FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Na Und Laufhaus Villingen Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK Clubs Freiburg - Basel - Süddeutschland Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
Club Globe Zürich Public Sex FKK-Clubs Villingen-Schwenningen Süddeutschland
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz FKK Clubs Freiburg - Basel - Süddeutschland
FKK-Clubs Villingen-Schwenningen Süddeutschland Club Globe Zürich Public Sex
Anmelden oder registrieren
FKK Clubs Freiburg - Basel - Süddeutschland Club Globe Zürich Public Sex Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz FKK-Clubs Villingen-Schwenningen Süddeutschland
Club Globe Zürich Public Sex Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz FKK-Clubs Villingen-Schwenningen Süddeutschland FKK Clubs Freiburg - Basel - Süddeutschland
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz FKK-Clubs Villingen-Schwenningen Süddeutschland FKK Clubs Freiburg - Basel - Süddeutschland Club Globe Zürich Public Sex
FKK-Clubs Villingen-Schwenningen Süddeutschland FKK Clubs Freiburg - Basel - Süddeutschland Club Globe Zürich Public Sex Saunaclub Zeus in Küssnacht am Vierwaldstättersee Schweiz
    • Die ist eh viel zu sexy für eine Barmaid. So eine gehört vor die Bar, und nicht dahinter. Die hält nur Gaffer vom Zimmer ab. Das die hinter der Bar arbeiten darf, muss andere Gründe haben. Ich sag nix.

      Oder sie war klug genug das Geld zur Seite zu legen das sie in der aktiven zeit erwirtschaftet hat dass sie es nicht mehr nötig hat für jeden die Beine breit zu machen. So wie die Geister die seit 10 Jahren im Globe herum schleichen. Und sie ist nicht jeden Tag hinter der Bar Sie ist SV nicht Barkeeperin.:smile:

      • Du hast meine message nicht verstanden .

        und nein , es ist nicht nur der chef . es ist das team unter der führung des chefs .
        den sex macht nicht der Ingo mit den gästen .oder schon ?
        ich habe einen tipp für Dich . lesen , denken , luft-holen und dann schreiben .

        Ich hab alles verstanden, aber du hast nix verstanden. Am besten , du beherzigst zunächst mal deine eigenen Tipps ! Und lernst Lesen und Verstehen. Ich habe weder gepostet, dass der Chef der einzig wichtige Faktor in einem Club ist, geschweige denn , dass er mit den Gästen zimmert. Ich habe klar und unmissverständlich gepostet, dass er der entscheidende Faktor ist.


        Natürlich sind allein die Frauen das A und O jedes Clubs. Ebenso sind das Team aus Barfrau, Empfangsfrau, Klofrau, Köchin, Wäschefrau uswusf wichtig, aber der Chef bezw. Manager vor Ort ist eben der mit Abstand wichtigste Faktor. Zu sehen gerade mal wieder bei der Olymp-Zeus-Gruppe.


        Er garantiert nämlich, dass überhaupt Frauen anwesend sind, und zwar die Richtigen, bei denen Optik und Service stimmen, die Girls auch was verdienen und bleiben. Er ist verantwortlich, dass Gäste kommen, vor allem zufrieden sind und wieder kommen. Oder meinste, das kommt von alleine ?


        Hat er Ahnung, hat und hält er gute Frauen und solvente Gäste. Hat er keine Ahnung, hat er allenfalls Geld und ne schöne Einrichtung und jammert über fehlende Gäste und schlechte Zeiten. Schuld sind immer die Anderen.

        Die Laura hat bis heute nicht an Sexappeal eingebüsst. Immer noch ein Hinkucker aus jedem Blickwinkel.

           


        Ich erinnere mich gut an ihren Sex-appeal, denn ich war mit ihr im History einige Male auf Zimmer, und habe darüber mehrfach berichtet. Ich bezweifel lediglich, dass ausgerechnet sie und ihr Sex-appeal massgeblichen Einfluss auf die GL hat.


        Die ist eh viel zu sexy für eine Barmaid. So eine gehört vor die Bar, und nicht dahinter. Die hält nur Gaffer vom Zimmer ab. Das die hinter der Bar arbeiten darf, muss andere Gründe haben. Ich sag nix.

        • Du hast meine message nicht verstanden .
          1. und nein , es ist nicht nur der chef . es ist das team unter der führung des chefs .
          2. und das ist neu . der chef hat's also geschafft , das team zu bewegen .
          3. und das team hat es geschafft ein nächstes level von qualität erleb-bar und spür-bar zu machen .

          zu guter letzt könnten wir sehr wahrscheinlich das gleiche meinen .
          deshalb möchte ich Dir für den feedback danken .

          den kommentar zu mir und zu Laura ist lapidar und tendenziös , sprich unreif .
          deshalb blende ich diesen aus und gehe nicht darauf ein .
          denn auf leuten herum-zu-trampeln bringt es nicht .
          den sex macht nicht der Ingo mit den gästen .
          oder schon ?

          ich habe einen tipp für Dich . lesen , denken , luft-holen und dann schreiben .

          • @ sex.matters



            Das alles Entscheidene hast du leider auch hier nicht erkannt. Der entscheidene Mann und Garant des Erfolges im Globe ist nicht der GF Fritz, nicht die Bardame Laura , nicht der SV XY, sondern der.... Chef. Auch wenn ich verstehe, dass dich die Laura mit ihren super gemachten Brüsten, Lippen und Arsch geblendet und verwirrt hat. Schliesslich erinnere ich mich noch gut an sie im History.


