dummes Geschätz. Ich ging schon mit 18 lieber zu den Frauen, wo ich grad konnte, als es noch keine guten Puffs gab. Anstelle vom Anschaffungsstress in der Dorfdisco. Immer fokussiert. So wie heute. Keine Zeit verlieren mit Scheiss.


                                          Eine geile Zeit im Puff, einen guten Bums und dann nach Haus eine Dok, Arena oder Dschungel-Camp schauen. Nachher tief und gut schlafen. Das ist so das, was ich gerne mache. Oder wenn mal Disco, dann tanzen gehen, aber sicher nicht aufreissen wollen.


                                          Vor allem einen Vorschlag an die, die schon mal 50% an ihre Ex abgeladen haben, und es nicht nochmals probieren wollen.


                                          Klar, es braucht Geld für das, aber das lege ich mir gerne auf die Seite.


                                          Mir tun manchmal die WGs Leid, die viel rumhocken und nichts verdienen. Die Konkurrenz ist gross, und es gibt kein Land, wo man so verwöhnt wird wie hier. Die Kunden sind anspruchsvoll und zum Teil auch eklig, stinken, sind gierig und haben keine Ahnung, wie man sich im Zimmer richtig bewegt. Viele, die auf die Frauen runterschauen. Aus ihrer Vergangenheit schlechte Erfahrung privat mit Frauen machten, und es im Puff den WGs zeigen müssen. Psychos, die man nicht reinlassen sollte, aber es gibt leider keinen Psycho-Ausweis für solche Idioten. Ich kenne manche von denen. Die ständig ruhelos rumlaufen, und man sich von denen gestresst fühlt. Die WGs sich von denen gruslen, und sie meiden.


                                          Ich bin auf jeden Fall immer äusserst freundlich zu allen WGs. Auch zu diejenigen, die ich nie buchen würde, aber ich versuche es ihnen nie so zu zeigen, und führe stehts eine nette Absage und versuche sie aufzustellen.


                                          Ich vermute, ein normales WG macht noch 6000-8000 im Monat netto, je nach Arbeitseinsatz. Immer noch viel für eine von Osteuropa, aber auf die Stunde Präsenzzeit auch nicht mehr so viel. Ein herber Schlag nach den goldenen Zeiten.


                                          Ebenfalls nicht mehr viel für eine Deutsche oder Polin. Deshalb findet man sie hier leider weniger.


                                          Und wenn man bedenkt, wie auch in Rumänien die Immobilienpreise und Inflation steigen, die Familie saugt und sie sich sonst sich auch etwas gönnen will, dann ist am Schluss netto auch nicht so viel übrig. Nur die cleveren und disziplinierten schaffen es noch für eine Eigentumswohnung und ein Auto. Wie die fleissigen WGs mit Stammkunden im Globe oder in der BA. Aber über das haben wir auch schon ewig lange geschrieben.


                                          C'est la vie. Das war auch schon bei den Piloten und den Bankern so. Und früher bei den Lok-Führern und Skilehrern.


                                          Also wieso nach Thailand oder Brasilien in eine Bar gehen und sich von paar Girls ansprechen lassen, die von nichts eine Ahnung haben, wo man nichts Schlaues Reden kann, wo man nie weiss, was passieren könnte, wenn wir hier die beste Auswahl zu guten Preisen mit den schönsten Girls haben?


                                          Immer nach dem Motto: Spend your money on all what you can consume within 24 hours and then you live much longer !!!

                                          • Die Freier gewinnen


                                            Korrektur: die Freier gewinnen, SOFERN SIE IHRE KOSTEN IM GRIFF HABEN. Es gibt wohl immer auch Einzelne, die über ihren Verhältnissen vögeln, und das vielleicht sogar noch auf Kredit. Denen kann ich nur raten: tu's nicht! Kauf Dir ein PUA Buch, und geh raus ins Einkaufszentrum wo das Freiwild ist - da ist sowieso mehr offen und darum in gewisser Hinsicht spannender - oder such ein neues Hobby (nicht Spannen ;) ) viel Glück

