FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon
Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon
Preis Aktion im Club Palace in Gisikon Root in der Schweiz Public Sex und Bühnen Contest im Club Globe Zürich
Jubiläumsparty 5 Jahre Sexpark in Oberentfelden im Aargau - Mittelland Schweiz Palladium Club in Au bei St. Gallen Schweiz
Public Sex und Bühnen Contest im Club Globe Zürich Preis Aktion im Club Palace in Gisikon Root in der Schweiz
Palladium Club in Au bei St. Gallen Schweiz Jubiläumsparty 5 Jahre Sexpark in Oberentfelden im Aargau - Mittelland Schweiz
Anmelden oder registrieren
Preis Aktion im Club Palace in Gisikon Root in der Schweiz Jubiläumsparty 5 Jahre Sexpark in Oberentfelden im Aargau - Mittelland Schweiz Public Sex und Bühnen Contest im Club Globe Zürich Palladium Club in Au bei St. Gallen Schweiz
Jubiläumsparty 5 Jahre Sexpark in Oberentfelden im Aargau - Mittelland Schweiz Public Sex und Bühnen Contest im Club Globe Zürich Palladium Club in Au bei St. Gallen Schweiz Preis Aktion im Club Palace in Gisikon Root in der Schweiz
Public Sex und Bühnen Contest im Club Globe Zürich Palladium Club in Au bei St. Gallen Schweiz Preis Aktion im Club Palace in Gisikon Root in der Schweiz Jubiläumsparty 5 Jahre Sexpark in Oberentfelden im Aargau - Mittelland Schweiz
Palladium Club in Au bei St. Gallen Schweiz Preis Aktion im Club Palace in Gisikon Root in der Schweiz Jubiläumsparty 5 Jahre Sexpark in Oberentfelden im Aargau - Mittelland Schweiz Public Sex und Bühnen Contest im Club Globe Zürich
    • Hi zusammen,


      irgendwie ist es schon bisschen verrückt... Vor gut 2 Wochen wusste ich nicht mal über die Existenz eines "Saunaclubs" bescheid und jetzt sitze ich hier und schreibe diesen Text. ^^

      Aber wie sagt man so schön, besser zu spät als nie und ich kann bereits vorwegnehmen, dass ich so dankbar bin, noch den Pfad der Erleuchtung entdeckt zu haben. :D


      Ich bin gestern, bewusst an einem Montag gegangen, da ich erstmal davon ausgegangen bin, dass an diesem Tag wohl nicht ganz so viel los sein wird. Ob das jetzt im Vergleich zu anderen Tagen wenig Ansturm war kann ich nicht beurteilen, aber zumindest war nie eine übervölkerte Männerschar da.


      Von Deutschland aus losgefahren, mit Franken direkt an der Konstanzer Grenze eindeckt und los gings. Angekommen dort hatte ich schon ein etwas mulmiges Gefühl, da ich eigentlich noch nie in meinem Leben wirklich etwas mit solchen Etablissements zu tun hatte. Aber die Neugierde war zu groß um wieder umzukehren und ich habe es nicht bereut.


      Ich bekam erstmal als Ersti eine Einführung wie das ganze hier läuft. Soweit so gut, hab ich mich dann in die Action gestürmt. Und meine Fr**se, was ein Anblick. Es war sogar FKK Tag, das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Da stand ich nun und es dauerte keine Minute bis schon eine der Mädels fast unmittelbar an mir vorbeilief und mich nett anlächelte. Ich habe wirklich kurz gebraucht um das zu realisieren aber ging dann erstmal an die Bar, bestellte mir ein Bier und schaute mir alles an.


      Lange dauerte es nicht, bis meine Geilheit mich einholte und zack, kam auch schon die erste Frau zu mir. Die hatte mir meinen Halbsteifen wahrscheinlich schon förmlich gewittert :D Sie hieß Cristina, und wir redeten kurz. Von all den Damen war sie zwar nicht mein absoluter Topshot, aber da sie immer so nett gelacht hat und schon in die Offensive da unten ging, konnte ich sie auch nicht mehr wegschicken.


      Wir gingen aufs Zimmer und ich war schon baff. Nach bei mir gut drei Jahrzehnten Ehe und einer Ehefrau die..., naja, eher andere Qualitäten hatte :S war es schon überwältigend. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es echt nicht lange durchgehalten habe. Gerade so den Blowjob und dann ne gute Minute, aber ich hatte auch schon echt lange keinen Sex mehr gehabt, dazu die Aufregung. Aber Cristina nahm es mit Humor, musste schmunzeln und hatte mir meine Nervosität auch angemerkt und bat mir an erstmal eine Massage zu machen und mich zu entspannen. Gesagt und getan, war es wirklich sehr sehr angenehm. Also Runde zwei. Ich hatte mich echt verdammt angestrengt, nicht nochmal so früh zu kommen und es lief, zumindest etwas besser. Aber das Erlebnis war dennoch super toll.


      Um hier keinen Roman zu verfassen, kürze ich den Rest mal etwas ab. Ich habe danach noch schön das Hamam, Solarium und den Whirlpool, sowie das echt gute Essen probiert.


      In der Zwischenzeit, hatte ich mir schon ein paar Mädels ausgesucht, aber ich muss einfach sagen, dass ich es sehr genossen habe, auch mal von den Frauen angesprochen zu werden. Leider kamen nicht die, die ich mir speziell ausgesucht hatte, aber da ging irgendwie mein altes Ego aus meiner Jugendzeit mit mir durch, dass ich das so genossen habe und die Frauen selbst zu mir kommen. Also entschloss ich mich einmal noch für Lana, sogar eine Deutsche mit der ich mich lange unterhalten konnte sie optisch den anderen in nichts nachstand. Ihr Programm war ebenfalls super und mit der Zeit war auch meine Anspannung immer weniger, sodass ich den Sex richtig mit ihr genießen konnte. Sie will ich unbedingt nochmal sehen. Direkt aus dem Zimmer kam unten schon wieder die nächste an. Ihrem Namen weiß ich schon gar nicht mehr, nur, dass sie ebenfalls verdammt geil war. Also nicht lange schnacken und wieder ins Zimmer. Nur musste ich mich erstmal wieder erholen und es gab den längsten Blowjob den ich je bekommen habe. Noch eine kurze Nummer zum Ende und danach war ich wirklich ausgelaugt. Bin leider auch nicht mehr der jüngste. :D:sleeping:


      Und so ging es dann wieder heimwärts für mich. Ich kann wirklich sagen, dass ich extrem dankbar bin, den Club entdeckt zu haben. Alleine die Möglichkeit mit solchen Topmodels einmal selbst zu schlafen und nicht immer nur vor Bildschirmen sich der Illusion hinzugeben ist schon wow. Ich hab da selbst in der Jugend einfach zu viel verpasst, das werde ich jetzt aber sowas von nachholen.


      War ganz bestimmt nicht der letzte Besuch, nur werde ich zukünftig auch mal nach Clubs in Deutschland Ausschau halten, preislich ist es für mich nämlich auch nicht ganz ohne ;( Dennoch, absolute Empfehlung, freue mich jetzt schon auf Runde 2.


