FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Freubad Recherswil Club Globe Halloween Party Verlosung
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Zeus Halloweenparty
Club Globe Halloween Party Verlosung Freubad Recherswil
Club Zeus Halloweenparty Globe Zürich Volketswil Public Sex
Anmelden oder registrieren
Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty
Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil
Club Globe Halloween Party Verlosung Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex
Club Zeus Halloweenparty Freubad Recherswil Globe Zürich Volketswil Public Sex Club Globe Halloween Party Verlosung
    • Nein:P8o



      Aber im ernst....wenn ellenlange Beiträge komplett zitiert werden, obwohl der "Zitierer" nur auf eine von vielen gesagten Dingen eingeht .........

      Das nervt mich auch. Habe ich schon mal angesprochen, bringt aber nichts.


      Wie man sieht kann man die Zitate auch kürzen. Wenn man dann noch den ganzen Beitrag lesen will, kann man einfach auf das rote Zitat von klicken und schon wird man weiter geleitet.


      Aber bei der neuen Software werden die Zitate ja schon verkürzt wiedergegeben. Da muss man dann noch länger suchen, auf was der Schreiber jetzt geantwortet hat.

      • Mal eine Frage in die Runde zum Thema „zitieren“. Findet ihr das auch mühsam, wenn Beiträge zitiert werden, obwohl eine einfache Antwort genügen würde?

        Nein:P8o



        Aber im ernst....wenn ellenlange Beiträge komplett zitiert werden, obwohl der "Zitierer" nur auf eine von vielen gesagten Dingen eingeht oder gar nur ein "Danke", "gut geschrieben" o.ä. anfügt, dann ist das wirklich überflüssig und nervig.


        Aber das Forum hat halt die (für mich) durchaus nervige Eigentschaft, dass gewisse Kommentare zuerst genehmigt werden müssen. Dadurch kommt es vor, dass wenn man auf einen kommentar direkt antwortet, später plötzlich ein früher geschriebener aber eben später freigegebener Kommentar "dazwischengeschoben" wird. in dem Fall ist es eben nicht immer klar, worauf man sich bezog und ein Zitat bringt mehr Klarheit......

        • ich füge gerne am Ende meiner Berichte zu einem WG noch ihre Fotos ein...ich weiss zwar wie man Fotos einfügt, aber nach vielen Jahren immer noch nicht, wie ich die Fotos verkleinern kann (via Bild-Bearbeitungs-Software und Foto-Upload ist mir zu aufwendig), so dass die Fotos oft riesig dargestellt werden


          z.B.: http://www.6profi-forum.com/forum/showthread.php?t=12767

          • .... aber mit Aussagen wie SP Lutscher, Schwachkopf, Aufforderung zur Selbstjustiz mit zufügen von u.a. Schädelbasisbruch - irgendwo hört bei mir der Spass auf.
            Ich bin für jede verbale Auseinandersetzung zu haben, finde unterschiedliche Ansichten und Meinungen toll, sie erweitern den eigenen Horizont. Aber ausschliesslich Beleidigungen, Fäkalsprache, Denunzierungen, ......., so was hat meiner Meinung nach hier nichts zu suchen.
            Und Leute, welche weder Beiträge zu Girls noch zu Clubs beisteuern sollen sich bitte anderswo eine Plattform dafür suchen.
            Ich mag mich nicht im Forum über gute Berichte freuen und stattdessen mit solchem Schrott zugemüllt werden.
            Aber wem es gefällt - jedem seine Sache. Ich habe einen Ausweg dafür gefunden:smile:. Würde mich sogar anbieten, die Software dahingehend weiterzuentwickeln damit sogar Zitate meine "Lieblingsschreiber" von der Ignorierliste erkannt und ausgeblendet werden.
            Weiterhin allen viel Spass mit dem kreieren von tollen Beiträgen.


            Bravo, bravo Bienenstich , ich habe mich sehr über deinen Beitrag gefreut.
            Ich kämpfe schon lange für eine gepflegte Diskussionskultur, komme mir dabei manchmal vor wie Don Quichote vor den Windmühlen. Jetzt habe ich Rückendeckung bekommen.
            Ich frage mich immer wieder, was in Autoren abgeht, wenn sie jemanden beschimpfen können.
            Muss irgendwie mit Steinzeitmentalität zu tun haben. Irgendwie tut es gut, jemandem zu sagen: " Du bist doch ein totales Arschloch".
            Nur vergessen diese Leute, was sie damit erreichen.
            Im Moment tut es gut, die Retourkutsche folgt dann aber jeweils und tut nicht mehr so gut. Im Extremfall zieht er nömlich die Keule hervor und schlägt dich tot.
            Wie viele Kriege sind aus diesem Steinzeitverhalten entstanden.
            Tja, im Grunde sitzen wie doch immer noch in der Höhle oder auf einem Baum, wenn ich so die Qualität der Beiträge betrachte.


            @ Shini82
            Meinungsverschiedenheiten, und Anfeindungen etc. solange es in einem einigermassen respektvollen Umgangston stattfindet hat es durchaus seinen Platz


            Ganz deiner Meinung, nur findest du, wie Bienenstich erwähnt hat "Schwachkopf, SP Lutscher, du bist zu dumm um das zu begreifen" respektvoll?
            Ich als admin würde da rigoros durchgreifen und Beiträge aus der untersten Schublade zensieren, denn das hat mit Meinungsfreiheit nix zu tun

            • .... aber mit Aussagen wie SP Lutscher, Schwachkopf, Aufforderung zur Selbstjustiz mit zufügen von u.a. Schädelbasisbruch - irgendwo hört bei mir der Spass auf.
              Ich bin für jede verbale Auseinandersetzung zu haben, finde unterschiedliche Ansichten und Meinungen toll, sie erweitern den eigenen Horizont. Aber ausschliesslich Beleidigungen, Fäkalsprache, Denunzierungen, ......., so was hat meiner Meinung nach hier nichts zu suchen.
              Und Leute, welche weder Beiträge zu Girls noch zu Clubs beisteuern sollen sich bitte anderswo eine Plattform dafür suchen.
              Ich mag mich nicht im Forum über gute Berichte freuen und stattdessen mit solchem Schrott zugemüllt werden.
              Aber wem es gefällt - jedem seine Sache. Ich habe einen Ausweg dafür gefunden:smile:. Würde mich sogar anbieten, die Software dahingehend weiterzuentwickeln damit sogar Zitate meine "Lieblingsschreiber" von der Ignorierliste erkannt und ausgeblendet werden.
              Weiterhin allen viel Spass mit dem kreieren von tollen Beiträgen.

              • Spannende Analyse Bienenstich! Ich persönlich finde die Moderation seitens des Admins sehr gelungen! Sobald es um Meinungen geht kommt es so oder so immer zu Meinungsverschiedenheiten, und Anfeindungen etc. solange es in einem einigermassen respektvollen Umgangston stattfindet hat es durchaus seinen Platz.. und zum Teil auch einen Unterhaltungswert. ;) Das Löschen von Beiträgen etc. würde nur zu noch mehr Streitereien führen.


                Mit den Partyscouts und Verlosungen wird ja auch versucht "Qualitäts-Beiträge" zu fördern. Momentan find ich die Balance im Forum gut.

                • Nachdem ich mich in den letzten Wochen und Monaten über einige sogenannte 6profi-Autoren mehr und mehr geärgert habe, habe ich die Forumsanleitung studiert in der Hoffnung, den Sinn und Zweck dieser Plattform besser zu verstehen.