                                            • Ich habe auch Bachblüten dabei. Ins Puff gehen ist immer noch verboten, heimlichtuerisch, und Adrenalin-Kick. Die Girls denken i.d.R., es sei ein Atemspray. Da entspannen sie sich. Oder ich sage, es ist Drogen. Erklären, was Bachblüten wirklich sind, ist no-go. Ich nehm sie heimlich. Wenn ich tatsächlich Drogen nähmte, oder wenigstens Alk, wäre es weniger komisch. Schon lustig, was? Im "normalen" Alltag ist Pay6 verpöhnt (und doch sind ALLE davon fasziniert), aber im Puff selber ist das Ver-rückte normal, und wenn einer etwas zittrig wird beim Anblick von reihenweise Ladies in Dessous, schwingt schon ein Unterton mit so von wegen "ist der Psycho?" Darum hatte ich die besten Zeiten, als ich Stammgast war, und alle wussten woran sie sind.
                                              Thread-Frage "wie die Zeiten sich ändern". Also es war definitiv nie so gut wie heute! Punkto Preis, Service-Garantie, Tagespläne, Google für Erfahrungsberichte und Entlarvung von Fakes.
                                              Ich glaub, der nächste Schritt ist das es noch normaler wird, sprich gesellschaftsfähiger.
                                              Verlieren werden die Huren, da sie nicht mehr so einen Mythos um sich haben. Es wird als wie mehr ein Job wie jeder andere, so etwas zwischen körperlicher Arbeit und (für dauerbesetzte Top Shots) Spitzensport.
                                              Gewinnen werden die Club-Besitzer, wenn ihnen immer mehr, immer willigere WGs die Türen einrennen. Die Freier gewinnen, und irgendwann - hoffentlich nicht zu sehr - die Fachärzte für Ihr-wisst-schon-was.
                                              Andere Verliererinnen, verdient: die unehrlichen, unethisch handelnden Ehefrauen, die ihre Männer mit Sex-Entzug dressieren wollen, resp deren schlechtes Gewissen nutzen. Sie sind selber Huren, und zwar im negativen Sinne, weil manipulativ und Seelen-zerstörend (auch der Kinder, die für sie Geiseln sind, siehe Esther Vilar!)
                                              Noch sind wir aber nicht so weit. Es braucht noch 1-2 Promis, die sich fröhlich als Puff-Gänger outen, oder als Huren. Neulich mit Kollegen den Test gemacht: wie reagieren sie, wenn ich spontan etwas von Puffsex erzähle. War eher komisch. Auch wenn wir alle voneinander wissen, dass wir's tun!


                                              • Bumsjet nach Bangkok oder Fickbus nach Schwerzenbach! Warum denn in die Ferne fliegen???
                                                So oder so, die Möglichkeiten sind heutzutage einfach gigantisch...


                                                (Tschuldigung wegen dem total abverreckten hinüberkopieren...!!!)


                                                Es hat ja jeder die Auswahl:
                                                a) Mit dem Bus billig nach Schwerzenbach und hohe Stundenpreise mit rumänischen Girls
                                                b) Mit dem Flieger teuerer nach Bangkok und niedrige Tagespreise mit thailändischen Girls


                                                :smile::smile::smile:


                                                OK. Dann fahr ich mal mit dem Auto nach Schwerzenbach :lachen::schweiz:

                                                • Die haben ihren Camper direkt neben dem globe ge parkt. Und haben dann dort übernachtet.:smile:. Die waren dann übers Wochenende dort schon praktisch.:lachen:. Gruss spocki


                                                  #10


                                                  Rion69
                                                  6profi Gold-Mitglied
                                                  Registriert seit: 30.03.2013
                                                  Ort: Zürich, Schweiz
                                                  Beiträge: 348








                                                  #9
                                                  19.12.2014, 13:39
                                                  lugano60
                                                  Profi-Member
                                                  Registriert seit: 26.12.2011
                                                  Beiträge: 1.156



                                                  .....na ja, ist ja bekannt. Die Busreisen ins Globe werden ja offiziell in italienischen Reisebüros angeboten.....








                                                  #8
                                                  19.12.2014, 12:28
                                                  Rion69
                                                  6profi Gold-Mitglied
                                                  Registriert seit: 30.03.2013
                                                  Ort: Zürich, Schweiz
                                                  Beiträge: 348



                                                  Zitat:




                                                  Vor 2 Wochen kam eine Gruppe von immerhin 10-12 Dreibeinern aus dem Tessin.
                                                  Erstmal sind sie auch im Block durch den Club gewalzt. :staunen:

                                                  Hoffe ich werde Heute davon verschont...

                                                  __________________
                                                  "Wer ficken will, muss freundlich sein." :fun:







                                                  #7
                                                  19.12.2014, 12:10
                                                  wooderson
                                                  6profi Gold-Mitglied
                                                  Registriert seit: 02.09.2008
                                                  Ort: Zürich
                                                  Beiträge: 273



                                                  mir hat am mittwoch eine dame erzählt, das aus dem tessin ab und zu volle cars kommen...voll mit männern die sich vergnügen wollen...







                                                  #6
                                                  19.12.2014, 11:22
                                                  HüpfBavaria
                                                  6profi Silber-Mitglied
                                                  Registriert seit: 04.10.2014
                                                  Beiträge: 79








                                                  #5
                                                  19.12.2014, 11:11
                                                  Rion69
                                                  6profi Gold-Mitglied
                                                  Registriert seit: 30.03.2013
                                                  Ort: Zürich, Schweiz
                                                  Beiträge: 348



                                                  Zitat:


                                                  Boah, geht ja garnicht. Das ist doch keine Raststätte.
                                                  Am besten noch Tag der offenen Tür wo jeder mal durchspazieren kann. :wütend:


                                                  __________________








                                                  #4
                                                  19.12.2014, 10:50




                                                  Globe als Gruppen Touristenattraktion No.1
                                                  Was haltet ihr von Touristen Cars die im Globe halt machen?
                                                  Ich war einmal dort, da kammen etwa 60 Touristen aus Indien!



                                                  Bumsjet nach Bangkok oder Fickbus nach Schwerzenbach! Warum denn in die Ferne fliegen???
                                                  So oder so, die Möglichkeiten sind heutzutage einfach gigantisch...