            Übrigens, seit dem ersten Tag der Neueröffnung im Jahre 2004 in bescheidenen und kleinen Anfängen mit 8 Frauen und einem Drittel der heutigen Fläche bis heute der Gleiche. Wenn er heute abend geht, gehts morgen früh bergab. Auf sicher. Frag mal jemanden, der sich auskennt und das beurteilen kann.


            Der hat richtig Ahnung und noch mehr Erfahrung, steht jeden Tag an der Front, respektive im Laden, hat damit alles im Blick, kümmert sich um jedes Detail, und macht Alles richtig....und das seit Jahren. Das muss man neidlos anerkennen.

            • WAR GESTERN WIEDER-EINMAL IM GLOBE AM PUBLIC SEX DAY .

              nachdem ich letzthin in einem beitrag geschrieben habe , dass der Club Globe der leader ist und ich mir mehr esthetic wünsche , möchte ich hier ein update kund-tun . denn es sind erstaunlicherweise auf diesem top niveau noch fortschritte gemacht worden . es zieht sich wie ein roter faden durch das erlebnis . und ich glaube , die ursache für diese positive weiter-entwicklung erkannt dazu haben . ohne anspruch auf richtigkeit .

              SCHUTZKONZEPT SAUBER & GUT UMGESETZT - OHNE ZU STÖREN
              dass Fritz ein sehr zuverlässiger gastgeber ist wissen wir . das Globe hat es geschafft , das schutzkonzept konsequent umzusetzen , ohne das dieses stört . es wird auch nicht gemeckert oder lamentiert , sondern einfach sauber und respektabel umgesetzt . trotz der COVID19 situation hat man ein gutes & sicheres gefühl . was bei club in dieser dimension sicher nicht ganz einfach ist .

              DAS TEAM IST EIN TEAM - SPÜRBAR UND ERLEB-BAR 
              ich möchte die wirkung aus meiner sicht beschreiben , wie ich sie spüren und erleben durfte . das team kommt homogener daher . seit Laura dabei ist ,ist die hingabe zum business und die gast-freundlichkeit generell noch mehr gestiegen . irgend-wie wirkt das team familiärer und die ausstrahlung ist leidenschaftlicher . da bei mir leidenschaft beim pay6 erlebnis das wichtigste ist , freut mich das sehr .

              es ist schon sehr bemerkenswert , dass ich festhalten darf , dass die stimmung unter den girls und die girls zu den gästen besser geworden ist . es ist eine frage der haltung und einstellung . etwas vom anspruchs-vollsten zu steigern . der einfluss von Laura scheint sich auch hier niederzuschlagen. die WGs scheinen wieder einzeln unterwegs zu sein und der kunde fühlt sich als könig und gast behandelt . das war beim visuellen top level der girls nicht immer so .

              die girls sind lockerer geworden . den eindruck einer sex-maschinerie ist weg .
              ein harmonischer ablauf ohne druck und leistungs-anspruch steigert die qualität des erlebnisses .

              ich beobachte diese entwicklung nun seit meinen 3 letzten besuchen . also handelt es sich hier nicht um eine alltags-fliege oder eine verschobene wahrnehmung meiner-seitens . sondern um eine spürbare und erleb-bare verbesserung .

              DAS RESULTAT - GESAMTBILD TOP
              all dies kombiniert mit den bekannten attributen eines top line-ups , service auf stets hohem niveau und schliesslich eines hoch-professionellen unternehmens , welches für den gast vertrauens-fördernd ist , macht meine letzten 3 besuche zu einem harmonischen top erlebnis .

              KONKLUSION - FORTSCHRITT AUF TOP NIVEAU
              diesen fortschritt zu erreichen in einem stall von hoch-dressierten und absolut geld-gesteuerten stuten ist eine absolute meisterleistung . beruflich habe ich es mit organisations-entwicklung und transformation zu tun , und weiss von was ich spreche , respektive schreibe . es wurde die richtigen massnahmen ergriffen und umgesetzt. ein guter schachzug und viele flankierende massnahmen , um die entwicklung nachhaltig aufrecht-zu-erhalten .

              eine ursache besteht sicher im engagement von Laura . weitere in der bestehenden haltung der schlüssel-personen . und schliesslich in der auswahl , im mix und im coaching der WGs . und noch eine reine spekulation meiner-seite ist , dass ein weiterer faktor sein mag , dass der anteil der girls mit lover-boy gesunken ist . das ist jedoch eine reine spekulation meiner-seite .

              VORWEG GENOMMEN
              ich höre neidische kritiker jetzt schon von weitem tönen , dass dies mit der situation zu tun hat , dass diese einem demütiger macht . wie auch die angriffe an meine wenigkeit , als verblendeter und sich naiv vor den karren spannenden groupies . diese flanke wird immer gespielt . hat jedoch in diesem fall keinen boden und kommt nicht an.

              UND SCHLIESSLICH DANKE
              ich möchte hiermit dem GLOBE team ein kränzchen winden , dass diese spür-bare und erleb-bare verbesserung erreicht wurde . auf dem bereits schon hoch-stehenden niveau .

              ich habe noch lange nicht fertig ,
              denn sex matters !

