FKK Club Schweiz Mittelland FKK Club Schweiz Mittelland
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz
Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen
Club Palladium Au Rheintal Schweiz Na Und Laufhaus Villingen Sexstudio und Kontaktbar in Bremgarten Lusthütte
Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane
FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon
Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee
Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon
Sex-Park Oberentfelden Girlfriendsex Susane Villa45 Wetzikon FKK-Club FKK66 in Villingen-Schwenningen nähe Bodensee Sexstudio Villa45 Zuerich Oberland Wetzikon Erotikstudio Royal6 Walenstadt Schweiz
Club Blue-Up Pfäffion Züri Oberland Mitarbeiter für Bar und Rezeption gesucht
Fetisch Tag im Club Globe Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg
Mitarbeiter für Bar und Rezeption gesucht Club Blue-Up Pfäffion Züri Oberland
Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg Fetisch Tag im Club Globe
Anmelden oder registrieren
Club Blue-Up Pfäffion Züri Oberland Fetisch Tag im Club Globe Mitarbeiter für Bar und Rezeption gesucht Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg
Fetisch Tag im Club Globe Mitarbeiter für Bar und Rezeption gesucht Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg Club Blue-Up Pfäffion Züri Oberland
Mitarbeiter für Bar und Rezeption gesucht Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg Club Blue-Up Pfäffion Züri Oberland Fetisch Tag im Club Globe
Wiedereröffnung FKK Palast Freiburg Club Blue-Up Pfäffion Züri Oberland Fetisch Tag im Club Globe Mitarbeiter für Bar und Rezeption gesucht
    • 20.- für ein Bier....Getränke Preise sind auch extrem Hoch...Die wollen ggf nur die Stars aus dem Hallenstadion anlocken...:) Zu meinen aktiven Zeiten war ich ab und an im Rouge, hat mir jeweils sehr gut gefallen...das neue Konzept wird vermutlich nicht funktionieren...und schade wegen dem schönen Saunabereich.


      Das neue Rouge-Konzept ist klar: Ein Club ausschliesslich für das Wohlhabende Klientel, wo Gleichgesinnte ungestört Partys mit viel Schnee feiern können. Dass dieses Konzept hervorragend funktionieren kann, sieht man am Club Soprano in Urdorf. Suiten sind dort über lange Zeit im voraus und oft für mehrere Tage gebucht. Eine Gelddruckmaschine. Die Optik der Frauen ist Nebensache und die Qualität des Service reduziert sich ausschliesslich darauf wie gut die Frauen Partys mitmachen und konsumieren.

      • Ich finde es immer erstaunlich, wenn innerhalb der Kette krasse Preisunterschiede herrschen und die Girls dann auch noch rotieren.

        30 Min:

        Amesia: 170

        Seline: 200

        Beatrice: 230

        Aphro/Medusa: 280


        Da die Damen ja keine Kunststücke gelernt haben oder anbieten, wenn sie höherpreisig im Partnerclub arbeiten, sollte es also nicht daran liegen.

        Ähnlich wie bei dubiosen Escort Klassen: Platin, Premium Platin, blablabla


        Mancherorts bekomme ich alkoholfreie/alkoholische Getränke offeriert.

        Lage, Ausstattung, gezielte Ansprache höherer Kundenkreise....?


        Am Monatsende muss die Kalkulation für Franz wohl aufgehen.


        Ich hätte mich auch über ein Medusa als Rouge 2.0 mit altem Konzept gefreut. Ob es betriebswirtschaftlich aufgeht, wird man sehen. Alternativ könnte man beim Amesia ja zurückrudern und mal wieder einen echten Saunaclub an den Start bringen.


        • Was soll daran vielversprechend sein? Im Aphrodisia läuft ja (trotz der Nähe zum Paradeplatz) auch fast nichts mehr...


          Ich vermisse das "alte" Rouge:!:Das war einst (und nicht in den letzten Jahren vor der Schliessung) ein wirklich toller Club <3

          • An der Aufmachung der Website ist klar die Handschrift der Life-Kette zu sehen.


            Auch die Tagespläne über zwei Wochen im Voraus.


            Unter Girls sind Bilder von Amesia- und Aphrodisia-Girls zu sehen.


