Lavie ist der Saunaclub für Geniesser in der Ostschweiz
Na Und Laufhaus Villingen
Club Millenium in Winterthur Neftenbach
FKK Palast Freiburg wieder geöffnet
Studio Mondana Killwangen unter neuer Leitung
Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten Sexparty bei Swiss-Party in Oberbuchsiten
Villa45 Kontaktbar, Erotik, Studio in Wetzikon im Zürcher Oberland
Oase der Saunaclub in Oensingen im Kanton Solothurn
FKK Club Montecarlo in Baden-Baden
Royal6 Studio Walenstadt Schweiz
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz
Anmelden oder registrieren
Der FKK Palast in Freiburg ist geöffnet Banner Werbung im Sexforum der Schweiz bei 6profi
Club Freubad - Red Party Sextour de Suisse, Grand Tour Nr. 1 durch die Schweiz

Club Amesia Dübendorf | Saunaclub - Lounge - Bar | Lagerstrasse 7 | 8600 Dübendorf | Kanton Zürich | Schweiz | Tel +41 44 820 26 80 | https://www.amesia.ch/ | Google Maps | Amesia Sexforum | Amesia Club Berichte |

Der Club Amesia Dübendorf bietet eine exklusive Mischung aus Lounge und Club Erlebnis, ideal für Gäste, die eine elegante Atmosphäre zum Genießen suchen. Der Club zeichnet sich durch sein edles Ambiente aus und bietet eine Vielzahl von Annehmlichkeiten wie eine grosse zentrale Bar, gemütliche Sitzecken und private Séparées für Gruppen, einen Wellness Bereich, Shisha Bar und eine feine Auswahl an Getränken. Der Eintritt ist kostenlos.

Club Amesia | Dübendorf | Club-Berichte

  • Antworten
    • Meine "Erfolgsquote" im Amesia liegt bei ca. 50%. Da die Girls dazu noch angezogen sind, weiß man auch nie, ob einem die Dame noch ausgezogen gefällt.

      Wenn die Erfolgsquote bei dir im Amnesia nur läppische 50% beträgt, frage ich mich warum du den Club bei diesen Preisen noch besuchst.


      Durch meine nachhaltige Strategie komme ich auf eine Erfolgsquote von min. 90-95% und das bei wesentlich günstigeren Preisen.


      Dieses Jahr zb. bei total 25 Besuchen nur 1Reinfall. Das geht natürlich nur wenn man auf mehrheitlich bewährtes setzt und nicht jedesmal neue Beute machen will. 😊

      • Luxusprobleme im Amesia?


        Das Amesia hat zur Zeit "ständig" neue Girls.


        Mit dem Service der Girls im Amesia ist es jedoch immer ein wenig ein Glücksspiel. Für mindestens 170 (30 Min) oder 250 (45 Min) geht das Austesten gut ins Geld.


        Ich habe innerhalb von ein paar Tagen mit der gleichen Dame gehabt 2x ein Zimmer geteilt. Beim ersten Mal fand ich es sehr geil. Sie ließ sich wunderbar führen und war offen, neue Dinge (im normalen Rahmen) und Stellungen auszutesten. Eine junge Studentin aus Spanien. Ich war sehr angetan, da auch ihr Feedback sehr positiv ausfiel. Daher stand eine Wiederholung an.


        Bei der zweiten Session war es dann eher ernüchternd. Nette Begrüßung und Plaudern. Auf Zimmer spielte sie auf Zeit, rannte zwischendurch raus. Daher verlängerte ich nicht. Sie legte sich auch sonst nicht besonders ins Zeug.


        Nicht jeder Tag ist gleich, aber auf eine 3. Session würde ich dennoch verzichten.


        Meine "Erfolgsquote" im Amesia liegt bei ca. 50%. Da die Girls dazu noch angezogen sind, weiß man auch nie, ob einem die Dame noch ausgezogen gefällt.


        Luxusprobleme?

        • Sonntag, Schmuddelwetter, perfekt fürs Amesia.


          Wahrscheinlich bin ich schon als anspruchsvoller Gast bekannt. Auf Nachfrage auf eine bestimmte Frau wurde mir bestätigt, das diese nicht mehr kommt.


          5 Miunten später stellte sich bei mir eine junge, bildhübsche Latina (Rosie, 28) vor (von der Rezeption "beauftragt"). Ein Sonnenschein aus Spanien mit halb dominikanischen Wurzeln. Schlank und sportlich, natürliche brünette Haare bis zum Po.


          So verlagerte ich den Wellness-Sonntag aufs Zimmer.

          Latina Temperament, absolut kundenorientiert mit vollem Körpereinsatz.


          Mehr Entspannung geht nicht.


          Das Amesia hat ein gut gemischtes Lineup. Von skinny bis normal, von GFE bis wild.

          Natürlich auch die "unsichtbaren", die nicht ansprechen und nicht angesprochen werden möchten. Miss Cüpli und Miss Party.

          Schön wenn das Staff einem die Anderen rauspickt.


          Danke!

          • Ein schöner Abend in Zürich


            Nach einem Restaurant Besuch mit einem Kollege heute Abend in Zürich , hat es uns zum Ausklang noch in erotische Gefilde gelockt. Obwohl das Angebot gross ist, muss man doch sehr genau überlegen wo man hingehen kann. Saunaclub mit ausziehen und Bademantel Prozedere kam für uns nicht in Frage, da wir nach einer schönen Bar suchten wo wir gepflegt etwas trinken können, viele schöne Damen zum schauen haben und wo stimmungsmässig Leben in der Bude ist. So fiel die Wahl von meinem Kollege auf das Amesia in Dübendorf. Die Entscheidung bereuten wir nicht.


            Gute Parksitutation, sehr freundlicher Empfang im Club, auch an der Bar sind wir herzlich begrüsst worden. Im Club war einiges los und es herrschte gute Stimmung. Bei gutem Wein, haben wir an der Bar die Atmosphäre mit den hübschen Damen genossen. Geniessen, Schauen, Smalltalk. Zwischendurch erhielten wir Besuch von den Damen und wechselten ein paar Worte, es war sehr amüsant und unterhaltsam, die Zeit verging wie im Fluge. Bis die Blicke kreuzten, sie heisst Anabelle, ein sehr schlanke und hübsche Blondine mit einer atemberaubenden Figur:

            https://www.amesia.ch/girls/an…pe=daily&d=04&m=11&y=2023


            Auch mein Kollege hatte mit Anabells Freundin sichtlich Spass. Und die Sache war besiegelt. Ich verzog mich mit Anabelle für 1 Stunde ins Zimmer. Die Duschen sind im Zimmer, sehr praktisch. Auf dem Bett liessen wir es langsam angehen, zärtliches Vorspiel mit Zungenküsse, Berührungen, leidenschaftliches Blasen, 69, bis wir beide auf Betriebstemperatur waren und zum Sex übergingen. Jede Stellung und Anblick dabei ein Hochgenuss. Eng gebaut, von der innigen Missio bis zum wilden Ritt und harten Stössen von hinten, ein Traum.


             


             


            In etwa zur gleichen Zeit trudelten mein Kollege und ich an der Bar wieder ein und wir tauschten uns über unsere Erlebnisse mit den Damen im Zimmer aus bis wir später das Amesia mit einem Lächeln im Gesicht verliessen.


            Fazit:

            Toller gepflegter Club wo man mit einem Kollege auch mit Strassenkleider rein kann, professionelle Bar, hübsche Frauen, kein Eintritt, das Gesamtpaket hat gestimmt. Bei einer Gelegenheit werde ich wieder kommen.

            • Als die seit Jahren zweifellos beste, freundlichste und (meiner Meinung nach) bestaussehendste Mitarbeiterin des Ladens kam

              Falls du damit die junge, blonde Dame mit dem wunderbaren Schwyzer Dialekt meinst: Volle Zustimmung.:verliebt::happy:


              Der offensichtliche Versuch, das Publikum des abgebrochenen Club Life ins Amesia zu locken scheint mir keine gute Idee gewesen zu sein. Die Kombination aus Saunaclub und Kontaktbar gefällt vielen nicht.


              In die Zigarrenlounge zu hocken und dort auf Girls zu warten, ist meiner Beobachtung nach nicht empfehlenswert. Die Girls gehen dort nur rein, wenn ihnen bekannte Gäste dort sind. Meine Zimmergänge kamen bisher etwa zur Hälfte durch Eigeninitiative zustande, der Rest durch die Girls, ggf. auch dadurch, dass ich in geeigneter Form mein Interesse signalisiert hatte.


              Die Kleiderordnung entspricht eher einer Kontaktbar, nur ausnahmsweise einem Saunaclub, FKK sieht man gar nicht. Überraschungen auf dem Zimmer daher nicht ausgeschlossen.:staunen:


              Beim Service liegt der Club klar hinter dem Globe, besonders in puncto Verlässlichkeit, das Flopprisiko ist erheblich, eine wirkliche Qualitätskontrolle seitens des Clubs bzw. Ineresse an Feedback kann ich nicht sehen.


              Btw: Die überschwänglichen Berichte über diese Jessica/Palace in zwei Foren kann ich weder bezüglich Aussehen noch Service nachvollziehen. Hübsches Gesicht, sonst unterdurchschnittlich, schlechtestes Zimmer ever im Amesia.


              Pluspunkte:


              Der Wellnessbereich ist mit Abstand der schönste, den ich kenne.