                                                  (Tschuldigung wegen dem total abverreckten hinüberkopieren...!!!)

                                                  • Goldstecker

                                                    Falls eine bestimmte Dame morgen auf dem Alp TP erscheint, wird meine Wenigkeit auch ab ca. 12.30 dort sein.....würde mich
                                                    über einen Gedankenaustausch mit Ihnen freuen.....bin leicht zu erkennen...alt dünn hässlich.....und immer ein espresso neben mir:smile:




                                                    Das Einzige, was stimmt, ist der Espresso.
                                                    Das Andere ist leicht übertrieben:happy:
                                                    So werden die Kollegen dich nicht erkennen.(von wegen alt, dünn, hässlich)



                                                    • Bei schnellen Lesen von "bin leicht" habe ich mich schon auf "leicht bi" gefreut:staunen:... Vgl mein Steckbrief


                                                      Also morgen: tagesplan-/damenabhängig vs wetterabhängig


                                                      Ein Kollege, den ich von früher kenne, von einem Bachblütenseminar oder so, kommt morgen auf jeden Fall, hät er gsäit, und bringt die Kohle mit und hoffentlich auch die Kreditkarte.


                                                      CU G

                                                      • Mir stellt sich die Frage, ob der Beitrag jetzt nur als "Feststellung" oder als "Bemängelung" gedacht ist.
                                                        Ich nehme das mal als "Feststellung".
                                                        Ist das nicht generell so? In vielen Sachen wollen wir immer mehr. Und ich sehe das als "Natur des Menschen" ... ein permanenter Drang nach mehr und besser. Wäre dies nicht so, würden wir Heute alle noch jagen und sammeln.
                                                        Ob das jetzt gut oder schlecht ist, vorallem aus welcher Perspektive, will ich garnicht erst diskutieren; sonst landen wir in einer Philosophiedebatte.
                                                        Die Ansprüche sind im P6 sicher gestiegen und die Sicherheit für die Teilnehmer sicher auch. Wobei ich mit mehr Sicherheit mehr Möglichkeiten sehe und damit auch die Basis für mehr Ansprüche.





                                                        An 6profi Rion69 Oh, da habe ich mir etwas aufgeladen! Eher eine Feststellung, oder sagen wir eine persönliche Beobachtung, aber ganz sicher keine Mängelrüge. Eine derartige wäre so etwa das Dümmste, weil sie nichts bringt. Ich finde einfach, dass das pay6-KonsumVerhalten einzelner Akteure in einem nicht genau analysierten Sinne eine sehr grobkörnige Kopie des generellen Verhaltens ist; oder in diesem konkreten Fall eine eine einzelne Facette der Wohlstands und Überflussverwahrlosung.


                                                        Wenn die Puffis vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen, sprich vor lauter paarungsfähigen, paarungsbereiten, paarungswilligen, ja paarungsbegeisterten Damen in einem Etablissement vergessen, worum es eigentlich ginge, und stattdessen ins nächste pilgern, ist das doch vergleichbar mit Frauen, die kastenweise Kleider besitzen, aber nichts zum Anziehen haben.


                                                        Ich beobachte einfach gerne und berichte gelegentlich, wenn mir besondere Verhaltensauffälligkeiten bekannt werden. Aber ehrlich gesagt ist es mir ja recht, wenn so einer das Haus wechselt und nichts Dümmeres anstellt. Und wenn einer seine Macken dann gleich noch in einem Forum ins Schaufenster stellt und somit bengalisch beleuchtet, ist es eine besonders dankbare Aufgabe, ein bisschen genauer hinzusehen. (siehe weiter unten)


                                                        Im Weiteren ist das Verhalten einiger Leute, und damit meine ich selbstredend weder Sie , lieber Rion69 , noch mich, nicht nur ein Spiegelbild unserer Überflusswelt, sondern auch Ausdruck von Unzufriedenheit und Leere, weil Überfluss eben nicht satt macht sondern stumpf. Die Unzufriedenheit spiegelt sich ihrerseits wieder in einzelnen Berichten, wie Figura zeigt.


                                                        Auf die Philosophiedebatte wollen wir lieber gar nicht eintreten. ich gebe zu, dass meine oben dargelegte Sichtweise etwas oberflächlich ist. Wenn man jetzt in mehr in die Tiefe ginge, und ganz offen weiter nachdächte, riskiert man, zur Folgerung zu kommen, dass es am besten ist, Pay6 ganz abzuschaffen. Dieses Risiko möchte ich nicht eingehen; dann doch lieber die Philosophie abschaffen.


                                                        Was hat nun das ganze zu tun mit dem Thema "wie sich die zeiten im sexgewerbe ändern"? Das Sexgewerbe ist sicher ein Profiteur des neuen Vehaltens, genauso wie so manche Branche von gestiegenen Ansprüchen profitiert. Man könnte so manche Branche nennen, wo es um Konsumgüter und Wegwerfartikel geht. Es kann jedem Kleiderhersteller noch so recht sein, wenn die Leute lieber 200 statt nur hundert Hosen zu hause horten und es vielleicht nicht einmal wissen.