      LG Nafz

      • ach sowas! da gibts genug zu ficken

        als ob das nun die besten wären..halt

        mal was anderes ausprobieren?

        • Die Frauen wechseln auch tageweise in die Partnerclubs History und Palace.

          Cleo ist zum Beispiel heute im History.

          • Hi,


            ich hatte überlegt heute mal wieder die 3,5 h Fahrt ins Globe auf mich zu nehmen, die Tagespläne der letzten Tage waren ja nicht übel...


            Nun habe ich gottseidank nochmals vor der Abfahrt auf den TP geschaut und wat' ist da los????


            Cleo, Sofia,D, Julie und Giannina alle plötzlich verschwunden, wie haben heute Samstag!!


            Ich vermute sehr stark das die vier o.g. Mädels heute im Escort eingesetzt werden, ich verfolge die Globe TP schon recht lange und es ist sehr untypisch das die Mädels wenn sie vorher da sind den Samstag nicht "mitnehmen"....


            Ist ja gut für die Girls aber meiner Meinung nach schlecht fürs Globe wenn quasi keine "Topshots" an einem Samstag da sind😥


            Ob ich als "Gelegenheitskunde" die hätte heute buchen können ohne Reservierung vorab, wäre bei Sofia und Cleo eh' sehr unsicher gewesen, aber ich wäre trotzdem gekommen mit der Hoffnung das es zum Beispiel um 2 Uhr Morgens doch geklsppt hätte...


            Ich schreibe dies da ich wirklich großer Globe Fan bin und wirklich sehr enttäuscht bin! Ist aber dieses Mal wirklich sehr ungewöhnlich ein derart schlechtes Line-up für einen Samstag, da gibt es kein "wenn und aber"!

            • Mein 2. Besuch im Globe

              Nachdem mein erster Abstecher
              in den „Tempel der Lüste“ ein Erfolg war (danke Cleo!) stand kurz vor dem
              Jahreswechsel der zweite Besuch an. Ich wählte den Donnerstag, weil dann alle
              Frauen nackt sind und schon 50 Damen anwesend. Am Wochenende oder zur
              Silvesterparty kommen natürlich auch mehr Männer, so dass die Konkurrenz härter
              wird.


              Nach der langen Fahrt ging
              ich erstmal ins Restaurant, nur um am Salatbuffet neben einer bezaubernden
              kleinen Frau zu stehen, die auch noch nett lächelte. Ihr Name war Aura und sie sieht
              wirklich noch sehr mädchenhaft aus. In der freien Natur würde niemand auf den
              Gedanken kommen, eine Hure vor sich zu haben.


              Ich war bereits gegen 12 Uhr
              im Klub, so dass die Auswahl der Frauen groß und die männliche Konkurrenz
              bescheiden war. Es kam zu einigen Begegnungen mit Frauen und eine hübsche
              Blondine war mir dabei am Sympathischsten.


              1. Angel

              Nomen est Omen, sie ist schon
              ein kleiner Engel die gute Angel. Im Gespräch merkte ich aber, dass ich eine
              kluge, analytisch denkende Frau vor mir habe, die weiß wo es lang geht.
              Zimmergang war auf hohem Klubniveau, ich lerne so langsam, dass ich mir um den
              Service im Globe einfach gar keine Gedanken zu machen brauche, dass was ich
              erwarte bietet dort wohl fast jede Frau an. Details mag ich nicht berichten, es
              war alles dabei was das Herz begehrt (jedenfalls meins).


              Danach machte ich eine
              längere Pause, hatte nette Gespräche mit anderen männlichen Gästen und gegen 17
              Uhr ging ich auf die Pirsch für eine zweite Runde. Leider hatte sich das
              Verhältnis Frauen zu Männern unmerklich verschoben. Die Frauen waren wohl so
              ziemlich vollzählig, einige Topshots waren nicht zu sehen wegen
              Langzeitbuchungen (leider auch die süße Aura) und am Eingang sah man ständig
              weitere Männer, die den Klub betraten.

              Dazu kam, dass die Musik laut
              aufgedreht wurde und das war so eine Art „House“ mit Rhythmus-Loops, die wohl
              die Stimmung aufheizen sollten, aber mir auf die Nerven gingen und viele Leute
              Zigarren rauchten. Ich bin Nichtraucher und mir brannten die Augen und ich bekam
              Kopfschmerzen. Also wieder ins Restaurant, etwas Kaffee und Gebäck genossen,
              dann in die Sauna gegangen und danach wollte ich endgültig angreifen.


              Doch ach! Die Lage hatte sich
              massiv verschärft, es waren nun sehr viel mehr Männer da und viel weniger
              Frauen buchbar. Einige Frauen die eher nicht mein Typ waren zogen dann in
              Zweiergruppen durch den Klub und versuchten sich als Doppel zu vermarkten. Die
              Musik war weiter laut und aufdringlich und einige Frauen fingen immerhin an
              Partystimmung zu verbreiten. Bei manchen Leuten funktioniert das, bei mir
              leider nicht. Es liegt auch an meinem Naturell, ich bin ja eher so der
              Romantiker was die Frauen angeht und mir gefällt das einfach nicht. Leider
              verschlechterte sich das Verhältnis Männlein zu verfügbaren Weiblein immer
              weiter und laute Musik und Zigarrenqualm führten nicht nur zu Kopf- sondern
              auch zu Magenschmerzen und Unwohlsein.


              Unangenehm war auch, dass
              unten in dem Bereich wo es zum Eingang geht, eine ganze Schar von Männern
              stand, die attraktive Frauen sofort „verhafteten“, wenn sie grade mit einem
              Gast zum Bezahlen gehen wollten. Wenn Frauen dem irgendwie entkamen, rannten
              ihnen Verehrer zu den Spinden hinterher. Ich mache das nicht und hatte so
              keinerlei Chance noch an die Topshots heranzukommen. Gut dass ich mit Angel
              schon vorher unterwegs war, die zB habe ich gar nicht mehr gesehen.


              Ich habe dann doch einige
              Frauen angesprochen, aber irgendwie ergab sich kein Zimmer und mich dann eben
              immer wieder zurückgezogen in ruhige Bereiche, um einfach dem Lärm und Qualm zu
              entgehen. Inzwischen war es Abend und ich wollte nicht den weiten Weg für ein Zimmer
              von 30 Minuten gefahren sein und gab mir noch mal einen Ruck. Es kam dann auch
              zu einem Gespräch mit einer hübschen jungen Dame, die neu im Klub war,
              allerdings hatten wir uns nichts zu sagen und sie schlug vor, dass wir nicht
              aufs Zimmer gehen sollten, was natürlich fair ist, denn wir fanden überhaupt
              keinen Draht zueinander. Klar lag das auch daran, dass ich mich schlecht fühlte
              und man das wohl merkte.