              • Hello Zusammen

                Wie sieht es aktuell im Globe so aus? Neue Regeln, Schutzmassnahmen, viele Leute? War jemand von euch so circa letzte 1-2 Wochen dort und kann berichten? War schon länger nicht mehr dort und würde echt gerne wieder mal hingehen.

                Danke für die Antworten :)

                Runter scrollen und schon haste Antworten, und am veryoungboyse ist nicht im wege


                ------------------
                Ein bischen spass darf sein, komm lass den little sts-:el roantico: rein

                • Master_of_Sex

                  Ich glaube Du machst Dir da zu viele Sorgen. Das Globe wird Dich wie der der vor mir schon geschrieben hat, nicht kontaktieren. Die müssten in so einem Fall die Kontaktdaten der Gäste an den Kanton übermitteln. Diese würden dann Dich kontaktieren. Das setzt aber immer voraus das jemand der positiv getestet wurde dem Kanton angibt das er im Globe war.


                  Für den Kanton Zürich weiss ich es nicht genau aber von einem Westschweizer Kanton hat eine Kollegin noch vor der Schliessung von Bars/Clubs usw. nach einem Besuch in einer Disco/Club einen Anruf erhalten. Das wars schon. Ihr Arbeitgeber benötigte keine Bestätigung, da sie eh im Homeoffice arbeitete. Ihr ging es blendend, hat die Zeit zuhause abgesessen und gut war. Einen Test musste Sie auch nicht machen da Sie keine Symptome hatte.


                  Grundsätzlich geht es den Arbeitgeber nichts an warum Du in Quarantäne musst. Diese Diskretion wird auch vom Kanton gewährleistet. Will heissen Du kannst eine Bestätigung der Quarantäne Anordnung verlangen ohne das da drin steht wo Du warst. Falls Du überhaupt eine brauchst. Erzählen kannst Du ja dann was Du willst… kann auch ein Kollege oder Bekannter gewesen sein mit dem Du Kontakt hattest… oder Du hättest Dich beim wöchentlichen Treffen der nicht-anonymen Sexsüchtigen angesteckt :rolleyes:


                  Kannst ja mal beim Kanton Zürich anrufen und fragen… dann weisst Du es genau. Aber aus Angst deswegen nicht in die Clubs zu gehen halte ich für ziemlich übertrieben.


                  :fun::vollgas:

                  • Vor Monaten hat ein Bekannter eine Meldung vom Contact-Tracing bekommen und nicht mal er selbst hat erfahren, welches das/der problematische Rastaurant/Club/Whatever war.

                    Das ist nicht zulässig. Das Dein Kollege eine solche Anordnung überhaupt akzeptiert hat wundert mich doch sehr. Stell Dir mal vor, man könnte ja so die halbe Bevölkerung in Quarantäne schicken, just for fun, weil wohl jeder in der Zwischenzeit schon mal irgendwo seine Kontaktdaten hinterlassen musste.

                    • Im Globe - so hab ich mir sagen lassen - wird die ID und die Telefonnummer geprüft? Ist das tatsächlich so?

                      Ja, ist so. War in den letzten Wochen einige Male im Globe. Beim Eintritt wird immer seriös geprüft: Angaben ausfüllen, ID zeigen, Anruf auf Kontrollnummer. Habe auch schon miterlebt, dass Kunden abgewiesen wurden, die sich nicht ausweisen wollten.

                      Ist für mich auch eine Voraussetzung überhaupt einigermassen guten Gewissens hinzugehen...

                      Zitat

                      Aber: Was ist, wenn ich nun aufgrund eines Coronafalles kontaktiert werden würde? Dann muss ich ja wohl in die Quarantäne! Was sage ich dann dem HR bzw. dem personalärztlichen Dienst der Firma? Ich muss dann ja ein Nachweis bringen, weshalb und von wann bis wann ich in Quarantäne muss, sonst kann ja jeder behaupten, dass er mal 10 Tage frei haben muss. Dann muss ich ja wohl sagen, dass ich vom Globe kontaktiert wurde oder ein Nachweis vom Globe bringen oder wie läuft das dann ab?

                      Bin da kein Experte, aber so wie ich das verstehe wirst du nie vom betroffenen Betrieb direkt benachrichtigt, sondern vom Contact-Tracing des Kantons. Beim Nachweis, dass man in Kontakt mit einer potentiell infizierten Person war, ist es ja absolut unerheblich, wo dieser Kontakt stattfand. Somit dürfte diese Tatsache nie beim Arbeitgeber landen. Vor Monaten hat ein Bekannter eine Meldung vom Contact-Tracing bekommen und nicht mal er selbst hat erfahren, welches das/der problematische Rastaurant/Club/Whatever war.