              Die Zimmer mit Pool sind ab einer Buchung von einer Stunde ohne Aufpreis zu bekommen, hier klarer Kostenvorteil gegenüber Globe. Besonders App. 1 im Sommer.


              Fazit: Wenn ich einen ausgedehnten Erholungstag mit viel Ruhe brauche, der Sex erwünscht aber nicht zwingend notwendig ist, dann Amesia. Die Anfahrt aus D über die Autobahn sehr angenehm.


              Bei Lichte betrachtet ist der Preisunterschied zum LaVie nicht gerechtfertigt! Die luxuriöse Ausstattung kann aber einen Besuch rechtfertigen, wenn man das speziell will!

              • Ja das waren wirklich paradiesische Zeiten die man gerne zurück hätte... Der Sonntagsbrunch war fester Bestandteil meiner Planung...

                Aber wenn man Deine korrekte Aufzählung des Gebotenen liest (und da sind die Gratis Getränke noch nicht einmal dabei) ahnt man ja, dass dieses Konzept zu diesem Preis auf Dauer nicht profitabel finanziert werden konnte. Zumindest vermutete ich das damals schon...


                Ich frage mich was passiert wäre, wenn statt einer Konzeptänderung der Eintrittspreis erhöht worden wäre...? Das Gebotene war damals schon mehr als 90.- wert ...

                • Würde der Club wieder sein wie die richtige Bumsalp, sprich:


                  - Traum Restaurant mit 2 warmen Menüs, Salatbuffet, Kalte Platte mit Wurst und Käse, Desserbuffet, am Sonntag der legendäre Brunch, Toast auf Bestellung.


                  - Der top Wellnessbereich wieder ganztägig geöffnet ,und dazu die Früchte die Säfte, den Tee. Die sehr gute Masseurin natürlich auch anwesend.


                  - Die Zimmerpreise wie am Anfang 120/30

                  und der Eintritt 90.-.


                  -Ein Line-up am Wochenende von bis zu 60/70 Frauen und darunter wirkliche Topgranaten.


                  - Die wunderschönen Pornodarstellerinnen aus Tschechien mit ihren Shows im Käfig am Wochenende.


                  - Die abwechslungsreiche Musik Querbeet und in aushaltbarer Lautstärke.


                  Dann würden sicher unzählige Gäste wieder hingehen.

                  Mehrere Bekannte und ich auch blicken Wehmütig auf die geile Zeit zurück.

                  • Gestern Abend nach langer (unfreiwilliger) Pause mal wieder mit einem Freund das Amesia besucht. Beim Eintreten an der Rezi noch kurz vergewissert, ob wir wieder erwünscht wären, da wir aufgrund einer von mir gemachten Bemerkung, längere Zeit "persona non grata" waren. (über die wohl mehrere tausend Franken haben sich zwischenzeitlich halt andere gefreut - auch gut).

                    Nach oben und direkt das Fumoir angesteuert. Früher hätte man sich an einem Samstagabend um kurz vor 20.00 Uhr schon richtig durchkämpfen müssen, heute ging's easy. Als die seit Jahren zweifellos beste, freundlichste und (meiner Meinung nach) bestaussehendste Mitarbeiterin des Ladens kam und nach unseren Getränkewünschen fragte, unterbrach ich sie. Bevor wir bestellten, wollte ich mich bei ihr für den unbedachten Spruch entschuldigen, der in der Folge zum "Landesverweis auf def Alp" geführt hatte. Eine kleine Schachtel Pralinen half mir dabei. Nachdem wir den Zwischenfall geklärt und als, im weiteren Verlauf, Missverständnis, das sich hochschaukelte, entlarvt hatten, und sie meine aufrichtige Entschuldigung angenommen hatte, war die Welt wieder in Ordnung. Wir bestellten unsere Drinks, zündeten die Zigarren an, und schauten aus sicherer Distanz dem Treiben in der Bar zu. Nur gab es leider nicht so viel Treiben, das man hätte bestaunen können. Schätzungsweise so um die 20 Girls und etwa halb so viele Dreibeiner. Früher war das ein müdes Nachmittagsprogramm an einem Arbeitstag.

                    Die Stimmung war nicht schlecht, aber noch sehr weit weg vom Siedepunkt. Irgendwann gesellten sich noch zwei andere Anhänger der gehobenen Tabakkultur zu uns ins Fumoir.

                    Irgendwann fand dann auch noch eine Lady den Weg zu uns, und setzte sich zu meinem Kollegen. Wir plauderten etwas, mit ihr (den Namen habe ich mir nicht gemerkt, sie schien aber muttersprachlich Deutsch zu sein). Irgendwann schlug mein Kollege ihr vor, doch noch ein bisschen Ausschau zu halten, wir wären ja noch ein Weilchen hier. Gesagt, getan.

                    Viel mehr war inzwischen vorne leider nicht los. So kam es halt, dass die Perle wieder kam. Sie machte uns den Vorschlag, sie würde uns einen Shot bringen, den wir wohl nicht kennen würden. Ein Experiment? Ok, bring mal. Kurz darauf erschien sie wider mit den Puppengläsern. Darin war etwas aus Baileys und Espresso. War recht gut das Gesöff, also gabs noch 2, 3 Runden.

                    Als die dann noch unbedingt eine Kollegin dazuholen wollte, die dann auch kam, wurde das ganze irgendwie verkrampft. Der Funke sprang so grad gar nicht, obwohl beide optisch sicherlich in die Oberliga gehörten. Ich bin halt ein überzeugter Verfechter der Theorie "besser nix, als Optifick".

                    Die beiden spürten wohl, dass sich unser Interresse in Grenzen hielt, es folgte noch eine kurze konkrete Anfrage im Stil von: "also was ist jetzt, Zimmer oder nicht"? Klare Fragen sind immer schön, man kann sie ebenso klar beantworten: "Nein"! Zack, weg sind die beiden.

                    Da sich gegen Mitternacht nun doch noch einige einfanden, und sich somit das Geschlechterverhältnis einigermassen im Einklang befand, entschieden wir uns, unser Glück ein anderes Mal zu versuchen. Wir dürfen ja jetzt wieder.....


                    Schade, der Laden ist wirklich schön und hat ein riesiges Potential. Optisch sind die Girls mehrheitlich top. An was liegt es, dass der Laden nicht mehr an die alten Zeiten anknüpfen kann? Das falsche Konzept? Die falschen Frauen? Oder ist seine Zeit einfach rum? Ich weiss es nicht, finde es aber sehr schade. Wenn ich bedenke, was wir dort früher veranstaltet haben - Himmel nochmal, was war das geil!!

                    Lieber Schimmel auf dem Pimmel, als den Pimmel drin im Schimmel....

                    Hat sie Schimmel an der Möse, war die Alte lange böse....

                    8)8)8):evil::evil:8o8o

                    • Lina


                      Mich hat es heute nach langer Zeit ins Amesia nach Dübendorf verschlagen. Ohne grosse Erwartungen habe ich den Club betreten, umso mehr blieb mir die Spucke weg als ich das grandiose Line-Up sah. So viele Beauty's wow , also zuerst an die Bar, wo sich innerhalb von Minuten einige Girls bei mir vorstellten. An Lina blieb ich kleben, eine äusserst heisse Sexbombe, ein Figürchen vom allerfeinsten. Bei ein paar Drinks plauderten wir eine Weile an der Bar, die berühmte Chemie passte auch, so dass einem Schäferstündchen nichts mehr im Wege stand. 1 Stunde gebucht. Zuerst durfte ich ihren heissen Body mit meiner Zunge kosten, als ich sie in der 69 leckte, war der Anblick kaum noch auszuhalten. Ein Hochgenuss. Der Sex in verschiedenen Stellungen war sehr sinnlich und leidenschaftlich. Sie verstand es super, den Orgasmus so lange wie möglich hinauszuzögern. Nächste Woche werde ich nochmal den Club besuchen, ich war positiv überrascht!


                      • Am vorletzten Samstag nach ca. 1,5 Jahren zum 2. Mal ins Amesia gegangen, das erste Mal nach dem Wechsel der Geschäftsführerin Jessica. Einen Zimmergang hatte ich nicht geplant, ich wollte nur mal wieder ein paar Kollegen treffen. Diese nutzten schon Nachmittag den Wellnessbereich. Ich traf dann so gegen 21 Uhr ein. An der Rezeption die Frage nach Wellness verneint und ohne Eintritt gebeten wurde die Treppe hinaufzusteigen. Dort fand die Kollegen gleich an der Bar. Einen Überblick auf die Damen geworfen. Ja, waren doch einige hübsche Girls anwesend. Aber wie schon zu alten Bumsalpzeiten muss ich sagen dass die Damen an der Rezeption sowie hinter der Bar wahre optische Highligts sind.


                        Man will ja immer das was man nicht bekommt. Sehr freundlich, zuvorkommend und aufmerksam. Ja, Personal war schon immer top auf der Bumsalp wie auch jetzt im Amesia. Immer aufmerksam mit Getränken versorgt worden, auch als wir uns später gemütlich in die Raucherlounge verzogen hatten. Für einen kurzweiligen Abend mit Kollegen sehr gelungen. Natürlich kann ich mir auch einen weiteren Besuch vorstellen und mal auch einen Zimmergang einplanen. Aber leider sind die guten Bumsalpzeiten vorbei.


