Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz Saunaclub Sexpark Mittelland Schweiz
Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz
Na Und Laufhaus Villingen Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Club Palladium in Au im Rheintal Schweiz FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Na Und Laufhaus Villingen
FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal
Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern
Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant
Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte FKK Saunaclubs Region Basel in Liestal Saunaclub Zeus in Küssnacht am Rigi Innerschweiz bei Luzern Saunaclub Ostschweiz Elegant Sexstudio Club12 Oerlikon Zürich Erotikstudio h2o in Othmarsingen bei Lenzburg
Club Zeus Küssnach Beachparty Escort Sexpark - neuer Escortservice
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Sexparty Schweiz
Escort Sexpark - neuer Escortservice Club Zeus Küssnach Beachparty
Sexparty Schweiz Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Anmelden oder registrieren
Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz
Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty
Escort Sexpark - neuer Escortservice Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland
Sexparty Schweiz Club Zeus Küssnach Beachparty Jubiläum Saunaclub Blue-Up in Pfäffikon im Zürcher Oberland Escort Sexpark - neuer Escortservice
    • Hmm der Tagesplan besteht aus lauter 40kg Ladies mit Doppel-F Gummibumpern scheinbar 🤨


      Ist da auch natürliches A/B anwesend eigentlich ?

      Ich bin unregelmässig dort; nicht zuletzt auch wegen deiner Feststellung;


      immerhin gibt es Yamilet:) Latina; sportlicher Body:thumbup:; ca. 170cm hoch; 60kg-Kategorie;
      ev. die Dienstälteste aber super in Schuss; im Zimmer ging stets die Post ab:super::vollgas:;

      solche Girls sind dort leider untervertreten


      Lucky…

      …auf den die meisten dieser Püppchen mit Prinzessinen-Alliieren:schock: keinerlei erot. Anziehungskraft haben

      • Ich war am letzten Samstag da und fand es nicht viel anders als sonst, leider halt keine Public-Action. Wenn man nicht auf bestimmte Girls fixiert ist, muss man auch nicht warten. Einige sind ja auch sonst eigentlich immer gebucht.

        Diese Warterei auf „Die Eine“ kann ich auch gar nicht empfehlen, ausser es ist eine Stammfrau mit perfekter Optik und Service.


        Bei „neuen“ WG ist dann manchmal der totale Optik-Topshot dabei, du sprichst sie an „leider grad keine Zeit“, dann nochmal „nee jetzt gehe ich was essen“, dann nochmal „nee, nur im Duo mit meiner Freundin“.

        Drei Globebesuche später (jede Nacht heiss von ihr geträumt und dich per Kopfkino verrückt gemacht) kriegst du sie dann tatsächlich endlich aufs Zimmer und.... hast eine durchschnittliche 08\15 Nummer.


        Schon mehrmals selbst erlebt, besser du hältst dich an das Zitat aus dem Film „Starship Troopers“ - Nimm was du kriegen kannst !😂

        • Hallo Zusammen


          wollte mal kurz nachfragen, wie es aktuell so am abend im globe aussieht? Mein plan wäre es nach langer zeit so gegen 17-18 Uhr vorbeizugehen.
          danke für die antworten!

          Ich war am letzten Samstag da und fand es nicht viel anders als sonst, leider halt keine Public-Action. Wenn man nicht auf bestimmte Girls fixiert ist, muss man auch nicht warten. Einige sind ja auch sonst eigentlich immer gebucht.

          • Kann einer ein Update geben, der schon im Globe war seit dem Restart, wie es so ist? ist es völlig überfüllt wie der zeitungsbericht nahelegt? oder geht es? Girls sind wohl laut TP genug da, aber wie ist es mit der Stimmung? und sind die Einschränkungen (Abstände, Anzahlbegrenzung Gäste, Kontakhinterlassung usw) ertragbar oder eher schon mühlseelig nicht?

            @ extric

            Wie mir ein guter Freund erzählte war bei der Wiederöffnung viel los und der Parkplatz war schon am frühen Nachmittag besetzt. Einige Gäste mussten leider auf ihre Favos warten und/oder weil kein Zimmerschlüssel verfügbar war.

            Ich selber wollte mich mit einer meiner Favos treffen doch daraus wurde vorerst nicht :|.

            Was am Samstag so lief oder auch nicht darüber kann ich nicht richten.

            Gestern jedoch war eigentlich bis am frühen Abend nicht viel los und ich konnte zwei meiner Favos treffen :):) für mich zwei Service - Granaten.

            Einschränkungen gab es mit dem Public - Sex und die Girls durften mit den Gästen ausserhalb der Zimmer nicht küssen.

            Bei einem Zimmergang musste man einen Namen und Tel. angeben und den Namen des Girls sowie eher fak. die länge des Zimmergangs und für mich ertragbar.

            Der Service der Girls war wie vor Covit 19 einfach Spitze ;).

            Spannend war noch wer von den Girls wieder im CG seine Dienste anboten; die üblichen Verdächtigen und einige Neue :).

            Die Neuerung mit dem Küssen und der Kontakthinterlassung habe ich schon in anderen Clubs erfahren und von dem her nichts neues.


            Veni, vidi vici

            Gruss Stammi

            • Kann einer ein Update geben, der schon im Globe war seit dem Restart, wie es so ist? ist es völlig überfüllt wie der zeitungsbericht nahelegt? oder geht es? Girls sind wohl laut TP genug da, aber wie ist es mit der Stimmung? und sind die Einschränkungen (Abstände, Anzahlbegrenzung Gäste, Kontakhinterlassung usw) ertragbar oder eher schon mühlseelig nicht?

              • Heute dabei beim Restart, heute 55 Girls, morgen 60, Smalltalk mit Sunny und Ingo, zwei Traumzimmer mit Christina und Anitta, Essen gratis und sehr lecker, Amesia muss sich warm anziehen mit dem neuen überteuerten Konzept, ich denke, wir leben im besten Land für unser Hobby in diesen Zeiten, Thx Globe :thumbup:

                ... warum übertreuten ?:/ auf der Website es wird noch 95 eintritt und 80/140 bzw. ohne und mit ZK gesagt... das ist wie zuvor ... oder?

                • Die heiligen Hallen in Schwanzenbach haben heute wieder geöffnet. Um 14:30 Uhr noch 3 leere Parkplätze. Ein paar Superintelligente haben auf den verbotenen Parkplätzen parkiert und wurden abgeschleppt. Es war also richtig was los. Zeitweise mussten Girls 20 Minuten auf einen Schlüssel warten. Gäste mussten sogar in den 1. Stock ihren Spind beziehen. Gegen 20 Uhr hat sich das ganze aber etwas gelegt. Stämmgäste sind mehr oder weniger auf ihre Kosten gekommen. Einige Perlen wären aber zu haben gewesen. Viele Top-Girls haben aber einigen Gästen absagen erteilen müssen. Stimmung im allgemeinen sehr gut. Zwischendurch etwas laute Partymusik. Die Zukunft sieht gut aus. Ab Montag darf ja länger geöffnet bleiben und ich erwarte nächsten Freitag full house bis zum Schluss. Das Trennband in der Garderobe könnte man wegräumen und auch die Markierung Eingang/Ausgang. Eigentlich alles fast wie früher. 8o

                  Heute dabei beim Restart, heute 55 Girls, morgen 60, Smalltalk mit Sunny und Ingo, zwei Traumzimmer mit Christina und Anitta, Essen gratis und sehr lecker, Amesia muss sich warm anziehen mit dem neuen überteuerten Konzept, ich denke, wir leben im besten Land für unser Hobby in diesen Zeiten, Thx Globe :thumbup:

                  • der Club öffnet gemäss Planung erst wieder am 19.6.


                    ...was dann möglich sein wird, kann Dir wohl niemand in diesem Forum beantworten, dies fragst Du am besten dann im Club

                    • Mich stören weder Abstand, Maskenpflicht, Antikörpertest, noch Angabe der Personalien. Ich bin ab dem 8.6. wieder am Start. 💪

                      Ich sehe es so:

                      Angabe der Personalien: Stört mich nicht, Vorname und Nummer sind wenn man einen Termin vereinbart eh bekannt und würden mich auch einem Club nicht stören. Und beim Nachnamen würde ich einfach kreativ werden.


                      Antikörpertest: Schon unangenehm, aber wenn jetzt wirklich gleichzeitig vier, fünf meiner Wunschgirls anwesend wären würde ich es wohl widerwillig mich über mich ergehen lassen.


                      Abstand: Macht schon einen Grossteil unmöglich. Aber ein Private Strip und dann ein Kurzer Abschluss in Doggyposition wären eine Alternative. Allerdings sicher nicht zum Standardpreis. Sondern wenn dann für maximal 40 CHF Clubeintritt und maximal 80 CHF/30min für den Zimmergang. Aber das dürfte dann für den Club und die WGs unattraktiv werden. Weil die 40 CHF würden dann ja schon mindestens für den Antikörpertest drauf gehen. Und wenn dann von den 80CHF/30min noch der Club was abhaben möchte bleibt für die WG fast nichts mehr.

                      Maskenpflicht: Absolutes No-Go. Dann wäre wegen der kaum mehr mehr sichtbaren Mimik und der eingeschränkten Kommunkation nichtmal mehr ein Private Strip intressant.

                      • Ich gehe mal davon aus das dieses Interview geführt wurde bevor klar wurde das in der Schweiz schon ab 6.6. wieder Paysex möglich ist.


                        Denn ansonsten dürfe eine Maskenpflicht und verpflichtende Antikörperpflicht potentielle Gäste eher abschrecken, wenn es bei der Konkurrenz auch Ohne geht.

                        Mich stören weder Abstand, Maskenpflicht, Antikörpertest, noch Angabe der Personalien. Ich bin ab dem 8.6. wieder am Start. 💪

                        • ist ja gut, wenn dem Chef die Masken nicht stören, aber seinen Gästen würden die Masken bestimmt stören. Vor allem der sachgemässe Umgang mit diesen.

                          Mit einem positiven Antikörpertest würde er die Anzahl der potentiellen Gäste sehr dezimieren :)

                          • Zeitungsartikel/Quelle:

                            https://zueriost.ch/news/2020-…tikoerpertest-vor-dem-sex


                            «GLOBE»-Besitzer fordert Antikörpertest vor dem Sex


                            Für Ingo Heidbrink ist das Ende des Bordellverbots nur konsequent. In seinem Schwerzenbacher Club Globe sei die Ansteckungsgefahr nicht höher als in einem Restaurant.


                            Der Schwerzenbacher Sexclub Globe ist seit Monaten geschlossen. Der Bund hat Mitte März als Coronaschutzmassnahme Sexbetriebe schliessen lassen. An der Pressekonferenz vom Mittwoch hat der Bundesrat nun aber ein Ende des Prostitutionsverbots ausgesprochen. Damit dürfen Bordelle per 6. Juni ihre Türen wieder öffnen. Der Bundesrat befürchtet, dass sonst viele Prostituierte in die Illegalität abwandern und ihre Dienst noch weniger geschützt auf der Strasse anbieten könnten.