              Also machte ich einen letzten
              Saunagang, nahm eine Dusche und begab mich zum Ausgang, wo wieder eine
              stattliche Zahl von Männern lauerte. Dabei überholte mich eine quirlige kleine
              Frau, die sich kurz zu mir umdrehte. Es war genau Aura, die ich den ganzen Tag
              gar nicht mehr gesehen hatte und die exakt meinem Beuteschema entspricht. Ich
              habe mit wenig Hoffnung gefragt ob sie frei wäre und sie nickte und nahm mich
              gleich bei der Hand. „Unverhofft kommt oft“, sagt ein Sprichwort.


              2. Aura – die menschgewordene
              Zucker-Marzipan-Sahne-Bombe

              Ich habe Aura in ihrem Thread
              einen Kommentar gewidmet, den ich hier nicht reinkopiere, sondern nochmal das
              Erlebte rekapituliere. Mir ging es wie gesagt sichtbar nicht gut und Aura hat
              einfach mit ihrer freundlichen Art innerhalb von einer Minute geschafft mein
              Herz zu gewinnen. Sie war einfach nur nett, hat sich ein wenig an mich
              gekuschelt und damit meine Stimmung ins Gegenteil verdreht.


              Mein Eindruck von ihr war
              zunächst, dass sie noch sehr kindlich wirkt. Im Nachhinein denke ich, dass das
              täuscht. Sie ist deutlich älter als sie aussieht und sie weiß genau was sie tut.
              Mich hat sie mit ihrer Art mühelos um den Finger gewickelt. Wir haben gar nicht
              viel geredet unten, aber auf der emotionalen Ebene lief das Ganze schon gut.
              Mir war vollkommen klar, dass wir ein tolles Zimmer haben würden.


              Als GFS Fan wollte ich mit
              der zerbrechlichen, grazilen Elfe Aura eine ganz schmusige Nummer hinlegen.
              Ging auch so los und ich war damit glücklich. Nach etwa der Hälfte der Zeit
              übernahm Aura dann die Führung und drehte richtig auf. Sie steht deutlich mehr
              auf Porno Sex, wobei sie mich aber mitgerissen hat. Besonders in der „69er“
              Stellung hatten wir richtig viel Spaß. Sie ist sehr quirlig und je mehr Action
              wir machten, desto geiler war es zunächst für sie und dann auch für mich. Die
              Nummer war einfach sensationell und ähnlich herausragend wie die beiden Zimmer
              mit Cleo bei meinem ersten Besuch. Ich mag besonders ihre Mimik, wie sie immer
              wieder verschmitzt lächelt oder mit den Augen zwinkert beim Sex. Dadurch wirkt
              alles unkompliziert.


              Das gemeinsame Duschen war
              dann auch noch nett am Ende. Wie erwartet ist Aura Warmduscherin und das waren
              noch einige schöne Minuten am Ende. Unten wurde sie gleich von einem
              Langzeitgast in Empfang genommen, der einen mehrstündigen Termin mit ihr
              gebucht hatte. Ich denke Aura gehört wohl auch zu den Stars im Globe.

              Jetzt bin ich noch neugierig
              auf die legendäre Aurelia, die ich bisher nur gesehen habe, die aber immer
              umringt war von ihren Freundinnen oder Verehrern. Aber ich komme ja wieder und
              vielleicht wird das auch noch was.

              • Gute Vorsätze 2022 - lass das Jahr ruhig angehen. Nimm Dir eine Auszeit. Sexuelles Fasten.


                Was soll ich sagen: Es ist der 04. Januar 2022, die Fastenzeit ist vorbei :evil::)


                Im Dezember dachte ich, einen heißeren Body als den von Natalia kann es nicht geben. Wow...

                Gestern kam ich aus dem Wow nicht mehr heraus. Hammerbody, süßes Gesicht, Lara Croft Zopf, Brüste zum Hinknien.


                Als ich sie sah, unterhielt sie sich mit einem Gast. Der war jedoch nicht interessiert oder gerade am recovern. Also direkt angesprochen und "verhaftet".


                Public Tuesday - I don't mind - ab in den ehemaligen Pool. Heißes Warmup Gespräch - intelligenter Background - nice. Absolut Kusskompatibel, will für mich etwas heißen, da ich nicht gerne küsse.

                Natürliche D-Cups, schwer und schön zu kneten. Sie hat eine devote Art, mag es gerne etwas härter und fordert selber dazu auf.


                Ich verbrachte eine absolut geile Stunde mit ihr. Zum Abschluss ermunterte sie mich in ihrem Gesicht zu kommen - oft probiert, selten geklappt, selten Porno like (entweder kannst Du nicht oder es tröpfelt ;(:D ). Nicht so heute... Big Cumshot... ich mußte lachen, sie auch.


                Neben der Erotik passte Humor und alles Andere...


                Nach so einem Erlebnis, wer kennt es nicht? Man möchte am nächsten Tag gleich noch einmal.

                Dilemma: Entweder es lässt sich nicht wiederholen, schade dann - oder es wird genauso geil, dann wird es teuer... Fazit: You're fucked :P.


                Den Namen behalte ich noch etwas für mich... folgt dann in einem späteren Bericht :saint:.


                Gesundes Neues Jahr nochmals an Laura, Fritz und Team... Toller Job 2021. Auf ein geiles 2022.

                • Anastasia ist wohl eine der neuen Frauen. Es bleibt zu hoffen, dass sie eine steile Lernkurve hinlegt, ansonsten wird sie wohl keine große Globe Karriere hinlegen.


                  Dass mit Dienstags reizt mich auch irgendwie, aber mehr als Teilnehmer. Bei meinem nächsten Besuch schaue ich mal ob eine der Frauen, mit der ich gut zurecht komme, dort antritt und ob die dort schon einen festen Partner hat. Ich wäre sonst gern mal dabei.


                  Aura ist wohl wirklich beliebt. Vor mir war jemand mit einer 3-stündigen Buchung, nach mir jemand mit 6 Stunden. Die Kleine wird wohl kaum noch zu kriegen sein in Zukunft. Vielleicht hilft da weiterhin meine Taktik schon Mittags zu kommen.


                  Männerüberschuss finde ich immer unangenehm in Klubs, ich schreibe da auch noch was dazu später.

                  • Und wieder mal ein, sagen wir, „spezieller“ Tag im Club Globe.


                    Ich kritisiere Ingo ja furchtbar gern mit besonderer Freude und habe mich schon oft gewundert, warum ich noch nicht aus dem Forum geflogen bin 😜, aber heute muß ich ihn wirklich mal loben.


                    Am Public Sex Dienstag war heute echt eine Extremphalanx von 9er und 10er Girls am Start, glaube das unattraktivste, was ich gesehen habe war eine 8. Außerdem war der Club völlig walrossfrei, große Anerkennung !


                    Das Globe verdirbt wirklich den Charakter, als Teenager habe ich mir in der Schule nach einer einer 7 alle Finger abgeschleckt, und hier schicke ich wunderschöne 9er weg, weil ich noch nicht alle 10er durchgetestet habe, verrückt !