                  Über den Umgang der Forumsbetreiber mit Mitglieder, deren einzige Aufgabe darin besteht, Beiträge zu verfassen mit dem Ziel, andere zu Verunglimpfen, habe ich leider nichts wirklich Wissenswertes erfahren.


                  Meine bescheidene Meinung dazu: ich erachte es als Aufgabe eines Administrators, solche Subjekte zu sperren resp. deren Beiträge und Accounts zu löschen. Dies ist jedoch nicht der Fall. Ich verstehe, dass dies nicht ganz einfach ist (ok, einfach ist es mit den heute zur Verfügung stehenden Mitteln, aber zeitraubend). Aber auch ein Neuautor kann nach 10 Postings ohne wirklichen Erlebnisbericht stillschweigend entfernt werden. Irgendwann vergeht den Miesepetern die Lust, ständig neue Mailaccounts zu erstellen und neue Pseudonyme einzurichten (bereits verwendete Mailkonten können gespeichert und für Neuanmeldungen nicht mehr zugelassen werden - nur so als ein Beispiel).


                  In der Anleitung bin ich auf die Ignorier-Liste gestossen - wieso eigentlich erst jetzt? Ist anscheinend so wie mit AGBs von Software-Herstellern, sag einfach ja und gut ist (oder eben nicht).


                  Habe nun meine absoluten "Lieblinge" auf diese Liste gesetzt. Das Einzige was ich jetzt noch sehen muss ist ihr Nick-Name in einem Thema. Ihre Ergüsse werden automatisch ausgeblendet - WELCH WUNDERBARE WOHLTAT.
                  Gäbe es diese Funktion nicht würde ich echt in Betrachtung ziehen, mich von diesem Forum zu verabschieden.


                  Es ist mir unverständlich, wieso solches Gebaren toleriert wird. Weiter frage ich mich, wie lange sich Clubs hier Werbung leisten, wenn anstelle Erlebnisberichten mit Girls - und da gehört Positives wie auch Negatives dazu - zu 80% Nonsens und Bashing zu lesen ist (die Prozentangabe ist eine gefühlsmässige Schätzung meinerseits).


                  In diesem Sinne allen einen wundertollen Sonntag.
                  Bienenstich

                  • Sicher überleben auch kleinere Etablissements, es gibt so tolle Adressen wie Papillon oder - je nach Angebot - auch "Süsse Engel". Man darf auch nicht vergessen, dass hier die Eintrittspreise entfallen. Auch Jade im Seefeld und May Li in Oerlikon haben Hammer-Girls, Jade leider in einem Slum-Haus.

                    Nicht immer braucht man Bademantel und laute Musik! - Wir reden ja nur von der Sicherheit des Angebotes. Die Gross-Clubs mit F-pur-Lotto sind den Lesern hier bekannt.


                    • An oracle


                      Sie bringen es vielleicht noch besser auf den Punkt, als es mir gelungen ist. Aber im Wesentlichen meinen wir dasselbe.
                      Mit dem Wunsch, Sie auch weiterhin zu den anspruchsvollen und motivierten 6profis zählen zu dürfen, grüsse ich Sie freundlich
                      Hang loose,
                      ihr Dr. S. Goldstecker

                      • chomi
                        Da die vielen kleinen Etablissements ganz offensichtlich auch überleben, muss es ja dort auch weiterhin diverse Dreibeiner geben, die dort ihr Geld liegen lassen. Würde dies nicht so sein, dann würden diese Geschäfte bekanntlich nicht überleben. Wenn es nur in diesen kleinen Orten Arschkarten zu gewinnen gibt, müsste es um so mehr negative Berichte hier geben um die Kollegen vor Ungemach zu warnen und zu schützen. Dies wäre doch fair – oder? Es ist somit schade, dass nicht mehr Kleinclubbesucher über ihre gewonnen Arschkarten berichten. Ich gebe chomi recht, dass in den Grossclubs ein viel kleineres Risiko besteht ein echtes Fake Girl zu treffen. Ich bin mir aber überhaupt nicht sicher und habe solche Erfahrungen selber schon machen dürfen, dass der Service nicht öfter als hier beschrieben auch in grossen Clubs nicht stimmt. Übrigens die Frauen mit sehr fragwürdigem Service schauen den Club noch lange nicht von aussen an, wie Du schreibst, sondern werden weiterhin fleissig auf dem Tagesplan (z.B. Swiss-FKK) geführt. So gefährdet sind nun die Frauen auch nicht!

                        Don Phallo  
                        Genau das von Dir schön beschriebene „Massenphänomen, Massenhysterie, -suggestion, rational nicht erklärbar“ ist für mich störend. Der Herdentrieb, der dazu führt, dass alle hintereinander her rennen, wenn es irgendwo gratis Futter (Eintritt in Clubs) gibt, stösst mir säuerlich auf. Wir wollen doch eigentlich selber denkende und handelnde Individuen sein, die unseren Geist selber nutzen. Wir sollten doch in der Lage sein mit unserem so hochgelobten Verstand uns gegenseitig aufzuzeigen, wo die Honigtöpfe (Traumfrauen) zu finden sind und wo wir eine Arschkarte finden werden. Diese gegenseitige Hilfe hat den homo sapiens ja auch so weit gebracht, wie er heute ist (oder sollte ich sagen an den Abgrund geführt?). Ich finde es daher bis zu einem gewissen Grad beschämend, dass es nun hier Schreiberlinge gibt, die nur wegen dem Wettbewerb noch all ihre Erlebnisse seit 1291 nacharbeiten. Wen interessiert es schon, dass Karl Marx 1845 mit der wundervollen Josephine im Club Moskau ein wundervoll erotisches Erlebnis hatte. Auf der anderen Seite sehe ich den Nutzen für das Forum und es gibt da tatsächlich wirklich tolle neue Berichtschreiber. Ich hoffe die werden dem Forum die Treue halten.

                        Karl

                        • chomi

                          Ich gebe Dir recht, dass wenn man nur die grossen Clubs besucht, das Risiko, einen flop zu landen (Badwischer würde sagen: eine Arschkarte ziehen) relativ gering ist. Früher war ich auch viel öfter "draussen" in den kleineren Studios oder bei Privaten unterwegs.
                          Da konnte man manchen Diamanten entdecken, aber eben auch, wie Du sagst, "grausam auf die Nase fallen".
                          Darum bin ich auch froh, wenn nicht nur über die grossen Clubs berichtet wird, sondern auch über die kleineren Etablissements in Stadt und Land.


                          Karl

                          Die grosse Anzahl positiver Berichte könnte sich aus den obigen Erwägungen erklären.

                          Die explosionsartige Zunahme der Berichte seit der Wettbewerbseröffnung ist mir auch aufgefallen. Warum diese Schreiber ihre Berichte über Erlebnisse, die zum Teil schon länger zurückliegen, bisher zurückgehalten haben, ist mir schleierhaft.
                          Nur für einen Gratiseintritt fangen jetzt alle an wie wild zu schreiben ?:confused:

                          Aber es ist so, wie im Aldi, wenn dort ein Computer zum halben Preis verkauft wird oder es gar irgendwo etwas gratis gibt, rennen alle hin oder campieren sogar noch tagelang vor dem Laden.
                          Das ist ein Massenphänomen, Massenhysterie, -suggestion, rational nicht erklärbar.:rolleyes:

                          Mag sein, dass es darunter auch fake-Schreiber gibt, ist mir noch nicht so aufgefallen.