                            Für «Globe»-Besitzer Ingo Heidbrink war eine Ende des Verbots angezeigt: «Die Corona-Fallzahlen sind so gering, dass sich eine Beibehalten der derzeitigen Regeln nicht rechtfertigen lässt.»


                            Wie andere Dienstleistungsbetriebe müssen aber auch Bordelle ein Schutzkonzept vorweisen. Das Bündnis Prokore, das sich für die Interessen von Sexarbeiterinnen einsetzt, hat dem Bund entsprechende Vorschläge gemacht. Ihr Konzept sieht unter anderem besondere Hygiene bei den Handtüchern und Handschuhpflicht beim Analsex vor.


                            Schutzmasken beim Sex

                            Heidbrink kann mit diesem Konzept gut leben. Und er schlägt zwei weitere Massnahmen vor: Freier und Prostituierte sollen in seinem Haus beim Sex Masken tragen. Weiter fordert er, dass sich Kunden, bevor sie mit der Prostituierten aufs Zimmer gehen, einem Antikörper-Schnelltest unterziehen. In allen übrigen Räumen gilt der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand von zwei Metern.


                            Eine spezielle Sicherheitsperson, die für die Einhaltung dieser Regeln sorgt, brauche es nicht, findet Heidbrink. «In den öffentlichen Bereichen des Globe ist die Ansteckungsgefahr nicht grösser als in einem Restaurant. Es braucht keine Sonderregeln, nur weil wir im Sexgewerbe arbeiten.»


                            Ihm ist klar, dass eine Maskenpflicht das Erlebnis beim Sex stört. «Aber wie alle anderen Branchen müssen auch wir Abstriche machen.» Falls sich ein Freier einmal nicht an die Regeln halten sollte, könne die Prostituierte einfach aus dem Zimmer laufen. Zu Störungen käme es sowieso nur selten: «Monatlich gibt es pro Club nie mehr als einen Fall, in dem ein Kunde aus dem Club verwiesen werden muss.»

                            • Bin schon jetzt sehr gespannt auf den ersten Tagesplan in Juni...kann es kaum erwarten! Ich komme sicherlich vorbei, wenn einige mir bekannte Damen anwesen sein werden. Was denkt ihr! Es wäre cool wenn die Clubleitunf evtl bereits im voraus die mitteilen würde..natuerlich ist jetzt alles in Abklärung. Aber vorfreude ist dich die schönste Freude...


                              • Speziell war, dass sie mir am Schluss gestanden hat, dass sie nur da sei weil sie das Flugticket nicht bezahlen kann.

                                Ohne Worte. Im angeblich best laufenden Club der Ch, indem die Girls täglich angeblich so super verdienen, dass sie gar nicht wissen, wohin mit der Kohle, sogar als arrogant verschrieen sind, weil sie nicht Jeden nehmen, sondern es sich leisten können, Laufkunden und Sparbrötchen abzulehnen und zu ignorieren , und dessen Chef gemäss eigener Aussage zu den reichsten Männern der CH gehört, sollen sich Top-Frauen keinen Billig-Flug für paar Stutz nach hause leisten können ? Das müssten die doch mit einem Gast verdient haben. Ja, wo ist ihr ganzes Geld ? Erzählen die alle nur Märchen oder verdienen die etwa gar nichts ? Und der Chef kann ihnen von seinen angeblichen Millionen kein lumpiges Darlehen oder Vorschuss geben ? Kann das sein ? Vielleicht weiss @ geogeo mehr ?

                                • Was machen diese Frauen falsch? Eine Bomben-Frau, die in Globe arbeitet und hat kein Geld um zurückzufliegen????

                                  Hallo mustangs


                                  Ich hoffe du hast beim Schreiben auch den Kopf entrüstet geschüttelt.


                                  Als erstes: Das wurde mir gesagt. Wie wahr das ist, weiss ich nicht.

                                  Als zweites: Ist bekannt, dass diese Girls nicht unbedingt betriebswirtschaftlich fit sind. Einfach verdient, schnell ausgegeben.

                                  Als drittes: Scheint die Gäste bleiben weg und der Eintritt der Damen ist signifikant.


                                  Und so weiter..


                                  Ich empfehle allen hier : aufgeschobene Besuche jetzt zu machen. Die Girls sind echt motiviert!

                                  • Einlösung meines gewonnenen Gutscheins von der 6profi Sextombola

                                    Eintritt inkl. Halbe Stunde Vollservice


                                    Globe ganz speziell.


                                    Der Gutschein frisch gedruckt in der Tasche, die erste Gelegenheit zum Einlösen gepackt.

                                    Mit täglich neuen Ausprägungen der aktuellen Hysterie, kann es jeden Tag zu spät sein.


                                    Speziell war, dass ich mit dem Gewinn mich echt gut gefühlt habe.

                                    Nach kleinen Missverständnis wurde alles geregelt am Empfang.


                                    Speziell war, dass auf dem Weg von Garderobe an die Bar kaum Begegnungen stattfanden.

                                    Ich denke ich habe etwa ein Dutzend Girls geortet. Die Gäste eher noch weniger.


                                    Wie üblich an die Bar gesetzt etwas getrunken und die Situation gescannt.


                                    Speziell zu erwähnen ist die erlesene schöne Optik der Damen.

                                    Hier gibts keinen Zweifel. Es ist die Ansammlung von supergut aussehenden Geschöpfen die einfach sonst nirgends zustande kommt.

                                    Dank der kleineren Anzahl war es irgendwie ein grösserer Genuss.


                                    Es kam natürlich so wie es sein sollte.

                                    Ich wurde von einer dunkelhaarigen nahezu perfekt proportionierten Schönheit angesprochen.

                                    Sie hat sich auch Zeit genommen auf einem Sofa zu quatschen.

                                    Die Clubregeln verlangen, dass diese Zeit kurz sein muss. Blöd.

                                    Weil einfach so wenig los war, blieb sie länger.


                                    Das Zimmer war solide Arbeit mit hoher Qualität. Nicht weniger aber auch nicht mehr.

                                    Ich hatte gleich eine Stunde bestellt.


                                    Speziell war, dass sie mir am Schluss gestanden hat, dass sie nur da sei weil sie das Flugticket nicht bezahlen kann.


                                    Ich bin noch etwas essen gegangen.

                                    Da waren sicher 8 Frauen in beinahe normalen Kleidern auf einem Haufen am quatschen.

                                    Wenn das eine Kontaktbar sein soll, findet eher wenig Kontakt statt. Leider wusste ich nichts davon.

                                    Da war nämlich eine Dame die mich sehr interessiert hätte.


                                    Ich bin ganz zufrieden wieder weiter.

                                    Dank dem Gewinn hatte ich Gelegenheit das Globe von einer anderen Seite kennen zu lernen.

                                    • Gute Atmosphäre wie immer & Hohe Service Qualitität der Girls


                                      kann mich rumpelspitz zum grossteil anschliessen. war anfang letzte woche im globe und es war im grossen und ganzen geil wie immer. irgendwelche problemchen haben die girls ja immer und dass momentan etwas angst wegen des coronavirus umgeht ist in der restlichen gesellschaft ja nicht anders. keine übertriebene angst, also nix ala "sex nur noch mit gummihandschuhen und mundschutz", aber halt die verständlichen unsicherheiten "wie geht es weiter", "werden noch gäste kommen", "verdiene ich weiter genug", "bleibt der club offen" die ja viele firmenchefs, selbständigerwerbende und angestellte im moment auch beschäftigen. bezüglich sauberkeit, hygiene, safe-sex waren die damen im globe ja sowieso schon meist vorbildlich - da haben die neuen corona-regeln nicht viel verändert.


                                      sobald es mit den girls jedoch in den nahkampf ging, war nix mehr von ängsten, corona oder sonstigen alltagssorgen zu spüren. die schönen frauen wissen genau, wie sie uns verwöhnen können dass wir alles rundherum vergessen. die standard servicequalität im globe ist für mich einfach der wahnsinn, vor allem weil sie von so vielen so schönen frauen durchs band eingehalten wird.


                                      und apropo der erwähnten hinteren bar: die ist doch seit ewigkeiten unbesetzt oder nicht? ich habe nur jeweils gelesen, dass sie bei partys aufgeht. aber ich persönlich hab sie ehrlich gesagt noch nie bedient gesehen. gehe aber auch meist unter der woche und zu ruhigeren zeiten in den club.

                                      • Ausgelassene Stimmung im Globe


                                        Ich war Samstag vor einer Woche in den heiligen Hallen.... da war noch keine Spur von Temperatur messen oder desinfiszieren... No Panic meinte Angelo :)


                                        Nun in der Zwischenzeit scheint einiges los gewesen zu sein...


                                        Die Stimmung damals war recht ausgelassen und noch keine Angst spürbar. Ob bereits weniger Gäste da waren, find ich schwierig zu beurteilen. Im Globe gibts immer Phasen wo es sich etwas leert und danach ist es wieder voller an der Bar. Apropo Bar... die hintere kleinere Bar scheint nicht mehr besetzt zu werden. Wohl aus Spargründen. Ich finds etwas schade.


                                        Damen hatte es oh man(n)... einfach ein Traum im Globe. Ich liebe die Stimmung. Schwer zu beschreiben. Jeweils am Anfang brauche ich etwas Akklimatisation, weiss meistens nicht wo ich mich verstecken soll...:P


                                        Wurde daher gleich am Anfang von Camelia "erledigt". Ohne dass ich etwas getrunken hatte8|

                                        Aber ich wollte es wohl so keine Ahnung :saint: Sehr nette Lady, sehr sympatisch. Wenn sie die Haare zusammen bindet sehr süss. Hat Sillis wo man noch etwas aufpassen muss. Auch beim Blowjob sonst ist gleich vorbei8o


                                        Danach relativ zügig ins Restaurant. Essen war gut wie immer, Dessert auch. Nimmt mich wunder ob alles selber gemacht wird. Sind recht lecker diese Kuchen.... Aber anderes ist auch lecker. Jetzt musste ich etwas verdauen. Gut um die Damen zu vertrösten. Scheint viele neue Damen zu haben, sie waren recht aktiv und ich eher ein Opfer da so halb tot daliegend 8)


                                        Eine langhaarige schwarze Schönheit, sehr skinny gesellte sich zu mir. Aber es war noch zu früh.