                    Ich war gegen halb drei da, um 3 startet ja immer das Massengevögel auf der Bühne am Dienstag. Ich wurde jedoch direkt von AMIRA 2021 angesprochen, und, na ja, so pervers eine 10 wegzuschicken bin ich denn doch noch nicht. „Angesprochen“ ist vielleicht der falsche Ausdruck, „ange-deepthroat-zungenküßt“ muß es wohl korrekt heißen.


                    Daher ein schöner CIM Quickie, standesgemäß. Die Maus dreht immer gern auf Pornstar hoch, läßt sich aber auf Girlfriend runterregeln. Service 10/10, Topempfehlung, siehe auch mein letzter Bericht zu ihr.


                    Dann aber husch husch, schnell die Bühnenshow angeguckt. Meine Fresse, die gesamte Topshot-Society des Globe dicht an dicht ungehemmt mit den Gästen am rammeln, blasen und lecken mit häufigem Stellungswechsel. Die Bühne war echt rappelvoll. Ich schaute bei meine Favo AURA zu, die gab wirklich alles.


                    War schwierig ranzukommen, aber schließlich konnte ich mir meine Lieblings-10 AURA denn doch noch schnappen. Trotz Public Dienstag konnte man in das Himalajazimmer, wo es dann einen traumhaft schönen Sex plus einen ebenso schönen CIM gab. Standesgemäß, Service 10/10.


                    Am Abend war AURA dann von einem Highroller zusammen mit drei anderen Topshots weggebucht, also mal gucken, was noch so gehen könnte im Globe. Mir fiel noch eine klare weitere 10 ins Auge, ANASTASIA, diese saß mit einem jungen Gast nebeneinander und… öhh schauten starr gradeaus. Na gut, seine Hand hat sie gehalten aber mehr auch nicht. Anscheinend hatten die aber dann doch etwas miteinander vor, denn auf dem großen Sofa vor der Sauna ging es dann Public zur Sache.


                    Da ich von meinem Job her sehr schnell psychologische Mechanismen erfassen und richtig bewerten muß fiel mir doch auf, daß ANASTASIA zunächst die ZK verweigerte, die der junge Gast aber offenbar haben wollte. Ok, nachher gab sie die dann aber doch, die Nummer der beiden war auch klasse und recht spektakulär anzusehen, aber auch hier gabs dann Gezicke „bitte nicht so schnell ficken“, „nochmal mehr Gleitgel“, „Welche Stellung willst du denn jetzt genau von mir ?“.


                    Da hätte schon alle Alarmsirenen schrillen sollen, aber beim Mann ist es eben so : „Wenn der Yogi ruft, ist der Verstand im Eimer“.


                    Ich also hin und mir ANASTASIA geschnappt, oje, der Fehler meines Lebens. Sie hat es tatsächlich geschafft, sogar die liebe VIRGINIA noch nach unten zu toppen.

                    Die Rezeption bemerkte wohl meinen Mißmut und gab mir als Trost einen Goodie.

                    Akzeptiert, kann das Globe nichts dafür, es gibt dort schließlich weitaus mehr Traumgirls mit 100% Service als Fehlschüsse.


                    Noch ein persönlicher Wunsch : Können die Schlüsselbänder nicht auf unverlierbar umgerüstet werden ? Im Moment gehen sie mit der Zeit von alleine auf, und ich bin meist mehr darauf konzentriert, das Teil ja nicht zu verlieren, als mir aus all den Topfrauen die Ultra-Top rauszusuchen 😂

                    Wäre supi.

                    • Was war heute so los im Globe ? Ok, da die Frage


                      morgens ? mittags ? abends ?
                      Montags ? Dienstags ? Samstags ?
                      überhaupt Globe ?


                      vermutlich doch für viele Forenuser interessant ist hier ein Kurzbericht.


                      So ab ca. 15 Uhr sind eigentlich alle Globegirls anwesend, auch die Topshots. Bei den Wochentagen lautet mein genereller Ratschlag immer noch „ab Donnerstag, und dann die Tage danach“. Wobei in dieser Woche eigentlich (und uneigentlich auch) an den anderen Tagen ebenfalls ordentlich Ramba Zamba war. Ob überhaupt Globe ? Nun, wenn du vor lauter Dreamgirls um dich herum gern bekloppt werden möchtest führt wahrscheinlich kein Weg dran vorbei.


                      Heute ab 11 waren erst nur einige 8er da, an die ich aber nicht gleich meine Power verschwenden wollte, sowie erstaunlicherweise auch jede Menge Walrösser. Komisch eigentlich, da der ogni persönlich auch die skinnys vorzieht.

                      Und dann, ja, es gab auch eine 10. Diese saß ein bischen versteckt, so daß sie mir nicht sofort auffiel.


                      In der Folge lief das süsse kleine skinny Traummodel in pinken fantastischen Dessous aber ein wenig durch den Club, ich direkt hinterhergestalkt und angequatscht, es handelte sich um die AURA, wir waren uns auf Anhieb sympathisch und es gab zwei brainkilling megageniale Zimmer (siehe auch mein Bericht zu ihr).

                      Nach dem ersten Zimmer waren dann auch weitere 8er im Globe eingetroffen, eine 9 und noch eine 10 (AURELIA).


                      Keine Ahnung, ob Ingo es so verfügt hat, daß alle 10er Clubnamen mit „A“ anfangen müssen. Vermutlich aber nicht, sonst würde es nicht CLEO sondern ACLEO heissen.

                      Ich relaxte ein wenig im hinteren Pool als, oh Glückes Geschick, ein Gast mit ihrer geheiligten Majestät AURELIA herbeikam, Königin des Globe und der Analen.. nein halt, falsch, anal mag sie ja nicht 😂


                      Auf jeden Fall ließ sich besagter Gast mit der Königin zwecks einer Massage auf der Spielwiese vor dem Pool nieder. Da bestimmt wieder die Frage kommt „Wer ist schöner, AURA oder AURELIA ?“. Leute, die Skala geht nur bis 10. Bei beiden können allerhöchstens, aber auch nur knapp, die Victorias Secret Angels mithalten (und längst nicht alle von denen). Im Globe spielen manche Girls wirklich optisch in der Weltliga mit.


                      Jedenfalls zwinkerte mir AURELIA während der Massage zu, machte Faxen, verdrehte die Augen und streckte die Zunge heraus. Verdammtes freches und selbstbewußtes Biest ! Nun folgte bei den beiden Cüpli und Gequatsche.

                      Kann man so nichts dagegen sagen, mit der Königin läßt es sich super endlos quatschen und abhängen. Leider gab es keine anschließende Live-Show, stattdessen verschwanden die beiden mit einer Flasche Schampus auf dem Zimmer. Standesgemäß ! Und ja, AURELIA ist dafür auch wirklich immer sehr „dankbar“ und gewährt huldvoll dem edlen Spender ihre „Gunst“.


                      Nach dem zweiten AURA-Zimmer war dann für mich definitiv „Ende Gelände“ und ein weiterer fantastischer „Day in Paradise“ vorüber.