                        Mein Quartalsbesuch im Amesia verlief heute ausgesprochen angenehm, siehe Ivy Thread. Ich hatte mich vorher mit Elenor unterhalten, einer Bulgarin. Irgendwie sagte mir mein Bauchgefühl aber, das Zimmer wird schwierig.Auch mit Kylie tauschte ich mich aus, einer Norddeutschen. Sie war sympathisch, aber nicht mein Typ.Die Anderen machten keine Anstalten, irgendwie Blickkontakt herzustellenAuch bei der Kleiderwahl gibt es große Unterschiede. In vielen Fällen sage ich mal, unvorteilhaft oder verstecken zuviel. "Böses Erwachen", auf dem Zimmer.Insgesamt ist das Lineup sehr gemischt und bietet etwas für viele Geschmäcker.



                        Man muß aber mutig sein.

                        • Es gibt auch ein paar weitere Frauen dort, die sind nur bereit ab eine Stunde ihre Arsch zu bewegen. So ist in Amesia, wenig Regeln und die WGs machen, was sie wollen.


                          Im Amesia gelten weniger Regeln, weil die Frauen keine Sklavinnen sind.


                          Aktivität und Zungenküsse in einem Club lassen sich nur durch Anordnung, Regeln, Sanktionierung bei Nichteinhaltung und Zwang durchsetzen.


                          Möchtest du das ?

                          • Diese Nacht war ich wieder mal im Amesia. Ich habe gesehen, dass Cherry wieder mal anwesend war und hatte vor mich mit ihr zu vergnügen. Leider war sie durch einen einen Asiaten dauerbesetzt. Also habe ich mich nach Mitternacht entschieden, Monique auf einen Zimmergang anzusprechen. Ist ein sehr hübsches Girl und macht tolle Vorführungen an der Stangen.

                            Im Zimmer begann alles ganz ordentlich mit einem Blowjob der durchschnittlich war. Danach hat sie mich geritten, dass ich meine Ladung nach kurzer Zeit in sie abfeuerte. So weit so gut!

                            Nachher fragte ich sie ob wir gleich weiter machen können, ich habe ja für eine halbe Stunde bezahlt. Sie meinte in einer halben Stunde sei nur eine Runde enthalten sie kann mir nur noch eine Massage anbieten, was sie dann auch machte.

                            In ihrer Beschreibung auf der Webseite steht ausdrücklich: Mehrfachspritzer willkommen!!!

                            Dieses Girl kann ich nicht weiter empfehlen ist eine Riesen Enttäuschung!

                            • Franz schüttelt über so viel Blödheit nur mit dem Kopf.

                              Franz? Wer ist denn das?

                              Schau mal was Franz aus seinen ehemals blühenden Clubs gemacht hat....


                              Bumsalp, Rouge & Life?


                              Er scheint sich aus diesem Business fast komplett verabschiedet zu haben... Ehemalige Topshots aus der Bumsalp oder dem serbelnden Aphrodisia findest du jetzt im Imperium oder Freudbad...

                              Er wird sich wohl nun ganz auf sein "anderes" Business konzentrieren, das wohl noch einträglicher ist als dieses ...


                              Sehr schade!!!

                              • War den schon jemand von den Schreiberlingen im Amesia, wenn ja mit welchen Erfahrungen ?

                                Ich selber war nach der Umstellung nicht mehr da, weil ich dieses Konzept nicht mag.

                                Am vorletzten Samstag nach ca. 1,5 Jahren zum 2. Mal ins Amesia gegangen, das erste Mal
                                nach dem Wechsel der Geschäftsführerin Jessica.

                                Einen Zimmergang hatte ich nicht geplant, ich wollte nur mal wieder ein paar Kollegen nach langer Zeit treffen. Diese nutzten schon Nachmittag den Wellnessbereich. Ich traf dann so gegen 21 Uhr ein. An der Rezeption die Frage nach Wellness verneint und ohne Eintritt gebeten wurde die Treppe hinaufzusteigen. Dort fand die Kollegen gleich an der Bar.


                                Einen Überblick auf die Damen geworfen. Ja, waren doch einige hübsche Girls anwesend.
                                Aber wie schon zu alten Bumsalpzeiten muss ich sagen dass die Damen an der Rezeption sowie hinter der Bar wahre optische Highligts sind. Man will ja immer das was man nicht bekommt. Sehr freundlich, zuvorkommend und aufmerksam. Ja, Personal war schon immer top auf der Bumsalp wie auch jetzt im Amesia. Immer aufmerksam mit Getränken versorgt worden, auch als wir uns später gemütlich in die Raucherlounge verzogen hatten. Für einen kurzweiligen Abend mit Kollegen sehr gelungen.


                                Natürlich kann ich mir auch einen weiteren Besuch vorstellen und mal auch einen Zimmergang einplanen. Aber leider sind die guten Bumsalpzeiten vorbei.

                                • Mit so Kim Kardashian Riesenärschen kann ich nichts anfangen... sind mir zu dick, Mann...

                                  • Fazit:

                                    Lineup eher langweilig, gefühlt 2. oder 3. Garde.


                                    ... aber reicht das?

                                    für mich sind vereinzelt Perlen anwesend - falls ich etwas Abwechslung zu den omnipräsenten RO-Girls möchte...


                                    ich habe bisher ein paar mal unverbindlich in diese Kontaktbar geschaut, wenn ich gerade in der Gegend war, zuletzt am Sa vor 2,5 Wochen...um 22.30h war die Bar voller Gäste, nur 3-4 freie Girls gesehen, wurde deshalb diesmal kein einziges mal angesprochen...etwas gewartet, dann ist endlich Xenia erschienen:

                                    Zitat
                                    Eine zuckersüsse Latina...ein wunderschönes Gesicht und eine schlanke sexy Figur...ein lächeln zum verlieben.


                                    dieser Text (ohne Fotos) hatte mich angelockt...und er ist nicht übertrieben smiley_emoticons_herzen02.gif...also habe ich mich zu ihr gesetzt: Vater aus Austria und Mutter Dominicana smiley_emoticons_mttao_dominikanische_republik.gif (oder umgekehrt), spricht deshalb neben span. perfekt dt. mit Wiener-Akzent, sehr charmant, witziges Gespräch...sie trug ein weisses Kleid, so dass ich nicht feststellen konnte, ob ihre Oberweite naturbelassen ist, sie hat mich ein paar mal aufgefordert, dies manuell zu prüfen (was ich aber abgelehnt habe, wollte es mir partout nicht verraten)

                                    sie ist jeweils von Do-Sa anwesend, Berichte hochwillkommen (bin noch nicht dazu gekommen)


                                    Diana ist anhand des Videos vermutlich auch Dominicana smiley_emoticons_mttao_dominikanische_republik.gif und wohl auch genau mein Beuteschema smiley_emoticons_herzen02.gif


                                    als erstes kam Zoe zu mir...ihre Mutter aus Brasil, ihr Vater aus Südafrika, in Spanien aufgewachsen, spricht deshalb kein portug. aber perfekt span. und engl., Mulata mit mittlerem Teint, toller Body: schlank aber nicht skinny, C-Cup-Natur-Titten (gemäss ihrer Aussage), runder knackiger Hintern, ohne Berührungs-Ängste...

                                    hatte mit ihr im Cleo vor ein paar Wochen das Vergnügen, sollte gemäss Ferienplan ab 16.11. wieder im Amesia sein...ihre Mutter ist übrigens Dominicana smiley_emoticons_mttao_dominikanische_republik.gif, Brasil tönt wohl besser, und sie hatte nicht damit gerechnet, dass ich portug. spreche smiley_emoticons_cool-down.gif...im Cleo trug sie ein Outfit, das nicht viel von ihren Kurven zeigte, als sie dann nackt im Zimmer erschien, hat es mich fast umgehauen: grosse D-Cup-Hammer-Natur-Titten smiley_emoticons_titten2.gif und runder knackiger A...und sie bot einen sehr guten Service...


                                    Zitat

                                    Crystal hat eine sehr weibliche Figur...Grosse Brüste und einen prallen vollen Po alla Kim Kardashian....

                                    sie ist auch Dominicana smiley_emoticons_mttao_dominikanische_republik.gif und gemäss Ferienplan ab 23.11. zurück...sie hat auch ein sehr hübsches Gesicht, trug ein transparentes Unterteil, das ihre schmale Hüfte und ihren grossen runden Latina-A. betonte smiley_emoticons_ass.gif smiley_emoticons_doof.gif...leider sind ihre Titten getunt (bin da wohl etwas zu heikel)


                                    etc. etc. etc.

                                    • Die aufkommende Herbst- Wintersaison schreit nach Sauna.

                                      Da das Rouge immer noch nicht wiedereröffnet ist, ist das Amesia eine gute Wahl.


                                      50chf Wellness-Nutzung und eine ganze Etage mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool zur quasi Alleinbenutzung. Ich erinnere mich noch an ausschweifende Bumsalp-Aktivitäten im Wellness Bereich. Girls, die einen direkt auf der Liege vernaschten. Gute Erinnerungen an heisse Küsse und Fummeleien im Whirlpool. 5-10 Gäste und Girls, die regelmässig vorbeischauten.


                                      Im Gegenzug die heutige Realität: 1-3 Gäste und Girls, die nur auf dem Weg zur Umkleide und zurück gehen, nach ihren Zimmergängen.


                                      Im Barbereich herrschte ähnliche Tristesse. Gelangweilt wirkende Girls, keine Stimmung. Staff wie immer top und aufmerksam.