                          Don Phallo

                          • Tatsächlich sind hier sehr viele positive Berichte zu finden. Aber ich sehe es so: die meisten Berichte hier sind über die Girls der grossen Clubs. Hier schauen die Girls den Club von aussen an, wenn sie die geforderten Leistungen nicht bringen. - Früher waren natürlich die Einzelgirls, wie z. T. auf Internet-Sammelseiten zu finden, viel gefragter. Doch das Risiko ein Girl mit Fake-Foto in einer Wohnung zu besuchen, nimmt man nur noch selten auf sich. Hier konnte man und kann noch immer grausam auf die Nase fallen.... Tatsächlich ist die Konkurrenz hart (mehr noch als unser Körperteil das hier so zentral ist!) und man kann annehmen, dass das Angebot gut ist. Die Mega-Flops gibt es bald nur noch im Kreis4, wenn bei Chomi die Romantik stärker ist als der Verstand!

                            • Grundsätzlich finde ich es toll, dass der Wettbewerb nun einige Schreiber dazu ermuntert hat hier vermehrt auch Erlebnisberichte zu veröffentlichen. Das Forum hat viel gewonnen, weil Mann hier nun tatsächlich nachlesen kann, wo welches tolle Girl zu treffen ist. Ich finde es genial für uns Leser und auch für das Forum, dass es hier viele gute Erlebnisberichte gibt.

                              Es gibt aber auch ein paar Tendenzen, die für mich negativ sind oder einfach einen fahlen Beigeschmack haben. Wobei ich betonen möchte, dass ich nicht alle meine Bemerkungen belegen kann.


                              • Es gibt wohl hier den einen oder anderen User, wie zum Beispiel unser geliebter Klabautermann, die aus irgendwelchen Gründen nicht in der Lage sind Erlebnisberichte zu veröffentlichen. Ich finde es bedenklich, dass es einige Schreiberlinge gibt, die plötzlich tolle Erlebnisberichte produzieren können, nur weil es einen Wettbewerb gibt. Dies bedeutet, sie waren vorher nicht bereit „kostenlos“ Informationen an ihre Kollegen hier im Forum weiterzuleiten. Es stört mich, wenn ein solches Forum nur dann bedient wird, wenn man etwas gewinnen kann. Ein Forum würde eigentlich aus meiner Sicht davon leben, dass Informationen ksotenlos ausgetauscht werden. Jeder profitiert von den Erfahrungen des anderen und dies wäre aus meiner Sicht der hauptsächliche Nutzen eines solchen Forums!
                              • Es gibt ein paar Erlebnisberichte, die in letzter Zeit hier speziell die von neuen Schreibern aufgetaucht sind, bei denen ich das Gefühl habe, dass es Fake sind. Vielleicht tue ich den Schreibern unrecht. Es wäre wirklich sehr schade, wenn jetzt plötzlich hier Schreiber auftauchen, die Berichte produzieren für den Wettbewerb, die aber in keiner Weise etwas mit dem tatsächlichen leben zu tun haben.
                              • Auffallend ist für mich, dass grösstenteils nur positive Berichte hier zu finden sind. Dies kann daran liegen, dass in der heutigen Konkurrenzsituation die meisten Damen perfekt arbeiten. Oder geben wir Männer nicht so gerne zu, dass wir hie und da auch auf die holde Weiblichkeit reinfallen? Oder haben wir Warmduscher nicht den Mut auch negativ über eine Frau zu schreiben?

                              Karl
                              Ich habe übrigens ca. 28% Erlebnisberichte.

                              • .....
                                ...Du Dr. Goldstecker hast mal, wenn ich mich nicht irre in einem deiner Postings erwähnt, dass etwa 5 % deiner Beiträge ein Erlebnisbericht ist, d.h. jeder 20ste Bericht ein Erlebnis und die anderen 19??? vielleicht noch 9 Postings zu allgemeinen Themen und Diskussionen und die anderen 10 Postings viel bla bla bla.....
                                .....


                                Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Postings eines auffällig neu aktiv gewordenen Mitgliedes (sein Name tut nichts zur Sache, denn er steht nicht alleine da) zu zählen. Er ist seit September 2008 registriert und schrieb bis und mit Oktober 2009 (13 Monate) 2/3 seiner Postings - 1/3 entstand im November 2009. Zufall.....? :confused:


                                Hoffen wir, dass die Kriterien für die Aufnahme in die Tombola (wie angekündigt) auf einem nicht zu tiefen Level angesetzt sind (Inhalt, sinnvoll, keine Dialoge zwischen Mitgliedern in Form von belanglosen Fragen und deren Antworten, von allgemeinem Interesse).


                                Jupiter

                                • An oracle:
                                  Ansonsten ist der Einwurf vielleicht etwas unsportlich. Wenn man selber nicht mehr so viel Motivation zum Berichteschreiben verspürt und auf dem Beitragszähler vom stürmischen Jungvolk überholt wird, sollte man nicht so reagieren.



                                  Sehr verehrter Dr. Goldstecker

                                  Mit Interesse habe ich die Diskussion verfolgt welche ich ausgelöst habe mit meinem Einspruch betreffend der Qualität der Beiträge, ja vielleicht werde ich wirklich vom stürmischen Jungvolk wie Du Dr. Goldstecker überholt auf dem Beitragszähler, denn ich habe mal kurz nachgezählt und tatsächlich bei Goldstecker sind es über 60 Postings nur im November; wieviele davon aber tatsächliche Erlebnisberichte sind soll Goldstecker selbst nachzählen.
                                  Du Dr. Goldstecker hast mal, wenn ich mich nicht irre in einem deiner Postings erwähnt, dass etwa 5 % deiner Beiträge ein Erlebnisbericht ist, d.h. jeder 20ste Bericht ein Erlebnis und die anderen 19??? vielleicht noch 9 Postings zu allgemeinen Themen und Diskussionen und die anderen 10 Postings viel bla bla bla.....

                                  @ all

                                  In den letzten 2 Wochen hat die Anzahl Erlebnisberichte wirklich sehr stark zugenommen und das ist erfreulich für uns alle Forumschreiber-Leser, der Sextombolawettbewerb hilft der ganzen Sache natürlich sehr, denn somit werden nicht nur Vielschreiber sondern auch Neulinge auf dem Forum vielleicht mit einem Gewinn belohnt.

                                  Inzwischen sehe ich ein, dass es nicht jedermanns Sache ist einen Bericht zu schreiben, denn auch mir selbst fällt es nicht immer leicht zu schreiben da ich die Worte nicht immer finde und wie auch Klabautermann erwähnt hat, hängt dieses Hobby auch vom Materiellen ab und deswegen wohl nicht immer nur Erlebnisberichte geschrieben werden können.

                                  Da jeder Erlebnisbericht auch Eintritt, die Zeit des WG's evtl. Getränke kosten und natürlich muss man auch die Zeit finden um sich unter Umständen von zu Hause wegzuschleichen.