                      • Die Winde des Schicksals verschlugen mich jetzt doch mal wieder genau zwischen Weihnachten und Neujahr in die heiligen Hallen. Nun, was gibt es zu berichten ? Licht und Schatten. Wie heißt es in den alten Western doch immer so schön : „Gringo, willst du die gute oder die schlechte Nachricht zuerst ?“. Oder, mit dem Leitmotto meiner politischen Partei ausgedrückt : „Mut zur Wahrheit !“.


                        Ok, dann zuerst die schlechte : Es lagen die Scherben zersplitterter Gläser auf dem Boden herum (hatte ich der Rezeption gemeldet). Außerdem flogen leere Plastikbecher und Strohhalme auf den Sofas umher, meine Hauptkritik geht hier einmal an meine lieben Mitgäste :


                        MANN, IHR POTTSÄUE ! BENEHMT IHR EUCH ZU HAUSE AUCH SO ODER WAS ?!?


                        Möge der allmächtige Imperator ogni sich bitte dieser Sache annehmen.


                        Nun zu den guten Nachrichten : Das Line-Up ist wieder auf dem historischen Imperiums-Level. Viele 9/10 und auch mehrere 10/10. Unterhalb 7/10 überhaupt nichts. Ja, ein grenzdebiles Walross war anwesend, aber selbst dieses war für walrossische Verhältnisse trotzdem immer noch recht ansehnlich.


                        Insgesamt fühlte man sich wie auf einem Modelcontest, total geil, überall diese perfekten nackten gebräunten schlanken Mädchenkörper um sich herum. Gibt wirklich Schlimmeres, Zahnfäule beispielsweise. Waren geschätzt so ca. 40 Exemplare vor Ort, die wirklich gut zu tun hatte, da dank Public Dienstag auch jede Menge Gäste gekommen waren.


                        Gleich an der Rezeption fiel mir schon ein 10er Top Girl ins Auge, die mir gleich so bekannt vorkam. Und tatsächlich war das eine meiner Ultra-Top-Favos aus dem Golden Time (welches ja leider von der Konkurrenz abgefackelt wurde, RIP). Die mich hier im Forum schön länger kennen wissen bestimmt, was genau man sich unter einer „Ultra-Top-Favo vom Frauenversteher“ so in etwa ungefähr vorzustellen hat. Und ja, genauso ist es auch. Ihr Clubname ist FLAVIA, erst seit 2 Tagen im Globe.


                        Nun ja, wie das bei 10ern nun mal so ist war sie vorgebucht, und ich mußte mich hinten anstellen. Eine gute Gelegenheit, den „Public Sex“ Dienstag mal näher unter die Lupe zu nehmen. Direkt vor dem Kino stieß ein Gast einer vor ihm knienden, rassigen 9 direkt wieder und wieder seinen harten Schwanz in den Mund, während er sie am Hinterkopf gepackt hielt bis seine heiße Suppe in ihren süssen Mund spritzte. Ohh Mann Leute, für jeden, der neben dem Globe wohnt, ist „Pornos gucken“ wirklich vollkommen sinnlos.


                        Im Barraum spähte ich nach Beute, die Königin des Globe (AURELIA, 10/10) war aber leider zu einer Champagnerparty mit einem Gast auf dem Sofa an der Bar geladen. Mit eingeladen auch die zuckersüße AMIRA 2021, 10/10 (siehe mein Bericht von neulich zu ihr). Der offenbar omnipotente Herr mit ziemlich identischem Frauengeschmack zum Frauenversteher hatte auch noch eine weitere skinny 9 mit dabei. Nun denn, lassts euch schmecken. Der Gast den Schampus, die Girls den Schampus mit Sperma.


                        Inzwischen war jetzt so ziemlich in jeder Ecke und auf jedem Sofa wüstes Geficke und Ge-blowjobbe im Gange. Als perfekten Jagdstand für Voyeure zur Auswahl der Jagdbeute empfehle ich hier nochmal den hinteren Whirlpool mit direktem Blick auf die große Liegefläche sowie auf einen TV mit Fashion-TV. Models angucken gibts dort also zu 100% garantiert, mal mit einem Schwanz in der Spalte, mal ohne.


                        So, nun war es denn aber wirklich so langsam an der Zeit auch mal selbst was zu vögeln, also mal auf zur Suche nach FLAVIA. Ohh die kleine Maus wurde grade aufs härteste von einem Gast direkt vor der Poledancestange durchgefickt. Hart gepackt und dann von hinten wild gestoßen, dann mit dem Po zu sich im Sitzen draufgesetzt und schließlich direkt vor der Poledancestange auf den Rücken geworfen, aufgespreizt ,die schlanken Modelschenkel nach außen gedrückt gestoßen bis er in ihr kam. Da mußte die Kleine sich ihr Geld aber echt mal verdienen, die war danach schweißnass (sah auf ihrer makellosen Haut aber absolut endgeil aus).


                        Nun war ich aber tatsächlich als nächstes dran, und nach dem Duschen wurde sie direkt geschnappt, die FLAVIA, siehe auch mein Bericht zu ihr, viel Spaß beim Lesen.


                        Danach war es schon 21:59 Uhr, ohne Scheiss. Der Koch machte mir aus Erbarmen doch noch eine Spaghetti Bolognese, denn nachdem FLAVIA mich zweimal ausgesaugt hatte war wirklich Schmacht vorhanden.


                        Insgesamt wirklich mal wieder ein Top Erlebnis im Globe.

                        • Heute sind 58 Girls auf dem Plan! Wenn uns das die zerstörerischen Massnahmen des Bundesrates wieder wegnehmen schaue ich heute vorbei.

                          Also wir haben sogar einen entsprechenden Artikel in unserem Grundgesetz, vielleicht gibt es in der Schweiz Ähnliches ? Die Schweizer waren doch mal ein freiheitsliebendes Volk. Also früher irgendwann mal zumindest, so sagt man.


                          "In Artikel 20 Absatz 4 der Verfassung heißt es: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

                          • Wie geht das mit dem Contest Dienstags um 15 Uhr. Man kann ja Einiges gewinnen (5 x Eintritt und 5 x 30 Minuten). Kann jemand den Ablauf kurz skizzieren? Ich war neulich erstmals im Globe (Bericht folgt die Tage) und hatte mit Cleo zwei überragende Nummern. Mit der kann hat man sicher auch Chancen bei so einem Wettbewerb, die macht das schon! :-)


                            Also kann bitte jemand sagen, wie das abläuft!?

                            Naja, wie soll das gehen. Du brauchst eine Auserwählte die Dich um 15 Uhr auf die Bühne holt. Dort vögeln was das Zeug hält. Die Sache mit Cleo hat nur einen Haken: Ich hab Sie noch nie am Public Sex Day gesehen. Manche Mädels wohl meiden den Dienstag….