                                        Leider habe ich sie nachher nicht mehr gesehen;(;(


                                        Blond war an diesem Abend mein Thema, obwohl ich nicht wollte8o

                                        Donatela, from Ukraine, hat mir dann alles abverlangt. Zuerst zusammen ein Glas Wein getrunken... 8.- pro Glas... was wird da wohl drin gewesen sein:/8) Im Himalaia, fast über den Globe Dächern hatten wir eine gute Zeit. Sie spricht auch Deutsch und gut Englisch. Ein kleiner Vamp, Top Service! Schade dass die meisten Damen immer wieder eine rauchen müssen. Wohl doch etwas gegen den Stress auch. Übrigens für Liebhaber von Zungenküssen ist Donatela die richtige Gespielin8o Obwohl ich Mühe habe mit solchen Details. Könnte auch zwischen den Parteien bleiben. Bin wohl doch zu romantisch....


                                        Globe immer noch Top, negative Erlebnisse kaum möglich. Chemie muss stimmen klar. Liebe einfach diese knisternde Stimmung, kann so gut abschalten. Mindestens eine Schönheit möchte ich jeweils mitnehmen... aber insgesamt doch nicht ganz billig für Otto Normalverdiener.


                                        Globe empfehlenswert? Ja absolut, noch immer!

                                        • Letzten Samstag gelang es mir, wieder einmal hierher zu kommen. Ich merkte, dass es wieder mal höchste Zeit war, denn die JULIE und GIANINNA haben mich sehr vermisst. An der Récéption teilte mir Angelo mit, dass sich diese beiden Ladys gefreut haben, als ich ein Date für sie buchte. So war es auch. Mein erstes grosses Vergnügen ging mit der Julie los. Ich wurde von ihr freudig und küssend in die Arme genommen. Wir verzogen uns sofort nach hinten in die ruhige Ecke. Es war wieder soo schön für mich, in Julies Macht zu sein.


                                          Siehe auch meinen Erlebnisbericht über JULIE >>>>


                                          Nachdem wir miteinander geduscht hatten und ich mich noch in der Garderobe am fertigmachen war, kam gleich die Gianinna daher und holte mich ab - natürlich sehr schön, wenn es bereits in der Garderobe losgeht. Wir genossen nun zusammen ein sehr grosses Vergnügen.


                                          Siehe auch meinen Erlebnisbericht über GIANINNA >>>>


                                          Nach diesem wunderschönen Erlebnis trafen wir uns nochmals an der Bar. Wie ich merkte, war es wirklich letzten Samstag der richtige Tag hierher ins Globe zu kommen, denn nicht nur wegen der Julie und der Gianinna, sondern auch betreffend dem Essen oben im Restaurant, denn es gab Schnitzel Pommes Frites und Frühlingssuppe, was der Herkules nun sehr liebt. Das Essen war wirklich lecker. Nachher dann verkam ich nochmals der Gianinna. Auch lernte ich die Leonie kennen, sie ist eine Brasilianerin. Es hat aber hier im Club Globe viele neue Girls gegeben, wie die CRISTINA oder die LINDA - diese ist auch eine Deutsche. Als ich nochmals mit der Julie zusammen war, lernte ich die MIA kennen, sie ist auch eine sehr nette Dame. Die Wahl der Ladys vergrössert sich allmählich wieder hier im Globe und ich habe mir daher vorgenommen, wieder mehr in diesen Club zu kommen. Als ich dann am Gehen war und mich an der Récéption von Angelo am Verabschieden war, verkam mir nochmals die Gianinna und der endgültige Abschied vom Globe endete mit ihr.

                                          • Letzten Samstag schaffte ich es wieder mal hierher ins Globe. Eigentlich wollte ich am letzten November-Montag kommen, aber die Julie ging gerade auf Urlaub und da war ich an diesem Tag im Club Westside bei der Ami und der Sandra. Somit nahm ich mir dann den 7. Dezember vor und dies gelang mir auch. Ich buchte gleich auf den Nachmittag ein Date mit meinem Julie-Engelchen und erschien dann auch um diese Zeit. An der Récéption eingecheckt, sagte mir Angelo, dass die Julie bereits auf mich am Warten sei. Somit pressierte ich beim Umziehen in der Garderobe und begab mich sofort an die Bar, wo ich von der Julie küssend und freudig empfangen wurde. :verliebt::verliebt::kuss::kuss::kuss:
                                            Eigentlich hätte ich auch gerne mit der Giannina ein Date gemacht, aber leider verpasste ich sie um 2 Tage - sie sei leider wieder nach Hause gegangen. Somit beschloss ich mich aber, die Giannina-Zeit mit der Julie zu füllen und so hatte ich eine sehr lange Zeit mit meinem Julie-Prinzesschen! :happy::happy::happy:

                                            Siehe auch meinen Erlebnisbericht über JULIE >>>>

                                            Nach diesem goldigen und heissen Vergnügen mit meinem Engelchen begab ich mich ins Restaurant zum Essen. Nachher dann verkam mir die Julie noch einmal, verschwand aber dann in eine Ecke, wo sie bereits mit einem anderen Gast zusammen war. Na, mir konnte dies egal sein, denn ich hatte sie ja für eine lange Zeit. Eine gute Lady für eine Alternative kann für mich beim nächsten Mal die MIA sein, die ist auch eine schöne und heisse Blondine. Sollte beim nächsten Mal die Giannina auch wieder weg sein, werde ich die Mia nehmen, wenn sie anwesend ist. Ich habe aber auch noch andere schöne Ladys gesehen; als ich vor dem Gehen war, begab sich eine kruselige Blondine auf die Tanzfläche. Sie war noch sehr gross - diese könnte auch etwas für mich sein, weiss aber ihren Namen nicht. Sollte sie mir bei meinem nächsten Globe-Besuch wieder verkommen, werde ich einen Versuch mit ihr machen. :verliebt::verliebt:
                                            Dem Club Globe wünsche ich nun frohe Weihnachten und alles Gute fürs Jahr 2020! Für die Silvesterparty wird es wieder schöne Ladys zur Show geben, kann aber leider nicht dabei sein. Komme aber sicherlich im Januar, spätestens aber im Februar wieder! ;)

                                            • Im Globe und Co. ist es dem Girl eigentlich scheiss egal bei wem sie den Schwanz aussaugt oder was für ein Typ sie fickt!
                                              Hauptsache die Kohle stimmt, wie mehr umso besser den Service bis zum Wunsch des Freier!
                                              Das verankert sich im Hirn des Girl und das bleibt ein Leben lang so! Die sexuelle Liebe ist dahin!
                                              Pluto liegt da nicht ganz richtig denn auch ausgediente Nutten sehnen sich danach und pflegen den Kontakt mit den Geldgeber!
                                              Das Globe ist da ein Sprungbett für ein Leben das wir nicht möchten !
                                              Was ist wenn dir ein Globe Girl plötzlich schreibt, so nach ein paar Jahren!
                                              Ich genoss Andrea und wir diskutierten das und Ojeee was passiert mit ihr?
                                              Tja wir hatten guten Sex mit vielen Wünschen und es war heiß aber auch nachdenklich!
                                              Grüße

                                              • wenn sie auf dem Tagesplan erschienen ist, dann war dein Erlebnis schon real.


                                                War natürlich mit einem Augenzwinkern gemeint ;) Bin zum Glück geistig noch genug "zwäg" aber manchmal sind orgasmische Erlebnisse mit wunderschönen Frauen halt schon nah am träumen.......:schweiz:


                                                Es gibt im Globe einige die nur sehr kurz dort sind, weil es denen nicht gefällt. Andere dürfen nicht lange bleiben oder nicht mehr wiederkommen.


                                                Damit wirst du wohl (leider) völlig recht haben..... Obs ihr "nicht gefallen" hat kann ich nicht beurteilen. Dass sie nicht "bleiben durfte" wäre anhand ihrer performance ein grosser Fehler. Aber quintessenz bleibt, dass sie mit grosser Wahrscheinlichkeit weitergezogen ist......


                                                Farewell! Ein Grund mehr im Club einfach nur den Moment zu geniessen....:schweiz:

                                                • mit "falschen" Angaben (25 statt 31jährig). Auch seither ist sie nicht mehr auf dem Tagesplan aufgetaucht, :schweiz:



                                                  wenn sie auf dem Tagesplan erschienen ist, dann war dein Erlebnis schon real.
                                                  Die Profilangaben sind ziemlich oft für Tonne. Egal ob Alter oder Grösse und selbst die Fotos sind zum Teil massiv bearbeitet das es einem wie eine andere Person vorkommt.



                                                  Es gibt im Globe einige die nur sehr kurz dort sind, weil es denen nicht gefällt. Andere dürfen nicht lange bleiben oder nicht mehr wiederkommen.

                                                  • Obwohl es noch vor der Halloween-party war, spukt mir irgendwie immer noch mein Globe-Besuch vom Oktober im Kopf rum:
                                                    Wollte nach mehreren gelungenen Zimmergängen eigentlich den Abend gemütlich an der Bar ausklingen lassen. Mein Blick auf einer eher weniger motivierten Stangentänzerin. Erlösender Songwechsel und eine dünne blonde Schönheit greift sich die Stange, mit einem riesigen Smile im Gesicht. Sie hat mich scheinbar sogleich als ihr nächstes "Opfer" auserwählt, denn sie bewegt sich überaus lasziv und sucht intensiv den AUgenkontakt mit mir, stets mit einem sympathischen Lachen auf den Lippen. Hab ich selten, nein, noch NIE so erlebt. War wie gesagt gedanklich schon auf dem Heimweg, aber wurde irgendwie betört von dieser mythologisch angehauchten "Sirene".


                                                    Wenig überraschend kam sie nach ihrem erotischen Tanz gleich zu mir. Ihren fröhlich-erotischen Charme behielt sie auch beim Smalltalk bei und aus der Nähe erkannte ich noch besser, wie gut trainiert die Dame war: kaum ein gramm Fett am Körper, dazu schön natürliche B-Cups und ohne Tattoos. Bei diesem geradezu mystischen Auftritt konnte ich gar nicht anders, als mich ihr zu "ergeben". Folgte dem Knackarsch ins Zimmer und bereute dies keine Sekunde. Von ruhig & zärtlich bis zu hartem Powersex spulten wir das volle Programm ab, bis wir beide verschwitzt und glücklich ins Bett sanken und die letzten Minuten auskuschelten. War ich vorher schon zufrieden mit dem heutigen Besuch, so war ich nach diesem Zimmer einfach nur noch 100%ig happy.