                                                        Das Augenfälligste, das sich im sexgewerbe verändert hat, ist für mich aber, dass Paysex heute beinahe für jedermann (frau?) erreichbar ist. Und zwar auch die luxuriöseren Varinaten als der Strassenstrich oder dergleichen. Es fand eine Óffnung statt vom elitären Privilegium hin zum äusserst beliebten Breitensport. Von einer solchen Beliebtheit könner Golfer und Tennissportler nur träumen.


                                                        Und übrigens, lieber 6profi Rion69 , jagen tun wir immer noch;). Diesbezüglich hat sich wenig geändert. Nur wissen viele nicht mehr, was sie jagen und wozu. Das ist die grosse Misere der postmodernen Gesellschaft.;)


                                                        Fü weitere derartige Fragen bitte an 6profi Galeotto , unseren Altgrossmeister, wenden.:super:




                                                        Und nun zu 6profi@Rotchäppli



                                                        In Ihrem Fall genügt es vorig, das zu lesen was IN den Zeilen steht.



                                                        Gerne bin ich am Samstag auf der Alp, wenn das Wetter wechselhaft ist und verhaue mit Ihnen die übriggebliebenen Fr. 750.- vom letzten Samstag: Fr. 600.- im BlueUp gespart plus die Fr. 150.- bei BOT-Carmen.


                                                        Dabei möchte ich mich im Voraus entschuldigen für den Lachkrampf:lachen:, den ich kriegen werde, wenn ich sehe, in wen sich das AO-Phantom verliebt hat.


                                                        Bei ganz schlechtem Wetter finden Sie mich sonst auch im Relaxraum des www.Blue-Up.ch am schlafen ...


                                                        Bei schönem Wetter hingegen in der Aussenanlage vom www.fkk66.com



                                                        Ceterum Censeo (heute mal als kleines Ana(l)gramm)


                                                        :verliebt:Tu erme mueter meuter muerte, tuerme!:verliebt:


                                                        In dankbarer Verbundenheit,


                                                        Irr Dr. S. Goldstecker und Team

                                                        • War eine durchaus originelle Anspielung . von Ihnen auf die Leiden des Herrn M. und von unsere Seite ein bösartiges Missverständnis.


                                                          @Dr. Irr. SGI Goldstecker


                                                          Guten Tag Herr Dr. Irr. SGI Goldstecker


                                                          Lesen bildet und und wer genau liest, wäre noch gebildeter! Gerne nehme ich auf die diesbezüglichen Vorwürfe Stellung, bitte nicht immer alles hier verdrehen, sondern genau nachlesen oder habe ich so missverständlich geschrieben. Bitte um Aufklärung!


                                                          Im übrigen sind wir hier im tiefsten Boulevard, wie einige aktuelle:staunen: Beiträge so zeigen.


                                                          [QUOTE=Goldstecker;91184
                                                          Neuere Beispiele im Forum: Da geht einer in einen Club mit Eintritt, wird dann von einer Dame belästigt, die nicht mehr von seiner Seite weicht und immer um Champagner etc bettelt, und der betreffende geht dann ungepoppt aus dem Club, weil es ihm zu blöd wird. Dabei könnte man schlimmstenfalls etwa den Platz wechseln, wenn es nicht reicht, die Gute wegzuschicken. Oder in die Sauna oder ins Kino, oder zur Supervisorin weinen gehen...und ein Zältli lutschen.[/QUOTE]



                                                          So abwägig ist das gar nicht, einige Damen können sehr hartnäckig ja gar aggressiv sein, wenn es darum geht mit einem Gast auf das Zimmer zu gehen, da nützt es manchmal nichts, den Platz zu wechseln. :traurig:


                                                          [quote='Goldstecker','http://14eaf4e5d52cd23899ffdfa1b70c287b12eb505a.stat1c.cc/forum/index.php?thread/&postID=91184#post91184']
                                                          Anderes Beispiel::kuss:Rotchäppli:kuss: Ging einer neulich in einen Club mit Eintritt, findet die 4oder 5 frauen zwar hübsch oder ansprechend oder gut, es sind ihm aber zu wenig an der Zahl und er verlässt daaher den Club zu Geht zu Carmen ins BOT, wo er dann aber nur noch 100 bis 15o Fr. zur Verfügung hatte (und womöglich auch gar nicht gewesen ist) .


                                                          Der Titel des Beitrages wurde vom Administrator so geändert und ein neues Thema mit Rotkäppchen und AO-Vergewaltungstheorien" verändert. Die Geschichte hat sich leider so zugetragen und hat sich blank auf mich gesetzt obwohl ich das nicht wollte, ich habe aus Respekt und Anstand sowie um allfällige Probleme des Mädchens mit dem Club, Kunden oder anderen WGs zu vermeiden, bewusst den Namen der besagten WG nicht geschrieben. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, weiss es um welche Dame es sich handelt und hat auch erkannt, dass die Dame nicht mehr auf dem Tagesplan und auch nicht mehr auf dem Ferienplan aufgeführt ist und den Club nach dem Gespräch mit dem Chef verlassen musste... ja sie hat sich in mich etwas verliebt, ist mir persönlich auch schon vor gekommen bei Frauen auch bei WGs, dennoch nerve ich die WGs nicht mit Anmachversuchen, SMS und habe dann sicher keinen Sex ohne Kondom gegen ihren Willen.