            Ist wohl kein Sauna-Club mehr!;( Daher auch kein Eintritt!


            Womöglich wird dann das Amesia wieder ein richtiger Saunaclub!


            Sieht nach einem Ersatz für den abgerissenen Club Life aus! Teurer, aber vielleicht noch aufwändiger eingerichtet.


            Ein Club für alle die hier, die immer über die in die Jahre gekommenen Einrichtung im Globe meckern!;););)

            • In Deutschland würde man sagen: "Preise wie im Freudenhaus" ... :lachen:

              "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die sich die Welt nicht angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt, 1769-1859)


              „Das Flüstern einer schönen Frau hört man weiter als den lautesten Ruf der Pflicht.“ (Pablo Picasso, 1881-1973)

              • <<<<<< Breaking News >>>>>>


                Aus zuverlässiger Quelle: Für alle Club Rouge Fans:


                Ab September tut sich was...


                Ich bin sehr gespannt, wenn einer meiner Lieblingsclubs wieder da ist.

                Neuer Name? Wieviel vom alten Flair ist noch da? Der Wellnessbereich sucht seines Gleichen.

                Tolle Zimmer mit Dusche...


                Welche Girls werden da sein? Kann es kaum erwarten.


                <<<<<< Breaking News >>>>>>

                • Okay, also bin neu hier und mein Erlebnis ist auch schon eine Weile her, aber ich dachte vielleicht interessiert's ja doch noch jemanden.

                  War vor Schliessung des Rouge dort.

                  Treppe rauf, Türe auf und ab zur Reception. Nett begrüsst von der anwesenden Dame und gleich kommt eine mit Abendkleid angezogene Dame auf mich zu. Wir wechseln ein paar Worte, sie lacht, ich auch und bin sonst nicht so spontan aber frage sie ob sie gleich aufs Zimmer möchte. Sie sagt ja klar und ich soll mich doch umziehen und duschen und im Zimmer auf sie warten. Sie heisst Emilia oder so und ist vielleicht nicht die Allerschönste vom Gesicht her, aber irgendwie hat die Chemie grad gestimmt. Und ich stehe sowieso eher auf etwas 'gewöhnlichere' Gesichter, da ich sonst das Gefühl habe einen Unterwäschekatalog zu ficken und keine echte Frau.

                  Ich lege die Eisbärentracht an und begebe mich ins Zimmer. Die sind wunderschön mit Bett und Couch und Whirlpool und Dusche. Sehr grosszügig.

                  Ich bin also am Duschen und kriege fast einen Herzkasper als jemand mir von hinten mit der Handkante zwischen den Pobacken durchstreift. Es war zum Glück kein anderer Eisbär sondern, wär hätte es vermutet, Emilia!

                  Sie lacht wieder und dreht mich zu sich um und küsst mich wie ichs gern habe, tief und lang. Sie packt meinen Hintern und zieht mich zu sich, meine Latte fest an ihren Bauch gedrückt. Wir waschen uns gegenseitig beim Dauerküssen.

                  Dann abtrocknen und sie läuft zur Couch wo sie sich mit dem Rücken zu mir hinkniet. Ich kann nicht widerstehen und muss ihr Poloch lecken. Es ist einfach nur geil. Sie bläst kurz um den Gummi anzuziehen natürlich mit Blickkontakt.

                  Dann stellt sie sich an den Spiegel, mit den Händen am Spiegel und ich ficke sie von hinten im Stehen mit meinen Händen auf ihren. Ich würde gerne behaupten, dass es noch lange weiterging, aber ich konnte nicht mehr und hab abgespritzt. Dann lagen wir auf dem Bett und haben zusammen geraucht und geredet. Irgendwann, sie liegt au dem Bauch, sagt sie ihr sei etwas kalt und ich solle mich auf sie legen. Mein Schwanz bleibt nicht lange weich zwischen ihren Arschbacken. Sie ist nicht die Grösste und ich schon eher und habe drum Angst ihr mit meinem Gewicht weh zu tun, aber sie sagt, ich solle mich mit vollem Gewicht auf sie legen. Gummi drüber und so auf ihr drauf findet mein Schwanz zwischen ihren Beinen schnell die Öffnung. Wir bewegen uns wenig und geniessen einfach die Wärme und Nähe. Irgendwann dreht sie sich dann um und ich komme in der guten alten Missionarsstellung mit viel Küssen ein zweites Mal. Dann ist die Stunde um und ich bin fix und fertig und glücklich. Nochmal eben duschen, noch ein Drink an der Bar und ab nach Hause.