                                  Gruss


                                  • "Die letzten Beiträge...."
                                    Danke Danke Danke! Vielen herzlichen Dank, dass es wieder einmal einer so deutlich auszusprechen wagt:mutig:


                                    "übrigens: Ich habe..."
                                    Die Dr.Goldstecker- Unternehmungen GmbH entschuldigen sich in aller Form für das Versagen der internen Qualitätskontrolle betrffend der Inhaltsüberprüfung. Es wurden interne administrative Massnahmen angeordnet sowie drei Peitschenhiebe durch eine externe Domina (mehr wäre zu teuer:kuss: )
                                    Es tut uns aufrichtig leid, wenn Don Phallo:cool: ungewohlt vergewohltätigt wurde:o

                                    • Hallo zusammen,
                                      zum "Geld-Faktor": wenn man die Eintritts-Gelder eines Vielschreibers zusammen rechnet und dann sieht, dass er bei einem Wettbewerb EINEN Eintritt gewinnt. Rechnet selber aus! :doof:


                                      Oder man könnte sagen: so ein Erlebnisbericht ist ganz schön teuer :staunen:



                                      Bei mir liegt es nicht am Geld, dass ich relativ wenige Clubbesuche machen kann, sondern an der Zeit. Auch wenn ich frei habe, gehen Stunden verloren mit dem Lesen der neuen Forumsberichte ... :smile:


                                      Man kann halt nicht alles haben. Das Internet bietet einem die ganze Welt, aber die Auswahl der für einen wichtigen Sachen braucht viel Zeit.


                                      Wichtig in einem Forum ist deshalb die Strukturierung der Berichte in einzelne Unterforen - was hier auch gut gemacht ist. Und wenn man die "wenig aussagekräftigen" Beiträge raus haben wollte, dann müsste der Admin das übernehmen, aber das ist dann wieder "Zensur".


                                      Mein Tipp: Seid zufrieden mit dem, was hier geboten wird - es ist grossartig, dass es sowas gibt - und richtet es für euch ein, dass ihr gut damit leben könnt.


                                      Und hier noch ein Einzeiler, der kürzlich veröffentlicht wurde, und der zeigt, dass man durchaus mit wenig enorm viel aussagen kann: (aus dem Forum Sakura / Club-Berichte)


                                      Am 18. November 2009 wurde das Sakura vom Konkursamt amtlich versiegelt.

                                      Gruss von Beat
                                      Der Weise wandelt sich von "gescheit" zu "gescheiter". Der Narr geht noch weiter... bis "gescheitert" .


                                      Das ist der kleine Unterschied

                                      • Guten morgen Don Phallo,
                                        ich will es kurz machen. Ich habe mittlerweile die Sache mit der PN des Vielschreibers mit ihm persönlich gestern ausdiskutiert und wir haben die Sache damit beendet. Das Thema ist für uns beide abgeschlossen.

                                        Zum andere wollte ich den Aspekt in den Ring werfen, dass es eben auch Schreiber gibt, deren finanzielles Budget nicht so gross ist, um so einfach mal schnell Erlebnisberichte zu schreiben. Wenn sie sich trotzdem mit guten Beiträgen zu anderen Themen beteiligen, ist es wegen ihren geringeren Budgets eben so, dass ihr Anteil an Erlebnisberichten kleiner ist.

                                        Don Phallo, ich danke dir für dein Verständnis und die Aufmerksamkeit mir gegenüber.

                                        MfG
                                        Klabautermann



                                        • Klabautermann

                                          Dein Beitrag hat mich etwas betroffen gemacht, nicht nur deswegen, weil Du von einem Vielschreiber hier via PN angemotzt worden bist, was ich unerhört finde,
                                          sondern auch wegen der Verknüpfung des für WG-Besuche zur Verfügung stehenden Budgets und der Anzahl Berichte hier im Forum.
                                          Du hast also das Gefühl, benachteiligt zu sein gegenüber denjenigen, die halt sehr oft in Clubs gehen und dementsprechend auch viele Berichte schreiben können.

                                          Nun, viele Berichte, eigentlich fast die Mehrzahl hier, sind ja gar keine Erlebnisberichte, nur kurze Kommentare zu irgendwas, womit dann der Beitragszähler in die Höhe schnellt, aber nichts Relevantes gesagt ist.
                                          Daher auch mein Vorschlag, den Beitragszähler abzuschaffen !!

                                          Erst der durch den Administrator eröffnete Wettbewerb hat nun die Schleusen wieder etwas in Richtung "Erlebnisberichte" geöffnet, aber viele posten trotz der Qualitätsermahnungen munter weiter und wahllosen unnützen Blabla drauflos.
                                          Man kann manchmal auch mit vielen und gewählten Worten absolut Nichts aussagen.
                                          Und die Beiträge von den Schreibern, die wenig, aber dafür Interessantes bringen, sind genauso wertvoll wie diejenigen der Vielschreiber, von denen halt einige sehr oft in Clubs gehen.

                                          Du brauchst Dich also keineswegs benachteiligt zu fühlen, schreibe weiter und lass' uns an Deinen Erfahrungen teilhaben !

                                          Don Phallo

                                          • Dieses (Auszug) habe ich am 17.11. in meinem Postfacheingang gefunden:

                                            Zitat


                                            Wenn es dann mit Deinem 3. Bein wieder besser geht, wäre es schön, wenn ich auch von Dir ein paar weitere Erlebnisberichte lesen könnte. In Deinen 14 Berichten habe ich bis jetzt 1 Erlebnisbericht ausgemacht. Dies ist ca 7%!

                                            Ich bin seit dem 25.10. hier dabei. Ich habe anfangs nicht darauf hingewiesen, dass ich wegen eines Unfalls zurzeit nicht in Clubs oder zu WGs gehen kann. Das habe ich erst am 17.11. getan.
                                            Das oben auszugsweise zitierte Nachricht habe ich von einem Vielschreiber erhalten (den Namen lasse ich weg), nachdem ich ihn kritisiert habe. Meiner Meinung nach zurecht, denn auch der Administrator hat ihn darauf aufmerksam gemacht. Ich betrachte die Kritik an mir mit der Rechnung wieviel Erlebnisberichte ich bisher geschrieben habe als Retourkutsche.
                                            Ich habe jetzt einige Tage überlegt, ob ich auf das Geschriebene in der Nachricht vom 17. Nov. reagieren soll. Ich bin zu der Meinung gekommen, dias nicht ohne meine Reaktion so stehen zu lassen.
                                            Ich finde es schon eine Frechheit mir vorrechnen zu lassen, dass ich bei meinen 14 Beiträgen nur einen Bericht (ca. 7 %) abgegeben habe.
                                            Nun ist der Schreiber dieser Nachricht ein Vielschreiber, der es leicht hat andere anzumotzen. Er schreibt ja genug Berichte.
                                            Es geht eigentlich nicht um mich. Es geht um die Kritik an den Mitgliedern, die nicht soviel Berichte schreiben können.

                                            Nicht jeder hat soviel Geld zur Verfügung wie die Vielschreiber, die ein Vermögen bei den WGs ausgeben. Ich gönne es Ihnen. Ich habe nicht soviel Geld für das Hobby zur Verfügung. Es geht anderen vielleicht ebenso. Der Geldbetrag für den Besuch einer WG wird gespart, von den anderen Verpflichtungen abgespart. Einer wie dieser Vielschreiber kann es sich leisten oft zu den WGs zu gehen und Berichte darüber zu schreiben. Ich kann es nicht, ich habe nicht soviel Geld.
                                            Als langjähriger Seeman (meine Gesundheit lässt es nicht mehr zu) habe ich noch ein anderes Hobby. Dafür gebe ich auch Geld aus.
                                            Hier im Forum gilt für einige das Leistungsprinzip, man ist nur wer, wenn man viele Beiträge schreibt.
                                            Wer nicht soviel Geld hat, wird dann auch noch angemotzt, weil er nicht soviel Berichte über die WGs schreibt. Schlimm finde ich das.
                                            Ich möchte mich nicht verschulden und in meinem Ruhestand mit vielen Schulden dastehen.
                                            Was macht Mann in dem Forum, wenn man nicht soviel Geld für Besuche von WGs zur Verfügung hat oder wie ich derzeit aus anderen Gründen mich nicht mit WGs treffen kann.
                                            Soll ich jetzt in meinem Profil mein monatliches Einkommen angeben und damit begründen, weshalb ich nicht soviel Berichte schreiben kann?
                                            Was macht Mann, wenn er nicht berichten kann, schweigen oder nicht einfach zu anderen Themen was schreiben? Wenn dann Geld da ist, besucht er von seinem sauer Ersparten eine WG und berichtet dann. Das ist dann auch eine grosse Leistung, meiner Meinung. Geld gespart und einen schönen Bericht geschrieben, auch wenn es nur einmal im Monat ist!
                                            Ich glaube diese Aspekte meines jetzigen Beitrages, der wieder einmal kein Bericht über ein WG ist, sollten bei einigen auch einmal berücksichtigt werden und von ihrem hohen Ross herunterkommen.
                                            Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit!