                                                          Zur Sachlage: Ich war im blue-up, es waren 4-5 Damen anwesend, zwei attaktiv und die anderen drei tageslichttauglich, aber sehr passiv.
                                                          Ein weiterer Gast und ich, jung, schlank ebenfalls attraktiv wurden sitzengelassen und keine Dame kam weder zu ihm noch zu mir, dass ich mich mit dem anderen Gast unterhalten musste... währen die anderen Girls rumsassen und lieber mit ihren Handy herumspielten. Kann ja irgendwie nicht sein, wenn ich in einen Saunaclub gehe, oder? Da wirst Du mir sicher beipflichten... hatte Fr. 600 bei mir und hätte dies im blue-up liegengelassen, wenn da eine von den Damen mal etwas Initiative gezeigt hätte.


                                                          Da ich eh auf dem Weg nach Hause war und auf der Seestrasse und noch etwas Druck ablassen wollte und mal ein Inserat von Carmen gesehen habe, habe ich sie besucht. Habe für 30 Minuten Fr. 150.00 bezahlt und war ca. 45 Minuten da mit zwei mal duschen!


                                                          Siehe hier im Bericht:
                                                          Zugegeben das Studio Breath of Tantra geniesst hier im Forum nicht den besten Namen, habe jedoch dennoch einen kurzen Besuch letzte Woche abgestattet bei Carmen. Wollte zuerst nur Fr. 100 bis max. Fr. 150 für einen Service investieren.


                                                          Das Studio Breath of Tantra ist nicht ganz leicht zu finden, obwohl gegenüber dem Bahnhof, muss man diesen umfahren unter einer Baufirma.


                                                          Wenn ich schon so detailiert schreibe und die Stelzenstrasse 30 wo sich das B.O.T. befindet wie auch den Eingang etc. klar dann bin ich natürlich nicht da gewesen, sondern der heilige Geist... offenbar glaubst Du anderen Berichten mehr wo der Stecher vom Nekar mit 10 Damen hintereinander Sex hat. :smile:


                                                          [quote='Goldstecker','http://14eaf4e5d52cd23899ffdfa1b70c287b12eb505a.stat1c.cc/forum/index.php?thread/&postID=91184#post91184']


                                                          Ich frage mich manchmal zumindest, ob wir 6profis sind oder eher Konfirmanden:staunen: oder etwas noch ganz anderes: (wenn einer hier per Forum sich an die "liebe Sandy" wendet , einen baldigen Besuch ankündigt und dann auch noch einen Bericht, statt die "liebe Sandy" anzurufen, und Besuch und Bericht anzusagen, und ein paar Stunden später auch wieder via Forum einen Besuch und Bericht bei der "Iris" oder so ankündigt, da drängen sich schon andere Fragen auf als die erst gestellte betreffend Verwöhntsein:rolleyes:. [/QUOTE]


                                                          Genau lesen müsste man können!!! im Bezug auf den "liebe Sandy"
                                                          wurde wieder ein Schwachsinn, Unwahrheiten und private Dinge ins Forum gestellt, die hier nicht hingehören. Offenbar gibt es Nutzer wie Darvino oder reto_zh die es einfach nicht lassen können, Blödsinn und Unwahrheiten ins Netz zu stellen und meinen sie seinen im Schutze der Anonymität im Internet die grössten Hirsche. Lies bitte mal genau!


                                                          "Lieber Davino,


                                                          Ich bitte dich, nicht mit Halbwissen schlaue Berichte zu publizieren.


                                                          1. Bin ich nicht die Lebensgefährtin von Roberto.
                                                          2. Ist Anika selbstständig ins Blue-Up gegangen
                                                          3. Bitte keine vergleiche mit Ex-Mitarbeiterinnen.


                                                          Ich bleibe dem Westside treu.
                                                          Wollte dir nur ein kurzes Statement zu deinem Post geben.


                                                          Liebe Grüsse Sandy"


                                                          Darauf schrieb ich, ich der lieben Sandy, dass ich IHR Posting (Richtigstellung/Stellungnahme) gut finde und DEMNÄCHST mal einen Besuch im Westside abstatten werde, was ich übrigens schon lange vor hatte und dann sofort (einige Tage später) einen Bericht hier im Forum veröffentlichen werde. Es steht DEMNÄCHST einen Besuch abstatte werde!


                                                          Bezüglich Iris waren die Zimmerbesuche bei ihr vor einigen Wochen wirklich sehr schön und glaube ich darf sehr wohl wieder einen Besuch bei Iris vorgängig ankündigen an diesen Wochenende.


                                                          Komm doch diesen Samstag in die Alp und wir besprechen das persönlich, vielleicht kommt dann noch der frustrierte reto_zh noch mit, welcher ein psychisches Problem mit einer gewissen Shila hat und Unwahrheiten und böse Behauptungen unter dem Schutz der Anonymität ins Internet stellt.