                                      Nach ein paar Saunarunden fiel meine Wahl auf Angelina. Skinny, eigentlich nicht mein Typ, aber süsser Mund, vielversprechendes Gespräch. Das Lineup ist weit entfernt von alten Bumsalp Zeiten. Das Zimmer mit Angelina war dann ok+, aber nicht überragend. Wiederholung unwahrscheinlich.


                                      Ich frage mich jedes Mal, ob der Club schwarze Zahlen schreibt.


                                      Fazit:

                                      Hipper als das alte Life - trotzdem nicht die Klasse vom Life.

                                      Gute Wellness-Infrastruktur, wenn man für sich sein möchte.

                                      Lineup eher langweilig, gefühlt 2. oder 3. Garde.

                                      Staff macht einen super Job.


                                      ... aber reicht das?

                                      • Der Club war gestern sehr gut besucht. Dementsprechend waren meine Favoriten auch "dauergebucht".

                                        So erging es mir ähnlich im Amesia. Der Club war nicht voll aber gut besucht. Die beiden 19 jährigen Teenie-Girls: Ingrid und Carla kann ich empfehlen.


                                        Die Denizza am Empfang kenne ich noch vom Globe, mit ihr kann man sich sehr gut unterhalten und sich Girls empfehlen lassen :).

                                        • Was ein Blödsinn das Strohmänner als Frauen irgendwo eingesetzt werden! Und noch frecher die Behauptung das "Handwerker" ect nicht bezahlt werden. Wäre dem so kämen die selben firmen ja wohl nicht seid Jahren zu uns! Plus ich sitze seid Jahren an der Rezeption und anscheinend sehe nicht mal ich diese 2 Securities.... Dieses Kommentar liest sich eher so als ob jemand sauer ist weil er vielleicht gekündigt wurde...und das war ja zu der zeit bei einigen so!

                                          • Ich meinte eine blonde Monika, früher war Sie im Rouge. Schon über 30 aber sieht noch jung aus und schon lange in der Schweiz. Spricht sehr gutes Deutsch und kommt wohl aus der Region Zürich.


                                            Zur Zeit finde ich Sie auf keinem Tagesplan in den Schweizer Clubs.

                                            Ja si war jetzt über längere zeit im Cleo tätig. Auf jeden fall eine klare empfehlung :love:

                                            über 30 aber eine Body das mit jedem 20 jährigen mithalte ! Top service, wo auch die gewisse erfahrung spürbar ist ! und dazu noch sehr gute unterhaltung auf sehr gutem Deutsch niveau :thumbup::*

                                            • Der Club war gestern sehr gut besucht. Dementsprechend waren meine Favoriten auch "dauergebucht".


                                              Staff wie immer super aufmerksam. Die Damen hinter der Theke werden immer hübscher. Das sollte doch eher anders sein :P^^.


                                              Das Lineup könnte noch einen kleinen push erhalten, ggf. vom Aphrodisia.


                                              Im Wellnessbereich hat es eine "neue" Masseuse. Super Thai Massage, sehr empfehlenswert.


                                              Der Club lebt und an verschiedenen Dingen wird noch optimiert... ich bin gespannt. Weiter so.

                                              • Dass man keine Daten angeben muss gilt nur für geimpfte Gäste und man muss das Zertifikat zeigen. Ungeimpfte müssen einen Zettel ausfüllen.

                                                6profi hat sich gerade erkundigt ob das so stimmt was Du geschrieben hast. Laut telefonischer Auskunft der Rezeptionsdame im Amesia Dübendorf (Kanton Zürich) muss man als Ungeimpfter (also als normaler Mensch) lediglich einen Zettel mit Name und Anschrift ausfüllen wie Du geschrieben hast. Ausweis und Telefonnummer müssten aber laut persönlicher Auskunft der Polizei nicht mehr geprüft werden! Also viel easier als vor dem Lockdown, so sagte die Rezeptionsdame... Impfung und Zertifikat braucht also kein Mensch ✌️.

                                                • Da ich nun dort war im Club Amesia, möchte ich Eure Angaben präzisieren: Dass man keine Daten angeben muss gilt nur für geimpfte Gäste und man muss das Zertifikat zeigen, Ungeimpfte müssen einen Zettel ausfüllen. Finde ich aber voll OK, dafür habe ich mich ja schliesslich geimpft...

                                                  Das ist aber ganz neu! Bis gestern gab es keine Kontrolle und keine Masken-Pflicht!

                                                  Bezüglich Masken, Franz soll Geld in Lüftung investieren, ganzer Club stinkt wie eine Fritteuse! Oder noch besser, anständiges Essen anbieten.

                                                  Ein Paar schöne und neue WGs wäre auch Empfehlenswert.

                                                  • Im Amesia gibt es keine Maskenpflicht und du musst deine Daten auch nicht mehr angeben. Würde zur Sicherheit dennoch immer eine Maske in der Tasche mitnehmen.


                                                    Der Club ist am Wochenende meist gut besucht und hat auch viel junges Publikum.

                                                    Korrekt - keine Maskenpflicht und keine Angaben der Daten - leider ist die Qualität der WG's nicht ganz wie früher, aber es wird immer besser!

                                                    • Ich habe vor ein paar Tagen ein Amesia-Girl getroffen, die ihre Dienste nun auch privat anbietet. Selbstverständlich macht sie dies auf völlig legaler Basis, an einem legalen Ort und nur unter legalen Umständen. Aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen möchte ich ihren Namen hier aber trotzdem nicht nennen. Ein kleiner Tipp: Sie inseriert auf einschlägigen Seiten und wer sie schon vom Amesia her kennt, weiss sofort, dass sie es ist.


                                                      Nun gut, Whatsapp geschrieben, hingefahren und in einer privaten Wohnung getroffen. Wohnung ist ok und sauber aber der Charme eines Clubs (auch wenn es das Amesia ist ^^) kann eine solche Wohnung trotzdem nicht versprühen. Ausserdem liebe ich im Club das Flirten, das verbale Vorspiel und das sich einander Annähern bevors im Zimmer dann zur Sache geht. Das entfällt in einer solchen Privatwohnung vollkommen. Daher war die ganze Atmosphäre auch eher kühler und sexuell weniger aufgeladen als im Club: Hallo sagen, duschen, ausziehen und schon liegt man nackt aufeinander. Dann gings dann schon los: Zack, zack, rein-raus rein-raus, Stellungswechsel, von oben und unten, von der Seite und von hinten. Immerhin schluckte ihre Pussy problemlos meinen ganzen Spritzkolben - da habe ich auch schon andere Erfahrungen gemacht (s. Erlebnisbericht im Club Zeus). Ich habe wunderbar abgesamt, bezahlt und tschüss. Preis wie im Amesia, ausser dass man sich den Eintrittspreis erspart. Der Service war gut, eigentlich sehr gut sogar! Man merkte, dass sie ein Profi ist und etwas von Kundenbindung versteht.


                                                      Meiner Meinung nach war der Besuch trotzdem nur halb befriedigend. Mir fehlte die Stimmung, die Vorfreude, das heiss werden im Club, das Auswählen des Girls, das Umworben werden vom Girl, et cetera! Das ist meine persönliche Meinung und Neigung und das sehen andere vielleicht anders. Trotzdem war es wahrscheinlich nicht ganz das letzte mal, dass ich sie auf privater Basis besuchte.


                                                      Fazit: Ich hoffe fest - und das hoffen wahrscheinlich fast alle - dass die Clubs ENDLICH wieder aufgehen!!!!!!! Es gibt nichts, was ein erotisierender Clubbesuch ersetzen kann! Einfach nichts!

                                                      • Als die Bumsalp noch Bumsalp war, was wurde hier abgelästert, gejammert und gemotzt was alles nicht gut sei an der Bumsalp. Und jetzt wo die Bumsalp Amesia heisst und mit einem neuen Konzept aufwartete wird wieder gemotzt, gejammert und man wünscht sich gar die Bumsalp zurück. Ja genau, die Bumsalp die ja angeblich so schlecht war.


                                                        So langsam kann ich den einen oder anderen Club Besitzer verstehen der auf „Verbesserungsvorschläge“ von Autoren hier (mich inklusive) pfeift. Den am Ende des Tages sind es Sie die täglich vor Ort sind und den Puls direkt bei den anwesenden Gästen fühlen.


                                                        Das ist das selbe wie mit Berichten. Ob über einen Club viel, wenig oder gar nicht berichtet wird sagt rein gar nichts über Besucherzahlen aus…


                                                        Und übrigens, gemäss Girls im Amesia gibt es jetzt, trotz gratis Eintritt tatsächlich weniger Schnorrer. Solche die sich 8, 9 oder 10 Stunden im Club aufhielten, sich stinkfrech 4 oder 5 mal die Bäuche stopften, gratis gesoffen haben, Girls belagerten und dann einen einzigen Zimmergang à 30 Minuten buchten. Und beim auschecken sich noch frech beschwerten warum keines der Girls Lust hatte mit Ihnen zu essen.


                                                        Selbstverständlich gab es auch etliche Gäste die mit dem Gratis Angebot an Essen und Alkohol vernünftig und fair umgegangen sind sowie mehrere und oder lange Sessions gebucht haben. Für die ist es natürlich schade das dieses Angebot gestrichen wurde.