                                            MfG
                                            Klabautermann



                                            • Don Phallo:cool: und Goldstecker:kuss: schliessen sich Kollega Nippellecker an!



                                              Lieber Dr. Goldstecker,

                                              Die letzten paar Beiträge, Deine natürlich selbstverständlich ausgenommen, sind wieder mal ein schlagendes Beispiel für den gehobenen Qualitätsstandard, der in Teilen dieses Forums herrscht.
                                              Und der, nach der "Ermahnung" durch Oracle, sogar noch weiter zugenommen hat....

                                              Übrigens: Ich habe mich dem Kollega Nippellecker nicht angeschlossen.
                                              da hast Du mich einfach sozusagen "vergewaltigt" !



                                              Übrigens: seit es Internetforen gibt wird mehr oder weniger regelmässig sowohl über die Nullposter als auch über die Müllposter gemeckert und die Diskussion die wir jetzt hier führen wird absolut gar nichts daran ändern.

                                              Welcome to the internet!




                                              forhekset

                                              Da hast Du absolut recht !
                                              Dem ist nichts mehr hinzuzufügen...

                                              Don Phallo

                                              • Hier meine qualifizierte Meinung zur Qualität :smile:


                                                Wie überall im Leben macht auch hier ein Schreiberling bzw. ein "Freierling" eine Entwicklung durch.


                                                Am Anfang weiss man nichts über Clubs und Studios - vielleicht ein erster zufälliger Kontakt, und dann, wenn man auf dieses Forum stösst, ist man überwältigt und überfordert, wo soll man anfangen, wie soll man sich verhalten? :confused:
                                                Deshalb stellen viele Erstposter Fragen, die dem einen oder anderen Schmetterling, der schon selig leicht von Blüte zu Blüte schwebt wie Raupen-Kacke vorkommt. Ist es ja auch. Aber die Raupe muss sich viele verschiedene Blätter einverleiben, bis sie fett und satt wird und verpuppen kann.


                                                Wenn sich die Raupe weiterentwickelt, dann ändern sich die Interessen, und auch die Berichterstattung.


                                                So gibt es hier etwa so viele verschiedene Posting-Typen wie es Entwicklungsstufen in der 6Profi-Parallelwelt gibt.


                                                Ich selber bin erst seit einem halben Jahr auf den Geschmack gekommen und sehe das Grundproblem in der Über-Fülle im Internet. Man muss selektieren können. Und auch beim schreiben muss man Erfahrungen sammeln - und nur durch Ausprobieren erlebt man Reaktionen. Und letztlich sollte ein geübter Forum-LESER in der Lage sein aus der Fülle der Posts die für ihn wichtigen rauszufiltern.


                                                Für mich hat das Forum enorm viel Informationen geliefert :super: - als Kontrast zu den HPs der Clubs - was steckt wirklich hinter dem toll aussehenden Internet-Angebot?


                                                Selber einen Erlebnisbericht verfassen ist manchmal auch schwierig, weil man einen zusätzlichen Beitrag im Forum liefern will und nicht das schreiben, was schon Dutzend Mal geschrieben wurde. Das ist eine intellektuelle Sache, die vielleicht nach der enormen Energieleistung, die man im Club erbringen musste eben nicht ganz so leicht fällt. :staunen:

                                                Gruss von Beat
                                                Der Weise wandelt sich von "gescheit" zu "gescheiter". Der Narr geht noch weiter... bis "gescheitert" .


                                                Das ist der kleine Unterschied

                                                • Die Qualität der Beiträge vieler User in der letzten Zeit sind sehr erbärmlich, dieses Forum entwickelt sich langsam zu einem Kränzchen gescheiterter Geschichtenschreiber.

                                                  Gruss



                                                  Hallo ihr Freundinnen und Freunde der Lust,


                                                  Mir stellt sich jetzt aber die Frage, was darf ich schreiben, Erlebnisberichte geht wohl schlecht


                                                  Andrea aus Deutschland





                                                  Don Phallo  
                                                  oracle
                                                  dass nur etwa 25% - 50% unserer Berichte Erlebnisberichte der reinen Form sind.






                                                  - im Bumsalp Fred steht wirklich viel Käse,




                                                  :langweilig::langweilig::langweilig:




                                                  An oracle:
                                                  Falls die Aussage im Sinne der Steigerung

                                                  "gescheit-gescheiter-gescheitert"


                                                  gemeint ist, stimme ich zu. Ansonsten ist der Einwurf vielleicht etwas unsportlich. Wenn man selber nicht mehr so viel Motivation zum Berichteschreiben verspürt und auf dem Beitragszähler vom stürmischen Jungvolk überholt wird, sollte man nicht so reagieren.



                                                  An Andrea/D
                                                  "Das mit den Erlebnisberichten" ist doch eine super Idee. Warum sollte das "schlecht gehen"? "Erlebnisberichte über uns Männer" war bereits einmal ein Diskussionsthema im Sex-Talk dieses Forums. Ich glaube, es war sogar ein Renner, obwohl es damals eher theoretisch abgehandelt wurde.
                                                  Gibt es eine Fortsetzung...mit Geschichten aus der Praxis...?



                                                  An Herrn Martinez
                                                  Das sind doch zwei Kommas ausgefallen: eher 2,5 - 5% der Berichte sind echte Erlbnisberichte. Ich habe mir am Anfang meiner Schreibtätigkeit vorgenommen, dass etwa 5% meiner Beiträge echte und somit liebesspielrelevante Erlebnisberichte sein sollten, also etwa jeder zwanzigste.. Der Rest eine Mischung aus Club-Berichten, Reflexionen, Rezensionen, Pissmarks, Klamauk...



                                                  An Boylikesex
                                                  Was sollen wir denn bloss machen? Alpen und Käse gehören nun mal zusammen. Nur bitte den Bumsalp-Fred :kuss: aus dem Spiel lassen.



                                                  An Moishele
                                                  ist etwas passiert?


                                                  Bitte nochmal 5 Punkte für diesen Beitrag auf mein Konto


                                                  :kuss:


                                                  • Don Phallo:cool: und Goldstecker:kuss: schliessen sich Kollega Nippellecker an!




                                                    • hi Andrea

                                                      von mir auch ein "verspätetes" Herzlich Willkommen.

                                                      Sicher darfst Du dich hier einmischen :smile:
                                                      Mich intressiert Deine Sichtweise auch.Und warum nicht einmal einen oder mehrere Erlebnisbericht(e) ;) von der anderen Seite.

                                                      Ansonsten schliesse ich mich meinen Kollegen Don Phallo und Goldstecker an




                                                      • Jupidu und trallalla!!!