                      • Ich fühle mich grauenhaft. Seit den neuen Bestimmungen im Kanton Zürich bin ich tatsächlich nicht mehr im Globe gewesen und hab unglaubliche Entzugserscheinungen! Ich bin von low-level Bude zu low-level Bude gedümpelt und musste im Nachgang mehr als einmal feststellen, dass sich die Investition leider gar nicht gelohnt hat. Diese Negativerlebnisse hab ich mir mit der einfachen Tatsache erkauft, dass man sich an besagten Orten noch ganz ehrlich registrieren darf, also natürlich mit dem richtigen Namen, aber halt ohne Identitätskarten-Nachweis. Ich schätze es sehr, dass an solchen Orten noch richtiges Vertrauen in die Kunden gesetzt wird... ;)


                        Im Globe - so hab ich mir sagen lassen - wird die ID und die Telefonnummer geprüft? Ist das tatsächlich so? Ich hab vollstes Verständnis dafür, dass einem Club dieser Grösse gar nichts anderes übrigbleibt, als die geforderten Massnahmen rigoros und top seriös durchzusetzen. Auch - so glaube ich - werden meine Daten im Globe wahrscheinlicher seriöser verwahrt als irgend in einem Pizzaladen.


                        Aber: Was ist, wenn ich nun aufgrund eines Coronafalles kontaktiert werden würde? Dann muss ich ja wohl in die Quarantäne! Was sage ich dann dem HR bzw. dem personalärztlichen Dienst der Firma? Ich muss dann ja ein Nachweis bringen, weshalb und von wann bis wann ich in Quarantäne muss, sonst kann ja jeder behaupten, dass er mal 10 Tage frei haben muss. Dann muss ich ja wohl sagen, dass ich vom Globe kontaktiert wurde oder ein Nachweis vom Globe bringen oder wie läuft das dann ab? Das ist ehrlichgesagt der einzige Hemmschuh, der mich noch vom nächsten Globebesuch abhält. Kann mir jemand sagen, wie das denn konkret gehandhabt wird? Wie ist da der Workflow, von wem werde ich kontaktiert, wie erbinge ich den Nachweis?

                        • Maskenpflicht im Club. Wenn du mit einem Girl aufs Zimmer gehst, musst du zuvor an der Rezeption deinen richtigen Namen, E-Mail und Telefonnummer angeben. Dein Name wird überprüft in dem du eine ID, Bankkarte, Fahrausweis etc. vorlegen muss. Zudem musst du mit deinem Handy auf ein Telefon von Club anrufen um sicherzustellen, dass die notierte Telefonnummer auch korrekt ist. Einzig die E-mail Adresse wird nicht überprüft.


                          Diese Angaben musst du nur einmal am Tag machen (beim ersten Zimmergang) - bei weiteren Zimmergängen ist es nicht mehr notwendig.

                          Danke für das Update. Nein, mit Maske muß ich nun wirklich nicht in den Club bei gleichzeitiger hochnotpeinlicher Befragung im mittelalterlichen Stasi-Style. Bin eben nicht so der Maso.


                          Den Clubs mache ich keinen Vorwurf, die führen zum Überleben einfach bloß die Befehle der durchgeknallten Corona-Regimes aus. Ich dachte wirklich, daß die seit tausend Jahren freiheitsliebenden Schweizer nicht ganz so hirntot sind, wie das das komplett verblödete Dummvolk hier in Deutschland. Da habe ich mich leider geirrt.


                          Nun gut, es heißt die besten Söhne und Töchter eines Landes kommen erst dann hinter dem Ofen hervor, wenn die Not der Nation am größten ist. Diesen Zustand haben wir jetzt also wohl erreicht. Dann jetzt mal Ade ihr schönen Mädels und auf in den politischen Kampf.


                          Ich bin wieder zurück an Fritzens Tresen sobald die Nationen ihre Freiheit wiedererlangt haben und die Kriminellen hinter Gittern sind, wo sie eindeutig hingehören.

                          • Maskenpflicht im Club. Wenn du mit einem Girl aufs Zimmer gehst, musst du zuvor an der Rezeption deinen richtigen Namen, E-Mail und Telefonnummer angeben. Dein Name wird überprüft in dem du eine ID, Bankkarte, Fahrausweis etc. vorlegen muss. Zudem musst du mit deinem Handy auf ein Telefon von Club anrufen um sicherzustellen, dass die notierte Telefonnummer auch korrekt ist. Einzig die E-mail Adresse wird nicht überprüft.


                            Diese Angaben musst du nur einmal am Tag machen (beim ersten Zimmergang) - bei weiteren Zimmergängen ist es nicht mehr notwendig.

                            • Heute mein letzter Besuch vor meinen Ferien. Speziell, Ironie on: Ivana hat mich seit Jahren zum ersten Mal seit Jahren wahrgenommen 8o der Rest der Crew kennt mich seit Jahren. Habe ihr vermittelt, dass die Lorette das Mass aller Dinge sei, seit ich das Globe besuche, und das schon seit den ersten Tagen. Zwei Zimmer, einmal mit Lorette, und später mit Lorette und Axelle, DIE Neuentdeckung. Verliess den Club happy, aber mit gemischten Gefühlen: Wie wird die Situation nach meiner Rückkehr sein: Wird Zürich seine Entscheidung gegen Abkommen zwischen der Schweiz und Europa durchdrücken können, dann sehe ich schwarz für die Zürcher Clubs, oder wird hoffentlich die Justiz diesem Alleingang ein Riegel schieben

                              • Die Frauen sind zum Geld verdienen da.....

                                Na ja, ob das ein junges Girly auch noch so sieht, nachdem sie heute im Globe in einer Stunde so viel verdient hat wie gestern zuhause im Monat ? Und sich jetzt erst mal ein ruhiges Päuschen mit ihren Freundinnen gönnen möchte? Wenn die Frauen nur zum Geld verdienen da wären, würden sie nicht stundenlang mit ihren Kolleginnen palavern oder mit ihrem Handy in der Tasche surfen. Bräuchte es weder Chefs, Manager und SV, die sie gelegtlich daran erinnern, warum sie hier sind.