                                                          Sehr geehrter Herr Dr. irr. Goldstecker, ich empfehle Ihnen einfach inskünftig, GENAU zu lesen... :kuss:

                                                          • Früher, duohzumal, bestand ein Puffbesuchsprogramm in seiner StandardVersion im Wesentlichen aus Zahlen, Stecken und verreisen. Die heutige Kundschaft hat da schon weitergehende Vostellungen, erwartet zumindest angesprochen zu werden (von den Damen), so wie früher die Damen von den Herren erwartet haben, zum Tanz aufgefordert zu werden.
                                                            ...


                                                            Mir stellt sich die Frage, ob der Beitrag jetzt nur als "Feststellung" oder als "Bemängelung" gedacht ist.
                                                            Ich nehme das mal als "Feststellung".
                                                            Ist das nicht generell so? In vielen Sachen wollen wir immer mehr. Und ich sehe das als "Natur des Menschen" ... ein permanenter Drang nach mehr und besser. Wäre dies nicht so, würden wir Heute alle noch jagen und sammeln.
                                                            Ob das jetzt gut oder schlecht ist, vorallem aus welcher Perspektive, will ich garnicht erst diskutieren; sonst landen wir in einer Philosophiedebatte.
                                                            Die Ansprüche sind im P6 sicher gestiegen und die Sicherheit für die Teilnehmer sicher auch. Wobei ich mit mehr Sicherheit mehr Möglichkeiten sehe und damit auch die Basis für mehr Ansprüche.

                                                            • Sehr geehrtes Institut.....


                                                              Ebensowenig gehören Vergewaltigungsphantasien zu meinen bevorzugten Szenarien......dies war nur eine, zugegebenermassen nicht besonders originelle Anspielung auf die Leiden des Herrn Muerte auf der Alp.... (sorry muerte:smile:)


                                                              Mfg lugano60


                                                              An [email protected]:lachen:
                                                              Voll easy voll peacy voll chillig. War eine durchaus originelle Anspielung . von Ihnen auf die Leiden des Herrn M. und von unsere Seite ein bösartiges Missverständnis. Im übrigen sind wir hier im tiefsten Boulevard, wie einige aktuelle:staunen: Beiträge so zeigen.


                                                              Der Sinn des Beitrages war eigentlich nur mal aufzuzeigen, was für verwöhnte pay6Konsumenten wir geworden sind. Illustrierende Beispiele liest man täglich im Forum, falls man Lust hat. Das Thema hat tausend Facetten; wenn einer sich Gedanken macht, warum er in einem Club von einer ganz bestimmten Dame nie angesprochen wird und gleichzeitig zwanzig oder mehr andere zur Verfügung stünden, ist das ja harmlos und sogar herzig und ein rührender Aspekt der ganzen Thematik. Und Sie hatten eigentlich ja auch deutlich geschrieben, dass der Beitrag merhr als "laut gedacht" aufzufassen sei. Aber der Boulevard langt halt da zu wo er will. Ich nehme auch nicht an, dass Sie nicht trotzdem jeweils auf die Rechnung gekommen sind.


                                                              Neuere Beispiele im Forum: Da geht einer in einen Club mit Eintritt, wird dann von einer Dame belästigt, die nicht mehr von seiner Seite weicht und immer um Champagner etc bettelt, und der betreffende geht dann ungepoppt aus dem Club, weil es ihm zu blöd wird. Dabei könnte man schlimmstenfalls etwa den Platz wechseln, wenn es nicht reicht, die Gute wegzuschicken. Oder in die Sauna oder ins Kino, oder zur Supervisorin weinen gehen...und ein Zältli lutschen.


                                                              Anderes Beispiel::kuss:Rotchäppli:kuss: Ging einer neulich in einen Club mit Eintritt, findet die 4oder 5 frauen zwar hübsch oder ansprechend oder gut, es sind ihm aber zu wenig an der Zahl und er verlässt daaher den Club zu Geht zu Carmen ins BOT, wo er dann aber nur noch 100 bis 15o Fr. zur Verfügung hatte (und womöglich auch gar nicht gewesen ist) .


                                                              Ich weiss, Vergleiche hinken, aber ich sehe vor mir Kinder, die schon 100 Spielzeugautos haben aber 200 wollen. Oder sehe ich da etwas falsch?




                                                              Ich frage mich manchmal zumindest, ob wir 6profis sind oder eher Konfirmanden:staunen: oder etwas noch ganz anderes: (wenn einer hier per Forum sich an die "liebe Sandy" wendet , einen baldigen Besuch ankündigt und dann auch noch einen Bericht, statt die "liebe Sandy" anzurufen, und Besuch und Bericht anzusagen, und ein paar Stunden später auch wieder via Forum einen Besuch und Bericht bei der "Iris" oder so ankündigt, da drängen sich schon andere Fragen auf als die erst gestellte betreffend Verwöhntsein:rolleyes:.


                                                              Aber so tief wollen wir heute nicht mehr fragen. Und falls ich einen vorhin verlorenengegangenen aber mit Begeisterung geschriebenen ForumsBeitrag morgen noch retten kann, dann habe ich nachher wieder Pause:lachen:


                                                              Wir bleiben dran,
                                                              Irr Dr. SGI


                                                              • Sehr geehrtes Institut.....