                            • Wie geht das mit dem Contest Dienstags um 15 Uhr. Man kann ja Einiges gewinnen (5 x Eintritt und 5 x 30 Minuten). Kann jemand den Ablauf kurz skizzieren? Ich war neulich erstmals im Globe (Bericht folgt die Tage) und hatte mit Cleo zwei überragende Nummern. Mit der kann hat man sicher auch Chancen bei so einem Wettbewerb, die macht das schon! :-)


                              Also kann bitte jemand sagen, wie das abläuft!?

                              • Hi I'm new to this forum and never been to the globe.

                                Can you tell me if the girls are doing extra like anal or CIM ? And what is the price for this usually ?

                                And I'm reading the messages to see who are the best girls according to you ?

                                Kind regards

                                Ludo

                                100 for CIM and 200 for Anal. Ask the girls before you go because not all will offer Anal. Your chances for CIM will be higher but still ask beforehand if you want to make sure.

                                • Club Globe Musik.Hallo zusammen ich finde es schade das im Globe immer diese Balkan oder Hip Hop rap Musik läuft.Ich würde es gut finden wenn auch bischen Rock oldies usw. gespielt werden würde.Wem geht es euch so wie mir??

                                  Servus

                                  Der tätowierte Barman hatte wirklich verschiedene Musikstile aufgelegt.

                                  Rock von Rammstein, Scorpions,ACDC,Rolling Stones.

                                  Bee Gees, Europe.

                                  Leider habe ich ihn schon eine Weile nicht mehr gesehen .

                                  Der brachte wirklich Abwechslung mit.

                                  • Lady-Lover Keine Panik, VIRGINIA wird dem Globe schon erhalten bleiben 😂👍


                                    Es gibt halt zu viele Beta-Männ(chen) die einen schlechten Service als gottgebenes Recht der Frau am auf ewig schuldigen alten weissen Mann ansehen und klaglos erdulden, oder sich selbst schön reden 🤣 Arme Irre halt, leider sind die Schlachtschafe gegenüber den Wölfen quantitativ 9:1 im Vorteil.


                                    Bischen doof, aber gibt genügend bildschöne Servicegranaten im Globe, von daher für mich ok😉👍

                                    • Es gibt eben wenige Menschen, die sich trauen die Wahrheit zu sagen, auch wenn diese vielleicht unangenehm ist, gelle ?

                                      Frauenversteher99 , weiß nicht, ob du es in deinem beruflichem Umfeld auch so hälst. Sicher eher nicht, denn sonst läuft du schnell Gefahr auf die schwarze Liste zu kommen und wirst bei passender Gelegenheit abgeschossen.


                                      Was dein Erlebnis mit VIRGINIA betrifft so ist dies für mich nicht nachvollziehbar, da dazu keine objektiven belastbare Fakten vorliegen, sondern nur eine subjektive Wahrnehmung deinerseits. Mittlerweile kenne ich dein Anspruchsdenken (überzogene Ansprüche), deshalb kein Gradmesser für mich. Wenn VIRGINA wirklich so schlecht ist, dann sind ihre Tage im CG gezählt.

                                      • Es gibt eben wenige Menschen, die sich trauen die Wahrheit zu sagen, auch wenn diese vielleicht unangenehm ist, gelle ?

                                        Wie man grade sieht sind die Freunde von "Friede, Freude, Eierkuchen" stark in der Überzahl gegenüber den Realisten.


                                        Quasi genau wie im "echten Leben".


                                        Wie geschrieben ist das Globe ein toller Club, mit meist wirklich herausragenden WGs. Wenn eine das ausnahmsweise mal nicht ist, ja, zugegeben, dann zeige ich mit dem Finger aus sie. Im Falle von VIRGINIA haben mir ja auch viele Recht gegeben, wenn auch nur "zwischen den Zeilen". Lest mal GANZ genau nochmal nach.. hehe.


                                        Wenn das der "rosarote Wattebäuschchen-Fraktion" nicht so sehr gefällt : Persönliches Pech !


                                        Kann ich aber mit leben, bin schon lange aus der Matrix ausgestiegen, schöner ist es aber innerhalb, da gebe ich den 10 Piba-Fans Recht.

                                        • Lieber Piba,

                                          schoen, dass Du hier wieder haeufiger schreibst. Ich habe Deine Berichte stets gerne gelesen, zum Beispiel einen ueber Nadja, die bis vor etwa 2 bis 3 Jahren im Globe eine echte Bereicherung war.

                                          Die Busch-Trommel im Globe funktioniert schon sehr gut. Die Maedels merken sich Gesichter und Geschmaecker. Dafuer kennen sie die Clubs einfach zu gut, es ist ihr Machtzentrum. Manchmal wundert es mich sogar, wenn mich Maedels nach einem (z. Bsp.) zweijaehrigen Sabbatical immer noch erkennen.

                                          Schlechte Erfahrungen kann man aussparen und auch fehlenden Service diskret anbringen, indem man den Namen der Dame nicht unbedingt erwaehnt. Wenn ich den Ruf als schwierigen Gast habe, bekomme ich auch weniger Maedels bzw mehr Absagen von denen.

                                          Wenn man "grenzdebil" den Maedels zu verstehen gibt, werden ggf auch andere Freier unter diesen Generalverdacht gestellt. Meistens bin ich doch nur bei der Einzellenlotterie besser weggekommen als das Maedel, das WG ist.

                                          NB: Mit einem sehr besonderen Geschmack braucht man ggf weniger Globe Besuche, um bekannt zu werden.

                                          • Lieber frauenversteher ,


                                            zu Deiner Bemerkung:

                                            Nein sorry Leute, Liebeskasper-Gefälligkeitsberichte gibbet von mir nicht (wie ihr sehr wohl wisst, gelle Piba ? 😊 ). Schonungslosen Strike scheinen einige der Forumsuser ja zu mögen, wenn ich meinen Like-Anteil so mit deinem vergleiche ? (jaja ich bin ein fieser Typ, aber solange euch das gefällt ist es doch ok).

                                            möchte ich schon etwas anfügen:


                                            es ist ein Unterschied, ob man alle paar Monate von Deutschland kurz anreist und dann wieder abzischt, oder wie ich Jahr aus Jahr ein, mehrmals pro Woche in mehreren Schweizer Clubs unterwegs ist.

                                            In meinem Fall würden schonungslose Strike-Berichte (zu Recht oder nicht sei dahingestellt) genau zu dem Effekt führen, dass ich von den Mädels in relativ kurzer Zeit gemieden würde. Die Busch-Trommel in den Clubs funktioniert ganz hervorragend.

                                            Und dann habe ich gar nichts gewonnen, ausser ein paar Likes mehr.

                                            Aber diese Likes kann ich mir in die Haare schmieren, wenn ich meine Top-Schüsse nicht mehr abbekomme :(


                                            Erlebnisberichte muss man lesen können: auch wenn man etwas nicht erwähnt wird sich der erfahrene Leser das Seine dazudenken.


                                            Gruss und Kuss in die Servicewüste Deutschland.