                                Tatsächlich ist es doch so, dass viele nicht arbeiten, sondern rum sitzen. Und zwar für umsonst. Was auch verständlich ist. Wenn die Frauen aber schon reichlich Zeit haben, sich umsonst gegenseitig die Ohren abkauen, können sie auch paar Minuten in die Kundenaquise investieren. Denn die garantieren immerhin ihren Verdienst.

                                Also wenn ich notgeil bin, dann komme ich auch in den Club, möchte möglichst schnell bang bang und fertig...


                                Je unerfahrener und spitzer, desto bang! Je erfahrener und Gentleman, desto langsamer und mit Stiel halt... ;)


                                Na ja, der Gentleman mit Stil hat zum Reden eine Frau zu hause, liebt die Abwechlung, kann und liebt es zu junge Girls ficken, und geht daher ins Puff vornemlich zum Ficken junger attraktiver Girls. Nicht zum Schwätzen. Der Andere will keinen Sex, und sucht im Puff eine bezahlte Freundin und Zuhörerin... zum labern, liebeskaspern, vollsülzen und verlieben. Klar muss der Girls dafür bezahlen, dass er ihre Nerven und ihre Seele mit seinen Problemen stundenlang malträtiert, strapaziert und zutextet. Ein Psychotherapeut hört auch nicht kostenlos zu. Mit Gentleman, Notgeilheit und Stil hat das aber wenig zu tun.

                                Und so wie euch verstehe gibt es diese 10 minuten Regelung nicht.

                                Offiziell gibts diese Regel nicht, da die Mädels keine weisungsgebundene Angestellten , sondern Gäste sind. Faktisch gibts diese Regel wie zig andere Regeln auch. Angefangen von der Dessous- und High-Heels- regel, der einheitlichen Grundpreis-regel, der darin enthaltenen einheitlichen Leistungs-regel ( FO und ZK), der Zeit-regel uswusf...Im übrigen halte ich die 10 Minuten Regel für Richtig, denn sie verhindert, dass die Girls die 10-Sekunden-Regel " du Drink, du Zimmer ? " probieren.

                                • Sequintas

                                  Also, Sie ist 3 mal zu dir gekommen und hat sich jeweils 10 Minuten mit dir unterhalten und du beklagst dich... Hmmm, zum Glück verstehe ich nicht immer alles... ?(:rolleyes:

                                  er hat sich doch gar nicht beschwert. Er fand es nur merkwürdig, dass sie immer nach 10 Minuten aufgesprungen ist und dann wiedergekommen ist. Sie wäre auch gerne für 960 Franken die 5 Stunden mit ihm zusammengeblieben, aber es gibt eben doch diese ungeschriebene Regel.


                                  Wenn ihr aber eine Reservierung vornehmt und die Frau kann mind. 1 Stunde vorher nicht mehr aufs Zimmer (sie muss ja pünktlich sein), dann ist das OK in euren Augen.


                                  Es gibt auch Frauen im Puff, die nicht gerne Alkohol trinken und auf die Franken dafür verzichten können. Die aber auch selber eine etwas länger Kennenlern/ Anwärmphase brauchen.

                                  Manchmal sucht eine Frau auch einfach nur eine Zuflucht, weil gerade ein unangenehmer Stalker aufgetaucht ist.


                                  Kein Wunder, dass die Stimmung bei den Frauen im Globe immer schlechter wird.


                                  Eddie

                                  sicher muss sie an der Rezeption korrekt abrechnen, Die Zeit wird ja kontrolliert.

                                  • Sequintas

                                    Also, Sie ist 3 mal zu dir gekommen und hat sich jeweils 10 Minuten mit dir unterhalten und du beklagst dich... Hmmm, zum Glück verstehe ich nicht immer alles... ?(:rolleyes:

                                    Hab mirs dann auf der couch gemuetlich gemacht und sie hat sich dazugesellt. Wir ham nett geplauscht aber sie hat immer den Raum paranoid gescannt. Nach 10 minuten hat sie dann gemeint sie muesste jetzt fuer 5 minuten rumlaufen da es nicht gern gesehn wird das ein Maedel so lange mit einem Kunden zusammensitz ohne aufs Zimmer zu gehn. Nach 5 minuten sass sie dann wieder neben mir, und nach 10 minuten ging sie dann wieder auf Spaziertour.


                                    p.s. nachdem sie 3 mal auf Spaziertour war, war mir das alles zu bloed und ich hab sie aufs Zimmer genommen. Dort war sie um einigeres entspannter.

                                    • Und trotzdem würde ich einer Dame, die sich über Stunden mit mir unterhält, und deren Gesellschaft ich mag und schätze, ein paar gelbe Scheine geben, so viel Gentleman sollte in jedem von uns stecken 😉

                                      Das sehe ich auch :)


                                      Wie andere schon geschrieben haben, die Girls sind zum Geld verdienen dort. Und es ist ja auch im Interesse des Clubs das die Girls zu den „Zimmerwilligen“ Herren gehen und sich nicht für lau stundenlang von einem Kunden blockieren lassen. Während andere Kunden dann im worst case genervt und ohne Zimmergang den Club verlassen.