                                                                Grundsätzlich fühle ich mich ja geehrt, von so einer renommierten und geschätzten Instanz als "Lieblingsopfer" auserkoren worden zu sein........nur sollte man doch vermeiden, Zitate, im Stile der Boulevardpresse, aus dem Zusammenhang herausgerissen zu verwenden......
                                                                Gehen Sie davon aus, dass ich, trotz meines bestenfalls durchschnittlichen Aussehen, durchaus eher zuviel als zuwenig im Globe angesprochen werde......Die damalige Äusserung bezog sich nicht auf die Damen generell sondern nur auf eine ganz bestimmte......und daran hat sich zu meinem Bedauern auch noch nichts geändert.....
                                                                Ebensowenig gehören Vergewaltigungsphantasien zu meinen bevorzugten Szenarien......dies war nur eine, zugegebenermassen nicht besonders originelle Anspielung auf die Leiden des Herrn Muerte auf der Alp.... (sorry muerte:smile:)


                                                                Mfg lugano60

                                                                • Früher, duohzumal, bestand ein Puffbesuchsprogramm in seiner StandardVersion im Wesentlichen aus Zahlen, Stecken und verreisen. Die heutige Kundschaft hat da schon weitergehende Vostellungen, erwartet zumindest angesprochen zu werden (von den Damen), so wie früher die Damen von den Herren erwartet haben, zum Tanz aufgefordert zu werden.
                                                                  6profi lugano60 hat sich dazu wie folgt vernehmen lassen


                                                                  Zitat von 6profi lugano60 im Unterthmma des globe. Wird man im globe angesprochen?


                                                                  Gehts nur mir so? Oder gibts das auch bei Euch?


                                                                  Man hat ein girl im visier, aber wird einfach nie von ihr angesprochen......


                                                                  Ok, ich sprech nie ein girl an und warte bis sie den ersten Schritt macht, daher bin ich natürlich im Nachteil, aber trotzdem....
                                                                  In der Regel genügen 2-3 längere Blicke und nette Begrüssungen und das girl kommt früher oder später auf mich zu, nicht so bei diesem girl. Alle Rehblicke von mir bleiben erfolglos, sie lächelt mich immer megafreundlich an und......baggert einen anderen an....und das seit Wochen....
                                                                  Ok, eigentlich kein problem, die Auswahl ist ja gross genug und auch mein heutiges Date war mehr als nur ein Ersatz.....aber so ein kleiner Frust schleicht sich doch langsam ein.


                                                                  Liebe Freunde, ich erwarte keine Antwort......musste das nur einfach loswerden....frustbewältigung.....wem soll ichs auch sonst erzählen......
                                                                  Ende Zitat



                                                                  Und jetzt kommt der Clou. Die Vergewaltigungsphantasie! gewisse Herren möchten im Puff am liebsten vergewaltigt werden. Wir zitieren nochmals unseren Lieblingsautor Lugano60:


                                                                  Zitat von Lugano60
                                                                  Irgendetwas mach ich falsch......seit 30 Minuten auf der Alp......und noch keine hat versucht mich zu vergewaltigen......
                                                                  Ende Zitat



                                                                  MfG,
                                                                  Irr B.B.

                                                                  • Liebe spocki Bern ist voll von solche verklemmte frustrierte Weiber wo nur Sex gegen Babies haben und sonst haben sie eine dildo meistens wenn diese Frauen alter wirden leben sie mid merhere Katzen Daheime und sind im Garten am Blumli Pflanzen der ganz tag lang,slimme ist das solche frauen auch jungere noch bei eine politishe partei sind und gerne uns alles weg nimtte nutten,nachtleben,autos kampjets,alcohol,fleich...das Vorbild für diesse ecofuzen Alice swarzer o wie die kamfhex heisst ,der Rapper bushido hat diese Alice in tv beleidiged er sagte etwas fick mich ins Bein jeje.


                                                                    Aus diesem grund werde ich mir später einmal eine freundin im ausland suchen. Auch dort gibt es solche verklemmte weiber aber nicht so viele

                                                                    • Wahrscheinlich wieder ohne die echten Kunden. Schade kann man da nicht per Telefon mitreden.



                                                                      Wie vorhergesagt.
                                                                      - Ohne die Kunden
                                                                      - Die generellen Prostitutionsgegner versuchen mit Strassenstrich und Zwangsprostitution Stimmung zu machen
                                                                      - Schweden als leuchtendes Beispiel, wobei niemand der dort vor Ort sexelt zu Wort kommt. Immerhin gibt der Korrespondent zu , dass sich die Nachfrage nicht wesentlich verändert hat! Jetzt einfach anderswo, auch ausserhalb Schwedens befriedigt wird.

                                                                      Aber dann wird's richtig gut, eine der besten Arenas seit Jahren! die Teilnehmer können fast immer ausreden, verschiedene Facetten kommen zur Rede. Und die Moderatorin Sonja Hasler (mit launiger Schlussansage betreffend Schwedenmodell ;)) fand ich echt souverän und über der Sache stehend, gut vorbereitet, klare Struktur, welche Fragen sie beantwortet haben wollte, Chapeau!
                                                                      Quote: Fürs Paradies ist manchmal die EDU zuständig..