                                                        Liebi Fchaue und Manne, liebi Fchünde vo de Luscht, liebi Andchea


                                                        1.) Die Bemerkung von Hannes ist doch ein wenig ironisch gemeint. Man muss sie nur richtig lesen.

                                                        2.) Ausserdem ist 6profi nicht nur ein Forum, sondern ein Portal oder wie man sagt. Da kann man auch Inserate und Kleinanzeigen aufgeben und für sich werben. Allen 6profis ist damit die Möglichkeit gegeben, sowohl profimässig hier im 6profi-Forum mitzudiskutieren als auch simultan professionell als Erotkdienstleistungsanbietende(r) im 6profi-Inserateteil aufzutreten.; und trotzdem beides schön voneinander zu trennen:kuss: Das weiss die Andrea/D schon. Eine Möglichkeit, den Standort von Andrea/D herauszufinden ist demnach: Einfach mit alles Anbietenden im Inserateteil abmachen, natürlich nicht mit allen gleichzeitig, sondrn schön der Reihe nach; dann sollte eigentlich Andea/D dabei sein:mutig: :mutig::mutig: Na, Hannes?


                                                        3.) Randnotiz: Um wieder zum Thema "Qualität der Beiträge" zurückzukehren
                                                        Wenn es ein Erotikportal schaft, ein gutes Forum auf die Beine zu stellen, ja womöglich das einzige Portal mit einem guten Forum zu sein, dann hat es die Nase im Sexbusiness schon sehr weit vorne. Ein gutes Forum ist so etwas wie ein Garant für eine hohe "Einschaltquote" des Erotikportals , und diese wiederum bestimmt die Wirksamkeit von Inseraten und (dereinst) auch den Inseraten-Preis. (Am Anfang bis die maschine richtig läuft, sind Inserate oft gratis)
                                                        Wer will denn schon sein Inserat irgendwo plazieren, wo keiner vorbeikommt um es zu lesen. Bei 6profi ist das anders, hier haben Inserate ihre wirkung, Nicht zuletzt wegen dem überragend guten Forum.


                                                        4.) Vergleichen wir die Situation :mutig: mit einer kommerziellen Fernsehanstalt: Was bei einem kommerziellen Fernsehen das (unterhaltende?) Programm aus Filmen, ComedY, Psychozeugs, Sachberichte, Enthüllungen etc tun sollte, das sollen bei einem Erotikportal mit Forum die (hoffentlich unterhaltenden) filmreifen, komödiantischen, tiefenpsychologischen, sachlichen, investigativen (Don Phallo:cool:) Beiträge der Forumsikerinnen und Forumsiker leisten. Das forum 6profi ist jedenfalls nach meiner bescheidenen subjektiven Wahrnehmung in mancher Hinsicht unterhaltender als viele Fernsehprogramme.


                                                        5.) Fazit und Ausblick: Was bei einem Fernsehen die Programmgestalter sind, das sind für das Portal 6profi die Forumsikerinnen und Forumsiker.



                                                        Wir sind das Programm, liebi Fchaue und Mannä


                                                        Und das ist genau der Punkt, wo Qualität gefragt ist. Der Administrator hat es an anderer Stelle bereits auf den Punkt gebracht (siehe Thema Bumsap, als Yoshi zum Streik aufrief)


                                                        "6profi ist ein forum für anspruchvolle SchreiberInnen und LeserInnen"


                                                        Man kann nicht genug oft an diese Aussage erinnern. Auch wenn es einiges zu verbessern gäbe, so schlecht, wie sie manchmal dargestellt wird, ist die Qualität dieses Forums jedenfalls nicht.
                                                        Das ist das entscheidende Kriterium, auch für die Zukunft. Je mehr Forumsikerinnen und Forumsiker sich dieser Tatsache, ihrer Verantwortung und der Wichtigkeit ihres Engagements bewusst sind, umso höher wird die Qualität der Beiträge steigen, umso weniger Einzeiler ohne relevanten Inhalt wird es geben, umso weniger (Top-) Schreibende werden es nötig haben, jeden längeren Beitrag in Minutenschnelle mit ein- zwei- drei- ...zeiligem rechthaberischem Senf zu überziehen und gleichsam zuzudecken und umso besser wird es uns allen gehen:kuss:


                                                        Ich danke Ihnen (und möchte 5 Punkte für diesen Beitrag):kuss::cool:


                                                        • hannes 37


                                                          Sorry, so gerne ich deine Beiträge lese, aber bitte überfalle doch Andrea nicht gleich mit einer Anfrage für ein Date! So wie die meisten Schreiber ihre Anonymität wahren wollen, hat auch Andrea ein Recht darauf. Soll sie sich doch in diesem Forum erst einmal spontan und ehrlich einbringen. Wer weiss, event. hat sie nach einer gewissen Zeit selber das Verlangen, ihren "Standort" zu verraten.


                                                          Ich freue mich jedoch auch, dass sich Andrea hier gemeldet hat und gewillt ist, Beiträge aus ihrer Sicht beizutragen.


                                                          Viel Spass dabei und herzliche Grüsse aus :schweiz:
                                                          Jupiter

                                                          • Sehr geschätzter Dr. Prof. Galeotto
                                                            Ihre Abhandlung zum Thema Qualität entspricht einmal mehr dem höchsten geforderten wissenschaftlichen Anspruch in diesem Forum – oder anders ausgedrückt ich finde den Beitrag sehr gut! Dein Beitrag beweist einmal mehr die Gleichung:

                                                            Langer Beitrag = Guter Beitrag (quod erat demonstrandum) :super:



                                                            Obwohl ich mit meinem Vorschlag die „Zeilen zu zählen“ die Büchse der Pandora zu Thema „Länge der Beiträge“ geöffnet habe, gehe ich mit dir grösstenteils völlig einig. Die Gleichung „Kurzer Beitrag = Schlechter Beitrag“ stimmt als Umkehrschluss der obigen Gleichung auf keinen Fall. Ein kurzer knackig geschriebener Beitrag mit klaren eindeutigen Aussagen und relevanten Schlussfolgerungen kann viel mehr bringen als ein Langer.

                                                            Wenn ich aber die Beiträge aber hier im Forum so betrachte, habe ich bis jetzt wenige längere Beiträge hier gelesen, die aus meiner Sicht sinnlos, doof und ohne Relevanz waren. Unter den Kleinbeiträgen mit weniger als 10 Zeilen gibt es aber einen relativ grossen Anteil von Beiträgen, die nun wirklich gar keine relevante Aussage beinhalten und hier das Forum kaum weiter bringen. Dies gilt obwohl ich weiss, dass sich der Forummaster schon alle Mühe gibt allzu sinnlose Beiträge gar nicht zu veröffentlichen. :super: Einzig aus dieser Beobachtung ist mein Vorschlag betreffend der Zeilen entstanden. So etwas ist noch EDV mässig umzusetzen. Eine andere Bewertung dürfte schwierig sein, denn so intelligent sind unsere elektronischen Helfer noch nicht. An der Diskussion hier erkenne ich aber, das mein Vorschlag noch nicht zu ende gedacht war.


                                                            Aus meiner Sicht ist ein Beitrag genau dann für das Forum genügend, wenn eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:

                                                            • Der Beitrag beinhaltet eine relevante Aussage oder Information und der Beitrag muss ehrlich und mit Respekt geschrieben sein In diesem Forum natürlich meist zum Thema Sex, Frauen …
                                                            • Der Beitrag ist amüsant und süffig zu lesen. Der Beitrag macht so Spass, dass Mann bald wieder in dieses Forum zum Lesen kommt.
                                                            • Der Beitrag passt in den Fluss einer laufenden Diskussion und bringt diese Weiter. Es ist dabei irrelevant, ob die Diskussion ein hochbrisantes und philosophisches Thema behandelt oder sich ein paar Schreiberlinge zum Vergnügten wetzten ihrer literarischen Waffen getroffen haben.