                                      In der Regel haben die Girls aber ein gutes Händchen dafür wie sie die Zeit "davor" und "danach" managen. Es kommt ja auch immer auf Rahmenbedingungen wie zb ist der Club eher voll oder eher leer...


                                      Mit meiner damaligen Top Favo im Globe habe ich insgesamt weit über 200 Stunden gezimmert. Da ist wohl auch klar das sie jetzt nicht auf die Uhr geschaut hat wie lange man auf dem Sofa sass oder wie lange man im Restaurant zusammen gegessen hat. Mal hat man sich mehr Zeit gelassen, mal weniger, oft ging es auch direkt ohne den Zwischenstopp auf dem Sofa ins Zimmer.


                                      Ich versuche die Girls immer fair zu behandeln, sprich Ihnen keine Zeit zu klauen. Es ist aber auch schon vorgekommen das man zb nach einem Zimmergang beim Quatschen die Zeit vergass. In solchen Fällen sag ich dann dem Girl, „bitte komm mit zum Spind“.... wo ich ihr die Zeit bezahle. Hat für mich mit Fairness zu tun. Aber das darf jeder so sehen wie er will. Und übrigens, die Girls sind da auch fair und haben diese Zeit dann ganz normal an der Rezeption abgerechnet und nicht als Trinkgeld eingesteckt.

                                      • Ums konkret zu machen warum ich die Frage gestellt hab:


                                        Hab mit einer Dame 2 schoene Stunden aufm Zimmer verbracht.

                                        Hab ihr dann gesagt das ich nochmal zwei Stunden mit ihr machen moechte aber ich braeuchte ne Stunde um mich zu erholen.


                                        Hab mirs dann auf der couch gemuetlich gemacht und sie hat sich dazugesellt. Wir ham nett geplauscht aber sie hat immer den Raum paranoid gescannt. Nach 10 minuten hat sie dann gemeint sie muesste jetzt fuer 5 minuten rumlaufen da es nicht gern gesehn wird das ein Maedel so lange mit einem Kunden zusammensitz ohne aufs Zimmer zu gehn. Nach 5 minuten sass sie dann wieder neben mir, und nach 10 minuten ging sie dann wieder auf Spaziertour.


                                        Mir kam das alles sehr merkwuerdig vor. Ich war mir aber nicht sicher von wem diese 10 minuten Regelung ueberprueft wird. Das Globe personal hat sicher besseres zu tun als jedem Maedel nachzuspionieren.

                                        Bin dann mit ner Gruppe Eisbaeren ins Gespraech gekommen, und die meinten das es diese 10 minuten Regelung im Club gibt. Deshalb hab ich hier im Forum die Frage gestellt ob das stimmt. Und so wie euch verstehe gibt es diese 10 minuten Regelung nicht.


                                        Nun kann es natuerlich sein das die Maedels sich gegenseitig kontrollieren ala "besetz mir die wenigen Kunden im Club nicht." Das wuerd dann nicht auf die Globe kappe gehen sondern ist dann ein Resultat der Hackordnung unter den Maedels.


                                        p.s. nachdem sie 3 mal auf Spaziertour war, war mir das alles zu bloed und ich hab sie aufs Zimmer genommen. Dort war sie um einigeres entspannter.

                                        • Das kommt doch extrem auf die Situation an:


                                          Hat es eine ziemliche Gäste-Flaute (nachmittag unter der Woche oder so...) so sind die Frauen doch eher bereit, auch mal 20 Minuten mit einem unbekannten Gast zu plaudern, mit der Chance auf ein Zimmer. Die Alternative ist ja einfach dasitzen, rauchen, sich langweilen und vA sicher nichts verdienen. Bei Hochbetrieb geht das natürlich nicht, da wollen die Frauen völlig logisch ganz schnell wissen "was Sache ist".

                                          • Um wiedermal zum Wesentlichen zu kommen: Ficke mich und ich sage dir wer du bist! Das ist meine Quintessenz der letzten 5 Clubbesuche. Ein paarmal in der Peripherie, teilweise auch in peripheren Imperium-Clubs und ein paarmal im Globe. Das Globe hat definitiv einen Wagen- ... ähm sorry... WG-Park, der alles übertrifft. Ihr könnt mir irgendein Girl auf meinen harten Knüppel setzen und ich kann euch nach wenigen Minuten sagen, ob es ein Globe-Girl ist oder nicht, oder ob sie globewürdig ist oder nicht. Es ist zwar durchaus so, dass es auch mal Spass machen kann einen schönen VW-Käfer zu fahren: sehr romantisch an einem lauen Sommerabend der Riviera entlang - einfach mal was anderes. Aber an die Performance eines Ferraris oder Aston Martins kommt ein Käfer halt nicht an. Es ist immer wieder erstaunlich, aber das Globe überzeugt mich definitiv immer wieder von neuem! Übrigens genau so wie diese leidenschaftlich schönen Automarken! ;)

                                            • Also wenn ich notgeil bin, dann komme ich auch in den Club, möchte möglichst schnell bang bang und fertig.


                                              Wenn nicht, dann geniesse ich lieber die Zeit, langsam mit dem Girl beim Smalltalk warm werden und mit Stiel zur Action übergehen. Aber das soll bitte jeder so handhaben wie er möchte.