                                                        Beim lesen der ganzen Diskussion hier ist mir ein Zitat aus der Autobiografie über Lemmy in den Sinn gekommen…

                                                        “In my life so far, I have discovered that there are really only two kinds of people - those who are for you - and those who are against you. Learn to recognize them, for they are often and easily mistaken for each other.”


                                                        Guter alter Lemmy, R.I.P.

                                                        • als ehemaliger Stammgast stimme ich Euch eigentlich in allen Punkten zu!


                                                          Matterhorny : ich frage mich ob das nun die Notbremse ist??? Bzw. ob es eventuell bereits zu spät ist??? Wäre wirklich schade!


                                                          Was den Rauswurf von Jessica betrifft: Der war längst überfällig, denn sie war als GF m.E. das eigentliche Problem der Alp! Sie war unmotiviert und den Gästen gegenüber unaufmerksam, ignorierte berechtigte Kritik von Stammgästen und war die eigentliche Promotorin des unnötigen Umbaus und des neuen Konzeptes...


                                                          Was Diana betrifft trifft genau das Gegenteil zu! Ich kenne KEINE andere Club-Managerin die so auf Kundenwünsche einging bzw. gegenüber den Kunden so aufmerksam und liebenswürdig war wie sie! Echt schade - ich wünsche ihr auf diesem Weg nur alles Beste und dass sie schnell wieder etwas Passendes findet - und wir uns dann wieder begegnen - viel Glück!!!

                                                          • Das Amesia als Life Nachfolger zu positionieren war definitiv die falsche Entscheidung.


                                                            Als Saunaclub mit dieser Wellness Etage war er top.


                                                            Staff war aufmerksam.


                                                            Die Küche war abwechslungsreich und passend, die aktuellen Snacks kann man getrost vergessen.


                                                            Die Motto-Tage waren gut.


                                                            Die Shows mit unnahbaren Show Acts sind und waren schon immer überflüssig.


                                                            Terrasse im Sommer mit Grill, einfach super.


                                                            Wenn ich Barfeeling will, gehe ich ins Aphro.

                                                            • Hallo Master


                                                              Besser kann man es nicht beschreiben....


                                                              Du bist sicher nicht allein mit deiner Einschätzung.


                                                              Der einzige Club den ich kenne ohne Schlüssel, Bändeli, Badge oder was es sonst noch gibt hat sich verabschiedet aus der oberen Liga.....


                                                              Eintritt zahlen, essen, wellnessen, Terrasse benützen etc.

                                                              Das war so einfach.


                                                              Hoffentlich wird irgendwann die Notbremse gezogen. Bevor es zu spät ist:(


                                                              Gruss an alle Bumsalpfans.

                                                              Matterhorny

                                                              • Jeder Club, jede Geschäftsidee, alles was erfolgreich sein soll braucht ein Alleinstellungsmerkmal, ansonsten ist der Untergang in der Masse garantiert!


                                                                Die Bumsalp war irgendwie einzigartig. Ob es einem gefallen hat oder nicht sei dahingestellt, aber einzigartig war es definitiv. Zudem war das Wellness eines der Besten in der Saunaclubwelt!


                                                                Das Globe ist vom Lineup einzigartig und von der Möglichkeit her jederzeit und überall public ficken zu können. Das kann einem gefallen oder nicht, aber einzigartig ist das definitiv!


                                                                Im Freubad ist für mich der Pärchenclub einzigartig. Das kann einem zusagen oder nicht, aber wenn man versaute hemmungslose Sexparties in dieser Art mag, dann muss man ins Freubad gehen. Ganz einfach!


                                                                Und was ist jetzt mit dem Amesia? Ein Interieur und ein Konzept das weder Fisch noch Vogel ist. So was kriegt man an jeder Ecke. Welchen Grund gibt es für mich das Amesia zu besuchen und zwar genau das Amesia und nur das Amesia? Ich weiss es nicht. Zumal ich jetzt fürs Wellness auch noch extra bezahlen muss! Ich bezahl doch nicht 60.- Fr. für ein paar Saunagänge! Zudem sind die Preise angesichts des Lineups viel zu hoch! Dort bezahlt man mehr als im Globe! Gehts eigentlich noch? Mir persönlich sagt ein anständiger Eintrittspreis, dafür tiefere Zimmerminuten und Gratiswellness definitiv mehr zu als das aktuelle Konzept!


                                                                OK, man meine Ausführungen geben meine persönliche Meinung wieder und über die kann man durchaus geteilter Meinung sein. Zum Glück sind die Geschmäcker und Vorlieben ja unterschiedlich. Aber jeder Kunde muss in einem Club etwas sehen oder finden, das ihn immer wieder hinzieht! Etwas das speziell ist, etwas das den Club von den anderen abhebt. Für mich bietet das Amesia nichts dergleichen und der zukünftige Erfolg des Amesias wird zeigen, ob ich mit meiner Meinung alleine dastehe oder ob das (leider) sehr viele andere Pay6-Liebhaber ebenso sehen wie ich.

                                                                • Auch ich schwelge in den guten, alten Bumsalp Zeiten. Grosse Auswahl an sexy und netten Girls, ansprechendes Essen, einen schönen Wellnessbereich und am Weekend meist sehr gute Stimmung. Das Preis-/Leistungsverhältnis war für mich stimmig. Was ist nur aus all dem geworden??


                                                                  Ich bin kein Fan des neuen Konzeptes und habe den Club deshalb auch nicht mehr besucht.


                                                                  Schade, für den einst so tollen Club ..........X/

                                                                  • Amesia hat seine gesamte Geschäftsführung an der Front gestern entlassen, Jessica, Diana und die Deutsche mit den dicken Silis am Empfang, ehemals Restaurant und ganz früher Club Globe.


                                                                    Marcel (Franz) geht wie immer nach seinem langjährigem eigenen Rezept vor, indem er langjährige Weggefährten, die er zuerst über einen langen Zeitraum in den Himmel gehoben hat dann plötzlich fallen lässt.


                                                                    Dies war kurz vor der Schliessung vom Club Life ebenso wie auch bei seiner Beteiligung am Club Rouge.

                                                                    Irgendwo werden dann immer willkommene Sündenböcke gesucht, die für alles die Schuld tragen.

                                                                    Einher gingen dann immer auch wieder Konkurse von den verschiedenen Betreiberfirmen der Clubs, wo irgendwelche Strohmänner (Frauen) eingesetzt waren für Marcel (Franz) im Hintergrund.

                                                                    Die Schulden bei Handwerkern und Sozialversicherungen, die nie mehr zu ihrem Geld kamen, können so auch auf dem Betreibungsweg nicht mehr eingefordert werden.


                                                                    Neu gibt es am Eingang zum Amesia jetzt auch 2 Securities, die die Freier und neu auch das Personal (Girls) überwachen.

                                                                    Offiziell heisst es zum Schutz derjenigen, Kenner vermuten eher zum Schutz für Marcel.


                                                                    Amesia quo vadis, wieder einmal!

                                                                    • Denke mal ja, aus der Aphrodisia. Momentaufnahme: persönlich guter Draht, aber nicht grad das poster girl der Bewegung Säuseln und Betutteln, mehr für den stärkeren Geschmack. Wer's mag hat eine unverstellte Frau der er näher kommen muss falls er den Nerv dazu hat im Puff - und optisch gibt's nicht wenig zu entdecken. In einer Hinsicht top in 7 Jahren pay6.

                                                                      In der Amesia sicher einen Versuch wert - hatte selbst noch mal mit dem Gedanken einer Wiederholung gespielt, beim nächsten Besuch wegen einer verlockenden Alternative aber nicht umgesetzt.

                                                                      sagt mal, der Author TaBasCo war doch laut Profil zuletzt online Dezember 2019.?

                                                                      • Denke mal ja, aus der Aphrodisia. Momentaufnahme: persönlich guter Draht, aber nicht grad das poster girl der Bewegung Säuseln und Betutteln, mehr für den stärkeren Geschmack. Wer's mag hat eine unverstellte Frau der er näher kommen muss falls er den Nerv dazu hat im Puff - und optisch gibt's nicht wenig zu entdecken. In einer Hinsicht top in 7 Jahren pay6.

                                                                        In der Amesia sicher einen Versuch wert - hatte selbst noch mal mit dem Gedanken einer Wiederholung gespielt, beim nächsten Besuch wegen einer verlockenden Alternative aber nicht umgesetzt.


                                                                        hatte sie lange Nippel ? sah sie vielleicht so aus wie auf den beiden Bildern etwa ?

                                                                        • auf der Rückfahrt aus SG im abendlichen Regen, gedacht, dass ich noch einen Zwischenstopp in Dübi machen kann, da mit Sherry ein neues "südländisches" Girl auf dem TP war...


                                                                          seit heute muss im Amesia eine Maske getragen werden, man bekommt eine am Empfang...etwas ungewohnt - an der Bar ein Softgetränk bestellt, und die Maske wieder abgenommen...


                                                                          Brianna wegen ihrer ind. Gesichtszüge leicht erkennbar, das letzte mal war sie besetzt, diesmal sass sie an der Bar mir gegenüber und hat mich angelächelt, und kam bald als erste zu mir...etwas geplaudert...


                                                                          aber ich wollte zuerst noch Sherry kennenlernen: eine Mulata mit caramelfarbenem Teint, beide Eltern aus Kuba, aber in NL aufgewachsen, spricht gut dt. und perfekt span., für meinen Geschmack sehr hübsches Gesicht mit (natürl.) vollen Lippen, ein etwas grösserer runder Latina-A, schmale Taille, (leider) grosse Silikon-T., sonst genau mein Typ...