                                                            Am Glücklichsten bin ich, wenn alle drei Kriterien zutreffen! :smile:

                                                            Karl

                                                            • - Jeder fängt mal neu an. Du bist ja auch nicht als erfahrener User hier eingestiegen.
                                                              Aber ok. der eine Jüngling, der wohl auch Fake war hat mich auch genervt.



                                                              Natürlich fängt jeder einmal an hier im Forum an. Es gibt viele gute Beispiele, wie hier Erstposter Berichte abliefern, die tolle Aussagen und relevante Information abliefern. Diese Beispiele zeigen, dass es durchaus möglich ist so zu starten. :super:

                                                              Daneben befürchte ich aber, dass es einige Erstposter gibt, die kurz eine Gratis E-Mail Adresse auftun und sich hier einen Spass daraus machen uns Schreiberlinge zu verarschen. Es kann sogar sein, dass dies der eine oder andere auch sonst bekannte Schreiber macht.
                                                              Aggressiv machen mich die Erstposter, die ihre ersten 10 Beiträge damit abfüllen sinnlose Detailfragen zu stellen. Ich meine, wenn es für mich Lebenswichtig ist, die Farbe der Schlappen im Club XXX zu kennen, sollte ich vielleicht selber hingehen und meine Nachforschung vor Ort selber machen. Man hat ja dann hier die Möglichkeit diese relevante Information, die man rausgefunden hat hier zu veröffentlichen. Aus meiner Sicht hat dies nicht mit „armer kleiner Neuposter ohne Erfahrung“ zu tun, sondern ausschliesslich mit Anstand und Respekt gegenüber den Forumsteilnehmern hier. :bestimmend:

                                                              Karl



                                                              • Hallo Andrea/D (Andrea aus Deutschland), herzlich willkommen bei den profis


                                                                Eralubt: neue Themen zu verfassen


                                                                Erlaubt: auf Beiträge zu antworten


                                                                Erlaubt: Anhänge hochzuladen


                                                                Erlaubt: Eigene Beiträge zu bearbeiten(innert ca 30 Minuten, nachdem sie ins Forum gesetzt worden sind)


                                                                Erlaubt: Mut, Neugier, Kreativität und Phantasie



                                                                Nicht erlaubt: Eigentliche Verbote gibt es keine. Aber den gesunden Menschenverstand walten zulassen:kuss: ist etwas, das nie schadet. Im übrigen ist die Community auch nicht besonders nachtragend, wenn mal etwas nicht ok ist. Im Notfall greift der Administrator schon auch mal ein.


                                                                Viele interessante Diskussionsthemen befinden sich im "Sex-Talk" Eine Berufs-Kollegin mit dem Namen "Wer-Weiss" und meines Wissens auch andere Frauen haben dort schon verschiedentlich lustige Beiträge platziert...


                                                                Viel Spass
                                                                :schweiz:


                                                                • Mir stellt sich jetzt aber die Frage, was darf ich schreiben, Erlebnisberichte geht wohl schlecht - wenn ich überhaupt als Frau aus dem Gewerbe schreiben darf.
                                                                  Übrigens, ich find das Forum geil.



                                                                  Hallo Andrea,

                                                                  Wir, ich glaube, ich darf da für die Mehrheit der (männlichen) Schreiber sprechen, wären ja alle hocherfreut, wenn sich eine Frau an den Diskussionen beteiligt, Berichte schreibt, ja, wenn überhaupt eine Frau hier einmal schreibt, das ist so selten.

                                                                  Und warum auch keine Erlebnisberichte? Gerade das wäre hochinteressant und würde die Perspektive erweitern, wie sieht so eine Episode aus der Sicht eines "Working Girls" aus (verzeihe den Ausdruck), was denkt, fühlt sie dabei ? Wir hatten mal eine solche Diskussion und es kamen ein paar amüsante Berichte, aber das versandete leider bald.

                                                                  Es kann also keine Rede davon sein, dass Du hier nicht schreiben dürftest, im Gegenteil, ich würde mich sehr darüber freuen und ich bin sicher, dass die meisten meiner Mitschreiber auch so denken.

                                                                  Gruss

                                                                  Don Phallo

                                                                  • Hallo ihr Freundinnen und Freunde der Lust,


                                                                    auch wenn ich eine Frau aus dem Gewerbe bin, möchte ich sagen, daß ich sehr vernünftig finde, was Galeotto geschrieben hat.


                                                                    Mir stellt sich jetzt aber die Frage, was darf ich schreiben, Erlebnisberichte geht wohl schlecht - wenn ich überhaupt als Frau aus dem Gewerbe schreiben darf.


                                                                    Übrigens, ich find das Forum geil.


                                                                    Andrea aus Deutschland

                                                                    • Die Qualität der Beiträge vieler User in der letzten Zeit sind sehr erbärmlich, reine Lückenfüller und wohl viele sind einfach am Beiträge sammeln, damit sind auch die Topschreiber sprich Vielschreiber gemeint, das kann man z.B. unter dem Thread Bumsalp mit verfolgen, dass da sehr viel getratscht wird.

                                                                      Der Trend im Moment von vielen ist einfach soviele Beiträge zu sammeln wie möglich und seinen Senf zu jedem Thema beizusteuern, dieses Forum entwickelt sich langsam zu einem Kränzchen gescheiterter Geschichtenschreiber.

                                                                      Gruss



                                                                      Wenn ich als "Geschichtenschreiber" so die posts zur Frage Qualität der Beiträge anschaue und darüber reflektiere, was so geplaudert wurde, so habe ich das Gefühl, dass in dieser jüngst entflammten Diskussion da mitunter zum Teil etwas befremdende Aspekte und Qualitätsparameter ins Spiel gebracht wurden, nämlich die Länge oder Kürze der einzelnen posts.

                                                                      Zuerst stellt sich die Frage was heisst schon ein gutes oder schlechtes post ? Ein post ist bloss so gut, wie es die Erwartungen eines Lesers zu erfüllen vermag. Und da sind wir schon im Elend. Die Erwartungen sind ja sehr vielseitig – und das ist legitim - nämlich so vielseitig wie die Schreiber. Es gibt da nicht eine 08 15 Demokratie im Schreiben, sondern Individuen mit verschiedenen Fähigkeiten.

                                                                      Der eine möchte lesen, dass seine von ihm angebetete Frau, die ihm einen guten Fick „gewährleistet“ hat, auch von anderen als „geiles Weib“ beschrieben wird. Der andere möchte tiefgreifende Informationen in Erfahrung bringen, weshalb man im Globe nicht gratis an den Futternapf kann .
                                                                      Wieder ein anderer möchte sich einfach unterhalten und darüber lachen können, was andere vielleicht mit Witz näher bringen.
                                                                      Wieder ein anderer möchte sich vertieft mit einem relevanten Thema zu seinem Treiben in der bunten Welt der käuflichen Welt auseinandersetzen und erhofft sich einen differenziert argumentierten Input
                                                                      usw. und so fort.......

                                                                      Schon die einzelnen zur in einem Sexforum zur Frage gestellten Themen erfordern von Natur aus mehr oder minder ausführliche Kommentare. Die können je nach Argument lapidar kurz oder bloss etwas differenzierter länger behandelt werden.