                                                                      - Der Hammer ist Landmann: Prostitution ist ein Markt der funktioniert, ob es verboten ist oder nicht. Und dann schiesst er den Vogel ab: Nehmen wir mal an, Frau Onken hat ein Puff... köstlich:lachen: und übrigens ich arbeite wie eine Pros auch fürs Geld, ich verkaufe nicht mich, sondern meine DL. Der Trieb bleibt, alle Anwesenden ausgenommen, Verbot hin oder her. Beziehungskistenfreier Sex ist offenbar sehr attraktiv. Deshalb floriert dieser Markt. Mit einem Verbot verschwindet diese Nachfrage nicht. Das Beispiel vom Zahnarzt ist ebenfalls köstlich. Der Depotweg sollte Sackgasse heissen! übrigens kenne ich in Zürich zwei Frauen die rund 10 Puffs leiten, leider ist Onkens Gesicht nicht zu sehen...

                                                                      - Frau Ferri ebenfalls gut: Es gibt bereits genügend Gesetzte gegen Menschenhandel. Die Gegner sollen doch offen sagen und dazu stehen, dass sie in Wirklichkeit gegen Sexarbeit sind und den Menschenhandel nur vorschieben. Und die Gegner sollen dann mal rausrücken, wo/wie die Männer dann in Zukunft ihre Bedürfnis abdecken können. Wo werden die Männer dann hingehen? Auch auf Baustellen gibt es Menschenhandel, sollen wir nun den ganzen Bau verbieten? Streiff hat davon keine Ahnung!

                                                                      - Onken hat Sexarbeit wie ich sie aus guten Clubs kenne überhaupt nicht begriffen, für sie ist es rein ein Muschi hinhalten ohne Grips. Wenn ich da an die vielen Studis und nicht Studis denken, mit denen ich schöne Erlebnisse mit Grips hatte, dann postuliere ich: Onken hat schlicht und ergreifend keine Ahnung vom aktuellen Status! Onken behauptet doch tatsächlich, dass jeder Mann wenn er nur nett wäre zu den Frauen jederzeit gratis Sex erhalten könnte, es gäbe so viele Alleinerziehende:confused: (die hätten ganz gerne viel Sex:confused::confused::confused:). Die gute Frau hat wirklich keine Ahnung. Immerhin gibt sie am Schluss zu, dass Landmann die Szene wirklich kennt, diesbezüglich ein Fachmann ist und er die Szene gut einschätzen kann, sie aber nicht.
                                                                      - Gisler ist eine dumme Schätze, sie will Wertewandel diskutieren, reden schwafeln eiert aber um eine klare Stellungnahme ihrerseits zum Thema herum.

                                                                      Weiters habe ich schon verschiedentlich postuliert: Praktisch in jeder Beziehung prostituiert sich die Frau mehr oder weniger.

                                                                      Und dann kommt der Beweis aus Frauenmund:
                                                                      Frau Rothen: Welche Frau, gut verheiratet, wunderbare Beziehung, hat nicht schon Sex gehabt mit ihrem Mann, dem Frieden zuliebe, weil sie in die Ferien wollte oder...... oder ein neues Auto ruft jemand aus der Runde...

                                                                      Die Schlussworte sind ja richtig versöhnlich, lassen hoffen auf praktikable Lösungen und Verena aus dem Globe wünscht sich: Dass das Gesetz so bleibt und sie weiter im Globe arbeiten darf.

                                                                      Was mir fehlte: Zuviel vom Trieb gesprochen, statt davon, dass Sex einfach Spass macht und dass wenn Mann zuhause kein Lobster Meal erhält oder sonst niemanden findet der ihm das gratis kocht, er dieses Mahl doch auch auswärts gegen Bezahlung essen geht. Also die Frage, warum wollen viele (die meisten) Frauen diese Sexexklusivität in der Beziehung für sich beanspruchen, wenn sie sie dann doch nicht richtig leben wollen mit ihrem Mann? Das hat doch auch mit Machtausübungsversuch zu tun! Das wäre gleichbedeutend mit einem Lobster Meal auswärts essen Verbot.

                                                                      • Ich hasse diese frustrierten weiber die gegen prostitution sind. Hätten die die möglichkeit zum in solche clubs, puffs zu gehen wie wir wären die die grössten stammgäste und voll dafür. Boa die regen mich gewaltig auf.


                                                                        Liebe spocki Bern ist voll von solche verklemmte frustrierte Weiber wo nur Sex gegen Babies haben und sonst haben sie eine dildo meistens wenn diese Frauen alter wirden leben sie mid merhere Katzen Daheime und sind im Garten am Blumli Pflanzen der ganz tag lang,slimme ist das solche frauen auch jungere noch bei eine politishe partei sind und gerne uns alles weg nimtte nutten,nachtleben,autos kampjets,alcohol,fleich...das Vorbild für diesse ecofuzen Alice swarzer o wie die kamfhex heisst ,der Rapper bushido hat diese Alice in tv beleidiged er sagte etwas fick mich ins Bein jeje.