                                                    Nun was mir "Kopfzerbrechen" bereitet: Schon als sich DONATELA (UKR) vorstellte war ich mir sicher, dass ich ihren Namen nicht vom Tagesplan kenne oder sonstwo in Berichten von ihr gehört hatte. Zwar sah ich ihr Profil danach am Abend auf der Homepage aufgeschaltet, aber ohne Fotos und mit "falschen" Angaben (25 statt 31jährig). Auch seither ist sie nicht mehr auf dem Tagesplan aufgetaucht, sodass ich mich langsam frage: geschah diese wundervolle Sex-Zugabe bis ins Nirwana tatsächlich, oder hab ich mir bei meinen Club-Besuchen langsam selbst das Gehirn rausgef*ckt? Gibt es dieses grünlich anmutende Haus voller Sexgöttinen wirklich, oder ist es nur eine Ausgeburt langjähriger Männerfantasien? Entscheidet X-Factor, ob diese Geschichte wahr ist oder frei erfunden? Werden wir alle in der Matrix ruhiggestellt und abgemolken?
                                                    ........ich schweife ab. Es bleibt eine schöne Erinnerung an eine Frau, die ich bis anhin niemehr im Globe getroffen habe und vielleicht nie mehr sehen werde. Kann nur hoffen, dass die Erinnerung möglichst lange frisch bleibt..... :schweiz:

                                                    • In den letzten Wochen hab ich nix geschrieben weil ich meine finanziellen Ausgaben im Pay-Sex recht deutlich reduziert habe und wenn ich doch Geld ausgegeben habe, waren die Erlebnisse bis auf ein paar Ausnahmen (Ruby im Freubad :super: und Inna im Club Swiss :super: waren absolut Top!) durchschnittlich bis gut aber nix worüber sich zu berichten lohnt. Bin auch in der schweizer Saunaclub-Szene herum getingelt hab mich aber nirgends als 6Profi-Schreiber geoutet. Das Prickeln kam meist von der anderen oder neuen Umgebung her und nicht weil da eine besonders erotische oder sexuell aufgeladene Stimmung herrschte. Gefühlt war und ist überall ein bisschen Flaute im Geschäft.


                                                      Bin an einem der vergangenen Tage nach sechs, sieben Wochen endlich wieder nach Schwerzenbach gefahren. Und im Globe gab es an diesem Tag keine Flaute. Es wehte ein steifer Wind. (Im übertragenen Sinne gemeint) Sehr gute Stimmung und viele bildhübsche Frauen mit perfekten Körper. :lachen: Das zieht natürlich Gäste an und die kamen recht zahlreich. Die Stimmung ausgelassen weil jedes Mädel an diesem Tag seine Gäste fand. Ich wurde oft, sehr oft angesprochen und hab mit vielen Frauen ein paar Worte gewechselt. Hängen geblieben bin ich an der hinteren Bar bei Claudia und Ayla. Claudia kenne ich ja bestens und sie weiss, dass ich ab und zu einen Dreier mache. Die beiden gingen sofort in den zuckersüssen Anmach-Modus. Es wurde mit den Wimpern geklimpert, mich verführerisch angesehen und ich wurde mit Komplimenten überhäuft. Ich so: Nööööööööööö heute nicht. Das Flirten wurde so nur noch intensiver. Ich genoss es, wie diese zwei Top-Frauen versuchten mich zu einem Dreier zu überreden. Ich nochmals so: Nöööö heute nicht. Aber nicht mehr so überzeugend. Die beiden gaben nicht auf bis ich aufgegeben habe. Erst ein Zungenkuss für die eine, dann für die andere. Ab ins Zimmer Mädels! Husch husch!


                                                      Claudia übernimmt ganz sanft die Führung im Zimmer und Ayla ist eine ganz feine Liebhaberin. Die beiden ergänzen und harmonieren ganz wunderbar zusammen. Ich werde nach Strich und Faden verwöhnt. Details schreibe ich generell keine mehr aber glaubt mir, dass nicht nur mein Schwanz prall gefüllt war mit Blut sondern auch mein heftig pochendes Herz. :liebe: Es war schlicht etwas vom Feinsten was ich mit den beiden machen und erleben durfte. Grandios! Danke Mädels! :verliebt:


                                                      Eigentlich hätte ich nach diesem traumhaften Erlebnis nach Hause gehen sollen aber wenn man schon den weiten Weg auf die andere Seite Zürichs gefahren ist bleibt man noch etwas. Essen und relaxen. Ich laufe mehrmals Miky über den Weg. Das ist auch so eine Geschichte mit Miky ... sie war vor ihrer Globe-Karriere ein paar wenige Tage in einem Club und ich hatte dort ein tolles Erlebnis mit ihr. Wir haben uns vor ein paar Monaten im Globe wieder erkannt und wollten das Erlebnis wiederholen. Ich bin ja nicht oft im Globe und meist war sie besetzt oder dann ich. Es kam einfach zu keinem Zusammenkommen. An diesem Tag sollte es passieren.


                                                      Miky hat ein ganz besonders Wesen. Sie hat immer gute Laune und scherzt mit ihren Club-Freundinnen herum. Da wird auch mal zu Dritt oder Viert an der Stange auf dem Rondell getanzt und gute Stimmung verbreitet. Sie ist aber auch ein ganz kleiner Frechdachs deren Anmache ins neckische leicht provokative abgleiten kann. Ich mag sowas! An diesem Tag waren die kleinen Flirtspielereien mal süss, mal theatralisch Provokant. Ich glaub, sie fühlte sich von mir herausgefordert weil ich sie zwei, drei Mal hab abblitzen lassen. Als sie dann die Hände in die Hüfte gestemmt betont provozierend vor mich stellte und mich mit ihrem schönsten Lächeln anstrahlte wusste ich dass jetzt der richtige Moment gekommen war. In einer zweier Polonaise durchs Globe steuerten wir das Spartacus Zimmer an und verschwanden darin.


                                                      Miky ist eine wahre Entertainerin! Ein "Ein-Frau-Zirkus" in positivsten Sinne gemeint. Miky ist Moderatorin, Künstlerin, Artistin und Clown alles in einer Person und alles zu seiner Zeit. Wir haben geschmust und geküsst (sie küsst göttlich), wir waren albern und haben uns geneckt, dann waren wir mal sanft mal härter (ihr Blow-Job ist himmlisch) zueinander und immer haben wir uns angesehen wie zwei frisch Verliebte. Und ihr Lächeln das mein Herz dahinschmelzen lässt ... :liebe: endlich wieder eine Frau die verstanden hat das es bei mir im Zimmer nicht nur um Sex geht sondern auch darum eine gute, lustige Zeit zusammen zu verbringen. Und da gehört für mich Geist und Gemüt mit dazu. Miky ist der lustigste und süsseste Wirbelwind im Globe!


                                                      Zufrieden und glücklich habe ich ausgechecked, die drei wunderbaren Frauen Ayla, Claudia und Miky sehr gelobt, was ich auch mit ein paar Tagen Distanz so betätigen kann, und bin durch die Nacht nach Hause gedüst.


                                                      Mein Fazit zur Saunaclub-Szene Schweiz. Ich hatte mal das Gefühl, dass der ein oder andere Club zum Globe aufschliessen könnte. Nach den vergangenen zwei Monaten muss ich konstatieren: das Globe hat seine Marktführerschaft und den Abstand zu den anderen Clubs ausgebaut. Kein Club kann in Sachen Frauen / Line-Up und Stimmung auch nur annähernd mit dem Globe mithalten. Und die Girls waren allesamt sehr sehr nett zu mir und habe die Absagen freundlich angenommen. Diese leichte oder auch mal stärkere Arroganz bei einigen Girls die ich früher mal in einem Bericht erwähnt habe konnte ausgemerzt werden. Kompliment an das Management und die Supervisorinnen das ihr das geschafft habt. Dies trägt für mich als Gast viel zum Wohlfühlfaktor bei. :happy:

                                                      • ja den 80er service gibts schon lange......und was für eine sommeraktion????


                                                        zudem nix vögeln was das zeug hält....den 80er service mögen die ladys gar nicht......bei diesem service werden sie sofort unfreundlich hektisch und wollen so schnell wie möglich wieder aus dem zimmer….
                                                        dieser servie bringt also gar nix......


                                                        Den Standardservice für 80,-- CHF ohne ZK gab es doch schon immer.
                                                        Was hat das denn mit der Sommeraktion zu tun.
                                                        Stehe auf dem Schlauch, oder habe ich da was verpasst.

                                                        • Heute verbrachte ich einmal mehr einen grandiosen Abend im Globe :smile:


                                                          Die Auswahl war wie immer riesig, da weiss man gar nicht welche man wählen soll :verliebt:


                                                          Das Essen war auch wieder sehr sehr gut :top:


                                                          Es ist immer wieder faszinierend mit den internationalen Gästen zu reden :smile:


                                                          Die Damen haben mich sehr verwöhnt und dieses Mal kam ich ebenfalls in den Genuss; wie schon zuvor ThomaSRB (Serbia); dass die Damen mit mir auf dem Thresen getanzt haben! :top:


                                                          Wie Thomas schon erwähnt hat, kann ich nur beipflichten, das ist der beste Club der Welt! :top:

                                                          • Nach fast 11 Monaten habe ich es wieder einmal hierher ins Club Globe geschafft. Dieses Mal kam ich bereits früh Mitte Nachmittag und fuhr mit dem Zug über Rapperswil und durchs Zürcher Oberland - ist viel die gemütlichere Fahrt als durch dieses hektische Zürich. Und am Nachmittag ist es sogar noch ruhiger und stimmungsvoller als am Abend. So konnte ich wieder mal das grosse Vergnügen mit der Julie geniessen - einfach immer ein Engel für mich. :verliebt::verliebt: Wir hatten uns einander nach so langer Zeit sehr viel zu erzählen. Die Chemie zwischen uns beiden stimmt nun sehr - tja, eine deutsche Lady wie diese Julie ist für mich eine gesuchte Frau.

                                                            Siehe auch meinen Erlebnisbericht über JULIE >>>>

                                                            Anschliesend hatte ich das grosse Vergnügen mit der Giannina. Wir hatten uns einander ebensoviel zu erzählen, da wir uns sehr lange nie mehr gesehen hatten. Die Giannina ist für mich ebenfalls ein Engel und ich fühle mich bei ihr sehr wohl. :happy::happy:

                                                            Siehe auch meinen Erlebnisbericht über GIANNINA >>>>

                                                            Nach diesen beiden wundervollen Erlebnissen war ich mal hungrig und schlug im Restaurant oben zu bis ich voll satt war. Als ich dann später nochmals an die Bar zurückkam, war ich erneut mit der Julie zusammen und wir schmaussten und flirteten miteinander, bis es für mich dann Zeit wurde zum Gehen. Es hätte zwar beinahe noch eine zweite Zimmerrunde geben können, aber mir fehlte leider die Zeit dazu. Vielleicht wird dies beim nächsten Mal passieren. :rolleyes:
                                                            Aber wenn ich bereits am Nachmittag hier im Club Globe anreise finde ich, ist es tendenziell besser als erst am Abend. Werde dies bei meinem nächsten Globe-Besuch wieder so machen.