                                            • Na ja, also ich wollte meinem Kumpel halt mal die Globe Terrasse zeigen und plötzlich standen wir in der Finsternis 🤣


                                              Ok, nun aber Globe-Bericht vom Mittwoch. Zunächst mal das obligatorische Ingo-Bashing.


                                              /Ingo Bashing on

                                              Die Kaffeemaschine im Restaurant ist immer noch defekt ! ☹️

                                              /Ingo Bashing off


                                              Empfangen wurden wir diesmal vom Fritz, dann schnell umgezogen und geschaut, was sich Mittwoch mittag im Globe so rumtreibt. Hier wieder der obligatorische Schnellscan im Club :


                                              Anzahl grenzdebiler Walrösser : 0

                                              Qualität der Gäste : ganz ok

                                              Quantität der Gäste : Viel zu wenige, etwa gleich viele wie Mädels

                                              Quantität der Girls : mittags ca. 15, abends ca. 20

                                              Qualität der Girls : 6/10 bis 10/10

                                              Girls >= 60kg : 1

                                              Girls 50 - 59 kg : 20%

                                              Skinny Girls <50 kg : 80%


                                              Es war wirklich mal wieder schwer, sich da zu entscheiden. Gemäß Frauenversteher Doktrin, die anwesenden Supermodels von oben nach unten abzuarbeiten griff ich mir dann direkt mal eine 10, ein blondes schlankes Traummodel mit bildschönem Gesicht und Bikinifigur zum Sterben, es handelte sich um CLEO, uneingeschränkt empfehlenswert, auch im Service eine klare 10. Siehe auch mein Bericht zu ihr.


                                              Danach ging es dann etwas futtern und in den Whirlpool hinter der zweiten Bar, wo ein Gast grade zwei Mädels auf der Couch im Public Sex vernaschte. Vom Jaccuzzi aus natürlich ganz großes Kino, und zwar im wörtlichen Sinn, nicht im übertragenen 😉

                                              Der Pool ist kühler als der andere neben der Poledancestange und man hat auch Sicht auf einen Fernseher mit Fashion TV. Ich liebe Fashion TV ! Im Club will ich Folgendes sehen (Trommelwirbel) : Girls !

                                              Und sonst weder Fußball noch Politik.


                                              Nach der kostenlosen Liveshow bekam ich denn doch wieder Lust, konnte mich aber erstmal nicht zwischen der Latex-Frau LORENA und der Spanierin VIRGINIA entscheiden (beides optische 10er). Am Ende wurde es VIRGINIA, was sich aber leider als kompletter Griff ins Klo erwies, siehe auch mein Bericht zu ihr.


                                              Daß ich sehr schnell vom Zimmer zurück war fiel auch CLEO auf, die ich dann direkt als seelische Müllabladestelle mißbrauchte, ihr zum Ausgleich dafür als Gentleman aber natürlich einen Cocktail ausgab.


                                              Um für mich selbst herauszufinden, ob ich bei VIRGINIA möglicherweise schlecht im Bett gewesen war (ein jeder sollte den Fehler immer zuerst bei sich selbst suchen) ging ich dann nochmal eine Runde mit CLEO. Und nein, mein Commander stand beim zweiten Hub in ihren kleinen Modelmund sofort wie eine Eins, woraufhin ich sie im Doggy und Missionar wirklich hart durchfickte und dann in besagtem süssen Mund das ganze Drama perfekt beendete.


                                              Insgesamt heute eine gemischte Erfahrung.

                                              • Ich war heute mit der festen Absicht im Globe, dem Imperator Ingo Heidbrink mal so richtig schön einen zu verpricken. War dieses Mal allerdings -leider- noch nicht möglich, wie ihr im Folgenden erfahren werdet.

                                                Aber vielleicht ja morgen, denn das Zeus lasse ich ausfallen da beide dortigen Favos nicht arbeiten.

                                                Am Empfang nahm der, ich muß mir wirklich endlich mal seinen Namen merken, „Kumpel von Fritz“ mich und meinen Freund auf Erstbesuch freundlich und eloquent in Empfang.


                                                Nach Empfang der Saunaclub-Uniform betraten wir den Barraum. Der obligatorische Frauenversteher-Supermodel-Schnellscan ergab Folgendes :


                                                Anzahl grenzdebiler Walrösser : 0

                                                Anzahl grenzdebiler notgeiler Gäste auf Speed : eine ganze Menge

                                                Anzahl von Girls über 60kg : 2

                                                Anzahl von Girls 50kg-55kg : 20%

                                                Anzahl von skinny Girls <50kg : 80%

                                                Attraktivitätslevel der Girls : von 6/10 bis 10/10

                                                Anzahl der Girls : ca. 20


                                                Also alles in allem : Ein absolutes Frauenversteher-Paradies !


                                                Ich zeigte meinem Kumpel den Club und hier gibts direkt das erste Manko : Die Terrasse oben war komplett unbeleuchtet. Ejj Leute, erstens saugefährlich und zweitens keine Chance den Knopf in der Finsternis zu finden, um den Fahrstuhl wieder hochzurufen. Sehr geile Todesfalle 😂


                                                Es war Public Sex day im Globe, na ja, für meinen Kumpel direkt die perfekte Einführung um die liebe Samantha direkt auf dem Sofa zu vernaschen. Ich selbst schaltete den 10er skinny Supermodel-Detektor ein, und es gab tatsächlich mehrere PINGS.


                                                Auf meinem Schoss saß dann plötzlich, schwupps, die liebe Güteklasse 10/10 Amira, geschätzt 45kg, 160cm. Sie ist noch gar nicht lange im Globe, fiel mir aber gleich durch die weltklasse Performance an der Poledancestange und ihre ungeheure Energie und positive Ausstrahlung auf. Außerdem war sie im public Sex sehr überzeugend mit einem anderen Gast auf der Couch neben mir.


                                                Statt sinnbefreiter Diskussionen gab es dann direkt ihre süsse kleine Model-Minizunge tief in meinen Mund. Nun ja solchem Marketing eines 10er WG kann ein Frauenversteher nun wirklich nicht widerstehen. Siehe auch meinen Bericht zu AMIRA.


                                                Public Sex ist ok, wenn die Gäste eine gewisse Zurückhaltung waren. Die verarmten notgeilen Wixpantoffel-Spanner heute gingen mir und Amira durch ihre Aufdringlichkeit jedoch ziemlich auf die Eier bzw. die Eierstöcke.


                                                Das kostenlose Essen war wie immer wirklich gut, die Preise für a la carte Futter sind gehoben, allerdings auch nicht unverschämt.


                                                Abends gab es dann rumänische Tanzmusik, da hielt die Mädels nichts mehr auf den Sitzen.


                                                Ich fühlte mich wirklich wohl, die Mädels waren sehr lieb, witzig und respektvoll. Und krass attraktiv. Deren Anmache ist niveauvoll und auch nicht penetrant. So hat das Ganze Stil.