                  Bevor ich zum Widerholungstäter werden kann ist leider Corona da, doch das war noch ein würdiger Abgang vor der Zwangspause.

                  • bisher waren die Girl-Beschreibungen dem Ambiente entsprechend vornehm-zurückhaltend (vgl. Girls mit Fotos), bei den neuen Girls ohne Fotos hat sich der Schreib-Stil neuerdings komplett geändert, soll damit ein neues Zielpublikum angesprochen werden?


                    z.B.:
                    April - krasse Braunhaut mit Ghanawürzeln - mundtreifendem Anschlagblasen - dirty Fuck in ihre nasse, rasierte Lady-Fotze...echt coole Sister


                    Amante - um deinen Schwanz so fett in Action zu bringen


                    Odette - Sexterminator aus Sudamerika, Columbia - dich voll wegzuficken


                    voll krass

                    • Ich war vor ein Paar Wochen in Rouge. Vielleicht 2 bis 3 Kunden waren dort und wie immer etwa 6 bis 8 Frauen am Bar beschäftigt mit ihren Frisuren zu justieren und Zahn-Hygiene. Tatsächlich zwei Frauen waren dabei ihre Zähne mit Zahnseide fleissig und ausführlich zu reinigen. Vielleicht ist das sehr sexy und anregend für einen Zahnarzt aber für normale Kunden ist das ekelhaft! Dazu kommt die Gefahr der Verletzung des Zahn-Fleischs und der Übertragung der Krankheiten bei der nächsten FO-Aktion. Ich habe leider nicht reklamiert, aber nachträglich vielleicht müsste ich das echt tun.

                      • Heute stattete ich einem meiner ersten früheren Clubs einen Besuch ab, dem Rouge. Ich habe ich in der Vergangenheit tolle Erlebnisse gehabt.
                        Die Begrüssung war wie immer herzlich.


                        Mit Carla und Silvia bin ich jedoch heute ins Zweifeln gekommen, ob im Rouge noch professionell gearbeitet wird. Anfängerinnen mögen ja ihren Reiz haben, aber die Basics sollte man schon beherrschen und die Clubstandards sollten auch erfüllt sein.


                        Bislang gehörte dazu auch FO. Zumindestens im Vorspiel. Wenn die Girls das grosse O machen und so tun, als ob sie blasen würden, krieg ich echt eine Krise. Null Kontakt, nur Finger und Null Gespür.


                        Wenn man es nicht anbietet, es aber zum Standart gehört, sagt man es vorher. So zu tun, als würde man es tun ist für mich einfach Verarschung.


                        2 Versuche, 2x Pech gehabt. Frust pur und unbefriedigt nach Hause. Von den schlecht investierten 360Fr (1/2 + 3/4 h) will ich nicht reden.


                        Club abgehakt, nächstes Mal wieder ins Globe.

                        • ...der Besuch war noch im 2018, Jesica waren aber kurz nach meinem Besuch abgereist, und ich bin nicht vorher dazu gekommen zu berichten...


                          auf dem TP hatte es 5 Latinas (Perla, Karina, Chantal, Jesica und ein Girl aus Haiti (in DK wohnhaft)), als Naturtitten-Liebhaber war ich aber v.a. an Chantal und Jesica interessiert...


                          ...der letzte Besuch liegt einige Jahre zurück, mein Besuch war spontan, so dass ich rel. spät eingetroffen bin (Feierabendverkehr)...an der Bar wurde ich sofort von Perla angesprochen, und kam mit den ganzen Latinas ins Gespräch...


                          Jesica und Chantal gefielen mir auch in natura sehr gut, so dass ich 2 Programme geplant hatte...da Chantal gerade besetzt war, musste ich mich auch nicht entscheiden, wen ich zuerst vernaschen soll...