                                                            • Gestern nachmittag bin ich wieder mal ins Globe gefahren wo ich von der Laura an der Rezeption wie immer freundlich empfangen würde.:super:
                                                              Die Frau hat immer noch den selben Sexappeal wie früher. :smile:


                                                              Nach dem umziehen und der Dusche ist mir die Lara über den weg gelaufen die ich 8 Monate nicht mehr gesehen habe. :smile: Sie hatte immer noch diesen Hammermäßigen Body wie früher, als wäre die Zeit stehen geblieben. Nach einem herzlichen Begrüssungskuss sagte sie mir, das sie im Moment besetzt wäre. :traurig: Aber nachher zu mir an die bar kommen würde. :happy:


                                                              An der Bar war es so laut wie immer, das man nicht verstehen konnte, was die Barfrau sagte. :lachen: gewisse dinge werden sich nie ändern. :smile:


                                                              Nach einem Drink bin ich nach oben gegangen und hab mir einen Teller Spaghetti gegönnt.;) Frisch gestärkt bin ich dann wieder nach unten gegangen, wo die Lara dann mit einer Kollegin kam die sie mir als Julie vorstellte. Eine Deutsche mit einem schönen Natur Busen und 1A Hintern. Nach dem die Damen sich einen Drink gegönnt haben auf meine kosten was sonst:lachen: sind wir dann in den 2 Stock gegangen in den Raum mit den ganzen Weinflaschen. Wo dann die Frauen mir den besten 3 und natürlichsten GFS seit langem geboten haben. Nach einer 1 Stunde Fantastischen Sex mit diesen 1A Frauen war ich so ausgepowert, das wir nach unten gingen und zusammen eine Dusche nahmen. und später die Frauen sich wieder auf Kunden suche gemacht haben.


                                                              Als ich mich abgetrocknet habe, stand plötzlich eine Schwarzhaarige mit Super langen beinen und riesen Brüsten die es im Globe nicht so oft gibt, vor mir. :smile: Die sich als Mercedes vor stellte, die ich vorher noch nie gesehen habe. :staunen: Sie fragte nach einen Zimmer gang, da ich aber schon einen hatte, wollte ich mich zuerst ein bisschen entspannen. Kein Problem sagte Sie. :smile:


                                                              Nach einer Stunde hab ich die Mercedes wieder getroffen, und fragte sie was sie mache, sie sagte sie hätte einen Kunden. Aber wenn ich warten könnte würde sie nach dem Zimmer gang mir ihre ganze Aufmerksamkeit schenken.
                                                              Eine Frau mit Geschmack. :smile:


                                                              Nach einer 3/4 Stunde lief die Lara wieder über den Weg, und fragte was ich mache und ich sagte ich würde auf die Mercedes warten. Und Sie fragte warum machen wir keinen 3 zusammen. Da ich schon einen geilen 3 hatte mit Lara konnte ich natürlich nicht nein sagen. :smile:
                                                              Die Lara bestellte sich einen Drink wie üblich auf meine kosten. :smile:
                                                              Nach dem die Lara ihren Drink getrunken hatte, ging Sie auf die Toilette.
                                                              Später kam sie in Begleitung von Mercedes, die erstaunt war das ich immer wartete. :smile: Natürlich wartete ich immer noch solch eine Traumfrau trifft man nicht alle Tage.:happy:


                                                              Dann gingen wir wieder in den 2. Stock. Als sich die Mercedes ausgezogen hatte und Sie nackt vor mir stand hat es mir fast die Sprache verschlagen. Die Lara hatte schon einen Atemberaubenden Körper aber die Mercedes mit ihren Hammer brüsten war eine ganz andere Liga. :smile:


                                                              Und Küssen konnte die Frau. Sowas erlebt man auch nicht alle Tage. :happy:
                                                              Die Küsse von Lara waren auch nicht zu verachten. :smile:
                                                              Nach dem Fantastischen Sex mit den 1A Frauen genoss ich die Dusche mit ihnen. Die Lara ging dann wieder sich frisch machen schminke usw. Die Mercedes ging später noch was Essen. Nachdem Rundgang durch den Globe ging ich nach oben einen Kaffee zu trinken dann kam die Göttin mit dem Namen Mercedes wieder. Sie war am verhungern. und bestellte sich was zu Essen. während Sie wartete konnte ich die Mercedes auch als Mensch kennen lernen. Man trifft im Paysex nicht so oft Frauen mit solch einer Persönlichkeit wie Sie.:happy:


                                                              Irgendwann geht jeder Traum zu Ende und unsere Wege trennten sich.
                                                              Die Lara und Mercedes waren jeden Cent wert denn ich ausgeben habe.
                                                              Hoffe die beiden bleiben noch lange erhalten.
                                                              :schweiz:

                                                              • Hallo Screwdriver


                                                                Andere beim Ficken zu sehen, wäre definitiv nicht das Problem. Stelle ich mir durchaus geil vor und wie du so schön sagst: wenns nicht gefällt, dann läuft man einfach weiter und weg ist das unerwünschte Bild.
                                                                Aber wenn man selbst public fickt, kann man einen störenden Spanner nicht derart einfach umgehen. Der beobachtet weiter und irritiert mich halt beim Ausleben meiner Fantasie resp. beim Geniessen des Girls (so ist zumindest meine Befürchtung). Und wenn ich noch jemanden wegschicken oder diskutieren muss, ist die Stimmung eh im A....Eimer.


                                                                Andererseits merke ich gerade, dass ich mir im Grunde ganz ähnliche Sorgen beim Public-Dienstag mache, die ich mir auch vor meinem 1. Globe-Besuch gemacht habe - und letztgenannter war dann alles andere als schlimm ;)


                                                                Solch neue & unbekannte Sex-Gefilde lösen halt noch unbehagliche Gefühle aus. Live im Club würde da das aufsteigende Adrenalin bestimmt weiterhelfen ;)


                                                                Jedenfalls triffst du mit vielen deiner Aussagen wohl so ziemlich genau ins Schwarze, weshalb ich sie mir mal zur Erinnerung markieren werde:


                                                                Ergänzend noch dein Hinweis aus dem Vorpost sowie Eddie_'s Tipp:
                                                                - auf das Girl konzentrieren, nicht auf die Umgebung
                                                                - nicht daran denken was andere sehen können oder sehen wollen oder was alles schief gehen kann, sondern einfach das machen, wozu man Lust hat



                                                                Glaube damit habe ich meine Mantras zusammen, die ich nun so lange aufsage, bis ich den Mut zum Dienstagsbesuch habe..... :rolleyes: ;) :schweiz:

                                                                • Hallo Screwdriver,


                                                                  Schliesse mich gerne Steccher an. Sehr schöner und sehr authentischer Bericht :super:
                                                                  Ich denke das ging doch allen so, beim ersten Mal.


                                                                  Ich wusste nicht recht ob ich nun Porno-Show Klischees erfüllen soll, wilde Vögelei, oder meine Sexualität so durchziehen soll wie üblich.


                                                                  Mir persönlich ist es jeweils egal, ob es den "Zuschauern" gefällt, was sie sehen oder ob ihnen das Gesicht einschläft. Schliesslich bezahle ich ja das Girl und mache somit was mir/uns gefällt und nicht was andere "vielleicht" sehen wollen.

                                                                  • Hallo Steccer


                                                                    Ich bin mit einem Gschpändli ins Globe gefahren mit der Absicht dies einfach mal mit eigenen Augen sehen und erleben zu wollen. Das einzige was wir verlieren konnten ist CHF 95.00 für den Tageseintritt. Dafür erleben wir trotzdem einen speziellen Tag und Futtern ist auch dabei. Wenn uns der Mut verlässt gibt es halt kein Zimmer und wir fahren wieder nach Hause.


                                                                    Ich für mich muss zugeben, dass es mich ungemein angetörnt hat die jungen schönen Mädels bei der "Arbeit" zu sehen. Die Männer waren mir dabei herzlich egal. Mögen sie sich noch so viel Mühe geben, ich habe nur die Girls im Auge gehabt und beobachtet.


                                                                    Nicht jeder der öffentlich Sex hat ist ein toller Hengst. Da gibts nicht nur Höchstleistungen zu sehen. Da gabs einige bei denen ich gedacht habe: Ojemine. Hab kurz hingeschaut und bin dann weiter gelaufen uns habs in der nächsten Sekunde schon vergessen.


                                                                    Mit den Frauen mit denen ich gesprochen habe, habe ich gesagt das es für mich eine komplett neue Erfahrung ist und das ich sehr unsicher bin. Ein Greenhorn in Sachen Public-Sex. Eine Challenge der ich mich aber gerne einmal stellen möchte. Die Frauen meinten alle, dass wenn ich sie auswählen würde sie sich in meinem Fall besonders Mühe geben würde. Die meisten Frauen wissen oder bemerken es das gewisse Männer, wie ich, sehr nervös sind und sie geben sich grösste Mühe das dies mit der Erektion trotz aller Umstände bestens klappt. Die Globe-Mädels sind einfach gut, und das in vielerlei Hinsicht, und machen einen tollen Job. :super:


                                                                    Mir ist es gelungen die Umgebung und die Spanner, die es halt nun einmal gibt, mehr oder weniger auszublenden. Es ging sogar viel einfacher als ich im Vorfeld gedacht habe. Wenns jeder Public-Sex macht ist es gar nicht mehr so speziell. (Etwas überspitzt ausgedrückt aber im Kern stimmt diese Aussage). Es gibt ja auch Plätzchen die sehr öffentlich sind und Plätzchen die etwas weniger gut einsehbar sind. Die Globe-Mädels wissen da bestens Bescheid.


                                                                    Mein Grundtenor zum Dienstag-Motto ist und bleibt positiv. Ich konnte über meinen Schatten springen und mich überwinden. Und ich bin ein bisschen stolz auf mich selbst.

                                                                    • Toller Bericht, danke Screwdriver :top:
                                                                      Der Grund-Tenor deines Berichtes ist ja überaus positiv und vieles macht auch wirklich Lust auf den Public-Dienstag:
                                                                      - wunderschöne Mädls (ja, ich weiss: die gibts immer, aber trotzdem....)
                                                                      - viel Action von anderen
                                                                      - motivierte Girls
                                                                      - eigene, aufregende, neue Fick-Erfahrungen
                                                                      - noch mehr Action rundherum



                                                                      Leider bin ich innerlich wiedermal hier dran hängengebliben:

                                                                      Die Spanner gingen sehr nah an die aktiven Pärchen.


                                                                      Für mich halt weiterhin ein Teil meiner Horror-Vorstellung. Diskret auf Distanz würde vielleicht gehen, aber ich glaube ein einzelner, zu aufdringlicher Dreibeiner könnte mir im falschen Moment den ganzen Fick versauen. Bin aber vllt auch nur zu schüchtern. Und vmtl zu sehr kopfmensch und würde mich selbst zu stark unter Druck setzen, anstatt mich geil gehen zu lassen.