                                                                      Man kann doch nicht gewisse komplexere Fragestellungen mit einem oder mehreren lapidaren Sätzen abtun und zur Tagesordnung übergehen. Der Wert wäre eher belanglos. Klar kann man auch eine Idee 700 mal wiederkäuen und den „erlegten Stier noch 701. Mal töten“.


                                                                      Aber gerade die hier oft im Zentrum stehenden Themen zum Umgang mit Menschen und erst noch zum intimen sexuellen, lassen da sehr feine Zusammenhänge ins Spiel kommen, die es zu sichten gibt, sonst sind jede Antwort auf gut gemeinte Fragen dieses Themenkreises bloss plakative Behauptungen

                                                                      Die Qualität hat nichts mit der Länge oder Kürze zu tun, sondern mit dem Gehalt, der Relevanz der Aussage und vielleicht noch mit der Art, ob eine Idee stier, inspiriert oder mit noch etwas Witz rüber gebracht wird.

                                                                      Die Qualität hat gar nichts mit der Frage der Länge zu tun, sondern einzig und allein mit der Aussagekraft.


                                                                      Ein Satz mit 4 Worten und vielleicht einem Gedankenstrich oder ein paar ... kann eben so viel aussagen wie ein ellenlanges post, das hängt doch immer von der Fragestellung ab, gleich wie ein etwas komplexerer Themenkreis einfach nicht plakativ mit „ja oder nein“ – „bitte ankreuzen“ abgehandelt werden kann und eine argumentative Gedankenführung erfordert. Klar können (und wollen) das hier nicht alle, doch dann bleibt es dann meist bei Behauptungen und deren Aussagekraft ist eher beschränkt und relativ.

                                                                      Eine argumentative Ausführung hat dann Bestand, wenn die Argumente einleuchtend sind. Und wenn sie das nicht sind, so kann argumentativ dagegen gesprochen werden - aber eben argumentativ.

                                                                      Das sind doch in etwa die Parameter, die angesetzt werden können, in der Beurteilung, ob ein posting was wert ist oder nicht. Und natürlich spielt da noch der Unterhaltungswert eine Rolle, denn, wenn ein post süffig und witzig geschrieben ist, dann spielt auch die Länge keine Rolle, dann ist es einfach ein „Minicinema“, bei dem in einem Bilder und eigene Assoziationen aufkommen, die einem selbst ein Erlebnis oder eine Erfahrung in der Erinnerung wach werden lassen.

                                                                      Aber man muss sich auch bewusst sein, dass es nicht einem jeden gegeben ist, sich sprachlich gewandt und bildhaft zu artikulieren und solches auch differenziert zu verstehen. (Und das hat auch nichts mit der menschlichen Qualität zu tun...)

                                                                      Das sollte auch nicht erwartet werden. Ein post sollte ehrlich, respektvoll und relevant sein, wie das dann daher kommt ist letzten Endes in einem Sex - oder anderen Forum völlig egal.
                                                                      Das ist ja kein Literaten Club !


                                                                      Ehrlichkeit und Objektivität sind gefragt, und wenn noch etwas Witz und Schalk daher kommt um so besser!
                                                                      Galeotto

                                                                      • ...Verdana Grösse 3 für meine Berichte verwendet. Ich gebe zu, dass ich damit einen Wiedererkennungsfaktor erreichen wollte...


                                                                        Deine Berichte waren auch daran erkennbar, dass Du den Namen des Girls farblich und mit grösseren Buchstaben hervorhebst, was Du m.E. beibehalten solltest, da man so schnell erkennen kann, über welches Girl berichtet wird (ich mache es eben so, sogar mit farblicher Bedeutung


                                                                        red = no go (nicht empfehlenswert)
                                                                        green = go (empfehlenswert))


                                                                        • Karl dazu habe ich ein paar Bemerkungen.


                                                                          - Jeder fängt mal neu an. Du bist ja auch nicht als erfahrener User hier eingestiegen.
                                                                          Aber ok. der eine Jüngling, der wohl auch Fake war hat mich auch genervt.


                                                                          - Ein Bericht sollte informativ und gut zu lesen sein, da reicht manchmal ein Ein- oder Zweizeiler aus.
                                                                          Was mich an deinen Berichten auch nervt ist die grosse Schrift, manchmal scrollt man sich da wirklich einen ab.


                                                                          - im Bumsalp Fred steht wirklich viel Käse, da ärgert man sich echt wenn man sich die Zeit nimmt und alles durchliest.


                                                                          Zum Wettbewerb: Finde ich Klasse, das ist sicher ein Ansporn für viele User.
                                                                          Und die Qualität der Beiträge wird sicher verbessert.


                                                                          black-forest ich denke deine Chancen stehen als nicht schlecht, dass du als etwas gewinnst.


                                                                          Edit: Karl super. deine Berichte würden mir auf jeden fall fehlen. ;-)

                                                                          • @ karl martinez


                                                                            Ein besseres Bild würde es manchmal geben, wenn Deine Zeilen nicht so hoch wären :lachen:. Die Standard Schriftgrösse sollte genügen ;).

                                                                            Dein 6profi-team



                                                                            @all

                                                                            Zu meinem grossartigen künstlerischen Gesamtwerk gehörte bis zum heutigen Tag die Schrift Verdana in der Grösse 3. Mit dieser Schriftgrösse wollte ich natürlich ausschliesslich auf meine so grosse männliche Potenz aufmerksam machen … irgendwo muss man ja gross sein. :smile:

                                                                            Jetzt muss ich mit Schrecken erkennen, dass einzelne Individuen hier im Forum meinem Gesamtkunstwerk mit der von mir gewählten Schrift nicht mehr die gewünschte Hochachtung entgegenbringen können oder wollen. :schock: Dies hat natürlich bei mir eine grössere Depression verursacht und ich wollte nun das Schreiben im Forum ab sofort nicht mehr weiterführen und den ganzem Betel hinschmeissen.

                                                                            Doch halt! So einfach lässt sich ein „Experte für Mundwässer & Tagespläne“ nicht runterkriegen! Ich musste erkennen, dass ein alter Sack wie ich auch mit der Zeit gehen muss. Ich habe mit mir gerungen und bin zum Schluss gekommen, dass mein Gesamtkunstwerk auch ohne Schriftgrösse 3 funktionieren könnte. Es wird für mich eine grosse historische Überwindung brauchen nicht mehr die Schriftgrösse 3 für meine Berichte zu verwenden. Ich hoffe, dass ihr alle hier, meine lieben mitleidenden Genossen der Schreibenden Zunft, mich auf meinem schweren und leidvollen Weg unterstützen werdet und mir alle notwendige Unterstützung zukommen lassen werdet, damit ich mein Kunstwerk auch in Zukunft mit kleinerer Schrift weiterführen kann. Ich hoffe, ich werde die Kraft für diesen für mich so grossen Schritt zur Verkleinerung finden damit mir die Umstellung gelingen werde.

                                                                            Ich verspreche hiermit feierlich ab sofort alle meine Berichte in der Schrift Verdana Grösse 2 zu veröffentlichen.



                                                                            Karl

                                                                            P.S. Ich wollte nie Zeilen schinden, obwohl mit meinem Vorschlag tatsächlich dieser Eindruck entstehen konnte. Ich habe bis jetzt grundsätzlich Verdana Grösse 3 für meine Berichte verwendet. Ich gebe zu, dass ich damit einen Wiedererkennungsfaktor erreichen wollte. Die Berichte von Karl Martinez sehen auf den ersten Blick so aus wie sie sind.