                                                                          ...da ich seit der Corona-Pause mit recht vielen Girls mit Silikon-T. auf dem Zimmer war, habe ich mich nach etwas Nachdenken für das Girl mit den grossen Natur-T. entschieden:


                                                                          Brianna (D-IND)

                                                                          • Ich kann dir auch gleich meinen Erfahrungsbericht mit Saphira nachliefern.

                                                                            Danke, informativer Bericht! smiley_emoticons_thumbs1.gif


                                                                            Zitat

                                                                            Interessanterweise wurde ich bei meinem Besuch auch als erstes von Zoe angesprochen. Sie scheint sehr aktiv unterwegs zu sein und spricht die Männer direkt an...

                                                                            habe ich auch beobachtet, sie kam sogar 2x zu mir, dabei gingen auch ihre Hände auf Wanderschaft...


                                                                            Zitat

                                                                            Saphira ist eher defensiv unterwegs (hat sie mir nachträglich auch bestätigt)

                                                                            sehr wahrscheinlich gab ihr Zoe den Tipp, es bei mir zu versuchen...

                                                                            • Denke mal ja, aus der Aphrodisia. Momentaufnahme: persönlich guter Draht, aber nicht grad das poster girl der Bewegung Säuseln und Betutteln, mehr für den stärkeren Geschmack. Wer's mag hat eine unverstellte Frau der er näher kommen muss falls er den Nerv dazu hat im Puff - und optisch gibt's nicht wenig zu entdecken. In einer Hinsicht top in 7 Jahren pay6.

                                                                              In der Amesia sicher einen Versuch wert - hatte selbst noch mal mit dem Gedanken einer Wiederholung gespielt, beim nächsten Besuch wegen einer verlockenden Alternative aber nicht umgesetzt.

                                                                              • vor kurzem wieder einmal im Amesia:


                                                                                als erstes kam Zoe zu mir...ihre Mutter aus Brasil, ihr Vater aus Südafrika, in Spanien aufgewachsen, spricht deshalb kein portug. aber perfekt span. und engl., Mulata mit mittlerem Teint, toller Body: schlank aber nicht skinny, C-Cup-Natur-Titten (gemäss ihrer Aussage), runder knackiger Hintern, ohne Berührungs-Ängste...


                                                                                als zweites dann Saphira, (steht auf meiner Stirn geschrieben, dass ich Latinas mag?) beide Elternteile aus Kuba, dunkler Teint, Lockenmähne, ebenfalls toller Body mit C-Cup-Natur-Titten, runder knackiger Hintern mit kleinem Tattoo...

                                                                                Ich kann dir auch gleich meinen Erfahrungsbericht mit Saphira nachliefern. Interessanterweise wurde ich bei meinem Besuch auch als erstes von Zoe angesprochen. Sie scheint sehr aktiv unterwegs zu sein und spricht die Männer direkt an (was in der Amesia eher unüblich ist). Rein optisch hat mich aber Saphira eher gereizt - Knackige Figur, Lockenmähne und mit einem umwerfenden Lachen ausgestattet. Sie zu beobachten war wie die Sonne aufgehen zu sehen.

                                                                                Saphira ist eher defensiv unterwegs (hat sie mir nachträglich auch bestätigt), im Gegensatz zu vielen anderen hält sie sich aber nicht in Gruppen auf und 'quaselt', sondern stellt sich meistens vor der Sitzgruppe, links vom Restaurant, in Pose. Ich winkte sie zu mir und schnell fanden wir Zugang zueinander. Sie hat bis vor kurzem in Italien gelebt und ist nun nach Deutschland umgezogen. Sie fühlt sich wohl in spanisch oder italienisch zu parlieren, ihre Deutsch und auch Englisch-Kenntnisse sind eher noch 'basis'. Die ersten Erfahrungen im Pay6 hat sie in Italien (Kontaktbar) gemacht, plant nun regelmässige Abstecher in die 'Amesia' (2-3 Tage pro Woche) zu machen. Nach ihren eigenen Aussagen arbeitet sie in Deutschland noch in einem 'normalen' Job.


                                                                                Sie ist echt süss, quicklebendig und mit dem nötigen Temperament ausgestattet für das die 'Latinas' ja bekannt sind. Sie ist noch nicht sehr erfahren im 'Business' ist aber sehr neugierig neue Dinge kennenzulernen oder generell zu erfahren, was denn so die Saunaclub-Standard's respektive die Ansprüche der CH-Männer sind. Sie lässt sich deshalb gerne führen, hat mir sogar einige Male mitgeteilt, dass sie gewisse Dinge gerne mal vorerst ausprobieren möchte. Kusstechnisch hat sie sich am Anfang eher zurückgehalten wobei sie das mit noch nicht vorhandenem Vertrauen begründet hat. Obwohl wie gesagt der Erfahrungs-Faktor noch fehlt hatte es einen lohnenswerten Reiz sich mit ihr einzulassen. Ihre optischen Reize sind mehr als vorhanden, ihr Lachen bezaubernd und, wenn man respektvoll mit ihr umgeht kommt 'Mann' sicherlich zu dem was er gerne möchte.


                                                                                Ich musste sie lediglich ein wenig bremsen, wenn es um Getränkebestellungen ging respektive das Mitnehmen einer Flasche auf das Zimmer, ansonsten war es ein tolles Erlebnis mit einer aufgestellten und heissen Kubanerin. Bei einer anderen Gelegenheit gerne mal wieder.

                                                                                • vor kurzem wieder einmal im Amesia:


                                                                                  als erstes kam Zoe zu mir...ihre Mutter aus Brasil, ihr Vater aus Südafrika, in Spanien aufgewachsen, spricht deshalb kein portug. aber perfekt span. und engl., Mulata mit mittlerem Teint, toller Body: schlank aber nicht skinny, C-Cup-Natur-Titten (gemäss ihrer Aussage), runder knackiger Hintern, ohne Berührungs-Ängste...


                                                                                  als zweites dann Saphira, (steht auf meiner Stirn geschrieben, dass ich Latinas mag?) beide Elternteile aus Kuba, dunkler Teint, Lockenmähne, ebenfalls toller Body mit C-Cup-Natur-Titten, runder knackiger Hintern mit kleinem Tattoo...


                                                                                  Brianna mit indischen Wurzeln sah ich nur von weitem, da sie längere Zeit mit einem Gast am Plaudern war, sie hat einen etwas kurvigereren Body...


                                                                                  Carmen (RO) kam auch noch zu mir, ein 20j. sehr hübsches natürliches (nicht so stark geschminkt wie auf den Fotos) Girl mit perfektem schlanken knackigen Body (inkl. Natur-Titten), spricht gut engl. und hat mich auf nette Art angesprochen, falls sie auch noch einen Top-Service anbietet, hat sie sicherlich ein grosses Potential...
                                                                                  https://www.amesia.ch/girls/carmen.html-0


                                                                                  ich war aber an diesem Abend nicht in Stimmung für einen Zimmerbesuch, und habe nur hineingeschaut, weil ich gerade in der Nähe war

                                                                                  ...und in den Anfängen der Bumsalp war der Hardn'Rocker dort bis 2012 Stammgast und hat unzählige Top Erlebnisse genossen.


                                                                                  Mit der Zulassung der Strassenkleider Fraktion nahm leider die Zahl der Gäste zu, die nur zum Essen, sich betrinken und Girls angaffen und antatschen kamen.

                                                                                  ...die Strassenkleider-Fraktion war seit der Eröffnung 2009 zugelassen

                                                                                  • Ganz früher als es noch Calypso hiess und in den Anfängen der Bumsalp war der Hardn'Rocker dort bis 2012 Stammgast und hat unzählige Top Erlebnisse genossen.


                                                                                    Mit der Zulassung der Strassenkleider Fraktion nahm leider die Zahl der Gäste zu, die nur zum Essen, sich betrinken und Girls angaffen und antatschen kamen.


                                                                                    Dadurch litt die gute Stimmung unter den Girls erheblich und die Top Shots wanderten ab. Dazu kam fürchterliche ohrenbetäubende Musik.


                                                                                    Der Hard'Rocker war jahrelang nicht mehr da. Weil ihm für das Gebotene der Eintritt und die Zimmerpreise einfach zu teuer waren.


                                                                                    Vor zwei Wochen an einem Freitag Abend wollte er sich ein eigenes Bild machen.... weil es ja keinen Eintritt mehr kostet ein risikoloses Unterfangen.


                                                                                    Fairerweise muss hier gesagt werden, dass der Hardn'Rocker im Zweifelsfall zu Bumsalp Zeiten für 10 Minuten probeweise eingelassen wurde, wenn ihm kein Girl gefiel konnte er gratis wieder gehen. Nachdem dies paar Mal vorgekommen war, gab der Hardn'Rocker seine Besuche auf.


                                                                                    Leider hat sich an den erwähnten Missständen nichts geändert. Ausser dass abwechslungsreiche gute Musik in vernünftiger Lautstärke lief.


                                                                                    Das Line-Up war mitelmässig, die den Hardn'Rocker als einzige Dame brennend interessierende Katja war vor Frust über den Mangel an zimmerwilligen Gästen out of order, ein Gast tanzte mit 5 Frauen fast zwei Stunden, um dann kurz vor Schluss mit einer vermutlich für eine halbe Stunde aufs Zimmer zu gehen.... irgendwie symptomatisch für die Zeit, die der Hard'Rocker an jenem Freitag dort verbracht hat.