                                                                      Aber wer weiss..... wenns wirklich oft so viel Action gibt.... noch ein paar solch anregende Erlebnis-Posts und ich trau mich doch mal ins kühle..ähm nein...öffentliche Nass zu springen....... :schweiz:

                                                                      • Gestern Dienstag endlich wieder im Globe gewesen. Den Dienstag bewusst ausgesucht weil da die Zimmertüren zu sind und es nur Public-Sex gibt. Mit einem Sauna-Club Kameraden, der kein Schreiberling ist, zum Mittagessen abgemacht. Ich war recht früh da und hab einmal mehr über die Schönheit der Globe-Mädels gestaunt. :staunen: Geschätzt 7 bis 9 junge Frauen waren zur frühen Stunde anwesend und ich konnte mir mit jeder einen Zimmergang vorstellen. Die Schönheit und die positive Ausstrahlung der Mädels sind einfach überwältigend. Mit drei oder vier Girls einen kurzen Small-Talk gehabt bevor mein Kamerad eintrifft und wir in den ersten Stock ins Restaurant gehen. Frisch zubereitetes Poulet-Curry mit Reis. Sehr lecker. Kompliment an die Küchenmannschaft. :super: Wir lassen uns beim Essen Zeit und geniessen das Mahl. Läuft ja noch nicht viel.


                                                                        Dann nach Unten wo mittlerweile mehr der schönen Mädels anwesend sind. Ein paar Männer streunen herum und es gibt vereinzelt ersten Öffentlichen Sex zu sehen. Aber alles noch in ruhigem Rahmen. Das sollte sich aber recht schnell ändern.


                                                                        Immer mehr Girls und Eisbären treffen ein. Geschätzt gegen 15.00 Uhr, trage keine Uhr am Handgelenk, steppt der Bär im Globe. Wegen der Berichte hätte ich niemals mit soooo vielen aktiven Männern gerechnet. Nie und Nimmer. Überall wird geblasen, geleckt, gefickt oder auch nur gekuschelt. Zu jeder Zeit waren fünf bis acht Pärchen gleichzeitig am rummachen. Von Hormonen getrieben streunte ich ziellos umher. :mutig: Es ist schon geil anderen zuzugucken wie sie Sex haben. Vor allem der grosse Elan der Girls war bemerkenswert. Mal waren die Mädels die dominierende Person die das Heft in der Hand hatten, mal mussten sie sich fügen und sich durchficken lassen. Die Spanner gingen sehr nah an die aktiven Pärchen. Das hab ich hier im Forum gelesen aber es selbst zu sehen ist was anderes. Ich hab mich auch dazu verleiten lassen von Nahem zu gucken. Sorry. Konnte nicht anders. Ich hab mich auf die auf die aktiven Mädels konzentriert und die knackigen, schönen Ärschlein die einem entgegen gestreckt wurden ... :lachen:


                                                                        Dann wurde es Zeit selbst aktiv zu werden. Ich war saumässig nervös und sehr unsicher. Aber ich wollte selbst aktiv werden und die Herausforderung gegen mich selbst gewinnen. Ich bin Soraya über den Weg gelaufen und ich hab sie mir geschnappt. Quasi die einzige Frau die ich noch von früher kannte und vor knapp drei Wochen im Zimmer war. Ein kleiner Kieselstein ist mir von meinem heftig pöpperlenden Herzen gefallen. Wenn schon das Erste Mal Public-Sex dann mit einer Frau die ich kenne und sie mich. Meine Güte war ich aufgeregt! Adrenalin, Testosteron und andere Hormone flossen literweise durch meine Adern. Soraya war mein Fels in der tosenden Brandung. Ich hab mich auf sie konzentriert und versucht alles um mich herum auszublenden. Ich hatte eine Erektion die bis zum Schluss Stand hielt. Gottseidank! Bei dem Druck von Aussen und den den ich mir selbst gemacht habe ein kleines Wunder. Ich nehme Männer wahr die rund einen Meter von uns entfernt zuguckten. Ich hab mir innerlich mantrahaft zugerufen: Auf Soraya konzentrieren! Auf Soraya konzentrieren! Auf Soraya konzentrieren! Dennoch war ich schlecht. Das war keine Show. Das war eher stümperhaft. Ich wusste nicht recht ob ich nun Porno-Show Klischees erfüllen soll, wilde Vögelei, oder meine Sexualität so durchziehen soll wie üblich. Es wurde keines von Beidem. Es war nix Halbes und nix Ganzes. Weder Fisch noch Vogel. Dennoch habe ich so gut es geht genossen. Danke Soraya dafür das du warst wie du warst. Wie du mich und das Zimmer gerettet hast. Dafür das du die Führung übernommen hast und mich nicht wie den letzten Trottel hast aussehen lassen. Tolle Frau! Ganz grosses Kompliment an sie!


                                                                        Der erste Druck ist weg und ich schlendere durch den Club. Mein Kollege hat auch das erste "Zimmer" hinter sich (mit Johanna) und wir sind beide erleichtert. Ich drehe Runde um Runde und gucke mal hier, mal dort. Es läuft was im Globe! Hätte ich so nie im Leben erwartet. Und ich wurde wieder geil. Ich setze mich auf eine Couch. Irgendeine Frau wird mich schon ansprechen. Ayla kommt als erstes zu mir und setzt sich hin. Sie flirtet auf Teufel komm raus und macht mich noch geiler als ich eh schon bin. Bademantel weg und Los gehts. Diesmal bin ich schon deutlich besser und das obwohl ich auf einem roten Sofa sitze wo alle zugucken können. Ich kann es diesmal viel mehr geniessen. Ich bin wie ich bin. Ich kann meinen Art der Sexualität ausleben. Spanner nehme ich wahr aber sie sind mir schnurzpiepegal. Ich war spitz, ich hatte eine starke Erektion und ich hatte eine tolle Sexpartnerin: Ayla!


                                                                        Danach mit meinem Kameraden im Restaurant gestärkt und über das Erlebte gesprochen. Auch er hatte das zweite "Zimmer" absolviert. Es ist schon was ganz anderes als das was ich bisher erlebt habe. Das was üblicherweise in den verschlossenen Zimmer passiert ist nun zu sehen. Da gibts vom Kuscheln bis zum Hardcore-Sex die ganze Palette zu sehen. Durchtrainierte Männer und dickbäuchige. Grosse Schwänze und kleine Schwänze. Alt und Jung. Jeder soll nach seiner Façon selig werden.


                                                                        Ich hab dann sogar noch ein 3. Mal Sex gehabt. Mio, eine blonde Norddeutsche mit vielen Tattoos. Sieht etwas rockerbrautmässig aus ist aber viel netter als es der äussere Anschein macht. Hab ihr gesagt, ich habe keine Erwartungen. Ein 3. Mal ist viel für mich. Lass uns beide das Beste daraus machen. Kein Druck oder dergleichen. Und es wurde besser als gedacht. Viel besser! Wunderbarer Blow-Job. Einfach nur genial und ich musste sie und mich zügeln um nicht zu früh zu spritzen. Ich habs dann mit dem Blow-Job enden lassen. Mio, auch so ne spitzen Globe-Frau.


                                                                        Fazit: Von 40 anwesenden Frauen wäre ich mit 35 ins Zimmer gegangen. Zwei, drei waren mir zu kalt und arrogant. Die anderen waren bildschön, sympathisch und gut gelaunt. Die gute Laune kommt von den ausserordentlich vielen Gästen und dem vielen Geld das es zu verdienen gab. Ob die Schwänze nun im Zimmer oder öffentlich gelutscht werden scheint den Girls einerlei zu sein. Hauptsache die Kohle stimmt.


                                                                        Für mich ein aufregender Tag. Ich habe der Drucksituation in die ich mich manövriert habe standgehalten. Mir hat es sehr gefallen und ich werde wieder an einem Dienstag ins Globe fahren. Mit Sicherheit.

                                                                        • Hallo Kollege


                                                                          Unglaublich was es alles für Krankheiten gibt von denen ich noch nie etwas gehört habe:lachen:


                                                                          Wenn mir vor oder nach jedem Besuch in einem Club solche Sachen durch den Kopf gehen würden....
                                                                          Dann würde mein bestes Stück selbst in den Händen einer superschlanken, grossbusigen, kurzhaarigen und schoggibraunen (gibt es das überhaupt?) Wunderfrau den Dienst versagen:rolleyes:


                                                                          Wir haben hier im Schweizerland momentan verglichen mit anderen Ländern das Paradies für Puffbrüder wie mich;)
                                                                          Natürlich ist nicht alles perfekt. Wo gibt es das schon?
                                                                          Auch die Preise sind höher in den Clubs als anderswo.
                                                                          Ich bin auch schon viel in der Welt herumgekommen und habe im Ausland gelebt. Aber eine solche "Saunaclubscene" wie hier habe ich noch nirgends gesehen. Oder habe ich etwas übersehen?


                                                                          Geniessen wir das Leben und bezahlen den Girls einen fairen Preis. Ob sie danach mit dem Geld in ihre Zukunft investieren, oder kaufsüchtig sind und in der Bahnhofstrasse eine teure Handtasche kaufen ist mir egal...
                                                                          Wir können die Girls nicht ändern...


                                                                          Wir sehen uns in einem Club. Ohne tiefgründige und superintelektuelle Hintergedanken.


                                                                          Leben und Leben lassen:super:


                                                                          Gruss
                                                                          Matterhorny

                                                                          Singles wie ich haben ein schönes Leben. Wir dürfen jedem kurzen Rock hinterherschauen....:thumbup:

                                                                          • Die Begriffe Selbsttäuschung oder Selbstbetrug umfassen eine Vielfalt von Denkens- und Verhaltensweisen mit Bezug auf das Selbst und das Selbstbewusstsein. Die Selbsttäuschung ist seit der Antike Gegenstand der philosophischen Betrachtung, wobei Definition und zahlreiche Aspekte umstritten sind. In der Gegenwart sind Selbsttäuschungen Forschungsgegenstand der Kognitionspsychologie, spezifische Muster der Selbsttäuschung in pathologischer Ausprägung auch in der Psychiatrie. Als alltägliches un- oder unterbewusstes Phänomen ist sie auch Gegenstand vieler literarischer Werke, die sich mit Authentizität, Verblendung und Selbsterkenntnis beschäftigen.
                                                                            Selbsttäuschungen kommen in unterschiedlichem Ausmaß vor, von harmlosen kognitiven Verzerrungen bis zu krankhaften Bewusstseinsstörungen. Sie erscheinen in verschiedenen Formen, zum Beispiel als Erinnerungsverfälschung oder als Planungsfehlschluss. Als Selbsttäuschung können sowohl kurz andauernde kognitive Zustände beschrieben werden als auch langfristige Erscheinungen. Ein Extremfall der psychologisch notwendigen Selbsttäuschung ist die Lebenslüge, die literarisch vor allem von Henrik Ibsen verarbeitet und bekannt gemacht wurde.
                                                                            Als Ursache kommen beispielsweise kognitive Dissonanzen in Frage – verschiedene Wahrnehmungen, Gedanken, Einstellungen, Wünsche oder Absichten, die nicht miteinander vereinbar sind – oder auch Bestätigungsfehler, die auf der Neigung beruhen, Informationen so zu suchen, auszuwählen und zu interpretieren, dass die eigenen Erwartungen erfüllt werden. Die Psychoanalyse führt Selbsttäuschungen auf Abwehrmechanismen zurück.
                                                                            Selbsttäuschungen betreffen häufig die Wahrnehmung und Bewertung der eigenen Person, das sogenannte Selbstbild (siehe auch Selbstkonzept und Selbstwert). Daher spielen sie auch bei bestimmten Persönlichkeitsstörungen eine Rolle, wie der Borderline-Persönlichkeitsstörung, der narzisstischen Persönlichkeitsstörung und der histrionischen Persönlichkeitsstörung. Eine psychotherapeutisch relevante Form der Selbsttäuschung liegt dann vor, wenn dadurch Schwierigkeiten bei einer realitätsnahen Anpassung an eine gegebene Umwelt entstehen.
                                                                            In der Philosophie spielen im Zusammenhang mit der Selbsttäuschung nicht nur die erkenntnistheoretischen Dimensionen eine Rolle, sondern auch Fragen der Handlungstheorie sowie nach Verantwortung und Rechtfertigung. So stellte etwa Schopenhauer prominent in Frage, ob die Annahme der Willkürfreiheit eine notwendige Selbsttäuschung sei. Zudem sagte er: Gehst Du zu einem Weib vergesse die Peitsche nicht, aber starb jämmerlich an Syphilis aufgrund seiner Puffbesuche. Es lassen sich grob aktive Arten der Selbsttäuschung als Verfälschen oder Unterdrücken von Wahrnehmungen und Vorstellungen hinsichtlich der eigenen Befindlichkeit, des Verhältnisses zu anderen oder bezüglich des Werts oder der Motive des eigenen Handelns unterscheiden von passiven Selbsttäuschungen, die analog zu Sinnestäuschungen im Bereich der Wahrnehmung der eigenen Emotionen und Absichten zu betrachten sind. Das letztere passive Verständnis ist zentraler Teil der Anthropologie Max Schelers. Eine wichtige Rolle spielt die Spannung von Selbsterkenntnis und Selbsttäuschung bei Søren Kierkegaard.
                                                                            In der modernen philosophischen Diskussion steht im Zentrum des Begriffsfelds ein „Ausweichen vor einer als unangenehm empfundenen Wahrheit, ein ‚Sicheinreden‘ eines Glaubens, von dem man irgendwie doch weiß oder zumindest ahnt, dass er falsch ist“. Eine Person, die sich selbst täuscht, ist aufgrund einer besonderen Motivation anscheinend von etwas Falschem überzeugt; ihr Verhalten deutet aber unter Umständen darauf hin, dass sie sich der Wahrheit zu einem gewissen Grad bewusst ist. In jüngerer Zeit wurde argumentiert, dass die Selbsttäuschung eine notwendige motivationale Funktion haben könnte.
                                                                            Aus evolutionsbiologischer Sicht hat Robert Trivers die Selbsttäuschung als Sonderfall von überlebens- und reproduktionsförderlichen Täuschungen beschrieben, die im gesamten Tierreich und daher auch unter Menschen sowohl als natürliches Phänomen als auch als bewusst eingesetzte Strategie auftritt. In diesem Sinne "carpe diem"!

                                                                            • Ich glaube Du hast in Deiner Betrachtungsweise einen wesentlichen Punkt übersehen. Nämlich die Buchungsdauer. Wenn man länger bucht, ist schnell ein Tausender weg. Da will man halt schon das richtige Girl, sprich eine Favoritin dabei haben.


                                                                              Ok, da hast du mich erwischt. Längster Zimmergang von mir waren 2h und ich bevorzuge es (wie dein Kumpel) fast immer kürzer: 30, 45, 60min. Und bei unbekannten/neuen Girls mache ich eigentlich auch aus Prinzip nur 30min ab (wobei es schon Verlängerungen auf dem Zimmer gab).


                                                                              Wenn du natürlich ausschliesslich Zimmer für 1k machst, dann ist völlig klar, dass du besonders hohe Ansprüche an die mitkommende Dame hast.


                                                                              Wie gesagt: Ging mir mehr darum zu erfahren, WIESO Leute ungefickt aus dem Club gehen (können/wollen). Will (und kann) niemanden von irgendwas überzeugen. Andere Einblicke sind trotzdem interessant. Leben und sterben lassen :schweiz:

                                                                              • ... Wenn man länger bucht, ist schnell ein Tausender weg. Da will man halt schon das richtige Girl, sprich eine Favoritin dabei haben.
                                                                                ... Nur, bei längeren Buchungen macht dies sowie die Chemie halt den Unterschied. Das ist sogar wichtiger als das rein optische. Den hübsch und sexy sind sie ja alle.
                                                                                ... Und übrigens, mit jeder Favo gab es mal den ersten Zimmergang ;)


                                                                                :top: Hut ab, perfekte Zusammenfassung und volle Zustimmung.

                                                                                • Steccher


                                                                                  Ich glaube Du hast in Deiner Betrachtungsweise einen wesentlichen Punkt übersehen. Nämlich die Buchungsdauer. Wenn man länger bucht, ist schnell ein Tausender weg. Da will man halt schon das richtige Girl, sprich eine Favoritin dabei haben.


                                                                                  Und mit Geschmack meinte ich nicht nur das Optische sondern auch das Verhalten und die Vorlieben der Girls. Es gibt Girls die bieten Dir einen super GFE Service, andere können damit weniger was anfangen und fahren mehr die Pornoschiene. Andere wiederum beherrschen beides in Perfektion. Einen Top Service bieten sie jedoch alle.


                                                                                  Nur, bei längeren Buchungen macht dies sowie die Chemie halt den Unterschied. Das ist sogar wichtiger als das rein optische. Den hübsch und sexy sind sie ja alle.


                                                                                  Wie Du schreibst, jedem das seine. Ich habe einen Kumpel der geht aus Prinzip nur 30min ins Zimmer und vögelt sich quer durch den ganzen TP und ist total happy. Und er würde eher auf der Bühne in vollem Scheinwerferlicht eine Nummer schieben, als ohne zu pimpern aus dem Club zu gehen.


                                                                                  Und übrigens, mit jeder Favo gab es mal den ersten Zimmergang ;)

                                                                                  • Steccher hat schon recht, ich habe es nur etwas zu verkürzt geschrieben.


                                                                                    Meistens bin ich im Club auch offen und neugierig auf unbekanntes und neue Damen. Aber es gibt auch solche Tage, an denen du Stress im Büro hattest oder sonst etwas schief lief und man das unbedingt mit einem positiven Erlebnis kompensieren möchte. In diesem Fall bin ich dann auf meine Favos oder andere bekannte Damen gepolt ... und wenn ich sie nicht bekommen kann, dann gehe ich lieber wieder. Besser kein Erlebnis als ein Risiko eingehen mit schlechtem Ausgang. Positive Überraschungen kann es hier natürlich auch geben, aber denen gebe ich selten eine Chance.


                                                                                    An anderen Tagen gibt es keine Planung und ich will einfach nur Spass im Club haben und Neues entdecken. Wenn mir da aber auch keine zusagt oder die Chemie nicht stimmt, dann gehe ich auch wieder 'ohne' nach Hause. Ist aber in dieser Form erst einmal passiert und war nicht im Globe. Dafür hat es im Globe einfach zu viel Auswahl.


                                                                                    Beim eigentlichen Zimmergang habe ich nie ein Drehbuch oder eine To-Do Liste im Kopf. Das killt die ganze Erotik und den Spass. Immer das tun, was beide mögen, beiden Spass macht und keinem weh tut. Das entwickelt sich im Laufe der Session und wird meistens ziemlich geil! :happy:

                                                                                    • Das mache ich mittlerweile aus Erfahrung nicht mehr. Ich komme mit einer bestimmten Erwartung, diese kann nicht erfüllt werden weil alle Favos und sonstige interessanten Ladies gerade beschäftigt sind, dann lass ich es und gehe lieber ungefickt.


                                                                                      Auch meine Devise/Einstellung, damit tut man sich den besten Gefallen.


                                                                                      Immer wenn ich die Ansprüche runtergeschraubt habe, habe ich trotzdem unbewusst die "Ersatzspielerin" mit der erhofften Favo verglichen, denn schliesslich weiss ich da, was ich bekomme. Das hat dann bei mir meistens zu keinem guten Erlebnis geführt und der "Ersatzspielerin" gegenüber war es auch nicht fair.


                                                                                      Geht mir ähnlich, man schraubt seine Ansprüche nicht runter sondern eher nach oben.


                                                                                      Dazu fällt mir nur folgender Spruch ein.
                                                                                      Mann muss nicht alles ficken was nicht bis drei uaf den Bäumen ist.


                                                                                      Und noch was Lustiges dazu.
                                                                                      https://www.google.com/imgres?…wF3oECAEQGQ&iact=c&ictx=1

                                                                                      • Das mache ich mittlerweile aus Erfahrung nicht mehr. Ich komme mit einer bestimmten Erwartung, diese kann nicht erfüllt werden weil alle Favos und sonstige interessanten Ladies gerade beschäftigt sind, dann lass ich es und gehe lieber ungefickt.


                                                                                        Immer wenn ich die Ansprüche runtergeschraubt habe, habe ich trotzdem unbewusst die "Ersatzspielerin" mit der erhofften Favo verglichen, denn schliesslich weiss ich da, was ich bekomme. Das hat dann bei mir meistens zu keinem guten Erlebnis geführt und der "Ersatzspielerin" gegenüber war es auch nicht fair.


                                                                                        Just my 2 cents ...


                                                                                        Verstehe deinen Standpunkt im Grundsatz schon.
                                                                                        Aber mit "Ansprüche runterschrauben" meine ich in erster Linie NICHT, dass ich mich mit einem schlechten Service zufriedengebe. Viel mehr geht es mir eben um die Auswahl des Girls(1) und meine eigene Einstellung(2).


                                                                                        zu (1) ich gehe idR mit einer Favo-Liste in den Club und versuche nach Möglichkeit diese "abzuarbeiten". Wenn jedoch mal alle Favoritinnen besetzt oder nicht auffindbar sind, dann will ich nicht schmollen, sondern mache mich auf die Suche nach einer "Vertretung" die halt nicht 100%ig meinem Schema entspricht (z.B. Silis hat), aber mich mit Sympathie oder ihren Verführungskünsten überzeugt.


                                                                                        Da ist auch schon etwas zum Thema Einstellung (2) dabei: wenn ich NUR dann zufrieden bin, wenn der Zimmergang GENAU SO abläuft, wie ich mir das in der Fantasie vorgestellt habe.....und wenn ich jeden Zimmergang mit einer neuen WG mit dem Programm meiner absoluten Top-Favo vergleiche.....ja dann kann ich ja fast nur enttäuscht werden.
                                                                                        Wenn ich hingegen offen bin für was neues, was anderes und auch spontan auf die Eigenheiten der Girls eingehen kann, dann gibt es im Globe fast keine Enttäuschungen. "Anders" im Service muss ja nicht schlecht heissen, ist halt einfach anders...