                                              Je unerfahrener und spitzer, desto bang! Je erfahrener und Gentleman, desto langsamer und mit Stiel halt... ;)

                                              • Nachdem ich hier mitgelesen habe, möchte ich jetzt auch noch meinen Senf dazu geben.

                                                Grundsätzlich sehe ich es auch so dass die Damen Geld verdienen wollen. Wenn aber nicht ganz so viel los ist, oder gewisse "Gäste" dem Geschmack der Frau nicht entsprechen, kann es durchaus passieren dass Mann als Stammgast längere Zeit in den Genuss von Zweisamkeit in einer ruhigen Ecke des Clubs kommt (ohne sexuelle Aktivitäten). Manchmal sehen die Damen das auch als mehr oder weniger kurze Pause in netter Begleitung. Etwas zusammen zu trinken und anschliessend ein Zimmergang (und bestimmt nicht 15min!!!) sollte danach aber Ehrensache sein.

                                                Natürlich hilft es auch wenn Mann sich nicht wie ein Neandertaler aufführt und eine Konversation auf einem gewissen Niveau zu führen weiss.

                                                Das habe ich in den letzten Jahren mit einigen Frauen, in verschiedenen Clubs erlebt. Meistens sind dies jedoch eher Frauen die gegen 30 gehen und das gesammte Buisness schon etwas entspannter sehen.


                                                So ich schau jetzt mal die Tagespläne an, mal sehen wo es Morgen hin geht...... 8)

                                                • Kann ich so nicht bestätigen, habe schon Stunden mit Mädels auf der Couch verbracht, natürlich Drinks inklusive, Geiz ist geil geht da gar nicht, aber wunderschöne Zeiten vor dem Zimmer, ohne dafür zu bezahlen, und ich drängte schlussendlich aufs Zimmer... wie man in den Wald ruft, so kommt es zurück ;)

                                                  • snowsurf18

                                                    Habe ich genau so und nicht anders gesagt, siehe weiter unten.

                                                    Sequintas

                                                    Die Mädels achten von SICH aus auf die Zeit, nochmal: Die sitzen nicht mit dir da und lassen sich das Ohr abkauen für umsonst.

                                                    Sie wird dich von sich aus fragen, ob du dich mit ihr separat setzen möchtest und ab dann läuft die Zeit.

                                                    Möchtest du das nicht, sucht sie sich Material zum Geld verdienen, ganz einfach.

                                                    Warum sollte sie auch umsonst mit dir sitzen, wenn jmd Anderes sie aufs Zimmer nimmt.

                                                    Bitte sei nicht einer dieser Deppen, die die Mädels über 'ne Stunde vollsülzen für nix, erstmal schauen etc pp, weil das nimmt den Damen die Motivation.

                                                    Und eben, sie LASSEN sich auch keine Stunde vollsülzen.

                                                    • Uiii da hab ich aber was losgetreten.

                                                      So wie ich euch verstanden hab gibt es eine vom Globe personal durchgesetzte 10-minuten Regelung nicht.

                                                      Das heisst also auch das ein Maedel frei ist sich ihre Zeit einzuteilen wie sie moechte.

                                                      Gut zu wissen.

                                                      Falsch nach 15 Minuten muss man entscheiden ob man aufs Zimmer geht oder nicht.

                                                      Falls du aber die ganze Zeit nur an der Bar rumsitzen willst mit ihr muss du die Zeit nach 15Minuten bezahlen. Frag mal den Sunny den Club Manager.

                                                      • Uiii da hab ich aber was losgetreten.

                                                        So wie ich euch verstanden hab gibt es eine vom Globe personal durchgesetzte 10-minuten Regelung nicht.

                                                        Das heisst also auch das ein Maedel frei ist sich ihre Zeit einzuteilen wie sie moechte.

                                                        Gut zu wissen, denn dann wurd ich aufn Arm genommen .. von den Eisbaeren ... und einem Maedel

                                                        ... die werd ich dann wohl nicht mehr aufs Zimmer mitnehmen.

                                                        • Du bestätigst ja das, was ich sage, Master_of_Sex .

                                                          Ich habe nie behauptet, dass es eine feste Regel gibt.

                                                          Aber kein Mädel wird mit dir unten zwei Stunden sitzen und über die politische Lage in Mogadischu mit dir quatschen und an einem Glas Sekt nippen.

                                                          Wenn du, wie ich auch schrieb, der Stammkunde bist, und eben fix mit ihnen aufs Zimmer gehst, sitzen die Mädels auch "gratis", aber eben auch da kann ich mir nicht zwei Stunden gratis sitzen vorstellen und 30min Zimmer.

                                                          Joseffson

                                                          Auch wenn man Stammgast ist kann man nicht stunden lang mit den Frauen rumsitzen nach dem Zimmergang. Nach spätestens 15 Minuten kostet die Zeit der Frauen egal ob man aufs Zimmer geht oder den ganzen tag an der Bar verbringt oder auf dem Zimmer war. Die Frauen sind zum Geld verdienen da nicht um die Liebe ihres Lebens zu finden.

                                                          • Hast du 'ne Ahnung, Hard'n Rocker ....