                                                                                    Als eine Dame das Interesse vom Hardn'Rocker an der Katja bemerkte, sorgte sie dafür, dass die Katja noch mehr out of order wurde und nicht mehr auf der Bildfläche erschien....wer so blond ist dem ist halt nicht mehr zu helfen. SCHADE.


                                                                                    Faktisch ist das Amesia eine Kontaktbar geworden.... halt eine sehr grosse und die Getränke Preise sind sehr günstig.... für einen Coin, den man an der Rezeption für CHF 10 erwerben kann gibt es beispielsweise einen harten Drink oder ein Cüpli....da kann man nicht meckern ausser dass das Gebräu im Cüpli sehr sauer und eine rechte Beleidigung für dem Hardn'Rocker seinen Geniesser Gaumen war.


                                                                                    Dass der Hardn'Rocker CHF 35 Eintritt für die Wellness Landschaft zahlt wird nur in Ausnahmefällen vorkommen, weil ja dort gemäss Forumsberichten keine Girls mehr anzutreffen sind. Wenn der Wellnessbereich immer noch so schön ist wie ihn der Hardn'Rocker in Erinnerung hat dann sind dann sind CHF 35 angemessen wenn auch am oberen Limit.


                                                                                    Fazit: Wiederbesuch wahrscheinlich wenn sowieso in der Nähe....vielleicht findet sich nächstes Mal ein Girl, mit dem es klappt. Es ist vermutlich ratsam, nicht erst um 0.30 h sondern etwas früher dort aufzutauchen.


                                                                                    Viel Glück, Jessika...mach es bitte besser als Kapitän John Edward Smith.

                                                                                    • Ich denke die Bumsalp war der Ausflug ins FKK-Land aber es lief meiner Meinung nach nicht besonders gut. Dann musste das Life schliessen und Corona kam. Da macht man was man am besten kann und was auch bzgl. Corona wohl risikoloser ist, man wandelt das Amesia in ein Studio um - quasi ein 'Life+'. Das ist erst einmal verständlich aber ich war sowohl im Life als auch in der Bumsalp/Amesia nur selten zu Gast und daran wird sich wohl wenig ändern. Denn das Konzept ist für mich nebenrangig, das wichtigste sind für mich die Damen (und auch der Preis), aber da hatte ich auf der Bumsalp zu wenige die mich hinzogen, auch im Life war hin und wieder eine, aber das ist zu wenig um mich da Stammgast werden zu lassen. Ich werde weiterhin ab und an reinschauen (zumal der Eintritt frei ist) aber solange nicht mindestens 2-3 Top-Damen anwesend sind wegen denen es sich für mich lohnt extra ins Amesia zu fahren wird sich da wenig daran ändern.

                                                                                      • Irgendwie das Club läuft und Franz ist zufrieden, sonst wurde er nicht weiter machen! Ich weiss nicht ob Kritik hier, auch wenn gerecht ist, würde etwas bringen????

                                                                                        Ja, so muss es wohl sein. Der Chef kennt ja seine Zahlen am besten, liest sie vor allem täglich, und für ihn scheinen sie zu genügen. Andernfalls würde er ja mal einen erfahrenen GF wie Toni oder Torsten engagieren.

                                                                                        hampe7

                                                                                        Wenn du das nächste mal im Amesia bist, sagst doch dem Franz selber. Was er besser machen muss. Wird ihn mehr beeindrucken wenn du es im persönlich sagst. Als wenn du es im Forum sagst.

                                                                                        Der wird dir völlig unbeeindruckt sagen, mach selber einen Club auf und nerv mich nicht.

                                                                                        • Ein erfolgreicher ( Erotik ) Unternehmer geht auf Kritik und Wünsche der Kunden ein, die Kunden bringen das Geld in die Clubs. Wenn sich ein Konzept als erfolglos erweist kann man das immer korrigieren, da fällt niemandem ein Stein aus der Krone.

                                                                                          Der Club Amesia hat grosses Potential, eines der besten Wellnessbereiche in einem Saunaclub, die Küche und das System mit dem Essen und Getränken wie es vorher war, für mich war es neben den Girls der Hauptgrund um den Club zu besuchen.

                                                                                          Nicht zu vergessen das nette und hilfsbereite Personal wo ich nur beste Erfahrungen gemacht habe, speziell in Erinnerung ist mir die kleine hübsche Blondine an der Rezeption mit dem sexy Po, die war immer ein richtiger Aufsteller. ;)


                                                                                          • Mir ist rätselhaft wie Manager oftmals denken mit Angebotsabbau kommt ein Business wieder zum laufen.

                                                                                            Macht das gute doch einfach besser, es war alles da!!!

                                                                                            Stellt mal einen guten Koch ein welcher feines essen zubereiten kann. Showküche, seit kreativ.

                                                                                            Stellt eine geil Masseurin ein die „noch“ bessere Massagen macht.

                                                                                            Stellt einen besseren Dj an der top Musik macht.

                                                                                            Organsiert wieder Show, noch geilere als zuvor.

                                                                                            Die Gäste wollen unterhalten werden und möglichst lange im Club verweilen, dann gehen sie auch 2-3 Mal aufs Zimmer.

                                                                                            Natürlich gute Frauen, fragt doch mal bei den Gästen nach Feedback wie in allen anderen Clubs auch :) Die Frauen fühlen sich generell wohl, nicht so militärisch geführt wie im Globe, dafür verdienen sie etwas weniger. Fair enough, nicht jede will Druck und bei der Nr. 1 arbeiten. 

                                                                                            Die Louges waren ein Fehler habe da noch selten jemanden sitzen gesehen. Rückbau!

                                                                                            Man hats probiert, hat nicht funktioniert, also wieder zurück zum alten Erfolgskonzept.

                                                                                            Wieso schreib ich das alles. Mir liegt der Club am Herzen, die Mitarbeiter sind alle ausnahmslos Top, herzlich, familiär, nett und machen einen super Job. Ich hatte dort super geile Erlebnisse und die Alp war eine echte Alternative. Es schmerzt mich das alles jetzt mit anzusehen wie der Club zugrunde geht. Wenn Ihr wieder zurück findet bin ich der erste der Euch hierbei unterstützt.

                                                                                            Und bitte nehmt Corona nicht als Entschuldigung für das fernbleiben der Gäste, das Globe ist rappelvoll ;)

                                                                                            • obwohl ich etwas gegen Free Alk und Strassenkleidung habe, konnte man sich aber gut damit arrangieren. So wie viele ehemaligen Stammgäste auch. Der Laden lief mal super, jedenfalls am Wochenende, aber da hat sich in meinen Augen schon der Untergang abgezeichnet.

                                                                                              Es gab z.B. keine Regeln für uns Männer. Die Frauen hatten den Zimmergang erst fest, wenn du mit ihr an der Rezeption bezahlt hast. Einige Gäste haben das schamlos ausgenutzt.

                                                                                              Dadurch sind die Frauen immer zurückhaltender geworden.

                                                                                              Etwas später durften die Frauen auch selbstständig nicht mehr in den Wellnessbereich gehen. Egal ob zum kurzen relaxen oder zum akquirieren, Ich fand das immer klasse dort zu flirten, sich näherkommen und dann ins Zimmer.

                                                                                              Dann noch später sind die Frauen noch "fauler" geworden. Damit hat es auch die letzten an Clubs gewöhnte Kunden vergrault.

                                                                                              Ein weiterer nicht uninteressanter Punkt ist der Preis, Als die Alp geöffnet hat, war der Preis, für relativ viel Durchschnitt ,noch gerechtfertigt, aber jetzt nicht mehr.

                                                                                              • Club Life geschlossen, Club Rouge geschlossen, Amesia, das sein Image Bumsalp nie loswerden wird, ist wohl das nächste Opfer, eigentlich schade

                                                                                                Warum schade? Jeder erntet das was er sät oder jeder bekommt das was er verdient. Das Rouge gehört ihm schon lange nicht mehr... im Life warst du nie, in der Bumsalp nur sporadisch. Dein Stammclub ist Globe. Also wo liegt dein Problem und warum findest du das schade?

                                                                                                • Mit dem neuen Konzept wirds ganz schwierig, früger war die Alp noch in Konkurrenz mit dem Globe, diese Zeiten sind aber lange vorbei, das Amesia ist geschlagen, Meilenweit hinten. Freitag / Samstag Abend Frauen wie Männer sitzen gelangweilt rum, keine Show‘s, kein Essen mehr, ausser Nuggets, Frühlingsrollen und Sandwich etc. gegen Bezahlung, Wellness gegen Bezahlung. Schaade, das Amesia hat wirklich alle Pluspunkte aufgegeben. Stimmung kommt so keine auf.

                                                                                                  Meine Worte vor geraumer Zeit, aber der Franz ist offenbar nicht lernfähig bzw. kundenorientiert :thumbdown:

                                                                                                  • Wie kann man einen so schönen Club mit meinen vielen jahrelangen geilen Erlebnissen so an die Wand fahren||

                                                                                                    Schlaft gut.

                                                                                                    Matterhorny

                                                                                                    Tja, so ist das halt, wenn man zweigleisig fährt und von Saunaclubs keine Ahnung hat. Gäste in Bademäntel und Strassenkleider zusammen im Club vertragen sich eben nicht bzw. auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen geht nicht.