                                                                                        Ist doch bei vielem im Leben so: Zu hohe Ansprüche sind fast zwangsweise zum Scheitern verurteilt und entsprechend mit Enttäuschung verbunden (in meinen Ferien muss ich xyz erleben, meine Freundin muss Uniabschluss + Modelfigur haben, der Job muss einfach sein + trotzdem spannend + viel Freizeit + hohes Gehalt, usw. etc. pp).
                                                                                        Bei etwas niedrigeren Grund-Ansprüchen ist hingegen Platz nach oben offen und dadurch viel mehr Raum für positive Überraschungen da.....


                                                                                        Aber eben: jedem das seine!
                                                                                        Ich bin jedenfalls froh, bisher nie ungefickt und enttäuscht aus dem CG rausgegangen zu sein. Und hoffe dass das noch möglichst lange so bleibt :schweiz:

                                                                                        • ... kein Girl nach meinem Geschmack -> Pause, ab auf die Terasse, ins Restaurant oder in die Sauna und später nochmals versuchen......notfalls die Ansprüche runterschrauben ;)


                                                                                          Das mache ich mittlerweile aus Erfahrung nicht mehr. Ich komme mit einer bestimmten Erwartung, diese kann nicht erfüllt werden weil alle Favos und sonstige interessanten Ladies gerade beschäftigt sind, dann lass ich es und gehe lieber ungefickt.


                                                                                          Immer wenn ich die Ansprüche runtergeschraubt habe, habe ich trotzdem unbewusst die "Ersatzspielerin" mit der erhofften Favo verglichen, denn schliesslich weiss ich da, was ich bekomme. Das hat dann bei mir meistens zu keinem guten Erlebnis geführt und der "Ersatzspielerin" gegenüber war es auch nicht fair.


                                                                                          Just my 2 cents ...

                                                                                          • Das habe ich mich früher auch gefragt: "wie man ungefickt das Globe verlassen kann". Ich habe sogar mal hier im Forum einen anderen User deswegen angezündet.


                                                                                            Asche auf mein Haupt. Inzwischen habe auch ich schon das Globe ohne Zimmergang verlassen, sogar mehrmals.


                                                                                            • Als Wiederholungstäter habe ich so meine Favos, (...)
                                                                                            • (..) wenn es zu laut wird, und ich mich nicht mehr mit einem Girl unterhalten kann, (...)
                                                                                            • (...) gerade keine „meinen“ Geschmack trifft. (...)


                                                                                            Danke für den Einblick :top:


                                                                                            Denke es gibt wohl auch einen grossen Unterschied von "sehr regelmässigen" Clubbesuchern und mir, als "1-2x pro Monat reicht"-Kollege. Kann deine Gründe irgendwie auch nachvollziehen, aber ich bin diesen bisher einfach "ausgewichen":
                                                                                            1) Keine Favos zu sehen -> dann gibts einen Abstecher (Achtung: Wortwitz) ins Unbekannte
                                                                                            2/3) zu laut oder kein Girl nach meinem Geschmack -> Pause, ab auf die Terasse, ins Restaurant oder in die Sauna und später nochmals versuchen......notfalls die Ansprüche runterschrauben ;)



                                                                                            • Hallo Paul-Kuhn


                                                                                              Du bist ein extremer Pechvogel. Es waren wirklich wenig Gäste im Haus, andererseits aber 50 Girls. Und Du triffst nur 8-10 im Saal an. Das muss man auch mal fertigbringen, das kann nicht jeder!:smile:

                                                                                              • Werde ich irgendwie nie verstehen, wie man aus einem Club, und speziell aus dem Globe, ungefickt raus gehen kann ?!??


                                                                                                Das habe ich mich früher auch gefragt: "wie man ungefickt das Globe verlassen kann". Ich habe sogar mal hier im Forum einen anderen User deswegen angezündet.


                                                                                                Asche auf mein Haupt. Inzwischen habe auch ich schon das Globe ohne Zimmergang verlassen, sogar mehrmals.


                                                                                                • Als Wiederholungstäter habe ich so meine Favos, wenn keine von diesen frei ist, kann es schon mal sein das ich gehe und dann am Tag darauf nochmals vorbeischaue. Ab und an erlaube ich es mir aber eine Reservation zu machen, um dies zu vermeiden.



                                                                                                • Ich möchte das Thema jetzt nicht nochmals aufwärmen aber bei mir ist es wirklich so, das ich, wenn es zu laut wird, und ich mich nicht mehr mit einem Girl unterhalten kann, die Flucht ergreife und gehe. Mit Girls wo ich kenne gehe ich mitunter „sofort“ aufs Zimmer. Oder man geht zusammen im Restaurant oben was essen und verschwindet dann für 3h im Zimmer.
                                                                                                  Aber mit "für mich" neuen Girls will ich zuerst 10min quatschen können. Und wenn das nicht möglich ist, gehe ich nicht ins Zimmer. Da könnte ich ja auch gleich in ein Studio gehen, wo ich mich innert weniger Minuten entscheiden muss.



                                                                                                • Ein ander Grund ist, jeder hat seinen Geschmack und manchmal, wen es sehr voll ist und nur sehr wenige Girls frei sind, kann es schon mal vorkommen das halt gerade keine „meinen“ Geschmack trifft. Und abwarten kommt oft wegen dem Punkt oben nicht in frage.
                                                                                                • teilweise abends nur 8-10 mädels im hauptraum anwesend,


                                                                                                  (...)


                                                                                                  bin zum ersten mal ungefickt raus...


                                                                                                  Werde ich irgendwie nie verstehen, wie man aus einem Club, und speziell aus dem Globe, ungefickt raus gehen kann ?!??


                                                                                                  Ich mein, ich habs auch schon erlebt, dass die Stimmung nicht so war, wie erhofft. Oder dass ich meine geplanten Favoritinnen nicht getroffen habe. Oder dass ich den Aufenthalt wegen mässigem Erlebnis ungeplant deutlich verkürzt habe.
                                                                                                  Aber ganz ohne Zimmergang raus!? Meist hat es ja einen Grund, dass ich überhaupt reingehe und mindestens 1x "Druck ablassen" muss dann schon sein..... ;)


                                                                                                  Warst du derart enttäuscht, dass deine Favo nicht da war, dass du keine andere "probieren" wolltest?
                                                                                                  Oder waren die anwesenden immerhin 8-10 Damen tatsächlich alle überhaupt nicht nach deinem Geschmack? Hast du den Tagesplan vorher nicht angeschaut?


                                                                                                  Will nicht kritisieren. Nimmt mich einfach Wunder.......:schweiz:

                                                                                                  • (...) Claudia und Soraya
                                                                                                    (...)
                                                                                                    Ich hab ja schon viele Dreier und Vierer in meinem Leben gehabt aber dieser gehört zu den besten Fünf in meinem Leben! Claudia und Soraya harmonieren bestens zusammen und sind jeden Franken wert!


                                                                                                    Bin gerade ein bischen neidisch. Claudia steht schon lange auf meiner "Liste" und auch Soraya ist mir bei einem kurzen Renkontre äusserst positiv aufgefallen, aber irgendwie "verfehlen" wir uns immer, wenn ich im CG anwesend bin oder das Timing stimmt nicht (schon ausgeschossen, besetzt, etc).
                                                                                                    Aber dich erkennen sie nach Jahren wieder, kommen geradewegs auf dich zu und es ergibt sich fast schon zufällig und auf natürliche Weise der wohl perfekte Dreier..... Gratulation ! ;)
                                                                                                    :top:

                                                                                                    • wer lesen kann ist klar im vorteil hast du von mir du papagei.....
                                                                                                      hast du eigentlich keine freunde verwandte familie nachbarn....
                                                                                                      wirklich nur diese eine plattform, welche sich um dich kümmert.....ciao






                                                                                                      Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
                                                                                                      Zitiere nicht aus dem Zusammenhang heraus (Sinnhaftigkeit deiner Kommentare)


                                                                                                      Jetzt muss ich aber mal kräftig lachen, den Spruch solltest du dir selber mal annehmen.
                                                                                                      Man kann natürlich jeden Betrag zumüllen, nach dem Motto Herr Lehrer ich weiß was, passt zwar nicht zu Thema, aber ich muss es einfach los werden.
                                                                                                      In diesem Sinne noch einen schönen Sonntag.

                                                                                                      • am freitag empfand ich es globe als extrem wenig besucht...
                                                                                                        fast schon ein halber totentanz


                                                                                                        teilweise abends nur 8-10 mädels im hauptraum anwesend, und das nicht drch extremen männerüberschuss. der parkplatz war auch nur spärlich gefüllt.


                                                                                                        ich habs im globe so noch nie erlebt...


                                                                                                        bin zum ersten mal ungefickt raus...


                                                                                                        sehr sehr schade...


                                                                                                        leider keine leila anwesend...
                                                                                                        hoffe sie kommt bald wieder, immer eine gute bank

                                                                                                        • was hat sinnhaftigkeit mit gross- und kleinschreibung zu tun....du oberagroproll.....


                                                                                                          Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
                                                                                                          Zitiere nicht aus dem Zusammenhang heraus (Sinnhaftigkeit deiner Kommentare)

                                                                                                          schreib doch zum Thema etwas......ansonsten halte dich zurück.....


                                                                                                          Jetzt muss ich aber mal kräftig lachen, den Spruch solltest du dir selber mal annehmen.
                                                                                                          Man kann natürlich jeden Betrag zumüllen, nach dem Motto Herr Lehrer ich weiß was, passt zwar nicht zu Thema, aber ich muss es einfach los werden.
                                                                                                          In diesem Sinne noch einen schönen Sonntag.

                                                                                                          • was hat sinnhaftigkeit mit gross- und kleinschreibung zu tun....du oberagroproll.....


                                                                                                            schreib doch zum Thema etwas......ansonsten halte dich zurück....oder bleib gleich in deinem DE...…..grins...…….falls du ironie und spass verstehst....was es zu bezweifeln gilt.....




                                                                                                            Findest du Sinnhaftigkeit in deinen Kommentaren.:langweilig:
                                                                                                            Schreib doch besser gleich in englisch, dann brauchst du auf Groß-/Kleinschreibung nicht zu achten.

                                                                                                            • gross -und kleinschreibufng???? kleiner oberlehrer was......weisst du oberbesserwisser.....meine umstelltaste ist defekt........haha...


                                                                                                              meine kommentare sind jedenfalls "sinnhafter" als DEINE.....gröhl.....
                                                                                                              bisschen agro heute was.......schade.....





                                                                                                              Findest du Sinnhaftigkeit in deinen Kommentaren.:langweilig:
                                                                                                              Schreib doch besser gleich in englisch, dann brauchst du auf Groß-/Kleinschreibung nicht zu achten.