                                                            Manchmal hab ich das Gefühl, dass einige Männer in Clubs neue Freunde suchen. So oft, wie die Frauen auch gefragt werden, ob sie nicht mal draußen einen Kaffee trinken wollen. 🙄

                                                            Leute, die Mädels arbeiten dort, sie wollen Geld verdienen.

                                                            Und jeder Zweite meint, weil sie ne Stunde mit ihm im Zimmer war, bisschen "ja, ich mag dich auch", ist sie tatsächlich an privatem Kontakt interessiert.

                                                            Nein, ist sie nicht.

                                                            Unlängst auch wieder in einem Club mitbekommen: Typ zum ersten Mal in 'nem Saunaclub.

                                                            Hat ein Auge auf eine Dame geworfen, lässt sie sich holen.

                                                            Sülzt sie über 'ne Stunde zu, lässt sie an ihrem Wasser nuckeln.

                                                            Irgendwann steht sie auf und geht.

                                                            Er total brüskiert, warum sie jetzt geht, er ist ja extra in einen Saunaclub gekommen, damit er reden kann, man hat ja keine Zimmerpflicht, warum sie jetzt gegangen wäre.

                                                            Das geht einfach nicht, an ihrer Stelle hätte ich mir Minimum 'ne Stunde zahlen lassen.

                                                            • Also Leute vielleicht hat der Hardn'Rocker was falsch verstanden aber das Ziel vom Club Besuch sollte ja Bangen und Verrichten sein und nicht möglichst viel Gratis Zeit raus zu schlagen...💥😎👍


                                                              Ist der Small Talk beendet und hat der Hardn'Rocker seinen Drink leer will er auch ruckzuck ins Zimmer.... sonst bleibt zu wenig Zeit für Rekuperation und erneute Jagd....

                                                              • Du bestätigst ja das, was ich sage, Master_of_Sex .

                                                                Ich habe nie behauptet, dass es eine feste Regel gibt.

                                                                Aber kein Mädel wird mit dir unten zwei Stunden sitzen und über die politische Lage in Mogadischu mit dir quatschen und an einem Glas Sekt nippen.

                                                                Wenn du, wie ich auch schrieb, der Stammkunde bist, und eben fix mit ihnen aufs Zimmer gehst, sitzen die Mädels auch "gratis", aber eben auch da kann ich mir nicht zwei Stunden gratis sitzen vorstellen und 30min Zimmer.

                                                                • Entschuldigung! Was ihr hier über die 10-Minuten Regel konfabuliert ist völliger Quatsch! So eine Regel gibts sicher nicht und jedem Girl ist selber überlassen wie lange es mit einem Gast reden möchte. Ich selber unterhalte mich deutlich länger als 10 Minuten mit meinen Favoritinnen und die Zeit beginnt ganz klar auch erst zu laufen, wenn die Action beginnt! Zudem unterhalte ich mich des öfteren auch nach dem Service mit den Girls an der Bar und lasse so die gemeinsame Zeit ausklingen.


                                                                  Aber: Das alles hat natürlich mit Sympathie und auch mit Kundenpflege zu tun! Ich kenne einige Girls sehr gut und sie wissen woran sie bei mir sind. Sie investieren diese „Gratis-Minuten“ sehr gerne, da wir uns wahrscheinlich sympathisch sind und sie mich ganz offensichtlich als Stammkunde behalten möchten. Dass man zum Smalltalk natürlich auch mal einen Drink spendieren sollte ist ja klar.

                                                                  • Ich wuerd nur gern wissen ob es diese 10 minuten Regelung wirklich gibt im Globe (ex. Bei Regelverstoss spricht das Globe Personal im nahhinein ein Woertchen mit der WG), oder ob das nur pi mal Daumen Erfahrungen sind.

                                                                    Mir ist schon klar das Zeit Geld ist im Puff.

                                                                    • Sequintas

                                                                      Die Mädels sind nicht deine Telefonzelle.

                                                                      Sie werden für ihre Zeit bezahlt, die sie dir widmen, egal in welcher Form.

                                                                      Heißt ja, die Mädels lassen ab dann die Zeit laufen, auch wenn sie nur reden.

                                                                      Ist auch absolut gerechtfertigt.

                                                                      Keine unterhält sich mit 'nem Gast, weil er ja sooooo toll ist.

                                                                      Und ich verstehe Gäste nicht, die in anderen Clubs den Frauen über 'ne Stunde das Ohr abkauen, ein Glas Sekt zahlen und dann bloß 'ne halbe Stunde aufs Zimmer gehen.

                                                                      Zeit = Geld.

                                                                      Einfacher Deal.

                                                                      • Kann jemand bestaetigen das die Maedels im Globe dazu angehalten sind nicht mehr als 10 minuten mit nem Kunden zu quatschen? Bin mit einigen anderen Eisbaeren ins Gespraech gekommen und die meinten das ein Maedel nur ~10 Minuten mit nem Kunden reden darf. Danach gehts entweder aufs Zimmer oder die Dame muss nen Rundgang machen durch den Club.


                                                                        Rein service-bedingt macht das natuerlich Sinn, aber ich seh immer n paar Girls rumsitzen die mehr als 20 minuten mit nem Kunden quatschen ohne das ein Zimmergang, public sex, oder Alkohol ansteht. Bezahln die Leutz dann fuers quatschen? Ist das von girl zu girl unterschiedlich? Oder ham mich die Eisbaeren aufn Arm genommen?