                                                                                                    Oder wie würde Ingo jetzt sagen "Oberschlau sein, kostet" 8o.

                                                                                                    • Mit dem neuen Konzept wirds ganz schwierig, früger war die Alp noch in Konkurrenz mit dem Globe, diese Zeiten sind aber lange vorbei, das Amesia ist geschlagen, Meilenweit hinten. Freitag / Samstag Abend Frauen wie Männer sitzen gelangweilt rum, keine Show‘s, kein Essen mehr, ausser Nuggets, Frühlingsrollen und Sandwich etc. gegen Bezahlung, Wellness gegen Bezahlung. Schaade, das Amesia hat wirklich alle Pluspunkte aufgegeben. Stimmung kommt so keine auf.


                                                                                                      Danke hampe7 für deinen Beitrag.


                                                                                                      Ich wollte bald einmal mit eigenen Augen sehen wie sich der Club verändert hat.

                                                                                                      Aber dein Beitrag lässt nichts Gutes erahnen...

                                                                                                      Momentan lasse ich es lieber sein. Sonst kommen mir noch die Tränen;(

                                                                                                      Wie kann man einen so schönen Club mit meinen vielen jahrelangen geilen Erlebnissen so an die Wand fahren||


                                                                                                      Wir sollten einen Aufruf starten und alle klar zum Ausdruck bringen das es so nicht weitergehen kann....

                                                                                                      Bevor es zu spät ist=O


                                                                                                      Gruss an alle die auch gerne an die Bumsalpzeiten zurückdenken.....

                                                                                                      Schlaft gut.

                                                                                                      Matterhorny

                                                                                                      • Mit dem neuen Konzept wirds ganz schwierig, früger war die Alp noch in Konkurrenz mit dem Globe, diese Zeiten sind aber lange vorbei, das Amesia ist geschlagen, Meilenweit hinten. Freitag / Samstag Abend Frauen wie Männer sitzen gelangweilt rum, keine Show‘s, kein Essen mehr, ausser Nuggets, Frühlingsrollen und Sandwich etc. gegen Bezahlung, Wellness gegen Bezahlung. Schaade, das Amesia hat wirklich alle Pluspunkte aufgegeben. Stimmung kommt so keine auf.


                                                                                                        • Hallo green


                                                                                                          Ab sofort bin ich auch Mitglied in deinem Fanclub:)

                                                                                                          Wieviel kostet der Jahresbeitrag?

                                                                                                          Die stärker pigmentierten Girls dürfen aber auch aus anderen Ländern als nur Deutschland stammen....


                                                                                                          Gruss an alle Exotinnenfans:P

                                                                                                          Bekennt euch ruhig auch dazu. Es tut nicht weh und ist nicht strafbar. Versprochen:D


                                                                                                          Gruss

                                                                                                          Matterhorny

                                                                                                          • Geht mir genau so. Der Club hat seine besten Qualitätsunterschiede zu andern Clubs aufgegeben:

                                                                                                            1. Das beste Essen

                                                                                                            2. Die Wellnessoase, kostet jetzt und schliesst früh

                                                                                                            3. Im Eintritt enthaltene Getränke

                                                                                                            4. Preiserhöhung wenn man nebst Zimmer auch etwas essen und trinken möchte,

                                                                                                            und die angebotene Verpflegung ist ja lächerlich.


                                                                                                            Seit der Wiedereröffnung hat sich die Anzahl der Mädels fast halbiert, warum wohl?

                                                                                                            • Beim Durchstöbern des Wochenplans ist mir ein spezieller Name ins Auge gestochen - Snowwhite. Es handelt sich dabei um das schweiz-deutsche Pornosternchen die durch diverse Filmchen auf den verschiedensten Portalen bekannt wurde. Sie scheint ziemlich versaut zu sein und ist nicht zum ersten Male in einem CH-Club anzutreffen. Auf den Filmen (z.B. Pornhub) sind auch ihre körperlichen Veränderungen über die letzten Jahre deutlich sichtbar. Mittlerweile ist sie schon fast Ganzkörper tätowiert und die verschiedenen OPs lassen sie schon ziemlich unnatürlich aussehen. Nun, die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschiedenen bin aber echt gespannt wie das Echo auf ihre Anwesenheit ist. Falls sie jemand besucht würde ich gerne darüber lesen. Allenfalls versucht hier die Clubleitung ein neues Konzept um mehr Kunden in den Club zu locken.


                                                                                                              Die Clubleitung sollte zum vorherigen Konzept zurückkehren. Dann würden sie auch mich wieder sehen....

                                                                                                              Ob der Club mit dem jetzigen Konzept erfolgreich wird wage ich zu bezweifeln.


                                                                                                              Voll tätowierte Frauen gefallen mir überhaupt nicht. Ist eher abschreckend....

                                                                                                              Aber natürlich gibt es Männer die sowas mögen. So soll es auch sein;)


                                                                                                              Gruss an alle die heute auch nicht arbeiten müssen:)

                                                                                                              Bin auf dem Weg in einen Club in der Region Solothurn. Direkt an der Autobahn....


                                                                                                              Matterhorny

                                                                                                              • Beim Durchstöbern des Wochenplans ist mir ein spezieller Name ins Auge gestochen - Snowwhite. Es handelt sich dabei um das schweiz-deutsche Pornosternchen die durch diverse Filmchen auf den verschiedensten Portalen bekannt wurde. Sie scheint ziemlich versaut zu sein und ist nicht zum ersten Male in einem CH-Club anzutreffen. Auf den Filmen (z.B. Pornhub) sind auch ihre körperlichen Veränderungen über die letzten Jahre deutlich sichtbar. Mittlerweile ist sie schon fast Ganzkörper tätowiert und die verschiedenen OPs lassen sie schon ziemlich unnatürlich aussehen. Nun, die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschiedenen bin aber echt gespannt wie das Echo auf ihre Anwesenheit ist. Falls sie jemand besucht würde ich gerne darüber lesen. Allenfalls versucht hier die Clubleitung ein neues Konzept um mehr Kunden in den Club zu locken.

                                                                                                                • letzten Freitag wollte ich eigentlich einen Club mit Aussenbereich besuchen, wegen eines Gewitters und Stau aufgegeben, und stattdessen ins Amesia...


                                                                                                                  eigentlich wollte ich die Cubana Mia wiedersehen, die ich vor 1.5 Jahren einmal in einem Studio besucht hatte

                                                                                                                  (im Studio Artemis war die 1/2h = 150 Fr. ohne die Möglichkeit, vorher zu plaudern/sich zu akklimatisieren, im Life 240 Fr., also ist das Amesia für mich die beste Option...)

                                                                                                                  Mittags war sie noch auf dem TP, als ich vor dem Betreten des Clubs noch einmal den TP abgecheckt habe, war sie ganz von der HP verschwunden smiley_emoticons_confusednew.gif (ein Girl hat mir verraten, dass sie 1h zuvor entlassen wurde, und sich inzwischen ev. tunen liess)


                                                                                                                  an der Bar wurde ich zuerst von Aurelia angesprochen, einer deutsch-kongolesische Mischung mit recht hellem Teint. Die Fotos und Beschreibung (zierlich, Superknackpo) sind m.E. allerdings nicht mehr aktuell, sie ist inzwischen doch einiges fülliger...als Vorsitzender des Fanclub "stärker pigmentierter deutscher Girls" hätte sie mich dennoch gereizt, fand sie auch sympathisch, aber leider liess sie sich tunen...


                                                                                                                  Lilly habe ich nur einmal ganz kurz gesehen, sie ist aber scheinbar auch getunt, und nicht ganz mein Beuteschema


                                                                                                                  den Club deshalb nach kurzer Zeit ohne Zimmerbesuch verlassen...


                                                                                                                  Jetzt auch 20 CHF für Stripshow, Salami-Taktik!

                                                                                                                  diese Ankündigung verschwand 1 Tag vorher wieder von der HP

                                                                                                                  • Wie läuft es im Amesia, war jemand dort ?

                                                                                                                    Ich war kürzlich an einem Freitag dort. Einziger Grund ist lediglich meine Favoritin die ich schon einige Zeit kenne. Während meiner Zeit waren ca. 10 Männer im Barbereich zugegen (alle in Strassenkleider). Im Restaurant sassen ausschliessend 4 Frauen. Anscheinend war auch die Sauna mehr oder weniger Gästefrei (Neu: Eintritt). Ca. 35 Frauen waren im Barbereich sichtbar. Daraus zu schliessen kann man sagen, dass nicht viele Zimmer besetzt waren. Auch ich hatte eine Auswahl an Zimmern die ich normalerweise nicht habe. Beim Line-up hat sich wenig bis gar nichts geändert. Einzelne Perlen, ansonsten naja. Mir ist jedoch aufgefallen, dass sich die Girls weniger in Gruppen aufhielten und immer mal wieder versuchten bei den wenigen Gästen anzubandeln (Neue Stallorder?)

                                                                                                                    Die Girls verdienen anscheinend trotz höheren Service-Preisen weniger und zahlen zudem weiterhin den Eintrittspreis. Das neue Motto scheint zu lauten: Kommt rein (gratis), trinkt ein paar Colas (gratis), quatscht mit den Girls (gratis) und geht wieder. Kann mir deshalb nicht vorstellen, dass sich dieses Konzept auszahlt (für alle). Obwohl ähnlich wie im Aphro ist dort einfach ein anderes Line-up.