                          Jesica aus
                          Chica Cali/ente, süss und 19j., dunkelhäutig, hübsches Gesicht, kleine Naturtitten, runder Latina-A., wie auf den Fotos ersichtlich etwas vollschlank (mit ein paar Kilos weniger sähe sie m.E. noch heisser aus), da jung aber alles knackig...Kommunikation auf span.


                          zum Vorwärmen zusammen auf ein Designer-Sofa und erste Streicheleinheiten, dann in ein grosszügiges Zimmer...


                          ...zuerst ihren allzu kurvigen Body erforscht, ihre weiche Haut, die leckere rasierte Pussy genossen (Pink Chocolate! ) gekonntes FO, div. Positionen inkl. ZK


                          Fazit: zärtliches Top-Programm mit junger süsser natürlicher Latina, sehr empfehlenswert


                          ...danach etwas Wellness, relaxt, etwas kleines gegessen...


                          ...Chantal hat momentan keine Fotos auf der HP, ich habe sie aber schon ein paar Jahre auf dem Radar, als sie noch mit Fotos an anderen Orten gearbeitet hatte...(im Sommer 2017 konnte ich sie leider nicht im Freubad besuchen, was ich immer noch bereue...) - gegenüber den heissen Fotos aus dem Freubad hat sie ein paar Kilos zugelegt (auch Oberweite), was ihr aber m.E. gut steht...


                          gegenüber der ruhigen Jesica ist Chantal eher das Partygirl, war lange Zeit mit Gästen am Trinken, hat sich ein paar orangefarbene Drinks selbst gemixt, so dass ich nicht wusste, ob sie besetzt ist, ausserdem wurde es immer später, so dass ich auf ein Programm mit ihr verzichtet habe...


                          die Stimmung war an diesem Abend gut, ein paar Latinas am Tanzen, nette Gespräche - die Girls aus Ost-Europa waren aber (wie in anderen Berichten beanstandet) sehr passiv, wurde erst 5 min. vor Ladenschluss zum 1. mal von 2 Rumäninnen (zusammen) angesprochen, 1 mit Intim-Piercing (wieso nicht früher? )

                          • :schweiz:Hoi zämme. Ich komme aus der Westschweiz, sorry für meinen Schreibstil.


                            Normalerweise kontaktiere ich die Escortagenturen oder die zuverlässigen selbständigen Escortgirls, hauptsächlich in Genève und Zürich, incall oder outcall.


                            Aber ich habe soviel Spass gehabt, eure Berichte über Sauna Club Fkk wie Globe oder Club Rouge gelesen, habe ich mich für einen Besuch entschieden. Ich brauche etwas gemütliches, wellness und luxus mit hübschen Girls. Es ist mir schnell klar gewesen, ich habe Club Rouge ausgewählt. Und ich bin gar nicht enttäuscht gewesen. Das war einfach Top !!! Um ca.11Uhr30 war ich im Club Rouge. Ich wurde von einer Dame (nicht im sexy Tenue) empfangen. Sympathisch und professionnel hat sie mir zuerst einige Details erklärt (Preise, Getränke, Speisen etc.) und den Schlüssel abgegeben. Wertsachen in einem geschlossenen Fach gerade neben der Rezeption, ja praktisch:lachen: im voraus bezahlt. Für die Zeitüberschreitung ? kein Problem - Preisanpassung (die Deutschschweizer immer la perfection). Mein Bademantel, ein Tuch, Richtung Vestiaire, und Badeschlappen... Danke Madame, alles klar ! Schon jemand unter der Dusche im Vestiaire, ja ein Girl. Sie kommt heraus, "hello", ihr beautycase nebendran... dann trocknet sie sich die Haare, eine hübsche Blondin. Wahrscheinlich Erica hatte mir später ein Girl gesagt. Ich werde sie nicht mehr sehen... vielleicht gebucht den ganzen Nachmittag ? Ich bin jetzt im Rot. Ich gehe Richtung Bar und ich bestelle einen Konsum. Es ist Mittwoch, Fkk Tag (ohne oben/unten) aber toleriert mit Strapgürteln... j'adore ça ! 3 schöne Girls sitzen am Bar. Ein Girl kommt zu mir. Sie stellt sich vor. Sie heisst Cloe, eine schöne Blondine mit wunderschönen Augen, schöne naturliche Busen... Es ist noch früh, ich bin der einzige rote Bär und die girls schauen mich wie ein... ich muss schon etwas sagen "Ja ich bin neu, ich spreche ziemlich gut deutsch, a little english ..." Das andere Girl sagt mir spontan auf französisch "ménage à trois ?" oh lala sage ich mir. Sie heisst Ambra. Sie ist auch hübsch und sehr sympathisch . Die Stimmung ist cool. Ambra führt mich für einen kleinen Besuch durch den Club. Dann ziehe ich mich allein in Wellnessbereich zurück. Es ist sehr sauber, schön, gemütlich, ich entspanne mich. Nach ca. 30 Minuten zurück in Barbereich, mache ich mich bequem in einem Sessel. Jetzt gibt es mehr Girls und einige rote Bären. Kommt zu mir eine schöne Blondin, Lola, fragt mich etwas zum trinken. Sie ist sehr sympathisch, cool und sie spricht gut deutsch, sie kommt aus Hungarn. Wir trinken zusammen Prosecco, angenehm mit ihr zu sprechen. Und... Richtung Rezeption... zuerst 45 Minuten und noch dazu + 60 Minuten. Ein Traum mit ihr. Tschüss Lola, bleibst du noch ? fragt sie mich. Ja klar! Ok, ich werde später noch zu dir kommen antwortet sie mich.