                                                Gerne wieder, morgen ist hoffentlich AURA im Dienst. Wäre doch eine würdige Nachfolgerin für einen der Lieblingskunden von AURELIA😂

                                                • Halloweenparty Freitag 29.10.2021
                                                  Einlösung meiner im Forum gewonnenen Eintrittskarte für die Party


                                                  Habe noch nie eine so ausgelassene, euphorische Stimmung in einem Club erlebt wie an der Halloween-Party im Globe. Es stellte alles bisher gesehene in den Schatten.


                                                  Als ich mit dem Zug in Schwerzenbach angekommen bin und den kurzen Fussmarsch zum Globe in Angriff genommen habe, sah ich wie kaum noch ein Parkplatz frei war und viele Autos mit deutschen und italienische Nummernschildern vor der Halle geparkt waren. Vor dem Eingang bemerkte ich paar Palmen und kaum geklingelt, wurde mir schnell die Tür geöffnet. Der freundliche Herr an der Rezeption hatte alle Hände voll zu tun und überreichte mir meine Handtücher und den Spindschlüssel.


                                                  Kaum angekommen, sah ich schon eine exotische Schönheit am duschen, welche mich schon mal musterte und ein bisschen anflirtete;-) Das fängt ja klasse an. Direkt unter die Dusche, Handtuch um die Hüfte und rein in die Halle.


                                                  Da ich das Globe sonst nur von einigen Besuchen an einem Werktag (Mittwoch) kenne, habe ich rasch festgestellt, dass dies nochmals eine ganz andere Hausnummer ist. Sehr viele Gäste, mehr anwesende Damen und die aufwendige Dekorationen passend zu dem Thema Fluch der Karibik. Die Mädels zeigten bei der Wahl ihrer Verkleidung viel Kreativität und es war ein Augenschmaus diese zu bestaunen. Ich wusste schon gar nicht mehr wo hinschauen, probierte aber gelassen zu wirken.


                                                  Gelegentlich drehte ich meine Runden und bemerkt den ein oder anderen öffentlich sexuellen Akt. Auf der Bühne ging es wild zu und her mit verschiedenen Shows, in Erinnerung bleibt mir eine ausgelassene Lesbenshow. Langsam aber sicher hatte ich auch Lust, eine Dame zu vernaschen. So sprach mich Aletta in der Nähe der Bar an, und da ich nicht umbedingt auf Public Sex stehe, gönnten wir uns ein Zimmer.


                                                  Wie es das Schicksal wollte, hat genau sie meinen Namen beim Gewinnspiel gezogen. Es war eine ganz nette Nummer mit der gesprächigen, liebenswerten Dame aus Rumänien. Das gekonnte Französisch schön tief und ausdauernd. Teilweise war der Service abgesehen vom FO etwas mechanisch, aber für einen ersten Zimmergang mit dieser Frau doch ganz in Ordnung. Ich wäre sicher nicht abgeneigt, mit ihr nochmals sexuelle Nettigkeiten auszutauschen;-)


                                                  Anschliessend gönnte ich mir noch ein paar Drinks an der Bar und genoss die ausgelassene Stimmung, in der ein paar Damen die Menge immer wieder anheizte. Zu einem zweiten Zimmergang ist es dann bei mir nicht mehr gekommen, weil es sich schlicht nicht ergeben hat. Es waren, wie bereits berichtet sehr viele Männer anwesend und die Girls auf der Bühne und bei Stammgästen gut beschäftigt.


                                                  Ich habe eigentlich noch nie eine so ausgelassene, euphorische Stimmung in einem Club erlebt wie an diesem Abend. Es stellte alles bisher gesehene in den Schatten. Ein Wunder, dass ich keine Reizüberflutung bekam, denn teilweise wusste ich schon nicht mehr wo hinschauen.^^


                                                  Zu Guter Letzt wurde ich wieder an der Rezeption von Herr Fritz freundlich verabschiedet und verliess Schwerzenbach mit einer spannenden, einmaligen Erfahrung, teil einer legendären Party gewesen zu sein.


                                                  Nochmals herzlichen Dank für den Gewinn an Administrator und an den Club Globe .

                                                  • Halloweenparty Freitag 29.10.2021

                                                    Einlösung meiner im Forum gewonnenen Eintrittskarte für die Party


                                                    sali zämme


                                                    Gerne möchte auch ich über meinen Besuch am Freitag Abend berichten. Da ich das ganze Wochenende unterwegs bin ich erst heute dazu gekommen.


                                                    Um 16:30 angekommen. Oh man... gar keine PP mehr frei. Da wusste ich vereits was auf mich zukommt in Club. Habe zwar dann doch noch einen PP gefunden der war jedoch von den Nachbaren. Zum Glück hat mich Angelo an der Rezeption davor gewarnt, dass der Abschleppdienst sicher noch vorbei kommt. Da musst ich noch schnell umparkieren. Als ich zurück kam, wurden die Autos um den PP den ich zuvor hatte schon abgeschleppt. Da muss ich sagen Glück gehabt.


                                                    Danach mich schnell schnell angecheckt, um den Club nach längerer Abstinenz wieder zu besuchen. Es war so richtig Fullhouse. Zwar waren viele gute Girls vorort, aber auch die Dreibeiner sind klar in überzahl. Die Stimmung war sehr gut. Dann kann ich verstehen, dass viele nicht mehr auf ein Zimmer warten wollten und stattdessen Publik Sex bevorzugten. Mir kam so vor als wäre Dienstag in den alten Zeiten.


                                                    An diesem Tag habe ich viele alte Gesichter wieder gesehen. Insbesondere die Alice. Kenne sie schon seit Jahren. Muss sagen ihre Optik ist in den reiferen Jahren noch viel schäfer. Leider war sie an diesem Tag wie viele andere Topshots sehr beschäftigt. Daher entschied ich mich für die Lucy die im Forum auch schon berichtet wurde. Das Zimmer war tadellos. 1A. Kann mich da wirklich nich beschweren. Hatte in denn letzten Jahren nur 1 ein mittelmässiges Zimmer in Globe. Daher wurde meine Erwartungen erfüllt.


                                                     


                                                    Der Club selber ist sehr schön ausgerichtet. Da hat sich das Team sehr viel Mühe gegeben. Auch die Shows waren klasse. Vorallem die Show um 7Uhr war sehr gut geplannt. Da merkt man schnell wie gut das Team eingespielt ist.


                                                    Um 8 Uhr wurde das Galabuffet eröffnet. Wirklich Top. Sehr gutes Essen und auch viel zur Auswahl. Hatte in einem Saunaclub schon länger nicht mehr so lecker gegessen.


                                                    Eigentlich wollte ich ca. Um 11Uhr nochmals zimmern. Jedoch war eine Favoritin den ganzen Abend ausgebucht. Daher blieb ich nicht mehr allzu lange und machte mich um 12 Uhr auf dem Heimweg.


                                                    Das Erlebniss war sehr toll. Muss mich nochmals bei allen bedanken. Insbesondere Angelo der mein Auto gerettet hat. Vielen Dank!


                                                    Lg und bis nächstes mal!


                                                    Zeus