                            Ein bisschen Wellness geniessen und dann zurück in Barbereich. Wieder im Sessel. Eine schöne Blondin, sie ist am Bar beschäftigt, rote Bären zu servieren. Sie gefällt mir, ich schaue oft in ihre Richtung. Sie hat das gemerkt. Sie kommt zu mir. Was willst du trinken? blablala... Sie heisst Monica. Sie kommt aus Bulgarien und spricht sehr gut deutsch. Bringt sie mir ein Bier. Sie setzt sich neben mir. Sie ist sehr schön, wunderschöne braune Augen, alles ist schön bei ihr. Sie gefällt mir sehr. Richtung Rezeption ... Es war magic mit ihr. Sie ist auch eine interessante Person.



                            Zurück im Barbereich. Mega Music, ein supershow:super: mit einer schwarzen Frau an der Pole Dance Stange. Die schwarzen Frauen ziehen mich nicht an. Aber ich muss sagen sie war wunderschön. Ein hübsches Gesicht, lange Beine, einen athletischen Körper und sehr schöne Busen. Keine Ahnung wie sie heisst. Und jetzt gibt es ca. 15 hübsche Girls.


                            Club Rouge hat mir sehr gefallen. Viele Girls rauchen aber als Nichtraucher hat micht nicht gestört. Die Music ist nicht zu laut.


                            Schade dass die Girls nicht in Wellnesszone kommen. Darüber habe ich von den girls alles gehört (verboten, wegen make-up, high heels shoes...).


                            Die Girls sind sehr respektvoll, nicht arrogant, ein Blick..., ein Zeichen... ein Lächeln.... sehr Erotik. Man kann sich auch ohne Druck sehr gut mit den Frauen unterhalten.


                            Die Zimmer sind sehr gross und sehr schön eingerichtet. Sauberkeit überall ! Ein gemütlicher Ort.


                            Adieu von Madame an Rezeption sogar Hände geschüttelt. Ich komme sicher zurück in Club Rouge.

                            • club rouge???? vergiss es....






                              Im Globe wäre es, wie im Rouge es gerade läuft, die Zeit von jungen Girls! Letztlich wo ich im Globe war, ist meine Enttäuschung groß da ich die bereits gealterte Girls gesehen habe und noch von einer WG die auch gealtert ist verarscht wurde. Ich staunte wie sie in die Jahre gekommen ist und schon acht Jahre anschafft wie ich erfahren habe.
                              Es ist mir nun klar warum die auf viele Arten schnelles Geld machen wollen und nach Service der besonderen Art fragen. Die Zeit läuft auch im Globe ab das spührt man wen man mal ich das erfrischte Rouge geht.
                              Es wäre schön wieder mal frische junge Girls zu ficken und nicht von Gilrs wie Leila und co. abgezockt zu werden.
                              Im Moment wäre das Globe zu renovieren lieber Ingo!